plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

51 User im System
Rekord: 93
(12.06.2021, 17:04 Uhr)

 
 
 Shoeplay in der Schule
  Suche:

 Ohne Schuhe nach Hause 09.03.2008 (20:20 Uhr) Susanne
Hallo zusammen! Mein Name ist Susanne und ich gehe in die 12. Klasse auf einem Gymnasium. Ich glaube, die allermeisten von euch haben es schon erlebt, dass ihnen in der Schule mal die Schuhe geklaut wurden. Wirklich interessant, wie unterschiedlich das ganze wahrgenommen wird. Bei mir ist es so, dass ich das nicht als Demütigung empfinde, sondern eher als harmlosen Spaß.

Ihr könnt auch mal im Forum "Schuhlos" reinschauen, dort findet ihr jede Menge Erlebnisse, die ich so in den letzten 2 Jahren hatte.

Mich würde interessieren, wer von euch schon mal nach Schulschluß ohne Schuhe dastand und wie ihr das erlebt habt. Waren bei euch die Schuhe mal komplett weg, so dass ihr gezwungen ward, in Socken nach Hause zu laufen bzw. zu fahren oder habt ihr die Schuhe vielleicht erst am nächsten Tag wiederbekommen? Wie waren da so eure Reaktionen? Konntet ihr darüber lachen oder war das eher eine schlimme Erfahrung?

Ciao Susanne
 Re: Ohne Schuhe nach Hause 12.03.2008 (15:52 Uhr) Gabi
Hallo, Susanne,
ich gehe in die 8. Klasse und bei uns scheint der Schuhklau nachzulassen.Wenn ich aber im "Schuhlos" forum deine Berichte lese, fing es ja da bei dir erst richtig an.
Das Schuhe klauen geniese ich genauso wie du, nur dass ich auch selbst mancher die Schuhe klaue.Auch das macht ab und zu richtig Spass, ist fast genauso spannend, wie wenn´s eine selbst trifft.Probier´s mal aus.

Provozierst du es manchmal, dass sie dir die Schuhe ausziehen oder hast du es schon mal provoziert?
Könntest du mir mal ´n paar Tipps zum Provozieren geben?

Das letzte Mal, dass mehrere ohne Schuhe waren, ist bei uns schon 2 Monate her.Den Vorfall hab´ ich unter Julias pumps verstecken in diesem forum geschrieben.

Würde mich freuen, wenn wir uns gegenseitig Ideen liefern können.
Wie hast du dich das erste Mal gefühlt, als du ohne schuhe warst? Wie hat es bei dir angefangen?Wie war es bei den anderen in deiner Klasse?

LG Gabi
 Re: Ohne Schuhe nach Hause 12.03.2008 (21:30 Uhr) Susanne
Hallo Gabi,

ich glaube, ich kann dich beruhigen: Mit Sicherheit wird es nicht das letzte Mal gewesen sein, dass dir die Schuhe geklaut werden, denn bei mir fing es erst so ab der 8. Klasse richtig damit an. Anderen die Schuhe zu klauen reizt mich nicht so sehr, naja vielleicht mal aus Spaß bei einer meiner besten Freundinnen. Provozieren muß ich die Jungs eigentlich gar nicht, es passiert auch ohne dass ich irgendetwas bestimmtes mache. Naja, ich lege schon gerne meine Füße mal auf den Tisch oder sitze auf einer Bank und schlage die Beine übereinander. Kann sein, dass das die Jungs vielleicht noch besonders motiviert, keine Ahnung.

Das erste Mal, dass mir ein Schuh geklaut wurde, war ganz am Anfang des Gymnasiums. Wir warteten im obersten Stockwerk vor dem Musikraum auf unseren Lehrer und eigentlich hatten es die Jungs damals auf ein anderes Mädchen abgesehen, der sie schon mal die Schuhe geklaut hatten. Sie haben auch so getan, als wollten sie ihr die Schuhe ausziehen, aber dann sind sie mit mehreren plötzlich auf mich zugekommen und haben mir einen Stiefel ausgezogen. Ich saß dann einige Minuten mit einem Stiefel und einem Socken auf dem Boden und mein anderer Stiefel wurde hin und hergeworfen. War mir damals seeeehr unangenehm und peinlich, aber ich bekam den Stiefel zurück, als unserer Lehrer kam.

