plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

89 User im System
Rekord: 181
(13.02.2018, 10:21 Uhr)

 
 
 Modellbauforum des MSC- Elbe- Dessau e.V.
  Suche:

 Batterie Motor Propeller .... fertig ist der Hubschrauber 03.05.2002 (16:24 Uhr) Dirk Heinzel
Hallo,
alle Jahre wieder überkommt es mich und ich will etwas basteln,
obwohl ich so gut wie keine Ahnung von Modelbau Elektronik usw. habe.

Letztes mal war es ein Solarauto das in der Wohnung dem Licht nachfährt.
Diesmal soll es etwas (wie ein Hubschrauber) sein das abhebt.

Ganz einfach/primitiv gesagt müsste es doch folgendermaßen funktionieren:
Eine Stromquelle (Batterie oder Solarzelle),
ein Motor,
ein Getriebe(um die Drehzahl zu erhöhen),
ein(zwei) Propeller,
ein 'Stabilisator'(ein zweiter Propeller)
und evtl. eine Schnur/Leine damit nicht alles abhaut.

Klar ist das alles nicht so einfach.
Damit es nicht ein unkontrollierbarer Kreisel wird, könnt
ihr mir bitte die Theorie dazu etwas näher bringen oder ein paar nützliche Informationsquellen nennen.

Um es noch komplizierter zu machen:
Wenn es abhebt, zozusagen als zweiter Schritt würde es mich interessieren wie ich/man es fernsteuern kann.

viel Spaß
Dirk
Hallo Dirk

Der einfachste Weg ein Modell mit einer Schnur in die Luft zu bekommen ist der, man nimmt eine Schnur bindet das Modell fest, das zweiten Ende rollt man über eine Umlenkrolle, die an einem sehr hohen Punkt befestigt ist und zieht an diesem Ende. Und siehe da, das Modell steigt in die Luft ohne das man sich einen Kopf um Präzesion und Drehimpulserhaltungssatz, Kräftegleichgewicht, Schubkraft und sonstigen physikalischen Schnickaschnack gemacht hat. Nicht umsonst ist das Hubschrauberfliegen eines der schwersten Disziplinen im Modellbau.
Nur mal eine kleine Rechung: Eine Solarzelle hat einen Wirkungsgrad von max 20%, ein Elektromotor hat einen Wirkunsgrad von etwa 60%, ein Getriebe dazu vielleicht noch mal 20% - was soll denn da überbleiben um das schwere Ding in die Lft zu bekommen ohne Tragflächen und die Ausnutzung des Auftriebs?
=> Folgliche Lösung: fertiges elekrto Modellkaufen!!
Hallo Christian,

vielen Dank für deine Antwort.

Der erste Absatz ist ja sehr ermutigend.
Der zweite .....
Dann verwende ich eben eine Batterie, lasse das Getriebe weg und außerdem wird das alles so gut wie nichts wiegen.
Und dann schießt das Ding ab wie eine Rakete! Basta ! ;-)
(Ist nicht ernst gemeint)
Ich bin Dir wirklich sehr dankbar für die mail. Ich fasse sie als Motivationsversuch auf. Ich hatte meine Idee schon fasst vergessen und werde das Projekt nun wieder angehen.

mfG.
Dirk
> Hallo Dirk
>
> Der einfachste Weg ein Modell mit einer Schnur in die
> Luft zu bekommen ist der, man nimmt eine Schnur bindet
> das Modell fest, das zweiten Ende rollt man über eine
> Umlenkrolle, die an einem sehr hohen Punkt befestigt ist
> und zieht an diesem Ende. Und siehe da, das Modell steigt
> in die Luft ohne das man sich einen Kopf um Präzesion
> und Drehimpulserhaltungssatz, Kräftegleichgewicht,
> Schubkraft und sonstigen physikalischen Schnickaschnack
> gemacht hat. Nicht umsonst ist das Hubschrauberfliegen
> eines der schwersten Disziplinen im Modellbau.
> Nur mal eine kleine Rechung: Eine Solarzelle hat einen
> Wirkungsgrad von max 20%, ein Elektromotor hat einen
> Wirkunsgrad von etwa 60%, ein Getriebe dazu vielleicht
> noch mal 20% - was soll denn da überbleiben um das
> schwere Ding in die Lft zu bekommen ohne Tragflächen und
> die Ausnutzung des Auftriebs?
> => Folgliche Lösung: fertiges elekrto Modellkaufen!!

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Forum1727". Die Überschrift des Forums ist "Modellbauforum des MSC- Elbe- Dessau e.V.".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Forum1727 | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.