plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

21 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Blindekuhspiele für Erwachsene
  Suche:

 topfschlagen 10.11.2013 (10:41 Uhr) unbekannt
Topfschlagen ist nicht nur was für Kindergeburtstage und alberne Parties. Es macht auch Spaß zu zweit. Natürlich krabbelt man nicht auf allen vieren auf dem Boden, sondern definiert die Stellen an denen etwas versteckt werden darf höher. Zum Beispiel: tiefste Stelle ist das Ende des Rocksaums der Mitspielerin mit den verbundenen Augen, weiter unten darf nichts versteckt werden. So kann die Spielerin immer in aufrechte Gehposition suchen.
Als Einsatz sollte immer etwas dienen, was der Spieler mit verbundenen Augen vom Sehenden unbedingt will, dem Sehenden aber ein wenig unangenehm ist. Das motiviert beide. Man kann unter dem Topf z.B. Handschellen verstecken, mit denen der sehende Spieler wenn er dann suchen muss, zusätzlich zu den verbundenen Augen gefesselt werden, darf, wenn die blinde Spielerin die Handschellen innerhalb einer bestimmten Zeit findet. Tut sie dies nicht, werden ihr zur Augenbinde zusätzlich die Hände gefesselt und sie muss weiter suchen, dann nach dem Topf mit den Schlüsseln für die Handschellen. Während sie blind und gefesselt ist, muss ihr der andere Spieler das Spiel aber so angenehm wie möglich machen, ihr zu essen und zu trinken geben, sie streicheln, alles was sie sich wünscht. Wird es dem sehenden Spieler zu viel, werden de Rollen getauscht. Für die blinde Spielerin kann das ein sehr angenehmes Spiel werden. Ich habe es schon erlebt, dass meine Mitspielerin die Augenbinde und die Handschellen gar nicht abnehmen wollte, weil ich es ihr so angenehm gemacht habe. Zum Schluss ging es gar nicht mehr um das Spiel, nur noch um Streicheleinheiten für die Spielerin mit den verbundenen Augen, die es sehr angenehm fand, sich gegen die Streicheleinheiten wegen der Handschellen nicht wehren zu können.
 Re: topfschlagen 10.11.2013 (14:10 Uhr) Maik
> Topfschlagen ist nicht nur was für Kindergeburtstage und
> alberne Parties. Es macht auch Spaß zu zweit. Natürlich
> krabbelt man nicht auf allen vieren auf dem Boden,
> sondern definiert die Stellen an denen etwas versteckt
> werden darf höher. Zum Beispiel: tiefste Stelle ist das
> Ende des Rocksaums der Mitspielerin mit den verbundenen
> Augen, weiter unten darf nichts versteckt werden. So kann
> die Spielerin immer in aufrechte Gehposition suchen.
> Als Einsatz sollte immer etwas dienen, was der Spieler
> mit verbundenen Augen vom Sehenden unbedingt will, dem
> Sehenden aber ein wenig unangenehm ist. Das motiviert
> beide. Man kann unter dem Topf z.B. Handschellen
> verstecken, mit denen der sehende Spieler wenn er dann
> suchen muss, zusätzlich zu den verbundenen Augen
> gefesselt werden, darf, wenn die blinde Spielerin die
> Handschellen innerhalb einer bestimmten Zeit findet. Tut
> sie dies nicht, werden ihr zur Augenbinde zusätzlich die
> Hände gefesselt und sie muss weiter suchen, dann nach dem
> Topf mit den Schlüsseln für die Handschellen. Während sie
> blind und gefesselt ist, muss ihr der andere Spieler das
> Spiel aber so angenehm wie möglich machen, ihr zu essen
> und zu trinken geben, sie streicheln, alles was sie sich
> wünscht. Wird es dem sehenden Spieler zu viel, werden de
> Rollen getauscht. Für die blinde Spielerin kann das ein
> sehr angenehmes Spiel werden. Ich habe es schon erlebt,
> dass meine Mitspielerin die Augenbinde und die
> Handschellen gar nicht abnehmen wollte, weil ich es ihr
> so angenehm gemacht habe. Zum Schluss ging es gar nicht
> mehr um das Spiel, nur noch um Streicheleinheiten für die
> Spielerin mit den verbundenen Augen, die es sehr angenehm
> fand, sich gegen die Streicheleinheiten wegen der
> Handschellen nicht wehren zu können.


Darf man die blinde und gefesselte Mitspielerin eigentlich auch vögeln, wenn sie sich net so richtig wehren kann, oder muss man sie vorher um Erlaubnis dazu bitten?
 Re: topfschlagen 10.11.2013 (17:21 Uhr) Unbekannt
> > Topfschlagen ist nicht nur was für Kindergeburtstage und
> > alberne Parties. Es macht auch Spaß zu zweit. Natürlich
> > krabbelt man nicht auf allen vieren auf dem Boden,
> > sondern definiert die Stellen an denen etwas versteckt
> > werden darf höher. Zum Beispiel: tiefste Stelle ist das
> > Ende des Rocksaums der Mitspielerin mit den verbundenen
> > Augen, weiter unten darf nichts versteckt werden. So kann
> > die Spielerin immer in aufrechte Gehposition suchen.
> > Als Einsatz sollte immer etwas dienen, was der Spieler
> > mit verbundenen Augen vom Sehenden unbedingt will, dem
> > Sehenden aber ein wenig unangenehm ist. Das motiviert
> > beide. Man kann unter dem Topf z.B. Handschellen
> > verstecken, mit denen der sehende Spieler wenn er dann
> > suchen muss, zusätzlich zu den verbundenen Augen
> > gefesselt werden, darf, wenn die blinde Spielerin die
> > Handschellen innerhalb einer bestimmten Zeit findet. Tut
> > sie dies nicht, werden ihr zur Augenbinde zusätzlich die
> > Hände gefesselt und sie muss weiter suchen, dann nach dem
> > Topf mit den Schlüsseln für die Handschellen. Während sie
> > blind und gefesselt ist, muss ihr der andere Spieler das
> > Spiel aber so angenehm wie möglich machen, ihr zu essen
> > und zu trinken geben, sie streicheln, alles was sie sich
> > wünscht. Wird es dem sehenden Spieler zu viel, werden de
> > Rollen getauscht. Für die blinde Spielerin kann das ein
> > sehr angenehmes Spiel werden. Ich habe es schon erlebt,
> > dass meine Mitspielerin die Augenbinde und die
> > Handschellen gar nicht abnehmen wollte, weil ich es ihr
> > so angenehm gemacht habe. Zum Schluss ging es gar nicht
> > mehr um das Spiel, nur noch um Streicheleinheiten für die
> > Spielerin mit den verbundenen Augen, die es sehr angenehm
> > fand, sich gegen die Streicheleinheiten wegen der
> > Handschellen nicht wehren zu können.
>
>
> Darf man die blinde und gefesselte Mitspielerin
> eigentlich auch vögeln, wenn sie sich net so richtig
> wehren kann, oder muss man sie vorher um Erlaubnis dazu
> bitten?

ohne Erlaubnis nennt man sowas Vergewaltigung und stellt eine Straftat dar!

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Blindekuh". Die Überschrift des Forums ist "Blindekuhspiele für Erwachsene".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Blindekuh | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.