plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

31 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Blindekuhspiele für Erwachsene
  Suche:
 Das Spiel 4 04.08.2020 (15:40 Uhr) EstherJab
Hallo X,

Danke für den Eintrag, auch mal so als "Zwischendurch"-Posting außerhalb des Kopfkinos. Freut mich natürlich total, wenn Dir die Einträge insbesondere der zuletzt, Dir gefällt. Na ja, es ist schon so, dass DU mehr agierst, also die Story voranbringst, und ich eher auf Deine Vorgaben eingehe, rückwirkend aus meiner Sicht -also meine Empfindung in meiner Vorstellung- beleuchte, und somit eher "reagiere". Aber das erschließt auch neue Aspekte, für Dich, und ist somit für Dich auch eine Art Feedback auf Deine Postings.
Es wird in der nächsten Zeit eher so sein, dass Du die Story sozusagen "Zimmer für Zimmer" eher voran bringst, und ich meine Empfindungen quasi rückwirkend beschreibe. Aber mal sehen, das kann sich auch ändern, man weiß nie so genau, wie sich so ein Kopfkino entwickelt, sage ich mal aus Erfahrung.
Interessant ist, wie jeder der Co-Autoren seine Vorliebe hatte, Werner -ich war da ja Quereinsteigerin- der gerne als Blinde Kuh mehrere Frauen sucht, Amauro und Blindfolder mit fantasievollen Vorstellungen, speziell und heiß-prickelnd ähnlich der Deinigen, und WOK mit seiner Vorliebe für Rate-Spiele ala "What´s my line?"/"Was bin ich?" und den entsprechenden Mega-Masken als Augenbinden. Hatte alles einen jeweils eigenen Reiz.
Und ich bin in diesem Chat, mit meinem 5. Co-Autoren irgendwie experimenteller, auch persönlicher, ich bin insgesamt wohl auch kritischer geworden, vielleicht auch politischer, und das fließt jetzt mit ein. Dass mit der Schwarzer, musste ich mal los werden, ist ja nur peinlich die Frau. Wer den männlichen Arterhaltungs-Trieb als "pervers" brandmarkt, hält den eigenen Vater für abartig und hat von Zukunftsfähigkeit keine Ahnung. Und ich glaube nicht, dass diese Person aus der Retorte stammt oder ein Vergewaltigungskind ist, davon hätte man gelesen/gehört. Dann könnte man das ja noch irgendwie verstehen, was die so von sich gibt.

Oje, mit real gespielten Spielen mischt sich so einiges in die Vorstellungen bei den Kopfkinos, vielleicht beschreibe ich das mal näher in den zukünftigen Postings.
Die Dominanz über eine männliche Blinde Kuh beim klassischen Spiel ist prickelnd, den Mann zu provozieren und zu reizen, sich ihm zu nähern so dass er das weiß, sich aber geschickt, spielerisch, aber auch mit gnadenloser Konsequenz sich ihm wieder zu entziehen, macht das Spiel zum heißen Spiel mit dem Feuer. "In der Hand haben", Du beschreibst das schon sehr richtig und deutlich.
Wichtig ist hierbei eine sehr lange Spieldauer für mich.., durch eine sehr lange Dauer des Spiels wird der männlichen Blinden Kuh richtig bewusst, wie sehr ich ihn dominiere und eben in der Hand habe, gnadenlos und provokant.
Daher wäre ein weiteres Kopfkino, "bei mir", in "einem neuen, leeren" Wintergarten, 6mX6m, weiß gefliester Boden, mit 4 stündigem Spiel, "ich" mit Highheel-Stiefeln um schön mit den Absätzen klackernd "Dich" zu provozieren, eine ideale Fortsetzung. Deine Figur könnte zudem schon Gefühle zu "mir" entwickelt haben, und mich unbedingt erhaschen wollen, aber ich lasse "Dich" natürlich zappeln, das macht das Spiel noch erotischer und magischer.
Wie ist das? Soll ich Dich alleine in den Wahnsinn treiben? Oder mit einer "Freundin"? Gemeinsam machen wir "Dich" heiß und wuschig. Okay, wäre nur bei einem Rollentausch etwas blöd, aber wer weiß, vielleicht gefällt Dir die Vorstellung "mich" zusammen mit einer anderen als Blinde Kuh in die Irre zu führen? Oder zwei weibliche Blinde Kühe die Dich suchen müssen, wenn meine Gefangennahme mit "ihrem Schicksal" gekoppelt wäre?
Natürlich wäre ich bei einem Rollentausch sehr gespannt darauf, wie "Du Dich" an "mir rächst", auch eine weibliche Blinde Kuh kann Mann provokant-gnadenlos reizen, wenn "sie" "ihn" unwiderstehlich findet. ;-)

Okay, der Ball liegt in Deinem Spielfeld, ob Kopfkino oder Feedback zu diesem Posting, so oder so. Melde Dich bitte.

LG Esther

@Michael:
En annan kommer att ta hand om dig, vad?
 Re: Das Spiel 4 04.08.2020 (20:59 Uhr) Michael
Det är synd att du inte vill berätta för mig om du har bära en glid och om rörelserna på soffryggstödet gjorde dig kåt
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (07:33 Uhr) EstherJab
Gnahaha Incel, du kan fråga allt, men du behöver inte veta allt. Du är bara skräp igen, din diarré. Spela den rena mannen och ställa obesvarade frågor.
En annan kommer att ta hand om dig här, då kan du ställa perversa frågor utan slut.
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (07:50 Uhr) Michael
Jag är glad om någon tar hand om mig, jag skulle föredra att du gör det utan att glida och rida på soffans arm tills du faller ned med lust
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (09:40 Uhr) Unbekannt
Löjlig. Du pratar bara skit.

"Du gamla, du fria, du fjällhöga nord, du tysta, du glädjerika sköna ..", det vet du antagligen från fotboll. Men du vill hellre googla din svenska. Pinsam. Jag har en gång lärt mig språket, du lilla pojke. En annan kommer att ta hand om dig här, se till. Det väntar bara på att leka med dig, en hett spel. Du packa.., gnahaha, du ofrivilligt jungfru.
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (10:36 Uhr) Michael
också jag har lärt mig detta språk en gång som så många andra talade också bäst jag behärska språket sexualitet eftersom särskilt huvudet bio med dig när kommer du äntligen ta hand om mig
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (11:06 Uhr) EstherJab
Vem som tror på det.
Hm, du pratar så mycket skit, så mycket hjärnlösa grejer, jag vill inte skämmas för det. En annan användare kommer gärna att ta hand om dig. Garanterat.
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (12:13 Uhr) x
wie wärs wenn ihre unterhaltung auch chatt.se fortsetzen würdet? man kommt sich ja vor wie in lönneberga nur unanständiger
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (12:55 Uhr) Michael
he esther jag vill bara åka med dig på baksidan av soffan som är för mycket att fråga
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (07:56 Uhr) x
Hi Esther,
diesmal scheint die Lehne zwischen deinen Schenkeln ihre beabsichtigte Wirkung nicht verfehlt zu haben. Ich sehe, wie du die Situation genießt. Es muss toll sein, völlig blind so eine Welt abzutauchen, noch fühlt. Inzwischen verabschiedest du dich von der Lehne und beginnst, nachdem ich dir den Kopfhörer aufgesetzt habe, eine neue Suche. Unglaublich, dass das jetzt ist. Hatte ich vor noch den Eindruck, dass du in reserviert die elegant spielen wolltest, ist jetzt mit ganzem Körpereinsatz zugange. Es scheint egal zu sein ob der enge Ruck nach oben rutscht. Es scheint egal zu sein, wenn dein unglaublich attraktives Hinterteil für mich jetzt wirklich gut sichtbar ist. Ob es wirklich egal ist oder ob damit irgendetwas bezweckst? Dann beginnst sogar noch mit dem Mund abzusuchen und schaffst es tatsächlich mit den Zähnen eine Klebestreifen abzureißen. Es hat lange gedauert, bis die Augenbinde wirklich die volle Wirkung bei dir gezeigt hat. Aber jetzt vergisst du wirklich irgendwelche Pseudokonventionen einer Gesellschaft und spielst einfach, wie es dir gefällt. Es ist die das blinde Kuhspiel im Rokoko. Die Augenbinde macht den Weg frei, alle Konventionen zu vergessen und zu negieren. Das waren keine dummen Menschen damals. Sie hatten ihren Fluchtweg, dazu auch noch in einem aufregenden Spiel, aus der Hofetikette gefunden. Warum nur ist dieses Spiel so in Vergessenheit geraten zu einem Kinderspiel geworden?
Es sieht so gut aus, wie du mit deinen perfekt geformten Beinen, von denen man es auch viel Schenkel sieht in diesen dünnen Strümpfen an dem Läden entlang tastest. Ich habe dir eine Weile zu. Du schaffst es tatsächlich, an den anderen Sesseln auch noch eine Klebestreifen zu finden. Das völlig blind und ohne irgend welche akustischen Orientierungspunkte.
Ich nehme dir den Kopfhörer ab, um dir zu sagen, dass du alle Klebestreifen gefunden hast. Aus meiner Sicht gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten unseres Spieltag fortzusetzen. Ich frage dich was du haben möchtest und bin auf die Antwort gespannt:
1. wir setzen das Erkundungsspiel durch die bisher nicht besuchten Räume fort
2. wir machen eine Pause, trinken und essen etwas, selbstverständlich die Augenbinde nicht abnehmen darfst
3. wir machen eine Pause, die eigentlich gar keine ist, das bedeutet, dass ich dich ziemlich wertlos und bewegungsunfähig an ein passendes Sportgerät meiner Mucki-Bude fessle.
4. Wir machen etwas völlig anderes, dass du dir ausdenken darfst.

Ich bin auf deine Antwort gespannt. Während du überlegst, überlege ich mir, wie es wohl sein wird bei unserem nächsten Spiel, dass ich unbedingt spielen will. Ich will wissen, wie es ist, wenn ich mich mit verbundenen Augen in deine Macht begebe. Aber das ist noch etwas zwischen uns beiden. Der hat kein Dritter oder keine Dritte mitzumachen. Auf das Spiel dich als Spielpartner konzentrieren und nicht auf irgendwelche anderen Personen. Das wäre eine andere Spielsituation über die man sich erst unterhalten kann, wenn du deine Revanche hattest. Ich bin so gespannt, welche blinde Kuhvariationen dir einfallen, um mich 4 Stunden mit verbundenen Augen zu beschäftigen. Darf ich mir aussuchen was du siehst? Darf ich es sehen oder beschreibst du es mir nur? Aufregend der Gedanke, mit dir zu spielen, zu wissen, dass du bein in Strümpfen und Highheels zeigst ich aber nur die Absätze und sich der Rest deiner Beschreibung in meinem Kopf abspielt. Was für Ideen dir wohl kommen werden, um das Spiel zu variieren? Oder weist bereits ganz genau, was du einstellen willst mit mir?
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (08:05 Uhr) Michael
@X esther mit gespreizten Beinen und ohne Slip auf der Sofalehne scheint dich ganz wuschig zu machen hast deinen Beitrag gleich dreimal gepostet hattest du deine Finger nicht unter Kontrolle
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (07:56 Uhr) x
Hi Esther,
diesmal scheint die Lehne zwischen deinen Schenkeln ihre beabsichtigte Wirkung nicht verfehlt zu haben. Ich sehe, wie du die Situation genießt. Es muss toll sein, völlig blind so eine Welt abzutauchen, noch fühlt. Inzwischen verabschiedest du dich von der Lehne und beginnst, nachdem ich dir den Kopfhörer aufgesetzt habe, eine neue Suche. Unglaublich, dass das jetzt ist. Hatte ich vor noch den Eindruck, dass du in reserviert die elegant spielen wolltest, ist jetzt mit ganzem Körpereinsatz zugange. Es scheint egal zu sein ob der enge Ruck nach oben rutscht. Es scheint egal zu sein, wenn dein unglaublich attraktives Hinterteil für mich jetzt wirklich gut sichtbar ist. Ob es wirklich egal ist oder ob damit irgendetwas bezweckst? Dann beginnst sogar noch mit dem Mund abzusuchen und schaffst es tatsächlich mit den Zähnen eine Klebestreifen abzureißen. Es hat lange gedauert, bis die Augenbinde wirklich die volle Wirkung bei dir gezeigt hat. Aber jetzt vergisst du wirklich irgendwelche Pseudokonventionen einer Gesellschaft und spielst einfach, wie es dir gefällt. Es ist die das blinde Kuhspiel im Rokoko. Die Augenbinde macht den Weg frei, alle Konventionen zu vergessen und zu negieren. Das waren keine dummen Menschen damals. Sie hatten ihren Fluchtweg, dazu auch noch in einem aufregenden Spiel, aus der Hofetikette gefunden. Warum nur ist dieses Spiel so in Vergessenheit geraten zu einem Kinderspiel geworden?
Es sieht so gut aus, wie du mit deinen perfekt geformten Beinen, von denen man es auch viel Schenkel sieht in diesen dünnen Strümpfen an dem Läden entlang tastest. Ich habe dir eine Weile zu. Du schaffst es tatsächlich, an den anderen Sesseln auch noch eine Klebestreifen zu finden. Das völlig blind und ohne irgend welche akustischen Orientierungspunkte.
Ich nehme dir den Kopfhörer ab, um dir zu sagen, dass du alle Klebestreifen gefunden hast. Aus meiner Sicht gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten unseres Spieltag fortzusetzen. Ich frage dich was du haben möchtest und bin auf die Antwort gespannt:
1. wir setzen das Erkundungsspiel durch die bisher nicht besuchten Räume fort
2. wir machen eine Pause, trinken und essen etwas, selbstverständlich die Augenbinde nicht abnehmen darfst
3. wir machen eine Pause, die eigentlich gar keine ist, das bedeutet, dass ich dich ziemlich wertlos und bewegungsunfähig an ein passendes Sportgerät meiner Mucki-Bude fessle.
4. Wir machen etwas völlig anderes, dass du dir ausdenken darfst.

Ich bin auf deine Antwort gespannt. Während du überlegst, überlege ich mir, wie es wohl sein wird bei unserem nächsten Spiel, dass ich unbedingt spielen will. Ich will wissen, wie es ist, wenn ich mich mit verbundenen Augen in deine Macht begebe. Aber das ist noch etwas zwischen uns beiden. Der hat kein Dritter oder keine Dritte mitzumachen. Auf das Spiel dich als Spielpartner konzentrieren und nicht auf irgendwelche anderen Personen. Das wäre eine andere Spielsituation über die man sich erst unterhalten kann, wenn du deine Revanche hattest. Ich bin so gespannt, welche blinde Kuhvariationen dir einfallen, um mich 4 Stunden mit verbundenen Augen zu beschäftigen. Darf ich mir aussuchen was du siehst? Darf ich es sehen oder beschreibst du es mir nur? Aufregend der Gedanke, mit dir zu spielen, zu wissen, dass du bein in Strümpfen und Highheels zeigst ich aber nur die Absätze und sich der Rest deiner Beschreibung in meinem Kopf abspielt. Was für Ideen dir wohl kommen werden, um das Spiel zu variieren? Oder weist bereits ganz genau, was du einstellen willst mit mir?
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (07:57 Uhr) x
Hi Esther,
diesmal scheint die Lehne zwischen deinen Schenkeln ihre beabsichtigte Wirkung nicht verfehlt zu haben. Ich sehe, wie du die Situation genießt. Es muss toll sein, völlig blind so eine Welt abzutauchen, noch fühlt. Inzwischen verabschiedest du dich von der Lehne und beginnst, nachdem ich dir den Kopfhörer aufgesetzt habe, eine neue Suche. Unglaublich, dass das jetzt ist. Hatte ich vor noch den Eindruck, dass du in reserviert die elegant spielen wolltest, ist jetzt mit ganzem Körpereinsatz zugange. Es scheint egal zu sein ob der enge Ruck nach oben rutscht. Es scheint egal zu sein, wenn dein unglaublich attraktives Hinterteil für mich jetzt wirklich gut sichtbar ist. Ob es wirklich egal ist oder ob damit irgendetwas bezweckst? Dann beginnst sogar noch mit dem Mund abzusuchen und schaffst es tatsächlich mit den Zähnen eine Klebestreifen abzureißen. Es hat lange gedauert, bis die Augenbinde wirklich die volle Wirkung bei dir gezeigt hat. Aber jetzt vergisst du wirklich irgendwelche Pseudokonventionen einer Gesellschaft und spielst einfach, wie es dir gefällt. Es ist die das blinde Kuhspiel im Rokoko. Die Augenbinde macht den Weg frei, alle Konventionen zu vergessen und zu negieren. Das waren keine dummen Menschen damals. Sie hatten ihren Fluchtweg, dazu auch noch in einem aufregenden Spiel, aus der Hofetikette gefunden. Warum nur ist dieses Spiel so in Vergessenheit geraten zu einem Kinderspiel geworden?
Es sieht so gut aus, wie du mit deinen perfekt geformten Beinen, von denen man es auch viel Schenkel sieht in diesen dünnen Strümpfen an dem Läden entlang tastest. Ich habe dir eine Weile zu. Du schaffst es tatsächlich, an den anderen Sesseln auch noch eine Klebestreifen zu finden. Das völlig blind und ohne irgend welche akustischen Orientierungspunkte.
Ich nehme dir den Kopfhörer ab, um dir zu sagen, dass du alle Klebestreifen gefunden hast. Aus meiner Sicht gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten unseres Spieltag fortzusetzen. Ich frage dich was du haben möchtest und bin auf die Antwort gespannt:
1. wir setzen das Erkundungsspiel durch die bisher nicht besuchten Räume fort
2. wir machen eine Pause, trinken und essen etwas, selbstverständlich die Augenbinde nicht abnehmen darfst
3. wir machen eine Pause, die eigentlich gar keine ist, das bedeutet, dass ich dich ziemlich wertlos und bewegungsunfähig an ein passendes Sportgerät meiner Mucki-Bude fessle.
4. Wir machen etwas völlig anderes, dass du dir ausdenken darfst.

Ich bin auf deine Antwort gespannt. Während du überlegst, überlege ich mir, wie es wohl sein wird bei unserem nächsten Spiel, dass ich unbedingt spielen will. Ich will wissen, wie es ist, wenn ich mich mit verbundenen Augen in deine Macht begebe. Aber das ist noch etwas zwischen uns beiden. Der hat kein Dritter oder keine Dritte mitzumachen. Auf das Spiel dich als Spielpartner konzentrieren und nicht auf irgendwelche anderen Personen. Das wäre eine andere Spielsituation über die man sich erst unterhalten kann, wenn du deine Revanche hattest. Ich bin so gespannt, welche blinde Kuhvariationen dir einfallen, um mich 4 Stunden mit verbundenen Augen zu beschäftigen. Darf ich mir aussuchen was du siehst? Darf ich es sehen oder beschreibst du es mir nur? Aufregend der Gedanke, mit dir zu spielen, zu wissen, dass du bein in Strümpfen und Highheels zeigst ich aber nur die Absätze und sich der Rest deiner Beschreibung in meinem Kopf abspielt. Was für Ideen dir wohl kommen werden, um das Spiel zu variieren? Oder weist bereits ganz genau, was du einstellen willst mit mir?
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (16:17 Uhr) EstherJab
Es gelingt mir tatsächlich alle Tesa-Streifen zu finden, ohne mit den Händen tasten zu könne, ohne jeden akustischen Hinweis, mit verbundenen Augen.
Du nimmst mir die Kopfhörer ab, um mir dann sogleich meinen Triumph mitzuteilen.
Mit verbundenen Augen zu spielen, ist das Größte, ich versinke in eine andere Sphäre, in eine andere Bewusstseins-Ebene, und suche zugleich akribisch, konzentriert (!), und voller Ehrgeiz, gelingt manches nicht auf Anhieb, werde ich fuchsig, gereizt und ungeduldig, was aber zugleich ein inneres Behagen in mir auslöst. Zugleich genieße ich die Situation des Ausgeliefertseins, Deinen Ideen, Deiner fast kompromisslosen Akribie und Detailversessenheit, Deinen Blicken die mich verschlingen, mich heiß machen, da sie wie Feuerstrahlen auf meiner Haut, meiner Kleidung, wirken. Dein Voyeurismus ist subtil, er ist natürlich auch distanziert, er schmeichelt mir und macht mich heiß, weil er mit Deiner Bewunderung für mich einhergeht. Ich will Dir gefallen, will auch Deine Körpertemperatur massiv ansteigen lassen.

Sind wir in der falschen Zeit geboren, leben wir in einer Zeit, die für uns nicht gemacht ist, in der Konventionen in bestimmten Bereichen uns einengen? Eines ist zumindest klar: Im Rokoko-Zeitalter, in den Adelshäusern, spielte man Blinde Kuh als täglichen Zeitvertreib, aber auch immer mit erotischer Note. Musste nicht zumeist in kleiner Runde ein Mann die Frauen suchen? Nur bei größeren Festen oder Zusammenkünften, war auch eine Frau die Blinde Kuh, als "Ausgleich" sozusagen. Spielte das Gleichnis des jagenden Mannes, dessen Beute sich ihm nur allzu leicht entzieht und den Jäger sogar noch aufreizend foppt, hier klar mit hinein?
Und die Kleidung war ja einst verfeinert pompös, die Damen aufgebrezelt sondergleichen. Auch Du legst allergrößten Wert auf die Kleidung einer Spielpartnerin, dem komme ich nur allzu gerne nach.
Wir würden in jener Zeit das Spiel täglich spielen, stundenlang, das kannst Du glauben.
Okay, wir sind im hier und heute.

Oh, Du stellst gleich mehrere Optionen zur Auswahl, wie es jetzt weitergehen könnte. Ey klasse, ich bin in der Situation, die Wahl der Qual zu haben, ;-) .

Die Variante mit dem Fitness-Studio, dort gefesselt zu sein, und Deinen Blicken ausgeliefert, Zeit für ein paar Worte, mir sind die Augen perfekt verbunden, ich weiß aber um Deine Anwesenheit, das wäre jetzt eigentlich genau das Richtige. Und das teile ich Dir auch so mit.
Unter der Bedingung, dass nach einer ganzen Weile, diese "Pause" dadurch beendet wird, dass Du die Fessel löst, mich mit Worten in einen Raum Deiner Wahl leitest, und ich Dich dort in einem klassischen Blindekuh-Spiel zu stellen habe. Dass ich dabei fast nebenbei diesen Raum erkunden werde, und beiläufig zu erkennen habe, bringt unseren Spieltag weiter voran.
In diesem Fitness-Studio muss es Geräte geben, mit vertikalem Gestänge, wie die Latissimus-Maschine, die dieses Gerät stützen. Perfekt.

Binde mich an eine dieser Stangen, die Hände rückwärtig um diese Stange, die Beine fest an diese gebunden. Deine Blicke werden mich verschlingen, Worte braucht es eine ganze Weile keine.., doch dann werde ich Dich auffordern, darüber nachzudenken, Dich mit mir zu einem weiteren Spiel-Date zu treffen, bei mir, in einem Wintergarten, 6mX6m im Quadrat, frei ohne Mobiliar -vielleicht?- und weiß gefliest.