Einen Tip habe ich vielleicht für dich: Wenn gar nichts funktioniert, dann zieh' doch einfach mal locker sitzende Schuhe an und wenn Du z.B. über den Pausenhof gehst und ein paar deiner Klassenkameraden in der Nähe, dann schlüpf' doch einfach mal beim Gehen absichtlich aus einem Schuh und geh' noch ein paar Schritte so weiter. Müßte doch bestimmt klappen, dass sie den Schuh dann erstmal wegnehmen, oder?

Ciao, Susanne


 Re: Ohne Schuhe nach Hause Gruß an Susanne 13.03.2008 (16:56 Uhr) Gabi
Hi Susanne,

dankeschön für deine Antwort. Wir fühlen wahrscheinlich nur gleich im kribbeligen Gefühl im Magen, wenn sie uns die Schuhe klauen. Anderen würdest du ja nie die Schuhe wegnehmen.

Du hattest im übrigen recht behalten, dass dies nicht das letzte Mal gewesen ist mit dem Schuhklau.
Mir haben sie heute nämlich wieder einmal die Stiefeletten ausgezogen und für den ganzen Schultag versteckt.Ich war dann auf meinen knallgelben Söckchen. Allerdings musste ich dazu ein wenig nachhelfen.

Wie du vieleicht schon in meinen vorherigen Beiträgen mitbekommen hast, ist es für mich ein besonderer Kick, wenn welche aus einer anderen Klasse mir die Schuhe klauen. Ich weiss ja dann gar nicht , wo die sind, erhöht die Spannung.Noch besser ist es, wenn es ältere sind, denen man wehrlos ausgeliefert ist.

Heute nahm ich meinen Mut zusammen und wollte eine kleine Kabbelei zwischen mir und denen in der 9.Klasse, ein Jahrgang über mir, provozieren.Als wir in die Pausenhalle(Pausenhof war bei dem Wetter gesperrt, so dass ich schuhlos rumlaufen konnte)gingen, drängte ich mich zusammen mit einem 9. Klässler durch die Tür.Ich meinte er solle sich nicht so breit machen und nicht wegdrängen.
Er meinte darauf nur, ich hätte gedrängelt und wollte vor ihm durch die Türe.
Ich sagte : " Du hast dich doch breit gemacht,aber du wirst mir jetzt schon ein wenig zur Seite weichen."
Dann kitzelte ich ihn am Bauch, er erschrak und ging ein wenig zurück. Seine Klassenkameraden schauten amüsiert zu. Die habe ich dann auch gleich gefragt, ob sie genauso kitzelig seien. Das wäre nämlich mein Hobby, Jungs zu ärgern.
Ich griff dann einem anderen Jungen in die Seite und er lachte genauso.Dann kitzelte ich noch einen weiteren.Darauf meinten die 9. Klässler nur, ob ich auch kitzelig wäre, ich erwiderte: "Mich kitzeln, das schafft ihr eh nicht, seid ihr viel zu langsam."
Sofort packte ein Junge von hinten meine Arme und hielt sie hoch, worauf die anderen mich in den Achseln und am Bauch kitzelten. Ich musste meine ganze Beherschung aufbringen, um nicht loszuschreien,
als sie mich unter den Armen kitzelten, aber wenn ich darauf vorbereitet bin, geht´s schon.
Wie konnte ich sie dazu bringen , mir die Stiefel auszuziehen und zu verstecken?
Ich strampelte mit den Beinen und gab leichte Tritte in Richtung von ihren Knien. Aber anstatt mir die Schuhe wegzunehmen, hielten sie meine Beine fest. Andere Jungs aus der 9. Klasse sahen das und kamen auch dazu. Ich keiffte sie an :"Was guckt ihr so? Ihr schfft es ja eh nicht, mich richtig zum Lachen zu bringen, solange ihr nicht meine Füsse kitzelt.Wenn ich irgendwo bei jemand daheim zu besuch bin und hab´ keine Schuhe an und werde an den Füssen berührt, das spüre ich heftig.Aber da habt ihr jetzt ja Pech gehabt. Wir sind in der Schule, jeder hat Schuhe an, und ihr könnt mich nicht an meinen Füssen,meinen kitzeligsten Stellen, berühren. Aber ich kann euch an euren kitzeligen Stellen treffen."

