plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

43 User im System
Rekord: 93
(12.06.2021, 17:04 Uhr)

 
 
 Bonsai-Info-Archiv
  Suche:
 Re: Tod oder Leben: pinus pinea? 27.03.2002 (12:57 Uhr) Heinrich Vogt
 Re: gleiches Thema 05.04.2002 (09:11 Uhr) Unbekannt
 Re: gleiches Thema 07.04.2002 (20:08 Uhr) Peter Quabeck
 Re: gleiches Thema 17.04.2002 (09:14 Uhr) Ati
> > > Ich habe mir auch Bäumchen gezogen und versuche diese auf
> > > die allgemeine Waldkiefer zu veredeln. 2 lasse ich
> > > draußen,
> > > 2 lasse ich drinnen. Ich denke, wenn die Pinie 2-3 Jahre
> > > ist, kann das mit der Frosthärte klappen.
> > > > Ich habe aus Rom einen Piniensamen mitgebracht und
> > > > eingeplanzt. Das Bäumchen ist mittlerweile ca. 20 cm groß
> > > > und, wie es scheint, einigermaßen über den Winter
> > > > gekommen. Es scheint aber von unten her zu vertrocknen.
> > > > Was kann man da tun? Und hat das überhaupt Sinn, eine
> > > > Pinie in unseren Breitengraden aufziehen zu wollen? Laut
> > > > Google-Suche scheint es niemanden im Internet zu geben,
> > > > der jemals eine Pinus Pinea als Bonsai hatte. Ist das
> > > > sehr verrückt?
> > > > Vielen Dank!
> > > > Patrick
> >
> >
> > meine zweijährigen Piniensämlinge haben den WInter nicht
> > überlebt (hatte sie zusammen mit den anderen Outdoors, z.
> > T. auch Jungpflanzen draußen im Folienhaus in Rindenmulch
> > stehen). Hätte ich sie drinnen überwintern müssen? Ab
> > welchem Alter kann ich sie draußen überwintern?
> >
> > Ati
>
> Hallo,
>
> immer frostfrei überwintern! Anders geht es leider nicht.
>
> Gruß
>
> Peter v. Bonsaiweb.de


Danke, dann starte ich einen neuen Versuch

Ati
5 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.