Gefahrgutforum
 
PermalinkBeiträge-RSS-Feed

 technischer Name in Klasse 3 bei UN1266 und UN1993 16.09.2002 (13:18 Uhr) Ralf Helwig
Hallo Experten,

im ADR 2001 gibt es diverse Unterscheidungen bezüglich des erforderlichen technischen Namens z.B. bei UN1266 und UN1993, die auch im Beförderungspapier (Sondervorschrift 640)angegeben werden müssen
(Beispiel: 80% Ethanol, 15%Wasser, 5% Parfüm, Flammpunkt 18°C, Verpackungsgruppe II
technischer Name: 1266 Parfümerieerzeugnisse mit entzündbaren Lösungsmitteln (Dampfdruck bei 50°C höchstens 110 kPa)).

Zur "Vereinfachung" gibt es nun (bis 31.12.2002)die multilaterale Vereinbarung M121.

Für mich stellt sich jetzt folgende Frage:
Welcher Text gehört jetzt in das Beförderungspapier und gibt es diesbezüglich zum 01.01.2003 mit dem ADR 2003 weitere Änderungen (wie lautet der Text dann)?

Vielen Dank schon jetzt für Ihre Hilfe.


mit freundlichen Grüßen

Ralf Helwig
 Re: technischer Name in Klasse 3 bei UN1266 und UN1993 16.09.2002 (20:13 Uhr) Willi Pape
Hallo Herr Hellwig,
Die technische Angaben wie Dampfdruck und Flammpunkt sind in der Multilateralen Vereinbarung M121 ja in 8 Gruppen zusammengefasst worden und heissen nun SV 640 a bis 640 h.
Diese Regelung ist auch im ADR 2003 übernommen worden. Im Beförderungspapier brauch dann nicht mehr der ganze Txt eingetragen werden , sondern nur SV 640 und der jeweilige Buchstabe.
Ich hoffe diese Antwort reicht Ihnen und verbleibe,
mit freundlichem Gruß
Willi Pape
 Re: technischer Name in Klasse 3 bei UN1266 und UN1993 27.10.2002 (21:02 Uhr) Oliver Lezius
> Guten Abend Herr Helwig,
ich erlaube mir an dieser Stelle einiges hinzuzufügen.
Sollten Sie, was ja offensichtlich ist, vor dem 01.01.2003 die inhaltlichen Bestimmungen der M 121 in Anspruch nehmen wollen, welche ja ab dem 01.01.2003 in das ADR übernommen werden, so ist dem Beförderungspapier zur Identifizierung der entsprechenden Beförderungsvorschriften die Information "Sondervorschrift 640 D" hinzuzufügen. Das "D" steht in diesem Fall für Stoffe der Verpackungsgruppe II mit einem Dampfdruck bei 50°C von höchstens 110kPa (gem. dem von Ihnen genannten Beispiel). Individuell ist der Großbuchstabe nach der 640 zukünftig der Tabelle A in Kapitel 3.2 zu entnehmen (Spalte 6).
Zusätzlich ist im Beförderungspapier zu vermerken "Beförderung vereinbart nach Abschnitt 1.5.1 des ADR (M121)"!
Dieser entfällt jedoch wie gesagt ab 01.01.2003.

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit helfen konnte.

Oliver Lezius
 Vorstellung 17.10.2002 (17:38 Uhr) Willi Pape
Hallo liebe Forumteilnehmer,
erst einmal möchte ich mich bei Herrn Ridder und Herrn Zitzelsberger für die "Beförderung" recht herzlich bedanken.
Ich hoffe das dieses Forum recht oft genutzt wird. Gerade in der jetzigen Zeit wo das ADR 99 noch gültig ist, das ADR 2001 angewendet werden kann und das ADR 2003 schon vor der Tür steht, darf es doch an Diskussionsstoff eigentlich nicht fehlen.
Ich möchte mich aber für alle die mich nicht kennen kurz vorstellen:
Ich bin Gefahrgutbeauftragter der Thyssen Krupp Stahl AG für Strasse, Schiene, Binnenschifffahrt, Seeschiffaht und Luftfahrt.
Ich muß aber gleich dabei sagen, dass mir der Bereich Luftfahrt, ausser hobbymässig wenn ich aus 4000 meter aus dem Flieger springe, nicht so liegt. Aber scheuen Sie sich nicht Fragen zur Luftfahrt zu stellen, denn es gibt bestimmt jemand der diese beantworten kann.
Es gibt auch keine dummen Fragen, es gibt nur dumme Antworten.
Ich wünsche uns allen, dass dies hier ein Forum mit vielen Teilnehmern und interessanten Beiträgen wird.
Mit freundlichem Gruß

Willi Pape
 Erklärung 15.10.2002 (20:22 Uhr) Willi Pape
Hallo Herr Zitzelsberger,
es wäre nett, wenn Sie kurz erläutern würden wie man richtig auf ein Beitrag antwortet.
Mit freundlichem Gruß
Willi Pape
 Re: Erklärung 15.10.2002 (23:10 Uhr) Reinhold Zitzelsberger
> Hallo Herr Zitzelsberger,
> es wäre nett, wenn Sie kurz erläutern würden wie man
> richtig auf ein Beitrag antwortet.
> Mit freundlichem Gruß
> Willi Pape

Hallo Herr Pape, tut mir leid, ich habe vergessen Sie sofort zu informieren:
Ich habe heute Nachmittag Ihren Status von User auf Moderator erhöht,
dadurch haben Sie das Recht, andere Beiträge nicht nur zu beantworten,
sondern auch zu ändern. Damit können Sie natürlich auch Beiträge
überschreiben. Ich dachte, das könnte für Sie, der Sie ja beinahe
ausschließlich die Funktion des Moderators dieses Forums übernommen haben
(in sehr dankenswerter Weise!!), in irgendeiner Art dienlich sein. Außerdem haben Sie jetzt auch einige Buttons mehr, mit denen Sie Ihre Antwort von anderen Beiträgen abheben können. Sie müssen
also in Zukunft nur darauf achten, dass Sie einen Beitrag beantworten (Antwortbutton am unteren Rand anklicken) und
nicht ändern, dann sollte es funktionieren.

Viele Grüße und ganz herzlichen Dank, auch im Namen von meinem Freund Klaus Ridder für
Ihre Mitarbeit.

Reinhold Zitzelsberger
www.zitzelsberger.de
 GGAV 2003 15.10.2002 (18:08 Uhr) Stefan Ehlers
Hallo Herr Ehlers,
inzwischen liegt die GGAV 2002 als Bundesratsdrucksache Nr. 682/02 vor.
Die Verordnung wurde in der Woche ab dem 09. September im Verkehrsausschuß des Bundesrates diskutiert und wurde auf der Bundesratssitzung am 27. September beschlossen.
Zu finden ist das komplette Dokument im Internet unter www.parlamentsspiegel.de, man findet es in folgenden Einzelschritten: Dokumente - Drucksachen und Plenarprotokolle - Bund
Institution: Bundesrat ; Dokumentenart: Drucksache - Nr.: 682/02.
Neben dem Verordnungstext enthält die Bundesratsdrucksache auch eine Begründung zur GGAV.
Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben und verbleibe,
mit freundlichem Gruß

Willi Pape
 Re: GGAV 2003 15.10.2002 (20:19 Uhr) Willi Pape
> Hallo Herr Ehlers,
>Irgendwie habe ich Ihre Frage überschrieben anstatt zu antworten. Bitte entschuldigen Sie vielmals.
Mit freundlichem Gruß

Willi Pape
 Forumszugang 19.09.2002 (11:37 Uhr) Reinhold Zitzelsberger
Liebe Besucher dieses Forums,
ich hoffe, dass Sie nun alle uneingeschränkt Zugang zum Forum haben. Wenn nicht, dann bitte ich um eine Mail an mich. Ich werde das dann sofort abklären und nach Möglichkeit erledigen.

