plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

81 User im System
Rekord: 181
(15.10.2018, 19:32 Uhr)

 
 
 Mittagessen mit verbundenen Augen
  Suche:
 Mama 13.02.2018 (14:54 Uhr) allerlei2
Hallo Esther,

ich bin mal gespannt, ob sich amauro nochmal meldet. Das fände ich spannend.
 Re: Mama 13.02.2018 (14:56 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

bestimmt, und mit einem Aufruf.
Mal sehen, wer sich meldet, und wie ein neues KK dann aussieht.
Fände ich auch spannend.

LG

Esther
 Re: Mama 14.02.2018 (19:59 Uhr) mama
> Hallo Mama,
>
> bestimmt, und mit einem Aufruf.
> Mal sehen, wer sich meldet, und wie ein neues KK dann
> aussieht.
> Fände ich auch spannend.
>
> LG
>
> Esther

könntest du dir ein Thema für ein neues kopfkino vorstellen?
 Re: Mama 14.02.2018 (19:59 Uhr) mama
> Hallo Mama,
>
> bestimmt, und mit einem Aufruf.
> Mal sehen, wer sich meldet, und wie ein neues KK dann
> aussieht.
> Fände ich auch spannend.
>
> LG
>
> Esther

könntest du dir ein Thema für ein neues kopfkino vorstellen?
 Re: Mama 15.02.2018 (08:01 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

"könntest du dir ein Thema für ein neues kopfkino vorstellen?"

Nicht wirklich.
Also ich träume davon, ein Treffen mit Marcus, an einem heißen Hochsommertag, wir im Garten seines Hauses, auf einer Rasenfläche die von hohen, dichten Hecken blickdicht umsäumt ist, ich nur in Miederhose -die von "felina" in leichter Streifenoptik, halblang bis knapp oberhalb des Knies- die meine prallen Po-Kurven perfekt zur Geltung bringen, und BH. Er hingegen korrekt und schick gekleidet, und er muss mich mit verbundenen Augen suchen.
Und dabei bin ich gnadenlos-konsequent und locker-cool ihn total mit vorgemachter Nähe und schnippischen Zurufen reizend und provozierend.
Und natürlich dauert das Spiel sehr, sehr lange.
Das will ich versuchen im Sommer in die Tat umzusetzen, muss aber mal sehen, wie weit er bereit ist zu gehen.
Ob so etwas auch ein Thema für ein KK sein kann?

Eher sollte eine neue Partnerin von Amauro vielleicht da ansetzen, wo er und ich aufhörten.
Vielleicht hat eine neue Partnerin Gefallen daran, sich imaginär entführen zu lassen, und dann in einem ihr unbekannten Haus, eine Mischung aus Blinde Kuh und Erkundung des Hauses mit einem ´Verehrer´ zu spielen.
Amauro würde ihr megasorgfältig und langsam die Augen verbinden, denn er weiß, dass es sehr darauf ankommen wird, sie total "erblinden" zu lassen. Er führt sie in das ihr unbekannte Haus, in den Wohnbereich, dreht sie schwindelig, und spielt mir ihr eine Weile klassisch Blinde Kuh.
DANN lockt er sie Zimmer für Zimmer weiter, ihr Ziel ist es immer noch, ihn zu fangen, doch zugleich muss sie in eine ihr völlig unbekannte "Welt" eintauchen, sie tastet sich durch die Geheimnisse dieses Hauses, nicht ahnen könnend was sie erwartet. In jedem Zimmer spielen sie eine Weile Blinde Kuh, jedes ihr unbekannt und vielleicht voller ungeahnter Geheimnisse?
Eben "Blinde Kuh TOTAL!" was ich Dir schon mal mit MMama anriet.

Um die Sache noch prickelnder und interessanter zu machen, muss Amauro aber Vabanque spielen. Vielleicht vereinbaren die beiden für die 2. Etage, also im sozusagen "2. Teil" dieses Spiels, also schon nach einer ganzen Weile, dass jetzt in jedem Zimmer eine Schuh-Anprobe ansteht, in der sie mit verbundenen Augen eines der Schuh-Paare -dass er von ihr mitgenommen hat- identifizieren muss.
Ich hätte mir gewünscht, dass es jeweils Stiefel sind, da gibt es mehr zu erfühlen, denn ich müsste nur anhand von Tragegefühl, und anhand des "drucks" auf der Strumpfhose, erkennen, welche Stiefel dies sind.
Kann sie die Stiefel identifizieren, MÜSSEN die Rollen getauscht werden. Und Amauro wäre dann dran, die Blinde Kuh, und die Dame darf sich "rächen".
Zuvor darf sie die Kleidung neu auswählen, die sie im Koffer mitbrachte. Sie zieht sich vor ihm geräuschvoll und mit provozierenden Worten um, doch sind ihm die Augen verbunden, das macht ihn richtig nervös!
Da er sich in seinem Haus aber gut auskennt, wird ihm die Suche durch Handfesselung erschwert.

Tja, Mama, die Möglichkeiten sind dann natürlich variabel, je nach Vorlieben, je nach Neigung, je danach: Will man Spaß, oder will man ein erotisch aufgeladenes Prickeln, oder will man beides kombinieren.

