plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

64 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Mittagessen mit verbundenen Augen
  Suche:
 Allerlei 21.01.2018 (15:44 Uhr) Mama
Hallo Esther,

leider kann ich mich erst jetzt wieder melden, es war einfach zu viel los.
Gestern hatte MMama endlich mal wieder Zeit, ich auch. Ich hatte ja noch einen Teil des Spieles, suche die Schuhe nur mit den Füßen mit verbundenen Augen gut. MMama rief mich an und fragte, ob ich Lust und Zeit hätte, Lust natürlich und Zeit hatte ich gestern nachmittag auch. MMama machte es sehr spannend und meinte, sie hätte einen neuen Ort, an dem wir spielen könnten, der bliebe aber geheim. Sie würde mich abholen. Also zog ich mich mit Rock und Mantel an und packte meine Mörder-high-heels, - die objektiv betrachtet eigentlich gar nicht so extrem hoch sind, nur machen mir eben 10 cm hohe sehr schmale Absätze zu schaffen - in eine Tasche und wartete. Als ich im Auto saß, gab sie mir sofort ihr schwarzes Seidentuch und forderte mich auf, mir die Augen damit zu verbinden, damit ich wirklich keinen Schimmer davon bekam, wohin die Reise ging. Ich hab keine Ahnung, wie lange wir fuhren, jedenfalls weiß ich bis heute nicht. wohin wir gefahren sind und was das für ein Raum war, in dem wir gespielt haben. MMama sagte mir, ich brauche gar nicht weiter zu fragen, ich würde es nie erfahren. Die augenbinde habe ich erst wieder abgenommen, als sie mich zurück brachte und wir in unserer Garageneinfahrt standen. Jedenfalls war es ein irres Erlebnis, ich war drei Stunden weg von zuhause, in einer völlig anderen Welt und MMama hat mich wirklich dafür entschädigt, dass sie beim Treffen zuvor so viel Spaß hatte und es für mich nicht mehr reichte.

Hast du mit MissPerfect zwischenzeitlich ein Treffen gehabt?
 Re: Allerlei 22.01.2018 (11:22 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

Danke für den Eintrag. "Miss Perfect" und ich treffen uns am 4. Februar, um nach Kaffee&Kuchen "Topfschlagen für Erwachsene" jeweils einzeln -die andere darf dann beobachten- auszuprobieren, ihr Mann ist mit den Jungs dann unterwegs, wir haben "sturmfrei Bude". Wir sind guter Dinge, dass Spiel als Duell auf der Party von ihr einzubauen. Es geht um eine Flasche Wein zu finden. Beim Duell dann bei der Party darf die Siegerin die Flasche Wein behalten, die Verliererin darf bei einer Party im Sommer als Blinde Kuh beginnen.

Euer Treffen klingt sehr spannend, eine Entführung zuvor ist immer aufregend, ein irre spannendes Feeling. Und es schafft ja noch mehr Vertrauen zueinander.
Wie lange hattest Du bei dem Spiel selbst direkt, die Augen verbunden? Wie lange suchtest Du mit verbundenen Augen?
Wie fühltest Du Dich in einem Raum, den Du nie gesehen hast? Und Du wirst ihn nie sehen, ein für alle mal. Klar, das ist ein spannendes Gefühl, was einen vielleicht auch fuchsig macht. Mich würde es fuchsig machen.
Hohe Absätze sind bei DIESEM Spiel fast das Salz in der Suppe. Deshalb vielleicht auch eher was für uns Frauen. Aber "Miss Perfect" deutete zuletzt an, ob wir nicht auch bei der Party 2 Männer gegeneinander antreten lassen.
Ich überlege immer noch, was die beste Taktik ist und was ich mir zutrauen kann. Ein Fuß als "Führ-Fuß" voran, den anderen nachziehen, oder mutig einen Fuß vor den anderen, und trotzdem ja tastend nach der Weinflasche. Es kommt ja auch darauf an, schneller als die Kontrahentin zu sein.
Die Hände tastend nach vorne zu benutzen ist auf alle Fälle gut, als "Schutz" und Balance-Hilfe.

Und das Ganze ist schon etwas erstaunlich: Ich lotste sie in ein Blindekuh-Spiel, dann das Gegenspiel, jetzt treffen wir uns und testen ein Spiel, und wir verstehen uns ja auch recht gut. So kann es mitunter kommen.

So, Amauro mit einem sehr langen Eintrag. Gestern Abend kam ich dazu, einen Beitrag zu entwerfen, feile aber heute Mittag daran noch herum. Der Beitrag soll noch heute online gehen.
Wenn´s irgendwann was Neues gibt, melde ich mich natürlich auch hier im allgemeinen "Spiele mit verbundenen Augen"-Forum.

LG

Esther


 Re: Allerlei 23.01.2018 (13:34 Uhr) Mama
> Hallo Mama,
>
> Danke für den Eintrag. "Miss Perfect" und ich treffen uns
> am 4. Februar, um nach Kaffee&Kuchen "Topfschlagen für
> Erwachsene" jeweils einzeln -die andere darf dann
> beobachten- auszuprobieren, ihr Mann ist mit den Jungs
> dann unterwegs, wir haben "sturmfrei Bude". Wir sind
> guter Dinge, dass Spiel als Duell auf der Party von ihr
> einzubauen. Es geht um eine Flasche Wein zu finden. Beim
> Duell dann bei der Party darf die Siegerin die Flasche
> Wein behalten, die Verliererin darf bei einer Party im
> Sommer als Blinde Kuh beginnen.
>
> Euer Treffen klingt sehr spannend, eine Entführung zuvor
> ist immer aufregend, ein irre spannendes Feeling. Und es
> schafft ja noch mehr Vertrauen zueinander.
> Wie lange hattest Du bei dem Spiel selbst direkt, die
> Augen verbunden? Wie lange suchtest Du mit verbundenen
> Augen?
> Wie fühltest Du Dich in einem Raum, den Du nie gesehen
> hast? Und Du wirst ihn nie sehen, ein für alle mal. Klar,
> das ist ein spannendes Gefühl, was einen vielleicht auch
> fuchsig macht. Mich würde es fuchsig machen.
> Hohe Absätze sind bei DIESEM Spiel fast das Salz in der
> Suppe. Deshalb vielleicht auch eher was für uns Frauen.
> Aber "Miss Perfect" deutete zuletzt an, ob wir nicht auch
> bei der Party 2 Männer gegeneinander antreten lassen.
> Ich überlege immer noch, was die beste Taktik ist und was
> ich mir zutrauen kann. Ein Fuß als "Führ-Fuß" voran, den
> anderen nachziehen, oder mutig einen Fuß vor den anderen,
> und trotzdem ja tastend nach der Weinflasche. Es kommt ja
> auch darauf an, schneller als die Kontrahentin zu sein.
> Die Hände tastend nach vorne zu benutzen ist auf alle
> Fälle gut, als "Schutz" und Balance-Hilfe.
>
> Und das Ganze ist schon etwas erstaunlich: Ich lotste sie
> in ein Blindekuh-Spiel, dann das Gegenspiel, jetzt
> treffen wir uns und testen ein Spiel, und wir verstehen
> uns ja auch recht gut. So kann es mitunter kommen.
>
> So, Amauro mit einem sehr langen Eintrag. Gestern Abend
> kam ich dazu, einen Beitrag zu entwerfen, feile aber
> heute Mittag daran noch herum. Der Beitrag soll noch
> heute online gehen.
> Wenn´s irgendwann was Neues gibt, melde ich mich
> natürlich auch hier im allgemeinen "Spiele mit
> verbundenen Augen"-Forum.
>
> LG
>
> Esther
>
> Hallo Ester,

Wahnsinn, eure jüngsten Beiträge im Kopfkino. Was würde ich darum geben, so etwas einmal in der Realität zu erleben. Aber vermutlich hat das noch niemand in der Realität erlebt. Ich hoffe auf viele weitere Beiträge im zweiten Teil in Amauros Haus.

Ja, die Entführung war spannend. Und die Spannung bleibt, weil ich ja bis heute nicht weiß, wohin ich gebracht wurde.
Wie lange ich mit verbundenen Augen tatsächlich gespielt habe weiß ich nicht, da ich ja während der An- und Abfahrt auch schon die Augen verbunden hatte. Insgesamt dauerte das Ganze etwa 3 Stunden.

Dass hohe Absätze diesem Spiel das Salz in der Suppe sind muss man vielleicht relativieren, denn dann könnte man es ja nie mit einem Mann spielen. Aber es ist natürlich schon so, dass es das Spiel risikoreicher und damit spannender macht zumindest für mich macht und ich weiß, dass ich in high heels einfach attraktiver bin als in flachen Tretern und ich schon Wert darauf lege, auch beim Spielen eine gute Figur zu machen..

