plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

19 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Blindekuhspiele für Erwachsene
  Suche:

 Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 18.11.2014 (07:38 Uhr) Sandra
'Ich beginne mal mit einem neuen Strang, das wird sonst zu unübersichtlich!
Wie bereits berichtet, träume ich davon, mir in meiner Wohnung die Augen zu verbinden und dann die Augenbinde für einen längeren Zeitraum nicht selbst abnehmen zu können, um mich völlig in dieser Situation verlieren zu können. Die Augen zu verbinden einfach mit einem schwarzen Seidenschal ist ja zunächst mal keine unlösbare Aufgabe, irgendwann sieht man gar nichts mehr. Das Problem ist es, die Hände so zu fixieren, dass man den Schal nicht selbst wieder abnehmen kann, andererseits aber nicht auf andere Personen angewiesen ist, die einen befreien. Ich habe dazu einen weiteren dünnen Seidenschal mit einem einfachen Kote versehen, die Knotenstelle angefeuchtet und ins Tiefkühlfach gelegt. Tiefgefroren lässt sich der Knoten nicht mehr lösen. Durch die do entstandene Schleife habe ich zwei weitere Schals gezogen, die ich jeweils um die Handgelenke geschlungen und verknotet habe. Das geht mit einiger Übung auch mit verbundenen Augen. Solange der Knoten nicht aufgefroren ist, kann ich die auf dem Rücken fixierten Hände nicht befreien und mir das Tuch nicht abnehmen. Wie lange das dauert, weiß ich im Vorhinein nicht. Das ist das perfekte Gefühl, das ich mir gewünscht habe. Ich kann mich völlig in einer Welt mit verbundenen Augen verlieren, ohne mir dauernd überlegen zu müssen, ob ich das Tuch nicht abnehmen soll, einfach weil ich es nicht kann. Es ist für mich unbeschreiblich.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 18.11.2014 (12:25 Uhr) unbekannte
eine aufregende Idee. aber ich weiß nicht, ob ich mich trauen würde. was meint die Gemeinschaft dazu?
Hallo Sandra
Ich habe noch versprochen, von meiner nicht abnehmbaren Augen-Gipsbinde zu berichten.

Also, ich war an jenem Morgen ziemlich aufgeregt und früh wach. Wir sind dann ins Bad gegangen, mein Schatz und ich und er hat alles bereit gelegt: Strumpfverband, Polsterbinde, eine schnellhärtende Cast-Gipsbinde und Augenpflaster aus der Apotheke. Ich habe mich hingesetzt und er hat mir erst einmal mit einem Seidenschal sanft die Hände auf den Rücken gefesselt.

Um die Augen zu schützen, hat er sie mir als Vorbereitung mit den Augenpflastern abgeklebt. Von diesem Zeitpunkt an war ich also blind. Dann hat er mir den Strumpfverband über den Kopf gezogen und die Haare mit Tüchern abgedeckt. Als nächstes kam die Polsterbinde, abwechslungsweise um beide Augen und dann in X-Form um jedes Auge einzeln gewickelt. Das ganze hat er dann mit der angefeuchteten Cast-Binde zweimal wiederholt. Anschliessend hat er die Enden der Strumpfbinde abgeschnitten, die Ränder umgestülpt und den Rest der Cast-Binde wiederum in derselben Vorgenehsweise um das gesamte Paket gewickelt. Das alles zu spüren war extrem aufregend und ich konnte auch nicht eingreifen weil ich an den Händen gefesselt war.

Nach etwa einer halben Stunde war die Binde ausgehärtet. Mein Schatz hat mir die Hände losgebunden und ich durfte versuchen, mich von der Augenbinde zu befreien. Und es war unmöglich! Da half kein ziehen, schieben und fingern. Die Augenbinde blieb an ihren Platz und verdeckte mein halbes Gesicht von der Stirn bis zu den Backen. Ich war von den Gefühlen überwältigt. Eine Augenbinde, die mich von dem Zwang befreite, sie abzunehmen. Ich war gefesselt, in meinen Sinnen eingeschränkt und doch waren meine Hände frei.

Ich habe die Augenbinde fast 6 Stunden lang getragen bis er sie mir mit Hilfe der Verbandschere wieder abgenommen hat. Was wir alles gespielt haben, berichte ich ein andermal.

Liebe Grüsse
Desi
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 18.11.2014 (22:18 Uhr) Unbekannt
Hallo Desi,

Ich bin sehr gespannt, welche Spiele ihr gespielt habt!
Hast Du gewusst, wie lange du die Augenbinde tragen würdest als sie angelegt würde?
Nach dem aufregenden Anlegen der Binde habe ich erst mal ein Bad genommen zur Entspannung. Anschliessend haben wir zusammen gefrühstückt.

Mein Schatz hat sich für den Tag ein Spiel ausgedacht. Er hat die Figuren seines Schachspiels in der ganzen Wohnung versteckt und ich musste sie wieder finden während ich allein und auf mich selbst gestellt war. Als er das erste mal die Wohnung verlassen hat, bekam ich leicht Panik aber allmählich habe ich mich beruhigt und mit der Suche begonnen (im Notfall hätte ich ihn über die Sprachsteuerung des Handys anrufen können). Von den Spielfiguren habe ich am Ende 21 gefunden. Wir haben vorher ausgemacht dass er mich erst von der Augenbinde befreit nachdem ich mindestens 20 Figuren gefunden habe.

Ich hatte das Zeitgefühl völlig verloren. Dafür fand ich mich in der Wohnung je länger je besser zurecht. Die Tatsache dass ich die Augenbinde nicht abnehmen konnte war irgendwie befreiend und liess mich voll auf das Spiel konzentrieren. Als wir das Spiel irgendwann am Nachmittag beendeten war ich total erschöpft. Es war ein sehr intensives Erlebnis und zugleich eine Grenzerfahrung für mich.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 20.11.2014 (07:20 Uhr) Sandra
Wo waren die Figuren überall versteckt? Musstest du sie auch auf dem Fußboden suchen, das wäre ja dann eher Topfschlagen. aber die Idee Gegenstände zu suchen finde ich interessant.
Du sagst, du hättest dich dann schnell in der Wohnung zurecht gefunden, stört dich das nicht. Mich fasziniert an der Situation mit verbundenen Augen gerade die Orientierungslosigkeit. Ich kann mich dann völlig darin verlieren eine andere Welt zu erleben, es ist fast wie ein Paralleluniversum in das ich mich begebe. Ich kann meinen Alltag völlig vergessen, wenn ich mich ziellos blind bewege. Ich möchte gar keine Orientierung haben. Ich habe auch festgestellt, dass ich es mag, das alles als außergewöhnliches 'Ereignis für mich zu zelebrieren und mich richtig fein anzuziehen dazu. Vor allem Schuhe mit Absätzen, die es für mich schwierig machen zu gehen, einfach weil ich es nicht so sehr gewöhnt bin, verstärken noch diesen unsagbar aufregende Gefühl in ein Paralleluniversum einzutreten, weil es meine Orientierungslosigkeit noch verstärkt, wenn ich jeden Schritt in hohen Schuhen vorsichtig machen muss. Was hast du zu deinem Sechs-Stunden-Tripp getragen?
Hallo Sandra
Die Figuren waren in der ganzen Wohnung verteilt, auf Regalen, auf der Küchenablage, in Schubladen und in den Schränken.
So schnell ging das mit dem Zurechtfinden nicht aber mit der Zeit hat sich so ein Gefühl eingestellt, in welcher Ecke des Raums man sich befindet oder wie man von einem Zimmer ins andere kommt.
Die Kleidung ist mir nicht so wichtig. Ich habe Jeans, Pullover und bequeme Hausschuhe getragen.

Was hast du denn so gespielt während du blind und gefesselt warst? Und wie lange hat es gedauert bis sich der eingefrorene Knoten gelöst hat?
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 20.11.2014 (09:39 Uhr) Sandra
Also bist du nicht auf allen Vieren durch die Wohnung gekrochen. Was war für dich daran so außergewöhnlich. Möchtest du das wieder erleben oder war es eine einmalige Grenzerfahrung? Wie gesagt finde ich für mich diese Erfahrung einer völlig anderen nicht visuellen Welt eine tolle Möglichkeit, den Alltag hinter mir zu lassen für eine begrenzte Zeit, die nur mir gehört. Das möchte ich nicht mehr missen. Dabei nicht zu wissen wie lange es dauert, bis ich mich aus dieser Situation wieder in die real Welt bringen kann, weil ich ja nicht weiß wann meine Fesseln so aufgefroren sind, dass ich sie abnehmen kann ist dabei ein wichtiger Aspekt. Das hätte ich bis vor wenigen Monaten nicht träumen lassen, jetzt kann ich es richtig genießen!
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 19.11.2014 (12:56 Uhr) Sandra
Muss ein tolles Erlebnis gewesen sein, obwohl ich mir so einen dicken Verband unangenehm vorstelle. Was hast du gemacht während der Verband aushärtete und du gefesselt warst?
Diese Kunstharzbinden sind sehr leicht. Die Binde war nicht unangenehm und problemlos über mehrere Stunden zu tragen.
Während dem Aushärten durfte ich gar nichts machen ausser stillsitzen. Dass mich mein Freund dazu gefesselt hat, war ein Vorteil. Einmal hat er mir einen Orangensaft geholt zur Stärkung, den ich logischerweise mit Strohhalm trinken musste :-)
Ganz einfach. Durch die Fesselung habe ich das Spiel nicht mehr abbrechen können. Mein Schatz hatte diese Idee und ich bin ihm dafür dankbar :-)
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 19.11.2014 (14:33 Uhr) paulsenpaul
Hallo Desi,