Tja, mehr würde mir im Moment nicht einfallen.
Lass uns fachsimpeln: Wie findest Du die Idee "Blinde Kuh TOTAL!" wie beschrieben für ein KK? Könntest Du Dir das vorstellen, würde es Dich reizen derartiges zu lesen?
Es würde von einer neuen Partnerin viel verlangen, sie müsste es reizvoll finden, sie müsste Spaß am Texten haben, sie müsste wie wir eine Art innerer Bindung zur Thematik haben.
Vielleicht liest eine mit, und meldet sich neu an, vielleicht erst mit uns schreibend, dann mit ihm.
Ich wäre gespannt, wie sich die Dinge hier entwickeln.

LG

Esther
 Re: Mama 15.02.2018 (08:18 Uhr) Mama
> Hallo Mama,
>
> "könntest du dir ein Thema für ein neues kopfkino
> vorstellen?"
>
> Nicht wirklich.
> Also ich träume davon, ein Treffen mit Marcus, an einem
> heißen Hochsommertag, wir im Garten seines Hauses, auf
> einer Rasenfläche die von hohen, dichten Hecken
> blickdicht umsäumt ist, ich nur in Miederhose -die von
> "felina" in leichter Streifenoptik, halblang bis knapp
> oberhalb des Knies- die meine prallen Po-Kurven perfekt
> zur Geltung bringen, und BH. Er hingegen korrekt und
> schick gekleidet, und er muss mich mit verbundenen Augen
> suchen.
> Und dabei bin ich gnadenlos-konsequent und locker-cool
> ihn total mit vorgemachter Nähe und schnippischen Zurufen
> reizend und provozierend.
> Und natürlich dauert das Spiel sehr, sehr lange.
> Das will ich versuchen im Sommer in die Tat umzusetzen,
> muss aber mal sehen, wie weit er bereit ist zu gehen.
> Ob so etwas auch ein Thema für ein KK sein kann?
>
> Eher sollte eine neue Partnerin von Amauro vielleicht da
> ansetzen, wo er und ich aufhörten.
> Vielleicht hat eine neue Partnerin Gefallen daran, sich
> imaginär entführen zu lassen, und dann in einem ihr
> unbekannten Haus, eine Mischung aus Blinde Kuh und
> Erkundung des Hauses mit einem ´Verehrer´ zu spielen.
> Amauro würde ihr megasorgfältig und langsam die Augen
> verbinden, denn er weiß, dass es sehr darauf ankommen
> wird, sie total "erblinden" zu lassen. Er führt sie in
> das ihr unbekannte Haus, in den Wohnbereich, dreht sie
> schwindelig, und spielt mir ihr eine Weile klassisch
> Blinde Kuh.
> DANN lockt er sie Zimmer für Zimmer weiter, ihr Ziel ist
> es immer noch, ihn zu fangen, doch zugleich muss sie in
> eine ihr völlig unbekannte "Welt" eintauchen, sie tastet
> sich durch die Geheimnisse dieses Hauses, nicht ahnen
> könnend was sie erwartet. In jedem Zimmer spielen sie
> eine Weile Blinde Kuh, jedes ihr unbekannt und vielleicht
> voller ungeahnter Geheimnisse?
> Eben "Blinde Kuh TOTAL!" was ich Dir schon mal mit MMama
> anriet.
>
> Um die Sache noch prickelnder und interessanter zu
> machen, muss Amauro aber Vabanque spielen. Vielleicht
> vereinbaren die beiden für die 2. Etage, also im
> sozusagen "2. Teil" dieses Spiels, also schon nach einer
> ganzen Weile, dass jetzt in jedem Zimmer eine
> Schuh-Anprobe ansteht, in der sie mit verbundenen Augen
> eines der Schuh-Paare -dass er von ihr mitgenommen hat-
> identifizieren muss.
> Ich hätte mir gewünscht, dass es jeweils Stiefel sind, da
> gibt es mehr zu erfühlen, denn ich müsste nur anhand von
> Tragegefühl, und anhand des "drucks" auf der Strumpfhose,
> erkennen, welche Stiefel dies sind.
> Kann sie die Stiefel identifizieren, MÜSSEN die Rollen
> getauscht werden. Und Amauro wäre dann dran, die Blinde
> Kuh, und die Dame darf sich "rächen".
> Zuvor darf sie die Kleidung neu auswählen, die sie im
> Koffer mitbrachte. Sie zieht sich vor ihm geräuschvoll
> und mit provozierenden Worten um, doch sind ihm die Augen
> verbunden, das macht ihn richtig nervös!
> Da er sich in seinem Haus aber gut auskennt, wird ihm die
> Suche durch Handfesselung erschwert.
>
> Tja, Mama, die Möglichkeiten sind dann natürlich
> variabel, je nach Vorlieben, je nach Neigung, je danach:
> Will man Spaß, oder will man ein erotisch aufgeladenes
> Prickeln, oder will man beides kombinieren.
>
> Tja, mehr würde mir im Moment nicht einfallen.
> Lass uns fachsimpeln: Wie findest Du die Idee "Blinde Kuh
> TOTAL!" wie beschrieben für ein KK? Könntest Du Dir das
> vorstellen, würde es Dich reizen derartiges zu lesen?
> Es würde von einer neuen Partnerin viel verlangen, sie
> müsste es reizvoll finden, sie müsste Spaß am Texten
> haben, sie müsste wie wir eine Art innerer Bindung zur
> Thematik haben.
> Vielleicht liest eine mit, und meldet sich neu an,
> vielleicht erst mit uns schreibend, dann mit ihm.
> Ich wäre gespannt, wie sich die Dinge hier entwickeln.
>
> LG
>
> Esther

