plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

65 User im System
Rekord: 104
(25.10.2022, 20:00 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
 
Habe auch mal wieder was zu berichten:
Ich hatte einer Bekannten einen Gefallen getan. Ich musste Ihr die Badmöbel aufbauen. Es waren zahlreiche Pakete mit neuen Möbeln, das hieß ich musste insgesamt 4 mal zum Auto um alles nach oben (Dachgeschoß, 4.Etage) zuschaffen. Da ich dass erste Mal in der Gegend war hab ich beim 1. mal die Lage „gecheckt“, dass heißt ich bin in Schuhen runter. Nachdem ich wieder oben war, dachte ich, ich kann es wagen mal in Socken zugehen. Ich hatte aber schwarze Kurzsocken von Puma an und schwarze Socke reizen mich nicht so. Deswegen hatte ich mir im Vorfeld ein Paar weiße Kurzsocken von HIS mitgenommen. Also schnell die Socken getauscht und auf Socken zum Auto. Auf dem Weg durchs Treppenhaus raste mein Herz ganzschön. Ich dachte nur: Hoffentlich kommt jetzt keiner aus seiner Wohnung.
Von der Haustür bis zum Auto waren es bestimmt noch ca. 15 Meter (war kein andere Parkplatz frei). Der Gehweg ist unterteilt in zwei Bereiche. Einmal der eigentliche Gehweg mit viereckigen Platten und am Rand zur Fahrbahn hin ist wie so ein Grünstreifen, jetzt im Winter war dass nur feuchte Erde.
Um an die Pakete in meinem Auto zukommen musste ich mich natürlich auf den feuchten Seitenstreifen stellen, da ein Teil der Pakete auf meiner Rücksitzbank lagen. Ich hatte Glück bei meinem ersten Gang auf Socken zum Auto und zurück hatte mich keiner gesehen. Also ging ich die letzten zwei mal auch noch in Socken. Das Haus hat einen kleinen Aufzug den ich immer für den Weg nach oben nahm. Ihm Aufzug hab ich mir dann meine Socken immer angesehen und jedes Mal wurden sie natürlich dreckiger. Beim dritten Gang kam mir eine Bewohnerin entgegen, aber ich glaub sie hatte nicht auf meine Füße gesehen. Das lies aber meinen Puls noch mal ganzschön ansteigen. Beim 4. und letzten mal sah ich schon unten am Auto, dass in der Ferne ein Jung in meine Richtung lief. Ich habe mir nichts weiter dabei gedacht doch er kam rasch näher. Ich bin ganz normal zurück an die Haustür und schloß auf, kaum war ich drin kam der Jung zur halboffenen Tür reingestürzt. Ich lief darauf hin etwas zügiger die Treppen hoch und nahm nicht den Fahrstuhl. Der Junge hatte 100%ig meine schon mittlerweile sehr dreckigen Sohlen gesehen. Ich baute dann natürlich noch die Möbel auf, zog mir vor dem Gehen wieder sie Socken um und ging Heim. So dass war ein tolles Erlebnis für  mich.
Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: -
Betreff:
Beitrag:
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.
         
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.