plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

35 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 focusseite.ch Forum
  Suche:

Hab enorme Probleme mit meinen Schwarzen In.pro Rückleuchten. Wer hat das selbe Problem. Bin mittlerweile soweit das ich wieder auf Serien Lampen wechsle.
5x in eine Kontrolle geraten innert 2 Wochen und immer das selbe leide Thema......

@ Merlin

Noch nie Probleme gehabt? Hab ja mein Auto auch so vorgeführt! Kann ich verzeigt werden wegen den Leuchten oder nicht? Ein Polizist hatte gemeint er sehe von einer Verzeigung ab und das Gutachten das ich habe Intressiert niemanden
 Re: Probleme mit Rückleuchten 25.08.2005 (21:59 Uhr) TN77
Was ist eine Verzeigung?

Sind die nich bei euch zugelassen die in.pro´s oder wie?
 Re: Probleme mit Rückleuchten 26.08.2005 (18:01 Uhr) Unbekannt
Eine Anzeige wegen Illegalen Teilen. Was ja bei mir nicht zutrifft. Doch die haben ne E Nummer. Sind aber halt extrem Dunkel.
Ich hatte bis jetzt noch keine Probleme. Ich komme aber auch selten in eine Kontrolle. Hab den Wagen auch beim StVA mit den In-Pro-Leuchten vorgeführt. Der Experte hatte nichts zu beanstanden. Die Dinger haben doch eine E-Nummer und sind somit erlaubt. Jeder der etwas anderes erzählt, hat keine Ahnung (mal vorsichtig ausgedrückt). Aber ich klär das mal nächste Woche in der Bude ab!
Meiner wurde ja auch so geprüft! Hab ihm auch das Gutachten ausgehändigt. Sein Kommentar es intrssiere Ihn nicht da es ein Tüv Gutachten war. Er war der Meinung das die Lampen nachträglich lackiert wurden. Super wie soll ich das beweisen das es nicht so ist? Nun ja mal schauen was in der nächsten Kontrolle passiert
Ich habs heute bei unserer VP abgeklärt. Der Technische Wachtchef sagte mir ganz klar, dass alle gekauften Lampen erlaubt sind, solange sie ein E-Prüfzeichen haben. Es gibt bestimmte Lichter die keinen Rückstrahler mehr haben und in diesem Fall muss man an der Stossstange so selbstklebende Katzenaugen anbringen. Das kommt beim Focus ja nicht in Betracht da die Rückstrahler in der Stossstange sitzen. Wenn einer die Lichter lackiert, dann hat er drunter immer noch das orange Blinkerglas. Bei den In-Pro's sitzt ja unter der Scheibe eine rote und eine orange Streuscheibe. Wenn du mich fragst hatte der Typ keine Ahnung. Das einzige was richtig war, ist, dass du das Gutachten nicht verwenden musst, da die Dinger eine E-Prüfzeichen haben. Das nächste Mal soll er sich mal im Internet umsehen, dann sieht er, dass die Lampen nicht lackiert wurden!
Das mit der Erklären ist einfacher gesagt als getan. Er war der festen überzeugung das ich die Leuchten nachträglich Lackiert hab. Was soll man da noch sagen?
Als er was von Anzeige sagte hab ich gelacht. Er meinte nur was es da zu lachen gäbe. Ich meinte nur er solle mich doch verzeigen aber er könne sich sicher sein das ich das nicht Akzeptiere und alle möglichen Mittel verwene um zu Beweisen das die Leuchten so Dunkel seien. Da wurd es Ihm glaub wirklich klar und er meine nur Trocken er sehe von einer Anzeige Ab. ERgo er war sich dann nicht mehr so sicher.
Das mit dem Gutachten ist noch Lustig. Die einen wollen eines sehen und die andern nicht.
 Re: Probleme mit Rückleuchten 02.09.2005 (16:51 Uhr) Dom
Das mit den dunklen Leuchten habe ich auch schon öfters gehört. Es gibt halt immer noch viele Leute die ihre Rücklichter tönen. Aber es gibt halt auch viele Ordnungshüter, die sobald ein Auto getunt ist, gleich meinen sie können nun den Halter schikanieren ....

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "focusseite.ch". Die Überschrift des Forums ist "focusseite.ch Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum focusseite.ch | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.