plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

114 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
  Suche:

 Deutsche Schutzlisten für Mail/Tel/SMS 21.08.2001 (23:53 Uhr) -

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

Deutsche Schutzlisten für Mail/Tel/SMS

Deutsche Robinsonlisten für das Internet gibt es in der jetzigen
gemeinnützigen Form erst seit Mitte 2000. Zuvor hatten private
Unternehmer in den verschiedensten, oft sehr obskuren Formen
(Adressen führten z.B. zu Sex-Domains) versucht, u.a. durch Miß-
brauch des Namens, Kapital für sich selbst daraus zu schlagen.

Anfang 2000 begann der jetzige Vorstand des I.D.I. damit, ein
Konsortium im Internet vertretener Anbieter dafür zu gewinnen,
die Verantwortung für eine firmenneutrale eMail-Robinsonliste
zu übernehmen (FSKnet Freiwillige Selbstkontrolle der Werbe-
treibenden im Internet, 32 Mitglieder).

Die wichtigsten Domainnamen wurden gebucht oder, falls be-
reits belegt, von den bisherigen Inhabern übernommen. Inzwi-
schen sind alle wesentlichen DE- und COM/NET/ORG Domains
unter einem Dach (robinsonliste, robinsonlist, robinsonmail,
mailrobinson, mailschutzliste, deutsche-mailschutzliste,
erobinson, e-robinson, e-robinsonliste).

Im Juni 2000 wurde dann die von MCM Media Consult Munich
entwickelte erste Version der eMail-Robinsonliste unter dem
Titel DEUTSCHE MAILSCHUTZLISTE ins Netz gestellt. Ohne
jede Werbung dafür hatten sich bis Ende des Jahres bereits
über 15.000 Schutzbedürftige eingetragen. Stand Ende Mai
2001: ca. 35.000, inzwischen kommen monatlich ca. 3.000
bis 4000 Neueinträge hinzu.

Anfang 2001 wurde von 15 deutschen Fachleuten die Bildung
eines entsprechenden Verbandes erörtert und mit der Grün-
dungsversammlung vom 21.4.2001 abgeschlossen: Es entstand
der I.D.I. Interessenverband Deutsches Internet, Informations-
und Schutzgemeinschaft der Internetnutzer in Deutschland mit
Sitz in München.

Der neue Verband übernahm von FSKnet die eRobinsonlisten
und führt sie in der bisherigen gemeinnützigen Form fort. Seit
Anfang August ist der I.D.I. Verband auch beim Registergericht
in München unter der RegNr. 17344 als e.V. eingetragen.

Bereits kurz vor der Institutionalisierung des Verbandes wurde
eine weitere Robinsonliste ins Netz gestellt. In die DEUTSCHE
TELEFONSCHUTZLISTE (telerobinson) tragen sich diejenigen
ein, die vor unerwünschter Telefonwerbung bewahrt bleiben
wollen (seit 20.4. bereits ca. 4.500 Einträge unter den Domain-
namen telerobinson, telefonschutz, telefonschutzliste, deutsche-
telefonschutzliste).

Die Gründungsversammlung beschloss die Hinzunahme der
DEUTSCHEN SMS-SCHUTZLISTE (sms-robinson), die vor un-
erwünschter SMS-Werbung über das Mobiltelefon schützen
soll. Die Liste ging am 20.5.2001 ans Netz und wächst bereits
ohne bsiherige Bekanntmachung z.Zt. täglich um etwa 100
Einträge (Domains: sms-robinson, smsrobinson, s-robinson,
srobinson, sms-robinsonliste, sms-robinsonlist, sms-schutzliste,
deutsche-sms-schutzliste).

Die Aushändigung der Listen an Firmen zur Berücksichtigung
bei Werbeaktionen erfolgt über ein mehrstufiges Sicherheits-
verfahren, nur bei Offenlegung wesentlicher Firmendaten und
der Unterzeichnung einer Haftungserklärung für den Miss-
brauchsfall.

Der Verband arbeitet im Moment an der Errichtung zentraler
Robinson-Server, über die eine Überprüfung bei Absendung
einer Mail erfolgt: Ist der vorgesehene Mailempfänger dort
eingetragen, wird die Zusendung zurückgewiesen. Die Netto-
liste der erlaubten Empfänger erhält das versendende Unter-
nehmen dann als Update-Protokoll zurück. Die Entwicklung
diese Projektes liegt in den Händen der Berliner Software-
schmiede goto IT-Solutions GmbH.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "IDI-Press". Die Überschrift des Forums ist "".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum IDI-Press | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.