plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

85 User im System
Rekord: 788
(03.08.2019, 04:00 Uhr)

 
 
 Forum für Multi, Vieles - Alles
  Suche:

 Marienwort zum Fatimatag 31.01.2013 (07:41 Uhr) amo {#Aw: 2; Letzte: 12.10.2013 15:13}
Marienwort zum Fatimatag

Marienwort zum Fatimatag:

Was ich, die Unbefleckt Empfangene und Unbefleckte Empfängnis in Fatima 1917 begonnen habe, soll nun auf Erden erkannt werden.  Durch alle meine mir geweihten Kinder werde ich die volle Wahrheit und Klarheit an das Licht bringen.  In vielen Erscheinungen habe ich die Menschheit immer wieder erinnert und aufmerksam gemacht, dass die Wahrheit verloren ist.  Nun ist die Zeit da und das Maß der Greuel vollkommen, so dass die volle Wahrheit der ganzen Menschheit bewusst gemacht wird.  Mein Liebesquell ist euch gegeben als Gnadenquelle, die euch in der Stille des Herzens alles zeigen will, was euer Leben und eure Neuwerdung betrifft.  Alles soll mich neu erkennen durch den, mit dem ich fliehen musste in die Wüste, denn in allen Zeiten wurde mir und diesem Knäblein der Apokalypse nachgestellt.  Worte wie Wasserfluten haben mich überspült, so dass alles verloren werden sollte, was im göttlichen Plane geschehen soll.  Doch ich bin in aller Stille mit diesem Knäblein in der Wüste zur Wahrheit vorgedrungen, die jetzt offenbar wird durch den Heiligen Geist.  Ich habe mich mit meinen wenigen, eingeweihten Kindern zurückgezogen, um mit mir im ganzen Weltgeschehen mitzuarbeiten an der Umwandlung der Menschheit.  Und weil diese Wenigen im vollen Glauben und Vertrauen mit mir die Not der Menschheit auf sich genommen haben, will ich nun mit ihnen zur Auferstehung gelangen.  Meine Freude ist es, die ich allen schenken will, damit sie diese Belohnung für ihre Treue und Tapferkeit erhalten und dass sie meine Gnaden für die Neuwerdung verspüren durch die Heilwerdung und Auferstehung zu neuem Leben.

Alle sollt ihr, meine treuen und tapferen Söhne und Töchter, erleben dürfen, wie ich euch neu gemacht habe.  Jetzt ist die Zeit da, wo alles offenbar wird und wo meine Stellung als Kraft des Heiligen Geistes als roter Feuerstrom zugeteilt ist, — so dass diese Macht, die ich vom VATER erhalten habe, alle Kriege beenden wird!  Diese göttliche Macht, die nur meine Kinder kennen, weil sie diese an sich erlebt haben bei ihrer Umwandlung, diese Kraft und Allmacht des Heiligen Geistes soll nun durch euch, meine vertrauenden und auch felsenfest an meine heilige Geisteskraft glaubenden Kinder sichtbar und spürbar werden für eine ganze Menschheit.  Diesen Geist des Ewigen, der allezeit Heiligkeit und Heilwerdung strömt in alle Glieder des ewigen Leibes, bringe ich, eure Mutter und Gebärerin des Sohnes, allen Menschen durch euch!  Ihr sollt dieses Liebesfeuer und diese Liebesglut in alle Menschen senden, damit mir neu Ehre und Herrlichkeit, und auch euch Ehre und Schönheit zuteil werde.  In alle Ewigkeit will ich dem VATER alle Glieder des Ewigen Leibes bringen und sie mit meinem Feuerbrand entzünden, der alle Menschen in die Neuwerdung führt durch mich und Gabriel.

Ich bringe euch den Sohn, das Knäblein der Apokalypse, mit dem ich geflohen bin, um es überhaupt geistig zu gebären.  Jetzt will ich alles offenbaren, um das Haupt zu seinen Gliedern zu bringen, um eine Einheit zu schaffen zum VATER aus dem Heiligen Geiste.  Jetzt ist diese Zeit, wo der Sohn, den ich nun bekannt mache, das Tor zum Herzen des VATERS geworden ist, wo alles, was ich in Marienfried den Menschen kundtun will, offenbar werden kann.  Nur durch den Heiligen Geist wird IHM, dem VATER, neu Ehre, Lobpreis und Anbetung durch den Sohn, der berufen ist, die Menschen zum Herzen des VATERS zu führen.  Als Ewigen Herrscher sollen die Menschen IHN erkennen, als den alleinigen, lebendigen GOTT und liebenden VATER, auch als den strengen und gerechten, furchtbaren Richter für jene, die IHN nicht kennen wollten und Seine Wahrheit, die ER als JESUS brachte, verdreht oder abgelehnt haben.  Neu sollen die Menschen diese Dreifaltigkeit verstehen lernen und IHN auch als den liebenden, barmherzigen VATER erkennen.  Diese Wahrheit habe ich, eure Mutter Maria als Mutter der Gnaden allen gegeben, um der Menschheit neu zu zeigen, was wahre Barmherzigkeit ist.

Mich kennen viele nicht, doch ihre Herzen sind voll Liebe erfüllt und ihnen werde ich die Sehe öffnen, damit sie verstehen lernen können, was meine Erscheinungen in La Salette, Fatima, Amsterdam, Marienfried und Medjugorje der ganzen Menschheit zeigen wollten.  Die volle Wahrheit durch meinen heiligen und heilenden Geist schenke ich allen meinen mich liebenden Kindern, damit sie den Sohn — und den Heiligen Geist verstehen, den der VATER ausgießt in alle geöffneten Menschenherzen.  Da wird es dann neu erkannt, was es bedeutet:  ,,Ehre sei dem VATER, dem Sohn und dem Heiligen Geiste, wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit.  Amen!''

Eure Mutter Maria, die Tochter des VATERS, die Braut des Heiligen Geistes und Mutter des Sohnes, sagt euch diese Worte.  Amen.  Amen.  Amen.

(Fatimatag, 13.05.2004).

20040513
Zuletzt geändert von amo am 12.10.2013 um 15:12 Uhr.
 Marienwort von Lieselotte Niedermaier [ohne Text] 31.01.2013 (07:42 Uhr) amo
 20040513 [ohne Text] 12.10.2013 (15:13 Uhr) amo

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Alles - Multi, Vieles". Die Überschrift des Forums ist "Forum für Multi, Vieles - Alles".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Alles - Multi, Vieles | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.