Du scheinst davon sehr angetan, jedenfalls führst Du mich in Dein Fitness-Studio, und beginnst mich zu binden.
Du stehst nunmehr vor mir, direkt oder seitlich schräg, jedenfalls spüre ich Deine Blicke. Ich bin fest gebunden, genieße diese heißen, stillen Momente. Da ist keine Aktion, keine Action, da bist nur Du.. und ich, ich, die ich Dir ausgeliefert bin, und doch Du auch mir, meinem Anblick den ich Dir biete. Du hast zusätzlich noch ein Seil um meinen Bauch gebunden, und rückwärtig hinter die Stange. Das zwingt mich, absolut gerade zu stehen, fast ein Hohlkreuz zu machen, was meine Brüste noch mehr betont. Es gefällt Dir, was Du siehst.., das merke ich nur allzu deutlich. Und ich werde nervös, Deine Nervosität ist indes geradezu greifbar.
Stille.
Deine Blicke auf mir, ich ruckele mal leicht. Ich bin bewegungsunfähig. Ich spüre, wie Deine Blicke auf und ab an mir ´wandern´, fantastisch.

Nach einer Weile ergreife ich das Wort, sage Dir meinen Wunsch, eines weiteren, fortsetzenden Dates bei mir, ein klassisches Blindekuh-Spiel, suche mich, in besagtem Spielfeld. Ich werde mich stylen, im konservativen Business-Look, figurbetont, ein schwarzes Kostüm vielleicht, jedenfalls Highheel-Stiefel ala

https://www.sachaschuhe.de/damenschuhe/hohe-schwarze-stiefel-mit-absatz-4x8671.html

um Dich mit Absatzgeklacker in den Wahnsinn zu treiben. Ich habe Dich dann in der Hand, so wie Du heute mich. Was ich genau mit Dir vorhabe, wie ich Dich heiß spiele, Dich vor Verlangen mich zu ergreifen rasend mache, Dich geradezu zergehen lasse in Deinem totalen Bemühen mich zu erhaschen, verrate ich natürlich noch nicht. Nur ist natürlich klar, dass ich Dir Nähe vormachen werde, mich aber nicht fangen lassen werde, was Dich noch rasender machen wird. Und ich bekomme nicht genug von dem Spiel, so kann das denn dauern, sehr lange dauern. Ich merke, wie meine Worte Dich immer nervöser und innerlich aufbrausender machen.

Aber ich will Deinen Appetit ins Unermessliche steigern: Natürlich käme es bei einer Gefangennahme zum Rollentausch, für den Rest der Spielzeit, mindestens jedoch eine Stunde. Es sei denn, ich fange Dich.
Höre ich da, wie Du äußerst nervös mit den Füßen etwas tappst? Wahaha.
Ich frage Dich nun ganz offen: Kommt es nach unserem heutigen Spieltag, zu diesem Date?

--

@Michael:
Raka dig bort !
 Re: Das Spiel 4 05.08.2020 (20:18 Uhr) Michael
jag är rakad
 Re: Das Spiel 4 06.08.2020 (07:56 Uhr) EstherJab
Dich müsste man wirklich wegrasiert bekommen.
Geht mit solchen Tränen wie dir nur leider sehr schlecht.

Um dich wird sich jemand aus der Community hier kopfkino-technisch kümmern, dauert wohl nicht mehr lange. Dann sicher auf deutsch, du tyska barn. Deutsch und deutlich.
 Re: Das Spiel 4 06.08.2020 (09:16 Uhr) Michael
Wie schon mehrfach erwähnt ich kann es kaum abwarten
 Re: Das Spiel 4 06.08.2020 (09:25 Uhr) x
Hi Esther,

Nein, wir sind nicht in der falschen Zeit geboren. Wir brauchen keine Spiele mehr, um irgendwelche Konventionen zu umgehen. Wir haben die Freiheit, einfach so zu spielen. Natürlich wird es vielleicht von Vielen als kindisch angesehen, als Erwachsener blinde Kuh zu spielen, auch wenn das Spiel ursprünglich ein Erwachsenenspiel war und es in meinen Augen auch bleibt. Aber man muss darüber stehen. Ich finde es auch kindisch wenn erwachsene Männer mit irgendwelchen Modellautos ferngesteuert herum spielen und um die Wette fahren, weil es zum Formel 1 Pilot nicht gereicht hat, wobei ich das nicht weniger blöd finde, wie ein Irrer im Kreis herum zu fahren, die Umwelt zu verpesten und sein Leben aufs Spiel zu setzen. Und im Barock hätte es nicht diesen tollen Rock an dir gegeben, der die Beine freigibt. Das wäre dann wirklich unschicklich gewesen.

Du entscheidest dich dafür, an mein universelles Fitnessgerät, das ich widerwillig angeschafft habe, gefesselt zu werden. Das ist in Ordnung. Wir haben dann auch Gelegenheit, über ein 2. Treffen mit umgekehrten Rollen bei dir zu sprechen. Ich habe da so meine Gedanken. In diesen Gedanken kommen zwar keinen Stiefel mit Blockabsätzen vor, aber der von dir bevorzugte Versandhandel hat ja auch Schuhe mit schmalen, hohen Absätzen, die im Zweifel die unglaubluch tollen Estherwaden in dünnen Strümpfen meinen Blick freigeben. Aber das ist dann natürlich deine Entscheidung .

Ich will dich jetzt nicht lange warten lassen. Sowas tut man nicht als verantwortlicher sehender Spieler. Ich dirigierte dich mit genauen Anweisungen zurück ins "Fitnesscenter". Vielleicht mag ich diesen Raum nach unserem Spiel ja mehr als bisher. Eigentlich ist das der unbeliebteste Raum in meinem Haus. Er ist mitgymnastischen Übungen verbunden, die ich widerwillig auf ärztliche Anordnung mache. Ich gehe hinter dir, bewundere ein weiteres Mal deine unendlich langen Beine in diesen hohen Absätzen. Es sieht so gut aus, wie bei jedem Schritt die Füße ein klein wenig wieder das Gleichgewicht suchen und sie deshalb gan,z ganz leicht auf den Absätzen mit den Fersen hin und her wackeln. Aber du bist mittlerweile perfekt darin in diesen dir unbekannten Schuhen blind zu gehen. Viel zu schnell kommen wir im " Fitnesscenter" an. Vielleicht hat das viele Geld und der Aufwand von 2 Tagen, während denen ich diese komische Universalmaschine selbst aufgebaut habe jetzt doch noch seinen Sinn. Es ist ein österreichisches Modell, das aus einem großen 2 m hohen und drei Meter breiten Stahlrahmen besteht. An diesem Stahlrahmen angeschlossen befindet sich eine Vielzahl von Übungssgeräten. Aber die runden Stahlrohre die senkrecht an jeder Ecke des Rahmens angebracht sind, sind ja wie eine Art Marterpfahl. Ich dirigierte dich rückwärts gegen eines dieser Stahlrohre. Ich habe mich immer gefragt, weshalb diese einen so großen Durchmesser haben. Jetzt weiß ich warum. Es ist einfach praktischer, dich an ein dickes Rohr zu binden, als an ein schmales. Du zuckst leicht zurück als du das kühle Metall spürst, dann ertastest du es interessiert mit deinen gefesselten Händen. Ich löse dir kurz die Fesseln an den Handgelenken, um die Handgelenke hinter dem Rohr wieder aneinander zu binden und dann an das Rohr selbst. Es ist ein bisschen ein "Gefiesel", ein weiches Seil unter deinen Armen durchzuziehen, damit ich den Oberkörper fest an das Rohr fesseln kann. Ich ziehe das Seil oberhalb deiner Brüste über deinen Körper und ziehe es dann stramm. Ich bemühe mich, es nicht zu stramm zu ziehen. Andererseits möchte ich dich möglichst bewegungsunfähig haben. Beim nächsten Seil, das in Höhe des Bauchnabels und der Hüften angebracht wird ist es etwas leichter.
Dann die Schenkel. Der Rock ist mittlerweile so weit hochgerutscht, dass ich direkt die Schenkel mit einem Seil zuerst zusammenbinden kann, direkt auf den aufregenden Strümpfen und dann an die Stange. Boah wie toll würde jetzt ein schwarz glänzende Body, der noch mehr Bein zeigen würde, aussehen. Jetzt müssen die Beine an den Fußgelenken eng aneinandergebunden werden. Du hast Spaß daran, das sieht man. Du drückst die Beine von alleine eng aneinander, ohne dass ich etwas sagen müsste oder Druck ausüben müsste, damit ich sie wirklich gut festbinden kann. So etwas macht man nur, wenn man Spaß daran hat, gefesselt zu werden. Also werden die Fußgelenke jetzt auch eng an die Stange fixiert. Fehlen noch die Kniee. Kurz unterhalb der Knie das gleiche Spiel. Ich fordere dich auf dich zu bewegen. Ein klein wenig geht noch, das liegt daran, dass die Stange rund ist. Ich versuche auch das noch einzuengen und binde ein weiteres Seil diekt unterhalb deiner Brüste und eines oberhalb der Knie um dich und zurre sie fest an der Stange. Die beiden Seile oberhalb und unterhalb deiner Brüste bringen diese noch mehr zur Geltung. Eigentlich fast schade, dass deine Bluse nicht durchsichtig ist und man sieht, wie der BH unterhalb der Bluse aussieht.
Ich betrachte mein Werk: das sieht so gut aus. Ich würde dich am liebsten den Rest deiner Tage so stehen lassen. Ich hoffe es ist nicht zu unbequem. Wenn ich die nächsten Jahre in dieses Zimmer komme, werde ich diesen Anblick immer in meinem Kopf haben. Eigentlich sollte man ein Foto von dir machen und es an die Wand hängen in Originalgröße. Aber das kommt nicht in Betracht, dass ich ohne dein Einverständnis eine Fotografie von dir gefesselt und blind aufhänge.

Ich habe nicht den Eindruck, dass es dir nicht gut geht. Fast genüsslich verziehen sich deine Lippen. Dann sagst du mir, dass du ein weiteres Treffen bei dir willst, in deinem 6 × 6 m großen Wintergarten, um mit mir blinde Kuh zu spielen. Du willst dazu einen konservativen Business Look tragen, Figur betont. Ein schwarzes Kostüm und High heels. Das trifft genau meinen Geschmack. Ein kurzer enger Rock, der die Beine freigibt, eine Figur betonende Blusel. Und kein Sakko, das den Blick auf deine perfekten Kurven verstellt. Die Idee, selbst derjenige zu sein, der mehrere Stunden die Augen verbunden hat ist aufregend. Keine Frage, da mache ich mit und bin dabei. Aber ich frage dich nach den näheren Umständen des Spiels. Komme ich zu dir und du führst mich ins Haus und ich sehe das Spielfeld vorher oder geht es mir so wie dir, dass ich in eine völlig unbekannte Umgebung komme, und du mich, wenn ich schon blind dahin bringst? Sehe ich was du an hast oder beschreibst du es mir nur für mein Kopfkino und ich sehe es erst am Ende des Spiels, wenn du mir die Augenbinde abnimmst? Wird es ein klassisches Kult blinde Kuh Spiel, bei dem ich mit weit ausgestreckten Armen nach dir suche oder hast du Spaß daran, mir die Hände auf den Rücken zu fesseln? Gibst du ein zeitliches Limit vor? Wenn ja und ich fange dich nicht, gibt es dann eine Strafaufgabe und kommt es trotzdem zum Rollenwechsel? Ich habe dir meine grundsätzliche Bereitschaft zu einem blinde Kuh Spiel nach deinen Regeln bekundet. Ich bin nicht der Typ, der dann einen Rückzieher macht, wenn du eine Regel aufstellst, die auf den ersten Blick vielleicht nicht so toll auf mich wirkt. Das macht mich ein wenig nervös und ich warte darauf, deine Fantasie zu diesem Spiel im Detail zu hören.
 Re: Das Spiel 4 06.08.2020 (15:40 Uhr) EstherJab
Wow, Du sagst zu, das ist fantastisch! Aber Du bist natürlich äußerst neugierig, und möchtest nähere Details wissen. Ich verstehe das, ich verstehe das sogar sehr gut. Zwar soll auch manches eine Überraschung für Dich sein, aber wenn ich einige, kleine Details preisgebe, weiß ich, dass das nicht nur Deine Vorfreude steigert, sondern Dich auch mega-heiß auf das Spiel bei mir machen wird. Dein Nervosität soll sich steigern, ins Unermessliche, Du sollst heiß auf das Spiel sein, darauf, mich zu erhaschen, und natürlich gibt es im Erfolgsfall eine "Belohnung", ich muss Dich suchen, ganz nach Deinen Vorlieben, topgestylt, modisch schick, gerne gebunden.

Du kennst bereits mein Haus, aber nicht den Wintergarten, der ist komplett neu, noch ohne Mobiliar, dafür weiß gefliest, eine wunderbare Spielfläche im Quadrat-Geviert 6mX6m, herrlich geeignet zum klassischen Blindekuh-Spiel, boah habe ich da Lust zu, ein lange dauerndes, heißes Blindekuh-Spiel bei dem Du mich suchen musst, und ich Dich nach allen Regeln der Kunst heiß und schwindelig spiele.
Ich antworte Dir somit, na ja, eine Entführung wäre schon klasse, aber komme ruhig zu mir, -noch- ganz entspannt (?), und wenn Du an der Haustür geklingelt hast, drehst Du Dich bitte sofort um.

Durch den Tür-Spion werde ich das überprüfen. Dann öffne ich Dir, und werde Dir von hinten, mit einem schwarzen, edel-hochwertigen, seidig-glänzenden, gefalteten und gebügelten Luxus-Tuch die Augen verbinden. Dann führe ich Dich in den Wintergarten, und ich beschreibe mein Outfit sehr genau, mit lasziv ja lüstern ausgesprochenen Worten.

Willst Du mich sehen, dann fange mich.
Okay, gelingt es Dir innerhalb von 4 Stunden, kommt es zum Rollentausch, nur dann. Falls es Dir nicht gelingt, führe ich Dich zu Deinem Wagen, Du darfst dann still für Dich bis "20" zählen, bis Du Dir die Augenbinde abnehmen darfst. Okay, die darfst Du dann als "Souvenir" behalten, mein Geheimnis, wie ich an jenem Tag aussah, bleibt Dir verborgen, hihi.
Okay, aber Du hast eine Chance, Du darfst sogar nach mir tasten. Hm, wenn es Du nach der Hälfte der Spielzeit nicht geschafft hast, mich zu ergreifen, kommt die Strafaufgabe, dann musst Du mit gebundenen Händen weiter suchen.

Aber es liegt an Dir, und wie ich im Falle eines Rollentauschs agieren muss, steht Dir dafür frei.
Haha, all das sage ich Dir.., und bitte Dich, die Fesseln zu lösen, und mich zu einem neuen Raum Deiner Wahl zu führen. Um mit mir dort Blinde Kuh zu spielen, zunächst darf ich tasten, 5 Minuten lang, zudem muss ich die Identität des Zimmers dabei erkennen. Gelingt mir dies, aber ich kann Dich nicht fangen, binde meine Hände.

Ich merke Deine Nervosität.
Macht Dich die Aussicht auf dieses Spiel bei mir so nervös?
Ich merke nun, wie Du die Fesseln löst. Und Du führst mich nun in den Flur. Und in einen neuen Raum. Drehst Du mich nun, im Zentrum dieses Raumes?
Ah ja, zuvor willst Du etwas sagen.., zu unserem neuen Date, das nur Tage nach diesem jetzigen, noch sehr lange andauernden Spiel-Date stattfinden wird? Na, da bin ich sehr gespannt, und jetzt selbst äußerst nervös.
 Re: Das Spiel 4 07.08.2020 (13:24 Uhr) x
Hi Esther,

So furchtbar lange gefällt es dir offensichtlich nicht an diesem provisorischen Marterpfahl. Relativ schnell bittest du mich, dich wieder los zu binden. Du möchtest mit ungefesselten Händen blinde Kuh spielen. Wie kann ich denn da sicher sein, dass du dir das Tuch nicht selbst abnimmst? Das ist in meinen Augen zwar die Todsünde dieses Spiels, aber manchmal sind die Reflexe einfach stärker als die persönliche Disziplin. Ich möchte keinesfalls, dass du heute auch nur irgend einen Blick in mein Haus erhaschen kannst. Andererseits, du hast mir so viel Vertrauensvorschuss gegeben, hast dich fast entführen lassen, dich blind an einen unbekannten Ort bringen lassen. Hast dich fesseln lassen, ich hätte ja sonst was mit dir anstellen können, also vertraue ich dir wohl jetzt auch. Und das sage ich dir, dass ich darauf vertraue, dass du jetzt, wo du zum 1ersten Mal selbst die Augenbinde abnehmen könntest, das natürlich nicht tust.

Dann führe ich dich aus dem Fitnessraum durch den Gang zurück ins Wohnzimmer. Erst mal musst du dich wieder um dich selbst drehen, um dich orientierungslos zu machen. Dann führe ich dich durch einen anderen Gang in ein Zimmer. Es dürfte etwa so groß sein wie dein Wintergarten. Es ist mein Büro, das gerade renoviert wird und deshalb völlig leer geräumt ist. Ich weiß noch nicht, wie ich die Wände haben möchte. Der Boden hat die gleichen Fliesen wie überall. Weil das Zimmer leer ist hallt es bei jedem Schritt. Man kommt sich vor wie in einer Kathedrale. Ich führe dich im Zickzack durch den Raum bis in die Mitte um dir jede Vorstellung über dessen Größe zu nehmen und fordere dich dann auf, dich um dich selbst zu drehen. Zum ersten Mal kannst du das tun und die Arme dazu verwenden, das Gleichgewicht zu halten. Tatsächlich drehst du dich auch schneller jetzt. Fast zu schnell. Ich möchte doch deine Waden und Schenkel sehen, wie sie sich bewegen.
Dann beginnt das 5 Minuten blinde Kuh Spiel. Es ist für mich schwierig, mich in diesem so hellhörigen den Raum zu bewegen, ohne dass du es hörst. Und es soll ja ein klassisches blinde Kuh Spiel sein, also kann ich dir auch den Kopfhörer nicht aufsetzen. Das Ganze ist eine Blaupause zu dem Spiel, das du dir für mich vorstellst. Wobei keine perfekte Blaupause, denn du hast mir einige Stunden blinde Kuhspiel und dich daran gewöhnen, dass du ohne visuelle Eindrücke zurecht kommen musst, voraus. Anfangs ist es noch leicht dir auszuweichen, denn du bist noch etwas schwindelig von den Drehungen. Aber es wird immer schwieriger, denn dein attraktives Äußeres und wie du dich blind bewegst zieht mich in seinen Bann. Ich bin so damit beschäftigt, dich zu bewundern, dass ich fast vergesse, die auszuweichen. Das sind unlautere Spielmethoden. Ich zwinge mich, dich nicht dauernd anzuschauen, sondern mich darauf zu konzentrieren dir, dir auszuweichen. Wir haben gar nicht vereinbart was passiert, wenn du mich in den ersten fünf Minuten fängst. Hast du nicht daran geglaubt, dass es diese Alternative überhaupt gibt? Hast du deswegen keinen Spieleinsatz dafür benannt? Du bewegst dich viel aggressiver, seit du deine Hände zu Hilfe nehmen kannst. Das ist auch verständlich, denn die Hände tasten den Raum vor dir ab. Die Gefahr, dass du mit dem Kopf gegen irgendetwas stößt ist also deutlich geringer. Trotzdem kannst du ja nicht wissen, ob es niedrigere Hindernisse gibt, an die du mit den Beinen stoßen könntest. Du wirst immer sicherer und schneller. Ich komme fast außer Atem, während ich versuche, dir auszuweichen. Ich bemerke, dass es unklug ist, mich von dir in eine Zimmerecke treiben zu lassen. Weiß der Teufel wie du das machst, du kannst doch gar nicht wissen, wo die Zimmerecken sind! Jedenfalls bemühe ich mich, mindestens noch eineinhalb Meter Luft zwischen mir und der nächsten Wand zu haben, um Raum für ein Ausweichmanöver zu schaffen. Ich überlege mir, ob ich meine Schuhe nicht ausziehen soll, um in Strümpfen leiser zu gehen. Aber das wäre gemein. Das ist ja für das nächste Spiel auch nicht vorgesehen.

Fast schon außer Atem schaffe ich die 5 Minuten, ohne dass du mich fängst. Du lachst, als ich dir sage, dass die 5 Minuten um sind. Du stellst dich hin, die Beine eng aneinander und verschränkst die Hände auf dem Rücken. Du musst deinen Spaß daran haben, die Hände auf dem Rücken fixiert zu haben, sonst würdest du das nicht sofort tun! Ich bin so gespannt auf unser zweites Spieldate, wie ich das alles empfinden werde. Ob er das Spiel lästig wird oder ich den gleichen Spaß haben werde, wie du. Bevor ich dich heute hierher gebracht habe, hatte ich etwa 20 Minuten mit verbundenen Augen getestet, wie sich mein Haus blind anfühlt. Es war nicht unangenehm, ich hatte keine Sekunde das Verlangen, die Augenbinde abzunehmen. Mir war nur ein Termin im Nacken gewesen. Aber es waren eben nur wenige Minuten und nicht 3 Stunden und ich war nicht gefesselt.
Egal, der Deal ist da, ich nehme das weiche Seil aus der Hosentasche und binde dir die Hände wieder fest auf den Rücken. Genüsslich streckst du wieder deinen Kopf in den Nacken, jedes Mal wenn ich das Seil nochmals um deine Handgelenke schlinge und fest ziehe.
Hast du eine Vorstellung, was der Sinn dieses Raumes ist oder möchtest du noch ein wenig darin herum gehen? frage ich dich. Wenn du es erhältst, dass du meinen Kleiderschrank auseinandernehmen und Dinge aussuchen, die ich für das nächste Spiel anziehen muss. Wenn du es nicht schaffst, darf ich dich noch einmal an eine dieser Foltermaschinen binden, wenigstens eine halbe Stunde lang, völlig bewegungsunfähig. Wäre das ein Deal? Du schlägst vor, dass du noch ein wenig das Zimmer erkundest, bevor du einen Tipp abgibst und ich während dessen den Vorschlag zu dem Spiel bei dir kommentiere. Ich soll eine Art Brainstorming für dich machen. Also lege ich los, während du deutlich vorsichtiger den Raum erkundest. Es scheint so zu sein, als ob du die Sicherheit der Bewegung ohne Einsatz der Hände schon verloren hättest. Du bist deutlich unsicherer und vorsichtiger jetzt, als du es warst, bevor ich dir die Hände losgebunden hatte.

