Forum Fachverband für integrative Lerntherapie e.V.
 
... ein mir bekannter Bäcker hat seinen Betrieb abgegeben und neben dem Abstand für die Maschinen und Gebäude, allein für die Erlaubnis seinen Namen weiter zu verwenden, einen einstelligen Prozentwert des Monatsumsatzes als Leibrente vereinbart!

Bei Ihrem Vorgang etwas zu sagen, das hängt zu sehr vom Einzelfall ab!

Und der Namen allein garantiert keine Kontinuität der Umsätze. Beim Bäcker von oben machte das schon Sinn, da wurden die Örtlichkeiten (mit Cafe), das Personal, die Rezepte und Anfangs aktive Unterstützung zur Weiterführung durch den Altmeister mit gegeben.
Bei einer Lerntherapiepraxis kann ich mir das nicht so vorstellen. Ich kenne hier auch nur Ein- bis Zweipersonenpraxen. Das ist (mir) zu sehr personenbezogen um da viel Geld zu zahlen.

Sie müssen abschätzen ob Sie den Namen als Inizialzündung für Ihre Tätigkeit brauchen und/ oder wie viel Werbekosten Sie dadurch sparen könnten.

Gruß HoHeSi

Übrigens, der Bäcker hat seinen Betrieb vor mehr als 10 Jahren mit 63 abgegeben und lebt immer noch sehr gut.
Bei z.B. 1% somit mehr als 120% und es geht weiter ... ;-)


Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: Frage Antwort Notiz News Erkenntnis Erfolg
Betreff:
Beitrag:
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.