Klar fände ich so ein kopfkino aufregend. Man könnte sich in die Rolle der Spielerin versetzen, wie es wäre, von einem attraktiven Mann die Augen verbunden zu bekommen, um dann sein Haus zu erkunden. 'Ich würde es lieben.
 Re: Mama 15.02.2018 (09:18 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

danke für die offenen Worte.
Natürlich ist es meine Lieblingsvariante Blinde Kuh lange und ausgiebig mit einem Mann als Blinde Kuh zu spielen, das weißt Du.
Aber umgekehrt, hat es seinen Reiz, auch wenn Marcus noch eher in diesem Fall wenn mir die Augen verbunden sind bei unseren Treffs, das "Unterhaltungsspiel" bevorzugt.
Es hat was, sich von einem äußerst attraktiven Mann die Augen verbinden zu lassen, mir gefriert und kocht das Blut in den Adern zugleich, wenn mir von ihm die Augen verbunden werden, dieses Geräusch hinter dem Kopf wenn sich Stoff an Stoff knisternd bei der Verknotung reibt, und sich der Stoff auf den Augenlidern fester an diese drückt, ich genieße das immer supertotal.
Auf die Attraktivität des Mitspielers kommt es in der Tat an, ich sage es ganz offen. Und Marcus, der attraktivste Mann den ich kenne, Moderatoren, Sportler, Filmschauspieler, weltweit eingeschlossen. So ein Typ wie Richard Gere in "Ein Mann für gewisse Stunden" -wie passend dieser Titel ist ;-) -.

Was würdest Du empfinden, wenn SO ein Mann hinter Dir stehend, Dir sehr langsam, supersorgfältig, die Augen verbindet. Und Du weiß, gleich beginnt ein aufregendes Spiel, ob Blinde Kuh klassisch, oder Hauserkundungs-Spiel, oder beides in einem Spiel?
Also ich glaube, das könnte der absolute Gipfel sein, oder?
Ich weiß dies nur zu gut, aus nun eigener Erfahrung.

Tja, Kopfkino-Ideen. Es kommt auf Vorlieben und Neigungen an. Ich mag Kopfmasken, ich deutete es im KK an. Das ist so eine Sache, aber eine Entführung bei der die weibliche Person auf dem Beifahrersitz mit so einer Kopfmaske Platz nimmt, oder auch im Spieleinsatz, das hätte für mich was. Da Amauro aber die Mimik einer Spiel-KK-Partnerin interessiert. Also ich ließ/ließe dies lieber weg.
Amauro könnte sich ein seinem Haus verstecken, sie muss ihn suchen, ggf. gebunden? Er könnte etwas im Haus verstecken, sie muss es suchen, mit oder ohne Hinweise.
Sanktions-Spiele sind immer reizvoll. Gelingt ihr etwa eine Schuhidentifikation nicht, werden die Stiefel wieder ausgezogen, Amauro hängt sie im Raum auf, vielleicht an eine Decken-Lampe, und sie muss die Schuhe tastend gehend suchen.
Er könnte sie aber aufgebaumelt auch mit einem stark aber auch gut riechenden Leder-Spray besprühen, dann werden ihr die Hände rücklings gebunden, und sie muss dem Geruch nach die aufgehängten Stiefel suchen. Zuvor zieht ihr Amauro Stiefel mit sehr hohen Absätzen an, in welchen sie diese Suche vollführen muss. Nach der Suche, muss sie die Stiefel identifizieren, gelingt dies nicht, gibt es das nächste Sanktionsspiel.

Tja, und sonst?
Tja, eben, eine neue KK-"Künstlerin", eine Leserin die sich in nächster Zeit berufen fühlt und sich meldet, wird ihn und uns mit neuen Ideen, neuen Ansätzen ggf. "beglücken". Mal sehen.

LG Esther
 Re: Mama 15.02.2018 (21:03 Uhr) mama
> Hallo Mama,
>
> danke für die offenen Worte.
> Natürlich ist es meine Lieblingsvariante Blinde Kuh lange
> und ausgiebig mit einem Mann als Blinde Kuh zu spielen,
> das weißt Du.
> Aber umgekehrt, hat es seinen Reiz, auch wenn Marcus noch
> eher in diesem Fall wenn mir die Augen verbunden sind bei
> unseren Treffs, das "Unterhaltungsspiel" bevorzugt.
> Es hat was, sich von einem äußerst attraktiven Mann die
> Augen verbinden zu lassen, mir gefriert und kocht das
> Blut in den Adern zugleich, wenn mir von ihm die Augen
> verbunden werden, dieses Geräusch hinter dem Kopf wenn
> sich Stoff an Stoff knisternd bei der Verknotung reibt,
> und sich der Stoff auf den Augenlidern fester an diese
> drückt, ich genieße das immer supertotal.
> Auf die Attraktivität des Mitspielers kommt es in der Tat
> an, ich sage es ganz offen. Und Marcus, der attraktivste
> Mann den ich kenne, Moderatoren, Sportler,
> Filmschauspieler, weltweit eingeschlossen. So ein Typ wie
> Richard Gere in "Ein Mann für gewisse Stunden" -wie
> passend dieser Titel ist ;-) -.
>
> Was würdest Du empfinden, wenn SO ein Mann hinter Dir
> stehend, Dir sehr langsam, supersorgfältig, die Augen
> verbindet. Und Du weiß, gleich beginnt ein aufregendes
> Spiel, ob Blinde Kuh klassisch, oder
> Hauserkundungs-Spiel, oder beides in einem Spiel?
> Also ich glaube, das könnte der absolute Gipfel sein,
> oder?
> Ich weiß dies nur zu gut, aus nun eigener Erfahrung.
>
> Tja, Kopfkino-Ideen. Es kommt auf Vorlieben und Neigungen
> an. Ich mag Kopfmasken, ich deutete es im KK an. Das ist
> so eine Sache, aber eine Entführung bei der die weibliche
> Person auf dem Beifahrersitz mit so einer Kopfmaske Platz
> nimmt, oder auch im Spieleinsatz, das hätte für mich was.
> Da Amauro aber die Mimik einer Spiel-KK-Partnerin
> interessiert. Also ich ließ/ließe dies lieber weg.
> Amauro könnte sich ein seinem Haus verstecken, sie muss
> ihn suchen, ggf. gebunden? Er könnte etwas im Haus
> verstecken, sie muss es suchen, mit oder ohne Hinweise.
> Sanktions-Spiele sind immer reizvoll. Gelingt ihr etwa
> eine Schuhidentifikation nicht, werden die Stiefel wieder
> ausgezogen, Amauro hängt sie im Raum auf, vielleicht an
> eine Decken-Lampe, und sie muss die Schuhe tastend gehend
> suchen.
> Er könnte sie aber aufgebaumelt auch mit einem stark aber
> auch gut riechenden Leder-Spray besprühen, dann werden
> ihr die Hände rücklings gebunden, und sie muss dem Geruch
> nach die aufgehängten Stiefel suchen. Zuvor zieht ihr
> Amauro Stiefel mit sehr hohen Absätzen an, in welchen sie
> diese Suche vollführen muss. Nach der Suche, muss sie die
> Stiefel identifizieren, gelingt dies nicht, gibt es das
> nächste Sanktionsspiel.
>
> Tja, und sonst?
> Tja, eben, eine neue KK-"Künstlerin", eine Leserin die
> sich in nächster Zeit berufen fühlt und sich meldet, wird
> ihn und uns mit neuen Ideen, neuen Ansätzen ggf.
> "beglücken". Mal sehen.
>
> LG Esther

du hast tolle Ideen und trotzdem War das kofkino ausgereizt. warum magst du kopfmasken? perfekt blind kann man doch auch mit meinem Tuch sein. je weniger die perfekte Dunkelheit gewährleistet, je lieber ist es mir.
js mir von einem attraktiven mann die Augen verbinden zu lassen zu einem langen Spiel das wäre toll. dabei hat Frau von der Attraktivität gar nichts wenn sie ihn nicht sieht. da gäbe mir eine tiefe Stimme was. Herzklopfen mit verbundenen Augen wäre da vorprogrammiert.
 Re: Mama 16.02.2018 (05:36 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

danke für den Eintrag und die wieder offenen Worte.
Eine Kopfmaske, natürlich habe ich diese Neigung aus erotischen Motiven. Aber für Blinde Kuh und die Treffen mit Marcus, oder auch nur für die KKs mit Amauro setze ich sie nicht ein. Das würden beide wohl irgendwie ´komisch´ finden, aber nicht im Sinne von ´lustig´.
Edle Tücher, gerne in schwarz, sind natürlich noch besser und wohl auch geeigneter, Du bevorzugst nicht die Großflächigkeit bei einer Augenbinde, Amauro offenbar auch nicht.

Bei einer "Entführung", wie bereits bei Marcus geschehen, oder im KK angedacht, fänd ich eine sehr eng anliegende Kopfmaske sehr reizvoll. Eine "Entführung" finde ich eine sehr heiße Angelegenheit, und eine sehr eng und stramm anliegende Kopfmaske, ´schön stickig´ wie ich zu sagen pflege, würde dies noch massiv verstärken. Die Mundpartie ist ja ausgespart, Atmung und für den Partner zu erkennendes Minenspiel, wären ja gewährleistet.
Okay, wie gesagt, ich setze sie aber lieber nicht real wie fiktiv ein.

Offen beschreibst Du, dass frau zwar von der Attraktivität des männlichen Spielpartners mit verbundenen Augen nichts hätte, eine tiefe Stimme Dich aber im Spiel in Wallung bringen täte. Das stimmt, ich kann das bestätigen, auch was mich angeht. Marcus Stimme ist nämlich total klasse, wenn er sich mit mir unterhält, und mir sind die Augen verbunden, fasziniert ihn dieser Anblick, mich fesselt nicht nur diese Situation, sondern auch der Klang seiner Stimme, auf die ich mich natürlich total konzentriere -mit verbundenen Augen!
Da habe auch ich totales Herzklopfen, so wie Du es hättest. Wir spielten ja bei unserem ersten Treffen auch Blinde Kuh mit mir als selbiger. Sein "Hier bin ich, Esther." z.B., Wahnsinn, alleine das, mit dieser Stimme.
"ja mir von einem attraktiven mann die Augen verbinden zu lassen zu einem langen Spiel das wäre toll.", ich darf Dich zitieren. Das klingt einmal mehr danach, dass Du Dich nach so etwas sehnst. Wie schon oft gesagt, ich wünsche es Dir wirklich sehr, diesen Mann zu finden, mit dem Du ein sehr langes, intensiv-ausgiebiges Blindekuh-Spiel durchführen und erleben kannst.

Tolle Ideen? Danke für das Kompliment. Das klingt danach, dass die Ideen Dich interessieren, ein Stiefelsuchspiel mit verbundenen Augen, etwas ist, worüber Du gerne lesen würdest.
Aber so neu ist die Idee ja gar nicht, ähnliches wurde schon von anderen hier, Menschen die längst nicht mehr da sind, ausgedacht. Etwas grundsätzlich Neues, fällt mir eben auch nicht ein, und so würden wir uns bei einem weiteren KK repetativ im Kreis drehen. Von daher sind die Kopfkinos wirklich ausgereizt, Du benutzt das richtige Wort.
Wir wissen nicht, ob Amauro mitliest, und es genau so sehen würde, ich denke schon.
Wir wissen auch nicht, was eine Mitleserin, eine potenzielle künftige Userin und KK-Partnerin darüber denkt, was sie einbringen täte, an wirklich neuen Ideen, neuen Ansätzen, einem neuen Stil, einer neuen Ansprache in einer ganz anderen Rhetorik/Literation/Ortographie.
Was sich zukünftig da tut, oder ob die Idee des fiktiven "Kinos" in Bezug auf Blinde Kuh und Aktionen ´mit verbundenen Augen´ nunmehr mit unserem letzten KK gestorben ist. Wir werden es sehen, oder auch nicht.
Bis zum 3. März wird sich wohl nicht viel bei mir tun, was das Thema betrifft. Vielleicht ja bei Dir, dann halte mich bitte auf dem Laufenden, okay?

LG

Esther





 Re: Mama 16.02.2018 (07:36 Uhr) Mama
> Hallo Mama,
>
> danke für den Eintrag und die wieder offenen Worte.
> Eine Kopfmaske, natürlich habe ich diese Neigung aus
> erotischen Motiven. Aber für Blinde Kuh und die Treffen
> mit Marcus, oder auch nur für die KKs mit Amauro setze
> ich sie nicht ein. Das würden beide wohl irgendwie
> ´komisch´ finden, aber nicht im Sinne von ´lustig´.
> Edle Tücher, gerne in schwarz, sind natürlich noch besser
> und wohl auch geeigneter, Du bevorzugst nicht die
> Großflächigkeit bei einer Augenbinde, Amauro offenbar
> auch nicht.
>
> Bei einer "Entführung", wie bereits bei Marcus geschehen,
> oder im KK angedacht, fänd ich eine sehr eng anliegende
> Kopfmaske sehr reizvoll. Eine "Entführung" finde ich eine
> sehr heiße Angelegenheit, und eine sehr eng und stramm
> anliegende Kopfmaske, ´schön stickig´ wie ich zu sagen
> pflege, würde dies noch massiv verstärken. Die Mundpartie
> ist ja ausgespart, Atmung und für den Partner zu
> erkennendes Minenspiel, wären ja gewährleistet.
> Okay, wie gesagt, ich setze sie aber lieber nicht real
> wie fiktiv ein.
>
> Offen beschreibst Du, dass frau zwar von der
> Attraktivität des männlichen Spielpartners mit
> verbundenen Augen nichts hätte, eine tiefe Stimme Dich
> aber im Spiel in Wallung bringen täte. Das stimmt, ich
> kann das bestätigen, auch was mich angeht. Marcus Stimme
> ist nämlich total klasse, wenn er sich mit mir unterhält,
> und mir sind die Augen verbunden, fasziniert ihn dieser
> Anblick, mich fesselt nicht nur diese Situation, sondern
> auch der Klang seiner Stimme, auf die ich mich natürlich
> total konzentriere -mit verbundenen Augen!
> Da habe auch ich totales Herzklopfen, so wie Du es
> hättest. Wir spielten ja bei unserem ersten Treffen auch
> Blinde Kuh mit mir als selbiger. Sein "Hier bin ich,
> Esther." z.B., Wahnsinn, alleine das, mit dieser Stimme.
> "ja mir von einem attraktiven mann die Augen verbinden zu
> lassen zu einem langen Spiel das wäre toll.", ich darf
> Dich zitieren. Das klingt einmal mehr danach, dass Du
> Dich nach so etwas sehnst. Wie schon oft gesagt, ich
> wünsche es Dir wirklich sehr, diesen Mann zu finden, mit
> dem Du ein sehr langes, intensiv-ausgiebiges
> Blindekuh-Spiel durchführen und erleben kannst.
>
> Tolle Ideen? Danke für das Kompliment. Das klingt danach,
> dass die Ideen Dich interessieren, ein Stiefelsuchspiel
> mit verbundenen Augen, etwas ist, worüber Du gerne lesen
> würdest.
> Aber so neu ist die Idee ja gar nicht, ähnliches wurde
> schon von anderen hier, Menschen die längst nicht mehr da
> sind, ausgedacht. Etwas grundsätzlich Neues, fällt mir
> eben auch nicht ein, und so würden wir uns bei einem
> weiteren KK repetativ im Kreis drehen. Von daher sind die
> Kopfkinos wirklich ausgereizt, Du benutzt das richtige
> Wort.
> Wir wissen nicht, ob Amauro mitliest, und es genau so
> sehen würde, ich denke schon.
> Wir wissen auch nicht, was eine Mitleserin, eine
> potenzielle künftige Userin und KK-Partnerin darüber
> denkt, was sie einbringen täte, an wirklich neuen Ideen,
> neuen Ansätzen, einem neuen Stil, einer neuen Ansprache
> in einer ganz anderen Rhetorik/Literation/Ortographie.
> Was sich zukünftig da tut, oder ob die Idee des fiktiven
> "Kinos" in Bezug auf Blinde Kuh und Aktionen ´mit
> verbundenen Augen´ nunmehr mit unserem letzten KK
> gestorben ist. Wir werden es sehen, oder auch nicht.
> Bis zum 3. März wird sich wohl nicht viel bei mir tun,
> was das Thema betrifft. Vielleicht ja bei Dir, dann halte
> mich bitte auf dem Laufenden, okay?
>
> LG
>
> Esther
>
>
Einführungsspiel mit einem Mann, die man wirklich vertrauen kann, wäre sicherlich spannend. Die Gelegenheit, bei denen mir MMama bereits im Auto die Augen verbunden hat, und mich irgendwohin gefahren hat, waren wirklich aufregend. Aus diesem Grund weiß ich ja bis heute nicht, wie ihr Haus aussieht. Sie immer noch geschafft, dass ich weder weiß wo das Haus ist, noch wie es aussieht. Aber ihre Party, hat sie mir versprochen, wird nun bald stattfinden.

