plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

48 User im System
Rekord: 181
(13.02.2018, 10:21 Uhr)

 
 
 Halstuch Binden
  Suche:

Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal wissen und machte folgendes:

Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen. Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko. Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.

Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!

Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich wohl zu provozieren.

Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde" glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.

Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen Job los.

Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?

Ich würde mich über Tipps sehr freuen.

Hochachtungsvoll,

Dennis K.

 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 06.09.2008 (12:08 Uhr) Kerstin
> Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> wissen und machte folgendes:
>
> Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
>
> Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
>
> Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> wohl zu provozieren.
>
> Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
>
> Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> Job los.
>
> Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
>
> Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
>
> Hochachtungsvoll,
>
> Dennis K.
>

Tut mir leid aber ich kann mir auch kein "flatterndes und glänzendes" Seidentuch an einem männlichen Bankangestellten vorstellen (kopfschüttel).
Is ja voll abartig!
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 06.09.2008 (12:13 Uhr) Dennis
> Tut mir leid aber ich kann mir auch kein "flatterndes und
> glänzendes" Seidentuch an einem männlichen
> Bankangestellten vorstellen (kopfschüttel).
> Is ja voll abartig!

Hallo Kerstin. Vielen Dank für Deine Meinung, obwohl ich sie sehr diskriminierend finde.
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 06.09.2008 (12:21 Uhr) Kerstin
> > Tut mir leid aber ich kann mir auch kein "flatterndes und
> > glänzendes" Seidentuch an einem männlichen
> > Bankangestellten vorstellen (kopfschüttel).
> > Is ja voll abartig!
>
> Hallo Kerstin. Vielen Dank für Deine Meinung, obwohl ich
> sie sehr diskriminierend finde.


Sry aber ich finde halt flatternde glänzende Seidentücher sind defenitiv den Frauen zugeordnet und sollten demnach auch nur von ihnen getragen werden dürfen. Ich denke es gibt keine Dame, die beim Anblick eines Kerles, der ein Seidentuch mit flatternden Tuchzipfeln trägt, nicht anfängt zu lachen oder zu spotten. Weil es einfach auch nur peinlich und abartig aussieht bei Männern. Finde dich damit ab, dass Männer in der Öffentlichkeit und besonders im Berufsleben keine wie du dich ausdrückst "glänzenden und flatternden" Seidentücher tragenb darf, weil es auch einfach Damenhalstücher sind!

Banangestellter mit nem flatternden Seidentuch um den Hals? (wegschmeiss) Ich glaube ich würde lachend und angewidert aus der Bank rennen und laut schreien "Iiiihhhhh ein beschissenes Frauenhalstuchträgerschwein" :-D!

Das gefällt mir, muaaaa. Du bist ein scheiss Frauenhalstuchträgerschwein BASTA!

 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 06.09.2008 (12:27 Uhr) biggi
> Sry aber ich finde halt flatternde glänzende Seidentücher
> sind defenitiv den Frauen zugeordnet und sollten demnach
> auch nur von ihnen getragen werden dürfen. Ich denke es
> gibt keine Dame, die beim Anblick eines Kerles, der ein
> Seidentuch mit flatternden Tuchzipfeln trägt, nicht
> anfängt zu lachen oder zu spotten. Weil es einfach auch
> nur peinlich und abartig aussieht bei Männern. Finde dich
> damit ab, dass Männer in der Öffentlichkeit und besonders
> im Berufsleben keine wie du dich ausdrückst "glänzenden
> und flatternden" Seidentücher tragenb darf, weil es auch
> einfach Damenhalstücher sind!
>
> Banangestellter mit nem flatternden Seidentuch um den
> Hals? (wegschmeiss) Ich glaube ich würde lachend und
> angewidert aus der Bank rennen und laut schreien
> "Iiiihhhhh ein beschissenes Frauenhalstuchträgerschwein"
> :-D!
>
> Das gefällt mir, muaaaa. Du bist ein scheiss
> Frauenhalstuchträgerschwein BASTA!
>


lol xDDDD gute ansage kerstin! dazu muss man sich doch aber auch einmal fragen was in einem kerl wohl vorgehen mag, der mit einem glnzflatterseidentuch zur arbeit latschen würde xDDD die kerle haben doch eh einen dachschaden!
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 06.09.2008 (16:43 Uhr) Maus
> Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> wissen und machte folgendes:
>
> Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
>
> Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
>
> Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> wohl zu provozieren.
>
> Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
>
> Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> Job los.
>
> Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
>
> Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
>
> Hochachtungsvoll,
>
> Dennis K.
>

igitt. also in soner bank würde ich bestimmt kein konto eröffnen!! wäre ich die chefin gewesen,dann hätte ich den widerlichen DAMENhalstuchträger halstuchflatternd mit meinen glattleder plateauschaftstiefeln aus dem laden getreten. hab schon mal gehört dass bei douglas so was auch schon mal vorkam. :-))))))))))))))))))

maus
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 06.09.2008 (16:45 Uhr) Kerstin
> > Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> > leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> > ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> > herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> > kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> > tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> > benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> > erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> > wissen und machte folgendes:
> >
> > Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> > einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> > Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> > Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> > Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> > Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> > natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> > Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> > Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> > einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> > gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> > kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> > derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> > musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> > meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
> >
> > Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
> >
> > Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> > tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> > Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> > an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> > "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> > ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> > wohl zu provozieren.
> >
> > Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> > glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
> >
> > Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> > Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> > Job los.
> >
> > Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
> >
> > Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
> >
> > Hochachtungsvoll,
> >
> > Dennis K.
> >
>
> igitt. also in soner bank würde ich bestimmt kein konto
> eröffnen!! wäre ich die chefin gewesen,dann hätte ich den
> widerlichen DAMENhalstuchträger halstuchflatternd mit
> meinen glattleder plateauschaftstiefeln aus dem laden
> getreten. hab schon mal gehört dass bei douglas so was
> auch schon mal vorkam. :-))))))))))))))))))
>
> maus

Die Douglas-Geschichte ist wahr. Sie ist auch irgendwo im Internet. Aber frag mich jetzt nicht wo.
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 06.09.2008 (16:48 Uhr) Pressluder
> Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> wissen und machte folgendes:
>
> Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
>
> Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
>
> Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> wohl zu provozieren.
>
> Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
>
> Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> Job los.
>
> Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
>
> Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
>
> Hochachtungsvoll,
>
> Dennis K.
>
Einfach nur ABARTIG
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 06.09.2008 (17:03 Uhr) Mutter von 2 Töchtern
> Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> wissen und machte folgendes:
>
> Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
>
> Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
>
> Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> wohl zu provozieren.
>
> Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
>
> Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> Job los.
>
> Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
>
> Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
>
> Hochachtungsvoll,
>
> Dennis K.
>

Wenn meine zwei töchter das lesen kriegen sie bestimmt wieder lust auf einen job bei der müllabfuhr. :-)))))))))))
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 07.09.2008 (00:39 Uhr) nasowas2008
> > Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> > leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> > ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> > herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> > kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> > tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> > benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> > erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> > wissen und machte folgendes:
> >
> > Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> > einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> > Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> > Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> > Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> > Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> > natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> > Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> > Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> > einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> > gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> > kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> > derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> > musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> > meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
> >
> > Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
> >
> > Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> > tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> > Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> > an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> > "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> > ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> > wohl zu provozieren.
> >
> > Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> > glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
> >
> > Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> > Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> > Job los.
> >
> > Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
> >
> > Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
> >
> > Hochachtungsvoll,
> >
> > Dennis K.
> >
>
> Wenn meine zwei töchter das lesen kriegen sie bestimmt
> wieder lust auf einen job bei der müllabfuhr.
> :-)))))))))))

Ja, um Frauenhalstuchträgerschweine da reinzuschmeissen :-)))))
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 15.09.2008 (14:07 Uhr) Simone
> Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> wissen und machte folgendes:
>
> Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
>
> Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
>
> Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> wohl zu provozieren.
>
> Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
>
> Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> Job los.
>
> Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
>
> Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
>
> Hochachtungsvoll,
>
> Dennis K.
>


Also ich finde ihr solltet ruhig diese Seiden Damanhalstücher auf der Strasse tragen dürfen. Da wissen die Frauen wenigstens gleich wer schwul ist!
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 16.09.2008 (10:49 Uhr) maus44
> > Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> > leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> > ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> > herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> > kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> > tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> > benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> > erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> > wissen und machte folgendes:
> >
> > Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> > einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> > Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> > Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> > Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> > Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> > natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> > Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> > Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> > einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> > gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> > kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> > derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> > musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> > meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
> >
> > Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
> >
> > Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> > tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> > Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> > an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> > "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> > ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> > wohl zu provozieren.
> >
> > Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> > glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
> >
> > Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> > Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> > Job los.
> >
> > Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
> >
> > Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
> >
> > Hochachtungsvoll,
> >
> > Dennis K.
> >
>
>
> Also ich finde ihr solltet ruhig diese Seiden
> Damanhalstücher auf der Strasse tragen dürfen. Da wissen
> die Frauen wenigstens gleich wer schwul ist!

so ne kranken typen sollen mal besser ne therapie machen
abartig
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 16.09.2008 (11:07 Uhr) __DoRiS__
> Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!


Genau Halstuchverbot für Männer im Berufsleben finde ich gut. Wie abartig sehen auch flatternde glänzende Satin/Seiden(Damen)Halstücher an Männern aus??? Am besten noch eine Handtasche über dem Anzug oder wie jetzt? Schwule können sich von mir aus mit Damenseidentüchern und zur Seite geschobenen flatterden Tuchzipfeln zur Lachnummer machen damit man sie erkennt;-).

Fazit: Glänzende flatternde Satin/Seiden Halstücher sind DAMENHASLTÜCHER und dürfen auch nur von Mädels/Damen getragen werden. Diese Halstücher hängen ja auch in der Damenabteilung und nicht in der Transvestitenschweinabteilung ihr Missgeburten! Scheiss Frauenhalstuchträgerschweine!!!
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 16.09.2008 (15:54 Uhr) LOL
>
> > Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
>
>
> Genau Halstuchverbot für Männer im Berufsleben finde ich
> gut. Wie abartig sehen auch flatternde glänzende
> Satin/Seiden(Damen)Halstücher an Männern aus??? Am besten
> noch eine Handtasche über dem Anzug oder wie jetzt?
> Schwule können sich von mir aus mit Damenseidentüchern
> und zur Seite geschobenen flatterden Tuchzipfeln zur
> Lachnummer machen damit man sie erkennt;-).
>
> Fazit: Glänzende flatternde Satin/Seiden Halstücher sind
> DAMENHASLTÜCHER und dürfen auch nur von Mädels/Damen
> getragen werden. Diese Halstücher hängen ja auch in der
> Damenabteilung und nicht in der
> Transvestitenschweinabteilung ihr Missgeburten! Scheiss
> Frauenhalstuchträgerschweine!!!

Was für ein geiler Spruch.
 Re: Halstuchverbot als Bankangestellter 17.09.2008 (16:22 Uhr) Nachtenker
> >
> > > Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
> >
> >
> > Genau Halstuchverbot für Männer im Berufsleben finde ich
> > gut. Wie abartig sehen auch flatternde glänzende
> > Satin/Seiden(Damen)Halstücher an Männern aus??? Am besten
> > noch eine Handtasche über dem Anzug oder wie jetzt?
> > Schwule können sich von mir aus mit Damenseidentüchern
> > und zur Seite geschobenen flatterden Tuchzipfeln zur
> > Lachnummer machen damit man sie erkennt;-).
> >
> > Fazit: Glänzende flatternde Satin/Seiden Halstücher sind
> > DAMENHASLTÜCHER und dürfen auch nur von Mädels/Damen
> > getragen werden. Diese Halstücher hängen ja auch in der
> > Damenabteilung und nicht in der
> > Transvestitenschweinabteilung ihr Missgeburten! Scheiss
> > Frauenhalstuchträgerschweine!!!
>
> Was für ein geiler Spruch.

Ich finde das gar nicht so geil. Warum dürfen männliche Bankangestellte keine flattrigen DAMENhalstücher tragen? Das wär doch mal was neues in Sachen Mode. Und auch in Sachen Müllpresse. :-))))))))))))))))))))))))
 Ihhgitt 16.12.2008 (13:23 Uhr) Tanja
> Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> wissen und machte folgendes:
>
> Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
>
> Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
>
> Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> wohl zu provozieren.
>
> Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
>
> Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> Job los.
>
> Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
>
> Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
>
> Hochachtungsvoll,
>
> Dennis K.
>

Dennis? Du bist ja mal abartig. Mit flattrigen Damenseidentücher willste als Bankangestellter rumlaufen? Du solltest dir schnell dein glänzendes Damenhalstuch abmachen denn du scheinst Sauerstoffmangel im Kopf zu haben! Männer mit flatternden zur Seite geschobenen Tuchzipfeln :dDD Ich denke das sollte man wirklich verbieten lassen. Flatternde glänzende Accessoiries sind immer und defentiv den Frauen zugeteilt und du bist wirklich nichts weiter als ein beschissenes Frauenhalstuchträgerschwein. Mit dem Finger würde ich auf Dich zeigen und auslachen, währned ich mich von einer Arbeitskollegin von Dir bedienen lasse die ganz selbstverständlich ein glänzendes flatterndes Seidentuch tragen darf. Ich liebe ja nun mal Halstücher aber Kerle mit solchen glänzenden flatternden Seidentüchern oder Satintüchern sind absolut abartig!

Tanja
 Halstuchverbot für Männer! 02.04.2009 (10:29 Uhr) Tanja
> Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> wissen und machte folgendes:
>
> Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
>
> Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
>
> Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> wohl zu provozieren.
>
> Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
>
> Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> Job los.
>
> Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
>
> Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
>
> Hochachtungsvoll,
>
> Dennis K.
>
Dennis? Du bist ja mal abartig. Mit flattrigen Damenseidentücher willste als Bankangestellter rumlaufen? Du solltest dir schnell dein glänzendes Damenhalstuch abmachen denn du scheinst Sauerstoffmangel im Kopf zu haben! Männer mit flatternden zur Seite geschobenen Tuchzipfeln :dDD Ich denke das sollte man wirklich verbieten lassen. Flatternde glänzende Accessoiries sind immer und defentiv den Frauen zugeteilt und du bist wirklich nichts weiter als ein beschissenes Frauenhalstuchträgerschwein. Mit dem Finger würde ich auf Dich zeigen und auslachen, währned ich mich von einer Arbeitskollegin von Dir bedienen lasse die ganz selbstverständlich ein glänzendes flatterndes Seidentuch tragen darf. Ich liebe ja nun mal Halstücher aber Kerle mit solchen glänzenden flatternden Seidentüchern oder Satintüchern sind absolut abartig! Du scheiss abartiges Frauenhalstuchträgerschwein!

Tanja
> > Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> > leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> > ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> > herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> > kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> > tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> > benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> > erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> > wissen und machte folgendes:
> >
> > Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> > einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> > Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> > Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> > Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> > Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> > natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> > Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> > Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> > einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> > gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> > kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> > derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> > musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> > meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
> >
> > Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
> >
> > Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> > tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> > Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> > an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> > "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> > ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> > wohl zu provozieren.
> >
> > Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> > glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
> >
> > Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> > Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> > Job los.
> >
> > Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
> >
> > Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
> >
> > Hochachtungsvoll,
> >
> > Dennis K.
> >
> Dennis? Du bist ja mal abartig. Mit flattrigen
> Damenseidentücher willste als Bankangestellter rumlaufen?
> Du solltest dir schnell dein glänzendes Damenhalstuch
> abmachen denn du scheinst Sauerstoffmangel im Kopf zu
> haben! Männer mit flatternden zur Seite geschobenen
> Tuchzipfeln :dDD Ich denke das sollte man wirklich
> verbieten lassen. Flatternde glänzende Accessoiries sind
> immer und defentiv den Frauen zugeteilt und du bist
> wirklich nichts weiter als ein beschissenes
> Frauenhalstuchträgerschwein. Mit dem Finger würde ich auf
> Dich zeigen und auslachen, währned ich mich von einer
> Arbeitskollegin von Dir bedienen lasse die ganz
> selbstverständlich ein glänzendes flatterndes Seidentuch
> tragen darf. Ich liebe ja nun mal Halstücher aber Kerle
> mit solchen glänzenden flatternden Seidentüchern oder
> Satintüchern sind absolut abartig! Du scheiss abartiges
> Frauenhalstuchträgerschwein!
>
> Tanja

:D ein trageverbot sollte es geben. vollkommen richtig!
 Re: Halstuchverbot für Männer! 02.04.2009 (10:53 Uhr) Tanja
> > > Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> > > leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> > > ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> > > herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> > > kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> > > tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> > > benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> > > erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> > > wissen und machte folgendes:
> > >
> > > Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> > > einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> > > Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> > > Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> > > Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> > > Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> > > natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> > > Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> > > Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> > > einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> > > gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> > > kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> > > derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> > > musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> > > meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
> > >
> > > Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
> > >
> > > Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> > > tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> > > Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> > > an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> > > "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> > > ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> > > wohl zu provozieren.
> > >
> > > Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> > > glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
> > >
> > > Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> > > Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> > > Job los.
> > >
> > > Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
> > >
> > > Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
> > >
> > > Hochachtungsvoll,
> > >
> > > Dennis K.
> > >
> > Dennis? Du bist ja mal abartig. Mit flattrigen
> > Damenseidentücher willste als Bankangestellter rumlaufen?
> > Du solltest dir schnell dein glänzendes Damenhalstuch
> > abmachen denn du scheinst Sauerstoffmangel im Kopf zu
> > haben! Männer mit flatternden zur Seite geschobenen
> > Tuchzipfeln :dDD Ich denke das sollte man wirklich
> > verbieten lassen. Flatternde glänzende Accessoiries sind
> > immer und defentiv den Frauen zugeteilt und du bist
> > wirklich nichts weiter als ein beschissenes
> > Frauenhalstuchträgerschwein. Mit dem Finger würde ich auf
> > Dich zeigen und auslachen, währned ich mich von einer
> > Arbeitskollegin von Dir bedienen lasse die ganz
> > selbstverständlich ein glänzendes flatterndes Seidentuch
> > tragen darf. Ich liebe ja nun mal Halstücher aber Kerle
> > mit solchen glänzenden flatternden Seidentüchern oder
> > Satintüchern sind absolut abartig! Du scheiss abartiges
> > Frauenhalstuchträgerschwein!
> >
> > Tanja
>
> :D ein trageverbot sollte es geben. vollkommen richtig!

Hehe sage ich doch. Ich möchte das Mädel/die Frau sehen, die es gut finden würde wenn der Freund/Mann ein glänzendes Satin- oder seidentuch wie eine Frau umgegunden trägt und die seitelichen Halstuchzipfel über seiner Schulter flattern lässt:DDD Boaa ich kotz gleich :DDDD Scheiss Frauenhalstuchträgerschweine. Kann man solche abartigen Kreaturen nicht einfach zusammen mit Hausmüll in den nächsten Müllpresswagen schmeissen? :DDDDD
 Re: Halstuchverbot für Männer! 02.04.2009 (11:06 Uhr) BIENE
> > > > Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> > > > leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> > > > ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> > > > herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> > > > kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> > > > tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> > > > benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> > > > erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> > > > wissen und machte folgendes:
> > > >
> > > > Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> > > > einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> > > > Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> > > > Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> > > > Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> > > > Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> > > > natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> > > > Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> > > > Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> > > > einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> > > > gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> > > > kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> > > > derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> > > > musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> > > > meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
> > > >
> > > > Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
> > > >
> > > > Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> > > > tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> > > > Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> > > > an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> > > > "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> > > > ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> > > > wohl zu provozieren.
> > > >
> > > > Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> > > > glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
> > > >
> > > > Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> > > > Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> > > > Job los.
> > > >
> > > > Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
> > > >
> > > > Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
> > > >
> > > > Hochachtungsvoll,
> > > >
> > > > Dennis K.
> > > >
> > > Dennis? Du bist ja mal abartig. Mit flattrigen
> > > Damenseidentücher willste als Bankangestellter rumlaufen?
> > > Du solltest dir schnell dein glänzendes Damenhalstuch
> > > abmachen denn du scheinst Sauerstoffmangel im Kopf zu
> > > haben! Männer mit flatternden zur Seite geschobenen
> > > Tuchzipfeln :dDD Ich denke das sollte man wirklich
> > > verbieten lassen. Flatternde glänzende Accessoiries sind
> > > immer und defentiv den Frauen zugeteilt und du bist
> > > wirklich nichts weiter als ein beschissenes
> > > Frauenhalstuchträgerschwein. Mit dem Finger würde ich auf
> > > Dich zeigen und auslachen, währned ich mich von einer
> > > Arbeitskollegin von Dir bedienen lasse die ganz
> > > selbstverständlich ein glänzendes flatterndes Seidentuch
> > > tragen darf. Ich liebe ja nun mal Halstücher aber Kerle
> > > mit solchen glänzenden flatternden Seidentüchern oder
> > > Satintüchern sind absolut abartig! Du scheiss abartiges
> > > Frauenhalstuchträgerschwein!
> > >
> > > Tanja
> >
> > :D ein trageverbot sollte es geben. vollkommen richtig!
>
> Hehe sage ich doch. Ich möchte das Mädel/die Frau sehen,
> die es gut finden würde wenn der Freund/Mann ein
> glänzendes Satin- oder seidentuch wie eine Frau
> umgegunden trägt und die seitelichen Halstuchzipfel über
> seiner Schulter flattern lässt:DDD Boaa ich kotz gleich
> :DDDD Scheiss Frauenhalstuchträgerschweine. Kann man
> solche abartigen Kreaturen nicht einfach zusammen mit
> Hausmüll in den nächsten Müllpresswagen schmeissen? :DDDDD


Das ist mein Statemant zu diesem Thema:

http://www.badongo.com/pic/1761895
> Hallo. Mein Name ist Dennis. Ich bin ein
> leidenschaftlicher Seidenhalstuchträger. Deswegen lese
> ich mit schon seid langem mit Gewinn durch diese
> herrlichen Geschichten in diesen Halstuchforen hier. Ich
> kann garnicht glauben, dass es hier Damen gibt, die
> tatsächlich das Wort Frauenhalstuchträgerschwein
> benutzen. Es hat zugegebender Weise eine ziemlich
> erotisierende Wirkung auf mich. Nun wollte ich es einmal
> wissen und machte folgendes:
>
> Letzte Woche entschloss ich mich zu meinem dunkeln Hemd
> einmal keinen Schlips zu binden, sondern ein weißes
> Seidentuch 90x90 Ponge05. Ich schob den Knoten des
> Seidentuches zur Seite, wie es die Damen halt tragen.
> Durch das sehr leichte und herrlich glänzende Seiden
> Material "flatterten" die sehr langen Halstuchzipfel
> natürlich absolut Aufsehen erregend über meinem Sakko.
> Natürlich bemerkte ich sofort die verdutzten Blicke von
> Kunden und meinen Arbeitskolleginnen. Es dauerte nicht
> einmal eine halbe Stunde, da wurde ich zu Frau Lehmann
> gerufen Zwecks Personalgespräches. Sie macht mir in
> kurzen Worten unmissverständlich klar, daß es für
> derartige Accessoiries keinerlei Akzeptanz gäbe. Ich
> musste mir das Tuch sofort entfernen. Alternativ bot mir
> meine Chefin auch einen Tag Urlaub an.
>
> Also: Seidenhasltuchverbot für männliche Bankangestellte!
>
> Ab Dienstags trugen meine über mich lachenden und
> tuschelnden Arbeitskolleginnen wohl extra ALLE so ein
> Seidentuch auf der Arbeit. Sie blickten mich provokativ
> an und warfen DEFENITIV absichtich ihre glänzenden
> "flaternen" Halstuchzipfel immer wieder aufreizend über
> ihre Schultern oder zupften sie sich zurecht, um mich
> wohl zu provozieren.
>
> Also: Frauen dürfen ganz selbstverständlich "flatternde"
> glänzende Seidenhalstücher als Bankangestellte tragen.
>
> Ich überlege, eine Verfassungsklage gegen meinen
> Arbeitgeber zu starten, aber dann wäre ich wohl meinen
> Job los.
>
> Was sagen die Damen hier zu dieser Angelegenheit?
>
> Ich würde mich über Tipps sehr freuen.
>
> Hochachtungsvoll,
>
> Dennis K.
>
Dennis, du bist vollkommen abartig gestört und gehörst in eine Geschlossene.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Halstuchliebhaber". Die Überschrift des Forums ist "Halstuch Binden".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Halstuchliebhaber | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.