Erst einmal glaube ich, dass ich es bis zur Halbzeit nicht schaffe, dich in einem so großen Raum zu fangen. Ich habe jetzt eine Vorstellung davon, wie schwierig das ist, obwohl du toll und sicher spielst, in einem großen Raum wie diesem und es nicht schaffst. Wie soll ich es schaffen? Ich werde mich sicher deutlich ungeschickter anstellen als du. Aber es wird ein aufregendes Spiel und ich freue mich darauf. Und ja, es muss ein langes Spiel werden, nicht nur wenige Minuten, überlege dir was, falls ich dich wider Erwarten schnell fangen sollte, was du mit mir anstellst, so dass ich wenigstens eine Stunde lang die Augenbinde trage, falls dir das gefällt, sonst natürlich gern schnell den Rollentausch, es wird dein Spieltag, aber ich biete dir an, mindestens eine Stunde lang die Augenbinde ununterbrochen zu tragen, egal ob ich dich fange, wenn dir das gefällt. Hast du keine Angst, dass ich mir einfach die Augenbinde während der ersten Zeit von den auf Augen reiße, und sei es nur im Affekt, wenn du die Hände nicht fesselst?
Die Idee, dass ich bereits an der Haustür die Augen verbunden bekommen soll, ist absolut perfekt. Ich hoffe mal, du hast keine neugierigen Nachbarn. Ansonsten sollten wir das in den Raum hinter der Haustür verschieben. Du könntest ja zum Beispiel an die Haustür eine Schlafmaske hängen, die ich mir aufsetze, bevor du die Tür öffnest. Wenn du Bedenken hast, ob ich unter der Schlafmaske völlig blind bin, kannst du noch ein elegantes schwarzes Tuch darüber binden. Ohnehin möchte ich dich bitten, dass du dafür sorgst, dass ich wirklich völlig blind bin. Es hat so etwas dilettantisches, amateurhaftes an sich, die Augen verbunden zu haben und ablenkende Lichtscheine an der einen oder anderen Stelle noch zu sehen. Wenn du mir die Augen verbindest, dann muss das unbedingt perfekt sein. Auch der winzigste Lichtschein würde das Spiel verderben.
Dann werde ich in den Wintergarten geführt. 6 × 6 m groß. Das ist eine riesige Fläche, wenn nur eine Person da ist, die man fangen kann. Aufregend, dass du mir beschreibst wie du aussiehst und ich es nicht sehen kann. Das wird mich kirre machen und natürlich die Motivation steigern, dich zu finden. Du hast die ganze Zeit möglichst hohe schmale Absätze an, mit denen du dich nicht leise bewegen kannst. Und ich wünsche mir wirklich ein sehr kurzes Businesskostüm und sehr hohe Absätze. Können wir uns für die zweite Hälfte meiner Spielzeit, bei der ich gebunden bin, noch eine Spielalternative überlegen, bei der ich eine realistische Chance habe, dich zu fangen? Denn wenn ich dich schon mit tastenden Händen nicht fange, wie soll das ohne gehen? Eigentlich müssten in der zweiten Spielhälfte die Spielregeln zu meinen Gunsten verschoben werden, damit meine Chancen größer werden. Du machst genau das Gegenteil. Strafaufgabe ist das in Ordnung. Aber dass du sehen kannst, wie ich dich bewundernd anschaue wird dann extrem unwahrscheinlich.
Und dann der Rollentausch. Angenommen ich schaffe es kurz vor Ablauf meiner Spielzeit dich zu fangen. Bleiben dann nur noch wenige Minuten für den Rollentausch oder wird das ganze dann zum open End? Und selbst wenn meine Spielzeit abgelaufen ist, wir aber dennoch nicht genug haben vom spielen, werde ich dann hinaus komplimentiert oder gibt es dann ein neues Spiel? Wenn ich es in der vorgegebenen Zeit nicht schaffe, dich zu finden, bleiben natürlich meine Augen verbunden, denn ich habe ja verloren und ich darf dich nicht sehen, das ist die Strafe. Vielleicht habe ich auch keinen Spaß mehr daran, weiter zu spielen. Aber falls doch, was dann?
 Re: Das Spiel 4 10.08.2020 (15:42 Uhr) EstherJab
Ah, Du führst mich in den Raum Deiner Wahl, und ich spüre unter mir, sind einmal mehr diese womöglich marmornen Fliesen, die diesen Hall erzeugen, den ich mit den Super-Highheels meiner Sling-Pumps auslöse. Stark, es wirkt wie eine Kirchprozession, als Du mich so in diesem Raum herumführst.

Du sprachst zuvor von einem Vertrauensvorschuss, den ich Dir gab, okay, aber Deine Ängste bezüglich darauf, ich könnte mir die Augenbinde abnehmen, entbehren bei mir jedweder Grundlage. Zu gerne spiele ich mit verbundenen Augen, vor allem meinen absoluten Favoriten, klassisch Blinde Kuh. Wenn ein Traummann wie Du auch noch das begehrte Spielziel ist, okay, aber ich liebe die Herausforderung, Dich blind zu stellen. Die Blinde Kuh darf absolut nichts sehen, die Augen müssen ihr perfekt verbunden sein, dies gilt für Dich bei unserem Spiel bei mir, und auch hier bei Dir, in diesem Raum in Deinem Bungalow, das Reich der Geheimnisse.

Ich bemerke die Größe dieses Raumes, als Du mich führst. Es gibt aber bislang nicht das geringste Anzeichen für die Identität dieses Raumes, es scheint kein "offizieller" Raum zu sein, eher sowas wie ein Raum, dessen Bestimmung offen zu sein scheint. Diese Ungewissheit macht mal wieder fuchsig, aber so ist das wenn die Augen verbunden sind, und das macht den Reiz ja erst aus. Du weißt etwas, ich nichts, und dies macht die Magie der Spiele mit verbundenen Augen mit aus.

Wie groß dieser Raum wirklich ist, weiß ich nicht, da Du mich äußerst geschickt herumführst, nicht im Kreis, eher so zickzack, was jegliches Gefühl für mich bezüglich der Größe des Raumes wieder unterbindet. Du denkst wirklich an alles, und bist der perfekt-routinierte und überaus raffinierte Spieler.
Aber das macht diesen Tag ja noch prickelnder, heißer und geiler.

Du forderst mich nun auf, mich um meine eigene Achse zu drehen, dem komme ich zu gerne nach, ist ja mit das Beste überhaupt. Und nun kann ich mich so drehen, dass ich mit den Armen austarieren und ausbalancieren kann, und drehe mich da gleich mal schneller und etwas sicherer als wie mit gebundenen Handgelenken.
Ich bin etwas zu selbstsicher, und drehe mich selbst schwindlig und fast in einen Rausch der Drehungen. Ich verliere mich einmal mehr in "Deiner Welt", die andere.. Welt.
Ist dieser Raum etwa leer?
Keine Hindernisse somit? Dann kann ich mich noch sicherer bewegen! Dazu kann ich tasten! Dann habe ich Dich ja bald, mein Lieber! Hey, bist Du Dir dessen bewusst? Na warte, und wenn Du bei mir bist, und ich eine Freundin dazu lade, wir mit Dir Blinde Kuh spielen, werden wir Dich bereits mit Flüstern und Kichern so heiß und spielwütig machen, bevor das Spiel überhaupt begonnen hat!

Das Spiel beginnt jetzt. Ich habe 5 Minuten Zeit, die mit offen tastenden Händen zu finden und zu fangen. Ah, der Raum ist ziemlich hellhörig, das hilft mir, gleich habe ich Dich, sei Dir sicher. Das Spiel ist so, wie es demnächst bei mir stattfinden wird, mit umgekehrten Vorzeichen. DU bist dann die Blinde Kuh, aber ich bin geschickt darin, einen Mann sehr lange nach mir suchen zu lassen, und ich werde Dich nach allen Regeln der Kunst foppen und in den Wahnsinn treiben. Mit Freundin oder alleine, aber mit Freundin machen wir Dich doppelt heiß und in den Irrsinn lockend.

Oh, ich merke, mir ist noch etwas maddelig von den Drehungen, aber ich gewinne an Sicherheit, als das Schwindelgefühl mehr und mehr abklingt. Ich setze zudem mal meine weiblichen Reize ein, will mich elegant bewegen, und Dich verunsichern, Dich damit zu Fehlern verleiten. Und ich suche Dich etwas aggressiver, als ich es natürlich mit gebundenen Händen getan hätte. Diese bereits seit Stunden andauernde Finsternis für mich, hat mich wohl an die Situation gewöhnt, und ich suche Dich mit aller Besessenheit und Ehrgeiz. Bringe ich Dich wirklich in Verlegenheit? Umgekehrt wird Dir das nicht gelingen, wenn ich mit Dir als Blinde Kuh spiele, in wenigen Tagen. Dann werde ich Dich verzweifeln lassen. Aber ich weiß, Du bist ein Gentleman, der so lange spielen wird, bis ich genug davon habe. Und das dauert sehr, sehr, sehr lange, das dauert unendlich lange.

Ich suche immer aggressiver und davon besessen, Dich zu stellen. Ich merke, wie ich Dich anscheinend vor mir her treibe oder gar in eine Ecke dränge. Aber Du entkommst irgendwie, ich versuche, abrupter die Richtung zu wechseln, um Dich zu überraschen und auf dem falschen Fuß zu erwischen, nichts. Und ich spüre immer deutlicher, dass Du wieder die Oberhand erlangst, was mich fuchsteufelswild macht.
Aber ich habe irren Spaß an diesem Spiel, in dem es auch drauf ankommt, die Blinde Kuh eine gewisse Chancenlosigkeit, Schadenfreude und Unterlegenheit spielerisch zu verdeutlichen. Und selbst daran finde ich Genuss.

Die 5 Minuten sind rum, ich habe alles versucht, und bin daher noch nicht mal so unglücklich. Im Gegenteil! Ich lache sogar auf, und lächle Dich an. Bereitwillig verschränke ich sofort die Arme auf dem Rücken und stelle die Beine zusammen, in gespannter Erwartung, von Dir für die weiteren Geschehnisse vorbereitet zu werden.
Als Du meine Handgelenke mit äußerster Sorgfalt mit dem Seil bindest, lege ich sofort wie im Reflex wieder den Kopf in den Nacken. Meine Genießerstellung, nicht nur um die Anspannung im Stehen irgendwie zu kompensieren und auszutarieren. Sondern auch und vor allem aus purem Genuss.

-"Hast Du während des 5minütigem Blindekuh-Spiels ergründen können, um was für einen Raum es sich handelt, oder willst Du noch etwas umhergehen? Ich gebe Dir diese Chance. Ansonsten kommt es zur "Straf-Aufgabe".", sagst Du.

Gnahaha.., witzig, ich darf Deinen Kleiderschrank durchforsten, wenn es mir gelingt, die Identität dieses Raumes zu erraten. Und die Kleidung die ich raussuche, musst Du Dir anziehen, für den weiteren Tag. Ohne dass ich Dich in dieser Kleidung sehe? Hihi, darauf muss man erst mal kommen, Männer, tz, tz, tz.

Wenn ich es nicht schaffe, die Identität dieses Raumes richtig zu erkennen, bindest Du mich für mindestens 30 Minuten an das Stützgestänge eines der Fitness-Geräte in Deinem "Folter"-Studio, absolut bewegungsunfähig.
Ooookay!
Ein geiler Gedanke. Ich bin Deinem voyeuristischen Blick über 30 Minuten "ausgesetzt". Ich stelle mir das total spannend vor. Ich bin über 30 Minuten, in diesem starken Outfit, bewegungslos gebunden, mit verbundenen Augen Deinen Blicken ausgeliefert, das werden 30 Minuten maximaler Hochspannung sein. Keine Aktion, keine Action.., aber prickelnder, voyeuristischer Genuss für Dich, und heißer Genuss für mich, Deinen Blicken so ausgeliefert zu sein. Ich spüre bereits jetzt, wie mega-nervös ich sein werde, bei diesem Spiel. Ich muss und will perfekt dabei für Dich aussehen, es ist ein Spiel voll subtiler Mega-Erotik. Waahhhh, eigentlich will ich diesen Raum gar nicht erkennen.

Aber es ist wie bei Blinde Kuh: Ich bin total gerne die Blinde Kuh, liebe es, mit verbundenen Augen zu spielen, und gerne lange. Aber ich will auch einen Mitspieler fangen, gerne einen Mann, denn ich genieße genauso, einen Mann nach mir suchen zu lassen, auch super total lange.
Und so ist es hier, ich will natürlich das Geheimnis dieses Raumes ergründen, und geheimnisvoll scheint dieser Raum ja zu sein. Beim Blindekuh-Spiel konnte ich frei tastend keinen Anhaltspunkt, kein Möbelstück finden. Hm, ein "toter" Raum? Ein Abstellraum? Gerade diesen Raum hast Du natürlich für dieses Spiel erwählt, ist ja klar.
Ich muss auf meiner Erkundung unbedingt Anhaltspunkte finden, ansonsten bleibt es bei der Analyse "Abstellraum, so eine Art "Besenkammer" mit dafür monströsen Ausmaßen. Aber ich weiß es dann nicht besser.

Ich sage Dir, dass ich den Raum noch etwas begehen will, um dann einen Tipp abzugeben. Es wäre nur gerecht, da mir jetzt die Hände gebunden sind, ich nicht tasten kann, und ich zuvor beim Blindekuh-Spiel mch ja ganz darauf konzentriert habe, Dich zu fangen. Na ja, dass Du mir die Chance gibst, noch einmal den Raum zu durchschreiten, ist ja schon ziemlich nobel und kulant von Dir.
Zudem bitte ich Dich um ein spezielles Schauspiel: Während meines abschließenden Erkundungsgangs den Raum doch zu identifizieren, wirst Du mir ein Brainstorming bezüglich unseres Blindekuh-Treffs bei mir in wenigen Tagen unterbreiten.

Gnahaha., fantastisch. Denn das könnte mir aufzeigen, dass Du ziemlich neugierig und verunsichert diesbezüglich bist. Die Angelegenheit schwirrt Dir bereits im Kopf umher? Du hast Dich bereits darin vertieft, und Du willst Vorgaben und eine gewisse Klarheit im Voraus haben? Somit hätte ich Dich bereits mental am Wickel, was ein weiteres Treffen betrifft.

Das neue Spiel beginnt. Ich bin aber deutlich unsicherer, als ich nun mit gebundenen Händen los gehe. Deutlich unsicherer als vorhin, als ich Dich in diesem geheimnisvollen Raum frei tastend suchen musste bzw. konnte. Von wegen, ich habe Dich verunsichert. Eher Du mich, denn diese Handbindung schränkt nicht nur den Tastradius und die Raumorientierung ein, sie macht mich natürlich auch unsicherer. Sind hier doch Hindernisse?
Wie bei Blinde Kuh klassisch, auf freiem Feld für die Blinde Kuh einfacher, als im möblierten Zimmer, wo die Kollisionsgefahr die Blinde Kuh immer eher mehr als weniger hemmt.

Jetzt ist zudem Multitasking angesagt, denn zugleich mit meiner Erkundung, meiner Fahndung nach Anhaltspunkten für die Identität dieses Raumes, muss und will ich natürlich genau zuhören bei Deinem Brainstorming in Hinsicht auf unser 2. Treffen.

Ah, super, Du bist bereits jetzt doch etwas verunsichert, und hast Respekt vor Deiner Aufgabe mich mit verbundenen Augen zu suchen, zugleich aber freust Du Dich total darauf. Es wird äußerst aufregend, das ist Dir klar, und dass es ein sehr langes Spiel werden sollte, ja muss, ist Dir ebenso klar wie mir. Dennoch sollst Du natürlich alles daran setzen, mich zu fangen. Diese Magie, dieses magische Wechselspiel, ein Ziel zu erreichen, aber zugleich ein langes Spiel zu genießen, das macht unser Spiel aus, wenn Mann und Frau die "Königin aller Spiele", Blinde Kuh, miteinander spielen. Da liege ich bei Dir genau richtig.

Ich soll mir überlegen, was ich mit Dir anstelle? Mach Dir darüber keine Sorgen, mein Lieber. Und einiges soll für Dich Überraschungen bergen. Dann sollst Du das prickelnde Spiel genießen, und auch die eine oder andere Überraschung für Dich. Eines ist klar, ich werde mich mega-aufbrezeln für Dich, nach Deinen Vorlieben und Wünschen, der Jäger soll schließlich einen Super-Appetit darauf verspüren, mich zu fangen.

Oh, Du bietest mir an, mindestens eine Stunde lang die Augen verbunden zu haben, auch wenn Du mich fängst? Darüber mache ich mir gar keine Gedanken, denn ich werde es zu verhindern wissen, dass Du mich fängst. Ich spiele hochkonzentriert, konsequent und gnadenlos, also ziemlich "gemein", da musst Du durch.
Angst, dass Du Dir die Augenbinde abnimmst? Sollte ich Dir da nicht vertrauen können, Dir, wo Du ein Gentleman bist, der Regeln beachtet und fair zu spielen gedenkt? Ich lasse das bewusst unkommentiert, und suche fast provokant den Raum weiter nach Anhaltspunkten ab.

Ah, die Idee Dir bereits vor dem Betreten meines Hauses die Augen zu verbinden, findet totalen Anklang bei Dir, sehr schön.
Naja, neugierige Nachbarn, die haben keinerlei Einblick in den Eingangsbereich, die Idee mit der Schlafmaske ist reizvoll, ich werde sie überdenken. Klasse, mit welchem Perfektionismus bereits jetzt alles durchdenkst. Das zeigt mir Dein totales Interesse an der Angelegenheit.
Am besten machen wir das so mit der Schlafmaske, Du drehst Dich zudem um, und ich binde ein schwarzes, seidenes, luxuriös-elegantes, super-edles Tuch noch zusätzlich vor Deine Augen. Um Dir doppelt und damit noch perfekter die Augen zu verbinden.
Die Sache wird immer heißer und reizvoller. Dass ich Dir die Augen super-perfekt verbinden muss und will, ist selbstverständlich, ich werde das Tuch perfekt falten, zusätzlich noch bügeln, um es Dir faltenfrei anlegen zu können, 10 cm müssen es in der Breite schon sein, und unter der Nase abschließend werde ich es Dir vor die Augen binden, damit Du nicht mogeln kannst.

Waaahhhhh!!!

Deine Worte steigern meine Lust auf dieses Spiel ins geradezu Unermessliche. Dir gefällt es total, es wird Dich "kirre" machen, wenn ich Dir vor dem Spiel beschreiben werde, wie ich mich gestylt und angezogen habe?? Das verlangt zudem von mir, mich top zu stylen und nach Deinen Vorlieben zu kleiden, ein schwarzes Business-Kostüm und Nylons, zudem eine helle Bluse, und über die Stiefel könnte man noch reden. Aber ich besorge noch ein Paar heiße Sling-Pumps mit schmalen, hohen Absätzen, ich kann während des Spiels ja leise die Schuhe wechseln, hihi.
Ah, dass Du sagst, dass ein Super-Outfit Deine Motivation unermesslich steigern wird, mich zu fangen, löst jetzt eine pure Gänsehaut bei mir aus. Ich kann mich kaum auf meine Erkundungen konzentrieren, die sind im Moment völlig nebensächlich, da mich Deine Worte anturnen.

Du beschreibst noch einmal, was Du Dir wünschst, okay, ich gehe natürlich darauf ein, denn das Spiel soll superheiß sein, und Dein Verlangen mich zu fangen, mega-total sein, ist doch klar.
Nein, leise werde ich Dir nicht ausweichen können, mit den Super-Highheels, lang und schmal, ob Stiefel oder Pumps. Aber das macht das Spiel spannender, noch aufregender, und wir spielen uns in den Mega-Rausch.

Oh, Du willst eine Vergünstigung, eine reellere Chance, mich zu fassen? Und stellst die Handbindung in der zweiten Hälfte in Frage? Keine Verschärfung für Dich, wenn Du mich nicht fängst? Hm, ich finde, da machst Du es Dir jetzt zu einfach, zumal ich heute 24 Stunden lang die Augen verbunden haben werde, 21 Stunden liegen wohl noch vor mir, und Du hast da schon eine gewisse "Macht" über mich. Dass die Spielregeln also bei "Nichtschaffen" zu Deinen Gunsten verschoben werden, sehe ich somit nicht so. Das muss ich wohl noch artikulieren, soviel Fairness muss sein.

-"Aber dass Du sehen kannst, wie ich Dich bewundernd anschaue wird dann extrem unwahrscheinlich."
-"Und wenn meine Erscheinung an jenem Tag Dir für immer verborgen bleibt, wenn Du mich nicht fängst, so wie Dein Bungalow mir zumindest für die nächste Zeit nach heute verborgen bleiben wird..?"

Ich höre Dein Schlucken, ich höre Dein nervöses Tapsen mit einem Fuß, ich spüre Deine ganze nervöse Aura, als ich meine Worte gesagt habe. Ist es nicht genau das, was Du mit mir heute hier anstellst? Ist das nicht der Super-Reiz, ja der Mega-Anreiz für Dich, alles zu versuchen, mich in einem klassischen Blindekuh-Spiel zu erhaschen? Gibt das nicht allem den

MEGA-KICK .. !

Du schluckst, ich habe Dich verunsichert.
Du weichst auf die nächste Fragestellung aus, nun geht es um den Rollentausch. Und Deine Fragen haben durchaus ihre Berechtigung, und sollten vorab erörtert werden.
Solltest Du mich tatsächlich fangen, so nach 3 Stunden und 50 Minuten, wären 10 Minuten für mich als Blinde Kuh selbst mir etwas zu knapp. So entgegne ich Dir, während ich noch immer nach Anhaltspunkten für die Identität dieses Raumes suche, dass wir dann die Spielzeit selbstverständlich verlängern, ob für mindestens eine Stunde, oder gar "open end" bis ich Dich gefangen habe, da Du mich ja schließlich auch gefangen hast, wird sich zeigen.

Des Weiteren entgegne ich Dir, dass wenn die 4 Stunden abgelaufen sein sollten, ohne dass Du mich fangen konntest, wir aber noch nicht genug haben, ein Sonderspiel erfolgen wird. Bei diesem hast Du die Chance, dass ich Dir bei Erfolg, die Augenbinde abnehme werde, und Du mit mir dann noch Blinde Kuh klassisch im Wintergarten spielen darfst.
Hierzu werde ich ein noch edleres, eleganteres, noch hochwertigeres Mega-Luxustuch irgendwo im Erdgeschossbereich, den wir zur Gänze zur Spielfläche erklären, verstecken. Du hast frei tastend, eine Stunde lang Zeit. Solltest Du das Tuch in dieser Zeit finden, darfst Du mir damit für unser Blindekuh-Spiel die Augen verbinden, mit Raffinesse und Gefühl, langsam.. und so genau, so gefühlvoll wie inbrünstig-gnadenlos zugleich.

Schaffst Du es nicht, hast Du Deine Chancen verspielt. Dann führe ich Dich zu Deinem Wagen, dem Lamborghini Aventador neuester Ausführung, anthrazitfarben, schneeweiße Lederpolsterung. Du musst 20 Sekunden auf dem Sitz Deines Wagens verharren, dann darfst Du das Tuch abnehmen, und als Souvenir behalten. Wie ich an jenem Tag aussah, wirst Du nie erfahren.

