plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

46 User im System
Rekord: 325
(26.09.2021, 04:09 Uhr)

 
 
 Schuhklau
  Suche:
 Linas Blümchensocken 09.07.2022 (11:46 Uhr) Alex
 Re: Linas Blümchensocken 09.07.2022 (14:04 Uhr) Sophie
 Re: Linas Blümchensocken 15.07.2022 (19:02 Uhr) Charlotte
 Hi Alex, hi Lotte 20.07.2022 (20:01 Uhr) Janina
Hallo zusammen,

ich habe hier bisher nie etwas geschrieben und das hier kommt vermutlich etwas aus dem Nichts. Aber ich fand euer Schreiben in diesem Forum hier einfach sehr schön. Es freut mich wirklich für dich, Lotte,, das sich die Dinge für dich so gut entwickelt haben! Das ist auch so ein bisschen der Grund für meinen eigenen Beitrag. Ich habe bisher nie mit jemandem darüber geredet, habe aber nach dem Lesen in diesem Forum hier Lust mir das mal von der Seele zu schreiben.

Bei mir war es so, das ich erst auf eine Realschule ging. Direkt danach bin ich dann aber aufs Gymnasium. Ich wurde einer 10. Klasse zugeteilt und war dort nun 1 Jahr älter als die anderen. Grade in dem Alter ist das schon ein Unterschied. Mein Kleidungsstil war femininer als der der anderen Mädels und ich war selbstbewusster als die meisten. Bei den Jungs kam das sehr gut an. 5-6 von denen wollten ständig mit mir abhängen. Allerdings konnte ich keinen von denen ernst nehmen und hatte eher Interesse an älteren/reiferen Jungs. Aber ich genoss es auch im Mittelpunkt zu stehen. Bei den anderen Mädels kam das natürlich nicht sehr gut an. Aber auch das war mir relativ egal. Ich war in der Zeit schon ziemlich eingebildet, das muss ich zugeben.
Schon früher hatte es in der Klasse hin und wieder Schuhklauaktionen von ein paar Jungs an den Mädels gegeben. Eigentlich waren daran immer dieselebn beteilitgt und ich fand es damals einfach nur kindisch. Ich beteiligte mich auch nicht daran. Aber ein paar der Jungs gingen dazu über erbeutete Schuhe mir zu geben. Ich habe mich dann nicht viel anders verhalten als die Jungs und dem betreffenden Mädel nach 1-2 Schulstunden die Schuhe wieder zugeworfen.
Ich merkte schon, das die bei mir verärgerter reagierten als bei den Jungs. Aber ich dachte mir nur: Regt euch ab. Ich war ja nichtmal diejenige, die ihnen die Schuhe überhaupt abgenommen hatte. Ich unterschätzte einfach vollkommen die Situation.  Es passierte vielleicht so 3-4 mal, das ich die Schuhe einer Mitschülerin bekam. Dann war das Maß auch schon voll.
Es war große Pause und wir warteten schon vor einem Fachraum. Ich stand wie üblich mit mehreren Jungs zusammen und unterhielt mich ganz normal. Für mich kam es dann völlig unerwartet. Insgesamt waren es 6 Mädels, die mich mitten auf dem Gang einfach zu Boden zwangen. Ich realisierte erst gar nicht was genau sie von mir wollen, weil sie anfangs alle durcheinander redeten. Erst als ich bereits am Boden saß hörte ich Leah (das beliebteste Schuhklauopfer der Klasse) deutlich sagen: "Los! Ziehen wir ihr endlich die Schuhe aus!" Diese Aussage war ein zimlicher Schock für mich. Für mein damaliges Weltbild war es einfach undenkbar, dass ich meine Schuhe an meine jüngeren Mitschülerinnen verlieren könnte. Entsprechend wütend und energisch habe ich mich dann auch gewehrt. Nur waren meine Gegnerinnen eben auch sehr entschlossen und deutlich in der Überzahl. Allein zwei von denen hielten meine Beine ruhig und es war dann tatsächlich auch Leah, die zusammen mit Pinar (auch ein beliebtes Schuhklauopfer) meine Stiefel öffnete. Ich erinner mich noch gut daran, das ich sie angeschrien habe sofort damit aufzuhören. Aber die haben natürlich gar nicht daran gedacht. Innerlich kam mir das alles total unwirklich vor. Das kann einfach gerade nicht passieren, dachte ich mir. Leah und Pinar haben mir dann langsam die Stiefel runtergezogen, während die anderen Mädels und sogar ein paar der Jungs mit denen ich eben noch geredet hatte sie dabei anfeuerten. Schließlich waren meine Stiefel aus und Leah und Pinar hielten sie jubelnd in die Höhe. Die anderen feierten die zwei auch erstmal, aber sehr schnell wandte sich die Aufmerksamkeit wieder mir zu und ich durfte mir einiges an Häme und Spott anhören. Selbst bei Mädels, die sonst nichts mit dem Schuhklau zu tun hatten, nahm ich eine gewisse Genugtuung wahr. Ich selbst reagierte darauf mit wütenden Forderungen nach meinen Schuhen und versuchte die Jungs einzuspannen.
Aber Fehlanzeige. Da wurde mir schnell klar, das ich ihnen ohne Schuhe auch nochmal besser gefalle. Meine Socken an dem Tag waren zwar ziemlich unspektakulär (weiß mit blauer Hacke und Spitze), aber dennoch registreirte ich natürlich die Blicke. Das hat zwar keiner von denen zugegeben und sie waren in der Folgezeit auch wieder nett zu mir. Aber es war klar, das sie in dieser Situation keinen Finger für mich rühren würden. Und da ich bisher keine Freundschaften zu anderen Mädels geknüpft hatte, gab es für mich keine Chance meine Stiefel zurückzuerobern. Ebenso gab es in den Folgetagen keine Chance für mich meine Schuhe zu verteidigen. Ich bekam meine Schuhe zwar nach Schulschluss immer zurück. Aber dennoch habe ich in dieser Woche so gut wie keine Minute mehr mit Schuhen in der Schule verbracht. Und auch danach blieb ich noch längere Zeit das beliebteste Ziel für Schuhklauattacken.
Aber ich habe diese Schuhklaumomente nicht nur in schlechter Erinnerung. Ich hatte auch die Gefühle, die vor allem ihr zwei hier so eindrücklich beschrieben habt. Es war mir damals unglaublich peinlich, aber gleichzeitig fühlte ich auch diese sehr spezielle Aufregung. Innerlich verfluchte ich meine Schuhdiebinnen, aber ich musste auch ständig zurückdenken an diese Momente des Schuhausziehens. Gerade bei diesem ersten Erlebnis war ich völlig verwirrt. Im Unterricht z.B. gaben die anderen Mädels meine Stiefel durch die Reihen und zeigten sie mir immer wieder, wenn der Lehrer grad was an die Tafel schrieb. Jedes Mal reagierte ich oberflächlich wütend darauf, aber ich hatte auch ziemlich Herzklopfen dabei.
Aber wie gesagt war ich damals acuh sehr eingebildet und ziemlich unreif. Ich habe diese Gefühle damals ausschließlich als Schwäche betrachtet und habe sie nach Kräften unterdrückt. Mein Image war mir einfach viel zu wichtig und ich konnte es mir selbst nicht zugestehen diese Emotionen auszuleben oder gar zu genießen. Auch nicht nach hinten raus, wo es dann eher die Jungs waren, die mir hin und wieder die Schuhe abnahmen und es eher in Richtung Flirten ging. Ich konnte diesen Teil von mir damals einfach nicht akzeptieren und wollte auch gar nicht wahrhaben, das er überhaupt existiert.
Das Ganze ist mittlerweile gut sechs Jahre her und heute schaue ich da anders drauf. Ich denke, es ist sehr wichtig sich selbst zu akzeptieren. Und grade nach dem Lesen in diesem Forum hier, frage ich mich, was mir durch meine damalige Haltung wohl entgangen ist. Umso schöner fand ich es jetzt mitzulesen, wie du, Alex, Lotte dabei geholfen hast diesen Teil von sich zu akzeptieren! Das hat mich wirklich berührt und ich hatte ehrlich gesagt nicht erwartet in so einem Forum auf so etwas Schönes zu stoßen.

