Forum Fachverband für integrative Lerntherapie e.V.
  Suche:
 Ausbildung beim DIL 03.01.2010 (19:52 Uhr) Angie
 Re: Ausbildung beim DIL 07.02.2010 (09:44 Uhr) Ingrid
> Hallo,
> Bin eigentlich Ingenieurin,aber seit 2001 an einer
> Grundschule in der Übermittagsbetreuung tätig,in den
> letzten Jahren zunehmend in der Hausaufgabenbetreuung.
> Immer öfter stelle ich fest, dass neben den bekannten
> Teilleistungsstörungen auch Leistungsverweigerungen und
> Selbstwertverlust auftreten. Nun würde ich mich gerne in
> diesen genannten vier Bereichen (weiter-)bilden, um
> diesen Kindern über kleine (d.h. nicht unbedingt
> therapiebedürftige) Schwierigkeiten hinwegzuhelfen. Ich
> denke da an leichte Entwicklungsverzögerungen,
> Selbstwertsteigerung und evtl. Übungen zu den
> Teilleistungsstörungen in Kleingruppen. Bei meiner
> Recherche im Internet bin ich auf das DIL gestoßen, dass
> eine Ausbildung zum Lerntherapeuten/-pädagogen für Laien
> anbietet.Diese Ausbildung ist einjährig und wäre für mich
> ideal, da ich mit 49 Jahren nicht mehr ganz so viel Zeit
> in eine Ausbildung  investieren möchte.(Bin Mutter von
> zwei Kindern und habe viele Seminare und Kurse in Sachen
> Kommunikation, Familienstellen, Thomas Gordon und
> Kindererziehung allgemein besucht.)
> Meine Fragen sind nun:
> Hat schon jemand von diesem Institut (deutsches Institut
> für Lerntherapie) gehört (es existiert erst seit 2007)?
> Wie ist die Akzeptanz unter Fachleuten? Welche
> Anerkennung genießt das Institut? Findet diese Ausbildung
> zumindest beim Jugendamt/schulpsychologischen
> Beratungsstellen eventuell Anerkennung?
> Es wäre klasse, wenn ich bald die ein oder andere Frage
> zur Entscheidungsfindung abhaken könnte.
> DANKE!
>
1 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum