plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

64 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Blindekuhspiele für Erwachsene
 
Der Badeanzug ist wirklich raffiniert und super-sexy, sehr hoher Beinausschnitt, rückenfrei, schwarz, glänzend, und dazu die schwarzen Overknee-Stiefel mit hohen Blockabsätzen. Und Du weißt dies, und suchst voller Elan seit Stunden nach mir, Du hast das Gleichnis, all die Erotik in all dem verstanden, und lässt Dich morbid-charmant von mir auch noch mit wohligem Behagen durch provokant-dominantes Gehabe und Vormachen von Nähe in den Wahnsinn treiben.
Es ist alles jetzt wie in einem Rausch, und je länger das Spiel dauert, um so rauschartiger, so versessener spielen wir uns in eine neue Bewusstseins-Dimension, aus Erotik und diffus-wirren Feelings. Und eines ist klar, nach diesem Spiel und meinem Liebes-Outing gehörst Du mir. Dann kann es nur noch ein Ziel geben: Ich habe ein Haus, darin ist ein Schlafzimmer, in diesem Schlafzimmer steht ein Bett.

Ich habe Dich wieder auf den Rasen gelockt. Ich bin links von Dir, Du wendest Dich nach rechts, hihi. Ich will Dich mal foppen, und pieke Dich mal mit dem langen Fingernagel meines Zeigefingers an der Seite.
Aaahhhr, eine Finte! Du haschst plötzlich, als ob das so geplant war in meine Richtung. Ich hechte noch so gerade eben weg, Du hast mich wirklich nur um Millimeter verfehlt. Das war jetzt äußerst knapp, ich kreische sofort auf. Somit kannst Du mich allerdings weiter und sofort orten, und setzt nach, konsequent und voller Drang, mich endlich zu erhaschen.
Ich kann noch so gerade eben entkommen und weglaufen. Eigentlich ist laufen ja verboten. Aber Du merkst das nicht. Hm, dieser kleine Regelverstoß, den erlaube ich mir mal, wo kein Kläger da kein Richter.
Unser Spiel geht weiter. Ich umkurve Dich locker, so eine Art "Karussell", und Du hastest chancenlos dabei Dich fast ständig um Dich selbst drehend hinter mir her. Ich spiele Dich auf diese Art duselig, und Du gerätst etwas ins Torkeln. Deine totale Gierigkeit mich endlich zu fangen, um mich zu einer Entscheidung über uns zu bringen, und mich nicht zuletzt endlich auch in diesem Outfit zu sehen, nimmt nach außen hin schon von Besessenheit gekennzeichnete Züge an.
Ich beende das "Karrussel", und entferne mich mit einem Lachen. Du nimmst dies anscheinend wahr, auch wenn Du Dich zuerst weiterdrehst, noch in der Bewegung. Ich hab Dich so durcheinander gespielt, dass Du jetzt erst verzögert reagierst. Und ich lache darüber. Das spornt Dich jetzt nur noch mehr an.
Unser Spiel geht weiter. Ich foppe Dich, bin mal leise, umschleiche Dich, umgehe Dich, um dann plötzlich wie aus dem Nichts Dir wieder Nähe durch Zuruf oder Berührung vorzumachen. Langsam läuft alles wie im Film ab, 5 Stunden und 25 Minuten dauert unser Spiel schon an. Du hast eine bemerkenswerte Kondition, Werner. Aber das liegt am Spielziel, mich, die Du begehrst, das ist ja das Raffinierte in diesem Spiel, es ist kein Spiel, es ist die Visualisierung eines Gleichnisses, das voller mega-heißer Erotik steckt, verschärft durch mein Outfit, von dem Du weiß, aber eben nicht, wie ich darin aussehe, und das willst Du unbedingt enträtseln, dazu musst Du mich aber erst ergreifen, Werner. Und das dauert jetzt schon über 5 Stunden.
Ich sehe, wie sich Deine Augenlider unter dem weißen Tuch abzeichnen, sie scheinen geschlossen. Dennoch, ich merke an Deiner Mimik, die Verzweiflung, Unsicherheit, Konzentration, Konfusion aber auch immer wieder Spielfreude und die große Erwartung wiederspiegelt, einen gewissen Zweifel. Über uns? Oder bilde ich mir das nur ein? Ich 33, Du 56.., na und? Das Alter ist nur eine Zahl. Wir verstehen uns, finden uns anziehend, und ich will DICH. Aber es wird über alles noch ausführlicher zu reden sein. Reden, reden, reden., now the action counts. Und nachher erst recht, Du willst es doch auch, sonst wärst Du kein Mann. Aber jetzt, mache ich Dich noch so richtig heiß.

Ich will ein letztes Mal das Outfit wechseln, wieder hin zu hochgeschlossen und konservativ. Und deshalb auch nicht die "Levi´s Revel"-Jeans. Auch nicht die blaue Bluse, ich werde in die weiße Bluse wechseln, dazu den engen Rock, meine schwarzen Plateau-Stiefel mit Blockabsatz, und die anthrazitfarbene, eng anliegende Bolero-Jacke. Vielleicht fängst Du mich ja doch noch, und ich trage die "What´s my line?"-Supermaske, die Du ja beschafft hast, was sicher ein Mega-Act war.
Die Rate-Queens von "What´s my line?" hatten ja auch keine Jeans an, war ja eine TV-Show. Und so will ich für Dich da doch etwas besser gekleidet sein, als Deine Blinde Kuh mit der Mega-Maske, dazu wird das Spiel dann mit meinen Stiefeln für mich nicht einfacher -auch jetzt nicht, da auf dem Rasen ausweichender Bewegungen damit schwierig sind.
Hängt aber von Dir ab, dass es so kommt.

Wir spielen weiter. Dann sage ich:
-"Halte inne. Ich wechsele ein letztes Mal mein Outfit. Wie ich im Badeanzug und mit Overknee-Stiefel aussehe, werde ich Dir aber noch heute Nacht zeigen, wenn Du das willst."
-"Welcher Mann würde das nicht wollen, Esther. Okay ich halte inne."

Waahhhrrr, das wollte ich hören. Ich wechsele das Outfit. Im Garten-Häuschen ist ja alles parat.

Ich kehre auf das Spielfeld zurück, und kläre Dich über mein neues Outfit auf.
Es geht weiter, komm meine blinder Stier, fange mich doch, fordere ich Dich auf. Du suchst sofort mit totaler Begierde mich zu stellen nach mir, Deine Gierigkeit danach, mich endlich zu ergreifen ist Dir anzumerken. Jede Faser unserer Körper ist angespannt, dieses Spiel sorgt für ein Wolllustgefühl das unsere Körper heiß durchströmt.

-"Du in enger Bolero-Jacke und engem Rock, bei Deiner kurvigen Figur? Ich muss Dich jetzt endlich fangen!" sagst Du mit fast lechzender Stimme. Und suchst mich hektisch und voller Begierde. Da muss ich natürlich konsequent ausweichen, und Dich noch mehr anstacheln.
-"Ich lasse mich keinesfalls freiwillig fangen. Du musst mich wirklich richtig fangen, freiwillig gebe ich mich Dir nicht hin!", Deine Mimik zeigt absolute Fuchsigkeit und Gierigkeit mich endlich zu erhaschen an. Wow, da lache ich gleich mal voller Überlegenheit und Dominanzgefühl, was Dich jetzt fast ein bisschen wütend zu machen scheint. Ich will, dass dieses Spiel noch heißer wird.

Weiterhin spielen wir fast wie im Rausch. Ich merke, dass meine Bewegungen mit der Zeit immer "automatischer" werden, ich nicht mehr so bewusst im Bewegungsablauf bin.
Du hetzt mir immer mehr hinterher, Deine abrupten Richtungswechsel machen mir jetzt etwas zu schaffen, ich will mich aber immer wieder trauen, Dich am Rücken zu berühren. Und das wird immer gefährlicher für mich, wegen Deiner abrupt ausgeführten Umwendungen. Und so geschieht es, plötzlich und fast unvermittelt, es läuft vorm Auge fast wie in Zeitlupe ab, als Du mich am Arm berührst, und dann fest zupackst.
Nach fast 6 Stunden Spielzeit, ist es Dir gelungen, -"Ahhh, endlich! Endlich habe ich Dich, Esther!", schreist Du fast aus Dir heraus.

Puh, wir müssen uns erst mal sammeln.
Ich nehme Dir jetzt das weiße Tuch ab. Dein Gesicht ist tief gerötet, Dein Kopf muss mega-heiß sein, Du wirkst etwas geschafft, aber voll glücklich, das Spiel doch noch erfolgreich absolviert zu haben. Wir lächeln uns an. Meine Lippen wollen das erste Wort formen, schließlich habe ich Dir etwas jetzt zu gestehen. Aber Du kommst mir zuvor.

-"Wow, Du siehst hinreißend aus in diesem Outfit. Sage nichts, sage erst etwas, wenn wir dieses Spiel beendet haben. Denn es geht weiter, jetzt bist Du dran, meine Liebe. Zeige mir, wenn Du auch mich begehrst, wie vehement Du MICH suchen tust.", sagst Du etwas bestimmend im Ton, was mich ziemlich aufregt.

Ich merke, wie mir plötzlich das Blut in den Kopf strömt, ja, stimmt ja, okay, diese Maske. Oh Gott, mir wird jetzt heiß und zudem noch schummrig, eine Gänsehaut überkommt mich, und ein unbeschreibliches Spannungsgefühl durchströmt meinen gesamten Körper. Du gehst sanft lächelnd.., in Richtung der Super-Maske, mein Puls rast ja jetzt schon. Du hebst die Super-Maske auf, ich zittere am ganzen Leib, und Du kommst mit der Super-Maske auf mich zu. Du hattest mir davon erzählt, dass Du ein Mega-Fan der TV-Show bist, und vor allem die Masken-Runde superaufregend fandst, auch insbesondere die deutsche Fassung der Show. Ich sagte Dir aber, dass ich die Masken in der U.S.-Originalversion geiler finde. Das hast Du ja nun aufgegriffen, und nun steht mir dieser super-aufregende Moment also bevor. Wie wird es sein, diese Maske aufgesetzt zu bekommen -von DIR- und wie wird es sich anfühlen für mich?
Die Mega-Maske ist groß, großflächig werden die Augen von dieser Maske bedeckt und somit verbunden. Edel sieht sie aus, dieser schwarze Samt mit dem sie bezogen ist, der Samt fühlt sich wohl weich an, aber diese Maske ist schon dahinter robust und absolut die Augen konsequent verschließend. Ah, diese durchsichtigen Bügel, offenbar aus Kunststoff mit so einer Art Klapp-Mechanismus, sie werden um den Kopf gelegt, alles wie in der Show. Woher hast Du bloß diese wahnsinnig aufregende Original-Requisite?

Du lächelst nur sanft, doch merke auch ich Deine tierische Aufgeregtheit, auch für Dich ist das ein spezieller Moment. Was wirst Du fühlen, wenn Du mir die Mega-Maske anlegst, was wirst Du fühlen mich mit dieser Super-Maske zu sehen, und dann mit mir zu spielen.
Du umgehst mich, mein Herz setzt aus. Ich sehe noch, wie von oben diese Maske von Dir herab auf meine Augenhöhe kommt, und Du sie dann immer näher an meine Augen heranführst. Jetzt senkt sich die Maske auf meine Augen, Du führst alles sehr langsam und mit Exaktheit durch, was mich immer wahnsinniger werden lässt. So, jetzt sitzt die Maske auf meinen Augen. Man kann die Lider noch offen halten, aber totale Finsternis, ein totales Super-Schwarz- umgibt mich nunmehr.
Unbeschreiblich, ja der absolute Wahnsinn. Eine neue Welt fast, so etwas hat es als Augenbinde für mich noch nie gegeben. Das Herz rast, der Puls explodiert, Gänsehaut total und ich wähne mich der Ohnmacht nahe.
Du trittst vor mich. Du siehst mich an, ich spüre Deine Blicke total. Du bist sprachlos? Okay, erblicke mich, ich habe den Mund leicht geöffnet, und weiß, ich stehe vor Dir mit dieser Mega-Maske, und um uns herum muss wohl alles verschwimmen.

Kein Wort fällt.

Dann spüre ich Deine starken Hände auf meinen Schultern. Du willst mich drehen..


..

Lieber Werner,

ich hoffe, Dir gefällt unsere Story, die wir bitte noch ins Ziel bringen. Jetzt bist Du mehr gefordert, unsere Geschichte voran zu treiben. Du bist großer Fan der Masken-Runde der TV-Shows, deutsch wie u.s.-amerikanisch, JETZT trage ich so eine Maske in unserem heißen, erotisch besetzten Blindekuh-Spiel. Lasse Deinen Feelings, Deiner Fantasie und Deinen Worten doch jetzt freien Lauf. Ich wäre gespannt. Du kannst ja mit mir Blinde Kuh spielen, und vielleicht auch Rate-Runden einbauen, ganz so nach "What´s my line?"-Art.
Das Spiel dauert noch -in unserer Fantasie- etwas über 4 Stunden. Wie wir bislang spielten, das ist das Kopfkino, was ich schon immer so in der Art machen wollte, ich bin Dir da zu großem Dank verpflichtet, vielleicht ist unser Kopfkino auch schon die große Abschiedstour für mich hier auf der website. Jetzt bist Du dran, vielleicht bringt das ja auch mein Blut in Wallung.

Leider musste unsere Spielzusammenkunft am Sonnabend entfallen. Du kennst die dramatische Nachrichtenlage, ein Albtraum den wir derzeit erleben, leider sind wir auch direkt davon betroffen. Aber es wird alles gut werden, wir brauchen jetzt Zeit.

Dir alles Gute, Werner, bleib gesund.
Derzeit können Beiträge nur bis maximal Ebene 24 verschachtelt werden.
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.