plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

74 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Blindekuhspiele für Erwachsene
 
Du stimmst zu, wow!
Hm, ich beuge einmal mehr etwas die Regeln, aber ich finde, das Schlafzimmer ist doch ein viel schönerer und reizvollerer Ort für unsere Spiele, als im Keller. Und wenn ich liege, ist das doch eine Abwechslung und reizvolle Variante, als im Stehen.
Du nimmst mich an den Schultern, ich merke förmlich, ja total, wie Dir anscheinend durch mein Verlangen unsere Strafaktionsspiele hierher zu verlagern, danach ist, mir die Aufgabe das Bett zu finden, schwierig zu gestalten und mich da absolut zu fordern. Das dürfte auf totales Orientierungslosmachen hinauslaufen. Ooookay, ich nehme diese Herausforderung natürlich an, sehr gerne sogar, ist dies doch ein weiteres heiß-reizvolles Spiel mit verbundenen Augen, und wieder wird Deine konzentrierte Beobachtung meines Tuns mit verbundenen Augen Ansporn und für mich erotisierend sein.
Du ziehst mich irgendwo hin, in diesem Schlafzimmer, dessen Ausmaße monströs sein dürften. Dein Tun ist einmal mehr von einer sanften Strenge, oder von einer strengen Sanftheit. Ich habe keine Ahnung wo das Bett in diesem Raum ist, muss aber davon ausgehen, dass Du mich so weit weg wie möglich von diesem Bett entfernen tust. Wirklich? Oder willst Du mich täuschen? Spekulierst Du darauf, dass ich denke, Du entfernst mich so weit wie es geht von diesem Bett, und in Wahrheit bin ich nah an diesem Bett?
Ich gehe davon aus, dass Du mich eher in eine diagonal entfernte Ecke des Zimmers führst. Okay, ich werde genau den Weg zurück zu gehen versuchen, dann bin ich auf alle Fälle wieder näher am Bett, als wie vom jetzt anstehenden Zielpunkt den Du auswählst.

Huch, was passiert jetzt?
Du drehst mich um die eigene Achse, damit habe ich nicht gerechnet, es sollte ja kein Blindekuh-Spiel sein. Na warte. Allerdings bin ich ein Dummchen. Auch bei Suchspielen ist die Drehung der Suchenden ja von elementarer Bedeutung, da es die Angelegenheit ungemein erschwert.
Ich spüre Deine Hände sanft an meinen Schultern. Ich kann mich an Deinem Standort orientieren, hähä. Waahh, Du drehst Dich mit, Du denkst an alles, aber das ist gut so, ich will die größte Herausforderung.
Dann hältst Du inne.
Dann gehst Du offenbar diametral entgegen meiner Drehrichtung um mich herum, um es noch perfekter zu machen, mir vollends die Orientierung zu rauben. Das gefällt mir total, und ich lächle, was Dir auffallen dürfte.
Uuuuh, jetzt bin ich schon duselig gedreht, und habe keine blasse Ahnung wo ich in diesem Zimmer bin, nur eines dürfte klar sein, das Ziel ist weit weg und die Suche wird wohl langwierig, aber auch interessant, stets von Deinen mich antörnenden Blicken begleitet.

-"Suche das Bett.", sagst Du einem bestimmenden Ton, was mich zusätzlich aufheizt.

Waaah, jetzt merke ich, wie auf diesen hohen Absätzen in diesen Riemchen-Pumps doch etwas maddelig auf den Beinen stehe, der Gleichgewichtssinn in den Ohren hat sich noch nicht wieder richtig eingependelt. Es ist doch immer wieder faszinierend, wie das miteinander zusammenhängt, Drehungen um die eigene Achse, und das man dann mit verbundenen Augen komplett die Orientierung verliert und zugleich der Gleichgewichtssinn ins Wanken gerät.
Ich halte kurz inne, jetzt geht es, und ich tappe voran. Ich will versuchen, diesen Raum so systematisch wie es nur irgend geht, nach dem Bett zu durchsuchen. Ich komme gegen eine Wand, mache kehrt und einen seitlichen Schritt, um so keinen Quadratzentimeter dieses Raums auszulassen, kein Kreuz und Quer, ich spiele nicht Topfschlagen.

Ich suche systematisch, jedenfalls meine ich das.

Da, ich komme mit dem Knie gegen etwas. Jawoll, das ist die Matratze des Betts, ich drehe mich, und lasse mich auf das Bett fallen.
Ich schlage die Beine übereinander, und lächle triumphierend. Ich reize Dich in dieser Pose, das spüre ich nur zu deutlich. Deine Verunsicherung, Deine fast Begierde andeutenden Blicke, sie kriechen fast bis unter meine Haut. Ich bin mir meiner Wirkung bewusst, so wie ich mir meiner Attraktivität bewusst bin, und wie sie einen Reiz auf Dich ausübt, insbesondere wenn mir die Augen verbunden sind, und mein Outfit Dich umhaut.
Meine Pose ist das eine, das andere ist, dass mir die Augen verbunden sind. Sitzt die Augenbinde perfekt, ist auch diese attraktiv.., ein schwarzes Tuch, eine edle Maske, eng anliegend und geschmeidig die Augen verdunkelnd, das macht dieses "Bild" doch noch viel erotischer, noch anziehender für Dich. Aber durch meine Pose, so direkt vor Dir, wird alles noch gesteigert, Deine Verunsicherung plus Blicke .. sie kriechen unter meine Haut, und mein Blut kocht.
Etwas an meinen Beinen, auf einmal. Ah, Du bindest die Beine, damit ich nicht auf dumme Gedanken komme, okay.

Du entschwindest, ah ja.., es gilt, einiges aus dem Keller zu beschaffen, in mir steigt die Spannung ins Unermessliche.

Du kehrst zurück, Dein Atem scheint gesteigert, nicht nur weil Du Dich beeiltest.

Was geschieht? Du löst die Bein- und die Handfesselung, und forderst mich auf, mich mit dem Rücken auf´s Bett zu legen, und die Arme und Beine wieder wie ala "Andreas-Kreuz" zu spreizen. Ich ahne, was Du willst, waaahhh, und mir wird extrem heiß.
Ich tue, was mein Gebieter befielt.
Dann bindest Du ein Handgelenk fest, offenbar an das Bettgestell? So geschieht es mit dem anderen Handgelenk. Mir sind die Augen verbunden, ich lasse die Dinge geschehen, die um mich passieren und die ich nicht sehen kann.
Ich merke, wie Du meine Knöchel ebenfalls bindest, woran auch immer, ein Bettgestell im unteren Bereich? Wie auch immer, ich bin fest an dieses Bett fixiert, wie an einem "Andreas-Kreuz", nur dass ich horizontal liege.

Ahhhrrrgghh.
Das "Stachelteil" an der Innenseite meines linken Oberschenkels?
Du lachst auf.
Das war nur eine Finte offenbar.
Ich merke etwas "Knubbeliges" an meinem rechten Oberschenkel. Es scheint wie mit Plastikband umwickelt, so schießt es mir plötzlich intuitiv durch den Kopf.
Diese ganze "Szene", Bondage in Reinkultur, klassisch. Und doch immer wieder fantastisch, wenn sich die Richtigen dafür gefunden und entschieden haben.

Plastikband, damit umwickelt man beispielsweise Eishockeyschläger, unten an der "Kelle" oder oben am langen Griff.
Könnte das in der Tat mit Sport zu tun haben, Teil eines Sportgeräts sein, eines Schlägers..? Eines Schlägers mit "knubbeligem" Griff??? Hääh?

Du lässt das Teil auf den bestrumpften Teil meines rechten Beins gleiten, und ich mach mir jetzt echt den Kopf.

Unser Spiel, unser langer Tag hier, geht in eine weitere, neue, und noch heißere Phase.


--


Hallo X,

ich bin davon ausgegangen, dass Du es reizvoll findest, mich zunächst nicht im Business-Outfit sehen zu können, und Dir den Anblick erst verdienen wolltest. Daher zunächst Blinde Kuh mit Dir, und so wie beschrieben, dass ich Dich auf einen Stuhl zunächst fessele und mich vor Dir umziehe, Dir sind dabei die Augen verbunden.
Das wäre auch nach meiner Lieblingsvorliebe, und das Treffen nicht einseitig.
Okay, wir können unser Treffen auch so gestalten, dass ich bereits im Outfit nach Deinen Vorlieben erscheine, und mir auf dem Zimmer dann -weitestgehend die gesamte Zeit- die Augen verbunden sind.
Blinde Kuh klassisch und das Wadenspiel wären dann zwei der Spieloptionen.

Aber offenbar gefallen Dir meine Vorschläge doch. Okay, ich berühre mit meinen Waden so beim Dich umgehen wenn Du auf dem Stuhl mit verbundenen Augen gefesselt bist, so ganz "zufällig" Deine rücklings gebundenen Hände. Du weißt nicht ob und wann das geschieht. Hhmmmm, okay, das lasse ich mir durch den Kopf gehen. Auf alle Fälle werde ich ab und an bei diesem Spiel mit meinen Waden Deine Wangen und Deinen Mund berühren.

Für das Wadenspiel wäre ein Stuhl hilfreich. Falls der nicht vorhanden ist, tja. Da Dein Ziel ist -und ich wünsche mir, Du erreichst dieses Ziel- mich durch das Massieren der Waden total aus der Fassung zu bringen, besteht die Gefahr ich stürze vom Stuhl? Hm, ich glaube nicht. Ich würde es drauf ankommen lassen. Die Variante, dass Du in die Hocke gehst, ich stehe und mir sind dafür die Beine gebunden, kann ich mir nicht so gut vorstellen, da Du mich ja zum Zappeln bringen sollst/musst. Am besten wäre die Stuhlvariante. Warum die Sache nicht gefährlich halten und machen? Ich brenne schier darauf.

Das Treffen, sollte es am 3. April stattfinden können, ich kenne die Männer ja ziemlich gut, und da wir immer wieder neue Anreize einbauen wollen, ist das Wadenspiel nun absolut kein Problem für mich. Im Gegenteil, und es darf durchaus leicht frivol und aber auch heiß zugehen. Die Idee wurde jedenfalls angenommen, und wir sind uns einig, das wird ein starkes Spiel. Da kann ich zugleich ausprobieren, ob die Idee gut ist, wenn ich das auf einem Stuhl stehend spiele. Von daher ist das auch für unser beider Treffen interessant.
Natürlich wird dies ein ausgiebiges Spiel sein, so haben wir das auch angedacht. Und ich wünsche mir natürlich ein intensives, und von daher natürlich sehr langes Spiel. Mir werden die Augen verbunden, die Hände auf den Rücken gefesselt, ich besteige einen Stuhl, und 5 Herren sind in unserem Kreis, es gilt das jeweils einer meine Waden betastet, die nylonbestrumpft sind, gefühlvoll, intensiv, solange wie der Kandidat will, bis er meiner Freundin nickend ein Zeichen gibt, die mir dann sagt "Rate, wer das war.", und ich muss den jeweiligen Herrn identifizieren. Gelingt dies, scheidet dieser Mann aus der Runde aus. Liege ich falsch, darf der Herr ein weiteres Mal meine Waden betasten, zunächst ist dann aber ein anderer dran. Bis alle Herrn erraten sind, der letzte braucht dann nicht noch einmal meine Waden massieren. Es sind 5 Runden vereinbart. Das kann sich also in die Länge ziehen.
Bei unserem Treffen bist ja nur Du auserkoren, da kommt es nicht auf das Erkennen an, sondern auf das Gefühl und dass Du mich aus der Fassung bringst. Wenn dies gelingt -wovon ich überzeugt bin- können wir weitere Runden vereinbaren. Wenn ich mich wieder beruhigt habe, setzt Du wieder an. Wie findest Du das?

Es stimmt, wir sind absolut ausgehungert. Meine gastgebende Freundin sagte mir, dass sie inständig hofft, dass das Treffen stattfinden kann. Und Du hast Recht, wir werden uns schick in Schale schmeißen, es ist ein Edel-Dresscode vereinbart, konservativ und elegant.

Du hast etwas verwechselt. Nazan´s Mann muss sie im Seilkreis zu fassen kriegen, ihr Mann ist die Blinde Kuh in diesem von uns mit höchster Spannung erwarteten Spiel. Also dass die Gastgeberin in die Rolle einer eben solchen gerät, der für den Rest der Party -das dürften einige Stunden sein- die Augen verbunden sind, hängt davon ab, ob sie ihrem Mann 15 Minuten lang in Seilkreis von -jetzt festgelegten- 3m Durchmesser entkommen kann. Ich stelle mir das schwierig vor, doch recht knapper Raum, und da können 15 Minuten recht lang werden. Wir hoffen, dass das Spiel länger dauert, was die Spannung natürlich erhöhen wird. Beide sind so ehrgeizig wie siegessicher, was die Sache zusätzlich anheizen dürfte. Sollte Nazan gewinnen, ist aber nicht vorgesehen, dass ihr Mann permanent die Augenbinde weiter tragen muss, dann ist das Spiel mit ihr als Siegerin beendet. Es muss ja auch nicht immer zu "Sanktionen" kommen, auch wenn Du ein Fan davon bist. Reizvoll wäre das schon für mich, da hast Du Recht, ich würde mir da schon einige hübsche Aufgaben für ihn ausdenken.

Danke für den Hinweis auf "instylemommy" auf Instagram. Die junge Dame ist attraktiv, ja so ein bisschen wie meine Freundin ala Blake Lively -die es Dir angetan hat?-. Und starke Outfits, die man da sieht.
Na, ich wette mal, mit ihr würdest Du bestimmt gerne Blinde Kuh spielen. Es ist nicht vorgesehen, dass ich eine Freundin zu unserem Treffen mitbringe. Ich will Dich da ganz allein für mich.
Wir wir Frauen halt sind: Ist der Typ unattraktiv, sind wir Frauen untereinander solidarisch. Ist der Mann attraktiv -und das bist Du bestimmt, ich weiß, dass Du es im Inneren schon mal total bist-, sieht jede Frau in der anderen eine Konkurrentin. So sind wir nun mal gestrickt.

Ich freue mich schon auf das nächste Posting von Dir.

LG
Esther
Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: -
Betreff:
Beitrag: eforia-Tags    HTML    File   
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.
         

eforia-Tags:
Überschrift Ebene 1:{h1}Überschrift 1{/h1}
Überschrift Ebene 2:{h2}Überschrift 2{/h2}
Überschrift Ebene 3:{h3}Überschrift 3{/h3}
Hervorgehoben:{strong}Hervorgehoben{/strong}
Quelltext:{code}Quelltext{/code}
Fett:{b}fett{/b}
Kursiv:{i}kursiv{/i}
Groß:{big}Groß{/big}
Klein:{small}Klein{/small}
Hochgestellt:{sup}Hochgestellt{/sup}
Tiefgestellt:{sub}Tiefgestellt{/sub}
Trennlinie:{hr}
Bild:{img="http://www.tdb.de/images/tdb_logo.gif"}
Link:{url}http://www.tdb.de{/url}
Link:{url="http://www.tdb.de"}Zur Homepage{/url}
Link zu Forum:{url="for:123"}Zum Forum 123{/url}
Link zu Napping:{url="nap:123"}Zum Napping 123{/url}
Link zu Beitrag:{url="btr:123"}Zum Beitrag 123{/url}
Kombiniert:{url="for:1,btr:2"}Zum Beitrag 2 im Forum 1{/url}
Oder:{url="for:1,btr:2,nap:3"}Zum Beitrag 2 im Forum 1 mit Design des Nappings 3{/url}
Hinweise:
eforia-Tags werden immer von geschweiften Klammern ({}) eingeschlosen. Die Kleinschreibung ist wichtig. Bei {img} und {url} muss das Protokoll (z.B. http://) mit angegeben werden.

HTML:
Zeilenumbrüche:
Falls im Text kein Zeilenumbruch vorkommt, werden automatisch alle CR+LF gegen <br> ersetzt. Ausser der Text beginnt mit {nobr}.

File:
{file="xyz"}
{filelink="xyz"}
{fileimg="xyz"}
{filedate="xyz"}
{filetime="xyz"}
{filesize="xyz"}

xyz darf nur aus Ziffern, Kleinbuchstaben, "_","-" und "." bestehen.

Beispiele:
{filelink="eforia.exe"} (kann auch als <a href="{file="eforia.exe"}">eforia.exe</a> ausgeschrieben werden (wenn HMTL im Beitrag erlaubt ist).
{fileimg="eforia.gif"} (Bild anzeigen direkt)
<img src="{file="eforia.gif"}"> (Bild anzeigen mit HTML)
{img="{file="eforia.gif"}"} (Bild anzeigen mit eforia-Tags)
Nach dem Abschicken fragt eforia nach den Dateien. Dabei wird der angegebene Name angezeigt.
Bei Ändern gibt es die Option "Bisherige Datei beibehalten".

Vorsicht: Der WebServer hat einen Timeout, nach dem die Ausführung eines Programmes beendet wird. Dieser Timeout läuft auch während eines Down-/Uploads. Dies stellt bei grossen Dateien und langsamen Leitungen evtl. ein Problem dar.
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.