Forum Fachverband für integrative Lerntherapie e.V.
  Suche:
 Dyskalkulie 30.08.2002 (17:54 Uhr) Fred Steeg
Lieber FIL,

über die Eröffnung Ihres Forums freue ich mich sehr.

Als Nachricht für alle am Thema Dyskalkulie interessierten KollegInnen möchte ich Ihnen den Link zu meinem neuen Artikel zukommen lassen:

Rechenschwäche / Dyskalkulie : ärgerliches Nebenprodukt schulischer Widersprüche. Was betroffene Eltern im Interesse ihrer Kinder bedenken sollten.

Den Volltext des Artikels finden Sie beim IFRK e.V. unter:

http://home.t-online.de/home/ifrk.walter/steeg.htm

Inhalt:
1. Kognitive Schädigungen von Kindern entstehen durch schulische Auslese als Bedingung mathematischen Lernens.
2. Psychosoziale Schädigungen entstehen durch die von der Schule an den Individuen durchgesetzte Moral von Leistung und Erfolg.
3. Warum die Folgen widersprüchlicher Zwecksetzungen der Schule nicht durch bessere Lehrmethoden aufgefangen werden können.
4. Zusammenfassung der Argumente und Schlußfolgerungen

Da die Ansicht der IFRK zwar mit einigen - aber längst nicht mit allen meinen Thesen übereinstimmt, wird dies sicherlich noch Grund für manche Debatte sein, die auch in Ihrem Forum geführt werden könnte.

Da es hier Berührungspunkte mit dem "Teufelskreis-Konzept" von Betz/Breuninger gibt, bin ich sehr gespannt auf Ihre evtl. Anmerkungen - insbesondere auch kontroverse Meinungen über Auslese und die Ideologie der (Un-)Fähigkeits-definitionen bei Lehrern und diversen therapeutischen Schulen.

Viele Grüße
Ihr Fred Steeg

Homepage des Autors:
http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de
aktualisiert am 28.08.2002

Friedrich H. Steeg, Dipl.Psych., Dr., Rechenschwächetherapeut

Rechenschwächeinstitut-Volxheim
und RESI-Verlag
Kreuznacherstr.22-24
D-55546 Volxheim
fred.steeg@t-online.de
0 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum