plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

53 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Schuhklau
  Suche:
 Dünenspaziergang Teil 1 09.04.2021 (10:45 Uhr) Josh
 Re: Dünenspaziergang Teil 1 10.04.2021 (08:37 Uhr) Unbekannt
 Re: Dünenspaziergang Teil 1 10.04.2021 (08:38 Uhr) Marc
 Dünenspaziergang Teil 2 10.04.2021 (13:41 Uhr) Josh
 Re: Dünenspaziergang Teil 2 10.04.2021 (14:00 Uhr) Kai
 Re: Dünenspaziergang Teil 2 10.04.2021 (20:42 Uhr) Josh
 Re: Dünenspaziergang Teil 2 12.04.2021 (14:23 Uhr) Kai
 Re: Dünenspaziergang Teil 2 12.04.2021 (20:43 Uhr) Josh
 Re: Dünenspaziergang Teil 2 10.04.2021 (17:05 Uhr) Tom
 Re: Dünenspaziergang Teil 2 10.04.2021 (20:29 Uhr) Josh
 Re: Dünenspaziergang Teil 2 10.04.2021 (23:05 Uhr) Unbekannt
 Re: Dünenspaziergang Teil 1 10.04.2021 (11:33 Uhr) Kai
> Hallo Saskia, Marc und Kai,
>
> ich wäre auch daran interessiert, eure Erlebnisse zu
> erfahren. Also nur zu! Hier jetzt schon mal was aus
> unserem letzten Herbsturlaub wie versprochen, da es
> wieder so lang ist, habe ich wieder 2 Teile draus
> gemacht, erhöht vielleicht auch die Spannung. Hoffentlich
> viel Spaß damit!
>
> Samstag 24.10.2020
>
> Es war der letzte Abend unseres Herbsturlaubes auf der
> Insel. Ich hatte bereits ein oder zwei Guinness
> getrunken, meine Freundin ein Glas Wein, es war ungefähr
> 21.30 Uhr und ich schlug vor, noch einen Spaziergang zu
> zweit zu unternehmen. Alexandra war einverstanden und ich
> hatte das Gefühl, sie genoss es auch, ein wenig spazieren
> zu gehen.
>
> Einen Plan hatte ich auch.. Ich schlug vor, den Weg übers
> Dock nach oben durch die Dünen zu nehmen, parallel zum
> Strand. Es war ziemlich dunkel, aber der Weg noch
> einigermaßen zu erkennen. Die Temperaturen waren recht
> milde, vielleicht so 12 Grad, es war trocken. Nach
> einigen Minuten fragte Alexandra, wo wir genau hin
> wollen. Ich sagte, lass uns bis zum Strandkorb an den
> Dünen spazieren gehen. Es gab auf dem Weg durch die Dünen
> eine kleine Anhöhe, wo ein einzelner Strandkorb stand,
> der - so hoffte ich - zu dieser Uhrzeit wohl nicht belegt
> sein dürfte. Kurz vorher kam uns tatsächlich noch ein
> weiteres Paar auf dem Weg entgegen, ganz allein waren wir
> also nicht unterwegs, aber nahezu.
>
> Wir erreichten den Strandkorb, er war zum Glück leer und
> wir setzten uns mit Blickrichtung Meer hinein, meine
> Freundin links, ich rechts daneben. Ich schlug vor, dass
> wir unsere Jacken ausziehen, damit wir besser kuscheln
> können. Dann ging es los, sie schmiegte sich an mich und
> wir küssten uns. Sie trug eine schwarze Jeans, sehr süße
> hellgrau-blaue Socken mit Sternchen und dunkelblaue ankle
> boots, aus denen sie immer sehr leicht rein- und
> rausschlüpfen konnte. Ich wollte nicht sofort zum
> "Angriff" übergehen, aber mein Plan war schon, heute
> Abend wär ganz cool, wenn was mit ihren Schuhen passiert.
>
> Zu meinem Glück erleichterte mir meine Freundin einiges:
> Sie schmiegte sich so an mich, dass sie mit ihrem linken
> Bein bzw Oberschenkel meine Knie quasi umklammerte. Damit
> war es für mich ein leichtes, sie zuerst kurz in ihrer
> linken Kniekehle zu kitzeln, wobei ich bemerkte, dass sie
> mir ja morgens zugesagt hatte, dass ich sie später am Tag
> noch kitzeln "darf". Sie lachte, zog ihr Bein auch nicht
> zurück und lies mich machen. Natürlich war klar, was
> jetzt passieren würde!!! Ich griff nach ihrem linken Fuß
> bzw ihrem linken Schuh, sie rief "Bitte nicht den
> Schuh.", aber ihr war klar, dass sie keine Chance hatte.
> Sie zeigte auch keine Gegenwehr und schien die ganze
> Situation auch irgendwie zu genießen.. Es war ein geiles
> Gefühl, ihr den Schuh so nachts draußen bei 12 Grad zu
> klauen und ihren süßen Fuß mit der süßen grau-blauen
> Socke zu sehen. Ihren Schuh schmiss ich über den
> Strandkorb nach hinten, wo er mit einem "Klonk" aufkam.
> Wahrscheinlich war er direkt hinter dem Strandkorb wieder
> gelandet. Anschließend hab ich ihren linken Fuß mit
> Socken kurz gekitzelt, danach haben wir weiter geknutscht
> und uns eng umschlungen liebkost.
>
> Ich fand es total geil, dass sie überhaupt nicht nach
> ihrem Schuh fragte und es sie auch nicht zu stören
> schien, dass sie nun nur mit einem Schuh dasaß. Also war
> klar, dass Schuh Nummer 2 auch fällig war!!! Ich beugte
> mich also ein paar Minuten später wieder runter, ergriff
> ihren rechten Fuß und zog ihr auch den rechten Schuh aus,
> wieder ohne Gegenwehr und diesmal ohne Betteln von ihr.
> Mit dem zweiten Schuh war ich deutlich mutiger: Ich warf
> ihn mit kräftigem Schwung nach links in das Dünengestrüpp
> und er flog locker 10-15 Meter weiter. Wo er gelandet
> war, ließ sich in der Dunkelheit nicht erkennen, zudem
> waren die Dünengräser hoch gewachsen. Ich war selbst ein
> wenig überrascht, wie weit der Schuh geflogen war und
> dass ich so übermütig war und sprach aus, was ich
> wirklich in dem Moment dachte: "Upps, hoffentlich finden
> wir den Schuh nochmal wieder !?!". Alexandra hatte das
> mitbekommen und sagte nur: "Das wäre gut!".
>
> Unglaublich geil, wie sie das ganze mitmachte! Danach
> blieben wir noch locker 20 Minuten im Strandkorb und ihre
> Schuhe waren überhaupt kein Thema für sie. Zu gerne hätte
> ich Fotos gemacht. Ich probierte es mit einem Selfie von
> uns beiden, aber es war auch mit Blitz zu dunkel. Ein
> Jammer!
>
> Teil 2 demnächst
>
> Gruß, Josh
>

Super Story, bin schon gespannt auf Teil 2 :-)
1 User im Forum. Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.