Sofort rief einer der Jungs: "Das lässt sich ändern, wir können dir die Schuhe ja ausziehen!Was hälst du davon?"
Ich schaute ihn an und sagte:"Das traust du dir bestimmt nicht, nicht so jemand wie du!"
Derjenige, der meine Arme in die Luft hielt,lies diese los, packte mich nun von hinten am Bauch, hob mich hoch, und 2 weitere nahmen meine Beine und so legten sie mich dann waagrecht auf den Boden.
Derjenige, der mich am Bauch hochhieb, nahm wieder meine Arme von hinten und presste sie auf den Boden nach hinten über meine Schultern ausgestreckt.Einer hielt meine Beine am Boden, und der 3. schob langsam meine rechtes Jeansbein nach oben. Er öffnete langsam den Siefelreißverschluss und streifte die Stiefelette ab. Dann schob er das linke Jeansbein hoch und meinte, ich wär gleich komplett ohne Schuhe.Das hätte ich nun davon.
Ich erwiderte :" Hey, du Blödmann, ich will meine Stiefel anbehalten. Du Idiot, lass blos die Stiefel an!"
Ich wählte bewußt solche Worte, um sie noch mehr zu reizen. Dann zog er mir auch die andere Stiefelette aus.
Es war schöööön, zuerst das kribbelige Gefühl, wenn der Reissverschluiss aufgeht vom Bein bis zum Fuß runter. Dann spürt man, dass der Stiefel am Fuss sich etwas lockert, dann der kühle Luftzug, wenn sie einen den Stiefel ganz runterziehen.
Unbeschreiblich. Susanne, gibst du mir da Recht, dass es ganz besonders kribbelig ist, wenn sie einem Stiefel/Stiefeletten klauen wie andere Schuhe?
Auf einmal lag ich dann mit meinen gelben dünnen Söckchen da und andere JUngs, die zuschauten, kamen und kitzelten mich an den sockigen Füssen. Besonders schön, weil ich durch die Stiefel zuerst mollig warme Füsse hatte, dann die Kühle und jeztz deren kalte Hände, die mich an den Füssen berühren.
Ich bin an den Füssen nicht wirklich kitzelig, tue aber immer so, und geniesse dann das streichelartuge Gefühl.Einfach schaurig schön! Die Hilflosigkeit kommt dann noch hinzu.
Ich schrie dann zu dem Jungen, der meine Stiefeletten hatte:"Hey, gib mir jetzt sofort wieder meine Stiefel her! Du Blödmann, ich bin richtig sauer auf dich, wehe du gibst sie nicht sofort her. Stell sie neben mir hin, wenn mich die anderen loslassen, kann ich sie wieder anziehen."
Die anderen lachten nur und fingen wieder an, mich überall zu kitzeln, vor allem an den Sockfüssen.
Als sie wieder aufhörten, schrie ich wieder: " Ihr idioten, sofort her mit meinen Schuhen! Ich will JEZTZ meien Schuhe wieder haben, SOFORT! Wenn ihr die nicht neben mir abstellt, kann ich sie vielleicht nicht mehr finden.Versteckt sie mir blos nicht! "
Das war das Stichwort für sie und der eine rannte mit meinen Stiefeletten weg, während die anderen mich weiter festhielten und kitzelten bis zum Pausenende.
Du kannst dir vorstellen, dass ich es durchaus genoss.Im Unterricht setzte ich mich dann auf den Schneidersitz und rieb mit den Händen an meinen Füssen, meine Klasenkameraden schauten auf meine knallgelben Socken und ich musste grinsen.
Da war es wieder, zuerst diese peinlich berührte, dann das kribbelige und spannende Gefühl im Magen.Es ist genauso, wie du ,Susanne, es immer wieder beschreibst.
In der 2. Pause rannte ich zu den 9. Klässlern und fauchte sie an:" Hey, ihr Knaller, habt ihr euren Spass gehabt? Gebt sofort meine Stiefel wieder her!Sofort sage ich, hopp, hopp, jetzt! Los dalli!"
Sie glaubten anscheinend, dass sie mich damit treffen , aber in Wirklichkeit machte es mir mehr Freude wie ihnen.
Sie meinten dann, dass ich schön bitte, bitte sagen solle, dann könne ich meine Schuhe wieder haben.
Ich antwortete: "Was, ich bitte zu euch Knallern sagen? Warum, ihr ward so blöd und habt mir meine Stiefeletten ausgezogen.Ihr Bödmänner, ich will sofort wieder meine Schuhe, ihr Deppen, los hopp, hopp, jetzt!"
Dann kitzelte ich wieder einen der Jungs am Bauch und sagte:"Los ihr Blödmänner meine Schuhe und zwar plötzlich, seid ihr zu blöd, um mich zu verstehen?"
Darauf pressten sie mich wieder auf meinen Rücken liegend zu Boden und kitzelten wieder meine sockigen Füsse. Ich kreischte natürlich und tat so, als wäre es ganz schrecklich für mich, was sie immer weiter antrieb.
Ich durfte dann auch noch die 5. und 6. Stunde sockig verbringen.
Nach Schulschluß meinten sie , ich könne ja im Keller von der Schule nach meinen Stiefeln suchen,viel Spass dabei. Das wäre die Strafe für mein freches Verhalten.Dann gingen sie und lachten noch hinterher.
Im Keller fand ich dann auch meine Stiefeletten wieder und zwar auf einem Regal in der Abstellkammer.Sie waren auch nicht gleich zu finden , ich brauchte locker 30 Minuten für die Suche.
Sie hatten auf das Regal mit meinen Schuhen noch diverse Gegenstände davor gestellt.Es hatte auch durchaus seinen Reiz, auf dünnen Söckchen im Keller danach zu suchen.