Du schluckst ein weiteres Mal, und Deine Nervosität und Verunsicherung ist absolut greifbar.

Bevor Du etwas sagst, ergreife ich das Wort:

-"Sehr schwierig. Ich tippe auf eine Art Abstellraum für häusliche Geräte. Die Regale dafür hast Du offenbar über Kopfhöhe angebracht, so für Schrauben, Gerätschaften, Staubsauger, es ist gefliest hier, vielleicht soll ja noch eine Waschküche hier entstehen. Also ich weiß es wirklich nicht. Es kann sich aber nur um einen Abstellraum ohne spezielle Nutzung aktiver Art handeln."

Tja, jetzt bin ich gespannt.
Du räusperst Dich kurz. Gibt es die Auflösung, oder äußerst Du Dich vor dieser noch über unser nächstes Spiel-Date?
Du zögerst. Bewusst, um meine Nerven zum Zerreißen anzuspannen.


--

Hallo X,

Dein letzter Eintrag war absolut fantastisch und super aufregend, ein Mega-Hammer, da habe ich Herzklopfen bei jeder Zeile, Gänsehaut bei jedem Wort.
Zudem bin ich bereits jetzt absolut heiß auf ein zweites Kopfkino, das Blindekuh-Spiel im Wintergarten. Ich bin so darauf aus, dass ich Deine Vorlieben absolut mit berücksichtigen und Dir den Mund regelrecht wässrig nach so einem totalen Kopfkino machen will und muss.
Also hat meine Figur natürlich ein Outfit an was Dir total zusagt, und ein Rollentausch ist fast schon (???) obligatorisch. Aber ich will da nicht allzu sehr vorgreifen, es kann, muss aber nicht so kommen. Ein bisschen musst Du dann schon selber rausfinden, und Dich überraschen lassen.

Melde Dich bitte. Ich sehe mit tiefer innerer Erregung Deiner Meldung entgegen. Du bist ein überragender Co-Autor.

Da bekommt man zudem total Lust darauf, auch wieder "in echt" Blinde Kuh zu spielen. Jetzt soll es am 23. August soweit sein, in kleinerem Kreis, zu sechst, und ich werde die Blinde Kuh sein. Ich habe zudem super-chic-Dressing ausgegeben. Na ja, ich wollte nicht mehr ausgiebig berichten, werde hier im Forum aber kurz andeuten wie es war.

Viele, liebe Grüße.
Esther
 Re: Das Spiel 4 10.08.2020 (21:01 Uhr) Michael
Hallo Esther
Wie spät muss ich am 23.08. wo sein
Ich zerfließe gerade und das liegt nicht nur an den heißen Temperaturen
Lieben Gruß
Michael
 Re: Das Spiel 4 11.08.2020 (01:59 Uhr) EstherJab
Geh endlich.
 Re: Das Spiel 4 13.08.2020 (13:15 Uhr) x
Hi Esther,

ja. Blinde Kuh ist wirklich die Königin aller Spiele, wer das nicht weiß, hat nie gespielt und ist eigentlich sinnlos auf der Welt.

Natürlich vertraust du mir, und hast keine Angst, dass ich die Augenbinde abnehme bei unserem neuen Spiel. Das habe ich nicht vor, ich liebe es Blinde Kuh auch in dieser Rolle zu spielen. Allein die Vorstellung ist aufregend. Selbst wen ich es nicht mögen würde, wir haben einen Deal und der ist einzuhalten, auch wenn der Spaß am Spiel schwindet. Aber was ist wenn eine reflexhafte Reaktion, die ich nicht steuern kann passiert? Hast du wirklich keine Angst, dass es stärker ist als ich und ich mir einfach unbewusst an die Augenbinde fasse? Das ist einer der Gründe, weshalb ich dir die Hände fessle, damit du erst gar nicht solchen Reflexen nachgeben kannst. Es ist auch einfacher sich um eine Reflexvermeidung keine Gedanken machen zu müssen, weil die Fesseln das erledigen, ob du das gerade auch so empfindest?. Denn der ganze Spielablauf heute wäre gefährdet, wenn du auch nur eine kleine Ecke meines Hauses sehen würdest. Es soll ja spannend bleiben, vielleicht für spätere Spieltage.

Die Idee mit der Schlafmaske findest du gut. Ich auch. Gewährleistet die doppelte Augenbinde doch, dass das Spiel perfekt wird und ich mich nicht mit irgendwelchen Lichtreflexen rum ärgere und mich davon ablenken lasse. Aber ich möchte, dass die Binde und die Maske meine Nasenspitze freilassen. Es ist so unangenehm in Stoff zu atmen, der dann mit der Zeit feucht wird. Außerdem verbessert es ja die Funktion der Augenbinde nicht. Aber es muss natürlich für dich gewährleistet sein, dass du sicher bist, dass ich gar nicht sehen kann. Hätte ich die Absicht zu mogeln würde ich ja bestimmt nicht sagen, dass ich noch etwas sehen kann, also musst du auch ohne meine Auskunft sicher sein, dass das nicht der Fall ist. Aufregend der Gedanke, dass eine so attraktive Frau in tollem Outfit hinter mir steht und mir ein edles Tuch vor die Augen bindet. Noch aufregender, dass ich gar nicht weiß wie sie aussieht an diesem Tag. Aber es muss wirklich perfekt sein, wie du dich kleidest. Stell dir vor du beschreibst mir etwas und ich überlege mir stundenlang vor meinem inneren Auge wie es aussieht und ich kann dich dann zum Schluss anschauen und es bleibt hinter dem zurück was ich mir vorgestellt habe. Das wäre wirklich übel. Aber wenn ich dich jetzt so anschaue glaube ich kaum, dass das der Fall sein wird. Etwas perfekteres als deine Kurven in diesen wohl gewählten Kleidern kann man sich nicht vorstellen.
Aber du hast schon recht, die Gefahr, dass ich das nicht real sehe, was du mir beschreibst, während wir spielen, will ich unbedingt nicht Realität werden lassen. Es ist schon ein Ansporn, dass ich extrem engagiert spiele. Dass du dir deine Vorteile verschaffst, so wie ich das heute ja auch tue ist schon in Ordnung. Das erhöht den Kick des Spiels. Den Megakick, den anderen ein wenig bestimmen zu lassen.

Auch du scheinst überlegt zu haben, dass 4 Stunden mit dem Spiel noch nicht genug sein könnten. Und du gibst mir die Chance, weiter zu spielen um doch noch einen Blick auf dich zu erhaschen, wenn ich Lust darauf habe oder unbedingt gewinnen will. Mit verbundenen Augen im ganzen Haus ein Tuch zu suchen, aufregend. Eine Stunde wenig Zeit dafür. Ich frage dich, ob das Tuch wenigstens so angebracht wird, dass ich nicht auf allen vieren krabbeln muss. Denn das würde wohl kaum anregend aussehen. Und es würde natürlich meine Chancen, da ich zum Beispiel alles unterhalb der Hüfthöhe als Suchfeld aussparen könnte, erhöhen.

Wenn ich es nicht schaffe, bleibt nur ein Trost, ich könnte dann immer noch einen 3. Termin vorschlagen. Ich hoffe, dass du ihn nach dem 2. Termin nicht ablehnen würdest. Ich jedenfalls wünsche mir noch 100 Termine mit so einer eleganten Blinden Kuh wie heute. Dann würde ich es aber so machen wie du, du müsstest spielen, ohne mich gesehen zu haben und könntest dir auch nur vorstellen, wie ich aussehe. Allerdings haben wir als Männer ja viel weniger Wahlmöglichkeiten, was die Kleidung betrifft. Es gibt eigentlich nur Hose, Hemd und Sakko. Also ist dein Kopfkino nicht zu sehr gefragt bei so einem Spiel wie es meines sein wird. Oder doch?
Du hast einen Tipp zur Funktion des Raumes abgegeben und liegst falsch, was mich natürlich diebisch freut. Es war schon ein bisschen fies, dir ein leeres Zimmer zur Verfügung zu stellen in dem keine Möbel stehen, die auf die Funktion des Zimmer schließen lassen. Aber manchmal ist das so, dass man als blinde Kuh ein wenig das Nachsehen hat. Also sage ich dir, dass du dich in meinem Arbeitszimmer befindest. Ich gebe dir gleichzeitig die Aufgabe jetzt zurück in meine Fitness Folterkammer zu finden, damit du die Strafaufgabe erfüllst.

Es interessiert mich, wie weit du dich auch blind in meinem Haus bereits orientiert hast. Also drehe ich dich diesmal nicht im Kreis, sondern fordere dich einfach auf, den Fitnessraum zu finden. Die Hände bleiben dabei natürlich auf dem Rücken fixiert. Zum einen um dir die Möglichkeit zu nehmen, dich selbst aus der Situation zur befreien. Zum 2. um dir bewusst zu machen, wie die Spielrollen heute verteilt sind, dass du eben nicht die Oberhand hast. Und zum 3. weil es einfach umwerfend heiß aussieht. Du streckst deine Brüste nach vorne, dadurch dass die Hände auf dem Rücken fixiert sind. Das sieht einfach perfekt aus. Ich frage mich wie es wohl wäre, wenn du eine leicht transparente Bluse anhättest, durch die man die Haut und den BH darunter erkennen könnte. Dann wäre der Körper so aufregend wie die Beine. Nicht nackt aber doch nur so bedeckt, dass man viele Dinge sieht und viele Dinge nur erahnen kann. Das finde ich aufregend. Vielleicht macht auch das den eigentlichen Reiz von Nylons aus.

Du begibst dich mit den Schulen tastend auf die Suche. Irgendwann spürst du eine Wand. Du tastest dich die Wand entlang. Deine Orientierung hat gelitten, denn du tastest dich weg von der Tür zum Gang hin. Als du in eine Zimmerecke kommst, bemerkst du das. Du wechselst die Richtung und gehst zurück. Aber es ist nicht die Wand mit der Tür, an die du geraten bist. Ich sehe leichte Verwirrung in deinen Mundwinkeln. Du gehst um die Ecke und tastest dich weiter die Wand entlang. Immer mit der Schuhspitze an der Wand. Dann der Türrahmen. Den ertastest du jetzt mit diesen unglaublichen Waden. Dann bist du durch. Du hast die notwendige Orientierung offensichtlich, denn du gehst in die richtige Richtung und bist nach einigen Schritten wieder im Wohnzimmer. Du bleibst stehen und denkst offensichtlich nach, ob du jetzt rechts oder links den Gang suchen musst der vom Wohnzimmer ab geht in Richtung Fitnessraum. Instinktiv oder bewusst entscheidest du dich für rechts, die richtige Richtung. Wieder musst du erst eine Wand suchen, an der du dich entlang tastest. Du gehst sehr systematisch vor, stelle ich fest. Ein Analytikerhirn, das da hinter der Augenbinde auf Hochtouren läuft. Diesmal ist es nicht so einfach, denn an der Wand stehen Möbelstücke um die du dich herumtasten musst. Du nutzt die Gelegenheit und versuchst mit Waden und freiliegenden Oberschenkeln auch diese Möbelstücke zu ertasten. Du willst dir wohl noch ein vollständigeres Bild von meinem Wohnzimmer machen, denn zum Spiel gehört das nicht. Aber ich lasse dich fasziniert gewähren. Gibt es doch Grund, diese Beine anzuschauen. Zu sehen wie der Glanz der Nylons variiert, wenn du die Beine bewegst oder die Knie anwinkelst. Dann hast du den Gang gefunden. Zielstrebig gehst du hinein bis ans Ende und dann durch die offene Tür in den Fitnessraum. Es ist relativ leicht zu erkennen, dass du im richtigen Raum bist, da hier ja die Fliesen mit diesem weichen Funktionsboden bedeckt sind. Der macht allerdings das Gehen in den spitzen Absätzen schwer, da diese einsinken. Ich gebe dir jetzt Befehle, damit du einmal um die Maschine im Inneren des Raumes herumgehst und dich nach hinten begibst. Dort ist wie eine schmale Liege einer Art Bank angebracht, auf die man sich legen kann, um mit den Armen Gewichte zu stemmen. Zum allerersten Mal macht mir dieser Raum Spaß. Bisher war er nur notwendige Qual. Ich werde mich nie wieder auf diese Bank setzen, ohne daran zu denken, wie du dich jetzt lasziv darauf räkelst. Das machst du mit Absicht. Ich bin mir sicher. Unglaublich wie du es schaffst gefesselt und mit verbundenen Augen doch noch diejenige zu sein, die die Oberhand hat und mich heiß macht. Na warte!

Ich löse das weiche Seil, das deine Hände zusammen fixiert. Ich fordere dich auf, dich aufrecht mit dem Rücken gegen die zwei Stangen zu lehnen, an denen diese Bank befestigt ist. Das machst du und schlägst die Beine über, während du sie der Länge nach auf die Bank streckst. Ich nehme das Seil, das ich ohnehin schon in den Händen habe und fessle deinen rechten Arm an so eine Riesenhantel, an der rechts und links 30 Kilo hängen und die hinter der Bank in einer Halterung hängt. Ich versuche es möglichst festzumachen. Ungeschickt, dass die Stange so glatt ist. Nein das macht keinen Sinn. Ich löse die Fesseln wieder und binde die Hand nach hinten an die Strebe, an der du lehnst. Jetzt ist es besser. Ich sehe wie du versuchst die Hand zu bewegen. Aber es gelingt dir nur die Handgelenke ein wenig in dem Seil zu drehen. Nach oben und nach unten geht es nicht. Das gleiche mit der anderen Hand an die 2. Strebe. Es ist gut, dass 2 Streben da sind. So kann ich das nächste Seil an eine Strebe binden es zwischen Oberarm und Oberkörper hindurch ziehen, oberhalb der Brust über deinen Körper, dann wieder unter dem Arm durch und an der anderen Strebe fest zurren. Das gleiche noch mal direkt unterhalb den Brüsten. Ich sehe, wie der Versuch dich zu bewegen ziemlich misslingt. Da die Hüften bewegen sich noch. Also das gleiche in Hüfthöhe noch mal. Ich glaube dass dir das gefällt. Bin mir aber nicht sicher. Egal, es ist eine Strafaufgabe und sie tut nicht weh. Ich binde dir deine Schenkel sehr weit oben zusammen, der hoch geschobene Rock lässt das ja zu. Das Seil ist länger. Als ich es an den Schenkeln verknotet habe, kann ich es unter der Bank durchführen und wieder zurück und oberhalb deiner Schenkel wieder verknoten. So sind die Schenkel nicht nur aneinander, sondern auch fest an die Bank gefesselt. Das gleiche oberhalb und unterhalb der Knie und noch mal an den Pumps. Ich achte darauf, dass ich es oberhalb der Riemchen der Schuhe mache. Es wäre schade, wenn man die nicht sehen könnte, weil das Seil darüber gebunden ist.

Ich gehe zurück und betrachte mein Werk. Müsste mich wundern wenn du jetzt noch mehr als die Zehen und die Finger bewegen könntest. Ich bin gespannt was du jetzt machst, schaue einfach schweigend diese perfekte Frau an.
 Re: Das Spiel 4 14.08.2020 (15:36 Uhr) EstherJab
Du spannst mich natürlich bewusst auf die Folter, erst mal nur im sprichwörtlichen Sinne. Und so äußerst Du Dich zunächst zu unserem Blindekuh-Date, welches ich von Dir so bald als möglich verlange.
Und ich kann Dich aufklären und ein bisschen "beruhigen", falls man das so überhaupt bei der Aussicht auf ein brandheißes Blindekuh-Date nennen kann. Nein, natürlich sollst Du nicht auf allen vieren krabbelnd das Mega-Luxustuch suchen. Das würde wohl etwas unwürdig aussehen, und mir auch nicht den voyeuristischen (ja, auch Frauen können voyeuristisch veranlagt sein) Genuss Dir bei der Suche zuzusehen, bieten. Ich versichere Dir, das Tuch in Tasthöhe, so in etwa in Höhe der Brust, zu verstecken. Dass Dir somit der Bereich "darunter" als Suchfeld erspart bleibt, macht die Suche für Dich in meinen Augen nicht wesentlich einfacher. Aber okay, vielleicht erhöht es die Spannung doch etwas, das kann keinesfalls schaden. Fühl Dich ruhig sicherer, aber ich bin von meinem Versteck-Talent sehr überzeugt, mein Lieber, wie ich Dir entgegne.

Natürlich, klar, ein 3. Termin, mit einem Spielpartner wie Dir liebend gerne. Und es wäre nur gerecht, wenn ich nach Deinen Regeln bei diesem 3. Termin zu spielen hätte. Ich darf Dich nicht sehen, mir sind permanent die Augen verbunden, und könnte Dich ggf. nur sehen, wenn ich eine oder mehrere Aufgaben erfülle?
Mein Kopfkino würde indes auf Hochtouren laufen, klar, das geht einer Frau doch nicht anders als wie Dir bei unserem Blindekuh-Wintergarten-Date! Klar, machst Du Dich schick für mich, Du bist der vornehm auftretende Gentleman auch beim 3. Date. Und so werde ich mich fragen, wie schaust Du aus, eines der schicken Seidenhemden, welche Krawatte hast Du gewählt, und welche Schuhe? Das interessiert mich als Frau doch sehr, klarer Fall.

Au jeh, ich liege total falsch, was die Identifizierung dieses Raums betrifft. Dein Arbeitszimmer, was frisch renoviert wurde und ohne Mobiliar derzeit ist. Aber wie bei Blinde Kuh, die blinde Kuh bin ich, und als solche auch mal gefoppt-gehörnt. Ich lächle nur, und mir steht ja jetzt eine superheiße "Straf"-Aufgabe bevor, ich bin da bereits jetzt hypernervös, bei der Aussicht auf unser Voyeur-Spiel der Superlative.
Zuvor muss ich den Weg in Dein Fitness-Studio selber finden, mit gebundenen Händen und verbundenen Augen. Und Du drehst mich diesmal nicht herum, es gilt, den Weg aus der Erinnerung zu finden. Allerdings kenne ich meinen Standort in diesem Raum ja nicht so richtig, wird also nicht so einfach, sondern eher ziemlich heikel.
Wer die "Macht" hat, manifestiert sich auch hier und jetzt weiterhin mit dieser Aufgabe. Es törnt mich sogar an, stets immer irgendwie in Deiner Hand zu sein, oft genug drehe ich den Spieß ja um, denn das "Objekt" beherrscht ja nicht selten den Voyeur, vergiss das nicht. Und ich habe Dich heute schon mehrfach verunsichert.

Ich taste mit den Füßen voran, und finde mich irgendwie nach einer Weile doch noch zurecht, nach anfänglichen Schwierigkeiten. Was beschäftigt mich mehr? Deine Blicke, die mein Tun genauestens und akribisch beobachten, und die mich antörnen, oder meine Versuche hier irgendeine Orientierung zu erlangen, und es in Dein Folter-Studio zu schaffen?
Ich taste umher, verziehe dann doch meine Mundwinkel, als ich irritiert bin, und langsam verzweifle.
Ich schaffe es, verlass Dich drauf.
Immer jetzt die Wand lang, okay.
Da, mein Fuß scheint jetzt doch den Türrahmen hinaus in den Flur zu "fassen" zu bekommen haben. Ein erster Schritt, okay. Ich taste mit den Waden fast nachhakend fragend nach, ob das jetzt auch wirklich der Türrahmen ist. Und ich zwängele mich durch die Tür. Jetzt habe ich die Orientierung soweit wieder, und komme im Flur relativ gut klar, schließlich finde ich das Wohnzimmer, von dort ging es irgendwie abzweigend zur Folter-Kammer, Herrgott noch mal.
Deine Blicke törnen mich weiter an, ich gefalle Dir, optisch und auch in so heikel-heißer Mission mich bewegend, geil.

Instinkt und bewusstes in eine Richtung mich wendend, versuchend mich zu entsinnen, geht Hand-in-Hand bei mir. Mir sind wohl schon für circa 3 Stunden die Augen verbunden in diesem Bungalow, 21 Stunden aufregender Erkundung und heißer Aktionen stehen mir somit mit verbundenen Augen noch schätzungsweise bevor. Fantastisch.
Und bereits jetzt halte ich es vor Verlangen nach einem weiteren Treffen, unserem Blindekuh-Date, nicht mehr aus.
Ich suche bewusst eine Wand, denn daran kann ich mich orientieren, und den Weg der vom Wohnbereich zum Fitness-Studio abzweigt finden.

Aaarrrrghhh, da sind noch Möbelstücke, die ich zunächst irgendwie umkurven muss, aber ich betaste mal mit Schenkeln und Waden diese Möbel um sie zu identifizieren, meine typisch weibliche Neugier ist natürlich ein Grund dies zu tun. Zudem will ich mir ein noch umfassenderes "Bild" dieses äußerst interessanten Wohnbereichs mache, mit seinen tieferen Ebenen, einer Bar und etlichem an Accessoirs, hier dürfte sich der Großteil Deiner Zeit in diesem Haus abspielen. Wie viele schöne Frauen weilten hier? Tappten sie auch mit verbundenen Augen hier umher, Deine Blicke dabei genießend, so wie ich?
Denn ich spüre einmal Deine Blicke, auf meinen Beinen, auf meine gesamte Erscheinung. Ich sehe diese Blicke nicht, mir sind die Augen perfekt verbunden. Ich schwebe zwischen meinem Tun, der Aktion, und dem Genuss den mir Deine Blicke, Deine Beobachtung all dessen, alles hast Du akribisch ausgedacht und spontan entwickelt.

Es gelingt mir den Flur zu erreichen, und ich finde den Weg in Deine Folterkammer relativ zügig, da ich mich schon ein bisschen auskenne bei Dir. Ist dies jetzt wirklich der richtige Raum? Sicher kann ich erst sein, wenn ich an eines der Geräte gelange, oder dieser gummierte Fußboden, den ich unter den Mega-Highheels dieser Slingpumps spüre, da sinkt ganz leicht ein. Dieser Boden gibt nach. Jedes Fitness-Studio hat so einen Boden vor den Schienen mit den Kurzhanteln und den Schrägbänken. Damit der Fußboden beim Absetzen der Kurz- oder auch Langhanteln nicht verschleißt oder gar beschädigt wird.
Und tatsächlich, ich spüre diesen Gummibelag jetzt unter den lang-schmalen Absätzen meiner Slingpumps. Ich spüre zudem Dein Behagen, Deine Wonne mit der Du dies beobachtest und es für Dich keinerlei Geheimnis darstellen dürfte, dass ich das Nachgeben meiner Pumps-Absätze auf diesem Boden bemerke und ich dies als Indiz für die Identität des Raumes benötigte. Auch dass das Gehen auf diesem gummierten Belag mit diesen Absätzen schwieriger ist, da diese eben leicht einsinken, registrierst Du, das weiß ich, und wie ein leichtes Lächeln darüber über Deine Lippen huscht. Und das bereitet mir zusätzlichen Genuss, Dir zu gefallen, Dir ein Schauspiel auch in seinen Nuancen zu bieten, setzt Adrenalin in mir frei, und weibliches Testosteron, falls es sowas gibt.

