plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

41 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Blindekuhspiele für Erwachsene
 
Okay, das Bandana. Zögerst Du, weil das eine technisch schwierige Angelegenheit ist? Oder weil ich eine eigene Vorstellung habe, die die Regel beugt, dass Du nicht aktiv tätig wirst, nur Deinem Voyeurismus frönen darfst -was ich aber prinzipiell völlig in Ordnung finde, ja was mich gar antörnt-? Darf ich denn gar keine eigene Vorstellung haben, oder eine Nuance erwünschen? Ich merke, dass Du ungehalten zu sein scheinst. Okay, Vereinbarung ist Vereinbarung, und ich würde mir an diesem Tag auch niemals die Augenbinde abnehmen, wenn ich dies könnte, das ist etwas völlig anderes. Bist Du der Gentleman der über kleine Beugungen, die alles doch nur interessanter machen würden, hinwegsieht? Oder habe ich mich getäuscht?
Es geht weiter, offenbar findest Du den Kompromiss, der uns beiden jedweden Spielspaß und -genuss zugleich garantiert.

Ah, ich merke Deine totale Akribie, mit der Du jetzt anscheinend regelrecht etwas "zusammenbaust", eine Art "Konstruktion", Du fummelst und werkelst mit fast besessener Akribie um mich herum. Schon das macht mich extrem neugierig und mega-nervös.
Es gelingt Dir tatsächlich, das Bandana an meinen Körper zu bringen, ich justiere mich mal ein bisschen nach hinten. Waahrrrgghh. Ich merke das Bandana an meinem Po, und ich versuche sogleich, "Reibung" zu erzeugen. Wie ist Dir dies gelungen, das so zu konstruieren, dass ich das Bandana an meinem Po spüre, und doch bist Du anscheinend vor mir und irgendwie ist das Bandana auch an meinem Unterleib, und ich versuche fast instinktiv auch da irgendwie "ran zu kommen", uuuunnnd "Reibung" zu erzeugen.
Du scheinst dies zu bemerken, und irgendwie "spannt" sich jetzt etwas in meinen Unterleib .. ja äh, irgendwie "hinein". Ich keuche auf, doch die Spannung löst sich wieder, als ich die Po-Reibung wieder erzeugen will. Kannst Du das Bandana irgendwie so justieren, dass ich dieses einmal am Unterleib, dann wieder eher am Po spüre? Wie bei "Pinata", wo der sehende Spieler analog der Aushol- und Schlagbewegungen der "blinden" Spielerin die "Pinata" auf und ab und möglichst die "blinde" Spielerin täuschend und somit ins Leere schlagend, variabel in längerer Beschäftigung hält?
Dann bin ich in einer win-win-Situation!
Mein Po ist eine hocherogene Zone.., auch weil ich weiß, dass "er" ´Gelüste´ bei Männern auslösen kann, wenn ein Mann mich küsst, und seine Hände gleiten rücklings an mir, zu .. "ihm", merke ich nur allzu deutlich, wie sich Dinge "erhärten".. berührt ein Mann der mir gefällt -optisch wie vom Wesen her- meinen Po, na, dann geht´s ab, und das Bandana ist wie ein Teil von Dir, wie "Deine Hand"!
Dass mir die Augen verbunden sind, ich "nur" fühlen kann, verstärkt alles noch, und wieder heizt sich die Atmosphäre fast unerträglich auf, gerate ich in eine stickig-stressige Ekstase-Situation, und Du als Voyeur kommst denn dabei auch voll auf Deine Kosten, was mich nur noch mehr antörnt.
Ich stöhne immer mehr auf.
Dann zieht etwas in meinen Schritt hinein, und Du scheinst fast unmittelbar vor mir zu stehen.
Ich furche mich in das Bandana .. äh, rein. Welches sich nun vor und zurück bewegt. Durch Dein zutun? Aber wie das?
Aber ich kann nicht mehr klar denken, mir wird wieder schummrig.., und keuche mich in die nächste Ekstase. Dann schreie ich auf.

Die "Bewegung" des Bandanas endet, kurz vor einem "Highlight", wieder findet da jemand genau den "Punkt".
Die eben noch vehemente Atmung ebbt ab, Stille.
Dann Deine Stimme:
-"Du sollst den heutigen Tag nie vergessen." , Du findest die richtige Mischung aus Zartheit und Bestimmtheit in Deinen Worten und im Tonfall. Auch darin bist Du perfekt.
-".. Wie.. wie.. wie könnte ich?", stöhne ich aus meinem Mund noch so gerade heraus.


--

Hallo X,

also vorab: Darf ich keine eigenen Nuancen setzen, auch wenn diese gewisse Regeln leicht beugen? Deine ungehaltenen Worte kann ich nicht ganz nachvollziehen, bedenke bitte, ich wende einiges an Elan und vor allem Zeit auf, um ein Kopfkino (was mir immer noch viel Spaß macht und in meiner Gedankenwelt Bedeutung besitzt) mit Dir zu gestalten. Und meine Figur würde sich die Augenbinde niemals selbst abnehmen einfach so, so wie ich selbst im längsten Blindekuh-Spiel niemals die Augenbinde mir abnahm. Die Regelbeugung meiner Figur im Kopfkino kann man nicht vergleichen mit einem Regelbruch wie bei einem Blindekuh-Spiel, bei dem die Blinde Kuh keinesfalls die Augenbinde abnehmen darf, bevor sie jemanden gefangen hat, selbst wenn das Spiel sehr lange dauert. Das ist was völlig anderes.

Ich verstehe aber Deine anderen Worte. Es ist doch nur natürlich, wenn Du Deine Entscheidung darüber, wer als nächste die Blinde Kuh in unserem Spiel ist, nicht vom Wadentasten alleine abhängig machen würdest. Das Betasten bringt Dir Spaß und zweifelsohne auch einen erotisch aufgeladenen Genuss. Erkennst Du die Gefangene an ihren Waden, findest den Vorgang selbst hocherotisch und für Dich behaglich-schön, würdest aber vom Anblick her und überhaupt eine andere als Blinde Kuh bevorzugen, tja, dann liegt es an Dir, ob Du die Betastete -insgeheim um ihre Identität wissend- bewusst falsch benennst. Zum einen, um noch einmal in den Genuss einer Betastung zu kommen, zum anderen, Deine bevorzugte Spielerin als Blinde Kuh zu erleben. Ich würde das aus Deiner männlichen Sichtweise durchaus verstehen.
Wärest Du in einer Wahl-Situation, würdest Du Isa, Jasmin oder mich bevorzugen? Das ehrt mich, aber ich würde wetten, Mini wäre "Deine" Blinde Kuh, auch wenn ihre Haare schwarz sind.
Übrigens, es gibt doch eine Prominente, die etwas Ähnlichkeit mit Jasmin aufweist -viel mehr und viel eher noch als die Indianerin aus "Mackenna´s Gold"-. Wir sahen gestern die DVD zu "Die Mumie" (wir fanden den Film leider schwach) mit Tom Cruise.. und Annabelle Wallis. Und mein Mann sagte sofort "Du, die schaut aus wie Mini, nur in Blond!", und stimmt tatsächlich, so vom Gesicht her eine gewisse Ähnlichkeit, nur, "Jasmin ist noch attraktiver" (O-Ton mein Mann).
Wäre denn Annabelle Wallis im Business-Outfit eine Blinde Kuh für DICH?

Ja, ich meinte natürlich Wadentasten in der umgekehrten Konstellation: Mir sind die Augen verbunden, die Hände gebunden, ich steige auf einen Stuhl, und ein Mann betastet meine Waden, langsam, sanft und intensiv, und ich muss den Herrn identifizieren. Wenn ich mir das so vorstelle, eine heiße Angelegenheit, wo ich schon weiß, ich wäre sehr nervös, und würde auch hin und wieder nervös auf dem Stuhl mit den Füßen (Pumps wären da angesagt, damit die nylonbestrumpften Waden frei sind, also auch eine kurze Hose oder Rock) herumtippele.
Du bringst eine weitere Variante ins Spiel, wenn der Mann ebenfalls die Augen verbunden hätte. Natürlich ist dies überaus reizvoll, auch für mich als zu Betastende. Das könnte man so spielen: 2 oder mehr Herren müssen vor der Tür zum Wohnzimmer warten, eine Dame wird währenddessen ausgewählt, und entsprechend für das Spiel ´präpariert´. Dem 1. Herrn werden draußen von der Spielleiterin die Augen verbunden, und er wird von ihr in den Spielbereich geführt.
Es käme weniger darauf an, wer wen zuerst errät, sondern um ein langes, heißes Befühlen, was auch für die Zusehenden natürlich seinen absoluten Reiz hat.
Haken bei der Sache: Der letzte Herr draußen, nur für ihn wäre es natürlich einseitig, da nur er eben nicht weiß, mit wem er es "zu tun" bekommt. Und ihr bräuchten eigentlich nicht die Augen verbunden sein.
Eines ist indes klar: Solltest DU zu den Herren "draußen" gehören, MUSS ich natürlich eine der zu Betastenden sein. Und wenn DU der letzte Herr "draußen" wärest, würde ich noch nicht dran gewesen sein, würde ich natürlich darauf bestehen, JETZT dran zu sein, und das bitte auch mit verbundenen Augen, nur für das Gefühl. Denn das wäre zu aufregend, mit DEMJENIGEN dieses Spiel zu spielen, der ein absoluter Experte in Spiel-Aktionen ´mit verbundenen Augen´ ist.

Das Kitzel-Spiel mit gebundenen Händen als Kitzelnde? O je. Hm, das wird schwierig. Ich finde, ich müsste dann von den Fesseln erlöst werden, oder? Schließlich habe ich ja diese Runde des Spiels ja zuvor gewonnen, und derjenige der erkannt wurde -vielleicht ja DU?- muss sich binden lassen.
Das Kitzel-Spiel müsste man eigentlich echt mal auf einer der Zusammenkünfte spielen, meine Freundin wäre da -falls sie ihr Blindekuh-Spiel mit ihrem Mann verliert- eine erste Kandidatin. Eher auf einem Stuhl als auf einer Liege. Aber wir können natürlich nichts machen, was sie vehement ablehnen täte. Es gehört ja schon was dazu, dieses Spiel zu spielen.

