plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

58 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:
Ergänzung 31.12.2001 (13:33 Uhr) Daniela
Dumme Frage 31.12.2001 (18:16 Uhr) Steffi D.
...gibt keine dummen Fragen ;-) 01.01.2002 (12:46 Uhr) Daniela
Das Aromabuch von der Stadelmann 01.01.2002 (20:18 Uhr) Andi
Antwort der Apotheke zu Rezepten 02.01.2002 (13:44 Uhr) Daniela
Mir kommt da ne gute Idee...... 02.01.2002 (19:09 Uhr) Andi
Deine E-Mail-Addi Andi? 02.01.2002 (19:46 Uhr) Daniela
Jaaaaahre später!!! 07.01.2002 (20:22 Uhr) Steffi D.
Re: Jaaaaahre später!!! 08.01.2002 (12:08 Uhr) Andi
Re: Jaaaaahre später!!! 16.01.2002 (19:41 Uhr) Steffi D.
Rezepte... 17.01.2002 (11:23 Uhr) Andi
Re: Rezepte... 17.01.2002 (21:31 Uhr) Steffi D.
Thymian-Myrte-Balsam und mehr 03.01.2002 (12:51 Uhr) Daniela
Gerade habe ich meine Rezension des Buches bei amazon abgestellt.
Da es nicht gleich sichtbar ist, hoffe ich mal dass mein Urteil nicht zu vernichtend war und werde den Beitrag gleich vorab hier ins Forum stellen, für alle Interessierten:

hklier@t-online.de aus Deutschland
Werbebroschüre in Buchform
Mit großer Spannung habe ich das Aromabuch von Frau Stadelmann erworben, denn ich war von ihrem Werk "Die Hebammensprechstunde" sehr begeistert und zutiefst vom Einfühlungsvermögen und der einfachen, praktischen Art beeindruckt.
Das ist wirklich ein sehr gutes Buch, das meine Denkweise verändert hat und mir in der Schwangerschaft ein lieber Begleiter war.
Als ich nun das Aromabuch durchgeblättert habe, ist mir jedoch ein Eindruck entstanden:

Es ist eine sehr ausführliche Werbebroschüre für die Produkte der Bahnhofsapotheke in Kempten.

Leider kommt das erst bei der Lektüre zum Vorschein, wenn man das Buch bereits gekauft hat, und nicht im Klappentext.
Das ist der Hauptgrund, der mich stört.

Deren Produkte sind zwar sehr empfehlenswert und gut, jedoch habe ich das Gefühl, dass die Autorin zwar (Zitat)..."um Sie und meine Mischungen vor womöglich rein marktwirtschaftlich orientierten Plagiatoren zu schützen"...
sich von kommerziellen Bestrebungen bedroht fühlt, aber beim Lesen des Buches sehr stark der Eindruck entsteht, dass auch der Apotheker Wolz (und die Autorin, selbstverständlich berechtigerweise) dieses Ansinnen hat.

Das Herzstück des Buches ist laut Hinweis der Autorin selbst, eine Beschreibung der von ihr geschaffenen Duftmischungen, mit Inhaltsstoffen.

So gesehen ist das Buch eine detaillierte Produktbeschreibung der nur in der Apotheke erhältlichen Mischungen, mit Wissen und Meinung der Autorin.

Das wäre ja auch soweit gut und schön, wenn es so auch ehrlich ausgedrückt würde.

Dagegen spricht jedoch der sehr hohe Preis von fast 25 Euro, was ihr ja auch marktwirtschaftlich gesehen in irgend einer Weise zugute kommen wird.

Und für das Geld hatte ich mir wirklich genauere Rezepturen und konkretere Ansätze gewünscht zum verantwortungsvollen Nachbau der Öle (für alle Frauen und jedermann, auch für diejenigen, die aus einem Grund die Produkte nicht beziehen können oder wollen).

Aber wir wären keine Menschen, wenn wir nur selbstlos handeln und unser eigen Brot vergessen...

Die Beschreibungen der Öle und die praktischen Hinweise sind in ihrer gewohnten Manier gehalten, jedoch konnte ich den Idealismus, der über der "Hebammensprechstunde" zu spüren ist, bei diesem Buch nicht mehr so allgegenwärtig fühlen. Doch muss man auch bedenken, dass zwischen den beiden Büchern acht Jahre liegen und beständige Nächstenliebe ein unlukratives Unterfangen ist.

Andrea Klier



7 User im Forum. Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.