plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

130 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Newsletter Abmahnungen - Der Widerstand
  Suche:

Hallo!

Wer kann mir einen rechtlich wasserdichten Text gegen solche Abmahnungen geben?

Reicht so was:
"Anmerkung zum Teledienstgesetz:
Sie brauchen natürlich nicht Ihren wirklichen Namen und ihre richtige Adresse anzugeben, sie können auch ein Pseudonym verwenden oder gar keinen Namen bzw. Adresse."

Danke und Gruss
Christian
> Hallo!
>
> Wer kann mir einen rechtlich wasserdichten Text gegen
> solche Abmahnungen geben?
>
> Reicht so was:
> "Anmerkung zum Teledienstgesetz:
> Sie brauchen natürlich nicht Ihren wirklichen Namen und
> ihre richtige Adresse anzugeben, sie können auch ein
> Pseudonym verwenden oder gar keinen Namen bzw. Adresse."

Das ist fast schon überausführlich. Laut Auskunft meines einen Anwaltes reicht das auch so:

Name*: [______]
E-Mail: [______]

* Angabe freiwillig

Oder auch:

Name oder Pseudonym: [______]
E-Mail: [______]
Hi,

ist nicht nach deren Logik schon das fordern der Emailadresse abmahnfähig?

Bei name@singles.de z.B. genügt doch schon eine Whois Abfrage um die tatsächliche Identität festzustellen.

In jeder Mailingliste sind doch massenhaft User mit eigener Domain die dann überhaupt nicht anonym sind.

Wäre das dann das Ende aller Newsletter oder müsste man nur Whois Abfragen verbieten?

Irgendwie Satiere oder?

Kalla
 Re: Was schreiben im Anmeldeformular gegen die Abmahnung? 05.07.2001 (20:55 Uhr) FrankReichert
Sogesehen müsste der Verein auch die Denic abmahnen. Denn die speichern nicht nur Daten, sondern veröffentlichen diese auch. Zum Betrieb einer Domain sind diese Daten technisch nicht notwendig, also ist demnach auch nix mit "Datensparsamkeit" bei der Denic.1

*LOL*




> Hi,
>
> ist nicht nach deren Logik schon das fordern der
> Emailadresse abmahnfähig?
>
> Bei name@singles.de z.B. genügt doch schon eine Whois
> Abfrage um die tatsächliche Identität festzustellen.
>
> In jeder Mailingliste sind doch massenhaft User mit
> eigener Domain die dann überhaupt nicht anonym sind.
>
> Wäre das dann das Ende aller Newsletter oder müsste man
> nur Whois Abfragen verbieten?
>
> Irgendwie Satiere oder?
>
> Kalla
> Sogesehen müsste der Verein auch die Denic abmahnen. Denn
> die speichern nicht nur Daten, sondern veröffentlichen
> diese auch. Zum Betrieb einer Domain sind diese Daten
> technisch nicht notwendig, also ist demnach auch nix mit
> "Datensparsamkeit" bei der Denic.1

Doch, zum Betrieb gehört ja auch die Erreichbarkeit des Inhabers. Genau wie beim Newsletter die eMail-Adresse und der Name. Wenn sich 2 eine Adresse teilen (habe ich auch früher mit meiner Frau), will ich ja auch den richtigen erreichen. Nun gut, aus Datensparsamkeit könnte ich die Familienmitglieder durchnummerieren.
Also nehmt doch bitte alle ein Feld Nummer in eure Newsletterformulare auf.

Sparsame Grüße
Horst

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Newsletter Abmahnungen". Die Überschrift des Forums ist "Newsletter Abmahnungen - Der Widerstand".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Newsletter Abmahnungen | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.