plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

40 User im System
Rekord: 325
(26.09.2021, 04:09 Uhr)

 
 
 Blindekuhspiele für Erwachsene
 
Hi Esther,

ich habe den Eindruck, du hattest vergessen, was wir als Strafaktion vereinbart hatten. Trotzdem scheint dir deine Situation nicht unangenehm zu sein. Es kann durchaus seinen Reiz haben, völlig bewegungsunfähig gefesselt zu sein. Ich sehe, wie du fast verschämt ein wenig deine Schenkel gegeneinander, bzw. gegen den Schläger reibst. Das geht aufgrund der Fesselung nur im Millimeterbereich. Dann drückstst du die Hacken der Schuhe gegen das Bett und versuchst, deinen Oberkörper noch ein bisschen nach unten zu ziehen. Das funktioniert. Bewusst habe ich dich nicht zu straff mit der Beinfesselung an der Unterseite des Bettes nach unten gezogen. Ich sehe, wie du versuchst, den Griff des Golfschläger weiter in deinen Schritt zu bekommen, indem du deinen Körepr noch ein wenig in Richtung Fußende des Bettes bewegst. Es sieht noch immer verschämt aus. Warum denn? Wir sind zu zweit, was wir hier treiben könnten wir beide ohnehin nie einem Dritten erzählen, also warum die Vorbehalte? Also fordere ich dich auf, mit dem Gegenstand zwischen deinen Beinen zu spielen, maximal zu spielen, so gut du es gefesselt kannst. Du scheinst erstaunt zu sein, so zumindest deute ich deine Mimik unter dem Tuch. Aber dann beginnst du doch damit deine Schenkel und deinen Schritt an dem Schläger zu reiben. Mehr und mehr scheinst du deine Umgebung und die Realität zu vergessen. Du scheinst auch mich zu vergessen. Was für ein Spiel, du kannst total darin aufgehen, die Umgebung ist für dich irgendwie nicht mehr existent. Du öffnest deinen Mund halb und er nimmt einen nie geahnten Ausdruck an. Irgendetwas zwischen Genuss und Stöhnen. Fasziniert schaue ich dir zu. Es wäre schön, wenn ich dir eine völlig neue, nie geahnte Erfahrung bieten könnte. Für diese Lage in der du dich befindest, brauchst du ja tatsächlich eine 2. Person. Wer kann sich schon so fesseln, dass er bewegungsunfähig ist und keinen Gedanken daran verschwenden braucht, sich selbst zu befreien, weil es niemals gehen würde.
Du scheinst die Zeit zu vergessen.Es muss etwas anderes sein als bis kurz vor den Höhepunkt zu kommen, denn diesmal keuchst du nicht und kommst auch nicht auper Atem. Es ist irgendwie etwas anderes, was nicht weniger Genuss zu bereiten scheint. Es macht Spaß dir zuzusehen, wie du dich in einer anderen Welt mit dir selbst vergnügst. Ich vergesse völlig die Zeit. Als ich auf die Uhr schaue, stelle ich erstaunt fest, dass du über eine halbe Stunde zugange bist und es mir vorkommt als ob es nur wenige Minuten wären. Schweigend löse ich dir die Beinfesseln. Dann nehme ich dir auch die Handfesseln ab und warte einfach was du tust. Willst du weiter spielen, die Hände zu Hilfe nehmen, um den Schläger weiter für dein Vergnügen zu verwenden. Bewusst schweige ich, um dich nicht aus deiner eigenen Welt zu holen. Ich will, dass du da bleibst, weiß aber nicht, ob das Lösen der Fesseln nicht auch die anere Welt verschwinden lässt. Aber wer würde dich daran hindern, mich zu bitten, diech erneut zu fixieren, wenn es das wäre.

Toll, deine Gedanken zum Spiel. Wie unsagbar aufregend muss das sein, mit jemandem zu spielen, den man nie zuvor gesehen hat. Mit dem man zuvor auch noch nie in einem Raum war. Seine Berührungen an den Beinen zu spüren. Ich stelle mir vor, dass das Hotelzimmer so eine Art Windfang hat. Die Tür ist angelehnt wenn du kommst. Du kommst herein, machst die Tür hinter dir zu, unter einem Spiegel ist ein Ablagebrett, darauf liegt eine 3-D Schlafmaske. Die ziehst du dir über die Augen. Dann drehst du dich zur Ausgangstür hin und gibst mir das Startsignal. Ich komme von hinten, fessle dir die Hände auf den Rücken und binde dann ein glänzendes edles Seidentuch über die 3-D Maske, um dich vollständig blind zu machen. Denn für richtig in das eigentliche Zimmer. Ich zeige dir wo der Stuhl ist und du steigst hinauf. Jetzt habe ich zum ersten Mal die Gelegenheit dich zu bewundern. Man sieht das selten, diesen krassen Gegensatz weißes kurzes Kostüm, weiße Pumps und schwarze Strümpfe. Ich stelle mir vor, dass sie sehr dünn sind und eherr anthrazitfarben, oder ein Stich ins braune, als hartes schwarz. Dann fessle ich dir je ein Bein an eine Seite der Stuhllehne und das Wadenspiel beginnt. So lange, bis du sagst, du magst nicht mehr.

Dann tauschen wir die Rollen. Wir sehen uns dabei nicht in die Augen.Ich setze ebenfalls eine Maske auf. Dann sage ich dir, dass du dir die Augenbinde und die Maske abnehmen kannst. Du fesselt mich auf den Stuhl, auf dem du gestanden bist und ich höre, wie du dich umziehst. Su lässt mich deine Beine in den dünnen Strümpfen spüren. Das macht mich fast wahnsinnig. Wahnsinniger noch als dich meine Berührungen an den Waden gemacht haben. Dieser Teil des Spiels muss sehr lange dauern. Absolut irr gefesselt von bstrumpften Beinen berührt zu werden. Und dann kommt das blinde Kuhspiel, dass du dir so sehr gewünscht hast.
Super auch das Spiel mit dem parfümierten Tuch, das du suchen musst. Ich habe das Spiel tatsächlich schon einmal mit einer Bekannten gespielt, die steif und fest behauptet hat, sie sei hoch sensibel und würde alles extrem stark riechen. Ich forderte als Beweis, dass sie ein parfümierte Tuch blind findet. Sie hat es nicht geschafft. Aber vielleicht lag es auch daran, dass es kaum zu vermeiden ist, wenn man ein Tuch parfümiert, selbst ein wenig von dem Duft an den Händen zu haben und sie roch meine parfümieten Hände statt des Tuchs.
was für Spiele fallen dir sonst noch ein für so einen Tag im Hotel?

Perfekt, dass die Gastgeberin unter Spielvorschlägen aussuchen darf. Bzw. auch muss. Darf sie nur das spielen, was vorgeschlagen wird oder auch selbst Ideen einbringen?
Deine Freundin Katie scheint richtig wild darauf zu sein, blinde Kuh zu spielen. Warum macht ihr nicht mal eine Party nur für Sie? Wenn ich wüsste, dass sie solchen Spaß daran hat, blinde Kuh zu spielen, würde ich ihr einfach abseits des offiziellen Planes für Euer nächstes Treffen, sobald sie kommt, gleichhinter der Tür die Augen verbinden und sagen, dass sie das Tuch die ganze Party über nicht abnehmen darf. sie wüsste nicht mal we nich auf der Party wäre. vielleicht hätte sie high heels an, die sie nic angezogen hätte, wenn sie gewusst hätte, dass ihr die Augen verbunden werden. Was würde sie dazu sagen?

Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: -
Betreff:
Beitrag: eforia-Tags    HTML    File   
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.
         

eforia-Tags:
Überschrift Ebene 1:{h1}Überschrift 1{/h1}
Überschrift Ebene 2:{h2}Überschrift 2{/h2}
Überschrift Ebene 3:{h3}Überschrift 3{/h3}
Hervorgehoben:{strong}Hervorgehoben{/strong}
Quelltext:{code}Quelltext{/code}
Fett:{b}fett{/b}
Kursiv:{i}kursiv{/i}
Groß:{big}Groß{/big}
Klein:{small}Klein{/small}
Hochgestellt:{sup}Hochgestellt{/sup}
Tiefgestellt:{sub}Tiefgestellt{/sub}
Trennlinie:{hr}
Bild:{img="http://www.tdb.de/images/tdb_logo.gif"}
Link:{url}http://www.tdb.de{/url}
Link:{url="http://www.tdb.de"}Zur Homepage{/url}
Link zu Forum:{url="for:123"}Zum Forum 123{/url}
Link zu Napping:{url="nap:123"}Zum Napping 123{/url}
Link zu Beitrag:{url="btr:123"}Zum Beitrag 123{/url}
Kombiniert:{url="for:1,btr:2"}Zum Beitrag 2 im Forum 1{/url}
Oder:{url="for:1,btr:2,nap:3"}Zum Beitrag 2 im Forum 1 mit Design des Nappings 3{/url}
Hinweise:
eforia-Tags werden immer von geschweiften Klammern ({}) eingeschlosen. Die Kleinschreibung ist wichtig. Bei {img} und {url} muss das Protokoll (z.B. http://) mit angegeben werden.

HTML:
Zeilenumbrüche:
Falls im Text kein Zeilenumbruch vorkommt, werden automatisch alle CR+LF gegen <br> ersetzt. Ausser der Text beginnt mit {nobr}.

File:
{file="xyz"}
{filelink="xyz"}
{fileimg="xyz"}
{filedate="xyz"}
{filetime="xyz"}
{filesize="xyz"}

xyz darf nur aus Ziffern, Kleinbuchstaben, "_","-" und "." bestehen.

Beispiele:
{filelink="eforia.exe"} (kann auch als <a href="{file="eforia.exe"}">eforia.exe</a> ausgeschrieben werden (wenn HMTL im Beitrag erlaubt ist).
{fileimg="eforia.gif"} (Bild anzeigen direkt)
<img src="{file="eforia.gif"}"> (Bild anzeigen mit HTML)
{img="{file="eforia.gif"}"} (Bild anzeigen mit eforia-Tags)
Nach dem Abschicken fragt eforia nach den Dateien. Dabei wird der angegebene Name angezeigt.
Bei Ändern gibt es die Option "Bisherige Datei beibehalten".

Vorsicht: Der WebServer hat einen Timeout, nach dem die Ausführung eines Programmes beendet wird. Dieser Timeout läuft auch während eines Down-/Uploads. Dies stellt bei grossen Dateien und langsamen Leitungen evtl. ein Problem dar.
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.