Heinrich-Heine.Net - Das Forum

Dietmar Karlowski

und hier geht's zu:
H. Heine - Leben, Leiden, Werk und Hintergrund
von Wolfgang Fricke
   
  


Dieses Forum wurde von Wolfgang Fricke am 20.11.2000 ins Leben gerufen und wird seitdem von ihm moderiert. Es soll Gelegenheit geben, sich über Heine auszutauschen und Fragen zu stellen.
Seit August 2001 ist der Zugang zum Forum nun auch von diesen Seiten aus möglich. Herzlichen Dank dafür an Wolfgang.

Wir hoffen auf rege Beteiligung.

 
    
     


 Heine-Forum
  Suche:
 Atta Troll 10.06.2015 (18:48) Alexander Mantey
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich lese gerade mit Begeisterung Heines Atta Troll und hätte da eine Frage zu Caput XIV.

Der Bärenjäger aus Deutschland beobachtet die Kinder, die auf dem Marktplatz Brautfahrt spielen:

"Ließen sich im Spiel nicht stören,
Und ich sah, wie der verliebte
Mäuseprinz pathetisch kniete
Vor der Katzenkaiserstochter.

Armer Prinz! Er wird vermählt
Mit der Schönen. Mürrisch zankt sie,
Und sie beißt ihn, und sie frißt ihn;
Tote Maus, das Spiel ist aus."

Worauf bezieht sich Heine, wenn er von "Mäuseprinz" und "Katzenkaisertochter" spricht?

Bezieht er sich auf das Kinderspiel "Mäusejagd"? Ist die Brautfahrt die Mäusejagd? Oder bringt Heine gar seine Einstellung zu Heirat/Ehe zum Ausdruck?

Ferner interessiert mich das Kinderlied "Girofflino, Girofflette!". Gibt's dazu eine Deutung? Hat sich Heine das nur ausgedacht? Verweist er auf irgendwelche Personen?

Gibt es auch eine Deutung zu den gesungenen Strophen der Allerjüngsten? Warum kriegt der Teufel die Meisten Reverenzen?

Mit fehlt der Austausch mit anderen. Ich hoffe, dass Sie Freude daran hätten, mir weiterzuhelfen.

Viele Grüße,

Alexander Mantey
1 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum