plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

64 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Cinderella Storys (mit einem Schuh unterwegs)
  Suche:

 Freitag Abend... 25.05.2015 (13:06 Uhr) Pascale
... war ich mit ein paar Freunden verabredet, wir wollten im Senftöpfchen in Köln Anka Zink gucken und sind vorher noch was essen gegangen. Ich hatte ein weißes Top, blue Jeans, blaue Nylons und blaue Ballerinas an. Ich glaube den Link von den schwazen Tamaria hatte ich mal veröffentlicht, die gleichen habe ich mir noch in blau gekauft.

Jetzt weiß ich auch wieder, warum ich schon so lange in keinem Fastfood mehr war, die haben so total versiffte und somit rutschige Steinböden. Zumindest merkt man das bei Schuhen ohne Profil. Als wir uns dann gesetzt hatten (ich saß mit dem Rücken zum Gang) gingen die Jungs zur Kasse, um zu bestellen, es hatte fast jeder einen Burger bestellt.

Ich überkreuzte die Beine unter dem Stuhl und rutschte sofort aus dem unteren Schuh raus (was allerings auch schon auf dem Weg dahin geschah, denn die blauen Schuhen schlappen mittlerweile auch schon recht stark). Der obere rutsche auch von der Ferse, aber ich versuchte immer wieder die Zehen zu verkrampfen und ihn so am Fuß zu halten, oder gar wieder für einen kurzen Moment ganz anziehen zu können. Dann nervte das aber ziemlich und beim lockern der Zehen fiel er mit einem Klonk runter und Katrin meinte nur so: war das gerade das Geräusch, von dem ich denke, dass es das ist? Was ich mit einem "mmmh" bejahte. Unsere Cinderella meinte sie dann nur mit einem Zwinkern.

Da kamen auch schon die Jungs zurück und wir aßen. Der runter gefallene Schuh war aber, wie sich rausstellte, recht weit hinten gelandet, denn jedes Mal wenn ich nach ihm tastete berührte ich ihn anfangs zwar noch, aber als ich dann versuchte, ihn wieder ranzuziehen bekam ich ihn wegen des rutschigen Steinbodens nicht zu packen. Im Gegenteil, er rutschte immer weiter nach hinten, bis ich ihn dann gar nicht mehr berühren konnte, obwohl ich mein Bein maximal nach hinten streckte und das andere zur Stabilisierung nach vorne. Da dachte ich mir dann, naja, dann wohl halt erst beim Aufstehen.

Also wollte ich eigentlich beide Füße in den einen verbleibenen Schuh stecken, nur als ich das vorne gestreckte Bein wieder zurück ziehen wollte, war mir der Schuh von einem gegenüber sitzenden im Weg, also verlor ich den Schuh auch, denn da war ich schon beim nach vorne strecken nicht komplett drin gewesen, sondern hatte dabei die Fersenkappe runter getreten, weil ich da ja zuvor nur mit den Zehen drin war.

Big ass misktake wie sich heraus stellte. Also versuchte ich, unbeobachtet zumindest den Fersenteil zu berühren, denn so dachte ich mir, dass ich ihn wieder zu mir ziehen könnte. Es hat aber doch einige Anläufe gebraucht, bis mir das gelang. Hatte mich dann beim Trinken nach hinten gelehnt, um mal unbemerkt zu gucken. Nur bekam ich dann die Fersenkappe des Schuhs nicht mehr mit den Zehen hoch, sodass ich da also mit runtergetretener Fersenkappe drin war.

Als dann alle fertig waren und wir aufstehen wollten war mein anderer Schuh aber nicht mehr da. Den hatten die Leute dann wohl in Richtung Kasse gekickt, sodass er unter einem Stuhl von einem anderen Tisch gelandet war. War schon doof, hinter dem Typen, der da drauf saß langsam vorbei zu gehen, um dann das Bein auszustrecken und ihn seitlich unter dem Stuhl weg zu kicken, um wieder rein zu kommen, was mir auch erst im dritten Anlauf komplett gelang.

In dem anderen schlurfte ich ja auch nur rum, denn da war ja immernoch die Fersenkappe runter getreten. Im Theater hatte wir dann Balkonsitze, wo ich dann a) noch die Schuhe verlor, als wir die Treppenstufen hoch gingen und b) weil die Reihen nach hinten gehend eine Erhöhung haben und so abwechselnd die Schuhe in die Reihe vor mir fielen. Wobei mir der eine von meinem Nachbarn weggekickt wurde, als ich ihn von den Zehen runter baumeln ließ. Da kam ich dann erst wieder in der Pause bzw. am Schluß dran, als die Leute vor mir aufgestanden waren.

Euch noch einen schönen Pfingstmontag!

Pascale :-)
 Re: Freitag Abend... 26.05.2015 (15:41 Uhr) Alex
Hi Pascale,

vielen Dank für deinen Bericht.
Das war, wie immer, eine super aufregende Schuhgeschichte, die nur du so einzigartig erzählen kannst.
Die ganze Story wäre eigentlich nur noch zu toppen gewesen, wenn der Typ im Fast-Food-Lokal deinen Balli nicht nur weggekickt, sondern auch noch mitgenommen hätte.
Dann hättest du wohl ein echtes Problem gehabt. Was hättest du eigentlich in einem solchen Fall gemacht? Vorzeitig nach hause gehen oder den ganzen Abend nur einen Schuh anhaben?

LG, Alex
 Re: Freitag Abend... 27.05.2015 (21:58 Uhr) Pascale
Hi Alex,

naja, den Schuh hat wahrscheinlich nicht nur einer weg gekickt, sondern mehrere, bis er dann unter besagtem Stuhl liegen blieb, auf dem der Typ saß. Nach Hause gehen, weil ich einen Schuh verloren hätte? Nee! Dann hätte ich ja die Aufführung verpaßt. Ich wäre dann natürlich (wenn auch eventuell etwas bedröppelt) mit nur einem Schuh dahin gegangen.

Wegen sowas lasse ich mir doch keinen schönen Abend vermiesen. Ok, doch, wenn die Schuhe wirklich teuer wären, aber die Tamaris kosten glaube ich nur so um die EUR 60, oder sogar nur 50. Allerdings, sehr lustig, die Absätze sind, wie ich finde, EXTREM laut, also hätten sich bestimmt Leute umgeguckt, wenn sie "klick", "leise", "klick", "leise" gehört hätten.

Heute Abend ist mir im Bus auf dem Heimweg das gleiche (mit den gleichen Schuhen) passiert. Allerdings saß ich in der letzten Reihe, sodass hinter mir keiner saß (da begann dann der Motorraum), also mußte ich nur die Schuhe hinter meinem Sitz hervor kramen, als ich ausstieg und noch die Fußsohle an den Beinen abstreifen, denn der Boden fühlte sich extrem "sandig" an. Wäre interessant gewesen, was ich gemacht hätte, wenn da noch eine Bank hinter mir gewesen wäre und da jemand gesessen hätte. Wahrscheinlich nett gelächelt und dann um meine Schuhe gebeten. Denn als ich den einen verloren hatte, ließ ich den anderen ein paar Mal von der Ferse plumpsen, um vielleicht so mit den Absatz zu lokalisieren, wo der erste Schuh lag, wenn er "weich" gefallen wäre. Aber mit der Aktion hatte ich den zweiten Schuh dann auch irgendwann verloren. Muß mir für solche Fälle wohl was anderes ausdenken. Es war schon laut genug, als die anderen Fahrgäste dauernd diese laute Klonk von dem Absatz hören mußten. Ich habe es zumindest gehört und fand es irgendwann doof, aber ich hoffte permanent, dass der Absatz dann doch noch "weich" landen würde. Naja...

Gruß, Pascale :-)

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Cinderella Storys schuh verloren". Die Überschrift des Forums ist "Cinderella Storys (mit einem Schuh unterwegs)".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Cinderella Storys schuh verloren | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.