Eine aktive Taktik für dieses Spiel kann ich mir nicht überlegen. Es kommt intuitiv, sobald ich die Augen verbunden habe und mit suchen beginne.

Du hast recht, es ist schon merkwürdig, dass man Menschen dazu bringt, überhaupt zu spielen, dazu noch Spiele, die man eigentlich in unserer Zeit als Kinderspiele abtun würde und doch findet man so einen Spaß daran. Bis vor einem Jahr hätte ich nie geglaubt, mich auch Parties zu freuen, auf denen gespielt wird. wobei ich es mir bis heute nicht vorstellen kann, dass mir Parties mit anderen Spielen Spaß machen würden, es ist schon der spezielle Reiz eines Blindekuh-Spieles, der mir gefällt. Aber das ist vielleicht mit vielen Dingen so, die, wenn sie erst einmal intensiv betrieben werden, fast etwas wie Kultstatus erlangen. Zwischen MMama und mir ist das tatsächlich so etwas ähnliches. Ich habe bei ihr sogar den Eindruck, dass sie aus dieser sehr introvertierten unsicheren Haltung, bei der sie aussah wie ein Mauerblümchen, erst herausgefunden hat, seid ihr diese Spiele spielen. Plötzlich erschien sie in kurzen Röcken und hohen Absätzen, um zu spielen und ist eine unglaublich attraktive Frau.
Dass MissPerfect sich immer wieder auf solche Spiele mit dir einlässt ist schon erstaunlich, da du ja anfangs nicht den Eindruck hattest, dass sie bereit ist, auch nur ein wenig die Kontrolle aus der Hand zu geben, dass sie wirklich immer perfekt nach außen dasteht. Aber vielleicht hat sie mittlerweile auch gemerkt, dass es ungeheuer entspannend und schön sein kann, einfach mal die Kontrolle abzugeben, was er so leicht dadurch machbar ist, dass einem jemand die Augen für eine gewisse Zeit verbindet.


 Re: Allerlei 24.01.2018 (11:18 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

danke für den Eintrag.
Das wird SO wohl niemand erleben, wie Amauro und ich es in einer reinen Fantasie hier niederschreiben. Es ist eben eine Fantasie, in der alles möglich ist.
In der Realität ist es so, dass wenn frau so einen Mann findet und ja zudem ´in festen Händen´ ist, "nur" eine Andeutung, ein reines, klassisches, vielleicht gedehntes, Blindekuh-Spiel und wie bei mir und Marcus Spiel "blinde Unterhaltung" möglich ist. Und das ist schon viel, wie ich finde. So treffen wir uns ja auch eben halt heimlich.
Vielleicht begegnest Du eines Tages so einem Mann.
Jedenfalls bekomme ich durch das KK echt Appetit, einem Mann die Augen zu verbinden, und mit ihm zu spielen. Marcus ist mein Mann dafür.
Und Du siehst in diesem Kopfkino einmal mehr, wenn Du es aufmerksam verfolgst, dass alles eine erstaunliche Eigendynamik bekommt. Das fasziniert mich sehr, so wie mich eben die Vorlieben von Amauro -die mich erst etwas stutzig zurückließen- doch immer mehr faszinieren.

Kann etwas wie ein Kinderspiel "Kultstatus" bei Erwachsenen hervorrufen? WIR können das wohl mit einem eindeutigen "Ja" beantworten. Natürlich mag es manchen -wohl den meisten- suspekt und merkwürdig vorkommen, deshalb ist es wohl ein Nischen-Thema. Aber warum nicht? Wir haben daran Spaß, niemand wird geschädigt, und dass es Erwachsene jahrhundertelang fasziniert hat, zeigt die Geschichte.
Und das Beispiel "Miss Perfect" zeigt uns, dass auch jemand der absolut die Kontrolle über alles anstrebt, dieser Faszination sie -die Kontrolle- abzulegen, erliegen kann. So jedenfalls unser beider Eindruck, Mama.

Danke für Deine Ausführungen. Eine Taktik kommt wohl intuitiv während des Spiels "Topfschlagen für Erwachsene", High Heels machen es für die Frauen interessanter, risikoreicher, das Spiel ist aber auch für Männer bestimmt spannend. Mal sehen, es ist "Miss Perfect"´s Party, ob sie auch 2 Männer animieren kann, ist ihre Sache. Spannend fände ich es.
Spiele bei einer Party? Also auch für mich gilt, was für Dich gilt: Es MUSS wohl schon ein Spiel mit verbundenen Augen sein, dass uns mitreißt.

Ich suchte im Video-Portal youtube nach witzigen Werbespots. Zufällig stieß ich da auf einen Spot für "ZIMBO", eine Würstchen-Marke.
Ein Junge spielt mit einer Frau -offenbar seine Mutter- Blinde Kuh, um die Würstchen aus dem Kühlschrank zu mopsen, und die dann aufzumuffeln, während die Blinde Kuh ihn sucht. Das ist ganz witzig und erinnerte mich, als die Blinde Kuh mit dem Sessel im Wohnzimmer zusammenstieß, ein bisschen an das erste Blindekuh-Spiel auf dem Geburtstag vor nun schon 2 Jahren. Nur statt Strickjacke Business-Jackett. Nach dem Zusammenprall mit dem Sessel bewegt sie sich so ein bisschen, wie ich mich versuche im Blindekuh-Spiel zu bewegen.
Ganz witzig, leider nur ein paar Sekunden. Gebe bei youtube einfach
Baba Oarba ZIMBO
ein, dann ist das erste Vid dieser lustige Werbespot.

LG

Esther
 Re: Allerlei 24.01.2018 (14:20 Uhr) Mama
> Hallo Mama,
>
> danke für den Eintrag.
> Das wird SO wohl niemand erleben, wie Amauro und ich es
> in einer reinen Fantasie hier niederschreiben. Es ist
> eben eine Fantasie, in der alles möglich ist.
> In der Realität ist es so, dass wenn frau so einen Mann
> findet und ja zudem ´in festen Händen´ ist, "nur" eine
> Andeutung, ein reines, klassisches, vielleicht gedehntes,
> Blindekuh-Spiel und wie bei mir und Marcus Spiel "blinde
> Unterhaltung" möglich ist. Und das ist schon viel, wie
> ich finde. So treffen wir uns ja auch eben halt heimlich.
> Vielleicht begegnest Du eines Tages so einem Mann.
> Jedenfalls bekomme ich durch das KK echt Appetit, einem
> Mann die Augen zu verbinden, und mit ihm zu spielen.
> Marcus ist mein Mann dafür.
> Und Du siehst in diesem Kopfkino einmal mehr, wenn Du es
> aufmerksam verfolgst, dass alles eine erstaunliche
> Eigendynamik bekommt. Das fasziniert mich sehr, so wie
> mich eben die Vorlieben von Amauro -die mich erst etwas
> stutzig zurückließen- doch immer mehr faszinieren.
>
> Kann etwas wie ein Kinderspiel "Kultstatus" bei
> Erwachsenen hervorrufen? WIR können das wohl mit einem
> eindeutigen "Ja" beantworten. Natürlich mag es manchen
> -wohl den meisten- suspekt und merkwürdig vorkommen,
> deshalb ist es wohl ein Nischen-Thema. Aber warum nicht?
> Wir haben daran Spaß, niemand wird geschädigt, und dass
> es Erwachsene jahrhundertelang fasziniert hat, zeigt die
> Geschichte.
> Und das Beispiel "Miss Perfect" zeigt uns, dass auch
> jemand der absolut die Kontrolle über alles anstrebt,
> dieser Faszination sie -die Kontrolle- abzulegen,
> erliegen kann. So jedenfalls unser beider Eindruck, Mama.
>
> Danke für Deine Ausführungen. Eine Taktik kommt wohl
> intuitiv während des Spiels "Topfschlagen für
> Erwachsene", High Heels machen es für die Frauen
> interessanter, risikoreicher, das Spiel ist aber auch für
> Männer bestimmt spannend. Mal sehen, es ist "Miss
> Perfect"´s Party, ob sie auch 2 Männer animieren kann,
> ist ihre Sache. Spannend fände ich es.
> Spiele bei einer Party? Also auch für mich gilt, was für
> Dich gilt: Es MUSS wohl schon ein Spiel mit verbundenen
> Augen sein, dass uns mitreißt.
>
> Ich suchte im Video-Portal youtube nach witzigen
> Werbespots. Zufällig stieß ich da auf einen Spot für
> "ZIMBO", eine Würstchen-Marke.
> Ein Junge spielt mit einer Frau -offenbar seine Mutter-
> Blinde Kuh, um die Würstchen aus dem Kühlschrank zu
> mopsen, und die dann aufzumuffeln, während die Blinde Kuh
> ihn sucht. Das ist ganz witzig und erinnerte mich, als
> die Blinde Kuh mit dem Sessel im Wohnzimmer
> zusammenstieß, ein bisschen an das erste Blindekuh-Spiel
> auf dem Geburtstag vor nun schon 2 Jahren. Nur statt
> Strickjacke Business-Jackett. Nach dem Zusammenprall mit
> dem Sessel bewegt sie sich so ein bisschen, wie ich mich
> versuche im Blindekuh-Spiel zu bewegen.
> Ganz witzig, leider nur ein paar Sekunden. Gebe bei
> youtube einfach
> Baba Oarba ZIMBO
> ein, dann ist das erste Vid dieser lustige Werbespot.
>
> LG
>
> Esther

Hallo Esther,

ja da hast du wohl recht. Angenommen, du und Marcus wärt nicht gebunden, würdest du dann versuchen, dein Kopfkino mit ihm Realität werden zu lassen?
 Re: Allerlei 24.01.2018 (14:54 Uhr) EstherJab
Hallo Esther,
>
> ja da hast du wohl recht. Angenommen, du und Marcus wärt
> nicht gebunden, würdest du dann versuchen, dein Kopfkino
> mit ihm Realität werden zu lassen?


