plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

80 User im System
Rekord: 319
(05.06.2019, 00:22 Uhr)

 
 
 Fremde Schuhe heimlich anprobieren
 
Ich selber betrachte mich als durchaus normalen Mann, der bisher keinen besonderen Faible für Damenschuhe hatte und auch keine Schuhsammlung besaß.
Im gleichen Haus wohnt eine Frau um die 65, recht hochgewachsen, gut aussehend für ihr Alter (um nicht zu sagen attraktiv), mit einem Hang zu einer konservativen Garderobe und Schuhen, die Frauen in diesem Alter gerne tragen. Insgesamt eine gepflegte Erscheinung. Die Dame wohnt zwei Stockwerke unter mir, so dass ich jeden Tag an ihrer Türe vorbeikomme und ab und an ergibt sich die Gelegenheit für ein Gespräch. Weiteres Interesse bestand nicht (bin 20 Jahre jünger). Die Schuhe an ihren Füßen sind von High Heels oder anderen attraktiven Formen weit entfernt, zumal sie aufgrund ihrer Körpergröße (geschätzte 183cm) auch noch Schuhgröße 43 hat.
Schuhe vor ihrer Türe hat sie nie abgestellt, außer dass ab und an mal ein Paar müllreife Schuhe aus der Abfalltüte vor ihrer Türe stehend herauslugten, die dann kurze Zeit später im Container landeten, was auch kein Interesse hervorrief. Manchmal habe ich die Tüten noch im Container liegen sehen.
Eines Tages entdeckte ich bei der Müllentsorgung zufällig einen ganzen Karton ihrer Schuhe im Container, wobei ein Schuh besondere Aufmerksamkeit hervorrief, den sie noch 1 Stunde zuvor angehabt hatte. Es war ein schwarzer Pump mit Blockabsatz und Fußbett, der äußerlich topgepflegt aussah, aber innen total zerlatscht war, sozusagen verbrannt. Ich hatte zufällig mitbekommen, wann sie sich den Schuh gekauft hat (wir trafen uns damals auf dem Flur und sie zeigte mir ihre Neuerwerbung), von daher war es schon erschreckend, wie schnell sie Schuhe verschleißt. Irgendwie hatte es mir dieser Schuh angetan. Die Container stehen etwas versteckt, so dass es ein leichtes war, die Schuhe aus dem Container zu holen.
Dieses Paar Pumps hatte richtig Charakter. Die Trägerin hat einen mittelgroßen sogenannten Hallux, der sich in die Pumps richtig eingegraben hatte. Da sie den Schuh wohl noch den Tag über anhatte, war er noch feucht von ihren Füßen. Da sie aber wohl auf Körperpflege achtet, war dies in keiner Weise unangenehm. Der Duft war ausgesprochen erregend. Ich lebe allein, von daher war es kein Problem, die Schuhe auch einmal anzuprobieren. Es war absolut scharf, in diese feuchten Schuhe barfuß hereinzuschlüpfen. Mehrere Selbstbefriedigungen folgten auf dem Fuße. Und dann war es um mich geschehen. Die restlichen Schuhe habe ich dann am Abend auch noch gerettet, was garnicht so einfach war, da jemand den Karton wohl brauchte und die Schuhe im Container verteilt hatte.
Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: -
Betreff:
Beitrag:
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.
         
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.