Du lotst mich jetzt mit Worten etwas im Raum umher, soll ich ein Gefühl für dieses Studio bekommen?
Ich erreiche eine der Schrägbänke. Ich soll mich darauf begeben. Klasse, ich rekele mich jetzt lasziv auf dieser Bank, die Hände nach hinten gebunden, muss das geil aussehen. Ich rutsche mit dem Rücken auf dieser Bank herum, rekele mich um die Spannung in meinem Körper zu lösen, aber auch um Dich anzutörnen, klarer Fall.

Du löst das Seil, dass meine Handgelenke bindet.
Es erfolgt nun eine Prozedur die es in sich hat, und die Du mit äußerster Akribie und mit einem inneren Wolllustgefühl ausübst. Ich lasse Dich machen, und es geschehen. Du fesselst mich, löst die Fesselung als Dir etwas nicht gefällt und Du es perfekter machen willst.
Mir sind die Augen verbunden, ich erahne die Dinge, und falle in eine Mischung aus Trance und Wahrnehmung. Alles was Du tust, tust Du genau und mit Perfektion, ich lasse Dich gewähren, und entwickele selbst in Trance ebenfalls ein Wolllustgefühl, dass jetzt in meinen gesamten Körper ausstrahlt. Du bindest hier, bindest da, und mein Körper spannt sich, an eine der Stütz-Stangen eines Geräts. Die Fesselung ist perfekt, ich kann mich nicht mehr rühren. Ich ruckele mal leicht, no Chance.
Meine Finger kann ich leicht bewegen, auch meine Zehen, das war´s aber auch schon. Das Wolllustgefühl strahlt jetzt noch heftiger in meinen ganzen Körper aus. Adrenalin, Östrogen, Ecstasy, LSD oder wie oder was.., alles scheint meinen Körper nun zu durchdringen.
Du siehst mich, ich bin Dir ausgeliefert. Doch Du berührst mich nicht, Du bist ein Voyeur, ein Voyeur von angenehm gepflegten, vornehmen Auftreten. Einer dieser stillen Genießer, der visuelle Effekte erzeugt und diese voll auf sich wirken lässt.
Und ich bin die, die dies alles genießt, weil Du es genießt, und ich bin keinesfalls ein Objekt. Nein, ich bin das Model, Du der Fotograph.., der sein Model ins rechte Licht rückt, das Optimum aus diesem Model herausholt, und dieses Model will gefallen, und die Blitzlichter des Fotoapparates, das sind Deine Blicke. Auf mir, und ich bin gebunden diesen ausgesetzt, was mich aber total antörnt.., ein Feuer ist um uns herum, es brennt lichterloh.
Um uns züngeln die Flammen, imaginär zwar, doch heiß und höllisch.. in jeder Tausendstelsekunde wahrnehmbar!

Wir stehen uns gegenüber, ich gebunden, Du mich sehend. Minuten vergehen, wir brauchen nichts sagen. Stille, und doch ein fast traumatischer Sound eines heftigen Super-Feuersturms soundtrackt dieses ganze Szenarium.
Ich merke, wie sich mein Gesicht tief rötet, ich falle von einer Trance wieder ins Bewusstsein, Dich dort irgendwo vor mir bemerkend, wie Deine Blicke mich verschlingen, wie ich wie an einen Marterpfahl gebunden bin, Dir ausgesetzt.
Spüre ich plötzlich eine Feder an meiner Wange? Ja. Das Feuer einer subtilen Erotik wird jetzt noch heftiger, ich drehe jetzt innerlich durch, ich ruckele etwas heftiger an der Fesselung, die mich aber kompakt-fest bindet und mich "im Griff" hat.
Was alles noch intensiver und krasser im Feeling macht.
Dein Blick ist auf meinen Schenkeln, dann auf meinen Waden, dann auf meinem Körper, dann auf meinem Gesicht, auf der Augenbinde, die mich in absoluter Dunkelheit hält. Diese "Rundreise" Deiner Augen, dieses Kreisen Deiner Blicke, auf und an mir, sorgt für ein Wolllustgefühl und einen Rausch undefinierbarer Gefühle in mir.

Da ist keinerlei Aktion, keinerlei Worte.., einfach nur ein voyeuristisches Spiel. Das gebundene Model, der Fotograph ohne Apparaturen, Linsen und Scheinwerfern. Das Ganze umgibt eine erotische Aura sondergleichen, und ein Feuer-Inferno um uns, in uns, dass diese Szenerie in eine unermessliche Mega-Intensität steigert.
Meine Atmung forciert sich jetzt, auch Deine, das höre ich, das merke ich. Die ungeheure Erotik die in all dem steckt, auch ohne Worte und Aktion, ich vor Dir, völlig ohne Bewegungs-Chance gebunden, die Augen verbunden. Das ist Erotik pur, auf subtile Art, doch voller Intensität und Feuer.

Ich will das Ganze steigern. Noch eine Schippe drauf legen.
Ich will DICH heiß machen, Dich durcheinander bringen, und mir gefällt es, wenn ich eine Freundin zu unserem Blindekuh-Date hinzulade. Zu zweit spielen wir Dich heiß und treiben Dich in den Wahnsinn. Das wird ein Inferno sondergleichen für Dich, Du wirst regelrecht zergehen vor Verlangen eine von uns zu erhaschen. Da Dir dies nicht auf Anhieb und am besten auf sehr lange Zeit nicht gelingt, wird Dich das derart rasend machen, dass Du total vehement und intensiv nach uns suchen wirst, und wir Dich dafür noch mehr reizen und Dir provozierend-konsequent ausweichen werden. Was alles in das total Unermessliche steigern wird, eine explosive Szenerie sondergleichen.

Und ich sage jetzt, nach etlichen Minuten etwas, die Stille durchbrechend:

-"Mein Lieber, unser Blindekuh-Date, ich würde gerne eine Freundin dazu laden, gemeinsam spielen wir mit Dir Blinde Kuh. Suche uns, finde uns. Es wird ein Rausch der Sinne sein, ein heißer Spaß. Bereits unser Flüstern und Kichern vor dem Spiel wird Dich provozieren und aufregen."

Du zögerst, bist Du bereits jetzt verunsichert?
Na warte, das werde ich noch massiv steigern.

-"Meine Freundin Nazan, hat eine jüngere Schwester. Ihr Name ist Alev. Ich kann Dir sagen wie sie ausschaut. Sie sieht einer Prominenten sehr ähnlich. Sie war mal bei einem unser Treffen dabei, als wir Blinde Kuh spielten, sie ist begeistert von dem Spiel, und würde auch zu gerne mal einen Mann allein oder mit Freundin heiß und schwindelig spielen."

Deine Neugier scheint geweckt, ha, dachte ich es mir doch! Ein leichtes Zittern befällt jedenfalls Deine Stimme:

-"Äh.., wie schaut denn die Werte Alev aus, Esther?"

-"Wie.. Anabel Angus."

Schweigen. Aber Deine Atmung ist jetzt deutlich hörbar heftiger, Deine Erregung für mich klar spürbarer, ich merke sogar, wie sich Dein Gesicht deutlich und massiv rötet.
Ha, jetzt bin ich in der Vorhand, hättest Du nicht gedacht was? Ich bin jetzt in der Offensive, und habe Dich in Wallung gebracht.
Und da setze ich doch gleich noch einen drauf.

-"Sie würde sich für unser Spiel speziell kleiden und aufbrezeln, das weiß ich! Vielleicht würde sie ihr schwarzes Superkleid tragen?"

Und ich beschreibe Dir dies genauestens:
https://www.youtube.com/watch?v=p6Zk8AADGpk

Ich spüre sehr deutlich eine gewisse Erregung bei Dir, und wie Du ins Grübeln kommst, gnahaha. Noch schweigst Du, noch kannst Du nichts sagen.
Da bohre ich mal ein bisschen weiter:

-"Oder sie trägt ein Outfit mit einem Super-Mini für unser Spiel."

Und wieder beschreibe ich Dir dies so genau wie irgend möglich:
https://www.youtube.com/watch?v=ZUlo9AbTnxk

-"Oder eine weiße Jeans, und schwarze Overknee-Stiefel?"

Und ich beschreibe Dir dies:
https://www.youtube.com/watch?v=YonMxDBIghE

-"Oder einen aufregenden Super-Catsuit oder einen raffinierten Special-Body!"

Und wieder beschreibe ich detailliert:
https://www.youtube.com/watch?v=H_foLAShf1k
https://www.youtube.com/watch?v=OgDUZ0p2aYE

-"Oder in schwarzer Hotpants?" und wieder folgt die genaue Beschreibung, die ich fast lasziv Dir zu hauche.
https://www.youtube.com/watch?v=zX4JvNH0KcM


Ich merke Deine Aufregung, und Du weißt offenbar nicht was Du sagen sollst.
Für unser Blindekuh-Date würde ich mich im Business-Look stylen, enger kurzer Rock, helle Bluse, Nylons, Stiefel oder Sling-Pumps, ein schwarzes Business-Kostüm nach Deinen Vorlieben.
Und Alev würde in einem ihrer heiß-speziellen Outfits wie beschrieben, mir dabei assistieren Dich ausdauernd heiß zu spielen, dass Du Dich vor Verlangen uns zu erhaschen verzehrst.

Fängst Du eine von uns innerhalb von 4 Stunden? Dann käme es zum Rollentausch, für mindestens eine Stunde oder bis diejenige Dich hat.
Die jeweils andere assistiert Dir dann. Oder wir koppeln unser Schicksal und müssen Dich beide suchen?
Schaffst Du es nicht eine von uns in den 4 Stunden zu fangen, verstecken wir im Erdgeschoss ein oder zwei schwarze Edel-Luxustücher, die Du suchen musst. Du hast frei tastend 1 Stunde Zeit, findest Du eines, ist eine von uns nach Deiner Wahl die Blinde Kuh, willst Du weitersuchen und findest Du beide Tücher, müssen wir beide Dich suchen, maximal 1 Stunde oder bis eine Dich erwischt.

Du scheinst äußerst nervös und aufgewühlt mit einem Fuß auf den Boden zu scharren.

Na, hat der Herr mir was zu sagen..???
Ich warte.


--

Hallo X,

ein fantastischer Chat, es wird immer heißer und faszinierender. Wie Du merkst, ich experimentiere wieder ein bisschen, und bezüglich der erotischen Note eines "Frau(en) spielen mit einem Mann Blinde Kuh", lege ich noch mal eine Schippe drauf. Die Aussicht auf ein zweites Kopfkino "Blindekuh-Date" ist für mich mega-aufregend.

Alev ist übrigens wirklich existent, sieht wirklich aus wie das "Clima-Chica" Anabel Angus, und ist die Schwester einer Freundin von mir.

Na, ich denke, ich lese von Dir, X. Ich warte auf Dich.

LG
Esther
 Re: Das Spiel 4 14.08.2020 (17:23 Uhr) Michael
Ich kann unser Spiel kaum noch erwarten Danke das du unsere weitere spielpartnerin so ausführlich beschreibst das macht mich noch aufgeregter
 Re: Das Spiel 4 15.08.2020 (01:10 Uhr) EstherJab
Geh endlich.
 Re: Das Spiel 4 15.08.2020 (17:10 Uhr) x
Hi Esther,

wie sehr deine Freundin sich doch von dir unterscheidet, die du da beschreibst. Ich will mit einer Frau spielen, nicht mit einem Girlie! mag eine attraktive aufregende Frau sein, aber kein Vergleich zu dir. Und zwei Frauen für mich, keine Ahnung. Würde die Suche erleichtern. Aber wie soll ich mich dann auf dich konzentrieren?
Es wäre heiß zuzuschauen wie eine von Euch di andere sucht, nur Voyeur in so einem Spiel zu sein, aber mit zu spielen?

Wie bringe ich es dir, das deine Freundin so gar nicht mein Typ ist, wenn sie aussieht wie diese Wetterfee und wie, dass ich mich nur schwer an eine Spielsituation zu dritt gewöhnen kann?

Ich frage dich, ob du eine etwas reifere Freundin hast, weniger Latino. Mann wie blöd, hört sich an wie auf dem Sklavenmarkt, eigentlich will ich das gar nicht.

Und das Spiel. Ja die Chancen für mich beim Blindekuhspiel verdoppeln, weil ich zwei Ziele habe und nur eines finden muss. Ok. Es würde dir Spaß machen. Dein Spiel, also spielen wir es. aber wenn ich gewinne, eine von euch beiden fange, spielt ihr zu zweit Blinde Kuh, die Handicaps für jede werden noch bestimmt. Klar eine mit verbundenen Augen, evtl. gefesselt. Die andere, sie soll die andere ja möglichst lange im Spiel halten. Wenn es zu lange dauert, vielleicht doch ein Spiel zu dem ihr beide die Augen verbunden bekommt? Plötzlich scheint der zweite Spieltermin endlos weit und ungewiss zu sein und alles war so schön geordnet.

Es macht keinen Sinn mit meinen Bedenken und Wünschen hinter dem Berg zu halten. Also sage ich es dir, frage, ob es keine andere, reifere weniger girliehafte Freundin gibt, natürlicher gestylt. nicht ganz so aufgebrezelt. Natürlich in kurzen Kleidern, Nylons high heels, aber dezenter. Du scheinst dich und deine Freundinnen immer mit Wetterfeen zu vergleichen. Da fällt mir auf die Schnelle nur die kurvig attraktive claudia Kleinert ein, egal, man kann die Mitspielerinnen ja nicht schnitzen.

Und wenn du es möchtest, nimm sie dazu zu unserem Spiel, dadurch werden die Chancen verdoppelt für mich.

Es muss für dich wichtig sein, diese zweite Mitspielerin, denn im Gegensatz zu sonstigen Vorschlägen gibt es kaum Sanktionen, wenn ich das Spielziel nicht erreiche, fällt mir auf oder bilde ich mir das nur ein?

Du hast noch lange Zeit völlig blind und bewegungsunfähig auf dieser Bank, Alternativen zu beschreiben, die halbe aufregende Stunde hat gerade erst begonnen. Ich beginne diese ätzenden Fitnessinstrumente zu lieben, wenn so was attraktives drauf liegt. Ich sehe, wie sich immer wieder Muskeln bei dir anspannen, du testest aus, wie fest du fixiert bist. aber bisher geht gar nichts. Ich genieße deinen _Anblick, eine andere Frau kann kaum perfekter aussehen. Alles passt perfekt zu deiner Figur, deinem Typ, nirgends ein Kleidungsstück, dass sich nicht perfekt an deinen Formen anpasst, alles sitzt wie angegossen. unglaublich.


Ich werde die nächsten beiden Wochen keinen Zugriff auf einen c haben, nur Handy. Beiträge werden kürzer und fehlerbehafteter werden auf den kleinen Tastaturen - sorry. Aber lass dich nicht abhalten weiter aufregende Beiträge zu posten. bin so gespannt, wie es weiter geht mit der Planung des zweiten Termins und des jetzigen.
 Re: Das Spiel 4 15.08.2020 (18:30 Uhr) Michael
Hey Esther
Ich bin bereit dafür mit zwei Frauen zu spielen ist für mich kein Problem du musst mir nur verraten wohin ich kommen muss 🥰🥰
 Re: Das Spiel 4 17.08.2020 (15:01 Uhr) EstherJab
Du antwortest auf meine Worte.
Oh.., es ist mir jetzt etwas peinlich. Meine Worte, mein Vorschlag bezüglich eines zweiten Treffens, einem Blindekuh-Date bei mir, finden nicht den erhofften Anklang. Ich habe nicht so richtig Deinen Nerv getroffen.
Das ist bedauerlich, und mir auch etwas peinlich. Aber Alev ist kein "Girlie", okay, sie ist sehr jung, vielleicht auch etwas flippig, aber sie wäre nach meiner Ansicht die ideale Ergänzung zu mir in einem Spiel mit Dir, also zu dritt. Gerade ihre Spielfreudigkeit, ihr kesses Auftreten, diese sexy Verspieltheit, wie sie Dich feixend-kichernd heiß und in die Irre führend gespielt hätte, wäre eine perfekte Ergänzung zu meinem gnadenlos-konsequenten und Dich cool-dominierend "Mich-suchen-lassen" gewesen.
Wäre.
Okay, ich finde gut, wenn Du ehrlich bist, das Spiel soll uns allen total gefallen, und bereits heute sehr große Vorfreude und Gespanntheit darauf auslösen und bedeuten.
Und wenn es Dein absoluter Wunsch ist, nur mit mir zu spielen, dass Du Dich nur auf mich konzentrieren willst, dann ist das nicht nur voll zu respektieren, es ist eine sehr große Ehre für mich. Alles soll so sein, dass jede/r sich absolut wohl fühlt, und sich ganz und gar, voll und total auf das Spiel einlässt, darin mit Wolllust eintaucht, und es mit jeder Faser des Körpers genießt.

Nein, es soll nicht wie auf einem Sklavenmarkt sein, das merke ich Dir an, Du willst Dich sensibel-einfühlsam und mit Fingerspitzengefühl jetzt die richtigen Wort wählen. Das zeigt Deinen noblen Charakter und verlangt auch viel von mir, darauf taktvoll einzugehen.
Ich möchte indes noch nicht von einem Spiel zu dritt abweichen, und versuche noch einmal, Dir die Sache schmackhaft zu machen. Du ringst mit einem Kompromiss, und das finde ich irgendwie niedlich. Aber ich möchte es festgeklopft haben: DU entscheidest, unter welchen Voraussetzungen dieses 2. Spiel-Date bezüglich der Zusammensetzung abläuft, nur wir beide, oder wir beide plus eine Freundin von mir, die wir Dich in einem lange dauernden Blindekuh-Spiel in den Wahnsinn treiben werden, dass Du vor Mega-Sehnsucht eine von uns zu erhaschen zergehen wirst.

Du sagst mir, dass Dir eine reifere Mitspielerin neben mir eher zusagen würde, und Du Dich dann unter bestimmten Bedingungen auf ein Spiel einlassen tätest. Die genauen Regularien und ob wir das überhaupt dann so machen, ein Spiel zu dritt, werden wir noch erörtern. Das jetzt ist alles ein Wort- und Gedankenspiel, während ich hier streng gefesselt ohne jegliche Bewegungsmöglichkeit vor Dir bin, und Dir ein von meiner Seite aus physisch passives, dafür verbal aktives Schauspiel biete, was Dich bitte wieder in absolute Wallung bringen soll. Der Anblick den ich Dir biete, plus eine Dich heiß machende Aussicht auf ein Blindekuh-Spiel, bei mir, was Dich in den Wahnsinn treiben soll. Und voll konzentrieren wirst Du Dich müssen, falls eine oder zwei Dich suchen müssen, Du musst Dich auf JEDE von uns im Fall dass wir beide Dich suchen müssen, voll konzentrieren, Deine Blicke werden kreisen müssen, und Du jede Ausweich-Aktion auf uns beide zuschneiden und fast konzertiert abstimmen musst. Das wird das Spiel noch mehr steigern, so wie Deine Lust auf das Spiel, da bin ich mir sicher.

Deine Worte, Du findest den Weg hin zu einem heißen Kompromiss, oh ja, natürlich darfst Du bestimmen, wie es weitergehen würde, wenn Du eine von uns fängst! Dass Du in diesem Fall die Handicaps für jede von uns bestimmst, ja, das zeugt jetzt wieder von Deiner Lust auf das Spiel, dass Deine Gedankenwelt wieder voll rotiert und läuft. Ja, Du darfst natürlich darüber bestimmen, Handicaps für jede von uns, wenn eine von uns oder gar beide, Dich suchen müssen, das klingt mega-heiß.
Wow, Du würdest uns auch zugucken wollen, wie sie und ich Blinde Kuh spielen würden, Du als Zuschauer. Und ich oder sie muss mich oder ich sie suchen. Die Blinde Kuh dabei gefesselt.

Das sind aufregende Regeln, und ich sage Dir, wie ich sie zu modifizieren gedenke:
-"Wenn Du eine von uns innerhalb von 4 Stunden fängst, wird sie zur Blinden Kuh. Du darfst ihr die Augen verbinden, sie endlos lange herumführen und immer wieder um die eigene Achse drehen. Dann fixierst Du ihre Handgelenke auf dem Rücken. Natürlich sind sie und ich für Dich mega-gestylt, Business-Kostüm, Nylons, High Heels -ob Stiefel oder Pumps-. Dann muss sie die andere suchen, Du darfst zunächst dabei zusehen, und Dich aber auch dann am Spiel beteiligen bitte.
Du darfst das Spielfeld dazu noch verkleinern, ggf. mit einem Seil ein Teilfeld des 6mx6m-Quadrats für uns separieren. Und/oder die Sehende darf sich nicht weiter als im Abstand von ca. 2m von der Blinden Kuh bewegen. Kommt es hier zum Regelverstoß, muss die Sehende sich ebenso von Dir die Augen verbinden lassen..! Und das Spiel selber mit verbundenen Augen fortsetzen. Vielleicht fesselst Du auch sie an den Handgelenken, um ihr das Ausweichen durch Wegfall des Ausbalancierens der Bewegungen zu erschweren. Die 2m-Regel wäre dann nicht umzusetzen, spätestens dann musst Du das Feld verkleinern, mit einem Seil vielleicht.
Wäre dies nicht ein fantastisches voyeuristisches Erlebnis für Dich? Sehr spannend für Dich und uns wäre dies auf jeden Fall.
Fängt die Blinde Kuh die andere von uns, wird diese zur neuen Blinden Kuh. Du darfst hier die Handicaps bestimmen, für uns beide. Willst Du auch hier wieder "nur" zusehen, oder steigst Du ins Spiel mit ein?
Falls es aber der Blinden Kuh nicht gelingt, die andere zu fangen, was ist dann? Open End, bis sie jemanden fängt, Dich oder die andere? Ich würde sagen, über ihr "Schicksal" bestimmst Du.

Gerade diejenige, die von der anderen gefangen wurde, dann die Blinde Kuh ist, und der es dann nicht gelingt, die andere oder dann wenn Du ins Spiel eingestiegen bist, Dich zu fangen, müsste als Konsequenz noch einige schwierige Aufgaben erfüllen. Sollte ich dies sein, das Rückräumspiel.., bei dem Gegenstände aus dem Haus mit verbundenen Augen und zuvor vielen Drehungen aufgeräumt werden müssen.

Und falls Du es erst gar nicht schaffst, eine von uns innerhalb von 4 Stunden zu fangen, hast Du allerdings die Chance, durch Auffinden des Luxustuchs, dieses Blindekuh-Spiel mit ihr oder mir als Blindekuh zu erreichen, oder müssen wir zwei Dich sogar zeitgleich suchen?
Die Suche nach dem Tuch wird dann schwierig für Dich. Auch wenn Du das Tuch "nur" in Brusthöhe zu suchen hast. Gerade zu zweit können wir Dich bei Deiner Suche so richtig heiß machen. Unser Kichern und Geflüster wird Dich schon vor und während des Blindekuh-Spiels rasend machen. Und erst recht bei Deiner Suche nach dem Tuch! Nicht nur mit Geflüster und Gekicher, auch durch neckisch-hämische Kommentare, wenn Du auf der falschen Fährte bist, und mit Sprüchen wie "Wenn Du das Tuch findest, darfst Du einer von uns damit die Augen verbinden, wie wäre das?" oder "Vielleicht findest Du ja das Tuch, dann würde ich mir von Dir damit die Augen verbinden lassen, na? Such mal weiter, aber in der Richtung ist es schon mal eiskalt, hihi!", das wird Dich rasend in den Wahnsinn treiben, und Dich wie besessen nach dem Tuch suchen lassen.