Hallo Mama,

das ist natürlich rein hypothetisch, aber ich würde sagen: Ja.
Ich würde -wären wir ein Liebespaar- die Angelegenheit zumindest annähernd so laufen lassen, wie im KK mit Amauro.
Wobei ich nicht weiß, wie Marcus dazu stehen würde, er kennt das KK hier nicht.
Bislang ist klar: Es macht ihn irgendwie "an", mich zu sehen, wenn mir die Augen verbunden sind.
Ich empfinde es noch nicht einmal als "skurril".
Denn skurril könnte es ja auch anmuten, mit einem Mann Blinde Kuh zu spielen. Er findet es aber gut, es gefällt ihm und er hat das Gleichnis dahinter, was ich ihm erklärte, durchaus verstanden.
Und das ist es, worauf es ankommt und bei Dir in Bezug darauf ankäme: Beide müssen das Motiv des anderen verstehen und vollauf akzeptieren, ja Spaß daran haben und soviel Engagement mitbringen, dass der andere auf seine Kosten kommt und man selbst.
Es ist nicht leicht, da einen Gleichgesinnten und Verständnisvollen zu finden, bei mir war es nur Zufall.
Ich werde mal Dinge aus dem KK ggü. Marcus andeuten, und wie dazu stehen würde, das wäre interessant. Direkt spielen, können wir das aber nicht, es ginge nur um ein "Was wäre wenn?".

So, ein Eintrag für´s KK ist fast fertig geworden in der Mittagspause. Kommt sicher nachher noch online.

LG

Esther
 Re: Allerlei 25.01.2018 (12:50 Uhr) Mama
> Hallo Esther,
> >
> > ja da hast du wohl recht. Angenommen, du und Marcus wärt
> > nicht gebunden, würdest du dann versuchen, dein Kopfkino
> > mit ihm Realität werden zu lassen?
>
>
> Hallo Mama,
>
> das ist natürlich rein hypothetisch, aber ich würde
> sagen: Ja.
> Ich würde -wären wir ein Liebespaar- die Angelegenheit
> zumindest annähernd so laufen lassen, wie im KK mit
> Amauro.
> Wobei ich nicht weiß, wie Marcus dazu stehen würde, er
> kennt das KK hier nicht.
> Bislang ist klar: Es macht ihn irgendwie "an", mich zu
> sehen, wenn mir die Augen verbunden sind.
> Ich empfinde es noch nicht einmal als "skurril".
> Denn skurril könnte es ja auch anmuten, mit einem Mann
> Blinde Kuh zu spielen. Er findet es aber gut, es gefällt
> ihm und er hat das Gleichnis dahinter, was ich ihm
> erklärte, durchaus verstanden.
> Und das ist es, worauf es ankommt und bei Dir in Bezug
> darauf ankäme: Beide müssen das Motiv des anderen
> verstehen und vollauf akzeptieren, ja Spaß daran haben
> und soviel Engagement mitbringen, dass der andere auf
> seine Kosten kommt und man selbst.
> Es ist nicht leicht, da einen Gleichgesinnten und
> Verständnisvollen zu finden, bei mir war es nur Zufall.
> Ich werde mal Dinge aus dem KK ggü. Marcus andeuten, und
> wie dazu stehen würde, das wäre interessant. Direkt
> spielen, können wir das aber nicht, es ginge nur um ein
> "Was wäre wenn?".
>
> So, ein Eintrag für´s KK ist fast fertig geworden in der
> Mittagspause. Kommt sicher nachher noch online.
>
> LG
>
> Esther
Hallo Esther,

würde es dir dann hypothetisch gesehen mehr Spaß machen, ihm die Augen zu verbinden, um Macht auszuüben oder dir von ihm die Augen verbinden zu lassen? Würde es dir mehr gefallen, wenn er dich blind berühren würde oder wenn du selbst die Augen verbunden hättest, während er dich berührt? Deine Haltung im Kopfkino ist relativ eindeutig. Aber wie wäre es, wenn es darum gehen würde, es selbst real zu erleben?
 Re: Allerlei 25.01.2018 (14:52 Uhr) EstherJab

Hallo Mama,

das ist schwer zu beantworten. Du musst hierbei trennen zwischen einem Blindekuh-Spiel und einem Tast-Spiel mit Berührungen des Partners.
Bei Blinde Kuh ist es für mich in der Konstallation 1:1 -ein Mann, eine Frau- klar: Ich lasse ihn allzu gerne nach mir suchen, bin sehend in einem möglichst langen, intensiven Spiel.
Das kommt im KK wohl auch ziemlich klar rüber.
Umgekehrt ist es zwar auch reizvoll, die Version dass "er" mich sucht, ist aber einen Tick reizvoller für mich.
In einer gemischten Runde, beispielsweise bei einer Feier, bin ich wiederum mittlerweile allzu gern die Blinde Kuh. Ich bestehe sogar fast darauf, auch wenn es sich nicht immer ergibt, aber ich finde die Rolle sehr spannend. Es muss aber eine gemischte Runde sein, nur Männer oder nur Frauen um mich, fänd ich nicht so gut.

Bei einem Berührungsspiel, tja, 50:50. Bei einem Spiel während "gewisser Stunden", hat das eine wie das andere was, näheres geht niemanden was an.
Bei den Berührungsspielen wie im KK ist es so, dass alles in einem gewissen Rahmen bleibt. Und Amauro achtet da sehr drauf, auf eine gewisse "Etikette", was mir persönlich sehr gut gefällt.
Auch in diesem Rahmen, hm, 50:50. Beides gefällt mir, mehr noch, wenn beiden die Augen verbunden sind.

Ja, wieder ein sehr starker Eintrag von Amauro.
Ich werde erst morgen dazu kommen, etwas auszuformulieren, werde aber heute Abend schon mal konzipieren. Leider fehlt mir die Zeit.
Na, ich bin wirklich gespannt, ob Dir ein Mann begegnen wird, für Blinde Kuh, ich wünsche es Dir.

LG

Esther
 Re: Allerlei 25.01.2018 (19:45 Uhr) Mama
>
> Hallo Mama,
>
> das ist schwer zu beantworten. Du musst hierbei trennen
> zwischen einem Blindekuh-Spiel und einem Tast-Spiel mit
> Berührungen des Partners.
> Bei Blinde Kuh ist es für mich in der Konstallation 1:1
> -ein Mann, eine Frau- klar: Ich lasse ihn allzu gerne
> nach mir suchen, bin sehend in einem möglichst langen,
> intensiven Spiel.
> Das kommt im KK wohl auch ziemlich klar rüber.
> Umgekehrt ist es zwar auch reizvoll, die Version dass
> "er" mich sucht, ist aber einen Tick reizvoller für mich.
> In einer gemischten Runde, beispielsweise bei einer
> Feier, bin ich wiederum mittlerweile allzu gern die
> Blinde Kuh. Ich bestehe sogar fast darauf, auch wenn es
> sich nicht immer ergibt, aber ich finde die Rolle sehr
> spannend. Es muss aber eine gemischte Runde sein, nur
> Männer oder nur Frauen um mich, fänd ich nicht so gut.
>
> Bei einem Berührungsspiel, tja, 50:50. Bei einem Spiel
> während "gewisser Stunden", hat das eine wie das andere
> was, näheres geht niemanden was an.
> Bei den Berührungsspielen wie im KK ist es so, dass alles
> in einem gewissen Rahmen bleibt. Und Amauro achtet da
> sehr drauf, auf eine gewisse "Etikette", was mir
> persönlich sehr gut gefällt.
> Auch in diesem Rahmen, hm, 50:50. Beides gefällt mir,
> mehr noch, wenn beiden die Augen verbunden sind.
>
> Ja, wieder ein sehr starker Eintrag von Amauro.
> Ich werde erst morgen dazu kommen, etwas
> auszuformulieren, werde aber heute Abend schon mal
> konzipieren. Leider fehlt mir die Zeit.
> Na, ich bin wirklich gespannt, ob Dir ein Mann begegnen
> wird, für Blinde Kuh, ich wünsche es Dir.
>
> LG
>
> Esther

Hallo esther,

beide mit verbundenen Augen finde ich persönlich nicht aufregend. es macht doch gerade den Reiz aus, dass der eine einen Sinn mehr hat als der andere. mich einmal mit verbundenen Augen intensiv streicheln zu lassen stelle ich mir toll vor.
 Re: Allerlei 26.01.2018 (16:16 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

Ansichtssache, die Vorlieben sind verschieden, und das ist ja auch ganz gut so.
Aber überlege mal: "Er" tastet mit verbundenen Augen, und DU weißt nicht, wann und wo "er" DICH befühlt. Wirklich nichts aufregendes für Dich??? Na okay.
Aber es stimmt natürlich, wenn eine/r sieht, die/der andere nicht, ist das natürlich eine heiß-prickelnde Angelegenheit.

