plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

54 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Schuhlos, weils bestrumpft einfach bequemer ist!
 
Guten Abend, allerseits,

einmal wieder möchte ich Euch allen von einem Erlebnis berichten, das ich gestern hatte. Den Nachmittag über musste ich nicht arbeiten und ging daher spazieren. Zuerst war es noch trocken und einigermaßen angenehm warm. Also spazierte ich zuerst in die Nachbarortschaft und dann in den Wald. Dabei hat es ein wenig zu regnen angefangen. Da ich dieses Jahr noch nicht sonderlich viel ohne Schuhe an der frischen Luft war und mir die Witterung gefiel, zog ich meine Stiefeletten aus, welche ich in meiner Handtasche verstaute und behielt erst noch meine Socken an. Es war sehr angenehm, sockig durch den Wald zu gehen. Aufgrund des beginnenden Regens war niemand sonst im Wald unterwegs, keine anderen Spaziergänger. Es war einfach so toll, so unbeschreiblich, unter meinen besockten Füßen den Waldboden zu spüren. Es war auch anders, als bei meinen Spaziergängen im Sommer, es war kühl und feucht. Dies hört sich vielleicht aufs Erste nicht angenehm an, war es aber für mich, da es angenehm kühl und noch nicht richtig nass war. So ging ich also das Gefühl genießend ein paar Kilometer und es regnete immer mehr und meine Socken wurden nass. Sie wurden richtig nass, was ich nicht angenehm fand. Daraufhin zog ich auch noch meine Socken aus und hatte im immer nasser werdenden Wald meine Freude. Ich spielte so richtig mit meinen nackten Füßen im Schlamm und in Pfützen. Ein tolles Gefühl. Auch ich wurde durch den Regen langsam nass und es wurde mir kühl. Daher kehrte ich um und genoß den Rückweg noch einmal richtig und machte so weiter wie auf dem Hinweg. Als mir dann meine Füße richtig zu frieren anfingen, zog ich mir meine Socken wieder an und genoß so gut es ging den zweiten, sockigen Teil meines Spazierganges. Am Ausgang des Waldes zog ich mir meine Stiefeletten wieder an, um zu verhindern, dass mich in der Nachbarortschaft jemand ohne Schuhe sieht. Dies hätte sicherlich einen seltsamen Eindruck hinterlassen, was trotzdem ein wenig geschehen sein muss. In Regen gehen doch sicherlich nur Verrückte spazieren. Als ich zu Hause angekommen war, war ich schon richtig durchnässt und nahm eine heiße Dusche, die ich auch sehr genoß und trocknete meine Kleidung. Ich hoffe, dass Ihr meine Begeisterung für diesen Spaziergang nachvollziehen könnt und ich freue mich schon auf Eure Kommentare.


Mit freundlichen Grüßen

Eure Pauline
Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: -
Betreff:
Beitrag:
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.
         
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.