Oh, da ist mir was passiert, Antonia aus dem Umfeld derer die Nazan in unseren Kreis einbrachte, ist eher nur ab und an dabei. Aber auch eine Spielerin die mit Elan dabei ist, ob "blind" oder sehend. Ja, sie sieht der Blake Lively sehr ähnlich, wenn man so das Foto nimmt auf der Titel-Seite der neuesten "TV-Movie". Mein Mann kaufte die Programm-Zeitschrift letzte Woche, und sagte mir zu Hause "Guck mal, ganz die Toni.", und das stimmt tatsächlich wieder. Ich kannte die Schauspielerin zuvor gar nicht.

https://www.bellazon.com/main/uploads/monthly_2020_12/1029339667_TVMovie11521.jpg.b3affe1716594bf402cb1b5abadc699c.jpg

Tja, in der Tat ist es so, dass einige von uns Prominenten ähnlich sehen, mein Mann ist ja so ein Typ "Robert Habeck". Ich verwende die Vergleiche eigentlich ganz gerne hier, damit meine Kopfkino-Partner eine ungefähre oder manchmal gar ziemlich genaue Vorstellung haben, von mir oder anderen, wenn die im KK oder allgemein von mir erwähnt werden.
Toni könnte ich mir auch als eifersüchtige "Folge-Date"-Spielerin um "Deine" Gunst vorstellen, wenn Dir eine ala "Blake Lively von der TV-Movie-Titelseite" da noch genehmer wäre. Die Waden können sich übrigens sehen lassen, lang und -nicht zu- schlank.

Ein weiterhin fantastischer, aufregend-heißer Chat mit Dir.

LG
Esther
Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: -
Betreff:
Beitrag: eforia-Tags    HTML    File   
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.
         

eforia-Tags:
Überschrift Ebene 1:{h1}Überschrift 1{/h1}
Überschrift Ebene 2:{h2}Überschrift 2{/h2}
Überschrift Ebene 3:{h3}Überschrift 3{/h3}
Hervorgehoben:{strong}Hervorgehoben{/strong}
Quelltext:{code}Quelltext{/code}
Fett:{b}fett{/b}
Kursiv:{i}kursiv{/i}
Groß:{big}Groß{/big}
Klein:{small}Klein{/small}
Hochgestellt:{sup}Hochgestellt{/sup}
Tiefgestellt:{sub}Tiefgestellt{/sub}
Trennlinie:{hr}
Bild:{img="http://www.tdb.de/images/tdb_logo.gif"}
Link:{url}http://www.tdb.de{/url}
Link:{url="http://www.tdb.de"}Zur Homepage{/url}
Link zu Forum:{url="for:123"}Zum Forum 123{/url}
Link zu Napping:{url="nap:123"}Zum Napping 123{/url}
Link zu Beitrag:{url="btr:123"}Zum Beitrag 123{/url}
Kombiniert:{url="for:1,btr:2"}Zum Beitrag 2 im Forum 1{/url}
Oder:{url="for:1,btr:2,nap:3"}Zum Beitrag 2 im Forum 1 mit Design des Nappings 3{/url}
Hinweise:
eforia-Tags werden immer von geschweiften Klammern ({}) eingeschlosen. Die Kleinschreibung ist wichtig. Bei {img} und {url} muss das Protokoll (z.B. http://) mit angegeben werden.

HTML:
Zeilenumbrüche:
Falls im Text kein Zeilenumbruch vorkommt, werden automatisch alle CR+LF gegen <br> ersetzt. Ausser der Text beginnt mit {nobr}.

File:
{file="xyz"}
{filelink="xyz"}
{fileimg="xyz"}
{filedate="xyz"}
{filetime="xyz"}
{filesize="xyz"}

xyz darf nur aus Ziffern, Kleinbuchstaben, "_","-" und "." bestehen.

Beispiele:
{filelink="eforia.exe"} (kann auch als <a href="{file="eforia.exe"}">eforia.exe</a> ausgeschrieben werden (wenn HMTL im Beitrag erlaubt ist).
{fileimg="eforia.gif"} (Bild anzeigen direkt)
<img src="{file="eforia.gif"}"> (Bild anzeigen mit HTML)
{img="{file="eforia.gif"}"} (Bild anzeigen mit eforia-Tags)
Nach dem Abschicken fragt eforia nach den Dateien. Dabei wird der angegebene Name angezeigt.
Bei Ändern gibt es die Option "Bisherige Datei beibehalten".

Vorsicht: Der WebServer hat einen Timeout, nach dem die Ausführung eines Programmes beendet wird. Dieser Timeout läuft auch während eines Down-/Uploads. Dies stellt bei grossen Dateien und langsamen Leitungen evtl. ein Problem dar.
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.