Wenn Du nach zwei Stunden keine von uns fängst, werden Dir die Hände auf den Rücken gebunden. Denn wenn Du etwas nicht schaffst, werden die Regeln verschärft. Hm, ich sage Dir, dass ich sogar daran denke, wenn Du das Tuch nach einer halben Stunde nicht gefunden hast, werden Dir zusätzlich noch die Hände gebunden.
Und wenn Du es dann nicht schaffst, das Tuch nach einer weiteren halben Stunde zu finden, ist für Dich immer noch nichts verloren. Dann musst Du diejenige, die Du Dir als Blinde Kuh wünschst, oder uns beide, falls Du zwei blinde Kühe wünschst, suchen. Kein Blindekuh-Spiel, sondern "Verstecken", allerdings sind dem Suchenden, also Dir, dabei die Augen verbunden.

Okay, Du fragst nach einer reiferen Freundin von mir, die ich zu diesem Spiel hinzu laden würde.
Reif, und doch attraktiv, sehr attraktiv sogar, super-gepflegt, mit schlanker Figur, sehr langen Beinen und ein wohlgeformter, knackiger Po, und sie ist immer heiß darauf Blinde Kuh zu spielen, ob als Suchende oder Sehende? Das ist Kathrin, genannt Katy. Die ist reif, Mitte 50 und attraktiv, sie ist sehr eitel und würde sich auch oder gerade für so ein Blindekuh-Date stylen und schick kleiden.
Hm, wir würden wohl interessant kontrastieren, wenn ich in heller Bluse und schwarzem Business-Kostüm, mit schwarzen High Heel-Edelstiefeln und Nylons ausstaffiert bin, Katy hingegen in weißem Business-Kostüm mit ihrer schwarzen Glanzbluse, dunklen Nylons und ihren weißen Pumps mit sehr langen, schmalen Absätzen.
Katy sieht auch keinem der Clima-Chicas ähnlich, sie hat sehr große Ähnlichkeit mit der ntv-Newslady Beate Hoffbauer, genauso:

https://www.youtube.com/watch?v=14iZtChk2QQ

Naa, sind wir beide zwei Ladies mit denen Du unbedingt Blinde Kuh spielen würdest? Überlege es Dir genau. Aber wir können uns auch dafür verabreden nur zu zweit zu spielen. Damit Du Dich ganz auf mich konzentrieren kannst. Aber überlege, was Du verpassen würdest.
Du bittest Dir Bedenkzeit aus, das ist in Ordnung. Aber Du meinst, dass Du mir vielleicht schon nach Ablauf der Minimum 30 Minuten in denen ich bewegungsunfähig gefesselt Deinen Blicke ausgeliefert bin, antwortest. Na, da bin ich sehr gespannt.
Es sind vielleicht 5 Minuten seit meiner Fesselung vergangen, also noch Minimum 25 Minuten in dieser Fesselung, Deinen heißen, mich verschlingenden Blicken ausgeliefert. Das ist viel zu kurz, denn dieses Spiel ist mega-aufregend.
Ich ruckele noch mal leicht. Keine Chance. Sollte mich das verzweifeln lassen? Nein. Im Gegenteil, das macht das Spiel noch fantastischer. Ich spanne die Muskeln an, an den Armen, den Beinen, das zieht die Fesselung noch strammer, und das Feeling dabei ist für mich unbeschreiblich.
Du hast mich perfekt gebunden. Dass mir die Augen verbunden sind, macht es natürlich noch prickelnder, denn wo Du bist, wie Du mich ansiehst, bleibt im Geheimnisvollen. Und das törnt mich maßlos an.
Keine Aktion, keine Action, und doch ist das ein Spiel der heißen Gefühle, mein Gesicht muss tief gerötet sein, jede Sehne ist angespannt, und mein Blut kocht.
So könnte es stundenlang weitergehen. Und meine Atmung steigert sich mit einem mal, doch auch Deine Atmung ist jetzt für mich deutlich vernehmbar.
Du brauchst keine Frau berühren um in Wallung zu kommen. Sie muss sich nicht mal für Dich ausziehen. Eine Frau, die Dir gefällt, die sich für Dich stylt und businesstechnisch kleidet, wie eine Chef-Sekretärin, und der mit einem möglichst dunklen, edlen Tuch die Augen verbunden sind, ist für Dich voyeuristischer Hochgenuss. Das kannst Du nur mit einer Frau machen, die das aufregt und selber heißmacht.
MIT MIR..!
Ich liege bei Dir mit allem richtig. Und ich tue alles, damit das umgekehrt ebenso der Fall ist.

Minuten wie Stunden? Oder eher wie Sekunden? Denn dieses Spiel kann noch sehr lange andauern.
Mir sind die Augen verbunden, doch Du bist allgegenwärtig für mich, mit Deinen Blicken, Deinen Augen. Ich spanne nochmals die Muskeln an, gut, dass ich viel Sport mache, Kurven da wo es zählt, und doch bin ich sportlich. Ja das bin ich, und doch auch hoffentlich die elegante Dame, die Deinem hohen Anspruch genügt.
So sehr ich dieses Spiel genieße, ich will wieder Action, will mich bewegen und diesem Bungalow so viele Geheimnisse wie möglich entlocken.
Es scheint, als ob Du Anstalten machst, die Fesselung bis auf die Handbindung zu lösen.
Zu den gesagten Dingen schweigst Du.. zunächst. Dann scheinst Du das Wort zu erheben.
Und mich befällt ein Zittern, eine Gänsehaut.

Wie geht es weiter?
Wir erklimmen immer weitere Steigerungen, da bin ich mir sicher. Dieses Date ist magisch und fantastisch. Die Aussicht auf ein weiteres, ein Blindekuh-Date in meinem Wintergarten aber, zerfetzt meine Nerven und Blutbahnen bereits jetzt!

--

Hallo X,

ich finde es gut, dass Du ehrlich bist. Ein zweites Kopfkino bringt uns nur etwas, wenn wir beide uns in der dann geschilderten Situation und Story wohlfühlen. Ich finde die Sache mit zwei Frauen bzw. Freundinnen die mit einem Mann kongenial aufeinander abgestimmt Blinde Kuh spielen, und diesen gemeinsam in den Wahnsinn treiben und ihn aber dabei auch in andere, erotisch aufgeladene Sphären katapultieren, äußerst reizvoll.
Wenn Du ein Spiel zu zweit bevorzugst, okay, mehr als in Ordnung, das wird ebenfalls super.
Es liegt bei Dir.

Auf Geschäftsreise oder im verdienten Urlaub? Auf alle Fälle wünsche ich Dir eine angenehme, erholsame, oder im Berufsfall erfolgreiche Zeit. Melde Dich bitte gerne, auch kurze Beiträge von Dir verzaubern mich.

LG
Esther

--

@Michael:
Wohin du kommen musst? In die Klapsmühle. Wo sollen perverse Incels sonst hin?
Das mit der Zeichensetzung ist bei dir keine Glückssache mehr, denn du verzichtest ja ganz auf Zeichensetzung, was deine wirren, aus dem Enddarm geblasenen Kurz-Postings noch zäher macht zu lesen.
Du bist bereit, mit zwei Frauen zu spielen? Für dich Durch-Fall interessiert sich nicht mal eine.
Tja, mit Incel-Typen wie dich, ist das so eine verkorkste Sache: Hass auf Frauen die dir gefallen -du ihnen aber nicht, sowas aber auch-, sich gleichzeitig nach ihnen somit sehnend.
An diesem Widerspruch zerbrichst du zeitlebens (falls man das "Leben" nennen kann), viel Spaß damit.
Über dich kann ich nur lachen, dich dabei rechts liegen lassend.

Auf was ich tippen würde wie du ausschaust? Hm, ich tippe da mal auf eine Optik ala ´der Doofe von "Dick & Doof"´.., wobei: Stan Laurel glich das dadurch aus, indem er eine Persönlichkeit war, mit ihm wäre ich ausgegangen, wenn du die Alternative wärst.
Und du? Nur schwaches, mieses, peinliches Absacken, optisch wie intellektuell - denn da hast du nichts zu bieten, von einer kernigen Persönlichkeit keine Spur bei dir.
Mit deinem "ich habe mir einen Namen damit gemacht, im Forum aufzupassen", warst du als peinlicher Durch-Fall bereits durchgefallen.

Männer sind wie Toiletten, entweder beschissen oder besetzt. Rate mal, was dich betrifft.
Tja, Männer.., es gibt 3 Gruppen, ja 3 Kategorien von euch: Die Schönen, die Intelligenten, .. und die Mehrheit, zu der du zweifelsfrei gehörst.

Klar spiel ich mit dir "Blinder Incel".., ich knall dir dafür die Klüsen aus deinem hohlen Schädel. Wir Frauen finden es äußerst unangenehm, von unansehnlichen Typen angeguckt zu werden. Wenn dir die Klüsen von mir rausgeknallt wurden, kann das ja nicht mehr passieren.
Au Mann, wann haust du Spacko-Incel endlich ab?
 Re: Das Spiel 4 17.08.2020 (16:35 Uhr) Michael
Irgendwie widersprichst du dir mit diesem Post gerade du hast einmal behauptet es würde dir bei Männern nicht um das aussehen gehen hast du jedenfalls in Bezug auf den für dich äußerst attraktiv wirkenden Konstantin behauptet und das es dir mehr auf den Charakter ankommt dein eigener Charakter scheint auch nicht sehr groß zu sein ich frage mich ob du generell ein Problem mit Männern hast und du vielleicht so häßlich bist das du im realen Leben keinen abbekommst und dich deshalb hier ausleben musst ich schreibe lieber nicht als was ich dich betiteln würde
 Re: Das Spiel 4 17.08.2020 (18:55 Uhr) EstherJab
Au Backe, du Spacken.
Konstantin sieht passabel aus, und hat mehr Charakter als du Träne. Ich würde eher mit ihm zusammen sein wollen, als mit dir, unbesehen bist du wegen deiner Art schon so abstoßend, das reicht.
Stan Laurel war wirklich kein so attraktiver Mann, wärest du aber die Alternative, würde ich Stan Laurel vorziehen, denn der war eine Persönlichkeit, während du nur müde wegsackst.
Dass einer wie du sich die Worte anderer nach Belieben und eigenem Vorteil auslegt, ist typisch für so eine Pfeife wie dich.
Über deine Vermutungen über mein Aussehen, kann ich nur müde lächeln. Bislang hat sich noch keiner beschwert, und ich habe einen Lebenspartner der mir gefällt.

Wer sich hier als Aufseher, als Maßregler für andere, peinlich und anmaßend aufspielt, dabei auf dicke Hose machend und andere wie Konstantin beleidigend.., guck mal in den Spiegel (falls du die nicht alle aus Rücksicht auf dich selbst abgehängt hast).
Nochmals.., Charakter ist eine Frage der Substanz. Und da hast du nichts zu bieten.

Geh endlich, Spacko-Incel.
 Re: Das Spiel 4 17.08.2020 (19:15 Uhr) Michael
Ich lege mir Worte keinesfalls so zurecht wie es für mich passend ist das trifft wohl eher auf dich zu und was ich schreibe und wo ist auch meine Sache du giftige falsche Schlange ich würde dich zu gerne einmal real treffen damit du endlich lernst was ein richtiger Mann ist und du dein böses loses Mundwerk gestopft bekommst
 Re: Das Spiel 4 17.08.2020 (19:47 Uhr) X
Hi Esther,
Deine Freundinnen scheinen alle dunkelhaarigczu sein. Wenn ich an n24ydenje denke ich eher an jule gölsdorf.
 Re: Das Spiel 4 17.08.2020 (19:53 Uhr) X
Hi esther,

Ein wirklich toller Beitrag. Die Idee mit dem blind verstecken und suchen, sehr spannend. So gerne zu dritt. Da wird das Bedürfnis eine von euch zu fangen um das alles sehen zu können nich heftiger. Also würde ich mich noch intensiver bemühen, wenn ich Gewinne müssten beiden mittspielerinnen die augen verbunden bekommen, damit der vorher unbeobachtet schauen kann.
 Re: Das Spiel 4 18.08.2020 (14:47 Uhr) EstherJab
Du erhebst jetzt tatsächlich das Wort:
-"So würde ich das gerne zu dritt spielen, Du hast mich überzeugt! Das mit dem "Versteck-Spiel mit verbundenen Augen" ist ehr spannend, zu gerne täte ich euch suchen, und jede Wette.. ich finde euch. Mein Bedürfnis eine von euch zu fangen, um das alles, euch.. sehen zu können, wird noch heftiger, und ich würde mich noch intensiver bemühen.
Wenn ich eine von euch fange, müsst ihr aber beide die Augen verbunden bekommen, ich würde dann schon auf 2 blinde Kühe Wert legen. Zum einen kann ich euch unbeobachtet bei eurem Tun zusehen, zum anderen muss ich natürlich aufpassen, nicht so schnell erwischt zu werden."

Wow, dann sind wir uns handelseinig, und ich werde schnellstmöglich mit Katy Kontakt aufnehmen. Wie ich sie kenne, wird sie Feuer und Flamme sein, und sofort zusagen. Sie wird es kaum erwarten können, dieses Blindekuh-Date muss dann in den nächsten Tagen stattfinden.
Ich bin bereits jetzt mega-aufgeregt.

Noch machst Du aber keinerlei Anstalten, die Fesselung zu lösen. Das ist sehr gut.
Ich will Deine Blicke, diese nervenzerfetzende Stille und meine Anspannung weiter genießen. Und Du genießt diesen Anblick, das ist nur zu deutlich merkbar, und steigert alles ins Unermessliche.
Deine Blicke und diese sagenhaft heiß-prickelnde Situation ist das eine, doch meine Gedanken kommen natürlich auch -und das lässt sich gar nicht vermeiden- zu unserem neuen heißen Date. Katy und ich werden uns für Dich top stylen und nach Deinen Vorlieben also businessmäßig kleiden. Zwei Chef-Sekretärinnen wie aus der Privat-Bank, die mit ihrem Chef ein heißes Blindekuh-Date veranstalten, wow, das hat doch was.
Du darfst uns aber erst sehen, wenn Du eine von uns fängst, Du hast 4 Stunden Zeit dafür. Keine von uns wird sich allerdings freiwillig fangen lassen, wir spielen konsequent-gnadenlos, absolut konzentriert und hochintensiv-dominant, Dich spielerisch beherrschend und durch vorgemachte Nähe reizen, in die Irre führen und in den Wahnsinn treiben. Dein Verlangen, eine von uns endlich zu erhaschen werden wir ins geradezu kryptische steigern, dass Du Dich total verzehrst daran, eine von uns endlich zu ergreifen. Aber wir sind da so eiskalt wie aber auch voller Spielfreude, und Spaß daran, Dir Nähe vorgaukelnd immer wieder auszuweichen. Das Geklacker unserer High Heels auf dem Fliesenboden meines Wintergartens -ich in edlen Stiefeln, schwarz; Katy in weißen Pumps mit Mega-Absatz, weiß- setzen wir bewusst ein, dass Du total versessen darauf bist alles zu versuchen, eine zu ergreifen. Aber Du schaffst es nicht, und das macht Dich immer kirrer.
Herrlich. Könnte es nur jetzt schon so weit sein.
Aber wir sind hier.., und ich habe noch knapp 21 Stunden mit verbundenen Augen vor mir.., das ist mindestens genauso spannend.

Meine Gedanken sind wieder voll bei dieser Situation. Ich bin gebunden Dir ausgeliefert. Du nutzt dies nicht für Berührungen, nur für Blicke, Du bist ein genussvoller Voyeur. Doch was ist jetzt. Doch, etwas wie eine Feder streicht über meine Wange.
Ich erröte noch mehr. Das Blut brodelt in mir.
Da streicht diese Feder über die andere Wange.
Ein weiteres heißes Spiel, in diesem Spiel, in dieser wahnsinnig starken Situation..!

--

Hi X.
Alle dunkelhaarig? Nö. Kommt Dir so vor, weil ich Nazan, Jasmin und Katy hier halt öfters erwähne, und da sind halt 2 dunkelstbrünett und eine schwarzhaarig (J.).
Nein, mit einer wie Jule Gölsdorf kann ich nicht dienen. Am Sonntag gibt es bei einem Treffen in kleinerem Kreis nach langer Zeit wieder ein klassisches Blindkuh-Spiel, mit mir als Blinder Kuh.
Ich werde hier dann sehr knapp skizzieren wie es war.

Ich hoffe, Du hast eine gute Zeit, und meldest Dich ab und an.

LG
Esther

--

@Michael:
Hm, ziemlich schwierig, sich mit einem so voller Hass steckenden "Menschen" wie dir auseinanderzusetzen. Also nicht nur wegen der komplett fehlenden Satzzeichensetzung -was nicht das einzige Anzeichen eines dir fehlenden Intellektes ist-. Du trägst also deine Dummheit somit auch noch offen zur Schau, was dein Auftreten hier noch peinlicher macht.
Klar, du kannst deine kurzliterarischen Blähungen hier absondern. Ist ja auch interessant, was so im gesellschaftlichen Morast rumkriecht und versucht, der Müllverbrennungsanlage zu entkommen.

Wir uns real treffen? Nö, zu viel der Ehre, also weißt du, ich will ja wirklich nicht ausverschämt sein. Wer sich für einen Mega-Adonis hält und anderen -wie Konstantin- hier arrogant über den Mund fährt.., nö, da will ich wirklich nicht ausverschämt sein. Also weißt du, wirklich.

Ich schmeiß mich weg. Da treffe ich mich lieber mit einem der aussieht wie Otto Waalkes, so einer toppt dich niveautechnisch locker.

Gewaltdrohungen passen zu so einem tumben Typen wie dir, und ist typisch Incel. Was ein richtiger Mann ist? Das weiß ich.
Und was kein Mann ist, sondern ein anmaßender, andere maßregelnder und von oben herab behandelnder, minderbemittelter, dummdreister, mieser, peinlicher und neidischer Penner, das weiß ich auch. Und nun guck mal in den Spiegel, Penner.
 Re: Das Spiel 4 18.08.2020 (14:53 Uhr) Michael
Ah Müllverbrennungsanlage ist ein gutes Stichwort du bist also auch die die Beiträge in den anderen Foren postet wo es darum geht das Transvestiten in der Müllverbrennungsanlage entsorgt werden sollen möchtest du mir noch mehr deiner Vorlieben verraten
 Re: Das Spiel 4 18.08.2020 (15:20 Uhr) EstherJab
Der neueste Schwachsinn von dir, Incel.
Das Wort "Müllverbrennungsanlage" könnten doch noch andere verwendet haben, oder?
Vielleicht auch in diesem Forum.

Transvestiten in die Müllverbrennungsanlage? Ich weiß, wer auf alle Fälle dahin gehört: Incels.
Ja, das wäre meine Vorliebe: Incels und Vergewaltiger in die Müllverbrennungsanlage, wo sie hingehören.
Noch Fragen?

Aber eigentlich tust du mir nur leid. Ein neidischer, fauler Penner. Andere hier zu maßregeln, den Stasi-Bullen des Forums markieren, und selbst nichts auf der Kette.
Geh, mach deinen Hauptschul-Abschluss nach.., oder noch besser:

Geh sterben.

Aber bitte leise.
 Re: Das Spiel 4 18.08.2020 (15:46 Uhr) Michael
Ich Maßregel hier niemanden ganz im Gegenteil ich möchte nur etwas über deine oder auch Vorlieben von anderen Leuten hier bei plaudern erfahren die hier ständig beleidigt bist doch du
 Re: Das Spiel 4 18.08.2020 (16:26 Uhr) X
hi esther,
Ich beginne ein Spiel mit der feder auf deinem Körper. Das war nicht geplant aber deine wehrlosigkeit reizt. Also beginne ich andeinen Wangen. Deinen Kopf habe ich nicht fixiert, du kannst der kitzelnden feder ausweichen. Ich gehe tiefer, an den Hals. Deine ausweichbewegungen werden heftiger. Ich berühre deinen Hals intensiver, stecke die federmkn den Kragen und den Ausschnitt deiner bluse. Ich sehe wiedeine muskeln sich Anspannung aber du kannst nicht ausweichen . Du bemisst die Zähne zusammen. Ich fahre über deine gefesselten Arme. Blöd dass deine bluse lange Ärmel hat, da kann ich nicht richtig kitzeln. Du entspannt dich ein wenig. Ich fahre tiefer. Deine strümpfe sind sehr dünn. Du versteift dich wieder in Erwartung was kommt. Ich fahre deine unglaublichen Schenkel entlang. Innen, außen rund um die Knie. Schade dass ich nicht an die kniekehlen komme.. weiter die waden hinab zu den fussknöcheln. Deine Empfindlichkeit nimmt zu. Deine komplette beinmuskulatur ist angespannt und drückt gegen die unnachgiebigen fesseln. Ich beschließe, es auf die Spitze zu treiben. Ich löse das Riemchen an einem Schuh. Du wirst nich eine Spur steifer und presst ein "nein" Bloß das nicht zwischen
Zusamengebissenen Zähnen hervor. Aber wer solche folgetermine mit mir spielen will, ohne Blondinen, der muss auch federn auf xusisohlen aushalten und genießen können.


Nichts gegen kathi, aber halt keine blonde wetterfee. Ich hoffe sie hat richtig hohe highheels und ein kurzes Kleid. Welche Rolle würde ihr wohl am besten gefallen? Eigentlich wollte ich bei einem Spiel zwischen euch beiden nur Zuschauer sein, während ihr mich nicht sehen könnt. Sollte ich eine von euch fangen wäre das schon ein angemessener Gewinn. Was für ein spiel fällt dir dazu ein? Vielleicht dass beide einen Gegenstand suchen müssen und die, die ihn findet gewinnt, während die andere blknd und gefesselt bleibt?