Es ist nicht ein Stiefel Suchspiel, über das ich gerne lesen würde. Bei deiner Beschreibung fasziniert besonders daran, dass der Geruchssinn verstärkt eingesetzt wird und natürlich deine Beschreibung eines langen Spieles. Ich mag es, wenn mir die Augen zu einem Spiel längere Zeit verbunden sind.
>
 Re: Mama 16.02.2018 (08:00 Uhr) EstherJab
Ich
> mag es, wenn mir die Augen zu einem Spiel längere Zeit
> verbunden sind.


Hallo Mama,

ja danke für Dein Feedback.
Dem Mann muss frau natürlich vertrauen können, sich in seine Hand begeben, sprichwörtlich.
Ich verstehe, das ist ein total kribbeliges Gefühl, immer noch nicht zu wissen, wo das Haus von MMama ist, wie es aussieht. Das würde mich echt kribbelig machen.
Dass die Party, eine Einweihungsparty, bald stattfinden wird, ist doch prima. Na, da wäre sie doch nicht sie, wenn MMama auf der Party nicht ein Spiel mit verbundenen Augen einplanen könnte. Es kommt darauf an, wie die anderen Menschen die eingeladen sind, ticken.
Auf alle Fälle auch für Dich die Gelegenheit für neue Kontakte. Du weißt was ich meine: Vielleicht findet sich ausgerechnet auf dieser Party DER Mann, mit dem Du ein Blindekuh-Treffen haben könntest??? Wer weiß?
Falls es auf der Party zu einem anregend-witzigen Spiel kommt, schildere es mir bitte gerne.

Schön, dass Dir die Idee eines Spiels, bei dem ein aufgebaumelter Stiefel, der mit Leder-Spray besprüht ist, mit verbundenen Augen, ohne Hilfe tastender Hände nur anhand des Geruchs gefunden werden muss.
Eine sicher aufregende Sache.
Und Teil eines Spiels, dass man aufgrund von aufeinanderfolgenden Sanktionsspielen perfekt dehnen kann. Gelingt ihr die Suche (die ein Sanktionsspiel ist weil es ihr nicht gelang ihn bei Blinde Kuh zu fangen) muss sie die Stiefel die sie bei der Suche trägt identifizieren. Gelingt dies nicht, muss sie das nächste Sanktionsspiel spielen, usw. usf..
Eine Aufeinanderfolge vieler Spiele, und dann immer wieder zum eigentlichen Blindekuh-Spiel zurückzukehren, klingt aufregend und reizvoll.
Dir gefällt es, für ein Spiel länger die Augen verbunden zu haben, aber auch, wenn ein Mann Dich bei Blinde Kuh sehr lange suchen müsste. Das gefällt mir auch.
Wie gesagt, hoffentlich findest Du so einen Mann. Ich habe das Glück.

Leider habe ich heute ab gleich, kaum Zeit.
Aber wir lesen sicher weiter voneinander.

LG und ein schönes Wochenende.

Esther





 Re: Mama 20.02.2018 (08:25 Uhr) EstherJab
Hallo zusammen,

uh je. Das ist wirklich sehr schade, dass diese website am 25.05.2018 eingestellt wird. Ich hatte mich daran gewöhnt, es war äußerst interessant hier zu sein, und diese website im Internet immer mit als erstes anzusteuern, hier über das Thema "Spiele mit verbundenen Augen" zu schreiben.
Sei es über Erlebnisse gewesen, oder die Kopfkino-Texte. Ich werde das nicht so schnell vergessen nach dem 25.05., und eine ganze Zeit lang vermissen. Es ist wirklich sehr schade, und dieses merkwürdige Gesetz ist wirklich nicht zu verstehen.
Ein Kopfkino, das wäre bestimmt interessant gewesen, ein neuer User ("x") und eine neue Userin, das hätte etwas total anderes an Story bedeutet, ich hatte mich schon darauf gefreut, mich diesmal einfach nur zurück zu lehnen, und das selbst mal lesend zu genießen.
3 Monate könnten aber für eine Story noch genug Zeit sein, okay, mal sehen, ob sich da doch noch was tut.
"x" schreibt, dass Amauro und ich ein "irres Kopfkino" publizierten, das werte ich als Kompliment, danke dafür.
Bis zum 25.05. ist ja noch hin. Nicht verzagen, ich mache bis dahin hier weiter, bis es heißt, für immer Abschied zu nehmen.

