plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

98 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 crushing
 
Hallo! Wem gefällt es,genauso wie mir,wenn Frauen mit ihren Schuhen,z.B.Pumps,Stiefel mit High Heels,Plateauschuhen,Clogs,Gegenstände wie z.B. Spielzeug oder andere Sachen zertreten?Welche Frauen tun dies auch gerne,Dinge zertreten und crushing machen?Was zertretet ihr so alles?Würde mich über einen Eintrag von euch in dieses Forum sehr freuen. :-)) Gruß,regenmann

 Zertreten 12.03.2017 (12:34 Uhr) Leonie65
Hi,

ich bin gerade zufällig auf dieses Forum gestossen.

Derzeit bin ich zu Besuch bei Verwandten in Spanien. Gestern Abend klingelte mein Handy und weil ich niemanden stören wollte, bin ich raus auf die Terrasse und bin dort beim Telefonieren die ganze Zeit rumgelaufen. Als ich heute Früh auf die Terrasse kam, sah ich es - überall zertretene Kröten. Einige waren voll, manche auch nur halb zerquetscht. Wer für dieses Massaker verantwortlich ist, war klar ersichtlich. In mehrere Kröten war deutlich sichtbar das Profil meiner Turnschuhe gequetscht, die ich gestern Abend anhatte. Somit dürften wohl so ziemlich alle Kröten meinen 65kg zum Opfer gefallen sein...
 Re: Zertreten 15.05.2018 (05:44 Uhr) max lenz
Hallo ich bin max und wollte fragen welche turnschuhe du anhattest

Mfg max



> Hi,
>
> ich bin gerade zufällig auf dieses Forum gestossen.
>
> Derzeit bin ich zu Besuch bei Verwandten in Spanien.
> Gestern Abend klingelte mein Handy und weil ich niemanden
> stören wollte, bin ich raus auf die Terrasse und bin dort
> beim Telefonieren die ganze Zeit rumgelaufen. Als ich
> heute Früh auf die Terrasse kam, sah ich es - überall
> zertretene Kröten. Einige waren voll, manche auch nur
> halb zerquetscht. Wer für dieses Massaker verantwortlich
> ist, war klar ersichtlich. In mehrere Kröten war deutlich
> sichtbar das Profil meiner Turnschuhe gequetscht, die ich
> gestern Abend anhatte. Somit dürften wohl so ziemlich
> alle Kröten meinen 65kg zum Opfer gefallen sein...
 Kein Betreff 25.08.2017 (19:31 Uhr) Vielfahrer
Hi Leute,
ich war letzten Sonntag in aller frühe (ca. 5 Uhr) mit dem Auto im ländlichen Raum unterwegs.
Mir ist aufgefallen das in den meisten Autos die Frauen am Steuer waren (ist ja meist umgedreht)
und diese nicht wie meistens Üblich über die Landstraße geheizt sind.
Irgendwann fiel mir dann dieses Forum hier ein und ich konnte den Gedanken nicht mehr
los werden das es nur einen bestimmten Grund dafür gab am Sonntag wenn die wenigsten Autos
unterwegs sind auf wenig befahrenen Landstraßen unterwegs zu sein.
Seit ihr auch schon mal aus diesem Grund so früh durch die Gegend gekurvt?
Vielfahrer
 Re: 15.09.2017 (03:08 Uhr) Unbekannt
Ja, schon sehr oft, gerne Sonntag abend bzw. nacht, wenn es warm ist und es geregnet hat, kleine Straßen auf dem Land..... sehr erregend
 Highheel & Scholl Pescura Crush 12.03.2011 (14:45 Uhr) DomW
Hallo,
Jemand noch hier im Forum?
 Crushfetish Carcrush 17.03.2011 (14:09 Uhr) Robert

Habe dieses Erlebnis eben auch im Highheel-forum eingestellt. Ich bin bekennender Fußliebhaber, insbesondere mag ich, wenn hübsche gepflegte Frauenfüsse in sexy Pantoletten, Heels oder Clogs Objekte zertreten. Die Steigerung ist aber, wenn Frauen, die möglicht offene Schuhe tragen, mit Ihrem Auto über etwas fahren. Hört sich vielleicht Merkwürdig an, aber es gibt im I-Net genug Material von diesen Vorlieben. Gemerkt habe ich das bei mir 1985, als ich mit meiner Großcousine im Auto mitgefahren bin. Ich saß auf der Rückbank und konnte Ihren Gasfuß beobachten. Sie trug hinten offene Korkpantoletten mit hohem Absatz und rot gelackten Zehnägeln. Damit fuhr Sie sehr sportlich. Besonders erregend empfand ich die Situation, als Sie beim Überholen auf der Landstrasse über ein totes / halbtotes Eichhörnchen fuhr. " Erwischt" sagte sie nahezu Emotionslos. Ich war sprachlos!! Ihr Fuß blieb voll auf dem Gas, die Zehen spreizten sich dabei und die Verse schlappte leicht bei den Schlaglöchern gegen Ihre Verse, bei 130 hörte Sie auf weiter zu beschleunigen, ich sagte "das arme Tier", sie entgegnete mir mit bayrischem Dialekt "So ist´s halt, was läufts halt hier rum"   Unvergesslich, auch noch 26 Jahre später ! Wenn die Großcousine uns besuchte, (ich wohne in NRW, die G-Cousine am Starnberger See) bat meine Mutter sie immer, doch bitte geeignetes Schuhwerk beim Autofahren zu tragen. Als Alibi hatte sie hinten geschlossene Schuhe an Bord. Sobald sie Autotür zugeschlagen hatte, wechselte Sie sofort die Schuhe (meistens Holz / Korkpantoletten mit hohem Absatz und hinten offen!)
Das Tolle dabei ist, das ihre Tochter dieses Faible weiterführt. Auch Sie fährt liebend gerne barfuss oder in Heels.
Vorherige Woche bin ich mit einer Freundin mitgefahren, die weiße Birkenstock Boston trug. Auf dem Nachhauseweg sind wir an einer Stelle vorbeigekommen, wo gerade eine Krötenwanderung stattfand. Viele waren schon plattgefahren. Auch Sie drosselte an dieser Stelle nicht Ihre Geschwindigkeit und fuhr schnurstracks Geradeaus weiter. Es war ein ständiges Knacken zu hören, als die Reifen von Ihrem Auto über die Kadaver und Überlebenden rollten. Sie sagte nur, "die armen Vicher, aber was müssen die auch unbedingt hier die Strasse queren!"  Schade, das ich dabei nicht Ihre weißen Birkenstocks beobachten konnte, die auch ohne zu bremsen unentwegt auf dem Gaspedal blieben.

Meine Großcousine, da bin ich mir sicher, ist weibliche Fuß- bzw. Crushfetischistin. Bedingt durch die unschöne Trennung von Ihrem Mann 1984, hat Sie sicherlich negative Emotionen über das Crushen bzw. beim Überfahren von Objekten freigelassen.
Ich hatte damals miterlebt, mit welchem Genuss Sie mit den Korkpantoletten Insekten plattmachte. Normalerweise tritt mann / frau kurz auf den fiesen Eindringling. Sie dagegen stellte Fuss neben das Insekt und schwenkte dann den Vorderballen mit abgesenkter Verse über das Opfer. Dann trat Sie relativ langsam zu, so das es richtig schön knackte, als der Insektenkörper unter der Sohle der Korkpantolette zerplatzte. Anschließend fing Sie noch an, mit der Pantolette das Ganze noch zu zerreiben, dabei spreizten sich wieder der Zehen mit den lackierten Zehnägeln und die Verse ging nach oben. Wespen wurden mit Spray an der Fensterscheibe zunächst flugunfähig gemacht. Dann endeten Sie knackend unter der Sohle.  Sie hatte dabei immer ein Stück Küchenrolle dabei um anschließend den Boden sauber zu machen. Bei Gelegenheit betrachtete ich mir mal ohne ihr Wissen die Sohlen der div. Schuhe. Bei  grobprofilierten blauen Clogs klebten zerteilte Insektenkörper zwischen den Rillen, die anderen Heels und Pantoletten hatten ebenfalls noch Reste und Blutflecken von den zerquetschten Insekten an den Sohlen kleben. Anregend sind auch die Spuren vom Autofahren an Ihren Schuhen. Die hohe Korkpantolette, mit der Sie immer aufs Gaspedal tritt, ist im Versenbereich bereits richtig rund und leicht dreckig, im Gegensatz zum Kupplungsfuss. Es war wunderbar anzusehen, mit wie viel Gefühl Sie mit den Pantoletten die Pedale bediente. Beim Rückwärtsfahren gab Sie kurz Gas und kuppelte, als das Fahrzeug rückwärts rollte, direkt aus. Der Kupplungsfuss blieb auf dem Pedal, der Gasfuß schwenkte wie beim zuvor beschriebenen Crush von der Bremse aufs Gas. Der Vorwärtsgang wurde ohne zu kratzen noch während dem Rückwärtsfahren eingelegt. Dann drückte Sie wieder gefühlvoll das Gaspedal herab und beschleunigte. Ich habe diese Taktik ausprobiert, aber ich habe es nicht so geräuschlos hinbekommen, wie sie damals. Eine leidenschaftliche Autofahrerin, auch heute noch.
Ich kann nur spekulieren, aber beim Autofahren entwickelte Sie mit Sicherheit dieselbe Lust, Macht auszuüben. Heimlich untersuchte ich mal mit einer Taschenlampe die Reifen bzw. Kotflügel von dem Mercedes 280 E /8. Ich sah mehr Tierkadaverreste als Straßendreck, Sie muss, da bin ich mir wieder sicher, absichtlich über alles gefahren sein, wann sich Ihr in den Weg stellte bzw. über die Strasse kroch. Dabei die Vorstellung, Sie sitzt mit Ihren Pantoletten hinterm Steuer, den Gasfuß unbarmherzig nach unten gedrückt und die Zehen spreizen sich dabei. Dann das Knacken und Knirschen unter den Reifen.. Ich weis, das hört sich alles für Menschen, die nicht einen solchen Fetisch teilen, seltsam an. Diese Geschichte ist jedoch nicht erfunden, ich schreibe nur meine Erlebnisse / Fakten von den Besuchen in Starnberg von 1985 bis 1990. Bin ich an Eurer Meinung / Geschichte interessiert!
Robert
 Re: Crushfetish Carcrush 23.04.2011 (00:57 Uhr) Tiger
Hallo Regenmann,

ich muss sagen dass mich sowas auch sehr erregt, meine ex hat sowas auch mal gemacht und wir mussten erstmal anhalten und uns ein wenig abreagieren.

Hast es bisher nur zugesehen oder sowas auch schon gemacht?
 Re: Crushfetish Carcrush 25.04.2011 (23:12 Uhr) Robert
Hallo Tiger,
erzähl mal die Story von Deiner Bekannten, was habt Ihr denn plattgefahren, welche Schuhe trug Deine Ex dabei?
Ich habe solche Sachen nur gesehen, bzw. war Beifahrer.
Meine letztes Erlebnis war meine Bekannte mit den weißen Birkenstocks. Sie wusste aber nichts von meinem speziellen Fetisch. War einfach klasse!

Robert
 Re: Crushfetish Carcrush 23.06.2015 (20:44 Uhr) KOPFKINO
hallöchen,
ich suche auf diesem Wege Damen, welchen gegen Bezahlung Crushingclips anfertigen.
Bei Interesse bitte melden.
 Re: Crushfetish Carcrush 17.07.2015 (01:06 Uhr) Underherwheels
Kein Problem, welche Richtung? Direktcrush, Carcrush??
 Re: Crushfetish Carcrush 26.04.2011 (13:22 Uhr) Unbekannt
Echt cool. Würds dich auch anmachen, wenn jemand deine Cousine umnieten würde? Und als Trophäe die abgetrennten Füsse, welche noch in den Korkpantoletten stecken, am Kühlergrill befestigt?
 Re: Crushfetish Carcrush 13.05.2011 (15:42 Uhr) Unbekannt
Was hast Du denn für ne schwere Kindheit gehabt?
Vollkommen unnützer Kommentar!
Hardcore Tierfreund oder was?
Also ich finde es prima, hier gleichgesinnte zu treffen.
Ich überfahre genüsslich auch alles Kleingetier, was so auf der Strasse rumkreucht. Dabei fahre ich auch barfuss mit div. Schlappen! Roberts Cousine trifft genau meine Vorstellung.
Gruss
U.
 Re: Crushfetish Carcrush 25.05.2011 (19:28 Uhr) Unbekannt
Hallo U.
Dein kurzer Beitrag hört sich ja mega interessant an, lass mal mehr von Dir hören. Bist Du Frau oder Mann?
Was für Schlappen sind das denn, was fährst Du für ein Auto? Was verstehst Du unter Kleingetier?
Gruss
Robert
 Re: Crushfetish Carcrush 25.05.2011 (21:12 Uhr) U.
Robert, was ich bin, überlasse ich Deiner Phantasie......
Ich fahre einen Suzuki Vitara, am liebsten trage ich Berkemann B100 Schlappen sowie meinen neuen Scholl Raw Holzschlappen. Unter Kleingetier verstehe z.B. Mäuse, Frösche etc. also alles, was bequem unter die Reifen passt. Deine Großcousine empfindet gewiß ähnlich! Mein Gaspedal habe ich mit einer kleiner zusätzlichen Zugfeder extra leicht schwergängig gemacht, so habe ich ein unbeschreiblich tolles Gefühl beim Bedienen des Gaspedals, ich fahre überwiegend barfuss, mit Socken wird es zu rutschig in den Holzschlappen.
U.
 Re: Crushfetish Carcrush 27.05.2011 (00:15 Uhr) U.
P.S.
Hi Robert, kann Dir von meinem Car-Crush mit div. Schlappen sogar Video-Material zur Verfügung stellen, falls Du es magst! (....Du wirst es mögen.....!!)
Gruss
U.
 Re: Crushfetish Carcrush 13.06.2011 (18:02 Uhr) Robert
Hi, das wäre absolute Spitzenklasse, bitte melde dich nochmal. Hast du vor ca. 2 Jahren bei www.Crushfetishtube.com  die Szenen mit den Schnecken und den toten (?) Fröschen eingestellt? AVI / FLV kam aus DE und das Auto war (glaube ich) solches Modell. Fahrer / Fahrerin trug Berkemann 100 Sandale mit braunem Lederriemen.
Robert
 Re: Crushfetish Carcrush 11.06.2011 (01:21 Uhr) Sven84
Wie krass ist das denn??
Das ist erfunden!!!
Bist Du nen Kerl oder ne Lady?
Wenn Du nen Kerl bist, dann zum Arzt!!
Wenn Du ne Lady bist, schreib nochmal was!!
 Re: Crushfetish Carcrush 13.06.2011 (18:11 Uhr) Robert
Nein Sven, das ist nicht erfunden, habe ich selbst bei (mittlerweile gelöschter) Plattform gesehen. Weil irgendwelche Chinesen  richtig krasse Sachen dort eingestellt hatten, wurde die Plattforn geschlossen!
Dort war eine Szene, wo ein (vermutlich) toter Frosch von einem Geländewagen überrollt wurde. Gut gefilmt, mit ständigem Blick auf das Gaspedal bzw. auf den Gasfuss der Fahrerin (bzw. Fahrer) Wie bei meinem Real Erlebnis (s.O.) rutschte die Person zunächst mit den angeschmuddelten Füßen in den Holzschlappen rum, dann wurde es spannend!
Robert
 Re: Crushfetish Carcrush 16.06.2011 (21:38 Uhr) U.
Hallo Robert, ich bin heute abend im bergischen Land mit meinem Jeep unterwegs. Folgende Schuhe kommen zum Einsatz: Scholl Raw, Scholl Pescura, schwarze und blaue Clogs. Drehe ein paar Szenen mit Mini DV
Ciao
U.
 Re: Crushfetish Carcrush 19.06.2011 (21:44 Uhr) Robert
Hi, U. sehr spannend, berichte doch noch mehr, bitte!!
Habe dieses Erlebnis eben noch an anderer Stelle berichtet:

2 Absolute Highlights gestern Abend: War auf einem Gartenfest bei Freunden, die neue Freundin von meinem Bekannten hatte exakt diese Schuhe an:

http://www.discounter-archiv.de/de/archiv/ALDI-Sued/2008-06-16/BLUE-MOTION-Holzpantoletten/359306/

(hat Sie mir im Small-Talk auf Nachfrage gesagt, woher Sie diese coolen "Schuhe" hatte). Damit hat Sie ohne Gnade eine Wespe zertreten, die ihr Freund zuvor mit einer zusammengerollten Zeitschrift von der Bowle verscheucht hat. Ich stand ca. 1,5m neben der Situation. Ihr Freund gab der Wespe nur einen leichten Klapps, das Insekt trudelte kurz zu Boden. Zack, knister, schon war die Wespe von dem Mädel (28) unter ihren wunderbaren Holzpantoletten (Sie benutzte dazu Ihren "Gasfuss") in Ihre Einzelteile zerlegt worden. Einfach schön anzusehen, Jeans, halb hoch gekrempelt, von der Sonne gebräunte, gepflegte Füsse, ziegelrot lackierte Zehnägel. Sie und Ihr Freund hat mich zu später Stunde nach Hause gefahren. Die Party war in der Nähe von Wissen, Westerwaldkreis. Unser Zielort war die Umgebung von Netphen, Kreis SI. Normalerweise fährt man die Bundesstraße 62 zum Zielort. Es gibt einen Schleichweg durchs sog. Mühlental, den ihr Freund ihr zeigte. Sie fuhr sehr forsch bzw. sportlich mit ihrem älteren Audi 80-Kombi. Auf dieser Fahrt hat sie mindestens 8-10 Frösche und unzählige Insekten geplättet, nur ab und zu ist sie etwas ausgewichen. Sie ist aber nicht absichtlich über die Frösche gefahren, so wie die G-Cousine. Sie hat aber auch nicht die Geschwindigkeit verringert, bzw. ihr Bedauern verkündet. Ich tat so, als ob ich nicht ganz wach war und konnte das Gesehen so gut beobachten (geniessen). Ich hatte die Seitenscheibe etwas geöffnet, so konnte ich es gut hören, wenn die Reifen wieder über etwas rollten, matsch, matsch, matsch!! Einmal drehten kurz beim Runterschalten/Beschleunigen die Vorderreifen auf etwas durch, was es war konnte ich nicht sehen. Beim Ortsschild Nochen fuhr sie ca. 130 Sachen. Sie hatte beide Hände am Lenkrad und genoss sichtlich die Fahrt. Auf meine Frage zuvor, ob es denn OK wäre, wenn sie mich nach Hause mitnehmem könnte, sagte sie das sie am allerliebsten abends / bzw. nachts längere Strecken fahren würde. (wg. Null oder wenig Verkehr) Vor Fahrtantritt fragte ich Sie noch, ob Sie denn mit solchen weit offenen Pantoletten sicher Auto fahren könne. "Klar", entgegnete Sie mir etwas irritiert, "klappt prima, keine Angst" (Wenn Sie von meinen Vorlieben wüsste....) Auf jeden Fall war diese Heimreise die Krönung des Abends (für mich). Vorheriges Jahr hatte ich eine ähnliche "Partynachhausefahrt" mit einer Freundin von mir, die ebenfalls gerne Heels und modische Pantoletten im Sommer trägt. Sie wechselt aber leider in ihrem Auto die Schuhe. Sie ist im Aussendienst tätig, absolut gutaussehend und stets modisch / businesslike angezogen und muss sehr viel Autofahren (in der Woche ca. 600km) Ihre "Autoschlappen" sind schwarze Birkenstock Madrid, das Auto ein schwarzer Volvo. Sie fährt grundsätzlich in diesen Schuhen (außer Nahverkehr, selbstverständlich). Beide Schuhe sehen aus wie 100 Jahre, der rechte Schlappen ist vom Gasgeben/Bremsen bis auf das Korkmatrial in der Mitte abgenutzt. Der Zustand der Schuhe entspricht nicht dem Entscheinungsbild der Trägerin(35) Bei der Rückkehr von einem Besuch in München ist Sie auch ohne Gnade (so wie ich es empfand) nachts über eine Landstrasse geprescht. Ich will nicht wissen, was da alles an Kleingetier / Insekten überfahren wurde.
Robert
 Re: Crushfetish Carcrush [ohne Text] 06.07.2011 (23:19 Uhr) Robert
 Re: Crushfetish Carcrush 31.10.2011 (23:03 Uhr) Maus22
Sagt mal, seid Ihr eingentlich total wahnsinnig? Tiere zum Lustgewinn töten, ich hoffe doch sehr das das alles nicht wahr ist!
Maus22
 Re: Crushfetish Carcrush 14.07.2011 (12:13 Uhr) Robert
Klasse Erlebnis gestern abend:
Die Freundin von dem Bekannten hatte mich gestern abend abgeholt, sie trug wieder ihre holzheels. Das Beste, sie hatte sich von Ihrem Bruder den Nissan GT-R geliehen. Soetwas habe ich bislang noch nicht erlebt, sagenhafte 230 km/h auf der Landstrasse, leider konnte ich nur den Kupplungsfuss im Holzheel sehen. Sie sagte zu mir, das sie das öfters macht, wenn sie sich den Nissan von ihrem Bruder ausleiht. Ich glaube nicht, das der Bruder mitbekommt, wie sie fährt. Die Leute in der Stadt glotzen ganz schön, wenn so ein Mädel in Holzheels in so ein Auto steigt. Sie sieht mit ihren 28 aus wie gerade 18, zierliche figur. Mein Bekannter ist echt zu beneiden, TOP-Mädel!!!
Robert
 Re: Crushfetish Carcrush 18.07.2011 (22:13 Uhr) Melanie
Hi Leute, ich fahre zu gerne über Sachen, die auf der Strasse liegen, am liebsten Radkappen, gibt ein riesen Getöse ;-))

LG
Melanie
 Re: Crushfetish Carcrush 27.07.2016 (15:36 Uhr) atzeatze
> Hi Leute, ich fahre zu gerne über Sachen, die auf der
> Strasse liegen, am liebsten Radkappen, gibt ein riesen
> Getöse ;-))
>
> LG
> Melanie

Hi Melanie,
ich glaube die anwesenden interessieren sich nicht
so sehr für Radkappen.:-))

atzeatze
 Re: Crushfetish Carcrush 21.07.2011 (10:42 Uhr) bosdtonfeet
Bei meiner Schwester liegt mit Sicherheit ein ähnlicher Fetisch vor: Seit gut einem Jahr hat sie den Führerschein und darf auch alleine fahren. Seitdem beobachte ich sie, wie sie oft mit ihren Birkenstocks, die mich schon immer anmachten (was sie allerdings nicht weiß), Auto fährt, z. B. zum Sport oder zu Freunden. Außerdem trägt sie neben ihren Bostons auch noch Lammfellclogs, die außen aus Nubukleder sind und damit genau wie Bostons aussehen, innen aber komplett mit gewachsenem Lammfell gefüttert sind. Ich habe sie schon gefragt, ob ihr das egal sei, dass für ihre Füße mindestens ein Lamm und eine Kuh herhalten mussten, aber darauf hat sie nur gesagt, die Latschen seien super kuschelig und würden ihre Füße schön warm halten.
Letzten Winter wollte sie morgens in die Bäckerei fahren, aber es hat sie gestört, dass die Autos völlig zugefroren waren, und sie wollte ihren Golf nicht freikratzen. Ich habe mich bereiterklärt, ihr Auto freizumachen und bin rausgegangen. Kurz darauf kam sie aus der Haustür, trug eine Jeans und ihre Winterjacke, aber an den Füßen ihren Lammfellclogs ohne Socken. Ich meinte, das wäre komisch, oben dick eingepackt, unten barfuß; aber sie sagt nur "ihre Lämmchen" würden wunderbar wärmen. Daraufhin nahm sie am Stuer Platz und ließ den Motor an. Da ich erst an der Frontscheibe war, hatte ich noch gut 5 Minuten Arbeit vor mir. Meine Schwester gab dem Motor immer wieder ein paar kräftige Gasstöße, was dieser mit ordentlich Dieselqualm quittierte. Ich meinte zu ihr, das müsse ja nicht unbedingt sein, Umweltschutz usw., aber da lächelte sie nur und meinte: dann wird mir schneller warm an meinen nackten Füßen. Außerdem spürt jeder, wer hier der Chef ist!
Auch als ich an der Heckscheibe kratzte, hörte sie nicht auf, mit dem Gaspedal zu spielen, so dass ich versuchte, nicht alles einzuatmen, da das Dieselabgas aus dem kalten Motor fürchertlich stank. So wie die Heckscheibe frei Was meint ihr dazu?
 Re: Crushfetish Carcrush 23.07.2011 (04:28 Uhr) Robert
Hallo Bosdtonfeet, Danke für Deinen Beitrag! Fährt Deine Schwester ständig mit Schlappen umher? Evtl. hat sie als Führerscheinneuling viel mehr Kontrolle über ihren Golf mit leichten Schlappen als mit festem Schuhwerk.
Wie ist denn ihre Fahrweise, eher defensiv oder forsch? Die Schwester von einem Freund fuhr ihren alten Passat auch nur mit Bostons, blau mit Blümchendekor. Immer wenn ich den Kumpel besucht hatte und die Schwester weg- oder vorfuhr, trug sie ihre Birkenstocks. Ich bin jedoch nie mit ihr mitgefahren. Wenn sie sich zu uns in die Runde setzte, konnte ich gut ihre Füße und die Birkenstocks beobachten, sehr erotisch, im Sommer trug sie ein Fußkettchen am rechten Fuß. Der rechte Boston hatte die entprechenden Spuren vom Gasgeben, hinten rundgewetzt und seitlich schön eingeschmuddelt vom Getriebetunnel.
Hat Deine Schwester mit ihrem Golf schon etwas geplättet?
Meine Freundin hat (wie ich weiter oben im Forum schon berichtet hatte) im Frühjahr nicht absichtlich mehrere Kröten überfahren. Dabei trug Sie ihre gut gebrauchten, weißen Bostons. Seit einiger Zeit fährt sie ausschließlich in Holzclogs herum, ein Paar steht stets griffbereit hinter dem Fahrersitz. Bei ihr ist es das "gute Gefühl beim Autofahren", so wie sie sagt!
Gruss
Robert
 Re: Crushfetish Carcrush 23.07.2011 (05:37 Uhr) Robert
P.S. Hast Du beobachtet, wie Deine Schwester Gas gibt in ihren Bostons? Meine Freundin setzt meistens Ihren ganzen Clog / Boston komplett auf das Gaspedal und drückt es herab, sieht klasse aus!
Robert
 Re: Crushfetish Carcrush 23.07.2011 (19:55 Uhr) bostonfeet
Ja, meine Schwester gibt mit dem ganzen Boston Gas. Was ich irgendwie komisch fand, war, dass sie im Stand ordentlich aufs Gas getretn hat. Es scheint sie anzumachen, die Kontrolle über den Motor zu haben und dabei ihre Latschen zu tragen. Außerdem scheint sie auf ihre Lammfellclogs zu stehen, denn das äußert sie immer wieder, wie gern sie die an den Füßen spürt. Ihr Fahrstil ist eigentlich forsch, aber nicht zu risikofreudig, ist halt Anfänergin.
Mich machen aber auch ihre Bostons an, da sie schon stark eingelatscht sind. Außerdem stehe ich auf die Kombination Jeans/Birkenstock. Ist das bei euren Freundinnen auch so, dass sie Jeans tragen, wenn sie mit den Bostons Gas geben?
 Birkenstock am Gaspedal 23.07.2011 (20:04 Uhr) Bostonfeet
Als meine Schwester damit angefangen hat im Stand und mit ihren Lammfellclogs Gas zu geben, habe ich bei mir entdeckt, dass mich das schon irgendwie angemacht hat: Während ich ihr den Wagen freigekratzt habe und in der Kält stand, hat sie sich reingesetzt und mit ihren Clogs barfuß Gas gegeben. Außerdem hat sie ja gemeint, dann bekäme sie schneller warme Füße und das Lammfell wäre so schön. Ich musste allerdings am Heck die Dieselabgase abkriegen. Das hat schon etwas geil Dominantes. Oder?
 Re: Birkenstock am Gaspedal 24.07.2011 (14:02 Uhr) Robert
Ist schon rücksichtslos, Dir gegenüber bzgl. der Dieselabgase, mit der gewissen Dominanz hast Du schon recht! Was sind das denn für Lammfellclogs, welche mit Holzsohle? Ich bin ganz und gar Deiner Meinung, Clogs/Birkenstocks, schön "gebraucht/eingelatscht" in der Kombination Jeans, die wiederum unten leicht aufgefranst ist, besser gehts nicht! Deine Schwester ist auf dem guten Weg, eine Pedalpumping-Queen zu werden, echt klasse!!
Meine Freundin trägt bzw. fährt auch meistens in Jeans ihrem älteren BMW 3er. Selbst wenn sie gute Klamotten mit entsprechenden Schuhen trägt, werden brav vor Fahrtantritt die Clogs (bis zum Juni Birkenstocks) angezogen. Ihre weißen Bostons sind auch schon heftig abgelatscht, die Sohle/Kork ist hinten richtig dünn. Die weiße Sohle unter den Birkenstocks ist fast komplett glatt abgelaufen. Der Riemen der Birkenstocks ist auf maximale Weite eingestellt, so schlappt es richtig schön beim gehen.  Was ich an Ihr mag, ist auch die gewisse Dominanz, die sie vor allem beim Autofahren zeigt. Wie weiter oben im Forum berichtet, habe ich meine spezielle Vorliebe ("Fetisch") vor zig Jahren beim Besuch der G-Cousine im Bayern gemerkt. Ein Glücksfall ist nun die Freundin von mir, die mich in manchen Situationen stark an die Erlebnisse in Bayern erinnert. Vor allem, wie sie mit Krabblern im Haus umgeht ist schon geil! Alles, was bei ihr in der Wohnung rumkrabbelt, wird schonungslos, meist mit den Birkenstocks (ab und zu mit den weißen Holzclogs) zerquetscht. Keine Chance unter den glatten Sohlen, es knackt und alles wird obendrein fein zerrieben. Leider kann ich wegen dem Getriebetunnel bei Ihrem BMW nicht so gut auf ihren Gasfuß blicken, wie damals auf dem Rücksitz der G.-Cousine. Ich finde es auch bemerkenswert, das meine Freundin fast nur in Ihren Clogs Auto fährt, ihre "Autoclogs" (weiße Aldi Modelle, im Juni gekauft) stehen stets griffbereit hinter ihrem Fahrersitz. Ich denke auch, dass sie es anmacht, gerade mit ihren Clogs ordentlich Gas zugeben. Wie gesagt, gerade das Erlebnis mit ihr im Frühjahr dieses Jahres fand ich richtig geil und brutal zugleich. Da trug sie ihre Birkenstocks ebenfalls mit Jeans. Habe deshalb mal gegoogelt und bin hier bei plaudern.de gelandet und bin erfreut, dass es noch mehr Gleichgesinnte zu diesem Thema gibt. Schade nur, dass hier nicht anonym Fotos getauscht / gezeigt werden können. Meiner Freundin ist meine spezielle Vorliebe so nicht bekannt, ab und zu erfüllt sie mir quasi Frei-Haus spezielle Vorstellungen.
Vor Jahren bat mich eine Bekannte mal nach einem Lima- Summen im Autoradio zu schauen. Sie ist Kinderkrankenschwester und fuhr damals einen weißen Ford Escort. Sie trug auch weiße Birkenstock Boston, "gut getragen" mit schwarzen Socken und weißer (Krankenschwester-) Hose. Ich schaute bei der Verkabelung unter dem Lenkrad und bat sie, den Motor anzulassen und mal ordentlich Gas zu geben. Welch herrlicher Anblick, Pedalpumping Frei-Haus! Als Belohnung spendierte ich der Lichtmaschine einen Kondensator und das Surren im Lautsprecher war weg, so hatten wir beide was davon!
Gruss Robert


 Re: Birkenstock am Gaspedal 24.07.2011 (14:18 Uhr) Robert
P.S. Die beste Kombination war damals bei der Großcousine Jeans (leider die heute unsägliche Karottenform)und rote Scholl Pescura, wobei sie beim "Gasfuss" noch ein Fußkettchen trug.
Damit fuhr sie, wie damals fast immer, wie der besagte "Henker", einfach geil!!
Robert
 Re: Birkenstock am Gaspedal 24.07.2011 (17:56 Uhr) Bostonfeet
Ja, das kann ich mir gut vorstellen, mit dem Gasgeben. Ich finde das auch cool, wenn im Stand schön mit den Birks gerevvt wird. Die Lammfellclogs meiner Schwester sind mit einer Korksohle, sehen absolut wie Bostons aus: außen zartes Nubukleder, aber innen komplett aus gewachsenem Lammfell, d.h. Innensohle und Oberteil.
Wenn du willst, mail mir doch mal: bostonfeet@yahoo.de.
Ich glaube, wir haben schon sehr gleiche Vorlieben.
Würde mich sehr freuen.
Gruß
bostonfeet
 Re: Birkenstock am Gaspedal 24.07.2011 (19:21 Uhr) Robert
Hallo Bostonfeet, habe meine Mail Adresse ebenfalls hinterlegt. Meine Freundin benutzt ihre Clogs zum fahren, nur ab und zu spielt sie bei Ampelstopps mit dem Gas, gerade beim forschen Gasgeben mag sie (lt. ihrer Aussage) das besondere Gefühl der Holzclogs auf dem Gaspedal. Sie fährt überwiegend barfuss, außer bei Mistwetter (wie gerade!!) Wäre schön, wenn sich noch weitere Damen und Herren hier zu diesem Thema äußern würden, vor allem die Damen mal!
Gruss Robert
 Re: Birkenstock am Gaspedal 27.07.2011 (23:38 Uhr) Robert
Warum tragen viele LKW-Fahrerinnen und Fahrer eigentlich Holzclogs beim fahren?
Gruss
Robert
 Re: Birkenstock am Gaspedal 26.07.2011 (13:59 Uhr) Bostonfeet
Hallo,

Robert, habe dir eine Mail geschrieben und freue mich natürlich auf eine Antwort.
Bostonfeet
 Re: Crushfetish Carcrush 14.09.2011 (21:26 Uhr) Robert
Das erinnert mich an die Zeit in Bayern mit der GC:
http://www.youtube.com/watch?v=JkZipT0qX_M&feature=channel_video_title
nur das sie noch zusätzlich etwas überrollte und dabei lachte!
Robert
 Re: Crushfetish Carcrush 04.06.2013 (11:18 Uhr) FshPan
>
> Habe dieses Erlebnis eben auch im Highheel-forum
> eingestellt. Ich bin bekennender Fußliebhaber,
> insbesondere mag ich, wenn hübsche gepflegte Frauenfüsse
> in sexy Pantoletten, Heels oder Clogs Objekte zertreten.
> Die Steigerung ist aber, wenn Frauen, die möglicht offene
> Schuhe tragen, mit Ihrem Auto über etwas fahren. Hört
> sich vielleicht Merkwürdig an, aber es gibt im I-Net
> genug Material von diesen Vorlieben. Gemerkt habe ich das
> bei mir 1985, als ich mit meiner Großcousine im Auto
> mitgefahren bin. Ich saß auf der Rückbank und konnte
> Ihren Gasfuß beobachten. Sie trug hinten offene
> Korkpantoletten mit hohem Absatz und rot gelackten
> Zehnägeln. Damit fuhr Sie sehr sportlich. Besonders
> erregend empfand ich die Situation, als Sie beim
> Überholen auf der Landstrasse über ein totes / halbtotes
> Eichhörnchen fuhr. " Erwischt" sagte sie nahezu
> Emotionslos. Ich war sprachlos!! Ihr Fuß blieb voll auf
> dem Gas, die Zehen spreizten sich dabei und die Verse
> schlappte leicht bei den Schlaglöchern gegen Ihre Verse,
> bei 130 hörte Sie auf weiter zu beschleunigen, ich sagte
> "das arme Tier", sie entgegnete mir mit bayrischem
> Dialekt "So ist´s halt, was läufts halt hier rum"
> Unvergesslich, auch noch 26 Jahre später ! Wenn die
> Großcousine uns besuchte, (ich wohne in NRW, die
> G-Cousine am Starnberger See) bat meine Mutter sie immer,
> doch bitte geeignetes Schuhwerk beim Autofahren zu
> tragen. Als Alibi hatte sie hinten geschlossene Schuhe an
> Bord. Sobald sie Autotür zugeschlagen hatte, wechselte
> Sie sofort die Schuhe (meistens Holz / Korkpantoletten
> mit hohem Absatz und hinten offen!)
> Das Tolle dabei ist, das ihre Tochter dieses Faible
> weiterführt. Auch Sie fährt liebend gerne barfuss oder in
> Heels.
> Vorherige Woche bin ich mit einer Freundin mitgefahren,
> die weiße Birkenstock Boston trug. Auf dem Nachhauseweg
> sind wir an einer Stelle vorbeigekommen, wo gerade eine
> Krötenwanderung stattfand. Viele waren schon
> plattgefahren. Auch Sie drosselte an dieser Stelle nicht
> Ihre Geschwindigkeit und fuhr schnurstracks Geradeaus
> weiter. Es war ein ständiges Knacken zu hören, als die
> Reifen von Ihrem Auto über die Kadaver und Überlebenden
> rollten. Sie sagte nur, "die armen Vicher, aber was
> müssen die auch unbedingt hier die Strasse queren!"
> Schade, das ich dabei nicht Ihre weißen Birkenstocks
> beobachten konnte, die auch ohne zu bremsen unentwegt auf
> dem Gaspedal blieben.
>
> Meine Großcousine, da bin ich mir sicher, ist weibliche
> Fuß- bzw. Crushfetischistin. Bedingt durch die unschöne
> Trennung von Ihrem Mann 1984, hat Sie sicherlich negative
> Emotionen über das Crushen bzw. beim Überfahren von
> Objekten freigelassen.
> Ich hatte damals miterlebt, mit welchem Genuss Sie mit
> den Korkpantoletten Insekten plattmachte. Normalerweise
> tritt mann / frau kurz auf den fiesen Eindringling. Sie
> dagegen stellte Fuss neben das Insekt und schwenkte dann
> den Vorderballen mit abgesenkter Verse über das Opfer.
> Dann trat Sie relativ langsam zu, so das es richtig schön
> knackte, als der Insektenkörper unter der Sohle der
> Korkpantolette zerplatzte. Anschließend fing Sie noch an,
> mit der Pantolette das Ganze noch zu zerreiben, dabei
> spreizten sich wieder der Zehen mit den lackierten
> Zehnägeln und die Verse ging nach oben. Wespen wurden mit
> Spray an der Fensterscheibe zunächst flugunfähig gemacht.
> Dann endeten Sie knackend unter der Sohle.  Sie hatte
> dabei immer ein Stück Küchenrolle dabei um anschließend
> den Boden sauber zu machen. Bei Gelegenheit betrachtete
> ich mir mal ohne ihr Wissen die Sohlen der div. Schuhe.
> Bei  grobprofilierten blauen Clogs klebten zerteilte
> Insektenkörper zwischen den Rillen, die anderen Heels und
> Pantoletten hatten ebenfalls noch Reste und Blutflecken
> von den zerquetschten Insekten an den Sohlen kleben.
> Anregend sind auch die Spuren vom Autofahren an Ihren
> Schuhen. Die hohe Korkpantolette, mit der Sie immer aufs
> Gaspedal tritt, ist im Versenbereich bereits richtig rund
> und leicht dreckig, im Gegensatz zum Kupplungsfuss. Es
> war wunderbar anzusehen, mit wie viel Gefühl Sie mit den
> Pantoletten die Pedale bediente. Beim Rückwärtsfahren gab
> Sie kurz Gas und kuppelte, als das Fahrzeug rückwärts
> rollte, direkt aus. Der Kupplungsfuss blieb auf dem
> Pedal, der Gasfuß schwenkte wie beim zuvor beschriebenen
> Crush von der Bremse aufs Gas. Der Vorwärtsgang wurde
> ohne zu kratzen noch während dem Rückwärtsfahren
> eingelegt. Dann drückte Sie wieder gefühlvoll das
> Gaspedal herab und beschleunigte. Ich habe diese Taktik
> ausprobiert, aber ich habe es nicht so geräuschlos
> hinbekommen, wie sie damals. Eine leidenschaftliche
> Autofahrerin, auch heute noch.
> Ich kann nur spekulieren, aber beim Autofahren
> entwickelte Sie mit Sicherheit dieselbe Lust, Macht
> auszuüben. Heimlich untersuchte ich mal mit einer
> Taschenlampe die Reifen bzw. Kotflügel von dem Mercedes
> 280 E /8. Ich sah mehr Tierkadaverreste als Straßendreck,
> Sie muss, da bin ich mir wieder sicher, absichtlich über
> alles gefahren sein, wann sich Ihr in den Weg stellte
> bzw. über die Strasse kroch. Dabei die Vorstellung, Sie
> sitzt mit Ihren Pantoletten hinterm Steuer, den Gasfuß
> unbarmherzig nach unten gedrückt und die Zehen spreizen
> sich dabei. Dann das Knacken und Knirschen unter den
> Reifen.. Ich weis, das hört sich alles für Menschen, die
> nicht einen solchen Fetisch teilen, seltsam an. Diese
> Geschichte ist jedoch nicht erfunden, ich schreibe nur
> meine Erlebnisse / Fakten von den Besuchen in Starnberg
> von 1985 bis 1990. Bin ich an Eurer Meinung / Geschichte
> interessiert!
> Robert


Frauenfüße wenn sie schön gepflegt sind für mich immer ein Blick wert. Begegne ich einer Dame ist mein erster Blick auf die Füße. Was hat sie für Schuhe an und sind FSH an den Beinen. Optimal ist es immer wenn sie mit offenen Pantoletten wie High-Heels, Birkenstocks Madrid oder Berkemann B100 unterwegs ist. Die Dame welche Pantolettten gern anzieht weis auch warum der Fuß wird sehr schön zum Einblick freigegeben, die Füße fühlen sich wohl und nicht eingeengt wie in geschlossenen Schuhen. Die Pantoletten an- und ausziehen geht sehr schnell was ich sehr praktisch finde. Wenn die Dame z.B. im Minirock und mit ihren Pantoletten unterwegs ist beobachte ich sehr gerne wie sie dahinschreitet ich find´s einfach geil auch wenn sie bei stehenbleiben mal aus ihren Pantoletten heraus- und wieder hineinschlüpft. Das Geilste find ich wenn sie mit ihren Pantoletten und FSH an den Füßen beim Autofahren die Pedale bedient und ich sitze auf dem Beifahrersitz. Die Steigerung ist gerade im Winter wenn sie mal im Schnee ihr festgefahrenes Auto wieder feibekommen mußte und dabei bekleidet im Minirock, FSH und Pantoletten so richtig aktiv Pedalarbeit betrieb um das Auto wieder freizubekommen. Dies ist für mich das schärfste Erlebnis.
FshPan
 Re: Crushfetish Carcrush 07.06.2013 (01:27 Uhr) Robert
Da hast Du recht, total klasse als Beifahrer dabei zu sein und einen schönen Blick auf die Pedalarbeit mit Pantoletten!
 Re: Crushfetish Carcrush 24.09.2016 (19:36 Uhr) Unbekannt
>
> Habe dieses Erlebnis eben auch im Highheel-forum
> eingestellt. Ich bin bekennender Fußliebhaber,
> insbesondere mag ich, wenn hübsche gepflegte Frauenfüsse
> in sexy Pantoletten, Heels oder Clogs Objekte zertreten.
> Die Steigerung ist aber, wenn Frauen, die möglicht offene
> Schuhe tragen, mit Ihrem Auto über etwas fahren. Hört
> sich vielleicht Merkwürdig an, aber es gibt im I-Net
> genug Material von diesen Vorlieben. Gemerkt habe ich das
> bei mir 1985, als ich mit meiner Großcousine im Auto
> mitgefahren bin. Ich saß auf der Rückbank und konnte
> Ihren Gasfuß beobachten. Sie trug hinten offene
> Korkpantoletten mit hohem Absatz und rot gelackten
> Zehnägeln. Damit fuhr Sie sehr sportlich. Besonders
> erregend empfand ich die Situation, als Sie beim
> Überholen auf der Landstrasse über ein totes / halbtotes
> Eichhörnchen fuhr. " Erwischt" sagte sie nahezu
> Emotionslos. Ich war sprachlos!! Ihr Fuß blieb voll auf
> dem Gas, die Zehen spreizten sich dabei und die Verse
> schlappte leicht bei den Schlaglöchern gegen Ihre Verse,
> bei 130 hörte Sie auf weiter zu beschleunigen, ich sagte
> "das arme Tier", sie entgegnete mir mit bayrischem
> Dialekt "So ist´s halt, was läufts halt hier rum"
> Unvergesslich, auch noch 26 Jahre später ! Wenn die
> Großcousine uns besuchte, (ich wohne in NRW, die
> G-Cousine am Starnberger See) bat meine Mutter sie immer,
> doch bitte geeignetes Schuhwerk beim Autofahren zu
> tragen. Als Alibi hatte sie hinten geschlossene Schuhe an
> Bord. Sobald sie Autotür zugeschlagen hatte, wechselte
> Sie sofort die Schuhe (meistens Holz / Korkpantoletten
> mit hohem Absatz und hinten offen!)
> Das Tolle dabei ist, das ihre Tochter dieses Faible
> weiterführt. Auch Sie fährt liebend gerne barfuss oder in
> Heels.
> Vorherige Woche bin ich mit einer Freundin mitgefahren,
> die weiße Birkenstock Boston trug. Auf dem Nachhauseweg
> sind wir an einer Stelle vorbeigekommen, wo gerade eine
> Krötenwanderung stattfand. Viele waren schon
> plattgefahren. Auch Sie drosselte an dieser Stelle nicht
> Ihre Geschwindigkeit und fuhr schnurstracks Geradeaus
> weiter. Es war ein ständiges Knacken zu hören, als die
> Reifen von Ihrem Auto über die Kadaver und Überlebenden
> rollten. Sie sagte nur, "die armen Vicher, aber was
> müssen die auch unbedingt hier die Strasse queren!"
> Schade, das ich dabei nicht Ihre weißen Birkenstocks
> beobachten konnte, die auch ohne zu bremsen unentwegt auf
> dem Gaspedal blieben.
>
> Meine Großcousine, da bin ich mir sicher, ist weibliche
> Fuß- bzw. Crushfetischistin. Bedingt durch die unschöne
> Trennung von Ihrem Mann 1984, hat Sie sicherlich negative
> Emotionen über das Crushen bzw. beim Überfahren von
> Objekten freigelassen.
> Ich hatte damals miterlebt, mit welchem Genuss Sie mit
> den Korkpantoletten Insekten plattmachte. Normalerweise
> tritt mann / frau kurz auf den fiesen Eindringling. Sie
> dagegen stellte Fuss neben das Insekt und schwenkte dann
> den Vorderballen mit abgesenkter Verse über das Opfer.
> Dann trat Sie relativ langsam zu, so das es richtig schön
> knackte, als der Insektenkörper unter der Sohle der
> Korkpantolette zerplatzte. Anschließend fing Sie noch an,
> mit der Pantolette das Ganze noch zu zerreiben, dabei
> spreizten sich wieder der Zehen mit den lackierten
> Zehnägeln und die Verse ging nach oben. Wespen wurden mit
> Spray an der Fensterscheibe zunächst flugunfähig gemacht.
> Dann endeten Sie knackend unter der Sohle.  Sie hatte
> dabei immer ein Stück Küchenrolle dabei um anschließend
> den Boden sauber zu machen. Bei Gelegenheit betrachtete
> ich mir mal ohne ihr Wissen die Sohlen der div. Schuhe.
> Bei  grobprofilierten blauen Clogs klebten zerteilte
> Insektenkörper zwischen den Rillen, die anderen Heels und
> Pantoletten hatten ebenfalls noch Reste und Blutflecken
> von den zerquetschten Insekten an den Sohlen kleben.
> Anregend sind auch die Spuren vom Autofahren an Ihren
> Schuhen. Die hohe Korkpantolette, mit der Sie immer aufs
> Gaspedal tritt, ist im Versenbereich bereits richtig rund
> und leicht dreckig, im Gegensatz zum Kupplungsfuss. Es
> war wunderbar anzusehen, mit wie viel Gefühl Sie mit den
> Pantoletten die Pedale bediente. Beim Rückwärtsfahren gab
> Sie kurz Gas und kuppelte, als das Fahrzeug rückwärts
> rollte, direkt aus. Der Kupplungsfuss blieb auf dem
> Pedal, der Gasfuß schwenkte wie beim zuvor beschriebenen
> Crush von der Bremse aufs Gas. Der Vorwärtsgang wurde
> ohne zu kratzen noch während dem Rückwärtsfahren
> eingelegt. Dann drückte Sie wieder gefühlvoll das
> Gaspedal herab und beschleunigte. Ich habe diese Taktik
> ausprobiert, aber ich habe es nicht so geräuschlos
> hinbekommen, wie sie damals. Eine leidenschaftliche
> Autofahrerin, auch heute noch.
> Ich kann nur spekulieren, aber beim Autofahren
> entwickelte Sie mit Sicherheit dieselbe Lust, Macht
> auszuüben. Heimlich untersuchte ich mal mit einer
> Taschenlampe die Reifen bzw. Kotflügel von dem Mercedes
> 280 E /8. Ich sah mehr Tierkadaverreste als Straßendreck,
> Sie muss, da bin ich mir wieder sicher, absichtlich über
> alles gefahren sein, wann sich Ihr in den Weg stellte
> bzw. über die Strasse kroch. Dabei die Vorstellung, Sie
> sitzt mit Ihren Pantoletten hinterm Steuer, den Gasfuß
> unbarmherzig nach unten gedrückt und die Zehen spreizen
> sich dabei. Dann das Knacken und Knirschen unter den
> Reifen.. Ich weis, das hört sich alles für Menschen, die
> nicht einen solchen Fetisch teilen, seltsam an. Diese
> Geschichte ist jedoch nicht erfunden, ich schreibe nur
> meine Erlebnisse / Fakten von den Besuchen in Starnberg
> von 1985 bis 1990. Bin ich an Eurer Meinung / Geschichte
> interessiert!
> Robert

Hi Robert. Meinen Ex hat das sowas auch immer sehr erregt. Am Anfang habe ich es gar nicht erst gemerkt. Aber wenn wir wo hingefahren sind und ich ein Kleid oder einen Rock und hohe Schuhe anhatte, war er irgendwie "abwesend". Jedesmal, wenn es unterm Auto gerumpelt hat, musste er tief durchatmen. Erst als er dann mal mit der Sprach rausgekommen ist, was da los ist, habe ich gemerkt, was ich ihm da "angetan" habe.

Am spitzesten ist er geworden, wenn es hohe offene Sandaletten oder Pumps waren. Mein damaliges Auto hatte auch "guten Ausblick". ;- ) Er hat immer mehr oder weniger unauffällig auf meine Füße geschaut. Er hat es mir mal beschrieben.

Der Anblick meiner glatten Beine und meiner gepflegten Füße, manchmal hatte ich auch lackierte Fußnägel, die in den High Heels stecken fand er schon so super heiß. Aber der Anblick, wie ich damit Auto fahre und eben auch ab und an mal etwas damit überrollt habe, hat ihn ansch. durchdrehen lassen. Schon beim Anlassen des Autos war er spitz wie Nachbars Lumpi. ;-)

Er hat es geliebt, wie ich es mache, was für mich ja komplett normal ist, weil ich ja immer so Auto fahre. Er hat dagegen auf jedes Detail geachtet. So, dass ich z.B. immer zuerst auf die Bremse steige und danach dann die Kupplung trete. Und dass ich dann, wenn alles fahrbereit ist, immer erst zaghaft, fast schon zärtlich auf das Gaspedal steige. Dann fand er es noch super heiß zu sehen, wie meine Wadenmuskulatur arbeitet, wenn ich auf die Pedalen steige und sie mehr oder weniger trete oder auch mal durchtrete.

Am heißesten fand er es, wenn wir auf die Autobahn gefahren sind und ich beschleunigt habe. Er meinte dass er es top findet zuzusehen, wie sich mein Fuß auf dem Gas breit macht ich ihn wg. den hohen Absätzen anscheinend immer ein Stück weiter vorne abstelle und ihn dann unerbittlich nach vorne rolle und das Gas durchtrete und dann ohne Wenn und Aber drauf stehen bleibe, bis ich schalten muss. :-)

Bei uns gibt es hier auch ab und an "Tierwechsel" und anscheinend lief mal etwas unter das Auto, was ich gar nicht gesehen habe. Er ist mir auf dem Beifahrersitz fast durchgedreht, weil "mein High Heel erbarmungslos auf dem Gas geblieben" ist.

LG
 Re: Crushfetish Carcrush 24.09.2016 (20:43 Uhr) Unbekannt
> >
> > Habe dieses Erlebnis eben auch im Highheel-forum
> > eingestellt. Ich bin bekennender Fußliebhaber,
> > insbesondere mag ich, wenn hübsche gepflegte Frauenfüsse
> > in sexy Pantoletten, Heels oder Clogs Objekte zertreten.
> > Die Steigerung ist aber, wenn Frauen, die möglicht offene
> > Schuhe tragen, mit Ihrem Auto über etwas fahren. Hört
> > sich vielleicht Merkwürdig an, aber es gibt im I-Net
> > genug Material von diesen Vorlieben. Gemerkt habe ich das
> > bei mir 1985, als ich mit meiner Großcousine im Auto
> > mitgefahren bin. Ich saß auf der Rückbank und konnte
> > Ihren Gasfuß beobachten. Sie trug hinten offene
> > Korkpantoletten mit hohem Absatz und rot gelackten
> > Zehnägeln. Damit fuhr Sie sehr sportlich. Besonders
> > erregend empfand ich die Situation, als Sie beim
> > Überholen auf der Landstrasse über ein totes / halbtotes
> > Eichhörnchen fuhr. " Erwischt" sagte sie nahezu
> > Emotionslos. Ich war sprachlos!! Ihr Fuß blieb voll auf
> > dem Gas, die Zehen spreizten sich dabei und die Verse
> > schlappte leicht bei den Schlaglöchern gegen Ihre Verse,
> > bei 130 hörte Sie auf weiter zu beschleunigen, ich sagte
> > "das arme Tier", sie entgegnete mir mit bayrischem
> > Dialekt "So ist´s halt, was läufts halt hier rum"
> > Unvergesslich, auch noch 26 Jahre später ! Wenn die
> > Großcousine uns besuchte, (ich wohne in NRW, die
> > G-Cousine am Starnberger See) bat meine Mutter sie immer,
> > doch bitte geeignetes Schuhwerk beim Autofahren zu
> > tragen. Als Alibi hatte sie hinten geschlossene Schuhe an
> > Bord. Sobald sie Autotür zugeschlagen hatte, wechselte
> > Sie sofort die Schuhe (meistens Holz / Korkpantoletten
> > mit hohem Absatz und hinten offen!)
> > Das Tolle dabei ist, das ihre Tochter dieses Faible
> > weiterführt. Auch Sie fährt liebend gerne barfuss oder in
> > Heels.
> > Vorherige Woche bin ich mit einer Freundin mitgefahren,
> > die weiße Birkenstock Boston trug. Auf dem Nachhauseweg
> > sind wir an einer Stelle vorbeigekommen, wo gerade eine
> > Krötenwanderung stattfand. Viele waren schon
> > plattgefahren. Auch Sie drosselte an dieser Stelle nicht
> > Ihre Geschwindigkeit und fuhr schnurstracks Geradeaus
> > weiter. Es war ein ständiges Knacken zu hören, als die
> > Reifen von Ihrem Auto über die Kadaver und Überlebenden
> > rollten. Sie sagte nur, "die armen Vicher, aber was
> > müssen die auch unbedingt hier die Strasse queren!"
> > Schade, das ich dabei nicht Ihre weißen Birkenstocks
> > beobachten konnte, die auch ohne zu bremsen unentwegt auf
> > dem Gaspedal blieben.
> >
> > Meine Großcousine, da bin ich mir sicher, ist weibliche
> > Fuß- bzw. Crushfetischistin. Bedingt durch die unschöne
> > Trennung von Ihrem Mann 1984, hat Sie sicherlich negative
> > Emotionen über das Crushen bzw. beim Überfahren von
> > Objekten freigelassen.
> > Ich hatte damals miterlebt, mit welchem Genuss Sie mit
> > den Korkpantoletten Insekten plattmachte. Normalerweise
> > tritt mann / frau kurz auf den fiesen Eindringling. Sie
> > dagegen stellte Fuss neben das Insekt und schwenkte dann
> > den Vorderballen mit abgesenkter Verse über das Opfer.
> > Dann trat Sie relativ langsam zu, so das es richtig schön
> > knackte, als der Insektenkörper unter der Sohle der
> > Korkpantolette zerplatzte. Anschließend fing Sie noch an,
> > mit der Pantolette das Ganze noch zu zerreiben, dabei
> > spreizten sich wieder der Zehen mit den lackierten
> > Zehnägeln und die Verse ging nach oben. Wespen wurden mit
> > Spray an der Fensterscheibe zunächst flugunfähig gemacht.
> > Dann endeten Sie knackend unter der Sohle.  Sie hatte
> > dabei immer ein Stück Küchenrolle dabei um anschließend
> > den Boden sauber zu machen. Bei Gelegenheit betrachtete
> > ich mir mal ohne ihr Wissen die Sohlen der div. Schuhe.
> > Bei  grobprofilierten blauen Clogs klebten zerteilte
> > Insektenkörper zwischen den Rillen, die anderen Heels und
> > Pantoletten hatten ebenfalls noch Reste und Blutflecken
> > von den zerquetschten Insekten an den Sohlen kleben.
> > Anregend sind auch die Spuren vom Autofahren an Ihren
> > Schuhen. Die hohe Korkpantolette, mit der Sie immer aufs
> > Gaspedal tritt, ist im Versenbereich bereits richtig rund
> > und leicht dreckig, im Gegensatz zum Kupplungsfuss. Es
> > war wunderbar anzusehen, mit wie viel Gefühl Sie mit den
> > Pantoletten die Pedale bediente. Beim Rückwärtsfahren gab
> > Sie kurz Gas und kuppelte, als das Fahrzeug rückwärts
> > rollte, direkt aus. Der Kupplungsfuss blieb auf dem
> > Pedal, der Gasfuß schwenkte wie beim zuvor beschriebenen
> > Crush von der Bremse aufs Gas. Der Vorwärtsgang wurde
> > ohne zu kratzen noch während dem Rückwärtsfahren
> > eingelegt. Dann drückte Sie wieder gefühlvoll das
> > Gaspedal herab und beschleunigte. Ich habe diese Taktik
> > ausprobiert, aber ich habe es nicht so geräuschlos
> > hinbekommen, wie sie damals. Eine leidenschaftliche
> > Autofahrerin, auch heute noch.
> > Ich kann nur spekulieren, aber beim Autofahren
> > entwickelte Sie mit Sicherheit dieselbe Lust, Macht
> > auszuüben. Heimlich untersuchte ich mal mit einer
> > Taschenlampe die Reifen bzw. Kotflügel von dem Mercedes
> > 280 E /8. Ich sah mehr Tierkadaverreste als Straßendreck,
> > Sie muss, da bin ich mir wieder sicher, absichtlich über
> > alles gefahren sein, wann sich Ihr in den Weg stellte
> > bzw. über die Strasse kroch. Dabei die Vorstellung, Sie
> > sitzt mit Ihren Pantoletten hinterm Steuer, den Gasfuß
> > unbarmherzig nach unten gedrückt und die Zehen spreizen
> > sich dabei. Dann das Knacken und Knirschen unter den
> > Reifen.. Ich weis, das hört sich alles für Menschen, die
> > nicht einen solchen Fetisch teilen, seltsam an. Diese
> > Geschichte ist jedoch nicht erfunden, ich schreibe nur
> > meine Erlebnisse / Fakten von den Besuchen in Starnberg
> > von 1985 bis 1990. Bin ich an Eurer Meinung / Geschichte
> > interessiert!
> > Robert
>
> Hi Robert. Meinen Ex hat das sowas auch immer sehr
> erregt. Am Anfang habe ich es gar nicht erst gemerkt.
> Aber wenn wir wo hingefahren sind und ich ein Kleid oder
> einen Rock und hohe Schuhe anhatte, war er irgendwie
> "abwesend". Jedesmal, wenn es unterm Auto gerumpelt hat,
> musste er tief durchatmen. Erst als er dann mal mit der
> Sprach rausgekommen ist, was da los ist, habe ich
> gemerkt, was ich ihm da "angetan" habe.
>
> Am spitzesten ist er geworden, wenn es hohe offene
> Sandaletten oder Pumps waren. Mein damaliges Auto hatte
> auch "guten Ausblick". ;- ) Er hat immer mehr oder
> weniger unauffällig auf meine Füße geschaut. Er hat es
> mir mal beschrieben.
>
> Der Anblick meiner glatten Beine und meiner gepflegten
> Füße, manchmal hatte ich auch lackierte Fußnägel, die in
> den High Heels stecken fand er schon so super heiß. Aber
> der Anblick, wie ich damit Auto fahre und eben auch ab
> und an mal etwas damit überrollt habe, hat ihn ansch.
> durchdrehen lassen. Schon beim Anlassen des Autos war er
> spitz wie Nachbars Lumpi. ;-)
>
> Er hat es geliebt, wie ich es mache, was für mich ja
> komplett normal ist, weil ich ja immer so Auto fahre. Er
> hat dagegen auf jedes Detail geachtet. So, dass ich z.B.
> immer zuerst auf die Bremse steige und danach dann die
> Kupplung trete. Und dass ich dann, wenn alles fahrbereit
> ist, immer erst zaghaft, fast schon zärtlich auf das
> Gaspedal steige. Dann fand er es noch super heiß zu
> sehen, wie meine Wadenmuskulatur arbeitet, wenn ich auf
> die Pedalen steige und sie mehr oder weniger trete oder
> auch mal durchtrete.
>
> Am heißesten fand er es, wenn wir auf die Autobahn
> gefahren sind und ich beschleunigt habe. Er meinte dass
> er es top findet zuzusehen, wie sich mein Fuß auf dem Gas
> breit macht ich ihn wg. den hohen Absätzen anscheinend
> immer ein Stück weiter vorne abstelle und ihn dann
> unerbittlich nach vorne rolle und das Gas durchtrete und
> dann ohne Wenn und Aber drauf stehen bleibe, bis ich
> schalten muss. :-)
>
> Bei uns gibt es hier auch ab und an "Tierwechsel" und
> anscheinend lief mal etwas unter das Auto, was ich gar
> nicht gesehen habe. Er ist mir auf dem Beifahrersitz fast
> durchgedreht, weil "mein High Heel erbarmungslos auf dem
> Gas geblieben" ist.
>
> LG

Ich glaube er fand es auch scharf, dass ich mich nicht darum gekümmert habe, dass ich etwas überfahren habe oder das es mir egal war, dass es sich, meinte er, um irgend eine Kröte gehandelt hat. Aber was soll ich machen. .... Außer mit meinem High Heel "erbarmungslos" auf dem Gas zu bleiben.

Und das was Robert beschreibt, dass Spiel meiner Zehen auf dem Gaspedal, hat ihn zusätzlich angeturnt.

LG
 Re: Crushfetish Carcrush 24.09.2016 (21:00 Uhr) Unbekannt
> > >
> > > Habe dieses Erlebnis eben auch im Highheel-forum
> > > eingestellt. Ich bin bekennender Fußliebhaber,
> > > insbesondere mag ich, wenn hübsche gepflegte Frauenfüsse
> > > in sexy Pantoletten, Heels oder Clogs Objekte zertreten.
> > > Die Steigerung ist aber, wenn Frauen, die möglicht offene
> > > Schuhe tragen, mit Ihrem Auto über etwas fahren. Hört
> > > sich vielleicht Merkwürdig an, aber es gibt im I-Net
> > > genug Material von diesen Vorlieben. Gemerkt habe ich das
> > > bei mir 1985, als ich mit meiner Großcousine im Auto
> > > mitgefahren bin. Ich saß auf der Rückbank und konnte
> > > Ihren Gasfuß beobachten. Sie trug hinten offene
> > > Korkpantoletten mit hohem Absatz und rot gelackten
> > > Zehnägeln. Damit fuhr Sie sehr sportlich. Besonders
> > > erregend empfand ich die Situation, als Sie beim
> > > Überholen auf der Landstrasse über ein totes / halbtotes
> > > Eichhörnchen fuhr. " Erwischt" sagte sie nahezu
> > > Emotionslos. Ich war sprachlos!! Ihr Fuß blieb voll auf
> > > dem Gas, die Zehen spreizten sich dabei und die Verse
> > > schlappte leicht bei den Schlaglöchern gegen Ihre Verse,
> > > bei 130 hörte Sie auf weiter zu beschleunigen, ich sagte
> > > "das arme Tier", sie entgegnete mir mit bayrischem
> > > Dialekt "So ist´s halt, was läufts halt hier rum"
> > > Unvergesslich, auch noch 26 Jahre später ! Wenn die
> > > Großcousine uns besuchte, (ich wohne in NRW, die
> > > G-Cousine am Starnberger See) bat meine Mutter sie immer,
> > > doch bitte geeignetes Schuhwerk beim Autofahren zu
> > > tragen. Als Alibi hatte sie hinten geschlossene Schuhe an
> > > Bord. Sobald sie Autotür zugeschlagen hatte, wechselte
> > > Sie sofort die Schuhe (meistens Holz / Korkpantoletten
> > > mit hohem Absatz und hinten offen!)
> > > Das Tolle dabei ist, das ihre Tochter dieses Faible
> > > weiterführt. Auch Sie fährt liebend gerne barfuss oder in
> > > Heels.
> > > Vorherige Woche bin ich mit einer Freundin mitgefahren,
> > > die weiße Birkenstock Boston trug. Auf dem Nachhauseweg
> > > sind wir an einer Stelle vorbeigekommen, wo gerade eine
> > > Krötenwanderung stattfand. Viele waren schon
> > > plattgefahren. Auch Sie drosselte an dieser Stelle nicht
> > > Ihre Geschwindigkeit und fuhr schnurstracks Geradeaus
> > > weiter. Es war ein ständiges Knacken zu hören, als die
> > > Reifen von Ihrem Auto über die Kadaver und Überlebenden
> > > rollten. Sie sagte nur, "die armen Vicher, aber was
> > > müssen die auch unbedingt hier die Strasse queren!"
> > > Schade, das ich dabei nicht Ihre weißen Birkenstocks
> > > beobachten konnte, die auch ohne zu bremsen unentwegt auf
> > > dem Gaspedal blieben.
> > >
> > > Meine Großcousine, da bin ich mir sicher, ist weibliche
> > > Fuß- bzw. Crushfetischistin. Bedingt durch die unschöne
> > > Trennung von Ihrem Mann 1984, hat Sie sicherlich negative
> > > Emotionen über das Crushen bzw. beim Überfahren von
> > > Objekten freigelassen.
> > > Ich hatte damals miterlebt, mit welchem Genuss Sie mit
> > > den Korkpantoletten Insekten plattmachte. Normalerweise
> > > tritt mann / frau kurz auf den fiesen Eindringling. Sie
> > > dagegen stellte Fuss neben das Insekt und schwenkte dann
> > > den Vorderballen mit abgesenkter Verse über das Opfer.
> > > Dann trat Sie relativ langsam zu, so das es richtig schön
> > > knackte, als der Insektenkörper unter der Sohle der
> > > Korkpantolette zerplatzte. Anschließend fing Sie noch an,
> > > mit der Pantolette das Ganze noch zu zerreiben, dabei
> > > spreizten sich wieder der Zehen mit den lackierten
> > > Zehnägeln und die Verse ging nach oben. Wespen wurden mit
> > > Spray an der Fensterscheibe zunächst flugunfähig gemacht.
> > > Dann endeten Sie knackend unter der Sohle.  Sie hatte
> > > dabei immer ein Stück Küchenrolle dabei um anschließend
> > > den Boden sauber zu machen. Bei Gelegenheit betrachtete
> > > ich mir mal ohne ihr Wissen die Sohlen der div. Schuhe.
> > > Bei  grobprofilierten blauen Clogs klebten zerteilte
> > > Insektenkörper zwischen den Rillen, die anderen Heels und
> > > Pantoletten hatten ebenfalls noch Reste und Blutflecken
> > > von den zerquetschten Insekten an den Sohlen kleben.
> > > Anregend sind auch die Spuren vom Autofahren an Ihren
> > > Schuhen. Die hohe Korkpantolette, mit der Sie immer aufs
> > > Gaspedal tritt, ist im Versenbereich bereits richtig rund
> > > und leicht dreckig, im Gegensatz zum Kupplungsfuss. Es
> > > war wunderbar anzusehen, mit wie viel Gefühl Sie mit den
> > > Pantoletten die Pedale bediente. Beim Rückwärtsfahren gab
> > > Sie kurz Gas und kuppelte, als das Fahrzeug rückwärts
> > > rollte, direkt aus. Der Kupplungsfuss blieb auf dem
> > > Pedal, der Gasfuß schwenkte wie beim zuvor beschriebenen
> > > Crush von der Bremse aufs Gas. Der Vorwärtsgang wurde
> > > ohne zu kratzen noch während dem Rückwärtsfahren
> > > eingelegt. Dann drückte Sie wieder gefühlvoll das
> > > Gaspedal herab und beschleunigte. Ich habe diese Taktik
> > > ausprobiert, aber ich habe es nicht so geräuschlos
> > > hinbekommen, wie sie damals. Eine leidenschaftliche
> > > Autofahrerin, auch heute noch.
> > > Ich kann nur spekulieren, aber beim Autofahren
> > > entwickelte Sie mit Sicherheit dieselbe Lust, Macht
> > > auszuüben. Heimlich untersuchte ich mal mit einer
> > > Taschenlampe die Reifen bzw. Kotflügel von dem Mercedes
> > > 280 E /8. Ich sah mehr Tierkadaverreste als Straßendreck,
> > > Sie muss, da bin ich mir wieder sicher, absichtlich über
> > > alles gefahren sein, wann sich Ihr in den Weg stellte
> > > bzw. über die Strasse kroch. Dabei die Vorstellung, Sie
> > > sitzt mit Ihren Pantoletten hinterm Steuer, den Gasfuß
> > > unbarmherzig nach unten gedrückt und die Zehen spreizen
> > > sich dabei. Dann das Knacken und Knirschen unter den
> > > Reifen.. Ich weis, das hört sich alles für Menschen, die
> > > nicht einen solchen Fetisch teilen, seltsam an. Diese
> > > Geschichte ist jedoch nicht erfunden, ich schreibe nur
> > > meine Erlebnisse / Fakten von den Besuchen in Starnberg
> > > von 1985 bis 1990. Bin ich an Eurer Meinung / Geschichte
> > > interessiert!
> > > Robert
> >
> > Hi Robert. Meinen Ex hat das sowas auch immer sehr
> > erregt. Am Anfang habe ich es gar nicht erst gemerkt.
> > Aber wenn wir wo hingefahren sind und ich ein Kleid oder
> > einen Rock und hohe Schuhe anhatte, war er irgendwie
> > "abwesend". Jedesmal, wenn es unterm Auto gerumpelt hat,
> > musste er tief durchatmen. Erst als er dann mal mit der
> > Sprach rausgekommen ist, was da los ist, habe ich
> > gemerkt, was ich ihm da "angetan" habe.
> >
> > Am spitzesten ist er geworden, wenn es hohe offene
> > Sandaletten oder Pumps waren. Mein damaliges Auto hatte
> > auch "guten Ausblick". ;- ) Er hat immer mehr oder
> > weniger unauffällig auf meine Füße geschaut. Er hat es
> > mir mal beschrieben.
> >
> > Der Anblick meiner glatten Beine und meiner gepflegten
> > Füße, manchmal hatte ich auch lackierte Fußnägel, die in
> > den High Heels stecken fand er schon so super heiß. Aber
> > der Anblick, wie ich damit Auto fahre und eben auch ab
> > und an mal etwas damit überrollt habe, hat ihn ansch.
> > durchdrehen lassen. Schon beim Anlassen des Autos war er
> > spitz wie Nachbars Lumpi. ;-)
> >
> > Er hat es geliebt, wie ich es mache, was für mich ja
> > komplett normal ist, weil ich ja immer so Auto fahre. Er
> > hat dagegen auf jedes Detail geachtet. So, dass ich z.B.
> > immer zuerst auf die Bremse steige und danach dann die
> > Kupplung trete. Und dass ich dann, wenn alles fahrbereit
> > ist, immer erst zaghaft, fast schon zärtlich auf das
> > Gaspedal steige. Dann fand er es noch super heiß zu
> > sehen, wie meine Wadenmuskulatur arbeitet, wenn ich auf
> > die Pedalen steige und sie mehr oder weniger trete oder
> > auch mal durchtrete.
> >
> > Am heißesten fand er es, wenn wir auf die Autobahn
> > gefahren sind und ich beschleunigt habe. Er meinte dass
> > er es top findet zuzusehen, wie sich mein Fuß auf dem Gas
> > breit macht ich ihn wg. den hohen Absätzen anscheinend
> > immer ein Stück weiter vorne abstelle und ihn dann
> > unerbittlich nach vorne rolle und das Gas durchtrete und
> > dann ohne Wenn und Aber drauf stehen bleibe, bis ich
> > schalten muss. :-)
> >
> > Bei uns gibt es hier auch ab und an "Tierwechsel" und
> > anscheinend lief mal etwas unter das Auto, was ich gar
> > nicht gesehen habe. Er ist mir auf dem Beifahrersitz fast
> > durchgedreht, weil "mein High Heel erbarmungslos auf dem
> > Gas geblieben" ist.
> >
> > LG
>
> Ich glaube er fand es auch scharf, dass ich mich nicht
> darum gekümmert habe, dass ich etwas überfahren habe oder
> das es mir egal war, dass es sich, meinte er, um irgend
> eine Kröte gehandelt hat. Aber was soll ich machen. ....
> Außer mit meinem High Heel "erbarmungslos" auf dem Gas zu
> bleiben.
>
> Und das was Robert beschreibt, dass Spiel meiner Zehen
> auf dem Gaspedal, hat ihn zusätzlich angeturnt.
>
> LG
pedalp.marie@web.de
 Re: Crushfetish Carcrush 25.09.2016 (01:07 Uhr) Unbekannt
> > >
> > > Habe dieses Erlebnis eben auch im Highheel-forum
> > > eingestellt. Ich bin bekennender Fußliebhaber,
> > > insbesondere mag ich, wenn hübsche gepflegte Frauenfüsse
> > > in sexy Pantoletten, Heels oder Clogs Objekte zertreten.
> > > Die Steigerung ist aber, wenn Frauen, die möglicht offene
> > > Schuhe tragen, mit Ihrem Auto über etwas fahren. Hört
> > > sich vielleicht Merkwürdig an, aber es gibt im I-Net
> > > genug Material von diesen Vorlieben. Gemerkt habe ich das
> > > bei mir 1985, als ich mit meiner Großcousine im Auto
> > > mitgefahren bin. Ich saß auf der Rückbank und konnte
> > > Ihren Gasfuß beobachten. Sie trug hinten offene
> > > Korkpantoletten mit hohem Absatz und rot gelackten
> > > Zehnägeln. Damit fuhr Sie sehr sportlich. Besonders
> > > erregend empfand ich die Situation, als Sie beim
> > > Überholen auf der Landstrasse über ein totes / halbtotes
> > > Eichhörnchen fuhr. " Erwischt" sagte sie nahezu
> > > Emotionslos. Ich war sprachlos!! Ihr Fuß blieb voll auf
> > > dem Gas, die Zehen spreizten sich dabei und die Verse
> > > schlappte leicht bei den Schlaglöchern gegen Ihre Verse,
> > > bei 130 hörte Sie auf weiter zu beschleunigen, ich sagte
> > > "das arme Tier", sie entgegnete mir mit bayrischem
> > > Dialekt "So ist´s halt, was läufts halt hier rum"
> > > Unvergesslich, auch noch 26 Jahre später ! Wenn die
> > > Großcousine uns besuchte, (ich wohne in NRW, die
> > > G-Cousine am Starnberger See) bat meine Mutter sie immer,
> > > doch bitte geeignetes Schuhwerk beim Autofahren zu
> > > tragen. Als Alibi hatte sie hinten geschlossene Schuhe an
> > > Bord. Sobald sie Autotür zugeschlagen hatte, wechselte
> > > Sie sofort die Schuhe (meistens Holz / Korkpantoletten
> > > mit hohem Absatz und hinten offen!)
> > > Das Tolle dabei ist, das ihre Tochter dieses Faible
> > > weiterführt. Auch Sie fährt liebend gerne barfuss oder in
> > > Heels.
> > > Vorherige Woche bin ich mit einer Freundin mitgefahren,
> > > die weiße Birkenstock Boston trug. Auf dem Nachhauseweg
> > > sind wir an einer Stelle vorbeigekommen, wo gerade eine
> > > Krötenwanderung stattfand. Viele waren schon
> > > plattgefahren. Auch Sie drosselte an dieser Stelle nicht
> > > Ihre Geschwindigkeit und fuhr schnurstracks Geradeaus
> > > weiter. Es war ein ständiges Knacken zu hören, als die
> > > Reifen von Ihrem Auto über die Kadaver und Überlebenden
> > > rollten. Sie sagte nur, "die armen Vicher, aber was
> > > müssen die auch unbedingt hier die Strasse queren!"
> > > Schade, das ich dabei nicht Ihre weißen Birkenstocks
> > > beobachten konnte, die auch ohne zu bremsen unentwegt auf
> > > dem Gaspedal blieben.
> > >
> > > Meine Großcousine, da bin ich mir sicher, ist weibliche
> > > Fuß- bzw. Crushfetischistin. Bedingt durch die unschöne
> > > Trennung von Ihrem Mann 1984, hat Sie sicherlich negative
> > > Emotionen über das Crushen bzw. beim Überfahren von
> > > Objekten freigelassen.
> > > Ich hatte damals miterlebt, mit welchem Genuss Sie mit
> > > den Korkpantoletten Insekten plattmachte. Normalerweise
> > > tritt mann / frau kurz auf den fiesen Eindringling. Sie
> > > dagegen stellte Fuss neben das Insekt und schwenkte dann
> > > den Vorderballen mit abgesenkter Verse über das Opfer.
> > > Dann trat Sie relativ langsam zu, so das es richtig schön
> > > knackte, als der Insektenkörper unter der Sohle der
> > > Korkpantolette zerplatzte. Anschließend fing Sie noch an,
> > > mit der Pantolette das Ganze noch zu zerreiben, dabei
> > > spreizten sich wieder der Zehen mit den lackierten
> > > Zehnägeln und die Verse ging nach oben. Wespen wurden mit
> > > Spray an der Fensterscheibe zunächst flugunfähig gemacht.
> > > Dann endeten Sie knackend unter der Sohle.  Sie hatte
> > > dabei immer ein Stück Küchenrolle dabei um anschließend
> > > den Boden sauber zu machen. Bei Gelegenheit betrachtete
> > > ich mir mal ohne ihr Wissen die Sohlen der div. Schuhe.
> > > Bei  grobprofilierten blauen Clogs klebten zerteilte
> > > Insektenkörper zwischen den Rillen, die anderen Heels und
> > > Pantoletten hatten ebenfalls noch Reste und Blutflecken
> > > von den zerquetschten Insekten an den Sohlen kleben.
> > > Anregend sind auch die Spuren vom Autofahren an Ihren
> > > Schuhen. Die hohe Korkpantolette, mit der Sie immer aufs
> > > Gaspedal tritt, ist im Versenbereich bereits richtig rund
> > > und leicht dreckig, im Gegensatz zum Kupplungsfuss. Es
> > > war wunderbar anzusehen, mit wie viel Gefühl Sie mit den
> > > Pantoletten die Pedale bediente. Beim Rückwärtsfahren gab
> > > Sie kurz Gas und kuppelte, als das Fahrzeug rückwärts
> > > rollte, direkt aus. Der Kupplungsfuss blieb auf dem
> > > Pedal, der Gasfuß schwenkte wie beim zuvor beschriebenen
> > > Crush von der Bremse aufs Gas. Der Vorwärtsgang wurde
> > > ohne zu kratzen noch während dem Rückwärtsfahren
> > > eingelegt. Dann drückte Sie wieder gefühlvoll das
> > > Gaspedal herab und beschleunigte. Ich habe diese Taktik
> > > ausprobiert, aber ich habe es nicht so geräuschlos
> > > hinbekommen, wie sie damals. Eine leidenschaftliche
> > > Autofahrerin, auch heute noch.
> > > Ich kann nur spekulieren, aber beim Autofahren
> > > entwickelte Sie mit Sicherheit dieselbe Lust, Macht
> > > auszuüben. Heimlich untersuchte ich mal mit einer
> > > Taschenlampe die Reifen bzw. Kotflügel von dem Mercedes
> > > 280 E /8. Ich sah mehr Tierkadaverreste als Straßendreck,
> > > Sie muss, da bin ich mir wieder sicher, absichtlich über
> > > alles gefahren sein, wann sich Ihr in den Weg stellte
> > > bzw. über die Strasse kroch. Dabei die Vorstellung, Sie
> > > sitzt mit Ihren Pantoletten hinterm Steuer, den Gasfuß
> > > unbarmherzig nach unten gedrückt und die Zehen spreizen
> > > sich dabei. Dann das Knacken und Knirschen unter den
> > > Reifen.. Ich weis, das hört sich alles für Menschen, die
> > > nicht einen solchen Fetisch teilen, seltsam an. Diese
> > > Geschichte ist jedoch nicht erfunden, ich schreibe nur
> > > meine Erlebnisse / Fakten von den Besuchen in Starnberg
> > > von 1985 bis 1990. Bin ich an Eurer Meinung / Geschichte
> > > interessiert!
> > > Robert
> >
> > Hi Robert. Meinen Ex hat das sowas auch immer sehr
> > erregt. Am Anfang habe ich es gar nicht erst gemerkt.
> > Aber wenn wir wo hingefahren sind und ich ein Kleid oder
> > einen Rock und hohe Schuhe anhatte, war er irgendwie
> > "abwesend". Jedesmal, wenn es unterm Auto gerumpelt hat,
> > musste er tief durchatmen. Erst als er dann mal mit der
> > Sprach rausgekommen ist, was da los ist, habe ich
> > gemerkt, was ich ihm da "angetan" habe.
> >
> > Am spitzesten ist er geworden, wenn es hohe offene
> > Sandaletten oder Pumps waren. Mein damaliges Auto hatte
> > auch "guten Ausblick". ;- ) Er hat immer mehr oder
> > weniger unauffällig auf meine Füße geschaut. Er hat es
> > mir mal beschrieben.
> >
> > Der Anblick meiner glatten Beine und meiner gepflegten
> > Füße, manchmal hatte ich auch lackierte Fußnägel, die in
> > den High Heels stecken fand er schon so super heiß. Aber
> > der Anblick, wie ich damit Auto fahre und eben auch ab
> > und an mal etwas damit überrollt habe, hat ihn ansch.
> > durchdrehen lassen. Schon beim Anlassen des Autos war er
> > spitz wie Nachbars Lumpi. ;-)
> >
> > Er hat es geliebt, wie ich es mache, was für mich ja
> > komplett normal ist, weil ich ja immer so Auto fahre. Er
> > hat dagegen auf jedes Detail geachtet. So, dass ich z.B.
> > immer zuerst auf die Bremse steige und danach dann die
> > Kupplung trete. Und dass ich dann, wenn alles fahrbereit
> > ist, immer erst zaghaft, fast schon zärtlich auf das
> > Gaspedal steige. Dann fand er es noch super heiß zu
> > sehen, wie meine Wadenmuskulatur arbeitet, wenn ich auf
> > die Pedalen steige und sie mehr oder weniger trete oder
> > auch mal durchtrete.
> >
> > Am heißesten fand er es, wenn wir auf die Autobahn
> > gefahren sind und ich beschleunigt habe. Er meinte dass
> > er es top findet zuzusehen, wie sich mein Fuß auf dem Gas
> > breit macht ich ihn wg. den hohen Absätzen anscheinend
> > immer ein Stück weiter vorne abstelle und ihn dann
> > unerbittlich nach vorne rolle und das Gas durchtrete und
> > dann ohne Wenn und Aber drauf stehen bleibe, bis ich
> > schalten muss. :-)
> >
> > Bei uns gibt es hier auch ab und an "Tierwechsel" und
> > anscheinend lief mal etwas unter das Auto, was ich gar
> > nicht gesehen habe. Er ist mir auf dem Beifahrersitz fast
> > durchgedreht, weil "mein High Heel erbarmungslos auf dem
> > Gas geblieben" ist.
> >
> > LG
>
> Ich glaube er fand es auch scharf, dass ich mich nicht
> darum gekümmert habe, dass ich etwas überfahren habe oder
> das es mir egal war, dass es sich, meinte er, um irgend
> eine Kröte gehandelt hat. Aber was soll ich machen. ....
> Außer mit meinem High Heel "erbarmungslos" auf dem Gas zu
> bleiben.
>
> Und das was Robert beschreibt, dass Spiel meiner Zehen
> auf dem Gaspedal, hat ihn zusätzlich angeturnt.
>
> LG

Ach ja, irgendwann hat er mich beim wöchentlichen Einkauf gefragt, ob er etwas hinter den Reifen legen kann und ob ich ganz langsam drüber fahren würde. Also haben wir uns schweren Herzens von einem Knoppers getrennt, dass er dann hinter dem Reifen plaziert hatte. Naja, sein Wunsch war mir Befehl. Davon hat er lange geschwärmt. Er hat auch extra die Fenster runter gelassen und das Radio ausgemacht, er wollte hören, wie es unter dem Hinterreifen knirscht. Dabei war er wieder mal wie fixiert auf meine Füße und meine Pedalakrobatik, wie er dann immer nannte. Zu sehen gab es für ihn anscheinend mehr, als ihm lieb war. Ich hatte an dem Tag graue Wildleder Sandalen mit Absatz an. Und er hat auch nochmal daran "erinnert" dass es langsam gehen soll .... Na also gut dachte ich mir, dann machen wir das halt langsam. Also gleiches Spiel wie immer, rechten Heel auf das Bremspedal abgelegt und fest draufgestiegen. Danach mit dem linken Heel die Kupplung durchgetreten und den Motor angelassen. Dann den Rückwärtsgang eingelegt und da hat er schon die Luft angehalten. ;-) Als ich dann die Handbremse löste glaub ich wäre er mir fast explodiert. Aber das habe ich nicht gefragt, ich musste ja auch auf den Verkehr achten. Aber er meinte es wäre dieses mal fast noch besser als alle anderen Male gewesen, weil ich meinen rechten Fuß von der Bremse gehoben und langsam über dem Gaspedal platziert und nur aufgelegt habe. Den linken Fuß habe ich nur ein bisschen von der Kupplung weggenommen, dass wir nur rollten. Da kam dann schon ein zaghaftes Knirschen vom Hinterreifen. Da allerdings ein Auto vorbeifuhr, musste ich die Kupplung wieder durchtreten und meinen anderen Fuß vom Gaspedal wegheben und auf die Bremse steigen. Als das Auto weg war, das gleiche Spiel nochmal. Fuß von der Kupplung nur leicht angehoben und mit dem rechten Fuß das Gas nur angetippt. Es knirschte kurz unter dem Reifen und wir waren drüber hinweg. Als ich dann endlich ausgeparkt hatte, konnte ich dann wieder "normal" Gas geben und er hat sich den Kopf danach verrenkt.

Aber ganz ehrlich, so lustig oder was auch immer sich das ließt, sein Verhalten wurde immer fixierter und das war dann auch unter anderem ein Aus-Grund.

LG
 Re: Crushfetish Carcrush 05.10.2016 (00:53 Uhr) Stefanie
Hi Robert und andere Carcrushliebhaber,
ich überfahre jedes Jahr im Frühling genüsslich die fiesen Kröten, die sich zuhauf auf den Straßen zumtummeln. Die sind ja auch selbst schuld ;-) Ich kenne da auch keine Gnade, das Zerplatzgeräusch unter meinen Reifen turnt mich zusätzlich an!! Ich trage dabei meine ausgelatschten Birkenstock Madrid Schlappen. Pro Fahrt schaffe ich je nach Witterung gewiss an die 100 von den schleimigen Biestern, ab und zu drehen die Reifen durch beim Überfahren, das macht mich zusätzlich an, um so fester drücke ich das Gaspedal mit meinen Birkenstocks ;-)
Eure Steffi ;-)
 Re: Crushfetish Carcrush 09.10.2016 (16:21 Uhr) Unbekannt
> Hi Robert und andere Carcrushliebhaber,
> ich überfahre jedes Jahr im Frühling genüsslich die
> fiesen Kröten, die sich zuhauf auf den Straßen
> zumtummeln. Die sind ja auch selbst schuld ;-) Ich kenne
> da auch keine Gnade, das Zerplatzgeräusch unter meinen
> Reifen turnt mich zusätzlich an!! Ich trage dabei meine
> ausgelatschten Birkenstock Madrid Schlappen. Pro Fahrt
> schaffe ich je nach Witterung gewiss an die 100 von den
> schleimigen Biestern, ab und zu drehen die Reifen durch
> beim Überfahren, das macht mich zusätzlich an, um so
> fester drücke ich das Gaspedal mit meinen Birkenstocks
> ;-)
> Eure Steffi ;-)

Hi Steffi. ;-)

Ja das ist gut, nicht? aber dass die Reifen durchdrehen, hab ich noch nicht gehabt, nur mein Ex, der ist mir durchgedreht! ;-) wie machst du das? Einfach das Gas voll durchtreten?.....

LG
Marie
 Re: Crushfetish Carcrush 09.10.2016 (16:23 Uhr) Unbekannt
> > Hi Robert und andere Carcrushliebhaber,
> > ich überfahre jedes Jahr im Frühling genüsslich die
> > fiesen Kröten, die sich zuhauf auf den Straßen
> > zumtummeln. Die sind ja auch selbst schuld ;-) Ich kenne
> > da auch keine Gnade, das Zerplatzgeräusch unter meinen
> > Reifen turnt mich zusätzlich an!! Ich trage dabei meine
> > ausgelatschten Birkenstock Madrid Schlappen. Pro Fahrt
> > schaffe ich je nach Witterung gewiss an die 100 von den
> > schleimigen Biestern, ab und zu drehen die Reifen durch
> > beim Überfahren, das macht mich zusätzlich an, um so
> > fester drücke ich das Gaspedal mit meinen Birkenstocks
> > ;-)
> > Eure Steffi ;-)
>
> Hi Steffi. ;-)
>
> Ja das ist gut, nicht? aber dass die Reifen durchdrehen,
> hab ich noch nicht gehabt, nur mein Ex, der ist mir
> durchgedreht! ;-) wie machst du das? Einfach das Gas voll
> durchtreten?.....
>
> LG
> Marie

Allerdings trage ich meistens High Heels beim Fahren und nicht diese Schuhe, die du beschreibst.
 Re: Crushfetish Carcrush 13.10.2016 (21:55 Uhr) Unbekannt
> > > Hi Robert und andere Carcrushliebhaber,
> > > ich überfahre jedes Jahr im Frühling genüsslich die
> > > fiesen Kröten, die sich zuhauf auf den Straßen
> > > zumtummeln. Die sind ja auch selbst schuld ;-) Ich kenne
> > > da auch keine Gnade, das Zerplatzgeräusch unter meinen
> > > Reifen turnt mich zusätzlich an!! Ich trage dabei meine
> > > ausgelatschten Birkenstock Madrid Schlappen. Pro Fahrt
> > > schaffe ich je nach Witterung gewiss an die 100 von den
> > > schleimigen Biestern, ab und zu drehen die Reifen durch
> > > beim Überfahren, das macht mich zusätzlich an, um so
> > > fester drücke ich das Gaspedal mit meinen Birkenstocks
> > > ;-)
> > > Eure Steffi ;-)
> >
> > Hi Steffi. ;-)
> >
> > Ja das ist gut, nicht? aber dass die Reifen durchdrehen,
> > hab ich noch nicht gehabt, nur mein Ex, der ist mir
> > durchgedreht! ;-) wie machst du das? Einfach das Gas voll
> > durchtreten?.....
> >
> > LG
> > Marie
>
> Allerdings trage ich meistens High Heels beim Fahren und
> nicht diese Schuhe, die du beschreibst.

Ach eine Story ist mir noch eingefallen, als ich vor 2 Jahren auf dem Weg zur Arbeit war. Da ist mir aus dem Nichts ein Eichhörnchen direkt unter das Auto gelaufen. Da war keine Zeit mehr zu Bremsen, oder Auszuweichen. .... ob ich das gemacht hätte??? ... wer weiß ;-) Aber ich habe es unter dem Auto richtig Knacken gehört. Danach war es ein Breihörnchen. :-)

LG
Marie
 Re: Crushfetish Carcrush 17.11.2016 (03:15 Uhr) Stefanie
Hi Marie,

Ja, einfach ordentlich das Gaspedal quälen, dann bleibt nur noch Froschmatsch übrig, oder kurz vor dem Vieh halten und schnell von der Bremse aufs Gaspedal treten, habe da richtig Erfahrung :-) Macht mich total an!!!!

Steffi
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 22.12.2011 (14:04 Uhr) Sylvia
Hallo!

Darf man sich hier auch beteiligen wenn man keine Scholls, sondern Berkemänner trägt?
Ich hab die Peggies und die Hamburg 102. Ich liebe diese Schuhe und mache alles damit.
Mal sehen ob sich hier nochmal jemand meldet.

Klappernde Grüsse
Sylvia
Na klar, dieses Forum ist doch nicht Markengebunden ;-)
Jede(r) ist hier willkommen, schön das Du etwas schreiben möchtest. Was stellst Du den so alles mit Deinen Peggies und H102 so an?
Bin gespannt,
Gruß
Robert
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 23.12.2011 (20:25 Uhr) Unbekannt
> Hallo!
Als ich fahre im Sommer auch mit meinen Holzpantoletten. Ich kann mit denen sehr gut die Pedale bedienen. Jetzt im Winter trag ich sie nur zuhause, naja, bei dem derzeitigen Sauwetter gehts halt nicht draussen. Ich liebe es, wenn die Holzsohlen gegen meine Fußsohlen klatschen, den Klappersound auf der Straße, da fällt man schon richtig auf ;-). In meinem Auto liegt das ganze Jahr über ein paar Peggies. Ich ruinier mir nicht gerne die Absätze meiner anderen Schuhe, wenn ich mal vornehmer weg gehe.
Mit dem zertreten von Kleinviehzeug hab ich auch keine Probleme, in meiner Wohnung bleibt nix von irgendwelchem Kriechgetier am Leben, ich tret meistens auch nur einmal kräftig zu, das knallt dann ein bißchen auf dem Boden und rum ists.

> Klappernde Grüsse
> Sylvia
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 27.12.2011 (20:49 Uhr) Petra
Hi Sylvia, hi Robert!
Auch ich liebe es, in meinen Berkemann Clogs und B100 Auto zu fahren. Es ist ein irres Gefühl, mit dieses Schuhen Auto zu fahren ;-)
Ich habe ca. 12 verschiedene Berkemann Clogs und Toeffler, Peggies habe ich nicht, dafür 3 Paar B100 und 2 Paar 102 dazu verschiedene Wechselriemen.
Es klappert auch und wünscht Euch einen guten Rutsch:
Pee
Hallo Petra, Hallo Sylvia.
Vielen Danke für Eure Postings!
Würde mich über Emails von Euch sehr freuen.
Gruß und guten Rutsch ins Neue Jahr
Robert
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 22.04.2012 (21:21 Uhr) K2
Hey Robert, ich habe Dir eine Mail geschrieben, schau mal in Deine Ordner.
Würde mich über Antwort freuen!!
LG
Kim
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 11.07.2013 (17:34 Uhr) FshPan
> Hi Sylvia, hi Robert!
> Auch ich liebe es, in meinen Berkemann Clogs und B100
> Auto zu fahren. Es ist ein irres Gefühl, mit dieses
> Schuhen Auto zu fahren ;-)
> Ich habe ca. 12 verschiedene Berkemann Clogs und
> Toeffler, Peggies habe ich nicht, dafür 3 Paar B100 und 2
> Paar 102 dazu verschiedene Wechselriemen.
> Es klappert auch und wünscht Euch einen guten Rutsch:
> Pee

Hallo Petra,
ich finde es super daß Du mit den Berkemann beim Autofahren eine irres Gefühl hast.
Fährst Du damit das ganze Jahr also auch im Winter. Wenn ja bist dann auch schon mit dem Auto
im Schnee hängen geblieben und mußtest viel Pedalarbeit mit den Füßen in den Berkemann-Pantoletten leisten um das Auto wieder frei zubekommen.
Pantoletten ziehe ich das ganze Jahr an. Bei mir sind wenn ich Berkemann am Fuß habe maistens die B100 und damit Auto zu fahren finde ich richtig geil.
Im Winter mit dem Auto im Schnee stecken bleiben und nur die Pantoletten an den Füßen bei der Pedalarbeit finde ich super.
Ich hoffe etwas von Dir zu hören.

LG
FshPan
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 29.12.2011 (15:38 Uhr) BB
> Hallo,
ich habe mehrere paar Birkenstock, Scholls und Berkemanns. Auch ich liebe das Feeling, damit bf Auto zu fahren. Dazu steh ich auf (Car)crush.
Wer hat Vid/Bilder oder wer möchte sich austauschen?
BB
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 19.08.2012 (19:27 Uhr) Birkpedal
Hi, bist Du noch im Forum aktiv? Fahre selbst auch gerne mit Birkenstock und stehe auf Carcrush.
Habe ca. 12 verschiedene Birkis zur Auswahl.
Birkpedal
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 31.12.2011 (15:53 Uhr) Birkenstockfan
Hallo,
bin absoluter Fan von Frauen, die mit Birkenstocklatschen Auto fahren. Bin hocherfreut über so manche Geschichte hier. Die Freundin von meiner Schwester hat gerade ihren Führerschein gemacht und was mir sofort auffiel, das sie sehr oft (zumindest immer wenn sie meine Schwester besucht und ich bekomme das mit)in ihren Birkenstock-Noppen Sandalen fährt. Ich finde das total geil.
Was haltet hr davon?
Tom
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 07.01.2012 (11:24 Uhr) Birkenstocklover
Hallo
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 08.01.2012 (05:30 Uhr) Unbekannt
Ja hallo, was liegt an???
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 24.10.2016 (06:09 Uhr) Michael
Lebt dieses Thema noch?
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 07.03.2017 (16:45 Uhr) Rainer
http://www.alexandrafootage.com/produkt/crushing_klappernde_holzclogs/

Das ist toll, kuckt da mal vorbei...
 Re: Highheel & Scholl Pescura Crush 10.03.2017 (17:48 Uhr) Unbekannt
Hi Rainer,
spitze, Danke für den Link,
Robert
 sV19HjPs 16.01.2016 (11:00 Uhr) Stew
IJWTS wow! Why can't I think of thigns like that?
 Birkenstock 20.10.2011 (19:55 Uhr) Cafe.Del.Mar
Hallo zusammen,

vor wenigen Tagen bin ich auf diese Seite geschossen. Zum Glück. Den ich suche seit längeren Leute die etwas davon verstehen. Ich kann auch zwei Erlebnisse zum besten geben. Zum einen handelt sich es um meine Tante, zum anderen um eine gute Freundin.

Zunächst erstmal meine Tante. Sie ist ca. 1,75 groß, hat blonde Haare die etwas länger sind. Im Pflegedienst ist sie Berufstätig. Daher kommen auch ihre Schlappen die sie während der Arbeit trägt. Weiße Birkenstock Boston, an der Ferse ist zudem noch eine Schnalle angebracht. Diese allerdings benutzt sie nicht. Das heisst im Klartext, sie steigt permanent auf die Schnalle und "schlappt" somit viel mehr in ihren Birkenstock. Diese wiederum haben schon gehörig viele Gebrauchsspuren an den Seiten sowie unten an der Sohle. Das Fußbett schon sehr dunkel. Sie nahm mich eine Zeitlang mit. Von der Bushalte stelle holte sie mich ab und fuhr mich ein ganzes Stück nachhause. Jedesmal aufs neue blickte ich herrab. Sie gab Gas, sie bremste, auch beim Kuppeln starrte ich wie fanatisch auf ihre Füße. Ein genuß!!! Ich bin eher der Typ der beobachtet, nicht jemand der darauf wartet das etwas kaputt gefahren wird. Meine Augen sahen nur noch ihre Schlappen an. Ein paar mal merkte ich wie meine Tante mich ansah, doch sie blieb weiter stumm. Da konnte man denken sie merkte es...

Nun zu meiner guten Freundin. Ich bin Fetischist, ich liebe es wenn Frauen Birkenstock Schlappen tragen und diese wennmöglich noch sehr stark auslatschen. Genauso wie es bei meiner guten Freundin, Silvia, der Fall ist. Ihre Haarfarbe, etwas mehr ins rötliche übergehend. Etwa 1,65 groß und sportlich Schlank. Nur zum besseren Vorstellen der Person. Die Schlappen die sie trägt, sind Birkenstock Arizona in schwarzen Lack. Diese sind sehr oft getragen wurden. Als Hausschuhe oder mal kurz zur Tankstelle hat sie stets ihre Schlappen an. Eines Tages bekam ich die rießen Chance die Schlappen genauer anzusehen. Wir waren bei ihr Zuhause. Eine kleine Feier mit ein paar Leuten. Am Ende gegen 23 Uhr, gingen fast alle. Ich blieb noch. Silvia hatte während des Abends sich einen Schwips angetrunken. Dies nutze ich sofort aus. Wir gingen zu Türe um die Gäste zu verabschieden. Nach umarmungen und Hände schütteln schloss Silvia die Türe. Sie fing an zu Kichern. Ich fragte was so Lustig sei? Doch ihre Antwort blieb aus. Meine Konzentration galt nur noch ihren Schlappen. Nach dem sie wieder zurück ins Wohnzimmer schwankte, schlappte sie sehr stark vor sich hin. Mal verlor sie einen ihren Birkenstock. Nun ergab sich die große Möglichkeit. Meine Frage woher sie diese schönen Hausschuhe hatte, musste einfach raus. Silvia sagte, dass ihre Schwester gerne Birkenstock trägt. Daher hat sie den Rat bekommen doch auch mal welche auszuprobieren. Silvia ging los und kaufte sich diese weil sie der Meinung war, dass dies nicht nur Hausschuhe sind, sondern mit diesem Extra des schwarzen Lackes auch ein hingucker auf der Straße wäre. Mittlerweile trägt sie, so sagt Silvia, auch zum Teil auf der Arbeit. Sie sind bequem und umso mehr diese eingelaufen sind, desto mehr gewinnen sie auch an Bequemheit dazu! Währendessen schlüpfte sie raus und wieder rein, um mir zu demonstrieren was sie genau meinte mit dem eingelaufen...
Sie fragte mich: "Welche Schuhgröße hast du?" ich antwortete mit "43". Sie meinte, Birkenstock fallen kleiner aus, komm zieh sie doch mal an und du wirst sehen wie sehr sie dir gefallen. Naja gut, ich zog sie nicht zwecks des schwarzen Lack's an, sondern bekam ich die Möglichkeit ihre Schlappen zu spüren. Ein tolles gefühl sag ich euch!
Ich suche weiter, halte ausschauh und wenn ihr wollt, so kann ich weiter von mir und meinen Erlebnissen berichten!

 Re: Birkenstock 21.10.2011 (11:24 Uhr) Robert
Hallo!
Vielen Dank für Deinen Beitrag! Bei meiner Holden war es genau so, wie du es beschrieben hast! Ihre weißen Bostons sind auch gut gebraucht, die weiße Sohle ist schon richtig glatt abgelaufen. Im Frühjahr diesen Jahres bin ich mit ihr zum ersten mal mitgefahren, ich saß auf der Rückbank. Ich hatte zuvor bei einem Umzug geholfen, sie ist später dazugekommen um die Bande mit Essen zu verpflegen. Mir fielen sofort ihre ausgelatschten Birkenstocks auf, die sie an diesem Tag barfuss trug, dazu eine alte Jeans, unten schön ausgefranst. Eine TOP Kombination, wie ich finde. Gerade barfuss getragen, schlappte das glatte Leder des Fußbettes der Birkis gegen ihre Ferse beim gehen. Für mich war der Höhepunkt an diesem Tag, das sie 3 Helfer und mich mit in Ihrem Auto mitnahm. Auf der Rückbank musste ich mich sofort an die Erlebnisse in Bayern erinnern, s.u.! Es war einfach herrlich mit anzusehen, wie sie mit den Birkis die Pedale bediente und vor allem gefiel mir ihre recht forsche Fahrweise. Das Mega-Erlebnis kam dann ein paar Tage später, s.u. ! Auch ich habe mir natürlich heimlich ihre Birkis geschnappt und diese näher betrachtet, einfach himmlisch! Das weiße Leder schön speckig, seitlich schwarz vom Gasgeben, die Sohle rechts hinten rundgeschabt von der Fußmatte, einfach spitze!
Aktuell fährt sie mit den Birkis und Berkemann Riementoefflern (blaues Wildleder, dunkle Holzsohle) durch die Gegend.
Gruß
Robert
 Re: Birkenstock 22.10.2011 (08:42 Uhr) Café.del.Mar
Hallo Robert!

Schön das gleich eine Antwort folgt. Ich freue mich über deinen Beitrag! Weiße Boston sind fantastisch und vorallem deine Beschreibung dazu, es muss ein toller Moment gewesen sein. Meine Vorliebe für Schlappen ist sehr ausgeprägt. Daher sehe ich, egal wo ich bin, zunächst auf die Füße der Damen. Ob beim Bäcker, im Supermarkt oder beim Arzt (gerade hier im Medizinbereich sind weiße Boston in einer Vielzahl zu erkennen), den Ruf der üblichen Hausschuhe verpufft quasi in der Luft. Selbst im Schwimmbad oder gerade auch wie schon im Forum erwähnt bei LKW Fahrten sind Birkenstock oder Clogs der Renner.

Vor kurzen erst wieder konnte ich meine Vorliebe in vollen Zügen genießen. Da unsere Nachbarin das ein oder andere mal zu uns kommt um zu Reden, gelingt es mir sie meist in Schlappen oder sogar mal Clogs zu erwischen. Sie ist Anfang 30. Nicht gerade groß und hat lange braune Haare. Im Sommer trägt sie hellblaue Adiletten. Mit ihren südländischen Aussehen und daher braunen Haut ist das ein hingucker. Doch auch in ihren schwarzen Esprit Clogs macht sie eine gute Figur. Schnell Eile ich aus der Küche wenn ich diesen einmaligen Klang der auf den Boden auftretenden Clogs höre. Wenn sie zu Besuch ist setzte ich mich meist gegenüber von ihr hin. Diesen Platz suche ich mir aus um einem perfekten Blick auf ihre Füße zu haben. Gerade jetzt in den kalten Monaten des Jahres, kommt es häufiger vor, dass sie mit ihren Birkenstock Davos in hellgrau auftaucht . Die Schlappen aus Filz sind eher leise im Schritt. Dafür in Kombi mit einer Strumpfhose und einen längeren Rock total Schick. Zu erwähnen ist noch, dass sie des Öfteren unter dem Tisch immer wieder aus den Schlappen geht und mit den Füßen sich etwas in der Luft bewegt. Daher kommt es das ihre Birkenstock unter dem Tisch Kreuz und quer liegen. Das beste daran, wenn sie wieder hinein schlüpfen möchte,fängt sie an unter dem Tisch mit ihren Füßen zu suchen. Ein toller Blick! Die Schlappen bewegen sich hin und her. Die Gebrauchsspuren im Fußbett sind auch nicht zu über sehen. Wenn sie auf Toilette geht, dann schlüpft sie nur zur Hälfte in ihre Hausschuhe. Zumindest die ersten Meter. Sie schlappt vor sich hin und ich genieße das in vollen Zügen!!!

Es gibt noch andere Sehenswerte und packende Situationen die ich erlebt habe! Gerne und immer wieder aufs neue freut es mich diese Preis zu geben. Ich hoffe ich hab hier im Forum einen Gesprächspartner gefunden dem es genauso geht und diese Leidenschaftlichen Erlebnisse zum besten geben möchte! Mit den weißen Boston habe ich schon mal jemanden der die selben Gedanken hat wie ich:)

Grüße
 Re: Birkenstock 23.10.2011 (19:35 Uhr) Robert
Hi,
ist doch klar, das man antwortet, solch ein Forum lebt nur durch Diskussionen als von "Nur-Lesern"
Bei mir ist es genau so, wie du es beschreibst! Ich achte auch zuerst auf die besagten Füße bzw. auf die Fußbekleidung der Damen. Tolle Erlebnisse hatte ich dieses Jahr an div. Tankstellen und die Discountern. Was ich überhaupt nicht sehen kann, sind diese ätzenden, quietschbunten Plaste-Latschen, eine totales NO GO!!
Gruß Robert
 Re: Birkenstock 24.10.2011 (19:19 Uhr) Cafe.Del.Mar
Guten Abend,

Weiße Boston in kombi mit Jeans sind wirklich traumhaft! Allerdings finde ich es auch sehr schön wenn bei meinen Arzt die Damen mit weißer Hose und weißen Birkenstock Boston herumlaufen. Immer wieder schön anzusehen! Ein paar kenne ich auch die mit weißen Arizona durch die Praxis laufen.Ist auch sehr nett.

Allerdings gibt es noch andere super Beispiele die mein Herz höher schlagen lassen. So war ich die letzten 3 Jahre wegen meiner Ausbildung in einem Wohnheim untergebracht. Diese bleibe beherbergte nicht nur Schüler, sondern auch Teilnehmer einiger anderen Kurse. Somit gab es genügend Möglichkeiten beim Frühstück, Mittagessen und selbstverständlich auch am Abend bei der letzten Mahlzeit des Tages einige Damen mit ihren Hausschuhen im Speisesaal anzutreffen. Immer wieder aufs neue genoß ich diese Wochen. Es gab völlig verschiedene Arten. Einige trugen Betula Woogie (Model mit drei Schnallen) in den unterschiedlichsten Farben. Weinrot, Blau, mal in einer Variante mit Weiß-Schwarz. Der Klassiker, Birkenstock Boston blieb natürlich nicht aus. Auch wenn es nicht viele waren, zumindest ein paar trugen diese wunderbaren Schlappen. Eine saß sich neben mir an den Tisch. Während sie sich mit ihrem Handy beschäftigte, sah ich permanent auf ihre Füße. Mit einen Fuß schlüpfte sie herraus. Mit dem anderen war sie noch weiter in ihrem schwarzen Birkenstock Boston. Den linken Fuß legte sie nach einer Zeit auf die Ferse des rechten Fuß.Dort gewährte sie mir unfreiwillig Einblicke auf das dunkle (vom vielen tragen)Fußbett. Herrlich auch eine Dame die sich eines Tages nach dem Mittagessen außen in die Sonne setzte und mit Birkenstock Madrid in Blau sowie einer Jeans eine Rauchte. Immer und immer wieder schaute ich zu ihr. Sie wirkte sehr lässig. Zog ihre Schlappen aus und schob sie unter die Bank wo sie saß. Für Augenblicke wie diese würde ich weiterhin einiges geben!

Es ist schon sehr ungewöhnlich dieser Fetisch, aber auf jedenfall eine wunderbare Sache in meinen Augen. Ich könnte ohne gar nicht mehr soviel Spaß am Leben haben!!!:)

Was habt ihr so alles für Momente erlebt???

Grüße
 Re: Birkenstock 25.10.2011 (15:22 Uhr) Robert
Birkenstock Madrid, einfach klasse, auch einer meiner Favoriten.
Hatte vor ca. 3 Wochen im örtlichen Rewe 2 tolle Sichtungen:
Nette Dame un die 40 schlappte mit ihren Madrids durch den Laden, sie trug schwarze socken dazu.
Ein weiteres Geschenk im benachbarten Getränkemarkt war eine bei uns im Dorf bekannte Italienerin, die mit ihrem Mann eine famose Pizzaria betreibt. Sie trug weiße Dr.Scholl Pescura, man konnte sie durch den ganzen Laden laufen hören! Herrlicher Anblick, die weiße Sohle schön glatt abgelaufen. Die Krönung war, das beide mit ihren eigenen Autos wegfuhren, Klasse!
Robert
 Re: Birkenstock 25.10.2011 (19:36 Uhr) Cafe.Del.Mar
Super Sache:)

Birkenstock Madrid sind eher im Sommer anzutreffen. Nun beginnt wieder die kalte Jahreszeit wo man (auch wenn nicht direkt auf der Straße) auf Birkenstock Davos trifft. Es sind echt gut aussehende Schlappen die auf jedenfall einen Blick wert sind!

Bei uns auf Arbeit gibt es ein Labor. Da gibt es eine Kollegin die ähnliche Birkenstock Boston hat. Die Marke heisst "Björndal" und sie sind beim Deichmann zu erwerben. Auch sie hat ihre Schlappen schön ausgelatscht. Immer wieder spitz ich mal rüber zu ihr, um mir einen Blick auf ihre Schuhe zu gewähren. Sie hat eine weiße Hose an, wie z.B in einer Arztpraxis. Im Sommer läuft sie ohne Socken herum. Natürlich würde es mir mehr erfreuen wenn sie die "Orginalen" von Birkenstock anhätte:)

Im Internet gibt es bislang wenig Bilder auf denen man solche wunderbaren Momente sieht. Wüsste da jemand vill. eine Seite wo man sich Birkenstock trägerinen ansehen kann? Falls nicht, ist es nicht so schlimm. Schließlich ist Live immer noch am schönsten!!!

Grüße
 Re: Birkenstock 25.10.2011 (19:47 Uhr) Robert
Guggst Du bei Flickr, User Clinicdoors!
Robert
 Re: Birkenstock 26.10.2011 (05:55 Uhr) Cafe.del.Mar
Habe ich bereits seit längeren Entdeckt:) Auch schon paar Kommentare darunter gesetzt. Aber ich suche nach anderen Seiten, wo es rein um den Birkenstock Fetisch geht und eben darüber auch diskutiert wird!

Grüße Café.del.Mar
 Re: Birkenstock 03.08.2012 (21:54 Uhr) Steffen
Hallo liebe Freunde des gepflegten Birkenstock Fetisch:),

War vor vorhin beim Italiener essen. Dabei viel mir sofort auf, dass die Kundschaft nebenmir in Person von einer jungen Dame (ca. Anfang 20) sehr schöne Birkenstock Madrid in schwarzen Lack trägt. Meine Blicke richteten sich gezielt auf ihre Füße! Als wir bezahlt haben und gegangen sind, kam auch sie aus dem Lokal um eventuell zu gehen oder um zu Rauchen. Sie stand also vor der Tür mit Freunden und schlüpfte kurz mal aus ihrem linken Schuh herraus. Das dunkle Fußbett deutete an das sie ihre Schlappen öfters tragen muss. Auch bei ihrem Gang konnte ich sie beobachten. Es ist einfach ein Genuss!!!:)

Meiner Meinung nach ist das Modell Madrid (Lack oder normal) sehr hoch im Kurs. Ob zu einer Jeans, oder einen kurzen Rock (so wie es die junge Dame beim Italiener trug) machen Birkenstock immer eine gute Figur!!! Wie auch in anderen Beiträgen schon erwähnt, finde auch ich das Modell Boston in weiß sehr schön!!!

P.S: Auch Boston in schwarzen Lack sind ein Augenschmaus;)


Lg,

Steffen
 Re: Birkenstock 05.08.2012 (09:50 Uhr) Robert
Hi Steffen,

u hast absolut recht, die Madrids passen quasi zu vielen Klamotten, ob Röcke oder Jeans, da geht praktisch (fast) alles!
Auch ich finde es klasse, wenn die Birkenstocks schön benutzt werden. Meine Holde trägt sehr oft ihre weißen Bostons, dementsprechend sieht das Fußbett und die weiße Sohle aus, auch ein Genuss!

Robert
 Re: Birkenstock 09.08.2012 (18:11 Uhr) Steffen
Hallo Robert,

schön zu hören das deine Frau weiße Boston trägt:) Zuhause oder auch mal z.B beim einkaufen?? Es ist bemerkenswert welch "Anziehungskraft" diese Schlappen auf einen haben!!! Ich sehe es gern wenn Frauen Birkenstock in der Öffentlichkeit tragen. Am liebsten wenn sie eben Madrid oder Boston präsentieren. Erst gestern und heute konnte ich wieder paar Momente genießen. Als ich am gestrigen Nachmittag im Café sah's, konnte ich paar Blicke festhalten. Zum einen hellblaue "Papillio" in Art der Birkenstock Boston, zum zweiten das Modell Gizeh in schwarz. Direkt gegenüber konnte ich die Gizeh beobachten die auch schon deutlich abgenutzt waren. Die Dame mit den hellblauen Clogs arbeitete im 1€-Shop nebenan. Diese hat des öfteren mir Einblicke in ihr Fußbett gewährleistet da sie einen der beiden Schlappen kurz mal auszog und gleich wieder hinein schlüpfte:)

Heute konnte ich eine junge Frau beobachten (ca. Anfang 30) die anscheinend bisschen Alkohol getankt hatte (nahm den Gehsteig komplett in Anspruch...) diese trug das Modell Arizona in dunkelblau. Sehr gut erkennbar die Risse an den zwei Riemen. Sie schlappte sehr schön ihren Weg entlang...:))

Lg,
Steffen
 Re: Birkenstock 09.08.2012 (23:40 Uhr) Robert
Hi, Steffen, meine Holde trägt ihre Boston in der Freizeit zu jeder Gelegenheit, auch beim Einkaufen.
Jetzt im Sommer natürlich fast immer Barfuss :-) Das Modell Madrid scheint ja richtig "in" zu sein, in meinem Bekanntenkreis sind es inges. 3 Mädels, die diese Schlappen tragen. Toller Anblick! Mein Tick ist es, wenn die Damen damit auch ordentlich Gasgeben beim Autofahren, was meine Holde reichlich macht!
Gruß
Robert
 Re: Birkenstock 11.08.2012 (14:11 Uhr) Steffen
Hi Robert,

hört sich doch gut an!:) Heute Abebd sind wir bei Freunden eingeladen, da trägt die Frau meistens das Modell "Ibiza" in schwarz als Hausschlappen. Hab auch scho paar mal gesehen das sie ihre Badelatschten (Schwarze Adilette) daheim oder im Garten trägt. Ich lass mich überraschen:))) Berichte gibt es morgen!

Eine andere Freundin von mir fährt auch das ein oder andere mal mit ihren Schlappen zu ihre Eltern. Sehen kann ich die zwar nicht wenn sie Gas gibt, aber ihre Eltern wohnen gegenüber von mir. Am Samstag Nachmittag kommt sie öfters mal zu Besuch, da kann ich dann sehen wie sie mit ihren no Name schlappen (ähnlich Modell Florida) in Silber ihre Eltern besucht:)!!!

Lg,
Steffen
 Re: Birkenstock 11.08.2012 (23:58 Uhr) Robert
Hi Steffen,
vielen Dank für Deine Berichte, spitze! Die Tochter (25) meiner Nachbarn fährt ihren Polo überwiegend mit den Birkenstock Cancun Schlappen, einfach nur schön! Die schlappen stehen meistens neben der Tür, jetzt im Sommer läuft das Mädel nur barfuss rum, nur zum Autofahren schlüpft sie in ihre Schlappen. Im Moment paradiesische Zustände, ein Haus weiter fährt die Nachbarin (41) in letzter Zeit Ihren V6 Passat fast nur noch barfuss (!)
Robert
 Re: Birkenstock 12.08.2012 (02:01 Uhr) Unbekannt
P.S.
Meine Holde hat mich eben mit ihrem Auto von Freunden abgeholt, die Gute hatte Ihren Jogginganzug an und trug ihre weißen Bostons, natürlich barfuss. Leider konnte ich die Bostons nicht bei der Pedalarbeit beobachten :-(
Robert
 Re: Birkenstock 12.08.2012 (16:04 Uhr) Steffen
Sooooo :)

Bericht von gestern Abend: Wie schon erwähnt waren wir bei Freunden eingeladen. Da diese Freundin von mir ja Birkenstock Ibiza in schwarz als Hausschuhe trägt, war ich bereits vorab schon wieder nervös :) Als ich in die Wohnung kam, sah ich gleich auf ihre Füße. Leider trug sie weder ihre Ibiza noch ihre Adiletten... Nach der ersten Enttäuschung dauerte es ein wenig eher die Freundin mit meiner Freundin auf den Balkon ging. Dann sprach Theresa meine Freundin, ob sie Schlappen haben möchte, der Balkon sei sehr ausgekühlt. Natürlich sprang meine Freundin an und zog die bereits vor dem Balkon platzierten Adiletten an! Theresa schlüpfte in die daneben stehenden Ibiza rein. Beide saßen dann am Balkon und rauchten ihre Zigaretten! Ich sah zu wie meine Freundin und Theresa unbewusst immer wieder beim überschlagen ihrer Beine mit ihren Schlappen spielten! Wie du schon erwähnt hast Robert, ein PARADIES!!! :D :D

Heute früh beim Bäcker kam eine Frau rein (Mitte 20) die gerade aus ihrem Fiat Punto ausstieg und ebenfalls Birkenstock anhatte. Nachtblaue Pisa... sehr abgenutzt schienen die Schlappen zu sein:)!!!

Lg,Steffen
 Re: Birkenstock 13.08.2012 (10:35 Uhr) Robert
Hey Steffen, vielen Dank für Deinen Bericht!
Tolles Erlebnis auf dem Balkon ;-)
Gestern abend an meiner Stammtanke:
Frau, (+/- 35) wieder weiße Madrid, sehr gut benutzt, Auto Opel Astra!
LG
Robert
 Re: Birkenstock 13.08.2012 (15:01 Uhr) Steffen
Hi Robert,

weiße Madrid sind echt sehr schön:))))

War gerade Einkaufen als mir eine Frau ca. 40 Jahre zwischen den regalen auffiel. Sie trug lilane Gizeh die auch schon paar Tage auf dem Buckel hatten. Ich folgte ihr ganz unauffällig in Richtung zur Kasse. Plötzlich bemerkte sie anscheinend das ich ihr folgte... Sie drehte sich mit einen scharfen Blick mehrmals um! Aber zum Glück stand ich weiterhin an der Kasse hinter ihr. Sie zog einmal ihren rechten Schuh aus und schlüpfte prompt wieder rein. Am Parkplatz dann parkte sie ein paar Reihen weiter. Sie fuhr einen VW Corrado und gab ordentlich Gas als sie davon fuhr... Das wäre bestimmt ein toller Anblick im Auto gewesen:)

Meine Schwester war gestern Abend noch zu Besuch. Seit neusten trägt sie auch Birkenstock:))) Zu meiner Freude!!! Sonst trug sie im Sommer nur Flip Flops und im Winter andere Puschen... Doch zum Glück kaufte sie sich jetzt auch mal welche:))) Es sind zwar keine Boston oder Madrid, aber mit dem Modell "Florida" in lack Schwarz lässt sie dennoch mein Herz höher schlagen:)Zum Glück hatte sie ihre Florida's an als sie kam! :) Es sind zwar noch neue, aber was nicht ist kann ja noch kommen:)Sie ist erst 23 Jahre, in diesem Alter findet man nicht als zu oft Frauen die Birkenstock tragen. Daher schätze ich das sehr! :)))

Meine Cousine arbeite in einen Nähladen eine ganze Zeit. Im Sommer trug sie öfters mal im Geschäft Birkenstock Arizona. Sie hatte schwarze Schlappen in der sie ab und an auch vor die Türe ging um eine zu rauchen. Ich kam ab und an zu Besuch weil meine Bushaltestelle gleich in der Nähe ist. :)))

Lg,
Steffen
 Re: Birkenstock 13.08.2012 (16:26 Uhr) Boston_dream
Meine Freundin hatte gestern ziemlich schnell einen sitzen. Sie trinkt gern mal ein Glässchen Sekt. Diesmal jedoch war es eine Flasche Cinzano am Nachmittag. Schnell war klar das ihr häufiges kichern dem Alkohol geschuldet war. Das vorab als info. Nun nutze ich die Gelegenheit um sie endlich mal mit ihren Hausschuhen auf die Straße zu locken. Ich stehe umgemein auf Frauen mit Birkenstock (wie ihr alle hier)! Meine Idee setzte ich somit in die Tat um. Sie trägt schöne Birkenstock Boston in schwarz. Für alle die ihr Alter wissen möchten, sie ist 27Jahre. Natürlich wird sie nicht mehr mit dem Auto unterwegs sein wie es hier vill. einige im Forum hören möchten. Ich fragte nun ob wir noch ein Eis essen möchten. Corinna meinte nur: "Jetzt? Ich gehe glaub ich heute nicht mehr aus dem Haus...!". Schnell war klar das ich da noch weiter dran arbeiten müsste. "Komm, wir gehen etz ganz locker zur Eisdiele, so wie du gerade angezogen bist." Corinna schaute mich an und fragte entsetzt: "Ist das dein Ernst? Du willst mit mir jetzt noch weg? Falls du es noch nicht gemerkt haben solltest, ich bin etwas beschwipst!". Alles kein Problem antwortete ich nur...

Nach kurzer Zeit konnte ich sie überreden zu gehen. "Ich brauch noch Schuhe" rief sie mir aus der Küche zu. "Dann können wir los!". Ich überfiel sie von hinten und schob sie aus der Türe hinaus. "Wir gehen etz, für sowas is keine Zeit. Außerdem hast du doch Schuhe an". Sie lächelte und meinte nur:"Mit meinen Hausschuhen? Ich gehe doch nicht im Ernst mit Schlappen zur Eisdiele!". Mein Herz schlug höher, der Puls klopfte schneller. Ich musste argumente liefern um sie umzustimmen. "Schau, wieviele Frauen gehen mit Birkenstock auf die Straße? Mir wäre das nicht peinlich! Außerdem sind wir nicht lange weg!" Für einen kurzen Moment überlegte sie, dann jedoch gab sie eine weitere Aussage zum besten: "Jetzt lass mich meine Turnschuhe holen, ich gehe höchtens zum Müll rausbringen mit Schlappen vor die Türe, aber doch nicht in die Stadt!" Mir fiel ein das ihre Mutter öfters mit alten Hausschuhen (Marke unbekannt, Farbe weiss, mit zwei Riemen und Absatz) zu Besuch kommt. "Wollen wir jetzt hier diskutieren? Deine Mutter kommt auch mit ihren Schlappen zu uns. Jetzt komm, du brauchst die nicht zu schämen..." schmunzelte ich. Dann sprach Corinna überraschend: "Also gut, sonst kommen wir gar nicht mehr weg...!"

Und schon hab ich gewonnen! Wir gingen zusammen, sie mit ihren schwarzen Boston, zur Eisdiele. Ich blickte immer wieder auf ihre Füße. Sie hängte sich nach kurzer Zeit in meinen Arm ein. "Die Luftveränderung lässt den Sekt mir ziemlich schnell in den Kopf schießen" meinte sie. Ich glaubte wenn sie etwas nüchtern gewesen wäre, hätte sie Turnschuhe angehabt! Nun gingen kamen wir zur Eisdiele. Ich fragte welches Eis sie nimmt, und Corinna blickte auf die Tafel. Dabei überkreuzte sie ihre Beine, und knickte etwas mit dem rechten Fuß zur Seite weg. Ich konnte abermals das Fußbett sehen das glatt war von dem vielen tragen! Ich wusste, ich kann jeden Tag zuhause diese Schlappen genießen, aber ich wollte endlich mit ihr auf die Straße, das gefiehl mir sehr sehr gut:)

Nach dem Eis fragte ich noch ob wir nicht noch etwas trinken wollen. Bei ihrer Freundin gleich um die Ecke könnten wir doch noch vorbei. Ich spekulierte das meine Freundin mitzieht, vill. noch das ein oder andere Glässchen trinkt (wie sonst immer bei ihrer Freundin) und dann ihre hemmung weiter sinkt, sodass wir z.B noch einen Spaziergang durch die City machen können, mit ihren Birkenstock natürlich!!!

Es war nun also angerichtet. Wir gingen zu ihrere Freundin Katja und tatsächlich, die beiden nahmen sich eine Flasche Sekt her und tranken noch paar Gläser. Mittlerweile sah meine Corinna ziemlich rot im Gesicht aus. "Ich muss zugeben das ich gerade einen ganz schönen Qualm (Rausch zu deutsch) habe!" Mit ihrem "qualm" gingen wir dann noch einen Umweg nach Hause. Sie wackelte etwas, nicht arg, aber dafür so, das ich immer wieder nur auf die Schlappen achtete. Sie hebte quasi ihre Füße nicht mehr so arg hoch, daher schlappte sie umsomehr!!!

Ich glaub so etwas ist das höchste der Gefühle, wenn man seine Freundin (als Schlappen fetischist) dazu bringt, ihre Hausschuhe auf der Straße zu tragen, auch wenn der Alkohol kräftig mit geholfen hatte!!!

IHRE BOSTON SIND EINFACH NUR KLASSE!!!!

 Re: Birkenstock 14.08.2012 (17:38 Uhr) Robert
Hi, Danke für den Bericht, Birkenstock Boston schon weit ausgelatscht sind ne Wucht! Bei meiner Holden sind die Bostons (weiß) richtig gut eingelaufen, das Fußbett schön speckig, die weiße Laufsohle glattgelaufen!
Robert
 Re: Birkenstock 23.08.2012 (10:48 Uhr) Klaus
> Hallo zusammen,
>
> vor wenigen Tagen bin ich auf diese Seite geschossen. Zum
> Glück. Den ich suche seit längeren Leute die etwas davon
> verstehen. Ich kann auch zwei Erlebnisse zum besten
> geben. Zum einen handelt sich es um meine Tante, zum
> anderen um eine gute Freundin.
>
> Zunächst erstmal meine Tante. Sie ist ca. 1,75 groß, hat
> blonde Haare die etwas länger sind. Im Pflegedienst ist
> sie Berufstätig. Daher kommen auch ihre Schlappen die sie
> während der Arbeit trägt. Weiße Birkenstock Boston, an
> der Ferse ist zudem noch eine Schnalle angebracht. Diese
> allerdings benutzt sie nicht. Das heisst im Klartext, sie
> steigt permanent auf die Schnalle und "schlappt" somit
> viel mehr in ihren Birkenstock. Diese wiederum haben
> schon gehörig viele Gebrauchsspuren an den Seiten sowie
> unten an der Sohle. Das Fußbett schon sehr dunkel. Sie
> nahm mich eine Zeitlang mit. Von der Bushalte stelle
> holte sie mich ab und fuhr mich ein ganzes Stück
> nachhause. Jedesmal aufs neue blickte ich herrab. Sie gab
> Gas, sie bremste, auch beim Kuppeln starrte ich wie
> fanatisch auf ihre Füße. Ein genuß!!! Ich bin eher der
> Typ der beobachtet, nicht jemand der darauf wartet das
> etwas kaputt gefahren wird. Meine Augen sahen nur noch
> ihre Schlappen an. Ein paar mal merkte ich wie meine
> Tante mich ansah, doch sie blieb weiter stumm. Da konnte
> man denken sie merkte es...
>
> Nun zu meiner guten Freundin. Ich bin Fetischist, ich
> liebe es wenn Frauen Birkenstock Schlappen tragen und
> diese wennmöglich noch sehr stark auslatschen. Genauso
> wie es bei meiner guten Freundin, Silvia, der Fall ist.
> Ihre Haarfarbe, etwas mehr ins rötliche übergehend. Etwa
> 1,65 groß und sportlich Schlank. Nur zum besseren
> Vorstellen der Person. Die Schlappen die sie trägt, sind
> Birkenstock Arizona in schwarzen Lack. Diese sind sehr
> oft getragen wurden. Als Hausschuhe oder mal kurz zur
> Tankstelle hat sie stets ihre Schlappen an. Eines Tages
> bekam ich die rießen Chance die Schlappen genauer
> anzusehen. Wir waren bei ihr Zuhause. Eine kleine Feier
> mit ein paar Leuten. Am Ende gegen 23 Uhr, gingen fast
> alle. Ich blieb noch. Silvia hatte während des Abends
> sich einen Schwips angetrunken. Dies nutze ich sofort
> aus. Wir gingen zu Türe um die Gäste zu verabschieden.

Hallo,

tolle Geschichten, die ich hier lese... Eine Frage: Besteht euer Fetisch nur darin, Frauen mit Birkenstock in allen Lebenslagen zu betrachten oder geht ihr noch ein, zwei Schritte weiter?
Soll heißen: Riecht oder befriedigt ihr euch auch an den Schuhen?









H
 Re: Birkenstock 28.08.2012 (16:00 Uhr) Steffen
Hallo!

Ich kann für mich sprechen. Schlappen an Füßen von Frauen zu sehen ist für mich einfach etwas womit ich nicht mit Worte fassen kann...! Ein jeder Fetischist kann das glaub ich nachvollziehen! Die Begeisterung ist richtig groß, aber ein-, zwei Schritte weiter gehe ich nicht...

Wie z.B vorgestern sah ich eine Dame mit Mini Rock und schwarzen Birkenstock Madrid auf der Straße. Sie stand neben der Fußgängerampel und schlüpfte mal links-, mal rechts aus ihren Birkenstock raus. Mein Blick nagelte sich auf ihre Füße!

Die Schwester meines Kumpel's beginnt ab 3.September eine Ausbildung im Medizinbereich. Hierfür besorgte sie sich die heißgeliebten Birkenstock Boston in weiß. Ich bin mal gespannt wie lang sie braucht um ihre Birkenstock auszulatschen! :) Bislang trägt sie als Hausschuhe allerdings noch dunkelblaue Clogs der Marke Dr.Brinkmann. Sind auch schon ganz schön herruntergelaufen;)

MfG,

Steffen
 Re: Birkenstock 30.08.2012 (00:43 Uhr) Robert
Hi Steffen, seh ich exakt wie Du, auf den Blick kommts an!
Ich denke, die Bostons werden schön schnell eingelaufen, da es ja viel zu erledigen gibt auf Station. Die Dr. Brinkmann in Blau, schön abgelatscht, wären natürlich eine Wucht beim Autofahren. Meine Holde fährt oft mit Ihren alten weißen Bostons rum, herrlich! Die weiße Sohle ist fast ganz glatt abgewetzt, hoffentlich rutscht sie damit mal nicht vom Pedal zumal sie sehr gerne schnell fährt (nicht riskant)
Robert
 Re: Birkenstock 13.01.2013 (18:36 Uhr) xyz
Buongiorno!

Die Begrüßung steht als Sinnbild der nächsten Zeilen. Wie es hier im Forum an der Tagesordnung ist, werde ich zuerst die Dame, meine Freundin Stefania vorstellen:

1,73cm groß, Schulterlange dunkelbraune glatte Haare, sowie braune Augen. Etwas mobelig, aber nicht dick.Alter ist 24.Herkunft ist Italien/Modena.

Soviel zu der Beschreibung. Meine Leidenschaft für Pantoletten, Clogs, allgemein Hausschuhe oder für viele "Schlappen", ist schon sehr lange mein Steckenpferd. Meine Freundin weiß dies nicht, aber sie gibt mir täglich gute Argumente es ihr eventuell zu "gestehen".

Im Restaurant ihrer Eltern kellnert sie seit einiger Zeit. Ich habe wie folgt zwei Links der Seite Zalando.de für euch, welche Schuhe enthalten die meine Stefania im Sommer im Restaurant, oder bei dem bedienen im Biergarten, trägt.

http://www.zalando.de/pier-one-amanda-zehentrenner-blu-jeans-pi911b01s-502.html

http://www.zalando.de/pier-one-sandalette-black-pi911b02q-909.html


Allesamt wurden auch auf dieser Homepage bestellt:) Daher diese konkrete Auskunft! Für die Wohnung, also als Hausschuhe, trägt sie seit ein paar Jahren die selben, mittlerweile ziemlich ausgelatschten "Schlappen". Die Marke Betula dürfte einigen ein Begriff sein. Die bronze farbigen Hausschuhe tragen den Namen "Burma". Diese trägt sie aber nicht etwa wenn sie zur Post geht, zur Tankstelle oder zum Einkaufen. Ihre Mutter hingegen trägt Esprit Clogs in Sandfarbe im Restaurant, wie auch zu den eben genannten Orten. Dafür hat Stefania Papillio Schuhe mit bunten Blättern als Motiv im Sinne des Birkenstock Modell's "Madrid". Ob in die Stadt zum bummeln oder ins Eiscafe, ab und an im Sommer hat sie diese "Schlappen" an:)))

Im Winter hingegen gab es "Heuer" eine Revolution. Waren es noch die vergangen Jahre mehrere Plüsch Pantoffeln die erst dann gewechselt worden wenn sie Defekt waren, so hat sie seit November 2012 mal richtig schöne Birkenstock "Basel" in der Farbe habana/cacao sich zugelegt:) Zu meiner Freude versteht sich!!!

Diese trägt Stefania übrigens fast täglich, was zum jetzigen Zeitpunkt, gut 2 Monate nach dem erwerben der Hausschuhe schon richtig schönes dunkles Fußbett hervor bringt:))

Ciao!
 Re: Birkenstock 17.01.2013 (09:31 Uhr) Robert
Hi, vielen Dank für Deinen sehr schönen Bericht! Um Deine Vorlieben zu geniessen brauchst Du Dich m.E. nicht zu outen das Du auf solche Schuhe stehst, evtl. ziehen die Mädels ihre Schlappen immer mit dem Gedanken an Deine Vorlieben an. Ich würde die Sache locker angehen und weiterhin die Anblicke genießen!
Gruß
Robert
 Re: Birkenstock 15.05.2013 (20:03 Uhr) Steffen
Hallo miteinander,

seit längeren kamen weder von mir, noch von euch neue Beiträge. Was gibts neues? Welche Erlebnisse konntet ihr die letzten Wochen bzw. Monate machen?

Ich stehe mittlerweile auch mehr auf weiße Boston die richtig schön ausgelatscht sind. Eine Frau in meinen Dorf vertrete mir erst vor kurzen mit dem Anblick auf ihre Schlappen den Kopf:) Das Video hier fande ich auf Youtube. Finde ich sehr schön: https://www.youtube.com/watch?v=TvzAZ2Gj_zc

Also her mit euren Erfahrungen!

Grüße Steffen
 Re: Birkenstock 06.01.2015 (11:17 Uhr) Illi
Hallo ich bin neu hier ich liebe total Stark getragen Birkenstock oder Papillio florida Schuhe.Wenn ich als bei meiner Freundin bin Frage ich sie immer ob ich Ihre stark getragenen Papillio florida Schuhe tragen darf.Meistens darf ich Sie dann tragen dass Fußbett ist richtig  schön dunkel und sehr bequem.Gibt es Frauen die auch stark getragen floridas verkaufen ? LG

 Clogs 26.11.2012 (22:14 Uhr) Mika
Cool, über was Leute alles quatschen! Also ich fahre jetzt schon 20 Jahre LKW, etwas anderes als meine Holzclogs kommt mir dabei nicht an die Füße, die Jungs von der BAG schauen ja nicht in fahrende Laster! Ich wechsle bei Kontrollen kurz die Schlappen!
Mika
 Kein Betreff 12.03.2011 (19:35 Uhr) DomW
Hallo Regenmann,
Mir gefällt es, mit meinen Heels und Dr. Scholls Objekte zu zertreten. Ich finde es sehr anregend, wenn es unter der harten Sohle knackt, knirscht und spritzt!

Gruss
Corina
 Re: 09.02.2012 (11:18 Uhr) Café.del.mar
> Hallo Regenmann,
> Mir gefällt es, mit meinen Heels und Dr. Scholls Objekte
> zu zertreten. Ich finde es sehr anregend, wenn es unter
> der harten Sohle knackt, knirscht und spritzt!
>
> Gruss
> Corina


Hey Corina,

Hast du zufällig auch Birkenstock Schlappen?:)
Was trägst du so für Hausschlappen wenn ich fragen darf?

Gruß
 Schade... 27.09.2009 (15:39 Uhr) Maggy
Da dieses Forumthema hier wohl leider im Sand zu verlaufen scheint und keine(r) mehr Beiträge schreibt, melde ich mich aus diesem Themen-Forum ab.
Macht`s gut!

Maggy
 Re: Schade... 04.08.2010 (19:52 Uhr) Mani0202
> Da dieses Forumthema hier wohl leider im Sand zu
> verlaufen scheint und keine(r) mehr Beiträge schreibt,
> melde ich mich aus diesem Themen-Forum ab.
> Macht`s gut!
>
> Maggy


Hallo Maggy
Bin Heute auf dieses Forum gestossen, vielleicht schaust ja noch mal rein, würd gern mit dir plaudern.
Schau mal im Staubsaugerforum rein, das ist vielleicht ganz interresant für dich. Lg!
 zertreten... 09.08.2009 (09:37 Uhr) maggy
Also ich kann nun wirklich nicht auf alles achten, was am Boden rumliegt oder krabbelt, wenn ich auf was trete, egal ob bewusst oder unbeabsichtigt, ist es halt platt, knirschknack, so einfach ist das...

Maggy
 Regenmann 23.05.2009 (15:39 Uhr) maggy07
Hallo Regenmann!
Ich trage die von Dir erwähnten Schuhe täglich. Wenn ich meinen Kindern sage, sie sollen ihre Zimmer aufräumen, dann haben sie dies zu tun. Tun sie es nicht, ist es ihr Problem, denn dann nehme ich keine Rücksicht auf am Boden rumfliegendes Spielzeug und trete drauf, dann ist es halt kaputt, was mir dann ziemlich egal ist, denn sie hatten ja genug Zeit zum aufräumen. Ich habe auch kein Problem, alles im Staubsauger verschwinden zu lassen, ratterdiklicker, weg isses. Was ich sonst noch zertrete sind Käfer und alles Krabbelgetier, Ungeziefer zertrete ich grundsätzlich, weil es mich anekelt.

Gruß, maggy
 Re: Regenmann 12.07.2009 (21:58 Uhr) pump1232003
Hallo Maggy,

ich habe gerade Dein Kommentar gelesen und bin Fasziniert.
Für viele Menschen mag nichts dabei sein wenn eine Frau Gegenstände zertritt (es sei es ist der Eigentümer eines wertvollen Gegenstands;-) aber für mich hat es was grossartiges.
Es sieht für mich zugegebenermassen äusserst sexy aus, wenn eine Frau egal was Zertritt.
Meine Sachen würde ich Dir jedenfalls gern zum Zertreten schicken.

Viele Grüße

Pump

Suche im Forum | Suche über alle Foren
Beiträge: [1-10]

Zum regenmann Forum

Zur plaudern.de Homepage |Forenübersicht (statisch)

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.