So, ein neuer Eintrag für das Kopfkino war in Arbeit, und ging heute noch online.
Wir sind ja im Endspurt, auf der Zielgeraden in "meinem" imaginären Wohnraum nebst Winterpalais mit einer gigantischen Glaskuppel.

LG Esther
 Re: Allerlei 26.01.2018 (20:20 Uhr) Mama
> Hallo Mama,
>
> Ansichtssache, die Vorlieben sind verschieden, und das
> ist ja auch ganz gut so.
> Aber überlege mal: "Er" tastet mit verbundenen Augen, und
> DU weißt nicht, wann und wo "er" DICH befühlt. Wirklich
> nichts aufregendes für Dich??? Na okay.
> Aber es stimmt natürlich, wenn eine/r sieht, die/der
> andere nicht, ist das natürlich eine heiß-prickelnde
> Angelegenheit.
>
> So, ein neuer Eintrag für das Kopfkino war in Arbeit, und
> ging heute noch online.
> Wir sind ja im Endspurt, auf der Zielgeraden in "meinem"
> imaginären Wohnraum nebst Winterpalais mit einer
> gigantischen Glaskuppel.
>
> LG Esther

Hallo esther,
der Gedanke die augen verbunden zu haben u d nicht zu wissen wann und wo er mich berührt ist irre aufregend. aber ich möchte dann auch, dass er sehen kann, wie und wo er mich berührt, möchte mich fallen lassen und in seine Hand geben, was ich nicht uneingeschränkt könnte, wenn ichwüsste, dass er mich nicht sehen kann. da bin ich dann irgendwie lieber diejenige, die von ihm bestimmt wird
 Re: Allerlei 29.01.2018 (12:11 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

ja, ich verstehe Deinen Gedankengang sehr gut. Richtig, wenn frau sich total in die Hand des Mannes begeben will, muss er sehend sein, während ihr die Augen verbunden sind.
Dann kannst Du Dich noch besser fallen lassen, und ER bestimmt über Dich, das verstehe ich.
Es kommt auf Vorlieben und das Spiel an, dann kann es auch toll sein, wenn beiden die Augen verbunden sind.
Spiel und Erotik vermischen sich, wenn nur eine Frau mit nur einem Mann Spiele mit verbundenen Augen spielt.
Selbst bei Blinde Kuh klassisch, ist es so, wenn nur 2 Spieler agieren, eine Frau, ein Mann.

Also der Eintrag von Amauro im KK ist der absolute Hammer. Ich bin ja beim Lesen immer nervöser geworden, kannst Du das nachempfinden.
Ich bin gestern Abend direkt etwas durchgedreht deshalb. Ich will unbedingt alsbald einem Mann die Augen verbinden, und nach mir suchen lassen. Daher habe ich Marcus angemorst. Und wir treffen uns am Montag, dem 5. Februar, ich habe mir eben extra dafür freigenommen.
Wir treffen uns bei mir, ein Unterhaltungsspiel, bei dem mir die Augen verbunden sind, dann Blinde Kuh mit ihm in der Rolle der blinden Kuh.
Er gestand mir: "Es ist wie eine Sucht, Esther, verstehst Du das?"
Oh ja, ich verstehe das.

Also Mama, Deine Treffs mit MMama, schön und gut. Aber ich glaube, willst Du den Gipfel erklimmen, das kannst Du nur, wenn ein Mann mit Dir oder Du mit ihm Blinde Kuh spielst. Du selbst hattest es so schön umschrieben, wie ich es nicht hätte besser umschreiben können.
Ich hoffe für Dich, dass Du diesem Mann begegnest.

So, ein neuer Eintrag für das KK ist in Arbeit, ich feile gleich noch mal in dieser Mittagspause daran. Soll noch heute online gehen, mal sehen.

Dir liebe Grüße,

Esther

 Re: Allerlei 31.01.2018 (07:19 Uhr) Mama
> Hallo Mama,
>
> ja, ich verstehe Deinen Gedankengang sehr gut. Richtig,
> wenn frau sich total in die Hand des Mannes begeben will,
> muss er sehend sein, während ihr die Augen verbunden
> sind.
> Dann kannst Du Dich noch besser fallen lassen, und ER
> bestimmt über Dich, das verstehe ich.
> Es kommt auf Vorlieben und das Spiel an, dann kann es
> auch toll sein, wenn beiden die Augen verbunden sind.
> Spiel und Erotik vermischen sich, wenn nur eine Frau mit
> nur einem Mann Spiele mit verbundenen Augen spielt.
> Selbst bei Blinde Kuh klassisch, ist es so, wenn nur 2
> Spieler agieren, eine Frau, ein Mann.
>
> Also der Eintrag von Amauro im KK ist der absolute
> Hammer. Ich bin ja beim Lesen immer nervöser geworden,
> kannst Du das nachempfinden.
> Ich bin gestern Abend direkt etwas durchgedreht deshalb.
> Ich will unbedingt alsbald einem Mann die Augen
> verbinden, und nach mir suchen lassen. Daher habe ich
> Marcus angemorst. Und wir treffen uns am Montag, dem 5.
> Februar, ich habe mir eben extra dafür freigenommen.
> Wir treffen uns bei mir, ein Unterhaltungsspiel, bei dem
> mir die Augen verbunden sind, dann Blinde Kuh mit ihm in
> der Rolle der blinden Kuh.
> Er gestand mir: "Es ist wie eine Sucht, Esther, verstehst
> Du das?"
> Oh ja, ich verstehe das.
>
> Also Mama, Deine Treffs mit MMama, schön und gut. Aber
> ich glaube, willst Du den Gipfel erklimmen, das kannst Du
> nur, wenn ein Mann mit Dir oder Du mit ihm Blinde Kuh
> spielst. Du selbst hattest es so schön umschrieben, wie
> ich es nicht hätte besser umschreiben können.
> Ich hoffe für Dich, dass Du diesem Mann begegnest.
>
> So, ein neuer Eintrag für das KK ist in Arbeit, ich feile
> gleich noch mal in dieser Mittagspause daran. Soll noch
> heute online gehen, mal sehen.
>
> Dir liebe Grüße,
>
> Esther
>
Da hast du wohl recht!
 Re: Allerlei 31.01.2018 (13:23 Uhr) EstherJab

Hallo Mama,

nur ein kurzer Eintrag von Dir. Also gibt es wohl nichts neues.
Womit habe ich Recht? Dass Du nur dann den Gipfel in Bezug auf Spielen mit verbundenen Augen, mit einem Mann erklimmen kannst, der mit Dir Blinde Kuh spielt und Du mit ihm?
Glaube mir, es ist wirklich so. Dann schwebt über all dem eine noch viel größere Spannung, als wenn Du mit einer Frau, mit MMama, spielst, was schon schön ist, aber mit einem Mann mit Sicherheit nochmal um einiges gesteigert.
Ich weiß wovon ich rede.

Ich freue mich schon auf Sonntag, wenn ich mit "Miss Perfect" das "Topfschlagen für Erwachsene" austeste, und auf Montag, wenn ich mit Marcus wieder Blinde Kuh spiele.

Das KK mit Amauro ist der Hammer.
Ich feile gleich noch ein bisschen an meinem neuesten Eintrag. Der soll noch heute online.

LG

Esther
 Re: Allerlei 05.02.2018 (00:35 Uhr) EstherJab
Hallo zusammen,

wow, das war ein starker Nachmittag, gestern am Sonntag.
"Miss Perfect" und ich haben viel gelacht, es ist ein anregendes, witziges Spiel, das wir dann auch als "Duell" auf der Party von "Miss Perfect" spielen werden.

Zuerst war "Miss Perfect" an der Reihe, die in hochhackigen Pumps, Rock und Bluse, agierte. Dass die Arme und Hände frei sind, ist ein Vorteil bei diesem Spiel. Für die Spielerin selbst, und auch optisch für die Zuseher ist das besser. Es ist eleganter, und man kann die Balance besser für sich "gestalten".

Vorsichtig begann sie, interessant, wie sie mit einem Fuß vorantastete. Ich hatte sie zuvor herum gedreht, und die Weinflasche ziemlich weit von ihr weg aufgestellt, man will ja was davon haben. Bei der Party wird die Flasche ja natürlich auch, weit von uns weg sein.
Es dauerte eine ganze Weile, heiß-kalt-Ansagen gab es ja nicht. Und sie hatte natürlich Schwierigkeiten. Doch wie diese Frau lächelte, so ganz anders als bei dem Blindekuh-Spiel letzten Sommer, wo sich noch voller Ehrgeiz fast verkrampfte. Okay, es war ja gestern auch noch keine Wettkampf-Situation.
Es ist einfach spannend und faszinierend zugleich, so eine Spielerin zu sehen, wie sie mit verbundenen Augen suchte, elegant in ihren Bewegungen, und doch akribisch suchend.

Es dauerte wohl eine Viertelstunde, bis die Flasche gefunden war.
Dann war ich an der Reihe. Ich hatte ebenfalls Rock und Bluse an, wir wollten ja die Party-Bedingungen bereits nachstellen. Aber ich hatte Winter-Stiefel an, ebenfalls hochhackig. Es macht das alles interessanter.
Ich hatte mir das bei ihr abgeguckt, ein "Führfuß" voran, eine gute Taktik. Schwindelig gedreht, ging es auf die Suche. Ich verfranste mich allerdings total, stieß mit der Stehlampe zusammen, und geriet immer mehr in Verwirrung.
Ich konnte keine Orientierung erlangen, und irrte umher. Von der Flasche keine Spur, und ich wurde verzweifelter, während "Miss Perfect" lachte.

Schließlich fand ich die Flasche mit dem Fuß, und brauchte fast 10 Minuten länger.
Okay, das war nur eine Probe.
Wir werden das als Duell parallel gegeneinander im März, auf einer Party von ihr spielen.

Gut, soviel erst mal dazu.
Heute vormittag geht es bereits weiter. Ich treffe mich mit Marcus, für ein Blindekuh-Spiel, ich freue mich sehr darauf.
Gleich kommt noch mein letzter Eintrag für das KK online.

LG Esther
 Re: Allerlei 05.02.2018 (13:14 Uhr) Mama
> Hallo zusammen,
>
> wow, das war ein starker Nachmittag, gestern am Sonntag.
> "Miss Perfect" und ich haben viel gelacht, es ist ein
> anregendes, witziges Spiel, das wir dann auch als "Duell"
> auf der Party von "Miss Perfect" spielen werden.
>
> Zuerst war "Miss Perfect" an der Reihe, die in
> hochhackigen Pumps, Rock und Bluse, agierte. Dass die
> Arme und Hände frei sind, ist ein Vorteil bei diesem
> Spiel. Für die Spielerin selbst, und auch optisch für die
> Zuseher ist das besser. Es ist eleganter, und man kann
> die Balance besser für sich "gestalten".
>
> Vorsichtig begann sie, interessant, wie sie mit einem Fuß
> vorantastete. Ich hatte sie zuvor herum gedreht, und die
> Weinflasche ziemlich weit von ihr weg aufgestellt, man
> will ja was davon haben. Bei der Party wird die Flasche
> ja natürlich auch, weit von uns weg sein.
> Es dauerte eine ganze Weile, heiß-kalt-Ansagen gab es ja
> nicht. Und sie hatte natürlich Schwierigkeiten. Doch wie
> diese Frau lächelte, so ganz anders als bei dem
> Blindekuh-Spiel letzten Sommer, wo sich noch voller
> Ehrgeiz fast verkrampfte. Okay, es war ja gestern auch
> noch keine Wettkampf-Situation.
> Es ist einfach spannend und faszinierend zugleich, so
> eine Spielerin zu sehen, wie sie mit verbundenen Augen
> suchte, elegant in ihren Bewegungen, und doch akribisch
> suchend.
>
> Es dauerte wohl eine Viertelstunde, bis die Flasche
> gefunden war.
> Dann war ich an der Reihe. Ich hatte ebenfalls Rock und
> Bluse an, wir wollten ja die Party-Bedingungen bereits
> nachstellen. Aber ich hatte Winter-Stiefel an, ebenfalls
> hochhackig. Es macht das alles interessanter.
> Ich hatte mir das bei ihr abgeguckt, ein "Führfuß" voran,
> eine gute Taktik. Schwindelig gedreht, ging es auf die
> Suche. Ich verfranste mich allerdings total, stieß mit
> der Stehlampe zusammen, und geriet immer mehr in
> Verwirrung.
> Ich konnte keine Orientierung erlangen, und irrte umher.
> Von der Flasche keine Spur, und ich wurde verzweifelter,
> während "Miss Perfect" lachte.
>
> Schließlich fand ich die Flasche mit dem Fuß, und
> brauchte fast 10 Minuten länger.
> Okay, das war nur eine Probe.
> Wir werden das als Duell parallel gegeneinander im März,
> auf einer Party von ihr spielen.
>
> Gut, soviel erst mal dazu.
> Heute vormittag geht es bereits weiter. Ich treffe mich
> mit Marcus, für ein Blindekuh-Spiel, ich freue mich sehr
> darauf.
> Gleich kommt noch mein letzter Eintrag für das KK online.
>
> LG Esther


Hallo Esther,

das scheint ja ein wirklich aufregendes Erlebnis gewesen zu sein. Das Miss Perfect nun auch Spaß an solchen Spielen gefunden hat, lässt sich kaum mehr bezweifeln. Wenn ihr das auf der Party gegeneinander spielen wollt, den testen in erster Linie dazu, die Gäste zu unterhalten oder um lediglich den Anfang zu einem größeren Spiel, auch mit anderen Spielern zu machen? Oder braucht ihr einfach ein größeres Forum mit anderen Personen, die Schiedsrichter spielen, bzw. dafür sorgen, dass die Flasche versteckt wird, nachdem euch beiden die Augen verbunden sind?

Ich hoffe du hattest einen tollen Vormittag mit Markus, um den ich dich dich schon jetzt beneide.

Mit großer Enttäuschung habe ich deinen Eintrag im Kopfkino mit Amauro gelesen. Ich war davon ausgegangen, dass ihr die Geschichte fortspinnt, wie ihr bei ihm weiter spielt. Irgendwie ist es kein richtiger Schluss, mit dem das Kopfkino beendet wird. Mir fehlen eure Einträge jetzt schon. Wer soll das alles weiter spinnen, wenn nicht ihr beide in Perfektion? Ich glaube niemand außer euch beiden kann sich die Bälle so zu spielen und eine Geschichte dann so perfekt weiterspielen, wie ihr das getan habt. Überleg es dir doch noch einmal. Ich hätte so gerne noch weitere Einträge von euch gelesen.
 Re: Allerlei 05.02.2018 (15:03 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

danke für den Eintrag.
Also für Enttäuschung ist nun wahrlich kein Grund, und ich kann das nicht nachvollziehen.
Die Andeutung eines weiteren Geschehens, war natürlich nur ein Teil der Dramaturgie des Kopfkinos "seine Figur bei meiner Figur" mit einem Blindekuh-Spiel "er sucht sie" als zentrales Element.
Mehr als dieses KK, das insgesamt 4. KK, das V-I-E-R-T-E, kann ich nicht geben, ich gab schon alles, was ich geben konnte. Bevor sich alles in repetative, sich ständig wiederholenden Aspekten, ergießt, ist dies ein perfektes Ende, auf einem Höhepunkt. Und auf dem Höhepunkt, sollte man abtreten. Das ist wie auf einer Party, ´wenn es am Schönsten ist´.
Und vor allem: Sollte Amauro weitermachen wollen, gilt das, was ich bereits mehr als andeutete. Dann benötigt er dringlichst, eine neue Ansprache, neue Ideen, neue Bezüge, neue Ansätze, sprich: Eine neue Partnerin. Eine andere kann das mindestens genauso gut oder halbwegs passabel, wie meine Wenigkeit.
Ich würde nur um eines bitten: Macht das, meinetwegen Tausende Einträge. Aber haltet mich da, ob direkt oder indirekt, raus. Wenn ich oder meine Freundin je Schuld auf sich geladen haben, dass ist doch bitte längst abgegolten.
Da muss man nicht mehr drauf rumhacken. Das gilt insbesondere, für noch eine andere Besetzung, als Amauro mit seiner angestammten Partnerin.

Die Zeit für Kopfkinos ist für mich jedenfalls nun endgültig vorbei, definitiv. Mehr kann ich nicht geben.

Okay, nun zu vorhin!
Wow, war das ein fantastischer Vormittag, mit einem witzigen Blindekuh-Spiel und einem anregenden "Unterhaltungsspiel mit mir verbundenen Augen".
Wir machten zuvor aus, es diesmal ´legérer" anzugehen, das nächste Mal aber unbedingt wieder im schicken Look, das ist klar.
Ich entschied mich für eine "Levi´s Revel", knalleng, formend, stützend, mega-sexy. Dazu aber hochhackige, klassische, dunkelblaue Stiefel, und ein weißes Longarmshirt, eng und seitlich geknotet, also bauchfrei.
Da blieb Marcus die Spucke sofort weg, als ich die Tür öffnete. Aber mir erst. Die hellblau-stonewashed Jeans, schön eng, und ein schwarzes Muskelshirt, ohne Ärmel, aber mit hohem Kragen, so eine Art "Rolli-Muskelshirt", wow! Sowas was Climie Fisher im Vid zu "Ocasion" (oder so ähnlich lautet der Titel, ich krieg´s nicht mehr so zusammen) trug.

Auch so gekleidet, kann man ein heißes Blindekuh-Spiel spielen. Na ja, ich verband ihm die Augen, mit einem dunkel-gemusterten Tuch. Bereits das ist ja schon ein sinnlicher "Akt", ich tat es besonders akribisch, langsam und ´sinnlich´.
Die Drehungen, und dann begann ein so witziges, wie auch durch die oft beschriebene Metapher, ein erotisch aufgeladenes Blindekuh-Spiel.
Ich entwich konsequent, klackerte mit den Absätzen, und wagte diesmal auch Zurufe wie "Wenn Du mich fängst, gibt es ein Bussi!" / "Wenn Du mich fängst, darfst Du mich umarmen!", und er errötete sichtlich.
Er bemühte sich total, tastete engagiert umher. Doch ich ließ mich natürlich nicht fangen, sorgte für vorgemachte Nähe aber immer sicheren Abstand.
Schließlich, ließ ich mich doch fangen, nahm ihm die Augenbinde ab, na ja, wie wir uns ansahen. Es ist schon eine gewisse Magie, zwischen uns.
Wir spielen schon mit dem Feuer, als wir uns wirklich umarmten, und ich seine Wange küsste.

"Du bist die Schönste Frau, die ich kenne.", attraktiver als Verena, fragte ich. Was er bejahte. Sein Blick sprach Bände.
Aber wie ließen einander ab, wohl wissend, weiter können und dürfen wir nicht gehen.
Ob mir bzw. uns das in Zukunft schwerer fallen wird? Ich weiß es nicht, und will auch nicht darüber nachdenken.
Dann wurden mir die Augen verbunden. Langsam, konzentriert ging dieser mega-attraktive Typ vor, wieder dieses unglaublich geile Geräusch, wenn sich am Hinterkopf Stoff auf Stoff reibt. Unglaublich, echt.
Wir unterhielten uns über Gott und die Welt. Ich ins Dunkle hinein.
Spürend, dass es ihn irgendwie aufregt, eine Frau zu sehen, der die Augen verbunden sind.
Ein visueller Reiz offenbar, der sich schwer beschreiben lässt. Mir gefällt dies, ebenso.

Das Treffen endete vor einer Stunde. Ich bin sehr davon eingenommen.
Mama, willst Du den absoluten Gipfel, die absolute Sinnlichkeit eines Spiels mit verbundenen Augen, das aber eine Distanz wahrt, erreichen, wird Dir dies nur im Blindekuh-Spiel mit einem Mann gelingen. Glaub mir, das ist so.

Okay. Soweit dazu. Ich bleibe diesem Teil des Forums erhalten. Sporadisch, wenn es etwas zu berichten gibt, oder ich auf einen interessanten Beitrag antworten möchte, werde ich mich melden.
Allen noch einen schönen Tag.

LG

Esther



 Re: Allerlei 06.02.2018 (07:56 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

ich sah gerade, es sind noch Fragen zum Probe-Spiel mit "Miss Perfect" offen. Das Wettkampfspiel, also unser Duell dient natürlich auch dazu, die anderen Gäste auf der Party zu unterhalten, das ist richtig. Da das Duell sehr spannend werden dürfte, die eine oder die andere sich dem Ziel nähert, um sich vielleicht wieder vom diesem zu entfernen, ist das Zusehen sicher interessant, man fiebert mit, davon gehen wir aus. Gerade ein Spiel mit verbundenen Augen, löst bei den anderen einen Zuseh-Reiz aus, und der Duell-Charakter sorgt zudem die Sache anzuheizen.
Der Anfang zu einem größeren Spiel, auch mit anderen Gästen? Eigentlich nicht, doch ist Dein Einwand reizvoll. Ich spreche das mal mit ihr an, ob man -ggf. nach einem evt. Herren-Duell- posthum nachfragt, ob denn nicht jemand noch Lust auf ein klassisches Blindekuh-Spiel hätte, vielleicht dass die Verliererin sogleich ihre "Spielschuld" abzugelten hat, oder einer/eine andere/r den Anfang machen möchte. Oder ob jemand ein reizvolles neues Spiel mit verbundenen Augen kennt.

Ein größeres Forum? Sicher, das wird sogar benötigt, da wir für das Duell ohnehin Helfer brauchen. So kann man das sowieso auf einer Party einbauen. Helfer die uns "vorbereiten" (Augen verbinden, Drehungen), ´Schiedsrichter´ die u.a. auch aufpassen dass wir wirklich nicht heftig kollidieren -was aber schon durch freie Hände stark minimiert wird- und die Weinflasche möglichst geschickt platzieren. Und natürlich unser Publikum, das mit seinen Reaktionen für uns "blinde" Spielerinnen eine interessante Hör-Kulisse und ein besonderes Feeling im Spiel bilden dürfte.
Andere die uns sehen, während wir nichts sehen, wie Du weißt, ein spezieller Anreiz für mich.

Die Party ist für nächsten Monat geplant.
Wir verstehen uns gut, sind gute Bekannte. Ob es weitere Spiele geben wird? Mal sehen. Ich würde mal sagen, dass die Verliererin -egal ob sie bei der Party selbst schon Blinde Kuh ist oder nicht- auf alle Fälle im Sommer bei einer Party draußen, ein Spiel beginnen muss.

Wenn es was Neues gibt, oder hier ein interessanter Kommentar erfolgt, melde ich mich.

LG

Esther



 Re: Allerlei 07.02.2018 (09:08 Uhr) EstherJab
Hallo,

ich zitiere mich mal selber:

"Der Anfang zu einem größeren Spiel, auch mit anderen
Gästen? Eigentlich nicht, doch ist Dein Einwand reizvoll.
Ich spreche das mal mit ihr an, ob man -ggf. nach einem
evt. Herren-Duell- posthum nachfragt, ob denn nicht
jemand noch Lust auf ein klassisches Blindekuh-Spiel
hätte, vielleicht dass die Verliererin sogleich ihre
"Spielschuld" abzugelten hat, oder einer/eine andere/r
den Anfang machen möchte. Oder ob jemand ein reizvolles
neues Spiel mit verbundenen Augen kennt."

Ich dachte ja daran, nach dem "Topfschlagen für Erwachsene", "Miss Perfect" noch das Rückräumspiel durchführen zu lassen. Also ich würde das für den Fall aussetzen, sollte sie die Verliererin des Spiels sein, und ihre Spielschuld als Blinde Kuh dann sogleich einlösen.
Dann noch ein Rückräumspiel mit ihr, wäre wohl etwas zuviel. Also ich warte mal ab, wie sich die Dinge entwickeln.
Sollte ich verlieren, wird meine Spielschuld ggf. schon auf der Party als Blinde Kuh eingelöst. Sollte ein anderer Partygast vielleicht eine Idee nach dem "Topfschlagen für Erwachsene" haben, dann sollte man darauf eingehen.
Ob dann noch Platz und Muße für das Rückräumspiel da ist, werde ich dann abwägen. Mal sehen.

Gibt es was Neues, Mama?

LG

Esther

 Re: Allerlei 12.02.2018 (11:07 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

im Moment tut sich im Forum nicht viel.
"Miss Perfect" informierte mich bereits vorab, dass die Party am 03.03. stattfinden wird, eine offizielle Einladung wird noch erfolgen.
Kleidung und Schuhe sind bei dem angesetzten Duell "Topfschlagen für Erwachsene" nicht unbedeutend, festgelegt sind lediglich "hohe Absätze", um die Chancen hier möglichst ausgeglichen zu halten. Ich kann mir langsam mal Gedanken hierzu machen.
Fest steht für mich, dass -sollte ich gewinnen- "Miss Perfect" schon am 03.03. das Rückräumspiel spielen muss, als "Revanche" für das "Pingpongball"-Spiel, und sie zudem auf einer Sommerparty als Blinde Kuh beginnen muss.
Sollte ich verlieren, spielt "Miss Perfect" das Rückräumspiel, und ich muss im Sommer als Blinde Kuh auf einer Party beginnen. Die Runden werden jeweils gut gemischt sein, und wir achten darauf, mit Menschen zu feiern, die auch gerne spielen oder solche Spiele gerne betrachten.

Ich habe an Dich einige Fragen.
Ich dachte die letzten Tage daran, ggf. meine Freundin Kati als 3. Mitspielerin für Blinde Kuh mit Marcus ins Spiel zu bringen. Ein neuer Ansatz, wenn Marcus 2 Frauen suchen muss, die ihn im Verbund gemeinsam schwindelig spielen und in den Wahnsinn foppen.
Durchaus reizvoll. Aber ich bin von dem Gedanken wieder weg, und sehe es wie Du: Ich will ihn nicht mit einer anderen teilen. Blinde Kuh in der Besetzung "ein Mann sucht eine Frau", ist einfach mega-ideal, und die beste Besetzung.
Wie sieht das aber bei Dir aus, wenn -mal angenommen- MMama einen Mann für so ein Spiel hat, und sie Dir ein Blindekuh-Spiel "ein Mann sucht 2 Frauen" vorschlägt?
Wärest Du sofort dabei? Oder würdest Du dann eher sagen: "Danke. Aber macht das mal unter euch.", weil Du lieber und ausschließlich einen Mann nach Dir alleine suchen lassen würdest.
Es könnte ja auch sein, dass Du nie einen Mann für ein Blindekuh-Spiel nur zu zweit findest -wobei ich natürlich für Dich hoffe, Du findest diesen-, wenn da ein Spiel zu dritt die einzige Alternative für Dich wäre, könntest Du da "nein" sagen?
Kennt MMama Deinen Wunsch, mit einem Mann nur zu zweit ein sehr ausgiebiges, heißes Blindekuh-Spiel zu spielen? Würdest Du mit ihr darüber sprechen? Würde sie ebenfalls so ein Spiel spielen wollen, und würde sie Dich ggf. auch dafür ´ins Boot holen´, damit auch Du zumindest in den Genuss eines Spiels dann eben zu dritt kommst?

Vielleicht magst Du Dich melden.

LG

Esther

 Re: Allerlei 13.02.2018 (07:50 Uhr) Unbekannt
> Hallo Mama,
>
> im Moment tut sich im Forum nicht viel.
> "Miss Perfect" informierte mich bereits vorab, dass die
> Party am 03.03. stattfinden wird, eine offizielle
> Einladung wird noch erfolgen.
> Kleidung und Schuhe sind bei dem angesetzten Duell
> "Topfschlagen für Erwachsene" nicht unbedeutend,
> festgelegt sind lediglich "hohe Absätze", um die Chancen
> hier möglichst ausgeglichen zu halten. Ich kann mir
> langsam mal Gedanken hierzu machen.
> Fest steht für mich, dass -sollte ich gewinnen- "Miss
> Perfect" schon am 03.03. das Rückräumspiel spielen muss,
> als "Revanche" für das "Pingpongball"-Spiel, und sie
> zudem auf einer Sommerparty als Blinde Kuh beginnen muss.
> Sollte ich verlieren, spielt "Miss Perfect" das
> Rückräumspiel, und ich muss im Sommer als Blinde Kuh auf
> einer Party beginnen. Die Runden werden jeweils gut
> gemischt sein, und wir achten darauf, mit Menschen zu
> feiern, die auch gerne spielen oder solche Spiele gerne
> betrachten.
>
> Ich habe an Dich einige Fragen.
> Ich dachte die letzten Tage daran, ggf. meine Freundin
> Kati als 3. Mitspielerin für Blinde Kuh mit Marcus ins
> Spiel zu bringen. Ein neuer Ansatz, wenn Marcus 2 Frauen
> suchen muss, die ihn im Verbund gemeinsam schwindelig
> spielen und in den Wahnsinn foppen.
> Durchaus reizvoll. Aber ich bin von dem Gedanken wieder
> weg, und sehe es wie Du: Ich will ihn nicht mit einer
> anderen teilen. Blinde Kuh in der Besetzung "ein Mann
> sucht eine Frau", ist einfach mega-ideal, und die beste
> Besetzung.
> Wie sieht das aber bei Dir aus, wenn -mal angenommen-
> MMama einen Mann für so ein Spiel hat, und sie Dir ein
> Blindekuh-Spiel "ein Mann sucht 2 Frauen" vorschlägt?
> Wärest Du sofort dabei? Oder würdest Du dann eher sagen:
> "Danke. Aber macht das mal unter euch.", weil Du lieber
> und ausschließlich einen Mann nach Dir alleine suchen
> lassen würdest.
> Es könnte ja auch sein, dass Du nie einen Mann für ein
> Blindekuh-Spiel nur zu zweit findest -wobei ich natürlich
> für Dich hoffe, Du findest diesen-, wenn da ein Spiel zu
> dritt die einzige Alternative für Dich wäre, könntest Du
> da "nein" sagen?
> Kennt MMama Deinen Wunsch, mit einem Mann nur zu zweit
> ein sehr ausgiebiges, heißes Blindekuh-Spiel zu spielen?
> Würdest Du mit ihr darüber sprechen? Würde sie ebenfalls
> so ein Spiel spielen wollen, und würde sie Dich ggf. auch
> dafür ´ins Boot holen´, damit auch Du zumindest in den
> Genuss eines Spiels dann eben zu dritt kommst?
>
> Vielleicht magst Du Dich melden.
>
> LG
>
> Esther
>
Hallo Esther,
ja es ist ruhig geworden hier im Forum. Allerdings hatte ich nichts anderes erwartet, nachdem du und Amauro euer Kopfkino beendet habt. Es fehlt einfach die Inspiration.

Ein Spiel zu dritt, zwei Frauen, ein Mann kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Ich finde den Gedanken, dass sich zwei gegen einen Dritten zusammentun völlig neben der Sache. Ich möchte, dass sich ein Spieler auf den anderen Mitspieler konzentriert und nicht Fronten geschaffen werden. Etwas anderes ist es selbstverständlich auf einer Party, bei der dann viel mehr Spieler dabei sind. Dann bilden sich eine Vielzahl kleinerer Fronten und Interessen, dann ist es auch wieder in Ordnung.

Wenn ich keinen Mann für ein blinde Kuh Spiel nur mit mir finde, dann ist es eben so.
Mit MMama spreche ich über neue Spielvariationen, aber nichts darüber, mit wem wir gerne spielen würden. Ob sie Spaß an so einem Spiel hat, weiß ich nicht. Das muss sie auch mit sich selbst ausmachen. Ich finde das ist etwas sehr persönliches, darüber möchte ich mit ihr nicht sprechen. Sie erzählt mir auch nicht, wie es in ihrer Partnerschaft läuft, eben weil mich das nichts angeht.
 Re: Allerlei 13.02.2018 (08:25 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

danke für den Eintrag.
Eine Inspiration bildet vielleicht das Kopfkino, so wie es geschrieben und zum Abschluss gebracht wurde.
Die Thematik "Mann sucht mit verbundenen Augen die Frau, die sich ihm spielerisch entzieht" wurde durch das Kopfkino vertieft, in einer Art, wie man es real gar nicht spielen kann, jedenfalls wir, Du und ich, mit welchem Mann auch immer.
Daher kann ich keine mangelnde Inspiration erkennen.

Das mit dem Spiel zu dritt würde ich nicht ganz so eng sehen wie Du. Hier käme es auf die Mentalität der Spielenden an. Ich könnte mir vorstellen, dass Ronald eine derartige Besetzung reizvoll finden würde, und wenn 2 Frauen sich zusammentun nach dem Motto "Zusammen sind wir NOCH stärker", kann das ein mega-heißes Spiel werden.
Aber ich bevorzuge in einem ´privaten´ Spiel außerhalb einer Feier, wie Du eher die 1:1-Besetzung.
Deine Äußerung klingt interessant und bringt es auf den Punkt: Bei Blinde Kuh auf einer Feier, bilden sich bei den sehenden Spielern "Fronten und Interessen", das ist richtig und gut erkannt. Die einen umschleichen die Blinde Kuh eher, andere sind mutiger, andere tun sich zusammen, um die Blinde Kuh zu reizen, andere tun das lieber für sich selbst.

Das ist natürlich richtig, wenn Du DEN Mann für ein Spiel nicht findest, muss man dies halt hinnehmen. Ich wünsche Dir aber Erfolg, vielleicht findet sich so ein Mann, und MMama könnte Dir vielleicht helfen.
Ich hätte es an Deiner Stelle mal bei ihr angesprochen.
Ihr spielt doch gerne die Spiele mit verbundenen Augen, und vertraut euch. Dann kannst Du doch Deinen Wunsch ganz im Vertrauen, ihr gegenüber ansprechen.
Sie über ihre Partnerschaft zu befragen ist doch was ganz anderes, viel privat-intimeres, und mit einem insgeheim erhofften classic Blindekuh-Spiel mit einem männlichen Partner nicht vergleichbar.

Gut, vielleicht waren meine Fragen etwas indiskret.

Es geht am 3. März weiter, mal sehen wie das wird. Ich bin schon sehr gespannt.
Marcus und ich werden uns weiter treffen. Das nächste Mal dann etwas schicker.

LG

Esther
 Re: Allerlei 13.02.2018 (09:09 Uhr) Mama
> Hallo Mama,
>
> danke für den Eintrag.
> Eine Inspiration bildet vielleicht das Kopfkino, so wie
> es geschrieben und zum Abschluss gebracht wurde.
> Die Thematik "Mann sucht mit verbundenen Augen die Frau,
> die sich ihm spielerisch entzieht" wurde durch das
> Kopfkino vertieft, in einer Art, wie man es real gar
> nicht spielen kann, jedenfalls wir, Du und ich, mit
> welchem Mann auch immer.
> Daher kann ich keine mangelnde Inspiration erkennen.
>
> Das mit dem Spiel zu dritt würde ich nicht ganz so eng
> sehen wie Du. Hier käme es auf die Mentalität der
> Spielenden an. Ich könnte mir vorstellen, dass Ronald
> eine derartige Besetzung reizvoll finden würde, und wenn
> 2 Frauen sich zusammentun nach dem Motto "Zusammen sind
> wir NOCH stärker", kann das ein mega-heißes Spiel werden.
> Aber ich bevorzuge in einem ´privaten´ Spiel außerhalb
> einer Feier, wie Du eher die 1:1-Besetzung.
> Deine Äußerung klingt interessant und bringt es auf den
> Punkt: Bei Blinde Kuh auf einer Feier, bilden sich bei
> den sehenden Spielern "Fronten und Interessen", das ist
> richtig und gut erkannt. Die einen umschleichen die
> Blinde Kuh eher, andere sind mutiger, andere tun sich
> zusammen, um die Blinde Kuh zu reizen, andere tun das
> lieber für sich selbst.
>
> Das ist natürlich richtig, wenn Du DEN Mann für ein Spiel
> nicht findest, muss man dies halt hinnehmen. Ich wünsche
> Dir aber Erfolg, vielleicht findet sich so ein Mann, und
> MMama könnte Dir vielleicht helfen.
> Ich hätte es an Deiner Stelle mal bei ihr angesprochen.
> Ihr spielt doch gerne die Spiele mit verbundenen Augen,
> und vertraut euch. Dann kannst Du doch Deinen Wunsch ganz
> im Vertrauen, ihr gegenüber ansprechen.
> Sie über ihre Partnerschaft zu befragen ist doch was ganz
> anderes, viel privat-intimeres, und mit einem insgeheim
> erhofften classic Blindekuh-Spiel mit einem männlichen
> Partner nicht vergleichbar.
>
> Gut, vielleicht waren meine Fragen etwas indiskret.
>
> Es geht am 3. März weiter, mal sehen wie das wird. Ich
> bin schon sehr gespannt.
> Marcus und ich werden uns weiter treffen. Das nächste Mal
> dann etwas schicker.
>
> LG
>
> Esther


Hallo Esther,

Um es nochmals auf den Punkt zu bringen: vielleicht möchte ich den Spielpartner auch einfach für mich alleine haben. Ich kann mich dann besser auf ihn einstellen und ich wäre sicher, dass er sich optimal auf mich einstellt.

Warum soll ich die Frage des Spieles mit einem Mann gegenüber MMama ansprechen, die kann mir auch keinen backen. Ich denke so etwas muss sich einfach spontan ergeben, wenn man feststellt, dass man einen anderen sympathisch findet und gern mit ihm spielen würde. Momentan kenne ich in meiner Umgebung keinen, auf den das zutreffen würde. Und sei es auch nur, dass ich befürchte, dass er es an der nötigen Diskretion fehlen lassen würde.

Nach wie vor finde ich es schade, dass ich eure Beiträge im Kopfkino nicht mehr lesen kann. Mich haben sie inspiriert. Natürlich ist das alles nur Fiktion und nicht in der Realität erlebt. Aber wie viel der Beiträge hier tatsächlich Fiktion sind und welche tatsächlich erlebt wurden, kann letztendlich nur der jeweilige Autor sagen. Ich finde das auch nicht schlimm. Selbst wenn alles was hier gepostet wird reine Fantasie wäre, ist es für mich doch inspirierend. Jeder kann aus diesen Beiträgen sein ganz eigenes Kopfkino ziehen. Dein Kopfkinopartner schweigt sich jedenfalls aus. Er scheint nur mit dir ein Kopfkino spielen zu wollen. Wie gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, solche tollen Beiträge wie ihr es getan habt, zu verfassen. Ich wäre also nicht der richtige Ansprechpartner. Aber vielleicht liest ja eine andere Frau mit, die ihm Ansporn für ein neues Kopfkino sein könnte, wer weiß. Ich fände das jedenfalls toll.
 Re: Allerlei 13.02.2018 (10:14 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

ja danke für den Eintrag.
Die 1:1-Besetzung wenn wir mit einem Mann Blinde Kuh spielen, ist für Dich und mich einfach die idealste Form. Du erkennst es völlig richtig: Er kann/muss sich völlig auf Dich/mich konzentrieren, und Du/ich völlig auf ihn, er muss sich völlig auf Dich/mich einstellen, Du/ich völlig auf ihn. Optimal!

Naja, wenn MMama Deinen Wunsch kennen würde, könnte sie vielleicht Gefallen daran finden. Sie hat ja vielleicht noch gar nicht diese Faszination so eines Spiels in dieser Besetzung/Konstellation "entdeckt", bzw. für sich erkannt. Wenn Du das mit ihr besprechen tätest, würde sie ja vielleicht "entdecken" wie faszinierend dies sein kann, und vielleicht kennt sie einen Mann, mit dem man das machen kann. Sie würde vielleicht erst selbst mit ihm spielen wollen, und ihn dann an Dich "ausleihen".
Naja okay, ist alles etwas hin konstruiert, was ich da so von mir gebe, muss ich zugeben. Aber vielleicht ´inspirieren´ Dich meine Worte ja doch, wo wir schon beim ´Inspirieren´ sind.
"Ich denke so etwas muss sich einfach spontan ergeben, wenn man feststellt, dass man einen anderen sympathisch findet und gern mit ihm spielen würde.", da hast Du natürlich vollkommen Recht. Und dass ´er´ Diskretion walten lassen müsste, ist absolut erforderlich, so wie es ja auch bei mir und Marcus ist.

Ob real erlebt oder reine Fiktion, das Thema fasziniert uns nun mal, und jeder Eintrag mit einem Erlebnis, einer Idee oder einer Fiktion, sorgt für die eigene Inspiration, und ist immer interessant zu lesen.
Ich kann nur hoffen, dass Amauro´s Schweigen nicht aus einer Enttäuschung resultiert, ich glaube das nicht, denn wir hatten wieder wochenlang unseren Spaß. Und diesmal war es wirklich sehr anregend, spannend und mich faszinierend, wie dieser Mann die Ideen und deren rhetorische Umsetzung in eine Textform raushaute. Das hatte Stil, das hatte Klasse.
Doch jedes KK geht nun mal zu Ende. Ich gab alles was ich geben konnte, in allen KKs mit ihm, ich investierte viel Zeit und Herzblut, das konnte wohl jeder sehen.
Wenn Amauro weitermachen will und einen Aufruf postet, wird sich bestimmt eine andere Leserin melden. Ich wäre sehr gespannt, was für Ideen sie einbringt, wie ihr Stil aussieht, wie ihr KK aussieht, welche Visionen sie in Bezug auf Aktionen/Spiele mit verbundenen Augen hat, und mit einem männlichen Partner in einem Dialog textlich umsetzt. Vielleicht wieder in einem klassischen Blindekuh-Spiel ´nur zu zweit´, das wäre interessant, wie sie dann ihn heiß und in den Wahnsinn spielt, und das wäre Inspiration für mich, vielleicht auch in Bezug auf die Blindekuh-Spiele mit Marcus.

Also, dieses Forum ist bestimmt noch nicht an sein Ende gelangt. Davon bin ich fest überzeugt.

LG

Esther
0 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.