Ja es gibt etwas Neues.
Am Wochenende rief mich meine Freundin Kati an, und u.a. war Thema, dass sie allzu gerne wieder bei einer Party ein Spiel mit verbundenen Augen spielen würde, ob ich nicht mal eine Party auflegen würde. Nein, in nächster Zeit nicht, antwortete ich. Doch am 3. März steigt ja eine Feier bei "Miss Perfect", mit "Topfschlagen für Erwachsene" und dem "Rückräum-Spiel" für die Gastgeberin. Ich schilderte dies Kati, die sofort interessiert war. Ob sie denn nicht auch dabei sein könnte, auch für ein Spiel.
Ich müsste halt bei den Gastgebern ankündigen, dass ich eine Freundin und ihren Partner mitbringe, das dürfte eigentlich kein Problem sein. Doch welches Spiel könnte man vorschlagen. Ich schlug Kati das "Vorstellungsspiel mit verbundenen Augen" vor, dass ich ja bei ihrer Sommerparty erfolgreich spielte. Eigentlich ideal, da sie die Gäste am 3. März nicht kennt. Kati zögerte erst, dann war sie Feuer und Flamme. Sie müsse anhand des Smalltalks die Berufe einschätzen, wieder mindestens 3.
Doch ein Sanktionsspiel? Blinde Kuh wollte ich sie eigentlich nicht spielen lassen, auch wenn Kati das bei unserem Telefonat vorschlug, ich weiß nicht, ich weiß nicht. Und ob 3 oder gar 4 -inklusive Sanktion- Spiele mit verbundenen Augen nicht zu viel sind für eine Party mit Erwachsenen und wenigen Kindern, die schon etwas größer sind.
Ich wollte erst "Miss Perfect" konsultieren, was ich dann auch tat.

Die war jedoch von der Idee total begeistert. Ich solle doch meine Freunde, Kati und ihren Partner, mitbringen, und dieses Vorstellungsspiel sei doch spannend und faszinierend. Und über ein Sanktionsspiel, Blinde Kuh klassisch oder "Blind Dancing" -was ich zunächst Kati und dann Nazan vorschlug-, oder eine andere Sanktion, sollen die Gäste abstimmen. Es wären "garantiert nicht zu viele Spiele mit verbundenen Augen. Ist doch toll!", O-Ton "Miss Perfect".
Okay.
Also ich wieder Kati angerufen. Die ist happy, am 3. März mitzukommen, und ist bereits jetzt wegen dem Vorstellungsspiel megaaufgeregt, was kein Wunder ist, ich kenne das ja.
Also das wird am 3. März fast eine "Blindekuh-Party", da darf man gespannt sein.

Gibt es von Dir was Neues, Mama?

LG

Esther

 Re: Mama 20.02.2018 (08:49 Uhr) Mama
> Hallo zusammen,
>
> uh je. Das ist wirklich sehr schade, dass diese website
> am 25.05.2018 eingestellt wird. Ich hatte mich daran
> gewöhnt, es war äußerst interessant hier zu sein, und
> diese website im Internet immer mit als erstes
> anzusteuern, hier über das Thema "Spiele mit verbundenen
> Augen" zu schreiben.
> Sei es über Erlebnisse gewesen, oder die Kopfkino-Texte.
> Ich werde das nicht so schnell vergessen nach dem 25.05.,
> und eine ganze Zeit lang vermissen. Es ist wirklich sehr
> schade, und dieses merkwürdige Gesetz ist wirklich nicht
> zu verstehen.
> Ein Kopfkino, das wäre bestimmt interessant gewesen, ein
> neuer User ("x") und eine neue Userin, das hätte etwas
> total anderes an Story bedeutet, ich hatte mich schon
> darauf gefreut, mich diesmal einfach nur zurück zu
> lehnen, und das selbst mal lesend zu genießen.
> 3 Monate könnten aber für eine Story noch genug Zeit
> sein, okay, mal sehen, ob sich da doch noch was tut.
> "x" schreibt, dass Amauro und ich ein "irres Kopfkino"
> publizierten, das werte ich als Kompliment, danke dafür.
> Bis zum 25.05. ist ja noch hin. Nicht verzagen, ich mache
> bis dahin hier weiter, bis es heißt, für immer Abschied
> zu nehmen.
>
> Ja es gibt etwas Neues.
> Am Wochenende rief mich meine Freundin Kati an, und u.a.
> war Thema, dass sie allzu gerne wieder bei einer Party
> ein Spiel mit verbundenen Augen spielen würde, ob ich
> nicht mal eine Party auflegen würde. Nein, in nächster
> Zeit nicht, antwortete ich. Doch am 3. März steigt ja
> eine Feier bei "Miss Perfect", mit "Topfschlagen für
> Erwachsene" und dem "Rückräum-Spiel" für die Gastgeberin.
> Ich schilderte dies Kati, die sofort interessiert war. Ob
> sie denn nicht auch dabei sein könnte, auch für ein
> Spiel.
> Ich müsste halt bei den Gastgebern ankündigen, dass ich
> eine Freundin und ihren Partner mitbringe, das dürfte
> eigentlich kein Problem sein. Doch welches Spiel könnte
> man vorschlagen. Ich schlug Kati das "Vorstellungsspiel
> mit verbundenen Augen" vor, dass ich ja bei ihrer
> Sommerparty erfolgreich spielte. Eigentlich ideal, da sie
> die Gäste am 3. März nicht kennt. Kati zögerte erst, dann
> war sie Feuer und Flamme. Sie müsse anhand des Smalltalks
> die Berufe einschätzen, wieder mindestens 3.
> Doch ein Sanktionsspiel? Blinde Kuh wollte ich sie
> eigentlich nicht spielen lassen, auch wenn Kati das bei
> unserem Telefonat vorschlug, ich weiß nicht, ich weiß
> nicht. Und ob 3 oder gar 4 -inklusive Sanktion- Spiele
> mit verbundenen Augen nicht zu viel sind für eine Party
> mit Erwachsenen und wenigen Kindern, die schon etwas
> größer sind.
> Ich wollte erst "Miss Perfect" konsultieren, was ich dann
> auch tat.
>
> Die war jedoch von der Idee total begeistert. Ich solle
> doch meine Freunde, Kati und ihren Partner, mitbringen,
> und dieses Vorstellungsspiel sei doch spannend und
> faszinierend. Und über ein Sanktionsspiel, Blinde Kuh
> klassisch oder "Blind Dancing" -was ich zunächst Kati und
> dann Nazan vorschlug-, oder eine andere Sanktion, sollen
> die Gäste abstimmen. Es wären "garantiert nicht zu viele
> Spiele mit verbundenen Augen. Ist doch toll!", O-Ton
> "Miss Perfect".
> Okay.
> Also ich wieder Kati angerufen. Die ist happy, am 3. März
> mitzukommen, und ist bereits jetzt wegen dem
> Vorstellungsspiel megaaufgeregt, was kein Wunder ist, ich
> kenne das ja.
> Also das wird am 3. März fast eine "Blindekuh-Party", da
> darf man gespannt sein.
>
> Gibt es von Dir was Neues, Mama?
>
> LG
>
> Esther
>
Hallo Esther,