Euch weiterhin alles Gute und dir Lotte viel Glück bei den anstehenden Klausuren!
LG Janina
 Hi Janina 20.07.2022 (20:21 Uhr) Unbekannt
 Re: Hi Alex, hi Lotte 20.07.2022 (20:39 Uhr) Sven
 Re: Hi Alex, hi Lotte 20.07.2022 (22:12 Uhr) Janina
 Re: Hi Alex, hi Lotte 21.07.2022 (08:59 Uhr) Rens1234
 Re: Hi Janina 21.07.2022 (11:22 Uhr) Sven
 Re: Hi Alex, hi Lotte 21.07.2022 (11:23 Uhr) Tina
 Re: Hi Alex, hi Lotte 21.07.2022 (23:02 Uhr) Janina
 Hi Janina 21.07.2022 (23:32 Uhr) Sven
 Re: Hi Janina 23.07.2022 (14:43 Uhr) Janina
 Re: Hi Janina 23.07.2022 (15:52 Uhr) Alex
 Re: Hi Janina 23.07.2022 (22:09 Uhr) Janina
 Re: Hi Janina 26.07.2022 (20:48 Uhr) Charlotte
 Re: Hi Alex, hi Lotte 23.07.2022 (19:12 Uhr) Rens1234
 Re: Hi Alex, hi Lotte 23.07.2022 (21:09 Uhr) Janina
 Re: Hi Alex, hi Lotte 24.07.2022 (08:05 Uhr) Rens1234
 Re: Hi Alex, hi Lotte 22.07.2022 (22:59 Uhr) Unbekannt
 Re: Hi Alex, hi Lotte 23.07.2022 (11:44 Uhr) Kai
 Re: Hi Alex, hi Lotte 23.07.2022 (13:59 Uhr) Sophie
 Re: Hi Alex, hi Lotte 23.07.2022 (14:13 Uhr) Sophie
 Re: Hi Alex, hi Lotte 23.07.2022 (19:17 Uhr) Rens1234
 Re: Hi Alex, hi Lotte 22.07.2022 (23:04 Uhr) Charlotte
 Re: Linas Blümchensocken 23.07.2022 (08:36 Uhr) Alex
 Re: Linas Blümchensocken 26.07.2022 (20:10 Uhr) Charlotte
 Re: Linas Blümchensocken 27.07.2022 (16:29 Uhr) Alex
 Noch eine Frage 29.07.2022 (18:27 Uhr) Alex
 Re: Noch eine Frage 31.07.2022 (21:01 Uhr) Lotte
 Antwort und Erlebnis 01.08.2022 (23:38 Uhr) Alex
 Re: Antwort und Erlebnis 03.08.2022 (20:55 Uhr) Lotte
 Re: Antwort und Erlebnis 03.08.2022 (22:15 Uhr) Alex
 Re: Antwort und Erlebnis 04.08.2022 (12:34 Uhr) Sophie
 Re: Antwort und Erlebnis 04.08.2022 (23:42 Uhr) Unbekannt
 Re: Antwort und Erlebnis 04.08.2022 (23:44 Uhr) Alex
13 User im Forum. Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.