plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

51 User im System
Rekord: 93
(12.06.2021, 17:04 Uhr)

 
 
 Cinderella Storys (mit einem Schuh unterwegs)
  Suche:

 Megapeinlicher Schuhverlust 13.10.2013 (16:12 Uhr) Nina
Hallo,

letzte Woche hatte ich ein megapeinliches Erlebnis. Am liebsten wäre ich in einer Ritze verkrochen.
Und das kam so :ich arbeite in einer Firma, wo ab und an Kunden durch den Betrieb geführt werden.
Letzte Woche hatte ich die Aufgabe zusammen mit meinemChef einer Gruppe von japanischen Kunden den Betrieb zu zeigen.
Ich kleidete mich an diesem Tag mit einem dunklen Hosenanzug und trug farblich passend schwarze Pumps mit halbhohen Pfennigabsätzen.
Zunächst ging alles gut, als wir jedoch eine Halle verließen, blieb ich doch tatsächlich mit meinem Absatz in einem Abdeckgitter hängen. Dadurch verlor ich meinen Schuh und stand nun mit meinem schuhlosen nylonbstrumpftenFuß ziemlich blöde da. Nachdem ich beide Hände voll mit Unterlagen hatte, konnte ich auch nicht meinen verlorenen Schuh aus dem Gitter befreien.
Gott sei Dank kam mir einer der Herren aus der japanischen Gruppe gleich zu Hilfe und befreite meinen Pump aus dem Gitter und half mir wieder in den Schuh.
Ich glaube, dass ich mich noch nie in meinem Leben so sehr geschämt habe, wie an diesem Tag.

Nina
 Re: Megapeinlicher Schuhverlust 18.10.2013 (20:56 Uhr) Pascale
Hallo Nina,

das war noch nicht megapeinlich! Ich mußte mal eine Präsentation halten und dabei ist mir einer meiner Schuhe im Bodentank unter dem Präsentationspult entglitten. Und ich bekam das scheiß Teil da nicht mehr raus. Wollte mir aber auch nicht an einem Grat, oder einer Ecke vom Tank eine Laufmasche einholen.

Und was tun, wenn die Präsentation bald zuende ist, man mit dem Oberkörper versucht, unauffällig gerade zu stehen, man aber untenrum wie verrückt versucht, wieder in seinen Schuh rein zu kommen, aber man ihn nicht mehr aus dem Bodentank bekommt?

Nun, da direkt nach mir ein Kollege einen anderen Vortrag hielt, bin ich dann plötzlich 5 cm kleiner geworden und habe meinen anderen Schuh dann auch in dem Bodentank verschwinden lassen, damit ich nicht zurück an meinen Platz humpeln mußte, also die Blicke auf mich zielten und auch mein Kollege nichts sieht. Möchte aber nicht wissen, wieviel Kerle mir dann auf die Füße geguckt haben, weil ich an dem Tag dann noch einen recht kurzen Rock an hatte, ich also meine Füße darunter nicht verstecken konnte. Und so ne schwarze 8den Strumpfhose fällt halt auf.

V. a. wenn du eins der wenigen Mädels unter vielen Kerlen bist. So mußte ich dann bis zur nächsten Pause warten, wo fast alle raus sind, bis ich mich dann zum Pult begeben konnte, um dann mit der Hand meine Schuhe rauszuholen.

Das war wirklich eins meiner peinlichsten Erlebnisse, die ich jemals hatte. Aber dann lächelste halt ganz lieb und gewinnst dadurch noch mehr Sympathiepunkte getreu dem Motto, Frauen und ihre Schuhe... Tss...

Gruß, Pascale
 Re: Megapeinlicher Schuhverlust 31.10.2013 (12:17 Uhr) Nina
Hallo Pascale,

dein Erlebnis ist tatsächlich auch total peinlich gewesen.
Aber sag mal, wie konnte es denn passieren, dass dein Schuh im Bodentank verschunden ist. was ist überhaupt ein Bodentank?
Hast du dich eigentlich auch so sehr geschämt, wie es bei mir der fall war?

Gruß Nina
 Re: Megapeinlicher Schuhverlust 03.11.2013 (15:03 Uhr) Pascale
Hallo Nina,

also ein Bodentank ist eine Kiste mit Deckel aus Kunststoff, die sich im Boden befindet und in der normalerweise insgesamt sechs Anschlüsse für Strom, Lan-Kabel, Telefon etc. sind. Im Bodentank, der sich direkt unter dem Pult befand, war ein Anschluß fürs Mikro und für Strom. Der Deckel war offen und ich spielte, wie so häufig, mit meinen Schuhen rum.

Vielleicht hast Du schon in anderen Foren gelesen, dass meine Schuhe nicht gerade fest an meinen Füßen sitzen sondern sie eher umspielen. Irgendwann ist dann der Schuh mit der Spitze voran in den Tank gefallen. Zuerst dachte ich noch, kein Problem, ziehste den Schuh mit den Zehen am Absatz wieder raus. Pustekuchen. Denn beim ersten Versuch war mir der Schuh wieder entglitten und vollständig in das Loch gefallen. So nahm dann die Story ihren Lauf.

Also geschämt habe ich mich da nicht. Denn da meine Schuhe quasi andauernd zumindest an meinen Zehen runter baumeln, oder ich sie auch schonmal ganz aus habe, passieren solche Situationen in Restaurants/Bars/Büro häufiger und ich muß auch öfters nach meinen Schuhen suchen, wenn ich wieder aufstehen will und andere Leute (v. a. die Kerle) gucken da ganz gerne zu. Aber im Bodentank sind sie noch nie verschwunden, weil der Deckel davon ja im Normalfall geschlossen ist.

Grüße, Pascale

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Cinderella Storys schuh verloren". Die Überschrift des Forums ist "Cinderella Storys (mit einem Schuh unterwegs)".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Cinderella Storys schuh verloren | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.