Welche Schuhe lässt du dir am liebsten klauen? Wo geniesst du es am meisten? Wie verhalten sich deine Klassenkameradinnen dabei?
Es würde mich freuen, wenn du uns auch noch die Geschichte vom Schuhklau am Fußballplatz erzählst, nach der ja schon einer im Schuhlosforum gefragt hat.
Wenn du noch weitere Anregungen hast, wie ich andere zum Schuhklau provozieren kann, schreib mir bitte.

mit vielen lieben Grüßen Gabi



 Re: Ohne Schuhe nach Hause Gruß an Susanne 13.03.2008 (23:21 Uhr) Susanne
Hallo Gabi,

ich war bis gerade noch bei einer Freundin und da es schon reichlich spät ist, kann ich Dir heute nur recht kurz antworten. Naja, morgen ist bei uns der letzte Schultag vor den Osterferien, vielleicht ist dann in den nächsten Tagen etwas mehr Gelegenheit, zu schreiben. Deswegen erzähl' ich die Geschichte vom Fußballplatz ein anderes Mal, ok?

Siehst Du, das war doch heute bestimmt ein ziemlich spannendes Erlebnis für dich, oder? So den halben Tag auf Socken hat halt was! Wie war denn das Gefühl, nach Schulschluß ohne Schuhe dazustehen und im Keller auf Suche zu gehen? Hattest Du zwischendurch Panik, das Du deine Schuhe nicht findest oder die doch von den Jungs mitgenommen worden waren? Oder war der Gedanke daran vielleicht sogar ganz reizvoll? Für mich ist es inzwischen eher ein prickelndes Gefühl, wenn ich gezwungen bin, den Heimweg schuhlos antreten zu müssen! Naja, vielleicht wirst Du die Erfahrung ja auch noch machen...

Auf jeden Fall sind die Jungs aus der Stufe über dir ja schon mal auf dich aufmerksam geworden.

Ich kann jetzt nicht sagen, welche Schuhe ich mir am liebsten klauen lasse. Interessanter ist für mich, welche Situationen dann dadurch entstehen. Je ungewöhnlicher, umso lieber. Also ich finde es halt auch so wie du sehr spannend, wenn meine Schuhe von den Jungs mitgenommen werden und die dann in einem ganz anderen Klassenraum sitzen. Wenn ich dann so ohne Schuhe dasitze, versuche ich mir immer vorzustellen, wo jetzt meine Schuhe sind und was die Jungs wohl noch so vorhaben. Ist irgendwie ein prickelndes Gefühl. Hab' auch nichts dagegen, wenn meine Schuhe mal an ungewöhnlichen Orten versteckt werden, wo man nicht so leicht dran kommt, also z.B. auf dem Dach von der Turnhalle oder vom Fahrradkeller. Haben Sie dir schon mal einen oder beide Schuhe aus dem Fenster geworfen? Ist bei mir schon vorgekommen und der Moment, in dem der Schuh nach unten fliegt, hat auch etwas für sich!

Bei den anderen Mädchen in der Stufe kommt es nur noch ganz selten vor, dass denen die Schuhe geklaut werden. Ich glaube, dass es einige vielleicht auch inzwischen etwas albern finden, aber das ist mir egal, in unserer Clique ist das halt immer wieder lustig. Eine meiner besten Freundinnen, Daniela, wird ab und zu auch mal Opfer, aber ich habe den Eindruck, dass sie es auch witzig findet, was für Situationen dann so bei mir zustande kommen. Sie animiert die Jungs dann auch öfters, mir z.B. noch den zweiten Schuh auszuziehen oder irgendwas blödes damit anzustellen. Ich bin ihr deswegen aber nicht böse, da ich es in den allermeisten Fällen ja immer ganz lustig und aufregend finde.

So viel für heute! Gibt es bei euch morgen auch Osterferien? Wenn ja, was soll ich dir dann für morgen wünschen? Wahrscheinlich, dass die Jungs aus der Stufe über dir vielleicht wieder was mit dir vorhaben, oder?

Ciao, Susanne
 schuhe verloren 13.03.2008 (15:28 Uhr) debbie
hallo zusammen,

mein name ist debbie und ich bin gerade hier ueber diese forum gestolpert. ich bin 16 jahre alt und gehe auf ein gymnasium.

bei unseren maedchen sind gerade diese ankleboots sehr beliebt, diese wo man einfach so rein schluepft. ich hab mir letzte woche auch welche gekauft, dort aber den fehler gemacht, die mit dicken socken anzuprobieren. gestern hatte ich sie dann an, allerdings nur duenne struempfe drunter. das problem war nun, dass ich doch recht doll rausgeschlapt bin, und da das solche ganz kurzen stiefel sind die nur bis knapp ueber den knoechel gehen, hat man doch ab und an meine socken gesehen...

grundsaetzlich ist das ja kein problem fuer mich, da ich meine sneakers auch immer offen trage. aber unsere jungs haben das auch schnell mitbekommen und gesehen, das ich eigentlich ueberhaupt nicht schnell laufen konnte. und sie wissen, dass ich unendlich kitzlig bin. also haben sie mich wieder und wieder gekitzelt, bis ich nicht mehr konnte un weggerannt bin - und sie natuerlich hinterher. hab recht schnell gemerkt, dass dass keine gute idee war, weil ich meine boots kaum am fuss halten konnte. und als ich dann eine abkuerzung ueber eine wiese nehmen wollte, it es passiert: durch den regen die tage zuvor war das gras dermassen aufgewicht, das ich gleich beim ersten schritt ziemlich tief versunken bin und ploetzlich ohne schuh da stand. mir war es einfach nur peinlich und ringsum hat alles gelacht. ich stand mit nassen und dreckigen socken da, mein stiefel steckte in der wiese fest ud lief zu allem ueberfluss noch leicht mit wasser voll... ganz prima! den rest des tages konnte ich kaum noch laufen, da der schuh fast von allein immer stehen geblieben ist so schwer war er. und durch die naesse konnte ich ihn gar ncht richtig halten. hatte richtig muehe, ihn nicht staendig zu verlieren...

ist jemanden von euch schonmal eine aehnlich peinliche situation passiert?
schreibt mal bitte, damit ich mir mit diesem unfal net so einsam vorkomme.

liebe gruesse,
eure debbie
 Re: schuhe verloren 14.03.2008 (15:31 Uhr) Babs
Hi Debbie!

Klar hab ich auch schon mal meine Schuhe verloren, nachdem ich grad im Sommer auch sehr gern meine Clogs oder Flipflops anhabe. Ist ja auch an sich nix schlimmes. Etwas ähnliches wie dir ist mir im Winter passiert, wobei es nicht so peinlich war. Wir, das heißt meine Freundinnen und ich, treffen uns ab und zu mal am Wochenende, kucken dann Filme oder so und übernachten dann auch alle bei einer (ja, ich weiß, sleepover club lässt grüßen, da kam die Idee auch wohl mal her) und da hatte es dann am Abend als wir alle schon bei Claudi waren ziemlich heftig geschneit. Ich hatte nur meine Turnschuhe dabei und halt Hausschuhe für drinnen und die anderen wollten unbedingt noch einen Schneespaziergang machen. Da hat mir dann Claudi ein paar Stiefel geliehen, so wie Moonboots aber halt nicht zum Schnüren. Das Problem war aber, dass ich von uns die kleinsten Füße hab und mir die von ihr vielleicht 3 Nummern zu groß waren. Ich bin das mittlerweile fast schon gewohnt, ich probier ja ganz gerne mal aus, wenn die anderen neue Schuhe haben und deswegen hab ich mir nix dabei gedacht. Ich hatte ja auch dicke Socken an und ne Strumphose drunter, war ja doch ziemlich kalt draußen. Wir sind dann losgezogen, so den Feldweg am Wald entlang, war auch ein bißchen gruslig, aber schön. Ich hab gemerkt, wenn ich normal laufe schlapp ich zwar ziemlich in dem Stiefel rum, aber der war auch schön warm und die Socken waren ja auch wirklich dick. Irgendwann hat dann Elena mit dem Schneeballschmeißen angefangen und dann sind wir auch in die Wiese rein um auszuweichen. Ich hab dann versucht wegzurennen weil Claudi mich einseifen wollte und bin im tiefen Schnee bis zum Knie eingesunken und plötzlich hab ich gemerkt, dass ich die Stiefel gar nicht mehr angehabt habe. Die waren so weich, die hast du gar net gespürt. Irgendwie waren die im Schnee stecken geblieben und ich hab sie verloren. Die anderen haben erst mal nen halben Lachkrampf gekriegt, aber wir haben sie schnell wieder gefunden, ich war nur zwei drei Schritte ohne gerannt, aber trotz allem waren meine Socken natürlich total voll Schnee und auch schon ziemlich feucht, zumindest außen. Ich hab sie dann ausgezogen und bin mit der Strumpfhose in die Stiefel und das war schon ein gewaltiger Unterschied. Bis wir wieder auf dem Weg waren hab ich noch bestimmt drei vier Mal einen im Schnee stecken lassen, trotz festhalten und die anderen haben dann gesagt, das hätte ausgeschaut wie ein Storch der über die Wiese stakst. Auf dem Weg gings dann wieder, ich bin halt langsam gelaufen oder eher geschlurft, mehr ing nicht. Elena wollte dass ich versuche mal zu rennen, aber das ging einfach nicht, ich hab da sofort den Stiefel halb nach vorne weggeschleudert. Kurz bevor wir daheim waren haben Claudi und Elena mich gepackt und hochgehoben und Engele flieg mit mir gespielt und schon beim dritten oder vierten Mal sind dann die Stiefel im hohen Bogen weggeflogen aber die hat mir Steffi dann schnell wieder gebracht und eigentlich war das ja auch ganz witzig.
Es kommt bei uns schon öfter mal vor, dass wir einer oder zwei die Schuhe klauen aber halt immer im Spaß und dann ist es auch net schlimm, früher gabs da richtige Duelle, Kitzelkampf haben wir das genannt. Ich bin auch in der Schule schon mal in Situationen gekommen, wo ich meine Schuhe verloren hab (kann ich dir ja irgendwann mal erzählen, aber so übel wie dir is es mit noch nicht gegangen.
Was machst du jetzt mit deinen Stiefeln, ziehst du die weiter an , auch in die Schule, oder nur noch mit dicken Socken, oder liegen die jetzt in der Ecke? Und hast du noch andere Schuhe, die du leicht verlierst?
LG
Babs

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "shoeplay in der Schule". Die Überschrift des Forums ist "Shoeplay in der Schule".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum shoeplay in der Schule | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.