eine interessante Alternative. Aber warum magst du es einerseits, dir die Hände während des Trocknens der Augenbinde fesseln zu lassen, andererseits möchtest du nicht gefesselt die ganze Zeit über sein. Die Berichte von Sandra faszinieren mich, geht es dir nicht auch so?
Ganz einfach. Durch die Fesselung habe ich das Spiel nicht mehr abbrechen können. Mein Schatz hatte diese Idee und ich bin ihm dafür dankbar :-)
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 23.11.2014 (13:01 Uhr) Sandra
Da scheint es dir wie mir zu gehen. Manchmal muss man Fakten schaffen, um nicht angst vor der eigenen Courtage zu bekommen. Nachdem ich, wie berichtet, eine Möglichkeit gefunden habe, mir selbst die Hände so zu fesseln, dass ich sie erst nach einiger Zeit wieder frei bekomme, habe ich festgestellt, dass ich mich wirklich erst dann völlig in die Situation mit verbundenen Augen zu erleben fallen lassen kann, wenn ich mich nicht mehr selbst befreien kann. Das ist eine unbeschreibliche Erfahrung. Ging es dir genau so?
Ja, mir geht es auch so. Ich lasse mich deshalb sehr gerne fesseln, so auch heute wieder für eine Stunde. Ich kann mich perfekt fallen lassen wenn ich die Situation nicht ändern kann.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 24.11.2014 (07:20 Uhr) sandra
Und was hast du angestellt oder mit dir anstellen lassen in dieser Zeit?
Streicheln und verwöhnen lassen :-)
Ich habe mich zur Abwechslung mal wieder mit Seilen verschnüren lassen und bekam auch die Augen verbunden und den Mund geknebelt. So war ich sämtlicher Sinne beraubt und habe alles über mich ergehen lassen und natürlich total genossen :-)
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 26.11.2014 (13:01 Uhr) Sandra
Ich hatte ein weiteres Erlebnis. Allerdings war das ziemlich heftig. Ich hatte das verknotete Tuch, von dem ich berichtet hatte richtig durchnässt eingefroren, als ich es aus dem Gefrierfach nahm, war es steinhart am Knoten. Wie bereits beschrieben habe ich mir zuerst wieder die Augen verbunden und dann die Hände mit zwei weiteren Tüchern auf dem Rücken fixiert. Dann hab ich mich einfach lange um mich selbst gedreht, bis mir so schwindelig war, dass ich fast umgefallen bin. Ich hatte dann die gewünschte Orientierungslosigkeit erreicht. Es war wunderschön, sich in diese völlig andere Welt fallen zu lassen. Irgendwann bekam ich dann Durst und hätte mich gerne befreit. Aber der Knoten war noch steinhart. Da musste ich dann doch versuchen, irgendwie die Orientierung im Huas blind zu finden, um mich in die Küche zu tasten. Einerseits liebe ich es, nicht zu wissen, wann ich mich wieder befreien kann, denn nur dadurch kann ich mich in dieser anderen Welt verlieren. Andererseits war es schon heftig, dass ich keine Ahnung hatte, wie lange ich schon in der Situation war und wie lange es noch dauern würde, bis ich mich befreien konnte.
Ich schaffte es irgendwie in die Küche und konnte irgendwie den Wasserhahn öffnen und trinken. Das war plötzlich etwas ganz anderes als ich geplant hatte. So ganz in eine andere Welt abtauchen funktioniert nur, wenn man weder Durst noch Hunger bekommt und auch nicht mal für kleine Mädels muss. Als ich meinen Durst gestillt hatte, war es für mich wieder schön, blind und unfähig mich selbst zu befreien. Es war sogar aufregende, da ich zum ersten Mal wirklich dem Drang, die Augenbinde abzunehmen nicht hatte nachgeben können. Das gab allem eine größere Dimension. Ich tastete mich irgendwann ins Schlafzimmer und kuschelte mich unter die Decke. Dadurch schmolz das Eis an dem Tuch vermutlich auch schneller. Irgendwann konnte ich das Tuch dann aufknoten und die Augenbinde abnehmen. Es waren wirklich mehr als drei Stunden vergangen gewesen. Ich habe nicht die sechs Stunden von Desi erreicht, aber es war trotzdem der Wahnsinn.
Hallo Sandra

Ein spannender Bericht. Ich finde es wirklich aufregend und irgendwie fast befreiend, beim Spiel mit der Augenbinde an den Händen gefesselt zu sein, obwohl der Handlungsspielraum dadurch natürlich eingeschränkt ist. Dir geht es anscheinend genauso.

Wir haben in die Gipsbinde vom letzten Spiel ein Schloss eingebaut. So kann ich sie jederzeit selber anlegen und muss sie solange tragen bis mein Freund mich befreit. Ich finde es die perfekte Variante wenn man die Hände frei haben möchte. Für mich kommt eine Fesselung sowieso nur in Frage wenn eine andere Person bei mir ist.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 30.11.2014 (11:22 Uhr) Sandra
wie sieht es mit anderen Handicaps bei dir aus? Ich ziehe ja gerne noch hohe Schuhe zum Spielen an. Magst du es, weitere Schwierigkeiten einzubauen in Dein Spiel?
Hohe Schuhe kommen für mich weniger in Frage. Habe keine Lust, mit den Absätzen den Boden zu zerkratzen. Ausserdem würden es die Nachbarn unter uns hören.
Hast du denn keine Angst zu stolpern und dich zu verletzen?
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 01.12.2014 (17:06 Uhr) Sandra
Die Gefahr ist für mich ein Kick. Es ist gerade das Risiko das mich dazu bringt mich anders zu bewegen und die Orientierung zu verlieren. Außerdem fühle ich mich attraktiv und das gibt ein gutes Gefühl auch wenn niemand zuschaut. Ich bin bisher noch nie gestolpert, weil ich mich sehr vorsichtig bewege. Das meine ich mit Handicap. Ich kann dadurch die Situation die durch die Augenbinde entsteht noch intensivieren.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 09.12.2014 (09:49 Uhr) Sandra
Hallo Desi, kannst Du neues berichten, ich hatte die letzten Tage keine Zeit für neue Erlebnisse.
Hallo Sandra
Wir haben uns ein Spiel für die Weihnachtstage ausgedacht. Ich werde versuchen mit verbundenen Augen den Christbaum zu schmücken. Das wird bestimmt spannend und lustig :-)
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 12.12.2014 (12:50 Uhr) Sandra
Hallo Desi,

viel Spass dabei. Ich weiß noch nicht welche Art von "Spiel" ich mir zu Weihnachten schenken, werde auch kaum allein sein, um die Muße dafür zu haben.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 12.12.2014 (12:50 Uhr) Sandra
Hallo Desi,

viel Spass dabei. Ich weiß noch nicht welche Art von "Spiel" ich mir zu Weihnachten schenken, werde auch kaum allein sein, um die Muße dafür zu haben.
Hallo Sandra

Hastest du ein Erlebnis über die Weihnachtstage?

Grüsse
Desi
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 29.12.2014 (09:48 Uhr) Sandra
Wie jedes Jahr war die Bude voll mit Gästen, da bleibt keine Zeit für mich selbst. Naja, fast keine. Am Abend des zweiten Weihnachtfeiertages war ich völlig geschafft, alles tat mir weh, da habe ich mir ein Wellnessbad gegönnt. Früher hätte ich mir dazu ein buch mit in die Wanne genommen und es irgendwann ins Wasser fallen lassen. Nach den Erlebnissen in den letzten Wochen und Monaten hab ich mir einen schwarzen Seidenschal mit ins Bad genommen, die Badtür zugeschlossen und mir in der Wanne den Schal vor die Augen gebunden. Das war schön. Ich hab mich völlig in der wohligen Wärme des Wassers verloren. Früher hab ich dann immer den Wäschekorb oder Kalkflecken an den Wänden gesehen, die mich gestört haben und daran erinnerten, was als nächstes zu tun ist. Mit verbundenen Augen kann ich mich völlig fallen lassen. Ich habe es so sehr genossen und wollte das Tuch nie wieder abnehmen. Völlig entspannt bin ich dann nach einer dreiviertel Stunde aus der Wanne gestiegen. Ich hab mir die augenbinde erst abgenommen als ich mich trocken gerubbelt und eingecremt hatte. Das war unglaublich schön.
Und was hast du neues zu berichten?
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 01.01.2015 (17:50 Uhr) Sandra
Hallo Desi,

heute hatte ich endlich mal wieder für ein paar Stunden sturmfreie Bude. Ich brauchte die Entspannung alleine für mich aber auch dringend. Endlich konnte ich mich mal wieder in einer Welt ohne optische Reize verlieren und den ganzen Schmutz im Haus und die Unordnung von all den Festtagen vergessen. Wie ging es Dir über die Feiertage?
Hallo Sandra

Unsere Weihnachtstage waren sehr entspannend. Am Weihnachtstag habe ich tatsächlich den Baum mit verbundenen Augen geschmückt. Mein Schatz hat mir den Schmuck gereicht und darauf geachtet, dass ich die Augenbinde nicht abnehme. Er hat sich köstlich amüsiert, wie hilflos und ungeschickt ich in der Situation war. Naja, der Weihnachtsbaum hat am Ende dementsprechend ausgesehen :-)

Die Neujahrsfeier war dafür umso anstrengender. Vor einer Stunde sind die letzten Gäste gegangen. Ich nehme jetzt auch erst mal ein Wellnessbad zur Entspannung, mit verbundenen Augen natürlich :-)
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 02.01.2015 (12:32 Uhr) Sandra
Hallo Desi,
bei den letzten beiden "Aktionen" warst du nicht mehr gefesselt. Ändert sich bei dir da etwas oder war das Zufall?
Ich hatte gestern leider nicht endlos sturmfreie Bude, leider konnte ich deshalb auch nur "halbherzig" genießen. Dennoch war es schön, sich mit verbundenen Augen in einer anderen Welt zu verlieren und all das was an Arbeit ansteht einfach nicht mehr zu sehen und vorübergehend zu vergessen. Ich warte darauf, dass alle wieder ihrem normalen Tagesablauf nachgehen, da bleiben für mich allein vielleicht auch mal wieder zwei drei Stunden, um die Situation mit augenbinde und Fesseln an den Händen voll auszukosten.
Nun, bei der ersten Aktion habe ich die Hände gebraucht und mein Freund hat auf mich "aufgepasst", deshalb hatte ich nur einen Schal um die Augen.
Baden mit gefesselten Händen stelle ich mir auch nicht so toll vor, deshalb auch hier nur eine Augenbinde.
Ich werde mich am Wochenende mal wieder fesseln lassen und bei nächster Gelegenheit auch wieder einmal eine nicht abnehmbare Augenbinde tragen.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 02.01.2015 (17:00 Uhr) Sandra
Na dann viel Spaß dabei. Fesseln gehört für dich ja unbedingt dazu. Ich kann das mittlerweile gut nachvollziehen, möchte aber immer noch alleine sein und keinen "Spielpartner" dabei haben.
Danke. Den Spass hatte ich soeben :-)
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 04.01.2015 (10:45 Uhr) Kerstin
erzählst du mehr, wie es ablief, wie lange es dauert, was dir besonders gefallen hat?
Hallo Kerstin

Es war eine Situation der Kontrollabgabe bei der ich mich in völliger Passivität fallen lassen und entspannen durfte.
Ich lag auf dem Bett und liess mir von meinem Schatz mit einem schwarzen Seidenschal die Augen verbinden. Anschliessend fesselte er mir mit Tüchern die Hände seitlich an die Oberschenkel sowie die Füsse und Beine zusammen. Um mich am Sprechen zu hindern klebte er mir ein Pflaster auf den Mund.
So lag ich über 2 Stunden fixiert in völliger Dunkelheit und Stille. Ich fühlte mich wohl und geborgen, war durch die Fesselung erregt und bin dabei sogar kurz eingeschlafen.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 05.01.2015 (16:29 Uhr) Sandra
Dass es dich entspannt, gefesselt und blind zu sein ist ein interessanter Aspekt. Ich kann, wie schon beschrieben, auch alles vergessen, wenn ich mich in der Situation verliere. Allerdings bin ich ja nie bewegungsunfähig, da ich immer alleine in dieser Situation bin. Ich frage mich, ob ich nicht doch über meinen Schatten springen soll, und mich von jemand anderen so verpacken lassen soll, wie du beschreibst.

Nicht klar ist mir, wie du einerseits durch die Situation erregt sein kannst, andererseits dabei einschläfst.
Blind und gefesselt zu sein löst bei mir sehr intensive Gefühle aus. Es ist gar nicht so einfach, diese zu beschreiben.

Einerseits werde ich wohlig erregt wenn mein Liebster mich fesselt. Fesseln hat für mich durchaus eine erotische Komponente und ist mit ein Grund warum ich es so sehr mag.

Andererseits hilft mir die Fesselung, mich fallen zu lassen und mich in der Situation zu verlieren. So finde ich Ruhe und Entspannung, fühle mich geborgen weil ich die Kontrolle abgeben darf, verliere das Zeitgefühl, ein fast meditativer Zustand.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 08.01.2015 (07:37 Uhr) Sandra
Das sind interessante Aspekte. Wenn ich mir die Augen verbinde fühle ich mich auch in eine andere Welt versetzt, als meditativ würde ich das noch nicht bezeichnen, es löst trotzdem angenehme Gefühle aus, so völlig aus dem Alltag zu verschwinden. Ich habe bei japanischen Fesselkünstlern auch gelesen, dass das teilweise meditative Gründe haben soll. Schön für dich einen Partner zu haben, der dich in diese Lage bringt. Ich würde meinen Partner nie fragen, so etwas mit mir zu tun. Ich müsste da irgendwie jemand anderes dafür haben.
Ja, ich habe wohl ein Riesenglück, dass mir mein Partner gerne und regelmässig Fesseln und Augenbinden anlegt und bei diesen Spielen um meine Sicherheit besorgt ist.

Wieso würdest du dich nicht von deinem Partner fesseln lassen? In einer Partnerschaft ist sowas doch ein Vertrauensbeweis. Und wenn es beiden gefällt, ist es perfekt.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 09.01.2015 (07:31 Uhr) Sandra
Ich glaube ich würde mir viel zu viele Gedanken darüber machen, ob er dabei auf seine Kosten kommt oder ich nur von Egoismus geleitet werde. Das Spiel mit der Augenbinde ist für mich auch etwas sehr intimes, ich weiß nicht, ob ich daran jemand anderes beteiligen möchte, auch wenn es der Partner ist. Hast Du nicht auch Dinge an denen Du absolut niemanden beteiligen möchtest? Andererseits wäre vielleicht reizvoll die Unsicherheit die damit verbunden ist, die Augen verbunden zu haben noch zu steigern, dadurch dass ein anderer als weiterer Unsicherheitsfaktor dazu kommt. Magst Du auch andere Dinge außer dem bloßen Fesseln, die Dein Partner macht, während Du die Augen verbunden hast?
Klar gibt es auch noch auf andere Dinge, die ich nur für mich allein mache.

Da wir das Fesseln beide mögen, war es für mich selbstverständlich, dass ich meinen Schatz in die Spiele mit der Augenbinde mit einbeziehe. Er ist davon mindestens so begeistert wie ich, schliesslich war es seine Idee, mir eine Augenbinde aus Gips anzulegen. Egoismus ist also schon mal ausgeschlossen ;-)
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 11.01.2015 (11:55 Uhr) Sandra
Heute ist wieder so ein Sonntag an dem ich den Nachmittag für mich habe. Ich freue mich auf ein Bad mit verbundenen Augen und anschließend werde ich mich blind anziehen und versuchen die Orientierung in der Wohnung zu verlieren, um mich fallen zu lassen.
Viel Spass!
Hallo Sandra

Ich bekomme morgen eine Augenbinde angelegt mit dem Ziel, sie den ganzen Tag zu tragen.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 23.02.2015 (07:24 Uhr) Sandra
Hallo Desi,

erzählst u wie Dein Tag war. Ich hatte leider länger keine Gelegenheit mehr, zu spielen.
Über 12 Stunden. Es war echt krass...
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 23.02.2015 (12:54 Uhr) Sandra
Erzählst Du noch ein wenig, was Du alles gemacht hast und ob "echt krass" heißt, dass es unangenehm oder außergewöhnlich und spannend war?
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 23.02.2015 (13:55 Uhr) Sandra
Erzählst Du noch ein wenig mehr, was hast Du die Zeit über gemacht, wie hast Du Dich gefühlt? Bedeutet "echt krass2. dass es unangenehm war oder eine neue Erfahrung, die Du wieder einmal haben möchtest?
Es war eine Erfahrung meiner persönlichen Grenze. Ich habe zum ersten mal richtig erlebt was es bedeutet, das Spiel nicht selber beenden zu können.
Ein ausführlicher Bericht folgt.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 25.02.2015 (07:50 Uhr) Sandra
Hört sich ja toll an. Ich bin auf deinen Bericht gespannt!
Mein Tag mit der Augenbinde war das bisher intensivste Erlebnis, allerdings kam ich dabei an meine Grenzen.

Als Steigerung gegenüber den früheren Erlebnissen war ich zum ersten mal ganz auf mich allein gestellt weil mein Freund den ganzen Tag abwesend war. Ich hatte mir vorgenommen, die Augenbinde den ganzen Tag lang ohne Unterbrechung zu tragen. Wir hatten kein spezielles Spiel vorbereitet, ich wollte stattdessen einfach den gewohnten Alltag mit verbundenen Augen erleben.

Mein Spiel begann kurz vor 8 Uhr morgens. Zum Anlegen der Augenbinde liess ich mich wie gewohnt fesseln um während der Prozedur still zu sitzen. Mein Schatz legte mir die Verbände und Castbinden um die Augen und ich liess mich die Situation fallen während die Binde aushärtete. Dann löste er die Fesseln und ich prüfte den Sitz der Augenbinde.

Anschliessend verliess mein Schatz die Wohnung und ich war in meiner Situation auf mich allein gestellt. Zuerst gönnte ich mir ein entspannendes Wellnessbad. Danach ankleiden und frühstücken, alles ähnlich wie bei früheren Erlebnissen.

Als weitere Tätigkeiten hatte ich mir vorgenommen, aufzuräumen und die Wäsche zu sortieren. Während ich das machte war ich voll konzentriert, frei von Zeitgefühl und visuellen Eindrücken. Ab und zu drehte ich mich im Kreis um die Orientierung zu verlieren. Es war ein wunderbar intensives Gefühl. Ich vergass mit der Zeit auch die Augenbinde, die Situation war selbstverständlich, ich war wie in einer Parallelwelt.

Mit der Zeit gingen mir aber die Ideen aus. Ich legte mich eine Weile aufs Bett und überlegte, was ich als nächstes machen könnte. Ich hatte keine Ahnung ob es schon Mittag war oder Nachmittag. Langsam begann ich zu realisieren, dass der Tag sehr lang werden würde.

Ich zog mich aus und kleidete mich neu an um mich zu zerstreuen. Irgendwann war ich hungrig und tastete mich in die Küche vor. Das war wiederum total spannend, ich ass weil ich hungrig war, nicht weil Mittagszeit war. Für einen Moment war ich wieder orientierungslos in meiner Parallelwelt.

Später begann ich mich ernsthaft zu langweilen. Ich lag mehr oder weniger herum und hoffte, dass der Tag bald vorbei war. Minuten wurden zu Stunden, ich hatte keine Ahnung was draussen für Wetter war und niemanden zum reden. Meinen Freund anrufen und ihn bitten, das Spiel abzubrechen, wollte ich zu diesem Zeitpunkt aber auf keinen Fall. Ich wollte durchhalten und meine Grenze erfahren. Ich nahm ein weiteres Bad zur Entspannung, legte mich wieder aufs Bett und hörte Musik. Einen Moment lang fühlte ich mich wieder besser und entspannt. Wenn es doch bloss schon Abend wäre.

Irgendwann rief mich mein Schatz an (ich musste das klingelnde Telefon ertasten) und fragte, ob alles in Ordnung sei und ob es ok wäre wenn er nach der Arbeit noch mit seinen Kollegen auf ein Bier ginge. Ich sagte, es wäre alles in Ordnung weil ich ihn nicht beunruhigen und ihm auch nicht den Spass verderben wollte (das wäre egoistisch von mir). Kurz darauf hätte ich mich für meine Lüge ohrfeigen können. Meine Situation in völliger Dunkelheit würde noch weitere zwei bis drei Stunden dauern und ich hatte inzwischen mehr als genug von meinem Blindekuhspiel.

Ich versuchte zu schlafen was aber nicht funktionierte weil die harte Binde dafür zu unbequem war. Ich begann an der Augenbinde herumzufingern, sie liess sich aber wie erwartet nicht lösen oder abstreifen. Es war wie ein verzweifelter Versuch, sich aus einer Fesselung zu befreien. Mein Freund hatte die Verbandschere, nur er konnte mich von dem Ding befreien. Die Augenbinde nicht selber abnehmen können, so war es abgemacht und von mir gewollt. Irgendwann hielt ich es nicht mehr aus, meine persönliche Grenze war überschritten. Ich rief ihn an und bat ihn, so schnell wie möglich nach Hause zu kommen.

Ich wusste, dass er sich beeilte. Es dauerte aber dennoch mindestens eine gefühlte Stunde bis ich endlich das erlösende Geräusch der Haustüre hörte. Sofort zerschnitt er mit der Verbandschere die Augenbinde und nahm mich in die Arme. Ich war völlig aufgelöst und erschöpft und schlief kurz darauf in seinen Armen ein.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es eine gute Erfahrung mit sehr intensiven Gefühlen war. 12 Stunden allein mit Augenbinde war für mich aber eindeutig zu viel des Guten.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 26.02.2015 (10:02 Uhr) Sandra
Hast Due dann jetzt den Spass an verbundenen Augen verloren?
Nein, aber ich werde in Zukunft vorsichtiger sein. Allein mit fixierter Augenbinde während maximal 6 Stunden. Dann, nach Kontaktaufnahme mit meinem Freund, das Spiel um maximal 2 weitere Stunden verlängern oder abbrechen.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 26.02.2015 (16:34 Uhr) Sandra
Dein Bericht fasziniert mich. Ich komme schon deshalb nicht in die Verlegenheit, mich solange dieser Situation auszusetzen, weil ich eigentlich nie so lange alleine bin. Ich möchte mir in den nächsten Tagen einmal wieder Zeit frei schaufeln, um mich einfach einmal wieder treiben zu lassen, ich kann den Alltag so am besten vergessen. Ob die Entspannung linear mit der Zeit zunimmt weiß ich nicht, ich hatte jedenfalls noch nie so lange die Augen verbunden, dass ich das heftige Bedürfnis verspürte, mir die Augenbinde abzunehmen. Es war bisher immer viel zu schön sich endlos und zeitlos treiben zu lassen.
Hallo Sandra

Ich hatte am Wochenende eine Augenbinde mit leichter Fesselung für ca. eine Stunde. Es war wie immer sehr schön und entspannend, einfach so richtig zum abtauchen und geniessen. Den Spass an der Augenbinde habe ich nicht verloren :-)
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 03.03.2015 (07:14 Uhr) Sandra
Was hast du gemacht während du die Augen verbunden hattest?
Mich fallen lassen und die Situation genossen. Blind und gefesselt.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 04.03.2015 (14:10 Uhr) Sandra
Hört sich schön an
Hallo Sandra, bin neu im Forum und lese deshalb erst heute das erste Mal deinen Beitrag. Irgendwie scheinen wir seelenverwandt zu sein, denn deine Beschreibung über das herrliche Gefühl des Kontrollverlustes durch verbundene Augen deckt sich haargenau mit meinen Empfindungen. Die Idee mit dem gefrorenen Knoten im Schal finde ich ja genial, aber du schreibst, daß du zwei weitere Schals durch das gefrorene Tuch gezogen und an den Handgelenken verknotest hast. Jetzt hättest du aber doch auch die Knoten an den Handgelenken lösen können ohne erst zu warten, bis der andere Knoten aufgetaut war? Oder hab ich da was nicht richtig verstanden? Ich bin halt ein Mann und bin deshalb mal etwas technischer an die Sache gegangen und habe mir mal vor einiger Zeit den Handschellenschlüssel in einem Glasgefäß tiefgefroren - allerdings bis jetzt noch nicht die Lust (den Mut) gehabt, das Ganze zu verwirklichen. Allerdings stört es mich genau wie dich, daß das Augenverbinden, wenn man alleine ist, nicht den richtigen Wert hat, wenn man jederzeit und sofort die Binde wieder lösen kann. Vielleicht kannst du mir das mit dem gefrorenen Schalknoten nochmal genauer erklären - ist auch wesentlich erotischer als Handschellen ;-) Besten Dank im Voraus
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 16.03.2015 (07:20 Uhr) Sandra
Hallo Jensen,

die beiden Schals an den Handgelenken kann ich mit einer Hand nicht lösen, weil ich ja keine Schleife mache, sondern richtige Knoten. Wenn Du die erst mal fest gezogen hast, bekommst Du sie nicht mehr auf ohne die Zähne zu Hilfe zu nehmen, das geht aber nicht solange die Hände auf dem Rücken fixiert sind. Mit Erotik hat das übrigens für mich erst mal nichts zu tun, da hätte ich dann schon ganz gern meinen Mann dazu. Ich hatte jetzt schon länger nicht mehr die Gelegenheit zu spielen, zu viel los, nie alleine zu Hause.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 22.03.2015 (10:22 Uhr) Sandra
Heute ist es endlich mal wieder soweit. Der Schal ist im Gefrierfach, alle sind ausgeflogen, die Augenbinde liegt bereit, der Tag gehört mir. Ich freue mich so sehr darauf, einmal wieder alles um mich herum vergessen zu können. Um alles intensiv spüren zu können , ohne mich nackt zu fühlen, ziehe ich einen Body und Feinstrumpfhosen an, ich hoffe, das gibt nochmal einen Kick.
hallo sandra
auch mir ist das herrliche gefuehl des kontrollverlustes durch verbundene augen bekannt. die vorgeschichte hatte einen erzieherischen hintergrund, der bei mir aber anders gezuendet hat, als von meiner damaligen ballettlehrerin vorgesehen. sie kannte viele schmerzhafte an misshandlung grenzende massnahmen um uns zu trainieren. wer sich gegen ihre methoden auflehnte wurde diszipliniert. sensorische deprivation als verstaerkendes element kam oft zum einsatz. ausser seidenschals als augenbinde und handfesseln legte sie den sich dann immer noch auflehnenden eine kopfhaube an. darunter wurde es dann wirklich dunkel aber auch leise fuer die traegerin und alle anderen im saal. die kopfhaube war aus fellgefuettertem weichem handschuhleder gefertigt. ausser nasenloechern komplett dicht und wurde am hinterkopf eng zugeschnuert. die meisten hatten respekt und gehorchten. viele hassten bereits die seidenschals. von der kopfhaube gar nicht erst zu sprechen. sandra du magst ja hohe schuhe beim blinden spielen. hochhackige schuhe waren fuer uns tabu damit die sehnen nicht kuerzer wurden. neben der erniedrigung vor der klasse durch die kopfhaube hatte unsere lehrerin aber auch noch strafschuhe im fundus. einmal pro woche wurden unsere fuesse vermessen. somit war sichergestellt dass die zur disziplinierung vorgesehenen spitzen flachen pumps oder echten spitzenschuhe immer eng genug waren um die gewuenschte wirkung zu entfalten. bei mir haben die erzieherischen massnahmen in der ballettschule etwas anderes ausgeloest. meine liebsten spiele mit verbundenen augen sind die mit ohrenstoepseln sowie spiele bei denen ich aufgrund meiner fesselung das erlebnis niemals vorzeitig fuer meine geplagten fuesse beenden kann die dabei in superspitzen mindestens zwei nummern zu kleinen schnuerstiefeletten stecken. sehend sind fesselungen ja schon ziemlich anregend doch blind gespielt sehe ich wirklich alle farben leuchten.

ich wuensche dir einen schoenen spielsonntag und verbleibe mit lieben blinden gruessen
eisfee
Hallo Eisfee

Das finde ich ziemlich krass was du hier schreibst. Augenbinde und Fesseln als Disziplinierung finde ich grausam. Wie alt warst du als du dies erlebt hast?
hallo desi
es steht ausser frage dass die methoden grausam sind aber als zehnjaehrige fehlte mir der ueberblick. ich wollte unbedingt spitzentanz lernen und bekam von meinen eltern diese moeglichkeit geboten was keine selbstverstaendlichkeit war. das man nur mit hartem training und viel disziplin gut genug werden konnte um auf die buehne gelassen zu werden war mir von anfang an klar. als es endlich soweit war und ich meine ersten spitzenschuhe bekam war ich so euphorisiert dass ich gerne zum unterricht bei meiner neuen ballettlehrerin ging. ihre manipulationen waren subtil und nachhaltig. zum einen die erniedrigungen vor der klasse zum anderen die erniedrigungen im einzelunterricht wenn alle anderen sich schon wieder umzogen. in der parallelklasse wurde mit einem stock geschlagen wie sich herumsprach. desi wenn dir jemand einen rohrstock zeigt und damit geraeusche macht ahnst du den sinn. wenn dir diese respektsperson die augen verbindet braucht es nur noch das geraeusch und du weisst bescheid. wenn du dieser person allein blind und gefesselt ausgeliefert bist und niemand dir sagen kann dass sie dich nicht treffen wird denkst du nicht mehr an die schmerzen die sie dir waehrenddessen mittels absichtlich viel zu kleiner schuhe zufuegt. irgendwann erwartest du nur noch den treffer des rohrstocks der aber ausbleibt. stattdessen sagt dir die lehrerin dass sich deine fussform verbessert hat seitdem sie zur disziplinierung ihre methoden angewendet hat. im selben moment befreit sie dich von der augenbinde loest die fesseln und erlaubt dir die schuhe auszuziehen. wenn du dem impuls noch einen moment widerstehen konntest gab es ein lob von eben dieser respektsperson. kollektives schweigen darueber. wir haetten es alle als verrat am ballett empfunden.

dir wuensche ich einen schoenen restsonntag und verbleibe mit lieben blinden gruessen
eisfee
Wurdest du oft so bestraft? Und wie lange warst du jeweils blind und gefesselt?
Hallo Sandra
Wie war dein Tag? Ich hatte heute ebenfalls eine Augenbinde :-)
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 23.03.2015 (07:50 Uhr) Sandra
Hallo Eisfee, hallo Desi,
das hört sich ja furchtbar an. Für meine Vorliebe gibt es keine derartigen Ursachen. Ich will auch keinesfalls Schmerz empfinden, sondern nur angenehme Gefühle.
Sonntag war toll. Allerdings spürte ich die Kälte des gefrorenen Tuches auf dem Rücken. Beim Schmelzen des Eises wurde auch der Body etwas feucht. Das war weniger schön. bisher hatte ich immer einen Rock an, er saugte vermutlich die Feuchtigkeit auf, bevor ich sie spürte und isolierte vor der Kälte. Trotzdem sind die Sinneseindrücke viel intensiver in so dünnen enganliegenden Kleidern, das war schön. Langsam ist mir die Situation auch nicht mehr so fremd. Trotz Augenbinde und endlosen Drehungen um mich selbst, kommt die Orientierung in unserem nicht sehr großen Haus schnell zurück, wenn ich gegen ein Möbelstück stoße. Ich habe mir, als die Tuchfessel aufgetaut war und ich meine Hände befreien konnte, meine Schuhe mit den höchsten und schmalsten Absätzen angezogen, die ich finden konnte. Die Augenbinde habe ich dabei nicht abgenommen. Es war interessant, meinen Schuhschrank blind zu durchstöbern und nur tastend Absatzhöhen zu vergleichen. Das Ergebnis waren dann Pumps, die ich jahrelang nicht mehr getragen habe, mit sehr schmalen Absätzen. Die Schuhe blind anzuziehen und dann von vorne zu beginnen war toll. Ich hätte nicht gedacht, dass höhere schmalere Absätze soviel neue Unsicherheit ins Spiel bringen können, die völlig neue, noch intensivere Gefühle und Erlebnisse auslösen. Ich hab dabei so völlig die Zeit vergessen, dass ich froh sein konnte, dass die ganze Familie über Nacht ausgeflogen war, sonst hätte es echt ein Erklärungsproblem gegeben. Mama blind in Body mit gefesselten Händen vorzufinden. Abgesehen von der Peinlichkeit möchte ich mich dazu nicht erklären müssen, es ist einfach meine Sache. Ein anderes Mal mehr.
Eisfee, erzählst du uns, was du als Erwachsene  für Erlebnisse hast?
hallo sandra hallo desi
mir geht es nicht primaer um schmerzen sondern um das sich fallen lassen und um blindes vertrauen in einer partnerschaft oder spielgemeinschaft im wahrsten wortsinn. wer weiss ob ich ohne meine ballettlehrerin selbst auf die idee gekommen waere mir die augen so lange zu verbinden bis ich meine zu schweben. findet ihr es nicht auch interessant zu ergruenden wie die vorliebe fuer die dunkelheit bei euch zustande kam? bis zu meinen aktuellen erlebnissen war es ein langer weg der manchmal auch in eine sackgasse fuehrte. viele partnerschaften kamen wegen meiner vorliebe zu blinden fesselungen nicht zustande. oft habe ich mir dann allein die sicht genommen. das ueberraschungsmoment der aktionen eines partners fehlte mir schon. eine gleichgesinnte hatte ich in meiner besten jugendfreundin bereits gefunden. ich lernte meinen freund kennen und fand in ihm einen weiteren gleichgesinnten. endlich wieder ein partner der sich nicht darueber lustig machte dass ich die intimsten empfindungen nur blind geniessen kann. die beiden moegen sich leider ueberhaupt nicht. dennoch gehen wir mit der situation seit ueber fuenf jahren respektvoll und einvernehmlich um. mein freund war zum glueck noch nie eifersuechtig auf meine jugendfreundin und umgekehrt hat sie nie versucht ihn mir auszureden. vorgestern hatte ich mit meinem freund ein intensives blindes erlebnis von dem ich nun berichte. ich war morgens auf dem weg ins bad und fand am spiegel eine notiz. -- sieh in der truhe nach solange du noch kannst. es wird gegessen was auf dem teller ist. -- damit war jene truhe im schlafzimmer gemeint in der wir unsere fesselutensilien aufbewahren. ich machte mich schnell im badezimmer frisch und oeffnete danach neugierig ich den deckel. unsere spielsachen fand ich mit einem weissen tuch abgedeckt vor. auf dem tuch lag meine lieblingsgasmaske mit den schwarz lackierten glaesern. dazu ein nagelneuer faltenschlauch und ein ausgehoehlter luftfilter den ich auch noch nicht kannte. keine spur von einem teller. ich schraubte die drei teile zusammen setzte mir die maske auf und zog die baender fest. ich schloss die truhe und tastete mich zum bett vor um meinen freund zu wecken. dabei schlug der filter leicht gegen den bettrahmen womit das wecken erledigt war. wir kuschelten uns aneinander. dabei legte er den faltenschlauch aus dem bett heraus und befestigte den filter am bettgestell. auch mit der decke ueber dem kopf bekam ich luft und schlief wieder ein. ohne jegliches zeitgefuehl wachte ich hungrig auf. mein freund loeste den faltenschlauch von der maske und setzte mich auf die bettkante um meine arme mit frischhaltefolie eng an meinen oberkoerper zu fixieren. ich bekam meine spitzen flachen lacklederpumps angezogen und folgte ihm ins fensterlose bad wo er ohne licht zu machen die tuer schloss. im dunkeln nahm er mir die maske ab und tauschte sie gegen eine eng anliegende schwimmbrille deren scheiben ebenfalls schwarz lackiert waren. er hatte unsere wohnung soweit abgedunkelt dass ich keine helligkeitsunterschiede unter der schwimmbrille wahrnehmen konnte. ich bekam ein paar ohrenstoepsel in die ohren gesteckt und mein freund band meine haare mit einem langen seidenschal an meinem hinterkopf fest. danach wickelte mir den schal ueber der schwimmbrille um den kopf. bei dieser fesselung mit teilweisem sinnesentzug mag ich es wenn meine fuesse fest in etwas unbequemerem schuhwerk stecken. mein freund suchte mir fuer dieses blinde spiel ein paar superspitze lackstiefeletten mit 13cm hohen absaetzen heraus die mir zweieinhalb nummern zu klein sind. er drueckte meine fuesse sanft aber bestimmt in ihr enges gefaengnis wie er es nennt. dann zog er den reissverschluss zu und fesselte meine beine mit seidenschals an die stuhlbeine. nun kam der angekuendigte teller. es duftete verfuehrerisch nach spaghetti bolognese und ich hatte hunger. die nudeln waren nicht zu heiss aber eine herausforderung aufgegessen zu werden. unnachgiebig drueckte das lackleder der stiefeletten auf meine steil aufgestellten fuesse die darauf warteten bald befreit zu werden. ich beugte mich ueber den teller und fing armlos an zu essen. der teller leerte sich nur langsam. schon spuerte ich meine zehen nicht mehr und ein wohliges kribbeln durchflutete meinen koerper. endlich hatte ich den teller leer und konnte es kaum noch abwarten dass mein freund mich wie immer sofort befreite. diesmal fuellte er warme spaghetti auf meinen teller nach. das war neu. etwas appetit hatte ich ja noch aber viel groesser war der wunsch aus den superspitzen lackstiefeletten heraus zu kommen die nun immer enger zu werden schienen. ich beugte mich wieder ueber den teller. da zog mein freund mich sanft zurueck und kuesste mich. sofort loeste er meine beinfesseln und zog mir die engen lackstiefeletten von den fuessen. zum blinden nachtisch fuetterte mein freund mich mit waldmeisterpudding. ich bekam wieder meine spitzen flachen lacklederpumps angezogen die sich nach dem spiel mit zu kleinen schuhen sehr bequem anfuehlten. es ging ins stockdunkle badezimmer wo er mir den seidenschal und die schwimmbrille wieder gegen meine gasmaske tauschte. er fuehrte mich weiter zum schlafzimmer. dort schraubte er den faltenschlauch mit luftfilter an meine gasmaske und schnitt die frischhaltefolie auf. waehrend ich noch etwas froestelte fesselte er mich auf dem ruecken liegend mit langen seidenschals ans bett. die anschliessende fussmassage war fuer mich ein wohltuendes vorspiel auf den nicht jugendfreien weiteren verlauf des tages.

ich hoffe euch mit meinem erlebnisbericht nicht gelangweilt zu
haben und freue mich auf weiteren austausch unserer erlebnisse.
eisfee
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 23.03.2015 (20:39 Uhr) Sandra
Hi Eisfee,

ein interessanter Bericht, der weit weg ist von dem was ich genieße. Aber Deine Beschreibung des Gefühls zu schweben, wenn die Augen lange genug verbunden sind trifft es sehr gut. Ich weiß nicht, woher meine Vorliebe kommt. Im Gegenteil fand ich es immer kindisch, die Augen zu verbinden, bis ich auf diese Seite gestoßen bin. Es gibt kein Erlebnis in meiner Kindheit, auf das ich die Vorliebe zurückführen könnte. muss es aber auch nicht. Ich mag auch keine zu engen Schuhe, aber ich liebe die Unsicherheit blind in hohen Schuhen. Die Idee mit der Klarsichtfolie als Fesselungsmittel hört sich spannend an, leider habe ich niemand mit dem ich das teilen möchte.
Warum brauchst Du eine Gasmaske und verbindest Dir die Augen nicht einfach mit einem Tuch? Ich liebe das Gefühl der feinen Seide auf meiner Haut und die absolute Dunkelheit, die sie vermittelt. Hast Du schon mal mit verbunden Augen getanzt? Und magst du es, dich blind in hohen Schuhen zu bewegen? Es wäre schön, von solchen Erlebnissen von Dir zu hören, ich frage mich immer wie ich meine Erlebnisse noch intensivieren kann, vielleicht kannst Du mir Ideen liefern, die nichts mit Gasmasken und zu engen Schuhen zu tun haben, denn das mag ich glaube ich definitiv nicht.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 23.03.2015 (23:08 Uhr) eisfee
du fragst weshalb ich eine gasmaske brauche. ich brauche sie nicht notwendigerweise. ich verwende sie spielerisch. zweifellos ist der vorgesehe verwendungszweck militaerischer natur. das finde ich schrecklich. andererseits tragen chemiearbeiter oder feuerwehrleute aehnliche masken die beim leben retten helfen. mir geht es dabei um das gefuehl des umschlossen seins meiner gesichtshaut von glattem material welches absolute dunkelheit vermittelt. seide kann das auch. nur etwas anders. mag ich ebenfalls. vielleicht liegen unsere empfindungen doch gar nicht so weit auseinander.

-- Hast Du schon mal mit verbunden Augen getanzt? --

eine gern angewandte methode meiner ballettlehrerin waren verbundene augen um den gleichgewichtssinn zu trainieren. klassischen paartanz habe ich nie gelernt. meine partner waren alle nicht tanzbegeistert und auf hochzeiten oder aehnlichen anlaessen hatte ich nie die augen verbunden gehabt. das gefuehl mich in hohen schuhen blind zu bewegen mag ich. das gefuehl mich nicht allein in hohen schuhen blind bewegen zu muessen oder fuehren zu lassen ebenfalls. ich empfinde es anstrengend und entspannend zugleich. gerne gebe ich die kontrolle dann ab und kann es intensiv geniessen. hast du auch manchmal angst auf hohen schuhen umzuknicken und dich nicht richtig abfangen zu koennen wenn du nichts siehst?

gute nacht und fesselnde traeume
eisfee
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 24.03.2015 (09:05 Uhr) Sandra
Angst umzuknicken habe ich nicht. Ich trage ja keine extrem hohen Absätze und bewege mich eher langsam. die Suche nach dem guten Stans ist ja Teil meiner Empfindungen. Nachdem ich mich, wie bereits berichtet, beim letzten Mal trotz Augenbinde und Drehungen um mich selbst relativ schnell wieder zurecht gefunden habe, möchte ich beim nächsten Mal Treppen steigen ausprobieren und ich möchte mir neue Schuhe für dieses Spiel mit mir selbst kaufen, die ich nicht schon oft getragen habe. vielleicht wird mein Stand dann unsicher. Ich bin gespannt darauf. wenn Du dir alleine die augen verbindest, was machst du dann?
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 24.03.2015 (14:47 Uhr) eisfee
hallo sandra
wenn ich mir alleine die augen verbinde plane ich zuallererst genug zeit ein in der ich nicht erreichbar bin. ich schalte die klingel aus und dunkele die wohnung ab. handy und telefon auf stumm und keine musik damit ich mich daran nicht orientieren kann. ohne ohrenstoepsel haenge ich sogar die tickenden wanduhren ab. dann ziehe ich mir etwas schoenes zum anfuehlen an. ein catsuit oder glanzleggings mit einer seidenbluse etwa. wenn ich herumgehen mag nehme ich relativ bequeme schuhe ansonsten die unbequemere variante. manchmal stelle ich mich auch nur mit fallrichtung zum bett vor das bett und geniesse das anstrengende stillstehen bis zum umfallen. das klingt lustig bedeutet aber muskelkater am naechsten tag.
sandra fuer deinen schuhkauf habe ich eine idee. nimm sie mit einem kleinen plateau von etwa 2cm. dein schwerpunkt liegt 2cm hoeher und du fuehlst den fussboden nicht mehr. wenn 7cm absatz deine sichere hoehe sind wird das zum treppensteigen fuer den anfang nicht zu gefaehrlich. aufwaerts gibt es kaum einen unterschied bei 2cm plateau plus 7cm absatz. abwaerts wirst du es merken. du magst ja schlanke absaetze um dir das gehen zu erschweren. waehle das plateau schlanker zur sohle zulaufend aus und du hast vorne auch weniger auftrittsflaeche. meine erfahrungen mit diversen plateaustaerken auf treppen habe ich sehend gesammelt.

liebe gruesse von
eisfee
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 24.03.2015 (15:16 Uhr) Sandra
Hi Eisfee,
was machst du denn nun blind, wenn du dich bewegst, worauf kommt es dir an?

betreffend der Schuhe: Danke für deinen Tip. aber ich finde Plateauschuhe so unsagbar hässlich, da nehme ich lieber welche mit höheren Absätzen. Mal sehen was ich finde beim nächsten Stadtbummel.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 24.03.2015 (19:24 Uhr) eisfee
hallo sandra
wenn ich mich blind durch die wohnung bewege kommt es mir darauf an nicht hinzufallen oder mich zu verletzen. ich moechte auch nichts umstossen oder herunter reissen. stilettoabsaetze zerstoeren manche bodenbelaege zuverlaessig dauerhaft. darauf aufzupassen ist wichtig und begrenzt bei diesem spiel meinen sicheren aktionsradius. das sind grundvoraussetzungen aber auf die kommt es mir an bevor die reise ins land der intensiven sinnesreize beginnt. ich fuehle gerne. wenn ich meine haende benutzen kann befuehle ich alle oberflaechen ausgiebig die meinen weg kreuzen. oder ich nehme den ertasteten gegenstand in beide haende um ihn zu befuehlen. wenn es die truhe mit den spielsachen ist oeffne ich die truhe und versuche ich die gegenstaende zu erraten. ich sortiere sie alphabetisch und lege sie in einer reihe an die gegenueberliegende wand. dazu sind viele kleine anstrengende schritte und drehungen noetig. meistens werde ich damit nicht ganz fertig weil meine fuesse vorher rebellieren. auch hierbei geht es mir ums intensive fuehlen. das ergebnis der sortieraufgabe ist eigentlich nie richtig macht aber spass. ob plateauschuhe unsagbar haesslich sind liegt im auge des betrachters. es ergibt keinen sinn darueber zu streiten. weitere moeglichkeiten um einen unsicheren stand zu erreichen waere es nur einen absatz um einen zentimeter zu kuerzen. marilyn moenroe erzielte so ein anderes gangbild. oder du fesselst deine knoechel aneinander um nur noch minischritte machen zu koennen. das gegenteil dazu waere mittels beinmanschetten und einer daran befestigten spreizstange fuer einen unsicheren stand zu sorgen. ich bin neugierig welche idee du davon ausprobieren magst und wuensche dir einen erfolgreichen stadtbummel.

liebe gruesse von
eisfee
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 25.03.2015 (07:17 Uhr) Sandra
Hi Eisfee,
Schöne Schuhe zu beschädigen täte mir in der Seele weh, nein, keine Absätze kürzen. Spreizstange ist mir zu sm mäßig. Aber die Beine aneinanderzufesseln wäre eine Idee, allerdings kann ich dann ja nicht mehr gehen und das macht ja einen Teil der Faszination aus. Ich versuch es jetzt erst mal mit höheren schmäleren Absätzen. Aber Danke für Deine Anregungen.
Hallo Eisfee
Ein spannender Bericht. Viele Dinge die du beschreibst sind mir fremd. Ich könnte mir nicht vorstellen, enge unbequeme Schuhe zu tragen und den dadurch ausgelösten Schmerz als angenehm zu empfinden. Aber du scheinst es zu geniessen, dazu noch mit Fesseln die dich in die Situation zwingen. So ähnlich ist es ja bei mir mit der Augenbinde, wo mich die Fesseln unterstützen, die Binde nicht abzunehmen.
Was empfindest du wenn du eine Gasmaske trägst? Ist das eine Form der Atemkontrolle?
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 24.03.2015 (07:10 Uhr) eisfee
hallo desi
viele dinge drehen sich bei mir ums fuehlen im sinne von anfuehlen aber auch im sinne von erfahren. so seltsam es klingen mag empfinde ich unter einer gasmaske geborgenheit. das gefuehl auf den wangen ist vergleichbar mit dem zweier dich liebenden haende in die du dein gesicht vertrauensvoll legen kannst. wegen der schwarz lackierten glaeser empfaengt dich sofort voellige dunkelheit. beim blind spielen rede ich so wenig wie moeglich. mit oder ohne maske. sie erschwert das sprechen was einer leichten knebelung gleichkommt. atemkontrollspiele waeren damit machbar. mein freund mag den faltenschlauch mit leerem filter zur zierde gerne sehen wenn ich sie trage. mehr verlangt er nicht. in eine situation gezwungen zu werden aus der man nicht so leicht raus kommen kann hat was. gefesselt zu sein gehoert dazu. gern auch unter erschwerten bedingungen und ohne sicht. das intensive gefuehl enger schuhe lenkt mich nicht vom blind gefesseltem erlebnis ab. es betont eher noch meine hilflosigkeit innerhalb der situation.

guten start in den tag
eisfee
Hallo Eisfee
Ein spannender Gedanke, dass du unter der Maske Geborgenheit empfindest. Da dich die Maske am Sprechen hindert, kann ich das sogar nachvollziehen. Ich lasse mich bei den Spielen mit der Augenbinde auch gelegentlich knebeln um die verbale Kommunikation zu unterbinden.
Auch dir einen guten Start in den Tag!
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 24.03.2015 (17:22 Uhr) eisfee
hallo desi
sehr gerne wuerde ich mit einem ballknebel oder einem aufpumpbaren knebel eine laenger andauernde intensive bekanntschaft machen. unter meiner maske ist mein mund ja frei. endlich auch mal das gefuehl im mund geniessen zu koennen wenn eine knebelung meine hilflosigkeit verstaerkt waere toll. vor langer zeit habe ich damit ein unangenehmes erlebnis gehabt. wenn die erinnerung im verkehrten moment zurueck kommt ist jedes schoene blinde spiel beendet. hast du in deiner jugend mal eine zahnspange getragen? ich hatte einen leichten ueberbiss und einige schiefe zaehne. dagegen bekam ich zwei rausnehmbare spangen, die am ende der behandlung durch eine doppelspange ersetzt wurden. so ein teil sieht etwa so aus wie das gelbe innenleben eines ueberraschungseis nur in rosa und mit draehten dran. der nebeneffekt war damit nur noch nuscheln zu koennen. ich wollte die behandlung so schnell wie moeglich hinter mich bringen und ignorierte die sticheleien wegen meiner aussprache. am tag trug ich die doppelspange also wie verordnet staendig. leider auch an jenem verhaengnisvollen nachmittag zum ballett wo meine schlecht gelaunte tanzlehrerin mich disziplinierte. mit der doppelspange im mund bekam ich die kopfhaube aufgesetzt. irgendwann musste ich schlucken doch es ging nicht. mir ging die luft aus und ich geriet in panik. meinem freund vertraue ich das nicht zu wiederholen und taste mich weiter vor in richtung blinder fesselung plus knebel. ich beneide dich schon ein wenig darum dass du knebelungen uneingeschraenkt geniessen kannst. mit welchen materialien laesst du dich besonders gerne knebeln?

liebe gruesse von
eisfee
Hallo Eisfee

Ich hatte in meiner Jugend auch eine Spange. Zuerst während fast 5 Jahren eine Plättchenspange und anschliessend musste ich über ein Jahr lang abends und nachts einen Monoblock tragen damit sich meine Zahnstellung nicht wieder veränderte. Mit dem Monoblock im Mund kannst du überhaupt nicht mehr sprechen weil du auf das Teil draufbeissen musst, es war also so etwas wie mein erster Knebel. Als 15 jährige fand ich das anfangs überhaupt nicht toll, so ein störendes Ding im Mund zu haben. Aber dann hatte ich ein Erlebnis das über ein Jahr lang andauerte und höchstwahrscheinlich der Grund ist, dass ich mich heute gerne knebeln lasse.

In den ersten Tagen war die Behandlung überhaupt nicht erfolgreich weil ich den Monoblock im Schlaf jedesmal unbewusst verloren oder aus dem Mund entfernt habe. Der Kieferorthopäde hat mir dann geraten, einen schmalen Streifen Leukotape auf die Lippen zu kleben damit die Spange über Nacht im Mund bleibt. Ich protestierte natürlich lautstark gegen diese Massnahme aber meine Mutter war besorgt, dass die Behandlung Fortschritte machte und so hat sie mir jeden Abend vor dem zu Bett gehen ein kleines Pflaster aufgeklebt und am nächten Morgen kontrolliert ob es noch drauf war :-(

Ich habe vor lauter Frust geheult aber nach ein paar Nächten begann sich ein angenehmes Gefühl zu entwickeln, das ich mir nicht richtig erklären konnte. Das Pflaster auf meinem Mund hatte etwas beruhigendes. Es liess mich die Spange völlig vergessen und ich konnte damit sehr angenehm schlafen. Es war irgenwie schön, mich in die Situation fallen zu lassen und die anfänglich verhasste Spange als gegeben zu akzeptieren. Von da an verklebte ich mir den Mund jeden Abend freiwillig und genoss meine "geknebelten" Nächte. Ich habe die Spange nie mehr verloren und die Behandlung erzielte gute Fortschritte. Als der Kieferorthopäde nach einiger Zeit meinte, ich könne es jetzt ohne Tape versuchen, entfernte ich die Spange in den folgenen Nächten ein paarmal absichtlich um das Pflaster wieder zu bekommen :-)

Meine Eltern haben sich gewundert, dass ich mir den Mund manchmal schon am frühen Abend und mit immer grösseren Pflastern verklebt habe sobald der Monoblock in meinem Mund war. Mittlerweile habe ich mir den Mund am liebsten von der Nase bis zum Kinn über beide Backen verklebt. Ich habe mich herausgeredet, dass ich die Spange wieder verloren hätte und deshalb ein grösseres Pflaster und etwas Angewöhnungszeit vor dem Einschlafen benötige :-)

Nachdem die Behandlung nach über einem Jahr vorbei war, musste ich mir das Pflaster regelrecht abgewöhnen. Trotzdem habe ich in den darauf folgenden Jahren manchmal heimlich mit verklebtem Mund geschlafen weil es so schön war ;-)

Für die Spiele mit der Augenbinde benutzen wir weiterhin Tücher und Tape wenn ich mich knebeln lasse. Einen Ballgag habe ich noch nie ausprobiert.

Liebe Grüsse
Desi
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 28.03.2015 (07:11 Uhr) eisfee
hallo desi
mein kieferorthopaede war ein ruhiger mensch vor dem man keine angst haben brauchte. in der schule bekam ich mit dass andere kieferorthopaeden ihre patienten auch mal laut anschnauzten wenn sie der meinung waren jemand wuerde die behandlung verweigern da der erwartete fortschritt ausblieb. dennoch war ich immer froh wenn ich schnell aus der praxis konnte weil mein kieferorthopaede starker raucher war. :( ich habe mich nur schwer auf seine worte konzentrieren koennen und war erleichtert wenn eine arzthelferin mir die reinigung und den nachstellmechanismus erklaerte. den ausdruck monoblock hat mein kieferorthopaede auch verwendet. wir sagten doppelspange oder doppelklammer oder abwertend maulsperre dazu. ich trug den monoblock ziemlich genau ein jahr lang. fuer diesen zeitabschnitt der behandlung haben wir demnach das gleiche zahnspangenmodell getragen.

zur schule war es mir ueberlassen ob ich den monoblock zum sprechen jedesmal herausnehmen wollte oder doch lieber gleich zuhause liess. selbst die paar stunden zusaetzliche einwirkzeit in der schule wollte ich gerne nutzen um so schneller mit der behandlung abschliessen zu koennen. ich war da anfangs sehr ehrgeizig bis mir die sticheleien irgendwann doch zuviel wurden. anfang der 80er jahre war es bei uns mehr als nur ein kosmetischer makel eine zahnspange tragen zu muessen. eine plaettchenspange einfach mal kurz rausnehmen um den sticheleien zu entgehen ist ja nicht moeglich. hast du bloede kommentare wegen deiner plaettchenspange bekommen?

spannend zu lesen dass du den monoblock auch wie einen knebel empfindest oder vielleicht sogar damals schon empfunden hast. ich fuehle nicht nur gerne mit den haenden sondern auch mit dem mund. beim monoblock mochte ich das gefuehl mit der zunge etwas sehr glattes zu beruehren aber gleichzeitig vom gaumen keine rueckmeldung zu bekommen. das mochte ich bereits bei beiden zahnspangen gerne fuehlen aber der monoblock uebertraf das noch da von den zaehnen nun auch keine rueckmeldung mehr kam. bei meiner oberkieferklammer gab es durch den nachstellmechanismus in der mitte immer einen spalt. dieser spalt fuehlte sich nicht so toll an wurde aber jede woche ein stueckchen breiter.

nach einem halben jahr gab es die naechste oberkieferklammer und das spiel fing von vorne an. es gab wieder etwas neues mit der zunge zu befuehlen und gleichzeitig naeherte sich das behandlungsende. verloren habe ich meinen monoblock im schlaf nie. so betrachtet war das mit dem leukotape ja ein mehr als gluecklicher zufall fuer dich. ich habe manchmal auch vor lauter frust geheult wenn es ein weiteres halbes jahr verlaengerung gab und die neuen zahnspangen anfangs ziemlich gedrueckt haben. wie fuehlt sich das eigentlich bei einer plaettchenspange an wenn sie nachgestellt wird?

ein ballgag fuehlt sich toll an. sehend kann ich es lange zeit geniessen. deiner schilderung nach wie toll es sich fuer dich anfuehlt dir den mund zu verkleben oder verkleben zu lassen bin ich sicher du wirst einen ballgag moegen. :) das gefuehl ist anders als beim monoblock da der ballgag nicht deine zaehne fest umschliesst. wenn du ein seidentuch sehr fest angelegt bekommst wird deine zunge weit zurück gedrueckt. magst du das auch so gerne wie ich fuehlen? ein ballgag erzeugt ein aehnliches gefuehl der enge und hilflosigkeit im mund wenn er dich effektiv am verbalen kommunizieren hindert. je nach verwendetem material ist ein ballgag unterschiedlich weich und fuehlt sich normalerweise glatter an als ein seidentuch.

ich habe mit verschiedenen kugeln und baellen aus dem spielwarenladen meinen lieblingsdurchmesser herausgefunden. zu klein wirkt nicht richtig knebelnd. zu gross laesst den kiefer schnell ermueden. bleibt noch die materialwahl. von harten materialien wie vollkunststoff oder holz oder glas oder metall rate ich dir sicherheitshalber ab. zu gross ist die gefahr dass du dir damit die zaehne ruinierst. diese materialien werden definitiv nicht weicher wenn sie mit latex ueberzogen sind. leider ein weit verbreiteter irrtum bei verkaufsgespraechen. empfehlenswert sind hohles latex oder hohler kunststoff oder latexueberzogenes styropor.

liebe gruesse von
eisfee
In unserer Klasse hatte ungefähr ein viertel aller Schüler eine Zahnspange, so dass das kaum mehr auffiel. Sticheleien gab es einzig von meiner Schwester wegen der Pflastergeschichte.

Was Ballgags betrifft bin ich unschlüssig. Für meine Zwecke genügen Tücher und Tape eigentlich vollkommen. Da meine Spiele mit der Augenbinde meistens eine Stunde oder länger dauern, müssen Fesseln und gegebenenfalls Knebel möglichst angenehm sein, um mich auf meinem Trip in die Welt ohne visuelle und verbale Reize zu unterstützen. Beim Ballgag habe ich Angst, dass mir schon nach kurzer Zeit der Kiefer schmerzt oder der Speichel aus dem Mund läuft.

Liebe Grüsse
Desi
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 02.04.2015 (09:21 Uhr) eisfee
hallo desi
fesselungen sollten angenehm sein und punktuell nirgends druecken oder einschneiden. da stimme ich dir vollkommen zu. der kiefer schmerzt nur wenn der ballgag zu gross ist. bei individuell richtiger groesse verschwindet er angenehm im mund. an der befestigungsstelle der haltebaender schliesst ein ballgag nicht zuverlaessig dicht ab. falls du heraustropfenden speichel voellig ausschliessen willst faellt das spiel mit einem ballgag leider aus. da es ueber eine stunde dauern darf wird das tropfrisiko zu hoch.

liebe gruesse von
eisfee
Hallo Sandra
Danke für deinen Bericht. Interessant finde ich den Aspekt, wie bei dir nach einiger Zeit die Orientierung zurück kam. Da scheint es dir wie mir zu gehen; je länger ich mich mit verbundenen Augen bewege, desto schneller finde ich mich in meiner Wohung blind zurecht. Spannend, wie du dann durch das Anziehen der Pumps neue intensive Gefühle erlebt hast.
Das kalte Tuch war bestimmt sehr unangenehm. Ich mag es überhaupt nicht, wenn Fesseln schmerzen oder sonst unangenehm sind. Ich werde dann durch die Fesseln abgelenkt anstatt unterstützt und kann mich nicht mehr auf die Situation konzentrieren.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 24.03.2015 (09:12 Uhr) Sandra
Hallo Desi,
Ich mag es auch nicht, wenn Fesseln unangenehm sind, sie sollen ja nur meine Möglichkeit mich selbst zu befreien unterbinden und mich daran hindern zu tasten. Ich muss mir etwas Neues überlegen, vielleicht doch Handschellen mit einem erst nach einiger Zeit zugänglichen Schlüssel. Die Erfahrung, wie alles neu wird, wenn das Gehen in höheren Schuhen schwieriger wird war interessant, das hatte ich so auch nicht erwartet. Ich möchte mir deshalb Schuhe kaufen, nur zum "Spiel". allerdings keine mit 13 cm Absätzen wie das Eisfee berichtet, es müssen schon Schuhe sein, mit denen ich noch normal gehen kann. diejenigen die ich Sonntag angezogen haben hatte 7 cm Absatz, das hat mir schon fast gereicht. Ich stelle mir max. 9 cm vor und eben etwas schmaler, um das Gehen zu erschweren. Schuhe mit so hohen Absätzen habe ich bisher nicht. Ich bin gespannt wie es ist, blind in solchen Schuhen zu gehen in denen ich sehend nie gegangen bin. Leider habe ich so selten Gelegenheit dazu.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 01.04.2015 (07:15 Uhr) Sandra
Hallo Eisfee,

ich war gestern Ostereinkäufe erledigen in der Stadt. Da konnte ich nicht widerstehen und bin in ein Schuhgeschäft gegangen. Herausgekommen bin ich mit für meine Verhältnisse wirklich sehr hohen schmalen Pumps von Tamaris. Ich habe mich bewusst bemüht, im Schu8hgeschäft so wenig wie möglich mit den Schuhen zu gehen. Ich bin wahnsinnig aufgeregt, wie es sein wird, wenn ich mit verbundenen Augen zum ersten Mal die Schuhe anziehe und versuche, mich darin zu bewegen. Ich hatte noch nie Schuhe mit so hohen schmalen Absätzen, das wird eine echte Herausforderung. Meine Beine sahen toll aus in den Schuhen, die Waden werden so straff und schlank in hohen Absätzen. Leider bleibt vermutlich über die Osterfeiertage keine Zeit für mich alleine, um mich in einer Situation zu verlieren in der jeder Schritt ein neues unbekanntes Erlebnis sein wird.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 01.04.2015 (13:07 Uhr) Kerstin
Hallo Sandra,

hört sich richtig gut an. Ich hoffe Du findest ein paar Stunden nur für Dich. Ich finde es toll, dass Du Dir solche Momente nur für Dich schaffst und das tust, was Dir Spaß macht. Bitte berichte davon.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 02.04.2015 (09:20 Uhr) eisfee
hallo sandra
ich freue mich dass du deinem wunsch nach mehr hilflosigkeit auf hoeheren pumps naeher komst. da du die schuhe nur ganz kurz im laden getestet hast bleibt noch die ungewissheit ob sie nach einem langen blinden spiel immer noch angenehm für dich zu fuehlen sind. eine spannende idee. meine beste freundin hat sich gestern spontan zum besuch angekuendigt. sie war gerade ganz in der naehe und wollte mit mir in ein eiscafe in einem grossen einkaufcenter fahren. sie hatte es eilig. als wir an der ersten ampel hielten gab sie mir eine sonnenbrille mit riesigen runden glaesern die verdaechtig nach frischer farbe rochen. so lange wir uns kennen brauchen wir nicht viele worte wenns drauf ankommt. -- bereit? -- ich setzte die brille auf und schloss die augen. perfekt dunkel wurde es leider nicht. sie fuhr los. im center angekommen war nir leicht uebel. ich vertrage weder blind noch halbblind keine schnellen richtungswechsel. also kein eiscafe. meine freundin nahm mich an die hand und zog mich durch das center. es fiel keinem auf sagte sie. fuer unwissende demnach voellig egal. gut dass ich bei ihrem tempo relativ flache schuhe trug und es im center keine stufen gibt. nach einigen ecken hatte ich keine orientierung mehr aber eine sehende lotsin an der hand der ich vertrauen konnte. wir sind lange umhergegangen. vielleicht sogar im kreis ohne dass ich es bemerkt habe. es blieb ihr geheimnis. sie nahm mir die sonnenbrille ab und laechelte mich vielsagend an. irgendetwas hat sie noch vor. diesen gesichtsausdruck kenne ich. wenige sehende meter weiter war tatsaechlich das eiscafe in dem mein freund schon auf uns wartete.

liebe gruesse von
eisfee
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 06.04.2015 (11:32 Uhr) Kerstin
Hallo Sandra,

Hattest du schon die Gelegenheit deine neuen Schuhe @eizuweihen@? Die Idee finde ich richtiG gut und überleg mir, wie ich neue Schuhe blind erfahren kann.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 08.04.2015 (20:53 Uhr) Sandra
Hallo Kerstin,
leider konnte ich die Schuhe noch nicht einweihen. Kinder haben Ferien, da ist immer jemand zuhause. Aber nächste Woche hoffe ich mal wieder Zeit nur für mich zu haben.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 09.04.2015 (19:50 Uhr) Kerstin
Hi Sandra,

ich hoffe auf einen Bericht. Erstmals neue Schuhe tragen und das mit verbundenen Augen hab ich noch nie geschafft.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 27.04.2015 (12:55 Uhr) Sandra
Hi,

ich hatte endlich die Gelegenheit meine neuen Schuhe "einzuweihen". Ich habe mir erst die Augen verbunden und sie dann angezogen. Es war ein tolles Gefühl. Die Unsicherheit in so hohen schmalen Absätzen war wirklich extrem. Ich konnte mich gar nicht um mich selbst drehen, um mir die Orientierung zu nehmen, da ich dann vermutlich gleich umgeknickt wäre. Trotzdem war ich nach einigen unischeren Schritten schon vollkommen orientierungslos. Da ich nur sehr kleine vorsichtige Schritte machen konnte, dauerte es auch lange, bis ich an ein Möbelstück gestoßen bin, an dem ich mich orientieren konnte. Blind auf einem tiefen Teppich gehen ging gar nicht. Ich habe schon nach einem Schritt das Gleichgewicht verloren. Dass mich allein hohe Absätze so total verunsichern würden hatte ich mir nie ausgemalt. Trotzdem war es ein tolles Erlebnis. Ich habe die Schuhe ausgezogen, bevor ich die Augenbinde abgenommen habe. Sie sollen weiterhin ein Spielutensil sein, ich möchte mich nicht sehend an sie gewöhnen. Die neue Welt, die sie mir blind eröffnen hat sich als viel zu spannend erwiesen. Hatte jemand von euch auch schon mal so ein "Aha-Erlebnis"?
Hallo Sandra
Schön von dir zu lesen. Es freut mich, dass du dein lange herbeigesehntes Erlebnis geniessen konntest.
Wie lange warst du denn blind und orientierungslos?

Liebe Grüsse
Desi
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 28.04.2015 (19:11 Uhr) Sandra
Hallo Desi,

leider nur eine Stunde. Ich musste mir den Wecker stellen, weil dann die Familie wieder auftauchte. Aber während der Zeit war es toll. Was gibt es von Dir Neues?
Von mir gibt es nichts wirklich neues. Ich durfte blind und gefesselt einige schöne Momente geniessen.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 12.04.2015 (10:19 Uhr) gästin
Hallo Sandra,

ich muss mich auch mal wieder melden. Ich liebe das spiel mit hohen Schuhen. Lass dich ganz darauf ein um du wirst richtig Spaß damit haben. Ich mag generell high heels, das scheinst du nicht zu tun. Trotzdem sind die Empfindungen in unbekannten schuhen, die das gehen blind erschweren unbeschreiblich.  ich habe das schon länger nicht mehr getan, möchte aber dienen Beitrag zum Anlass nehmen, mir mal wieder die Augen zu verbinden und meinen Schuhschrank zu durchstöbern. Vielleicht versuche auch auch, deinem Beispiel zu folgen und mir die Hände auf den Rücken zu fesseln, um das Erlebnis der hohen Schuhe noch zu intensivieren. die Idee ist aufregend.
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können [ohne Text] 23.04.2015 (08:41 Uhr) paulsenpaul
Hallo Sandra, schickst du noch einen Bericht, möglichst in einem neuen Strang?
 Re: Die Augenbinde nicht selbst abnehmen können 30.03.2015 (17:08 Uhr) eisfee
hallo unbekannter mensch
der mir gestern um 23 uhr 47 eine mail gesendet hat. leider konnte ich deine mail nicht lesen. alles nur verwuerfelte buchstaben und zahlen. gerne mag ich dir antworten - aber wem und worauf.#
eisfee

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Blindekuh". Die Überschrift des Forums ist "Blindekuhspiele für Erwachsene".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Blindekuh | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.