plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

61 User im System
Rekord: 86
(20.06.2021, 12:51 Uhr)

 
 
 Cinderella Storys (mit einem Schuh unterwegs)
  Suche:

 neues Erlebnis von gestern Abend 10.04.2016 (09:10 Uhr) Pascale
Hallo Fangemeinde,

ich schrieb zwar, dass ich erst wieder was schreiben will, wenn ich was Neues erlebt habe. Ich habe nur nicht mehr so irre viel Neues zu erleben, also wollte ich Euch erzählen, was mir Freitag Abend passiert ist, als wir mit ein paar Leuten weg waren, denn in der Kombination hatte ich das auch noch nicht erlebt:

Wir waren zuerst in einer Dönerbude was essen, wo ich beim besten Willen schon nicht mehr die Schuhe an den Füßen halten konnte (habe so neue Billigballerinas von Dorothy Perkins, die ich bisher erst drei Tage angehabt habe). Ich hatte noch die Bluse aus dem Büro an, dazu ne schwarze Stoffhose, schwarze 8 den Kniestrümpfe ohne (sichtbare) Zehenverstärkung und die schwarzen Schläppchen. Wir bestellten und setzten uns und beim Beine unterm Tisch übereinander schlagen fiel mir der obere Schuh direkt vom Fuß. Als ob der Schuh nur noch aus der Sohle bestand und oben nichts mehr war. Ich hatte wirklich NICHT kommen sehen, dass das eintreten würde und auch zuerst nicht gemerkt, dass der runter gefallen ist, denn irgendwas merkt man ja sonst immer. Der baumelt schonmal sofort an den Zehen runter, aber dass ich nicht merke, dass der mir entgleiten könnte... ich stieß nur ein leises "whoops" aus und tastete nach dem Schuh. Der war aber schon nicht mehr da, wo ich dachte, dass er liegen würde, denn die Tische hatten nur einen Fuß in der Mitte der Tischplatte und unten so einen nach außen abfallenden Sockel, auf dem der Schuh seitlich zu meinem Nachbarn hin runter gerutscht war. Ich glaube, ich habe beim Tasten nach dem Schuh auch seinen Schuh berührt, auf jeden Fall habe ich irgendwas berührt, was nicht Tisch, mein Stuhl, oder mein Schuh hieß.

Da dachte ich mir, um noch Unannehmlichkeiten zu vermeiden, vorsichtiger sein, also war ich wieder mit drei bis vier Zehen im Schuh drin, und ließ ihn von den Zehen baumeln. Nur erreichte der extrem schnell diesen noch 1 mm Punkt, wo ich ihn wirklich nur ganz selten wieder zum anbehalten bringen konnte. Also, entweder ich kriege die Zehen bewegt und der Schuh rutscht etwas hoch, oder, häufiger, fällt dabei runter. Ich weiß gar nicht, wie häufig die in der Dönerbude vom einen, oder andern Fuß gefallen sind. Irgendwann war es mir zu doof, dass die dann andauernd zur Seite runter rutschten, v. a. weil die Jungs von den Nachbartischen permanent zu uns rüber sahen. Also überkreuzte ich dann die Beine unterm Stuhl, was dann aber dazu führte, dass ich sofort in dem unter Schuh nur noch mit den Zehen drin war und der obere zügig von der Ferse glitt, sodass der dann auch sehr schnell weit von den Zehen dieses Fußes runter baumelte, also ließ ich ihn recht schnell fallen, denn es strengt unnötig an, wenn man die Zehen so weit nach oben halten muß, dass der Schuh dran baumeln bleibt. So, die Jungs und einige Mädels hatten ihre Döner gegessen, ich hatte nur ne Cola getrunken und es ging in eine Cocktailbar. Ich hoffte, wir würden da einen normalen Tisch bekommen, aber nein, es waren nur noch ein paar Barhocker frei, wovon ich mir direkt einen ergatterte. Die hatten alle diese Drehsitze, und da die Jungs alle hinter uns stehen blieben und ich mich dann auf dem Hocker immer hin und her drehte, je nachdem, mit wem ich sprach, konnte ich ja seltenst mit den Füßen auf der Stange unten bleiben, daher baumelten meine Füße dann in der Luft und somit die Schuhe andauernd an den Zehen runter. Aber das habe ich auch mit Schuhen, die besser sitzen. Sobald die Beine baumeln und ich nich die Zehen nach unten anwinkle, wackeln die Schuhe auf den Zehen hin und her und fallen dabei auch gerne runter. So auch gestern. Aber da konnte ich ja nicht jedes Mal aufspringen und wieder die Schuhe anziehen, wäre ja spätestens beim zweiten Mal aufgefallen, auch wenn mich alle kennen. Da es aber in der Bar im Bodenbereich dunkel war und ich untenrum ja auch dunkel gekleidet war, ging ich einfach davon aus, dass es schon keinem auffällt, dass ich schuhlos bin.

Nur als wir 2-3 Stunden später gehen wollten, fiel es auf. Denn einen Schuh konnte ich nach kurzem tasten lokalisieren, wenn auch upside down, aber ich kam nach kurzer Zeit wieder rein. Wenn sich auch die Ferse vom Schuh unter meiner befand und auch nicht wieder hoch poppen wollte. Aber der andere Schuh... weg. Alle halfen beim Suchen, aber nichts. Ich ließ dann meine Karte an der Bar, dass die sich melden, wenn sie meinen Schuh finden. Wir gingen also los, ich auf einem runtergetretenen Schuh und einem Nylonfuß und als wir dann ein paar hundert Meter gegangen sind, meinte einer der Jungs so ganz nebenbei, ach guck mal, was ich in meiner rechten Jackentasche gefunden habe und holte meinen Schuh raus. Alle lachten, ich auch, dachte mir aber, boh Kerl, hätteste das nicht gemacht, hätte ich nicht über den klebrigen Boden ohne Schuh laufen müssen und der rechte Strumpf wäre ohne Fädchen und Laufmasche ausgekommen.

Grüße, Pascale :-)
 Re: neues Erlebnis von gestern Abend 10.04.2016 (09:26 Uhr) Elisa
Hallo Pascale :)

hihi ja so sind die Jungs eben . Nylons gehen leider schnell kaputt deshalb trage ich selten Nylons . Man weiß ja nie ob und wann man einen Schuh los wird .

Jürgen , Tobi und Christian danke für die netten Worte :)
 Re: neues Erlebnis von gestern Abend 10.04.2016 (23:11 Uhr) Pascale
Hi Elisa,

ich trage Nylons wirklich immer, aber nur die ganz dünnen, also 8-20 den. Denn ich liebe es, mit meinen Schuhen zu spielen und in Nylons sind Ballerinas und Pumps ja nochmal glitschiger und noch unkontrollierbarer, v. a. wenn man sich, wie ich, die Schuhe gerne etwas größer kauft. Denn dann bekommt man keine Blasen, oder Druckstellen, dafür schlappt man von Anfang an etwas aus den Schuhen raus. Aber das finde ich gerade das prickelnde daran, dass man, v. a. wenn die Schuhe schon eingetragen sind, nicht weiß, was im nächsten Moment passiert. Dadurch kann ich auch beim Sitzen nie die Schuhe an den Füßen halten. OK, könnte ich schon, aber manchmal ist es selbst mit nach unten angewinkelten Zehen so, da ich recht lange Zehen habe, dass ich dann aus der Zehenkappe raus poppe und dann auch der Schuh runter fällt. Und da es mich dieses dauernde anwinkeln nervt, lasse ich es direkt ganz. Denn wenn man die nur wenig anwinkelt, rutsch die Ferse trotzdem, wenn auch langsamer, aus den Schuhen raus und schwups hängen die Schuhe an den Zehen runter, oder fallen zu Boden.

Liebe Grüße, Pascale :-)

 Hallo Pascale, hallo Elisa 10.04.2016 (13:04 Uhr) Jürgen
Hi Ihr beiden,

echt super, dass Ihr beiden Euch engagiert, das Forum am Leben zu erhalten.

@Pascale:
Dein Bericht, war, wie immer, sehr amüsant und total spannend. Außerdem schön erzählt, ein Vergnügen, ihn  zu lesen.
Ich kenn eigentlich alle Deine bisherigen Berichte, aber, dass Du tatsächlich mit einem Schuh das Lokal verlassen musstest, das glaub ich, war echt neu. Die Idee Deines Kollegen, einen Schuh einzustecken, fand ich genial.
Wenn sich eine Gelegenheit ergibt, werde ich das demnächst auch mal probieren, wenn ich mit meiner Clique unterwegs bin.

@Elisa:
Dir nochmal schönen Dank für Deine Erzählung vom Schuhklau bei der Fasnet, war sehr kurzweilig, vor allem dann auch noch in Kombination mit den Fotos.
Und denke dran, wir Forums-Leser würden uns riesig freuen, wenn Du ein neues Erlebnis hier wieder berichten würdest.

Euch beiden noch einen schönen Sonntag und hoffentlich auf bald.
Vllt. traut sich ja ein anderes Mädel auch mal ein "Cinderella-Erlebnis" zu erzählen.

LG
Jürgen
 Re: neues Erlebnis von gestern Abend 06.05.2016 (08:34 Uhr) Mike
Mal wieder eine sehr schöne Geschichte Pascale!
Bei dir höre ich oft, dass du deine Ballis mit Nylons trägst. Kommt es denn auch mal vor, dass du diese barfuss anhast? Finde ich persönlich besonders schön anzugucken...

Auch lange habe ich nichts mehr von Janaaaa bei plaudern.de gelesen. Gerne kannst du dich in diesem Forum melden. Habe deine Beiträge immer gerne gelesen. Hat dein Shoeplay eigentlich schon früh zu Schulzeiten angefangen? Falls ja kannst du gerne mal aus der Vergangenheit berichten.

LG Mike
 Hallo Pascale! 06.05.2016 (10:23 Uhr) Jürgen
Hi,

ich schließe mich meinem Vorredner gern an und möchte sagen, dass ich Deine Geschichten sehr gern lese, schade, dass Du schon länger nichts mehr gepostet hast.
Magst Du nicht wieder mal etwas berichten, Deine Erzählungen waren alle stets toll!
Übrigens, im Gegensatz zu Mike, liebe ich es total, wenn Mädels ihre Ballis mit Nylons tragen, aber egal, jeder hat so seine Vorlieben.

Schönen Tag und Gruß
Jürgen
 Re: Hallo Pascale! 08.05.2016 (12:03 Uhr) Jaaaanaaa90
Hallo ihr Beiden,

tatsächlich habe ich schon eine ganze Weile nicht mehr von mir berichtet. Das sollte ich wohl nochmal anfangen, gelegentlich von mir zu erzählen.
Mit meinen Schuhen spiele ich seit der Grundschule, da habe ich auch mein erstes Paar Ballerinas bekommen. Die Tische waren ja meist unten offen, sodass ich bei meinem Shoeplay auch manchmal Zuschauer hatte, wenn der Schuh am Zeh baumelte oder verstreut auf dem Boden lag. Zudem wurde auch zu der Zeit den Mädchen die Schuhe geklaut, wo ich natürlich ein leichtes Opfer war, da man Ballerinas ziemlich schnell vom Fuß bekommt. Zum anderen hatten die Jungs bei mir besonders Freude, weil ich im Gegensatz zu meinen Klassenkameradinnen nie Socken anhatte und dann sofort barfuß am Tisch saß. Meistens haben die Lehrer dafür gesorgt, dass ich meine Schuhe ziemlich zeitnah wieder bekam, doch manchmal musste ich zwei Stunden auf meine Ballerinas warten und das war bei kühleren Herbsttagen nicht immer angenehm.

Aber trotzdem habe ich meine Ballerinas immer angezogen und quasi totgetragen, weil das einfach die bequemsten und lockersten Schuhe sind.
Werde die kommende Woche hier bei plaudern.de auf jeden Fall nochmal Lebenszeichen senden.

Jana
 Re: Hallo Pascale! 08.05.2016 (16:36 Uhr) Mike
Hey Jana!

Schön das du nochmal von dir hören lassen hast. Zu meinen Schultagen hatten wir auch zwei Mädchen die während dem Unterricht die ganze Zeit mit ihren Ballerinas spielten. Konnte mich da kaum auf den Unterricht konzentrieren. Vor allem wenn die Ballerinas barfuß angezogen wurden, das ist ja eine besondere Vorliebe von mir.
Auch wenn man immer wieder hört, dass man in diesen Schuhen "klebt". Ist ja dann gerade in den kommenden Sommertagen manchmal unangenehm in den Schuhen. Wie ist das für dich?

LG Mike

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Cinderella Storys schuh verloren". Die Überschrift des Forums ist "Cinderella Storys (mit einem Schuh unterwegs)".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Cinderella Storys schuh verloren | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.