plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

56 User im System
Rekord: 3022
(27.12.2022, 17:39 Uhr)

 
 
 Blindekuhspiele für Erwachsene
  Suche:
 Eine Geschichte zur Fortsetzung 20.01.2023 (10:35 Uhr) bub
Eine Geschichte, die nach einer Partnerin zur Fortsetzung sucht:

Sie war eine dieser attraktiven Frauen jenseits der 40, deren Attraktivität nicht in erster Linie aus ihrem äußeren herrührte, obwohl sie gutaussehend war, sondern aus dem Bewusstsein, dass sie wusste, was sie darstellt. Immer sehr gepflegt und gut gekleidet, konservativ elegant, in Kostüm oder Kleid, nicht zu kurz aber so kurz, dass es auffällt und sich von der Masse absetzt. Wir hatten uns schon einige Male getroffen, nicht nur für Small Talk. Waren beide unabhängig, auf dem Standpunkt, dass alles kann, aber nichts muss. Wir fanden uns gegenseitig anziehend und wollten uns in jedem Falle weiter treffen, um zu sehen, was sich entwickelt.
Es war ein diesiger Samstagnachmittag, sie hatte mich zu sich eingeladen. Eine Wohnung in einem sehr guten Wohnviertel, im ersten Stock. Ich war gespannt, was auf mich zukommen würde. Es war einfach eine Einladung zu ihr, ohne nähere Spezifikationen. Ich klingelte im ersten Stock an der Wohnungseingangstür. Der Türöffner summte, ich drückte die Tür nach innen.

Ich stehe in einem Windfang mit Garderobe, Spiegel und schmalem Seitenschrank. Aufgeräumt, es stehen keine Schuhe herum. Die Tür vom Windfang zur Wohnung ist geschlossen. Von ihr ist nichts zu sehen. Ich bin ein wenig irritiert, sehe dann jedoch den Zettel an der Tür zur Wohnung:
"Wenn du Lust hast heute für mich die Blinde Kuh zu sein, verbinde dir mit der Maske die Augen. Dann mach die Tür auf und komm rein. Wenn nicht, komm einfach so rein. Ich hätte riesigen Spaß daran, wenn du die Augen verbunden hättest."
Unter dem Zettel hängt an der Türklinke eine schwarze, seidig glänzende Schlafmaske. Ich fühle, wie sich mein Herzschlag etwas beschleunigt. Es gibt zwischen uns irgendwie keine Tabus. Nicht bei den Unterhaltungen und nicht bei Berührungen, aber wir sind kein Paar im klassischen Sinne. Was hat sie vor? Aber ist es nicht gerade der Reiz, es nicht zu wissen? Und ich will ihr Spaß machen, deshalb bin ich hier. Blinde Kuh war früher ein Spiel unter Erwachsenen, um gesellschaftliche Konventionen zu überwinden, und Personen des anderen Geschlechtes zu berühren und zu betasten, was sonst völlig ausgeschlossen gewesen wäre. Wir brauchen das Spiel als Vehikel für Berührungen eigentlich nicht. Ich bin um so gespannter, weshalb sie das möchte.
Also was gibt es da zu überlegen? Ich nehme die schwarze Maske, ziehe sie mir über die Augen und rücke sie zurecht. Sehen kann ich so nichts mehr. Allerdings bildet sich entlang der Nasenflügel ein dünner weißer Streifen. Das ist ärgerlich, aber ich bekomme es irgendwie nicht hin, jeden Lichtreflex mit der Maske zu unterbinden. Egal, sehen kann ich so weder sie, noch ihre Wohnung, die ich ja nicht kenne, weil ich noch nie hier war, noch wohin ich mich bewege. Ich spüre, wie schon die Desorientierung von mir Besitz ergreift. Das ist merkwürdigerweise nicht unangenehm. Ich taste mich nach vorne und öffne die Tür.

0 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.