Heinrich-Heine.Net - Das Forum

Dietmar Karlowski

und hier geht's zu:
H. Heine - Leben, Leiden, Werk und Hintergrund
von Wolfgang Fricke
   
  


Dieses Forum wurde von Wolfgang Fricke am 20.11.2000 ins Leben gerufen und wird seitdem von ihm moderiert. Es soll Gelegenheit geben, sich über Heine auszutauschen und Fragen zu stellen.
Seit August 2001 ist der Zugang zum Forum nun auch von diesen Seiten aus möglich. Herzlichen Dank dafür an Wolfgang.

Wir hoffen auf rege Beteiligung.

 
    
     


 Heine-Forum
  Suche:
Ich befasse mich im Rahmen eines Seminars mit den Italienbildern der Goethezeit und eines der Werke, die wir näher behandeln werden ist "Die Bäder von Lucca". Das Reisebild lässt mich jedoch etwas ratlos zurück, da es den Anschein erweckt, eher dem Zweck der Kritik an Platen zu dienen. Über Italien selbst wird in diesem Teil der Reisebilder doch eher wenig gesagt? Heine scheint ähnlich Goethe die Natur Italiens wertzuschätzen und die Italiener, mit denen er dort verkehrt scheinen eher Künstlerkreisen anzugehören (Letizia, Bartolo, Franscheska). Generell scheint er Italien stark mit Kunst und Bildung zu verbinden, was besonders in den Dialogen mit Hirsch/Hyazinth immer wieder zum Ausdruck kommt. Gleichzeitig schreibt er aber auch dass es nichts langweiligeres gäbe, als einen Reisebericht über Italien zu lesen, geschweige denn, ihn zu schreiben - seinem Bericht fehlen jedoch die typischen Inhalte einer Reisebeschreibung wie Reiserouten, Sehenswürdigkeiten oder Sitten und Bräuche. Wie lässt sich anhand einer solchen Beschreibung ein Italienbild aus "Die Bäder von Lucca" ableiten? Ich wäre für Ansätze sehr dankbar!
2 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum