plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

632 User im System
Rekord: 3918
(14.01.2020, 09:24 Uhr)

 
 
 Heine-Forum
 
Hallöchen,

hab mal ne Frage, die sich auf das Vorwort des Werkes "Deutschland. Ein Wintermärchen" bezieht, genauer auf dessen Vorwort. Heine bindet den Athener Komödienschreiber Aristophanes ein, welcher ja für seine Kritiken an Politik, Mißständen, Korruption usw. bekannt war. Wie ist Heines Haltung gegenüber Aristophanes zu verstehen? Beide schrieben doch ihre Werke, mit dem Hintergrund, auf die Mißstände usw. ihrer Vaterländer aufmerksam zu machen. Kann mir da jemand nen Tip geben, wieso und mit welchem Gedanken/Hintergrund Heine diesen Aristophanes hier einbindet? Ich bedanke mich schon im Vorraus.

MfG Lars
Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: Eintrag
Betreff:
Beitrag:
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.
         
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.