plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

50 User im System
Rekord: 295
(22.09.2021, 18:42 Uhr)

 
 
 www.portal.stammzellenspender.de - Frauenforum - nur für Frauen
 
> > > > Hallo!
> > > > Nachdem ich und meine Freundin lange nach einem
> > > > Samenspender gesucht haben, kamen wir endlich aud die
> > > > Idee einen lieben Freund zu fragen. Er war sofort bereit,
> > > > als hätte er nur drauf gewartet.
> > > > Alles super also.
> > > > Zum Thema Spende an sich hat er gesagt, er würde nur
> > > > ungern eine Solonummer hinlegen. Kann ich verstehen.
> > > > Seine Frau sieht es auch so.
> > > > Nun unser Problem: Wie sollen die beiden das Sperma
> > > > auffangen? Gibt es spezielle Kondome, solche die den
> > > > kleinen Schwimmern nichts antun?
> > > > LG,Verena
> > >
> > > Also erst einmal rechnet ihr den genauen Termin aus,
> > > LH-Sticks benutzen! Wenn das LH Hormon hoch ist, wird der
> > > Eisprung in 12-24 Std ausgelöst. Danach kauft ihr einen
> > > Urinbecher aus der Apotheke. Und fragt euren Hausarzt ob
> > > er euch Einwegspritzen (ohne Kanüle versteht sich!!)
> > > mitgeben kann (oder ebenfalls Apotheke).
> > > Wenn das LH Hormon hoch ist (LH Sticks zeigen das an)
> > > müsst ihr den Samenspender bitten zu spenden.
> > > Die Spermien müssen danach auf Körpertemperatur gehalten
> > > werden. Und innerhalb weniger Minuten mit der
> > > Einwegspritze aufgezogen werden.
> > > Danach muss das Sperma in die Frau die Schwanger werden
> > > möchte eingespritzt werden .
> > > Und dann warten!!
> > >
> > > Wollt ihr mehr wissen, könnt ihr mich auch gerne
> > > kontaktieren.
> > >
> > > Viel Glück von Johanna
[Viel Text gelöscht...]
> > 80% der empfängerinnen verlangen nach 5-6
> > becherversuchen
> > das die natürliche methode gemacht wird und haben meist
> > auch erfolg damit und ein ergebnis.

Ich kann diese Zahlenspiele nicht ganz nachvollziehen.
OK, habe auch keine "12 Jahre Spendererfahrung", sondern nur 6, und davon war wiederum die meiste Zeit mit dem Geben von Tipps und dem Beantworten von Fragen ausgefüllt.

Tatsache ist:

1. Nicht jede Frau möchte, dass irgendein wildfremder Mann in sie eindringt (was wohl auch verständlich ist!).

2. Die "Bechermethode" funktioniert.

3. Es gibt nicht nur eine "Bechermethode", sondern mehrere Alternativen.

4. Es ist möglich, den Samen ohne Hilfsmittel, aber auch ohne Geschlechtsverkehr, an die richtige Stelle zu bringen (ich will das mal als "Direktspende" bezeichnen).

5. (und wichtig für 2., 3. und 4.) Die Natur hat einige Sicherheitsmechanismen eingebaut, um auch ungünstige Bedingungen bis zu einem gewissen Maß ausgleichen zu können.

Und da wären wir bei den ABERs:

6. Sperma ist nicht dafür gedacht, außerhalb des menschlichen Körpers aufbewahrt zu werden.

7. Sperma ist temperaturempfindlich und empfindlich gegen körperfremde Material-Oberflächen.

8. Sperma ist (auch beim gleichen Mann!) oft von sehr unterschiedlicher Qualität.

Wenn man das alles beachtet, kann der Geschlechtsverkehr bei vielen Frauen erfolgreich vermieden werden. Trotzdem gibt es auch Situationen, in denen es einfach nicht möglich ist, mit Becher- oder sonstigen Methoden zum Erfolg zu kommen. Dann ist Direktspende oder natürliche Methode eine Überlegung wert (und bei entsprechendem gegenseitigen Vertrauen auch meist kein Problem).
Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: Frage Suche Biete Brauche Hilfe Sonstiges Antwort
Betreff:
Beitrag:
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.
         
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.