 Re: Das Spiel 4 19.08.2020 (15:56 Uhr) EstherJab
Ich weiche der kitzelnden Feder aus, reflexartig, da ich meinen Kopf immerhin noch bewegen kann. Aber Du bist ein Meister Deines Fachs, und reagierst natürlich auf darauf raffiniert und mit mich kirre machender Gnadenlosigkeit, fantastisch.
Aaaarrrrrrggggghhhh.
Mit der Feder berührst Du nun meinen Hals, eine besonders empfindsame und erogene Zone bei wohl jeder Frau, Sitz der Halsschlagader, die Frauen nur Männern denen sie vertrauen preisgeben. So ist das auch bei mir. Und ich versuche instinktiv-reflexartig auch hier auszuweichen. Du machst fast kalt dabei auf mich wirkend, weiter, geil.
Die Feder wandert in den Ausschnitt meiner Bluse, Du wagst dies tatsächlich.
Meine Muskulatur über meinem Busen spannt sich nun vor Erregung und Aufregung an, fast als wollte ich damit kompensieren, Dir und der Feder ausgeliefert nicht ausweichen zu können. Waaahhhh!
Zusätzlich beiße ich die Zähne zusammen, fast krampfartig. Dieses Spiel ist heiß und heftig, ohne Worte, und zwischen uns besteht eine fast elektrostatische Spannung sondergleichen. Ich genieße es zwar total, Dir und Deinem Federspiel ausgeliefert zu sein, doch ist es fast schon ein masochistisches Feeling für mich, äih Hammer ey.

Dann ist die Feder an einem meiner Arme, Du verschaffst mir damit die Chance durchzuatmen, die Anspannung löst sich jetzt etwas. Mich in diesem mich rasend machenden Wechselspiel zu halten, beherrschst Du mit einer geradezu virtuosen Raffinesse.
Ich spüre, wie die Feder tiefer gleitet, meine Beine erreicht. Und das führt wieder dazu, dass die leichte Entspannung einer totalen Angespanntheit weicht, ich versteife wieder zusehends. Dieses Wechselspiel, Deinem Ausgeliefertsein geschuldet, treibt alles in neue, genussvolle Sphären, ich "sehe" irgendwelche "Bunten Muster" und spüre irgendwie jeden Tropfen meines Blutes.
Das intensiviert sich, als Du mit der Feder meine Schenkel entlangfährst, innen, außen und an den Knien entlang, waaahhhhhrrrrgggggghhhhhh!
Und Du steigerst jetzt die Sache kalt und gnadenlos weiter, die Feder erreicht eine meiner Waden, dort bin ich extrem berührungsempfindlich, und eine Feder sorgt für diese leichten, kitzeligen Berührungen, die mich in den Wahnsinn treiben. Dann umspielt die Feder die Fußknöchel.
Jetzt verspanne ich scheinkompensierend und vor Empfindsamkeit total. Die gesamte Muskulatur ist jetzt extrem angespannt, und das drückt scheinbar mein ganzes Blut in meinen Kopf.. waaahhhhhh!!!
Zusätzlich hält die sehr stramme Fesselung alles zusammen, die Seile sind so stark, ich kann sie selbst bei extremster Muskelanspannung nicht zum Bersten bringen, gut so, geil so.

Was ist das denn jetzt? Spinnst Du?
Nein, nein..,
das wagst Du nicht, nein, das ist jetzt nicht Dein ernst.

Ich spüre, wie Du die Riemchen meiner Sling-Pumps löst, ohne Worte, kalt und gnadenlos wirkend, Du willst mich zur Eruption bringen, oder wie? Naaaaaiiiin !!!
Ich presse ein
-"Nein, bloß das nicht."
noch so gerade eben aus meinem Mund mit zusammengebissenen Zähne und mit fast aufgeblasenen Wangen hervor.

Irgendwie "schwappt" jetzt mein einer Fuß aus diesem Sling-Pumps, und Du setzt Dein Federspiel an der Ferse fort, die Feder umspielt den Fuß, ich kann nicht anders als den Fuß an der Hacke leicht zu heben, was wiederum die Feder unter meinen Fuß gelangen lässt.
Waaahhhhh!!!
Du streichst mit der Feder schnell über die Fußsohle, ich schreie auf! Ich schreie, ich kreische laut auf.
Es gelingt mir, den Fuß auf den Boden zu bringen, reißt jetzt die Fesselung doch noch?
Nein.
Ich keuche auf, ruckele jetzt an der Fesselung, die aber nicht nachgibt.
Du setzt das Federspiel auf meinem Fußrücken, und am Spann fort, ich atme leicht und aber dabei keuchend auf.
Ich wähne die Feder auf meinem Schienbein, doch sie gleitet wieder zum Fuß.
Wieder keuche ich auf, ich gerate nunmehr ins Schwitzen, und mein Kopf muss eine Rötung angenommen haben, bei der jeder Arzt sagt "OmG!".

Und doch, es ist unbeschreiblich.., ich genieße selbst das, ich genieße es total.
Genuss bei totaler Anspannung, blind und ausgeliefert, Deinem Spiel ausgesetzt, gelange ich in neue, kryptische Sphären.., eine Explosion der Sinne..!

--

Hi X,

danke für Deinen heißen Eintrag aus dem Urlaub oder der Business-Reise.
Nun, die Blondine im zweiten Treff / Kopfkino, dem Blindekuh-Date, wäre ich, als blonde "Variante" von Jackie Guerrido, die mal blondiert und mal dunkel vor der Kamera das "Clima Chika" abgibt.
Ich denke, so eine Mischung aus "Hoffbauer / Guerrido"-like-Ladies, wie es ich und Kati sind, wäre das richtige Gespann für Dich, dass Dich bei einem Blindekuh-Spiel heißblütig spielt.
Natürlich nach Deiner Vorliebe gestylt und gekleidet. Ich im schwarzen Business-Kostüm und High Heel-Stiefeln, okay Kati im engen weißen Sommerkleid, Nylons und ihre weißen Pumps, mit sehr hohen und ziemlich schmalen Absätzen. Ein weißes Business-Kostüm fänd ich sogar noch passender.
Deine Ideen sind fantastisch, die finde ich total klasse. Das muss ein superheißes Blindekuh-Spiel sein, aber auch wenn Du eine von uns fängst, muss es das Folge-Spiel in sich haben, und die Angelegenheit ins Unermessliche steigern.

Welche Rolle würde meiner Freundin gefallen. Nun also in der Realität beides. Sie ist stets darauf aus, die Blinde Kuh zu sein, die mit totalem Ehrgeiz sucht und auch ein langes Spiel als Blinde Kuh geil findet.
Wenn sie zu den Sehenden gehört, spielt sie ebenso engagiert, und es gefällt ihr am meisten, wenn die Blinde Kuh ein attraktiver Mann ist. Da sieht sie dieses Gleichnis mit dem "Jäger und den mit ihm spielenden weiblichen "Opfern", die ihn noch verspotten" genauso, wie ich. Und der Mann muss für sie lange im Spiel als Blinde Kuh bleiben, selbstredend.
Deine Figur im Kopfkino würde also auf zwei engagierte, hochmotivierte Spielerinnen treffen.
Gut, dass Du Deine Vorlieben für so ein Kopfkino offen benennst, es lässt sich natürlich alles arrangieren, da ich selbst diese Vorlieben heiß finde und umsetzen will

Wenn Deine Figur nach langem Blindekuh-Spiel eine von uns fängt, wäre es in der Tat ein mehr als angemessener Gewinn, wenn Du uns mit Behagen und voyeuristischer Spannung bei einem dann anstehenden Spiel zuschaust, bei dem ich und meine Freundin gegeneinander als Kontrahentinnen -auch um "Deine" Gunst? Das würde es noch spannender machen- mit verbundenen Augen und zumindest eine mit gebundenen Handgelenken antreten.
Da machen wir eine richtig spannende und heiße Sache draus. "Wir" sehen "Dich" nicht, wissen aber um Deine genaueste Beobachtung, Deinen voyeuristischen Genuss und wir strengen uns mega an, um Dir zu gefallen und Siegerin in diesem Duell zu sein.

Welches Spiel das sein könnte. Ich hatte Dir ja schon beschrieben, es könnte das "Blindekuh sucht Blindekuh" sein. Eine von uns muss die andere mit verbundenen Augen suchen, uns sind beiden die Augen verbunden, eine muss die Jägerin sein, die andere muss sich entziehen. Dazu sind auf alle Fälle der Jägerin die Hände zusätzlich stramm auf den Rücken gebunden, ggf. auch der "Fliehenden". Du könntest das Spielfeld verkleinern, oder es bei 6mX6m belassen. Um das Spiel zu verlängern, könntest Du der Jägerin ein Glöckchen ans Bein binden. Das erschwert ihr die Sache, da die andere sie orten kann, das dürfte die Jägerin richtig wild zur Such-Furie machen, die abrupt die Richtungen wechselt, sich austobt und dann wieder elegantere Phasen einpflegen muss, welch ein Genuss für Dich als Beobachter. Und die andere? Die ist unsicher, vorsichtig, das führt dazu, dass sie elegant und aufreizend langsam agiert, hochkonzentriert und nach dem Glöcklein lauschend. Auch das bietet Dir dann einen anderen, ebenso reizvollen Guck-Genuss.

Aber ich finde Deinen Vorschlag ebenfalls total super!
Du versteckst einen Gegenstand, wir beide müssen diesen Gegenstand suchen, mit verbundenen Augen und gefesselt. Die Atmosphäre wird dadurch kräftig aufgeheizt, als dass der Verliererin die Augen verbunden bleiben und auch die Fesselung weiter besteht. Um die Sache noch mehr zu steigern, und die Atmosphäre zwischen uns und während des Such-Duells noch mehr an- und immer mehr aufzuheizen, müsste vorab erklärt werden, dass die Verliererin nicht nur blind und gebunden bleibt, sondern sich zunächst als erste Sanktion auch auf einen Stuhl fesseln lassen muss, und Du sie kitzeln und/oder so manche Überraschung mit ihr anstellen darfst, ggf. auch im Verbund mit der Siegerin. Es müsste schon eine zwar spielerische aber auch konsequente, vielleicht auch unangenehme "Strafe" für die Verliererin sein, um das Duell heißer zu machen und die Atmosphäre massiv aufzuheizen.

Ein heißes Duell, bei dem beide Duellantinnen die Augen verbunden haben, mindestens eine gebunden ist, und Du genießend-voyeuristisch Deinen Spaß in einer zwischen den Duellantinnen extrem aufgeladenen Konkurrenz-Situation und extrem aufgeheizten Gesamt-Atmosphäre hast.
Auch die Verliererin des "Blinde Kuh sucht Blinde Kuh"-Spiels muss Konsequenzen ziehen, was würde Dir einfallen? Natürlich bleiben ihr die Augen verbunden, das ist schon mal klar.
Insgeheim zumindest würden Kati und ich um Deine Gunst dabei konkurrieren, und da sind sie und ich schon äußerst gefallsüchtig gegenüber einem Mann.

Wir konkurrierten sogar schon einmal in der Realität um einen Mann, was aber zum Glück dann nicht zum Bruch zwischen uns führte.

Wir bauen beide Spiele ein. Das wird richtig stark, garantiert.

Lieber X, die Sache wird immer heißer und faszinierender, melde Dich bitte.

LG
Esther

--

@Michael:
Du hast hier andere User madig gemacht, mich und Andy gemaßregelt plus Beleidigung ggü. Konstantin, schon vergessen?
Aber Dein letzter Eintrag hier, ich will gnädig sein, und würde die Fehde zwischen uns beenden wollen. Es bringt uns beiden nichts, hier bis "Sankt Nimmerlein" weiter zu zanken und uns Schmähungen an den Kopf zu schmeißen. Wie so oft, entwickelt ein Streit mit der Zeit eine Eigendynamik, keine/r will dann nachgeben und die Beschimpfung wird dann immer drastischer. Ich habe da den Bogen auch überspannt, muss ich zugeben.

Das verbraucht Energie, die ich selbst auch lieber in das Kopfkino investieren würde.

Also diese Äußerung, Transvestiten gehören in die Müllverbrennungsanlage, ich habe davon nunmehr auch rückgelesen. Die Äußerung ist nicht von mir.
Ich will gar nicht bewerten oder gar beurteilen, ob man so eine Meinung auch haben kann, und / oder sie hierher gehört. Ich will das nicht bewerten oder beurteilen. Von meiner Meinung, dass die Incel-"Kultur" zerschlagen gehört und Vergewaltiger drastischer bestraft werden müssen, weiche ich nicht ab, aber das gehört wohl auch nicht hierher.
Ich finde das nur blöd und anmaßend, wenn man hier den "Polizisten" markiert, und andere als blöd hinstellt, sorry Michael. Dies hier sind Foren für Leute mit durchaus auch exzentrischen Neigungen, das gilt auch für "Blinde Kuh", ich schließe mich selber also da nicht aus. Und wer mit Staubsaugen gute Erfahrungen macht, warum denn nicht, und warum sich nicht mit anderen darüber austauschen?

Aber vergessen wir das einfach, hm?

Du willst was über "Vorlieben" erfahren? Dann lese mit. Der Chat zwischen mir und X gefällt hoffentlich auch Dir.

Ich grüße jetzt mal, Dich.

Esther
 Re: Das Spiel 4 19.08.2020 (16:31 Uhr) Michael
Lass uns das Kriegsbeil begraben und ich lese erstmal nur mit denn eigentlich zielen meine Kommentare darauf hinaus das auch ich durchaus außergewöhnliche Vorlieben habe über die ich aber noch nicht schreiben mag und dein Dialog mit X gefällt mir übrigens sehr gut.
Gruß
Michael
 Re: Das Spiel 4 19.08.2020 (21:12 Uhr) X
Hi esther,

Ich hab deine beine nicht fest genug auf die Bank gefesselt. Du schaffst es irgendwie dee feder auszuweichen und die Füße auf die Sohlen zu stellen. Ich wiege dich im Sicherheit und beeühre zunächst nur die Oberseite und Seiten der Füße. Aber das ist nur der halbe Spaß. Ich lasse dich zu Atem kommen, du hast gesrögnt geschrieben, dich gegen die fesseln gestemmt. Dann nehme ich ruhig aber bestimmt deine Beine und lege sie wieder auf die Bank. Ich hole weiter seile und fixiere sie fester auf der Bank. Es sir als ob du leicht zitierst. Ist das Erregung oder Angst vor dem was kommt? Wieder greife ich zur Feder. Ich beginne an den schenkeln, schiebensie erst ein wenig unter den Rock. Du zouckst zusammen dann beginnst du zu keuchen. Ichhgehe nicht zu tief, ziehe die feder aber einen Zentimeter zurück dan langsam wieder vor. Das wiederhole ich mehrfach.du beginnst zu stöhnen und dich wohlig zu winden. Dann lasse ich die feder ihre Reise die Beine hinunter erneut beginnen. Als du bemerkst waS passiert verkrampfst du augenblicklich. Ich sehe wie du die Zähne zusammen beißt. Ich lasse mir unendlich Zeit steeichle deine weniger empfindlichen Schienbein durch die dünnen Nylons. Aber dann geht es zielstrebig wieder zu den Fußsohlen. Du versuchst zu strampeln, aber diesmal habe ich meine Hausaufgaben gemacht. Du kannst nicht mehr ausweixhen. Du beginnst zu kreischen, als ich deine Sohlen bearbeite. Ich sehe wie dir der Schweins ausbricht. Ich will es nicht übertreiben und halte inne. Langsam kommst du wieder zu Atem. Dein Brustkorb hebt sich nunmehr so stark beim atmen.langsam beruhigst du dich wieder.

Schade dass es keine blonde kurvenreuche Frau in deiner Bekanntschaft gibt, Das wäre ein aufregender Kontrast zu dir. Egal. Aber Spielerin Nr. 2 in weissem Kostüm und weissen hohen Pumps, toll.

Also zwei Spiele falls ich eine von euch fange oder bei einem, der folgenden Spiele gewinne. Erst blinde kuh mit beiden Spielerinnen blind. Die Idee mit dem Glöckchen am Bein der blinden kuh ist super. So kann die zweite blinde Spielerin besser ausweichen. Zuerst ist nur die blinde kuh gefesselt. Schafft sie es nach einer halben Stunde nicht die andere zu fangen bekommt die als erschwernis ebenfalls die Hände gebunden. Spielfeld bleibt dein ganzer Wintergarten. Je nachdem wie euch das Spiel gefällt kommt es zum rollentausch zwischen euch beiden oder zur Strafe für die blinde kuh.fesseln und kitzeln. Aber das kotzeln müßte die Gewinnerin blind besorgen.sie würde ersparen wo und wie sie kitzelt und wie lange.

Dann das zweite Spiel, einen Gegenstand suchen. Mit auf dem Rücken fixierten Händen, so wie ich die augenbinde suchen müsste. Die Gewinnerin wird befreit und darf die augenbinde abnehmen. Die Verlierern muss für den Rest des Treffens binde und fesseln anbehalten. Die beine werden ihr zusätzlich festgebunden, dass sie sich nicht mehr bewegen kann. Richtig fest. Etwa so: https://youtu.be/0ujxShmuOfU nur eben in busibesskistüm wie im ersten Teil des clips.
 Re: Das Spiel 4 20.08.2020 (14:15 Uhr) EstherJab
@Michael:
Gute Worte. Gottseidank. Denn so wollte ich nicht weitermachen, das hatte ja eine furchtbare Dimension angenommen.
Solche Mega-Streitereien kosten zu viel Energie, die ich lieber ins Kopfkino stecken würde.

Now read this conversation contribution.:

--

Du nimmst jetzt meine Beine, fixierst sie wieder auf der Bank. Ich bin gerade erst wieder einigermaßen zu Atem gekommen, da machst Du auch schon gnadenlos mit einer geradezu verteufelten Aktion weiter.
Ich spüre etwas, etwa Seile, weiter Seile? Wo hast Du die her???
Jetzt fixierst Du meine Beine äußerst fest, absolut kompromisslos, auf der Bank. Alles was Du tust, tust Du mit versessener Akribie, ich bin Dir total ausgeliefert, und finde das auch noch heiß und mega-prickelnd. Du, nur Du, darfst meine Beine so stramm binden und absolut fest fixieren. Du machst das perfekt, und mit einer mich total einnehmenden Hingabe, ich, die ich Dir mit verbundenen Augen fast schon untertan sein muss, UND WILL.
Mich befällt eine leichtes Zittern, und einmal mehr eine Gänsehaut.
Du beförderst mich in ein Wechselbad der Gefühle, bei denen ich selber nicht mehr weiß, was ich in jener, mal der nächsten oder der Sekunde davor empfinde. Du spielst mich regelrecht in atemberaubende aber nicht näher definierbare Sphären, ich bin längst von allem Irdischen entfernt. Und so weiß ich selbst nicht mal, ist es jetzt Angst oder Erregung, vor dem, was Du jetzt vorhast? Dabei bin ich doch diejenige, die dies wissen müsste. Kruzifix, Du knallst mich von einem Extrem ins nächste.

Ich spüre etwas. An den Schenkeln. "Es" fährt diese hinauf, bis unter meinen Rock! Waaaaaaaaaaaahhhhhh!
Es ist die Feder, Du hast sie wieder ergriffen, und mit ihr die von Dir so virtuos wie kalt, so facettenreich wie erotisch aufgeladene Initiative. Und dass ich Deiner Initiative ausgeliefert bin, Deiner Dominanz, da ich gefesselt bin und mir perfekt die Augen verbunden sind, löst ein fast orgastisches Wolllustgefühl in mir aus, das jetzt in den ganzen Körper ausstrahlt.
Und so zucke ich reflexartig zusammen, und meine Atmung forciert sich einmal mehr zu einem fast erogen zu nennenden Keuchen, Herrgott noch mal, Du machst mich wahnsinnig, und ich kann nicht ausgleichend oder irgendwie kompensierend mich rekeln, da die Fesselung dies unterbindet.
Dein Federspiel reizt mich jetzt ins totale innere Durcheinander.
Du ziehst die Feder vor, dann zurück, vor, zurück. Und ich winde mich jetzt doch irgendwie, von meinem Rücken ausgehend, soweit es die Fesselung zulässt, ich kann nicht anders, ich stöhne jetzt zudem laut auf, es ist alles so fantastisch wie mich irgendwie geil quälend.
Dass mir die Augen verbunden sind, ist die "wichtigste" Nuance bei all dem, dadurch weiß ich nicht, was Du vorhast und was als Nächstes kommt. Das ist der Hammer schlechthin.

Was ist denn jetzt?

Die Feder gleitet jetzt von unter dem Rock das Bein hinunter. Ich verkrampfe fast, als ich diese neue Facette bemerke, ich bemerke fast wie im Traum das Knirschen meiner Zähne die ich im Affekt zusammenbeiße. Dein Federspiel ist so raffiniert und virtuos, und ich kann ja nicht ahnen, was wann passiert, da mir die Augen perfekt verbunden sind.
Ich merke die Feder an meinen Schienbeinen, dort bin ich weniger empfindlich, wenig Gewebe, dafür viel Knochen. Als wenn Du mir eine kurze "Auszeit" ´gönnst´. Aber Du machst weiter.

Nein.
Nein.
Nein. Bitte nicht schon wieder.

Die Feder an meinen Fußsohlen. Dein Spiel ist gnadenlos und ich will mich da jetzt irgendwie rauswinden und rausrekeln. Aber..
Nein, naaaaaaaaaaaaaaaaaaiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnn !
Die Fesselung ist derart stramm, das ein Rauswinden unmöglich ist, ich kann mich durch nichts da irgendwie raustarieren und rausrekeln. Naaaaiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!!!

Die Feder streicht über die Fußsohle, mehrfach, ich schreie auf, ich schreie!
Zugleich treten Ströme von Schweiß aus meinen Poren, auf der Stirn, auf dem Kopf, ich fühle mein Blut im Gesicht, aber Blutleere in meiner Kopfhaut, dafür tritt der Schweiß aus den Poren selbiger. Unbeschreiblich.
Du machst weiter und ich müsste jetzt explodieren, schreie unkontrolliert weiter.
Da hältst Du inne.

Ich keuche, Schnappatmung, ich beruhige mich langsam. Stimmt es wirklich dass das Herz eines Menschen beim Orgasmus so schnell schlägt wie das eines Marathonläufers? Egal ob Mann oder Frau?
Dann geht es mir jetzt so, wie einer Marathonläuferin, die gerade einen Orgasmus hatte, und den Lauf beendet: Ich keuche mich aus, keine Bauchatmung als wenn man schläft, das Atemholen muss ich stoßweise aus der Brust, direkt aus der Lung vollführen wie eine Extremsportlerin, ich komme einigermaßen zur Besinnung.
Und ich spüre nach einer Weile wieder Deine Blicke auf mir. Ich spüre Deine totale Befriedigung, mich in so eine atemberaubende, fantastische und unvergessliche Situation gebracht zu haben. Zweifellos ein Mega-Highlight unseres heutigen Tages.
Und mich überkommt ein totales Glücksgefühl. Ich habe den richtigen, ja den perfekten Partner für solche Aktionen, wir sind kongenial und für derlei wie füreinander geschaffen.

Ich versuche den Kopf, mein Konterfei in die Richtung zu richten, aus der Du mich ansehen müsstest. Ich lächle verlegen, dann selbstbewusster. Ich weiß, unsere Blicke treffen sich, auch wenn ein Streifen schwarzen Stoffes zwischen unseren Augen den Blick verhindert. Aber wir sind uns stillschweigend einig, das ist ein fantastisches Date, und es ist noch lange nicht vorbei.
So um die 21 Stunden werden mir die Augen noch verbunden sein, und in dieser Zeit will ich Deinem Bungalow noch so viele Geheimnisse entlocken wie nur irgend möglich.