Vielen Dank und noch viele fruchtbare Diskussionen.
Ihr Webmaster

 Nachteil des Forumumzugs 12.09.2002 (09:31 Uhr) Willi Pape
Hallo,
ich finde es ausserordentlich schade, das durch den "Umzug" des Forums auf diesen Servers vielen die Möglichkeit genommen wurde an dem Forum teilzunehmen.
Da dieses Forum nun auf einem Chatserver liegt und bei den meisten Firmen das chatten verboten ist und diese Seiten automatisch gesperrt sind, ist ein Zugriff vom Büro aus in den meisten Fällen nicht mehr möglich.
Ich gehe aber mal davon aus, dass die Fragen rund ums Gefahrgut währen der Arbeitszeit im Büro auftauchen. Hoffentlich war dies eine richtige Entscheidung von Ihnen. Ich wünsche mir das es hier mit dem Forum weitergeht. Es hat mir nämlich immer viel Spaß gemacht

Mit freundlichem Gruß

Willi Pape
> Hallo,
> ich finde es ausserordentlich schade, das durch den
> "Umzug" des Forums auf diesen Servers vielen die
> Möglichkeit genommen wurde an dem Forum teilzunehmen.
> Da dieses Forum nun auf einem Chatserver liegt und bei
> den meisten Firmen das chatten verboten ist und diese
> Seiten automatisch gesperrt sind, ist ein Zugriff vom
> Büro aus in den meisten Fällen nicht mehr möglich.
> Ich gehe aber mal davon aus, dass die Fragen rund ums
> Gefahrgut währen der Arbeitszeit im Büro auftauchen.
> Hoffentlich war dies eine richtige Entscheidung von
> Ihnen. Ich wünsche mir das es hier mit dem Forum
> weitergeht. Es hat mir nämlich immer viel Spaß gemacht
>
> Mit freundlichem Gruß
>
> Willi Pape

Das sagt der Betreiber des Forum-Servers dazu:

Hallo Herr Zitzelsberger,

mir ist nicht ganz klar, was Herr Pape mit einem Chat-Server meint. Normalerweise wird ein IRC-Server als Chatserver bezeichnet. Bei plaudern.de handelt es sich aber um einen ganz normalen Web-Server.
Natürlich ist es möglich, das manche Firmen bestimmte URLs sperren. Mir ist aber nicht bekannt dass plaudern.de davon betroffen wäre. Es gibt schliesslich viele Supportforen, die sonst nicht zu erreichen wären.
Definitiv sicher bin ich, das zumindest Audi, Telekom, Deutsche Bahn, Fendt, Sartorius usw. das System nutzen können. Einfach weil sie es auch tun. 8-)))

Viele Grüße
Horst Klier
tdb Software Service GmbH
 Gefahrgutforum 12.09.2002 (15:47 Uhr) klaus ridder
Hallo liebe Freunde des Gefahrgutforums,

ich begrüsse alle 'Neuen' und bedanke mich bei meinem webmaster für die Einrichtung des neuen Forums.

Übrigens findet nächste Woche am 19./20.September das Spezial-Seminar für Explosivstoffe in Hennef(Sieg) statt.Es
sind noch Plätze frei.Ich werde nach dem Seminar auf meiner
homepage darüber berichten.

Danach geht es weiter mit dem Spezialseminar in Bad Honnef.
Themen:
-Neues Gefahrgutrecht 2003
-Kontrolle von Gefahrgut
-Binnenschiffahrtgefahrgut-Tag

Ihr
Klaus Ridder
 Freigabe des Forums 07.09.2002 (12:26 Uhr) Reinhold Zitzelsberger
Liebe Forumsbesucher, das Forum ist freigegeben.
Viel Spaß beim Posten. Wie gesagt, alte Forumsbeiträge finden Sie hier [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Das geht aber nur zum Anschauen. Es sind keine Neueinträge im alten Forum möglich!

Gruß Reinhold Zitzelsberger
 Testeintrag 05.09.2002 (21:38 Uhr) Webmaster
Der Testeintrag als Fremder scheint zu funktionieren.
 Forum im Test 05.09.2002 (21:05 Uhr) Zitzelsberger
Liebe Forumsbesucher, das Forum steht zum Testen bereit. Schreiben Sie mal einen Testbeitrag, verwenden Sie verschiedene Marker, probieren sie aus, ob alles geht. Auffälligkeiten tragen Sie bitte ebenfalls in einen Beitrag ein, wir werden der Sache sofort nachgehen.

Viel Spaß beim Testen

Ihr Webmaster
2 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum