plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

33 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:
Ergänzung 31.12.2001 (13:33 Uhr) Daniela
Dumme Frage 31.12.2001 (18:16 Uhr) Steffi D.
...gibt keine dummen Fragen ;-) 01.01.2002 (12:46 Uhr) Daniela
Das Aromabuch von der Stadelmann 01.01.2002 (20:18 Uhr) Andi
Antwort der Apotheke zu Rezepten 02.01.2002 (13:44 Uhr) Daniela
Mir kommt da ne gute Idee...... 02.01.2002 (19:09 Uhr) Andi
Deine E-Mail-Addi Andi? 02.01.2002 (19:46 Uhr) Daniela
Jaaaaahre später!!! 07.01.2002 (20:22 Uhr) Steffi D.
Re: Jaaaaahre später!!! 08.01.2002 (12:08 Uhr) Andi
Re: Jaaaaahre später!!! 16.01.2002 (19:41 Uhr) Steffi D.
Rezepte... 17.01.2002 (11:23 Uhr) Andi
Re: Rezepte... 17.01.2002 (21:31 Uhr) Steffi D.
Thymian-Myrte-Balsam und mehr 03.01.2002 (12:51 Uhr) Daniela
Hallo Daniela,

dass Du Dich ärgerst 50,-- DM für ein Buch auszugeben, das nicht hält was der Titel verspricht kann ich verstehen. Am Besten Du schreibst bei Amazon eine Nichtkaufempfehlung, dass andere zukünftige Leser wissen, was sie erwartet.


> Thymian-Myrte-Balsam für Kinder
> Zutate
> Salbei
> Thymian
> Ysop decumbens
> Zirbelkiefer
> Spitzwegerichtinktur
> Johanniskrautöl
> Jojobawachs
> Mandelöl
> Bienenwachs
> Adeps lanae SP (Wollwachs)
> Sheabutter

Also Salbei würde ich durch den Cajeput ersetzen. Salbeiöl enthält zu 50 % Monoterpenketone, die zwar schleimlösend sind, aber eben auch toxisch wirken. Öle mit einem so hohen Monoterpenketongehalt sind eigentlich nichts für kleine Kinder und Schwangere. Cajeput ist hier viel verträglicher und ebensogut schleimlösend und antibakteriell wirkend.
Wichtig ist bei Thymian der Chemotyp. Also hier Thymian Linalool oder Geraniol verwenden, auf keinen Fall den Thymian thymol.
Ysop decumbens ist eine ganz verträglicher Chemotyp des Ysops, nicht zu verwechseln mit dem Ysop officinalis, der bis zu 70 % Monoterpenketone enthält und kein Öl für Kinder ist.
Zirbelkiefer wird immer gering dosiert - nur 1 Tropfen in Mischungen geben, da diese Holzöle sehr hautreizend sind, verträglicher wäre hier die Zeder, allerdings wäre dann der Duft ein anderer.

2 Tropfen Cajeput (Melaleuca cajeputii)
1 Tropfen Thymian vulgaris Chemotyp Linalool oder Geraniol
1 Tropfen Ysop officinalis Chemotyp decumbens
1 Tropfen Zirbelkiefer (Pinus cembra) oder 1 Tropfen Zeder (Cedrus atlantica)
in 50 ml Creme oder 50 ml Mandelöl

Für die Crememischung (ich denke Andi kann Dir hier die besseren Tipps geben als ich. Ich bin kein Cremerührer, sondern verwende die ätherischen Öle nur im Basisöl)

  5 g Johanniskrautöl
15 g Jojobaöl
13 g Mandelöl
4 g Bienenwachs
10 g Adeps lanae
10 g Sheabutter
Frag aber noch mal Andi, wegen dem Mischungsverhältnis, bevor die Creme nicht fest wird.

Nicht mehr als 2 g Spitzwegerichtinktur zugeben und dies mit den ätherischen Ölen in die erkaltete Creme einrühren.

Viele Grüße

Gabriela



5 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.