plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

33 User im System
Rekord: 325
(26.09.2021, 04:09 Uhr)

 
 
 Blindekuhspiele für Erwachsene
 
Hi Esther,
nicht schlimm, wenn du erst jetzt dazu kommst, eine Antwort-Nachricht zu schreiben. Solange unsere Unterhaltung hier weitergeht und immer neue Impulse liefert ist das doch gut. Ich komme heute wider Erwarten doch schnell zum antworten.

Du wärst ja ganz schön streng, schon wenn ich mich an der Absatzhöhe vertun würde, wäre das Spiel verloren? Aber gut die Idee, mich trotzdem weitertasten zu lassen und erst anschließend zu sagen, wenn etwas nicht gestimmt hat. Das ist zumindest eine kleine aufregende Belohnung, oder nein, eine große aufregende Belohnung, dafür, dass ich dich endlich gefangen habe, wenn schon kein Wechsel der Spielpositionen stattfindet. Da möchte ich doch fast schon keinen Rollentausch mehr. Mit den Händen "sieht" man intensiver, zumindest für dich als Berührte, als mit den Augen. Man erfasst die einzelnen Details nicht auf einmal, man muss mit den tastenden den Händen immer wieder zurückkehren, weil man etwas doch noch nicht so richtig erfasst hat, um sich ein Bild machen zu können. Für denjenigen, der sieht, ist das doch viel aufschlussreicher als wenn er angeschaut wird. Dass es fast wie ein zweites Spiel, das auch ohne vorausgegangenes Suchspiel extrem aufregend wäre. Sowohl in der tastenden als auch in der betasteten Position.

Du kennst also die Versuchung auch, dir die Binde von den Augen reißen zu wollen, und fändest es deshalb aufregend, auf einen Stuhl gefesselt zu sein, während ich mich umziehe? Ich würde dich da wirklich schon ein Weilchen schmoren lassen. Deine langen Beine eng aneinander gefesselt und rechts und links am Stuhl fixiert, der Oberkörper an mindestens drei Stellen an die Stuhllehne fixiert und die Hände entweder hinten an den Handgelenken gebunden und dann an die Stuhllehne oder jede Hand seitlich an die Stuhllehne gefesselt, sodass du dich wirklich keinen Millimeter bewegen könntest. Ich würde mir die Freiheit nehmen, das was ich da lange Zeit nicht hätte sehen und fangen können, wirklich intensiv zu betrachten. Gut möglich, dass ich dich auch noch irgendwo hinstellen würde, um dich auch von hinten und im Stehen bewundern zu können. Vielleicht die Arme nach oben gefesselt und die Beine eng aneinander. An ein Geländer, oder an eine Treppe. Natürlich nicht so lange, dass das Blut aus den Armen läuft aber doch so lange, um dich bewundernd anschauen zu können.

Deine Spielgruppen sind aufregend. Ich kann mir tatsächlich nicht vorstellen in einer Gruppe mit anderen Männern zu spielen. Aber der Hahn im Korb zu sein, auch wenn man dabei die Blinde Kuh ist als einziger Mann, das hätte schon seinen Reiz. Vielleicht hätte das sogar noch einen größeren Reiz, also nicht die Blinde Kuh dabei zu sein.

Du hast dich tatsächlich entschlossen, die übernächste Party die ganze Zeit über mit verbundenen Augen auszurichten? Wie aufregend. Das fände ich absolut umwerfend. Wer weiß schon davon? Teilst du das schon bei der Einladung mit oder ist es für alle Besucher eine Überraschung? Wenn ich da Gast wäre, ich würde dich schon zum Mittelpunkt meines Partybesuches machen. Ich würde dich wenigstens für eine halbe Stunde am Stück irgendwo festbinden und dich mit einer Feder kitzeln. Ich hätte ja den Freifahrtschein dazu. Ich würde alle Nuancen durch spielen, vom angenehmen streicheln, bis zum intensivsten kitzeln, sodass du an den Fesseln zerren würdest und ein wenig quietschen würdest, aber natürlich immer entlang des gerade noch erträglichen. Mit verbundenen Augen blickte zu werden ist sicherlich noch eine Spur heftiger anzusehen. Alle Sinne sind ja empfindlicher, wenn der Hauptsinn ausgeschaltet ist. Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie alle anderen Partygäste bewundernd zuschauen würden. Vielleicht würde ich dich anschließend los binden, dir aber die Hände wieder auf dem Rücken fixieren, um sicher zu gehen, dass du deine Rolle auch weiter spielst und nicht etwa nach so einer Aktion genug hättest. Außerdem wäre das ja die Einladung für den nächsten Gast, ein Spiel mit dir zu spielen. Was stellst du dir vor, was du gerne mit dir anstellen lassen würdest, wenn du so das Spielzeug deiner Gäste bist? Meinst du, du brauchst irgendjemand, der mit dem Spiel beginnt, damit die anderen die Scheu verlieren oder sind die schon alle spielverliebt, dass sie sich nicht lange bitten lassen, um mit dir zu spielen? Das schöne daran ist, dass nicht pausenlos irgendjemand eine Spielidee zu haben braucht. Du kannst die Party auch ganz normal durchführen und dich einfach mit Leuten unterhalten, nur dass du eben die Augen verbunden hast. Allein das muss doch ein wahnsinniges tolles Erlebnis für dich sein. Was meinst du, findet das in deinem Freundeskreis Nachahmer?

Das Spiel einer Gruppe von Frauen mit mir natürlich über mehrere Runden. Aber ich hätte wirklich kein Problem damit, wenn die eine oder andere auch zweimal in die Rolle der Blinden Kuh kommt. Allerdings wenn eine ausgesprochen attraktive dabei ist, hätte ich schon etwas dagegen, wenn diese dafür gar nie die Augenbinde bekommt. Das wird schwierig mit der Regel, dass die, die gefangen wird, als nächstes in die Rolle der blinden Kuh schlüpft, andererseits diejenige, die sich geschickt dem Zugriff entzieht trotzdem auch einmal an der Reihe sein soll. Wie würdest du das erfassen? Die letzte Entscheidungsbefugnis beim Hahn im Korb? Das wäre natürlich optimal. Hatten wir ja schon diskutiert, dass diejenigen, die gerne die blinde Kuh wäre, auch die Möglichkeit haben muss, sich fangen zu lassen, um in diese Rolle sicher zu kommen.

Schön, dass du mal wieder ein Spiel- Party erleben darfst. Welches Motto hat Kati ausgegeben? Bist du an der Planung beteiligt? Kommt dir vielleicht sogar eine besondere Aufgabe zu? Was für eine Frage, natürlich will ich einen ausführlichen Bericht von dir.

Du hast da wirklich eine tolle Freundin mit Kati, die wirklich jedes Spiel mitmachen würde. Ich stelle mir vor, wir würden uns treffen und ich würde mir von dir wünschen, dass du mir sofort elegant mit verbundenen Augen entgegentrittst, ohne mich zuvor gesehen zu haben. Da bräuchte es ja wohl eine Anstandsdame, weil du mich nie zuvor getroffen oder gesehen hättest. Das wäre vielleicht Kati. Meinst du, sie würde für diesen Dienst auch eine Art Lohn verlangen in Form einer bestimmten Spielbeteiligung? Ich stelle mir vor, wir spielen so ein wenig, und irgendwann hast du das notwendige Vertrauen in mich, dass du sie eigentlich nicht mehr brauchst. Würde ich dann von dir die Freigabe bekommen, sie irgendwo im Zimmer blind und wehrlos zu deponieren? Einfach, damit ein Spiel zu zweit möglich wird? Sie damit spielen, wenn sie von der Rolle des "Anstandswauwaus" plötzlich stattdessen mit verbundenen Augen völlig wehrlos gefesselt würde?
Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: -
Betreff:
Beitrag: eforia-Tags    HTML    File   
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.
         

eforia-Tags:
Überschrift Ebene 1:{h1}Überschrift 1{/h1}
Überschrift Ebene 2:{h2}Überschrift 2{/h2}
Überschrift Ebene 3:{h3}Überschrift 3{/h3}
Hervorgehoben:{strong}Hervorgehoben{/strong}
Quelltext:{code}Quelltext{/code}
Fett:{b}fett{/b}
Kursiv:{i}kursiv{/i}
Groß:{big}Groß{/big}
Klein:{small}Klein{/small}
Hochgestellt:{sup}Hochgestellt{/sup}
Tiefgestellt:{sub}Tiefgestellt{/sub}
Trennlinie:{hr}
Bild:{img="http://www.tdb.de/images/tdb_logo.gif"}
Link:{url}http://www.tdb.de{/url}
Link:{url="http://www.tdb.de"}Zur Homepage{/url}
Link zu Forum:{url="for:123"}Zum Forum 123{/url}
Link zu Napping:{url="nap:123"}Zum Napping 123{/url}
Link zu Beitrag:{url="btr:123"}Zum Beitrag 123{/url}
Kombiniert:{url="for:1,btr:2"}Zum Beitrag 2 im Forum 1{/url}
Oder:{url="for:1,btr:2,nap:3"}Zum Beitrag 2 im Forum 1 mit Design des Nappings 3{/url}
Hinweise:
eforia-Tags werden immer von geschweiften Klammern ({}) eingeschlosen. Die Kleinschreibung ist wichtig. Bei {img} und {url} muss das Protokoll (z.B. http://) mit angegeben werden.

HTML:
Zeilenumbrüche:
Falls im Text kein Zeilenumbruch vorkommt, werden automatisch alle CR+LF gegen <br> ersetzt. Ausser der Text beginnt mit {nobr}.

File:
{file="xyz"}
{filelink="xyz"}
{fileimg="xyz"}
{filedate="xyz"}
{filetime="xyz"}
{filesize="xyz"}

xyz darf nur aus Ziffern, Kleinbuchstaben, "_","-" und "." bestehen.

Beispiele:
{filelink="eforia.exe"} (kann auch als <a href="{file="eforia.exe"}">eforia.exe</a> ausgeschrieben werden (wenn HMTL im Beitrag erlaubt ist).
{fileimg="eforia.gif"} (Bild anzeigen direkt)
<img src="{file="eforia.gif"}"> (Bild anzeigen mit HTML)
{img="{file="eforia.gif"}"} (Bild anzeigen mit eforia-Tags)
Nach dem Abschicken fragt eforia nach den Dateien. Dabei wird der angegebene Name angezeigt.
Bei Ändern gibt es die Option "Bisherige Datei beibehalten".

Vorsicht: Der WebServer hat einen Timeout, nach dem die Ausführung eines Programmes beendet wird. Dieser Timeout läuft auch während eines Down-/Uploads. Dies stellt bei grossen Dateien und langsamen Leitungen evtl. ein Problem dar.
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.