Ich möchte mich wieder gehend bewegen, verspüre den Drang, Deinen Bungalow zu erkunden, zu spüren.
Doch auf die Handfesselung würde ich sogar bestehen, ich will zumindest die nächsten Geheimnisse so ergründen, ohne meine Hände, das muss und wird mir gelingen.

--

Hallo X,

nun, die blonde, kurvige Spielerin im nächsten Kopfkino wäre ja ich. Ich denke, dieses kontrastierende Lady-Duo, ich im schwarzen Business-Kostüm, Nylons, helle Bluse, schwarze High-Heel-Stiefel, Kati ala "Beate Hoffbauer" und im weißen Business-Kostüm, Nylons, schwarze Bluse und weiße Edel-Pumps mit sehr hohem und schmalem Absatz, so ein Duo, wäre doch genau das Richtige für Dich, Dich heiß und schwindelig in einem sehr langen Blindekuh-Spiel auf gefliestem Boden eines frei geräumten Winterpalais zu spielen.
Eine super Situation, ein fantastisches Spiel, eine starke Vorstellung.

Ich kann es ja vorweg nehmen: Es käme nach einer ganzen Weile Blinde Kuh mit Dir, entweder zur Gefangennahme und somit zum Rollentausch (mit welcher von uns auch immer). Oder Du musst den Rollentausch Dir erst mit einer Tuch-Suche verdienen und herbeiführen. Zuvor beim Spiel gilt: Schaffst Du es nach 2 Stunden nicht, eine gefangen zu nehmen, werden wir Dir die Hände auf den Rücken binden. Schaffst Du es nach vier Stunden nicht, musst Du eine Stunde lang das Luxustuch suchen, auch hier werden Dir nach der Hälfte der Zeit die Hände gebunden.
Dann -wenn Du erfolgreich bist, bei welchem Spiel auch immer- kommt es zu zwei Spielen, bei denen meiner Freundin und mir die Augen verbunden sind, und Du Dich voyeuristisch zurücklehnen und uns bei diesen Spielen genussvoll zusehen kannst.

Vorschlag:
Vor den Folge-Spielen offenbaren wir Dir, dass wir uns beide in Dich voll verguckt haben, und die eine wie die andere verlangt ein Date mit Dir. Du meinst, eine Entscheidung sei zu schwierig, also sagst Du nunmehr, dass Du diejenige von uns, die in den folgenden Spielen die bessere Figur macht, daten wirst. Hierzu zählt nicht nur der Gewinn der Spiele, sondern auch wie sich die eine wie die andere dabei macht, wie tapfer und mit welcher Hingabe die eine wie die andere spielt. Hierzu vergibst Du stillschweigend Punkte, wobei die Verliererin eines Spiels so oder so einen hohen von Dir bestimmten Punktverlust hinnehmen muss, und die Gesamt-Siegerin darf Dich daten.
Das sorgt für eine angespannte Konkurrenz-Situation zwischen uns, und heizt die Stimmung und Atmosphäre total auf.

Ah, Du entwickelst die Vorstellung weiter, das finde ich total super!
Das mit dem Glöckchen am Bein der Jägerin beim ersten Spiel nach dem langen Blindekuh-Spiel mit Dir, kommt bei Dir ja total gut an. So machen wir das. Ich würde sogar sagen, dass die Jägerin an beiden Waden richtige Schellen-Bänder umgebunden werden -könntest Du übernehmen, ist zugleich eine kleines, erotisch aufgeladenes Berührungsspiel-.
Zweifellos macht das das Spiel länger dauernd, somit heißer, spannender, und die Jägerin macht das wahnsinnig, weil sie natürlich weiß dass das ihre Aufgabe enorm erschwert. Zudem natürlich der heiße Effekt, dass sie dieses Geläute selber mit ihren Bewegungen verursacht, je mehr sie sich bewegt -und sie muss ja sehr aktiv sein-, umso mehr akustische Signale und damit aber auch Ortungshinweise für die Gejagte. Das macht die Jägerin noch kirrer, die zermartert sich das Gehirn darüber, welche Taktik sie anstreben soll.
Hm, ich würde Kati als Jägerin vorschlagen, aber Du hast da das letzte Wort, vielleicht willst Du ja "mich" in der Rolle sehen???
Es würde mich vor Neugier geradezu platzen lassen, wenn Du dies mir gegenüber vorab nicht verrätst.

Der Jägerin sind selbstverständlich die Hände stramm auf den Rücken gebunden, dies und die Schellenbänder um den Waden (ggf. auch noch jeweils eine oben an den Schenkeln), machen ihr die Sache sehr schwer, aber das garantiert ein langes, aufregendes Spiel, mit für Dich optimalem voyeuristischen Genuss. Du kannst dem "Kampf" der um Dich mit verbundenen Augen und höchstem Engagement konkurrierenden Rivalinnen genüsslich zuschauen.

Die Idee, dass wenn die Jägerin es nach 30 Minuten nicht geschafft hat, die andere zu fangen, der Gejagten die Hände ebenfalls auf den Rücken zu binden, damit sie ihre Ausweichbewegungen nicht ausbalancieren und austarieren kann, sich somit vorsichtiger und damit langsamer bewegen muss, bauen wir selbstverständlich mit ein. Stark.
Klar ist, dass zwischen uns beiden, Kati und mir, eine extrem angespannte Konkurrenz-Situation und damit auch insgesamt eine regelrecht aufgeheizte Gesamt-Atmosphäre bei diesen Duell-Spielen herrscht. Kati oder ich, suchen fuchsig und furios die jeweils andere, die sich aber partout nicht erwischen lassen will. Du siehst diesem Duell der glühenden Rivalinnen, die mit verbundenen Augen um Deine Gunst ringen, genüsslich zu.
Das werden wir noch umfassend in unserem zweiten Kopfkino schildern und erläutern. Geil. Ich kann es kaum abwarten.

Spielfeld bleibt das große, gesamte Quadrat des Wintergartens, das sehe ich genauso. Auch das macht das Duell länger dauernd und damit spannender.

Ja, das müssen wir dann mal sehen, wie wir das machen. Ob es zum Rollentausch kommt, also die eine die andere innerhalb einer Stunde fängt. Oder es eben nicht schafft, und es zur "Strafe" kommt, also dass die Jägerin mit verbundenen Augen auf einen Stuhl gefesselt wird, und der Siegerin ausgeliefert ist (da Du auch bei dieser Prozedur zusehen willst). Da wir Konkurrentinnen sind, macht dies diese Angelegenheit ziemlich pikant und äußerst brisant.
Falls es zur Gefangennahme und somit zum Rollentausch kommt, ist die Frage, ob auch hier die neue Jägerin ein Zeitlimit gesetzt bekommt, und falls sie es nicht schafft, sie dann diejenige ist, die sich an einem Stuhl mit verbundenen Augen festbinden lassen muss.
Mal sehen.

Dass die Gewinnerin die Jägerin mit EBENFALLS verbundenen Augen einer Kitzel- und Fopp-Prozedur unterzieht, ich weiß nicht. Sehend wäre das meiner Ansicht nach besser, die auf dem Stuhl Gebundene mit verbundenen Augen der sehenden Siegerin mehr ausgeliefert.
Okay, darüber kann ja noch entschieden werden, überlege Dir meinen Vorschlag bitte.

Was das zweite Spiel angeht, sind wir uns absolut einig: Beiden Konkurrentinnen sind die Augen verbunden, beiden die Hände stramm auf den Rücken gebunden. Du könntest uns Kopfhörer aufsetzen, während Du einen bestimmten Gegenstand im weitläufigen Erdgeschoss sehr gut versteckst. Dann werden uns die Kopfhörer abgenommen, und Du drehst erst die eine, dann die andere mit der gleichen Anzahl von Drehungen um die eigene Achse. Dann beginnt die Suche.
Auch hier ist die Stimmung aufgeheizt, die Konkurrenz-Situation zwischen mir und meiner Kontrahentin extrem aufgeladen. Keiner gönnt der anderen was. Es geht um Deine Gunst für eine von uns.
Und so suchen wir den Gegenstand akribisch und geradezu versessen.

Die Siegerin wird entfesselt und darf die Augenbinde abnehmen.
Geradezu teuflisch, Deine fantastische Idee: Die Verliererin muss den Rest des Treffens mit verbundenen Augen und gefesselt bestreiten. Zusätzlich sind noch die Beine gebunden.
Da ich bei youtube.com nicht angemeldet bin, keinen Account dort habe, und auch nicht vorhabe, einen solchen einzurichten, kann ich das Vid leider nicht betrachten.

Wie hast Du Dir das vorgestellt. Die Verliererin muss so "verpackt" welche Aufgaben absolvieren, oder muss sie so verharren, und sie muss sich Kitzel- und Fopp-Spielen durch die anderen beiden unterziehen? Ich habe da noch keine richtige Vorstellung.
Soweit aber steht die Sache, und es ist klasse, wie Du die Dinge da weiter entwickelt und Dir Gedanken gemacht hast. Wir sind ja noch in unserem 1. Kopfkino, aber ich kann das zweite bereits jetzt kaum erwarten.

LG
Esther
 Re: Das Spiel 4 21.08.2020 (15:06 Uhr) X
Hi Esther
Nicg könntesich stundenlang so beobachten, wie du streng gefesselt auf der Bank sitzt und dich nicht wehren kannst. Und wie du dich unter den Berührungen der Federn windest ist noch viel heißer. Aber ich habe den Eindruck dir reicht es langsam. Also beginne ich provozierend langsam die Fesseln, zuerst an den Beinen zu lösen. Nicht jedoch, bevor ich dir nicht wieder diese tollen Schuhe angezogen habe. Ganz zum Schluss sind die Hände dran. Aber ich binde sie nur von den stahlstangen los, um sie konsequent wieder hinter deinem Rücken zu verschnüren. Ich fordere dich auf aufzustehen und zu ergründen, ob es noch weitere Zimmer In meinem Bungalow gibt. Ich sage dir nicht wie viele. Es soll ja aufregend für dich bleiben. Und wir haben zum Glück noch so viel Zeit .
Mahlzeit das lässt du dir nicht zweimal sagen. Du schwingst deine Beine von der Bank und stellst dich auf. Noch immer ist der Rock nach oben gerutscht. Man sieht viel von deinen Schenkeln, nicht zu viel. Das ist so perfekt. Ob das Kostüm, von dem du für unser nächstes Spiel sprichst, einen so kurzen Rock hat?
Ich fordere dich auf, dich auf die Suche zu machen. Ich weiß nicht ob deine Beine von der Strannwn entfesselung eingeschlafen sind oder du in den Schuhen nach der Pause wieder verunsichert bist. Jedenfalls ist es für dich ersichtlich nicht einfach zu gehen. das macht auch einen Reiz dieses Spiels aus, dass du, die elegante Dame von Welt, die Absätze gewöhnt ist, doch so unsicher wirkt du kannst es dich vorsichtig, kleine, fast kippeln des Schritte machend um das sportgerät herum in Richtung Tür. Du hast dich ein Stück Welt orientiert. Du findest sofort den Weg zurück ins Wohnzimmer. Dort fordere ich dich auf, dich wieder orientierungslos zu machen und dich um dich selbst zu drehen. Lächelnd gibst du meinem Wunsch nach und beginnst dich um dich selber zu drehen. Ich drehe mich ein Stück weit mit. Dann fordere ich dich auf, dich in die gegenrichtung zu drehen. Auch das machst du. Ich gehe schräg einige Schritte zurück, um diesen perfekten Körper begutachten zu können, wie er sich vorsichtig um die eigene Achse dreht. dann fordere ich dich auf, dich auf die Suche zu machen. Vollständig orientierungslos und wolltest du erstmal in die sitzgruppe hinein, zwischen Sofa und Tisch. Es kostet dich einige Mühe, da wieder rauszukommen.hast du es geschafft hast, bist Du offensichtlich noch orientierungslose als zuvor und läufst wieder in die Richtung, aus der sie gekommen sind, und der Abzweig in den fitnessraum ist. Du kriegst kurz neben der Öffnung für den fitnessraum auf die Wand. auf die möbelstücke, an denen du dich schon einmal unangetastet hast. Ich weiß nicht wie du es anstellst, aber sie scheint dir bekannt vor zu kommen. Zielstrebig das dass du dich mit den Beinen fühlend in die andere Richtung, weg von der Öffnung Richtung Fitnessraum. Dann findest du die nächste Rechnung zu einem Raum. Vorsichtig tastest du dich ehinein.


 Re: Das Spiel 4 21.08.2020 (16:15 Uhr) X
Hi Esther
Nachtrag:
Nur ein Glöckchen für die Kinder Kuh. Es soll ja für die Gejagte schwierig bleiben.
Die Vermieterin wird von mir gefesselt. Die andere tastet und kitzelt blind. Ich möchte unbeobachtet zusehen. Ausserdemist das ein Spiel für sich. Blinde versucht Mitspielern so zu berühren dass sie versucht zu strampeln.
Schade dass du da Video nicht anschauen konntest.e8ne Frau 8n extrem eng anliegenden Kleidern und High Heels, die Figur betont, hat Arme und Hände streng auf den Rücken gefesselt und Beine eng aneinander. So ist sie sich ein wenig sich selbst überlassen versucht aufzustehen, sich zu befreien, sich zu orientieren. Du 8nhohen Stiefeln engem Rock und Oberteil das wäre Gebäude Spielstrafe, falksduverlietst
 Re: Das Spiel 4 22.08.2020 (04:59 Uhr) EstherJab
Hallo X,

zu so früher Stunde nur ein paar Worte zu Deinem letzten Eintrag. Das Kopfkino werde ich erst nächste Woche irgendwann fortsetzen können,verzeih.
Der Spieltreff am Sonntag muss leider wegen eines Krankheitsfalles ausfallen und verschoben werden.

Okay, nur ein Glöckchen für die Jägerin, Du hast Recht, es muss für die Gejagte auch schwierig sein. Sie kann sich ja zudem an den Absätzen der Jägerin orientieren, die Jägerin allerdings auch an den Absätzen der Gejagten. Auf alle Fälle schildern wir da ein hochspannendes Spiel der um Deine Gunst mit verbundenen Augen kämpfenden Rivalinnen.
Gut, die Siegerin muss mit verbundenen Augen die Verliererin foppen und kitzeln, die Du zuvor stramm auf einen Stuhl gefesselt hast.
Du könntest zunächst ein Suchspiel einfordern, bei der die Siegerin die so fixierte Verliererin suchen muss, ggf. schon mit einer Feder tastend, die dann auch zum die Verliererin piesacken eingesetzt wird.
Du führst die Siegerin an einen Punkt im Raum, drehst sie, und sie muss den Stuhl mit der darauf fixierten Verliererin finden, wie findest Du die Idee??

Dann beginnt die blinde Piesackerei. Auch dabei muss die Siegerin eine gute Figur machen, Du bewertest gnadenlos jede Aktion. Die Siegerin muss die Verliererin mit verbundenen Augen zum Strampeln bringen. Mit verbundenen Augen sogar eine vielleicht auch schwierigere Aufgabe.
Die Siegerin muss sich also vermehrt anstrengen, da Du auch hier Punkte vergibst. Die Siegerin könnte sogar einen Punktverlust hinzunehmen haben, gelingt es ihr nicht, die Verliererin zum Strampeln und/oder Schreien zu bringen.
Toll, was für Ideen Du hast.

Das mit dem Video klingt überaus interessant, eine krasse aber starke Straf-Aktion. Was genau muss die so streng gefesselte Spielerin tun? Aufstehen (liegt die gefesselt zunächst auf dem Boden?), sich orientieren.., und dann??? So wie Du eine Vorstellung von meiner Figur im aktuellen Kopfkino haben wolltest, benötige ich auch jetzt mal von Dir konkreteres, damit ich verstehe was Du meinst.

Also wir sind ja noch im 1. Kopfkino. Aber wie wir schon Vorstellungen von unserem 2. Kopfkino entwickeln, ist fantastisch. Ich denke mehrmals am Tag darüber nach, jeden Tag. Die Bilder die ich bereits vor Augen habe, sind irre aufregend. Ich kann es kaum erwarten. Das wird der Mega-Kracher wenn wir das machen. Die Idee, dass zwei um "Dich" rivalisierende Blinde Kühe top-gestylt im superschicken Outfit und mit verbundenen Augen eifersüchtig um "Deine" Gunst ringen, und Du genüsslich diesem umkämpften Duell zusiehst, gefällt Dir hoffentlich und macht eine mega-heiße, äußerst brisante Angelegenheit aus der Sache. Das ziehen wir ganz groß auf, das wird der Super-Hit hier im Forum, garantiert.

Ich melde mich wieder, X!

Liebe Grüße,
Esther
 Re: Das Spiel 4 22.08.2020 (07:57 Uhr) X
Hi Esther
Ich Stelle mir dich mal als Verlierern vor. Du bist so eng auf dem Boden so eng gefesselt dass es schon schwierig wird aufzustehen. Das Spiel ist einfach eine Beschäftigung mit dir selbst und deiner Situation. Beobachtet von mir. Schade dass du das Video nicht anschauen kannst es esist schwer zu erklären aber irgendwie faszinierend.


 Re: Das Spiel 4 23.08.2020 (01:56 Uhr) EstherJab

Hallo X,

das klingt super interessant. Ich verstehe so langsam doch, was Du meinst.
Ich finde das auch äußerst reizvoll, ich würde so "verschnürt" und mit fest verbundenen Augen vor Dir liegen. Deinen Blicken ausgeliefert, und mit mir selbst und dieser Situation beschäftigt, aufzustehen und mit einer solchen sehr engen Verschnürung blind klar zu kommen. Ein heißes, aufregendes Spiel.
Okay, wir wollen nicht soweit vorgreifen, wer welches Spiel verliert und in welcher Rolle somit dann agieren muss. Um das zweite Handicap-Spiel zu spielen, müsste "ich" das zweite Spiel der um Dich mit verbundenen Augen kämpfenden Rivalinnen verlieren, also die Suche nach einem von Dir raffiniert versteckten Gegenstand.
Dann würde ich mal sagen, dass Kati das erste Spiel "Blinde Kuh vs Blinde Kuh" verlieren sollte, damit sie auf einen Stuhl gefesselt wird, und von mir mit verbundenen Augen gepiesackt wird.

Aber ich will Dich da auf keinen Fall ausklammern. Deine Figur sollte auf keinen Fall all das nur aus der Sicht des passiven Voyeurs beschreiben, sondern auch die Beschreibung der Spiele mitgestalten und ggf. auch die Besetzung (mit)bestimmen. Vielleicht gefiele es Dir, "mich" beide male als Verliererin zu sehen, und wie ich sowohl auf dem Stuhl lande als auch eng gefeesselt vor "Dir" auf dem Boden? Oder eine Mischung?
Wir schauen mal, wie wir das machen.

Gefällt Dir die Idee, dass zuvor beim Stuhlfesselungsspiel die Siegerin die Besiegte erst finden muss? Und die Siegerin die Aufgabe hat, mit verbundenen Augen die Besiegte so piesacken, kitzeln und foppen muss, dass diese strampeln und/oder schreien muss? Gelingt es ihr nicht -ggf. nach Zeitvorgabe-, muss sie einen empfindlichen Punktverlust in Deinem Punkt-Ranking hinnehmen, wie findest Du auch diese Idee?

Ich denke mehrfach am Tag, ja fast ständig und das seit Tagen, an unser 2. Spiel-Date. So aufregend finde ich das, ich vibriere regelrecht bei diesen Gedanken, und kann unsere Beschreibungen, dieses zweite KK, kaum abwarten.
Kati und ich, als erbittert-glühende Rivalinnen, die äußerst eifersüchtig aufeinander bei diesen Spielen mit verbundenen Augen um Deine Gunst kämpfen. Du vergibst als Aufsicht führender Mann unserer Begierde insgeheim -und uns aber bewusst- Punkte in einem geheimen Ranking, uns genüsslich-voyeuristisch beobachtend, Du fühlst Dich natürlich geschmeichelt, dass wir mit verbundenen Augen um Dich buhlen, und genießt es, die Kontrolle und uns in der Hand zu haben. Das macht uns fuchsig und zu eifersüchtig um Dich konkurrierende, hochintensiv und -motiviert agierende Rivalinnen.
Und cool lässt Du uns ggü. Dein Ranking offen, und auf wessen Seite sich die Waage Deiner Gunst neigt, was uns noch vehementer und erbitterter um Dich kämpfen lässt, und wir mit verbundenen Augen alles geben, um siegreich zu sein.
Toll.

Verrätst Du mir, wie Du gedenkst, wie die Besetzung im 1. Spiel "Blinde Kuh sucht Blinde Kuh" gehandhabt wird? Entscheidet ein Los, oder bestimmt Deine Figur, hast Du schon eine Vorstellung darüber?
Du siehst, wie neugierig, fuchsig und aufgeregt ich bereits jetzt bin.

Okay, wir sind noch im 1. Kopfkino (und ich will zusehen, dass ich das nächste Woche weiterführe), und das wird ja noch länger andauern ("ich" habe noch ca. 21 Stunden mit verbundenen Augen in "Deinem" Bungalow vor mir), aber wie wir bereits über unser 2. Kopfkino sinnieren, ist fantastisch. Und ich bin da schon sehr drin vertieft, und denke permanent daran. Wow, ich bin schon jahrelang hier dabei, und durch Dich nochmal solche Mega-Highlights die mich mental aufwühlen, das hätte ich nie gedacht.

Ich mache nächste Woche weiter. Aber melde Dich bitte gerne zuvor. Ich fiebere jedem Posting von Dir entgegen.

LG
Esther
 Re: Das Spiel 4 23.08.2020 (02:04 Uhr) EstherJab

P.S.:
Wenn "ich" das zweite Sanktionsspiel als Verliererin des Gegenstand-mit-verbundenen-Augen-Suchspiels, spielen muss, also das Superfesselungs-Spiel, welche Rolle spielt dann Kati? Seht ihr beide mir zu?
Okay, so müsste es wohl sein.
Oder hast Du da eine andere Vorstellung (z.B. sie darf mich piesacken?)?
Sorry, aber ich bin neugierig und brauche zuvor eine Vorstellung Deiner Vorstellungen.
Herrgott, wühlt mich die Sache auf!

LG
Esther
 Re: Das Spiel 4 23.08.2020 (07:18 Uhr) X
Hi Esther
Zu deinen Fragen:
Die Suchende beim blinde Kuh Spiel ist diejenige, die ich gefangen habe.
Beim Fesselspiel ist es ja gerade die Strafe dass die anderen beiden ohne Beteiligung der gefesselten etwas machen und sie nicht teilnimmt. Das ist die Motivation sich zu befreien. Und sie weiss nicht Mal ob sie dabei beobachtet wird
 Re: Das Spiel 4 23.08.2020 (07:22 Uhr) X
Die Idee beim Kitzelspiel daß die gefesselte erst gesucht werden muß ist toll. Schafft sie es nicht die andere so zu piesacken, dass sie kreischt werden die Rollen getauscht.
0 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.