plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

167 User im System
Rekord: 193
(23.01.2017, 16:02 Uhr)

 
 
 Impfforum
  Suche:

 gefährliche Behauptungen 25.09.2002 (02:47 Uhr) Nickvonzoehner
Lasst euch bloß nicht von den Impfgegner draußbringen lassen und euch nicht impfen, das kann gefährliche Folgen haben, wenn ihr euch und eure Kinder nicht impft. DIe aktuellen Statistiken von Erkrankungen finden sie auf http://www.rki.de/INFEKT/EPIBULL/2002/38_02.PDF

Sie finden auf der Seite auch schnell infos zu Krankheiten.
 Re: gefährliche Behauptungen 25.09.2002 (09:57 Uhr) Bernadette
Hallo NickvonZoehner!


Ohne dich und deinen Link für das RKI blosstellen zu wollen werde ich mal anfangen deinen Link zu überfliegen und die einzelnen Details, die mir auffallen zu argumentieren.

Als erstes behauptet das RKI, dass der Influenza Virus nicht unterschätzt werden darf.

Dieser Virus wurde noch nie isoliert, udn biochemisch charakterisiert. Ausserdem kann er daher noch nicht einmal mit der grippe in verbindung gebracht werden.
Um ein Virus zu isolieren müssen vier Fotografien gezeigt werden: vom Virus, das Zellen infiziert, vom Virus selbst, von den Proteinen in seiner Hülle und von seinen Nukleinsäuren. Dann muss man bestimmen, aus welchen Aminosäuren seine Proteine bestehen und was der genetische Code seiner Nukleinsäuren ist, wie er angeordnet ist, d.h. man muss mit ihrer Entschlüsselung beginnen. Außerdem müssen Kontrollexperimente durchgeführt werden, d.h. parallel muss mit dem gleichen nicht infizierten Zelltyp gearbeitet werden. Mit anderen Worten: man muss genau die gleichen Versuche mit den gleichen Produkten, den gleichen Konzentrationen, im gleichen Zeitraum, bei gleicher Temperatur durchführen, d.h. unter völlig gleichen technischen Bedingungen. Das Ergebnis muss so aussehen, dass nichts zu finden sein darf, was mit den Fotos vom Virus übereinstimmt. Schließlich müssen entsprechend der Fortschritte bei den Untersuchungen die Ergebnisse in den entsprechenden wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht werden, damit die Versuche in anderen Laboren wiederholt werden können und gleiche Ergebnisse zeigen.

Wo findest du diese Puiblikation beim RKI? Wenn man nachfragt, kommen solche Argumente heraus: Impfungen gehören zu den wichtigsten udn wirksamsten Präventivmaßnahmen der heutigen Zeit udn der Virus wurde selbstverständlich isoliert.
Nach nochmaligen Bitten, eine Kopie einer Publikation zu bekommen wurde man barsch abgewiesen----siehe
http://www.klein-klein-aktion.de

Weiters steht zur Klinischen Bedeutung von Influenza: ...und führen zu einer Vorrübergehend lokalen Abwehrschwäche...

Ja das ist wirklich eine sehr schlimme Krankheit, die Grippe.

Dass die Grippe auch nicht harmlos verlaufen kann und man sicherlich als älterer Mensch vielleicht sogar in Krankenhaus eingeliefert werden könnte bestreite ich nicht aber noch nie, ja noch nie wurde so eine Aufruhr über Fieber verbunden mit Fieberreaktionen event. Schnupfen udn Husten so überbewertet als heute,--nein--seit es die Impfuing gibt und seit der Impfstoff verkauft werden muss--das könnte doch sogar dir auffallen!
Laut RKI gibt es eine Schutzrate von 40-89%!

Ja udn falls diese Impfung wirklich schützen sollte(was sie aber nicht kann, da es kein isoliertes VIrenmaterial gibt) dann nur eine Rate von 40% als unterstes Niveau!

Genau--jetzt habe ich den richtigen Absatz gefunden!..das ist großartig, dass sich das RKI selbst Steine in den Weg legt!

Das RKI behauptet: im Impfstoff vorhanden ist das Virus:

(b)A/Moskau/10/99--ähnlicher Stamm
A/new Caledonia/20/99--ähnlicher Stamm
B/Hongkong/330/01--ähnlicher Stamm (/b)

Das RKI gibt es also zu, dass die richtigen Stämme nie isoliert wurden, denn sonst würden sie nicht ähnlicher Stamm dazuschreiben.
Ein kritischer Bürger aus Österreich erzählte mir, dass er beim Ministerium für soziale Sicherheit und Generationen nachgefragt hat, ob dieses Virenstämme jemals isoliert udn biochemisch Charakterisiert wurden. Nach einigem Hin udn Her sagte der,(ich weiß leider den Namen nicht mehr) mit dem er telefonierte, dass es nur vermutet wird, dass es diese Viren sind und dass keine Publikationen vorliegen!

Die Statistiken , die hier vorgebracht werden können überhaupt nicht zur Debatte stehen, da es keien Meldepflicht für Influenza erkrankungen gibt udn bei einer Erkrankung fast nie bis gar nicht der Impfstatus angegeben wird!
Nicht gesagt wird dabei, dass die Personen, die an Inluenza gestorben sind sicher schon eine Vorgeschichte,also eine vorhergehende Krankheit(wie sogar angeführt: Chronisches Herzrasen usw..) hatten udn somit geschwächt waren. Nicht gesagt wird auch, ob die personen, die an Influenza gestorben sind, diese Krankheiten zuvor schon hatten oder nicht.

Auch wird nicht erwähnt ob geimpfte Personen an Influenza erkrankten oder nicht. Also weitläufing unkorrekte Studien.

(b)Auch möchte ich noch darauf hinweisen was das Robert Kochinstitut im April diesen Jahres ins Bundesgesundheitsblatt schrieb(Prof. Dittmann)

``Als Ursachen für die WISSENSLÜCKEN nannte das Expertenkomitee``:

- fehlendes Verständnis der einer Impffolge zu Grunde liegenden biologischen Abläufe
- ungenügend und widersprüchliche Fallberichte und Studienergebnisse
- ungenügender Umfang oder zu kurzer Nachbeobachtungszeitraum bei vielen epidemiologischen Studien
- begrenzte Aussagekraft bestehender Surveillancesystem hinsichtlich Kausalität
- im Verhältnis zur Anzahl epidemiologischen Studien werden viel zu wenig experimentielle Studien durchgeführt.(/b)

Also kann es auch keien Nutzen Risiko-Analyse zu meiner Impfung geben!

Hiermit wünsche ich dir noch einen schönen Tag,

liebe Grüße, Bernadette




die Statistiken und co findest du bei Gesundheit und Krankheiten, Infektionskrankheiten, dann eine Krankheit wählen, wie z.B. Masern, dann kommt eine schöne Info und ein Epedemie Bulletin, mit den Erkrankungsstatistiken :-)
 Re: gefährliche Behauptungen 26.09.2002 (07:51 Uhr) Bernadette
Hi NickvonZoehner!

Ich kenne die Seite des RKI!
Warum gegenargumentierst du nicht meine Behauptungen?

Die Infos, die das RKI über Masern etc schreibt, kann ich alle gegenargumentieren, denn nur in den Impfbefürworterseiten, finde ich fälschliche Behauptungen.

Liebe Grüße, Bernadette

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Impfen-Eine Entscheidung". Die Überschrift des Forums ist "Impfforum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Impfen-Eine Entscheidung | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.