ja es ist extrem schade, dass diese Plattform hier ihre Tätigkeit einstellt. Vielleicht weiß irgendjemand ein anderes Forum, auf dem man weitermachen kann. Das würde mich sehr interessieren. Wenn dir etwas einfällt, gibst du dann Bescheid?

Bei mir gibt es noch immer nichts Neues. Während sich deine Bekannten mit Partys überschlagen, ist bei mir so gar nichts los. Das mag aber auch daran liegen, dass die einzige, die für sowas infrage kommt MMama ist. Sie ist wohl an der Planung einer Einweihungsfeier, kommt aber irgendwie nicht dazu. Wir wollten uns diese Tage mal wieder zusammen telefonieren, um ein Treffen zu vereinbaren. Mal sehen was dabei herauskommt. Die Partie bei Miss Perfect scheint ja ein richtiges Blinde-Kuhspektakel zu werden. Ich bin gespannt, was du erzählst.
 Re: Mama 20.02.2018 (10:18 Uhr) EstherJab
Hallo Mama,

leider nein. Es gibt wohl Diskussionsplattformen, die ich kenne oder die man so ergooglet, widmen sich direkt einem bestimmten Thema, politisch oder bestimmte Dinge der Lebenshilfe betreffend, also nicht so allgemein und mit der Möglichkeit über so etwas wie hier zu schreiben.
Helfen kann da vielleicht nur die Administration hier, die vielleicht "Kollegen" im Netz kennt.

Ja, das sieht sehr danach aus, dass wir bei 3-4 "Spielen mit verbundenen Augen" einen ziemlichen Zeitanteil der Party damit verbringen. Warum nicht? Eine "Blindekuh-Party", mit mehr Erwachsenen als Kindern, und den Erwachsenen als Spielern, das wird bestimmt so spannend wie witzig, ich freue mich darauf.
Die Gäste seien, so "Miss Perfect", darauf eingestimmt, sie selbst würde bei Kati für Blinde Kuh klassisch stimmen, sie meint die anderen würden auch so abstimmen, sollte Kati nicht 3 berufliche Sparten identifizieren können.
Ich würde für das "Blind Dance"-Spiel stimmen. Na mal sehen, vielleicht schafft es Kati ja auch.
Wie ich sie kenne, wird sie sich wieder stylen ohne Ende. Ob da Blinde Kuh klassisch, dann das richtige Spiel ist, zumal ich nicht einschätzen kann, wie die anderen sie necken werden???
Okay, Kati muss damit rechnen, dass die anderen für Blinde Kuh klassisch stimmen werden, wenn sie zu aufgedonnert dafür ist, ist es letztendlich ihre Schuld.

Natürlich werde ich schildern, wahrscheinlich aber in 3 Etappen, und nur auf die Spiele konzentriert.
Bis zum 25.05. werde ich nur noch wenige Schilderungen natürlich hier abgeben können, vielleicht passt es ja im Mai noch mit einer Garten-Party wenn das Wetter mitmacht, und ich oder "Miss Perfect" noch die Spielschuld vom 3. März als Blinde Kuh einlösen. Dann werde ich natürlich schildern.

Ich fühle mich schon wie auf "Abschieds-Tour", dann bei jeder Schilderung, die ich hier noch bis dahin schreibe. Oje.
Vielleicht klappt es bis zum Abschied hier ja noch mit einem Treff zwischen Dir und MMama. Vielleicht plant sie ein Spiel für die Einweihungsparty, dass ihr zusammen erst mal ausprobiert.
Würdest Du ihr bei eurem nächsten Treff lieber die Augen verbinden, oder bist Du irgendwie "hungrig" die Augen verbunden zu bekommen???

Ich werde auch die Fachsimpelei mit Dir anfangs nach dem 25. Mai vermissen. Heijeh.

LG

Esther

0 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.