plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

86 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Newsletter Abmahnungen - Der Widerstand
  Suche:

 Abmahnwelle 05.07.2001 (18:19 Uhr) Aron Wieck
Wäre nicht das vernünftigste und kostengünstigste einen e.V. zu Gründen, der die abgemahnten Vertritt?

Imho sind die Abmahner ebenfalls nur ein Kleinstunternehmen, das in dieser Idee ein lukratives Geschäft entdeckt hat, und zu aller Frechheit noch unter dem Deckmantel der Gemeinnützigkeit.

Muss der Seitenbesitzer jetzt den Hinweis geben "Bitte lieber User, falls wir aus Deiner E-Mail den vollen Namen erkennen könne, trage Dich nicht in diesen Newsletter ein, wir könnten sonst abgemahnt werden".

????
Aron
 Re: Abmahnwelle 05.07.2001 (18:40 Uhr) Unbekannt
Ich habe gerade als gehört, das Sammelklagen nach dem deutschen Zivilprozessrecht nicht möglich sind, wenn nicht aus allen Abgemahnten eine "Institution" gemacht werden kann.

Welche Bedingungen müssen dafür eigendlich erfüllt werden? Die Idee finde ich nicht schlecht.
 Re: Abmahnwelle / Gruppenklage durch RA Krieger 05.07.2001 (19:06 Uhr) Ewald Baumann
> Ich habe gerade als gehört, das Sammelklagen nach dem
> deutschen Zivilprozessrecht nicht möglich sind, wenn
> nicht aus allen Abgemahnten eine "Institution" gemacht
> werden kann.
>
> Welche Bedingungen müssen dafür eigendlich erfüllt
> werden? Die Idee finde ich nicht schlecht.

Aber es gibt die Möglichkeit einer Gruppenklage. Ich habe mich diesbezüglich Ra Dr. Jochen Krieger angeschlossen. Es wäre schön, wenn da noch mehr zusammenkommen.

http://www.transpatent.com/ra_krieger/
 Re: Abmahnwelle 05.07.2001 (19:06 Uhr) Unbekannt
> Ich habe gerade als gehört, das Sammelklagen nach dem
> deutschen Zivilprozessrecht nicht möglich sind, wenn
> nicht aus allen Abgemahnten eine "Institution" gemacht
> werden kann.
> Welche Bedingungen müssen dafür eigendlich erfüllt
> werden? Die Idee finde ich nicht schlecht.

Leider möchte ich zu einem so heiklen Thema mit meinem Halbwissen keine Aussagen machen, derer ich mir nicht 100% sicher bin.

Aber genau da sollte man ja ansetzen: Eine Beratungsstelle fachkundiger Anwälte, die im Auftrag aller geschädigten  die Rechtssituation klärt und entsprechende Schritte unternimmt (Sammelklage oder nicht) wird sicherlich möglich sein.

Auf der Advograph Homepage scheint man etwas derartiges zu organisieren, mit Hilfe des Freedom For Links e.V.

Grüsse
AW

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Newsletter Abmahnungen". Die Überschrift des Forums ist "Newsletter Abmahnungen - Der Widerstand".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Newsletter Abmahnungen | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.