plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

335 User im System
Rekord: 1963
(24.01.2020, 07:25 Uhr)

 
 
 Wetlook
 
> >
> > > Hallo Charlotta,
> > >
> > > Dein Bericht über Deine Aktionen klingt genial, gerade
> > > die beim Einkauf, da sie sich einfach nach Spontanität
> > > anhört. Auch ich geh gern mit vielen Sachen, also auch
> > > Jacke und Winterschuhen, Kapo oder Weste Baden, spontan
> > > wie ich gerade bin. Manchmal provozier ich es auch gern
> > > irgendwo reinzufallen oder mich von nem Wolkenbruch
> > > überraschen zu lassen - einen Schirm nehm ich praktisch
> > > nie mit. Dabei nehm ich auf die Jahreszeit eigentlich
> > > keine Rücksicht, wenns kalt is, muss ich dann halt flott
> > > heim danach. Wie lang warst Du bei Deinen Aktionen noch
> > > nass Unterwegs und was hast dann zuhause gemacht?
> > >
> > > Gruß
> > > Andreas
> > Von der Sattnitz oder auch vom Standbad am Wörthersee,
> > meine
> > Vorzugsbadewannen, habe ich es ca. 4 km nach Hause, dann
> > sind die
> > Klamotten steif, die Finger auch und, wenn ich warmwasser
> > aufgedreht
> > habe, dusche ich mich komplett warm, sonst eben auf
> > 'Raumtemperatur',
> > was oft genug vorkommt. Heute, bei Sonnenschein und 7°
> > war ich im
> > Wollrock, Strumpfhose, Pumps, Cardigan und
> > Fellkapuzenjacke im See,
> > wunderschön! Dazu quikte ich vor Vergnügen, um die
> > Passantinnen davon
> > abzuhalten, die Polizei zu rufen, weil ich mir das Leben
> > nehmen
> > wollte. Nein, ich will ganz bestimmt nicht gerettet
> > werden!
> > LG, Charlotta
>
> Hallo Charlotta,
>
> die ausgiebige Dusche danach um mich wieder aufzuwärmen
> ist bei mir schon praktisch "part of the game", denn kalt
> ist mir meist danach, auch wenn ich das durch die
> Aufregung erst im Nachhinein spür. Regen ist da oft sogar
> auskühlender als ein komplettes Vollbad, da ich dann
> länger nass oder teilnass unterwegs bin. Wie geht es Dir
> mit der Kälte, für mich ist das Empfinden zweischneidig,
> einerseits unangenehm, aber genau deshalb auch besonders
> kribblig und intensiv? Mein letztes Erlebnis hatte ich
> übrigens am vergangenen Donnerstag, als es beim Heimweg
> von der Arbeit schüttet, ich stieg extra zwei
> Haltestellen eher aus der U-Bahn aus, so dass ich gut
> vier Kilometer Heimweg vor mir hatte,...genug Zeit um
> verknügt zu genießen, wie der Regen mir durch Jacke,
> Pullover, Hemd, Jeans, und schließlich Unterwäsche bis
> auf die Haut durchsickerte. So lief ich zum Teil singend,
> zum Teil still genießend durch den Guss und sprang in
> jede Pfütze, bis in meinen gefütterten Winterschuhen nur
> so schmatzte.
>
> LG Andreas


naja, zugegeben, ist schon schön.
Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: -
Betreff:
Beitrag:
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.
         
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.