plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

897 User im System
Rekord: 3918
(14.01.2020, 09:24 Uhr)

 
 
 Punk-Religion.com - Forum
  Suche:
PuNk und Kommerz sind zwei grundsaetzlich verschiedene Dinge, dennoch ist es in unserer modernen Gesellschaft zwangslauefig ein MUSS beruehmt und bekannt zu werden. Erst wenn ein Gesicht 100.000.000 mal in Teenie Shows zu sehen war, erst wenn ein Gesicht auf 100.000.000 Teenie Zeitschrifcovern zusehen war, kann jemand in der Musikszene von kommerziellen Erfolg sprechen.
Leider ist Kommerz nunmal das was zaehlt, in unserer Gesellschaft, deswegen entscheiden viele PuNk Bands, die ihre Chance erkennen, in der Pop Welt Fuss zu fassen, und eine Bravo Band zu werden. Wie es Blink 182 (die ja doch aber so rebellisch sind...), Green Day (die mich mit ihrem neuen Folk Pop Punk Album schwer erschreckt haben), Bloodhound Gang (die versuchen die Backstreet Boy Nachfolger zu werden) oder die Aerzten gewaehlt haben.
Bad Religion und NOFX z.B. haben sich ueber die Verkaufszahlen, oder ueber ihre Popularitaet nie wirklich den Kopf zerbrochen - sie wollten gegen den Strom schwimmen ("...against the grain, that's where I stand..."). NOFX haben sich auch dazu entschieden KEINE Interviews mehr zu geben, da sie sich nicht auf das Niveau von einer Teenie Band begeben wollen, und auch weil sie haeufig genug falsch zitiert wurden.
Es gibt also noch irgendwie Hoffnung in Ruhe PuNk als eine Untergrundmusik zu geniessen, so lange es Bands gibt, die ihre Mucke aus Ueberzeugung und nicht aus irgendwelchen Erfolgsgruenden produzieren.
Britney Spears ist unser Feind und solange sie weiterhin auf jedem TV Kanal zur jeder Uhrzeit zusehen ist - bin ich Ueberzeug, dass sie sich verkauft hat, an die Medien, an ihren Platten Produzenten, an ihre oberflaechlichen Fans und an ihr Scheiss Image. Britney Spears wird es nicht mehr als die strahlende Blondine in 20 Jahren geben, sie wird als irgendeine frustrierte Drogenabhaenige von ihren Jugenderfolgen schwaermen und in Nostalgie versinken. Bad Religion jedoch befinden sich bereits in ihrem 20. Bandjahr und machen immer noch Musik, die emotional bewegt und die Substanz und Aussagekraft hat.
Also frage ich mich, ob Kommerz wirklich gluecklich macht, und ob kommerzielle Bands wirklich wissen, was es kostet ein Star zu sein. Kurt Corbain wusste es offenbar nicht und ob er, wenn er noch mal zurueck kommen wuerde, wieder ein Teenie Star werden wolle, bleibt fragwuerdig...
 Re: Wie kann man verhindern dass Punk kommerz wird? 17.03.2001 (15:11 Uhr) Unbekannt
 Re: 18.01.2001 (13:29 Uhr) Ösi
 Re: Re: 23.01.2001 (03:15 Uhr) Phil
 Re: Re: 23.01.2001 (03:16 Uhr) Phil
 Re: Re: 24.01.2001 (17:30 Uhr) pchidä
 Re: Re: 24.01.2001 (18:38 Uhr) Unbekannt
 Re: Re: 01.02.2001 (17:52 Uhr) antikommerzpunkette
 Confusion... 10.02.2001 (06:20 Uhr) Phillobob
 Nichtdefinition 10.02.2001 (17:49 Uhr) Revolutionärin
0 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.