plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

85 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 BARFUSS
  Suche:

 Barfuss in der Öffentlichkeit 30.12.2010 (18:23 Uhr) nosox
Ich bin sehr gerne barfuß, traue mich das allerdings in der Öffentlichkeit nicht so richtig. Ich genieße es z.B. barfüßig auto zu fahren oder auch auf einem abgelegenen Parkplatz in meinem Auto meine Schuhe und Strümpfe auszuziehen. Ich suche ständig nach geeigneten Orten, die zwar iwie "öffentlich" sind, wo ich aber doch nicht barfuß gesehen werden kann... klingt schräg, ich weiß.... gibt es jemanden, dem es ähnlich geht?
 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 30.12.2010 (20:49 Uhr) Unbekannt
machst du das auch im Winter?
 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 31.12.2010 (14:47 Uhr) nosox
> machst du das auch im Winter?

Ja ich mache es auch im Winter, schließlich hat mein Auto ja eine Heizung.
 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 30.12.2010 (22:11 Uhr) Mine95
Ich probiere barfuss mit Ballerinas durch den Schnee zu laufen.

> Ich bin sehr gerne barfuß, traue mich das allerdings in
> der Öffentlichkeit nicht so richtig. Ich genieße es z.B.
> barfüßig auto zu fahren oder auch auf einem abgelegenen
> Parkplatz in meinem Auto meine Schuhe und Strümpfe
> auszuziehen. Ich suche ständig nach geeigneten Orten, die
> zwar iwie "öffentlich" sind, wo ich aber doch nicht
> barfuß gesehen werden kann... klingt schräg, ich weiß....
> gibt es jemanden, dem es ähnlich geht?
 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 31.12.2010 (14:49 Uhr) nosox
> Ich probiere barfuss mit Ballerinas durch den Schnee zu
> laufen.

dann wünsch' ich dir viel Spaß dabei! Genieß es!
 Werde ich mich verkälten? 01.01.2011 (18:41 Uhr) Unbekannt
Ich war mit der Schwester und die Freundinnen in einer Sauna und zogen uns dann direkt barfuss die Ballerinas an und liefen damit durch den Schnee in der Stadt, machten die Wette wer am längsten barfuss in Ballerinas laufen kann und zeigten den Jungs, dass wir barfuss mit Ballerinas durch den Schnee können. Nach ein paar Minuten war es so kalt, dass ich meine Füsse nicht mehr spürte und wir mussten schreien und wärmten unsere Füsse in einem Einkaufszentrum und liefen in den offene Läden herum. Auch nachdem ich meine Füsse trocknete habe ich immer noch kalt. Werde ich mich in den nächsten Tagen erkälten? Ich zog noch lange Röhrenjeans und war vorher in einer heissen Sauna.




> > Ich probiere barfuss mit Ballerinas durch den Schnee zu
> > laufen.
>
> dann wünsch' ich dir viel Spaß dabei! Genieß es!
 Re: Werde ich mich verkälten? 01.01.2011 (19:00 Uhr) Unbekannt
> Ich war mit der Schwester und die Freundinnen in einer
> Sauna und zogen uns dann direkt barfuss die Ballerinas an
> und liefen damit durch den Schnee in der Stadt, machten
> die Wette wer am längsten barfuss in Ballerinas laufen
> kann und zeigten den Jungs, dass wir barfuss mit
> Ballerinas durch den Schnee können. Nach ein paar Minuten
> war es so kalt, dass ich meine Füsse nicht mehr spürte
> und wir mussten schreien und wärmten unsere Füsse in
> einem Einkaufszentrum und liefen in den offene Läden
> herum. Auch nachdem ich meine Füsse trocknete habe ich
> immer noch kalt. Werde ich mich in den nächsten Tagen
> erkälten? Ich zog noch lange Röhrenjeans und war vorher
> in einer heissen Sauna.

natürlich nicht, dadurch bekommst Du keine Erkältung, im
Gegenteil, Du härtest Dich ab; Erkältungen bekommst Du nur
durch Viren
 Re: Werde ich mich verkälten? 01.01.2011 (21:01 Uhr) Lisa
Das bleibt abzuwarten. Natürlich wird man von nassen Füßen alleine nicht krank. Dein Immunsystem setzt sich dadurch nur stark herab. Krankheitserreger und Viren haben dann leichtes Spiel. Wenn Du schon was in den Knochen hattest, oder mit Viren in Berührung gekommen bist, kannst Du von einer Erkältung/Blasenentzündung etc ausgehen.
Viel Glück,Lisa

 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 05.04.2017 (11:48 Uhr) Benny
Mir gings die Tage ähnlich....Mein Arbeitskollege,mit dem ich in einem Büro sitze,hatte vorgeschlagen, dass wir mal wieder was zusammen unternehmen müssten und hat vorgeschlagen,dass wir nach Feierabend was zusammen essen oder trinken gehen könnten. Wir wollten in dem weitläufigen in der Nähe von unserem Bankgebäude zusammen nen Snackbar essen gehen und nen Bierchen trinken. War auch ne super Idee. :) nur als wir nach Feierabend im Park waren und wir unsere Sacks geholt hatten, war keine Sitzbank mehr frei....Also haben wir uns ne Decke beim Kiosk gemietet und wollten uns auf die weitläufige Wiese setzen, aber wir hatten beide noch unsere Anzüge, Krawatte,Strümpfe und Anzugschuhe an (weil wir ja direkt nach der Arbeit in den Park sin), klar das Jackett und die Krawatte haben wir beide automatisch ausgezogen. Nur ich wollte auch eigentlich ganz gerne meine Lederschuhe und Strümpfe ausziehen, er behielt jedoch irgendwie ganz selbstverständlich seine Schuhe und Strümpfe an und da hab ich mich nicht getraut aus den Schuhen zu schlüpfen....

Wenn ich mit meiner Freundin nach Feierabend mal nen Picknick im Park mache oder am Wochenende, ziehe ich immer meine Schuhe und Strümpfe aus, das ist auch irgendwie normal barfuss zu sein, aber vor meinem Arbeitskollegen (obwohl wir eigentlich befreundet sind) hab ich mich erst nicht so recht getraut barfuss zu sein.... Mit der Zeit wurde es mir zu unbequem und ich fragte ihn ob es ihn stören würde,wenn ich es mir an den Füßen bequemer machen würde, er verneinte dies,  ich schnürte mir die Schuhe auf und dann zoge ich meine engen Lederschuhe und die warem Strümpfe aus :) er schaute erst etwas verdutzt auf meine nackten Füße, grinste nur und dann griff er sich auch an die Füße und machte sich die Schnallen seiner Lederschuhe auf, zog sie aus und zog sich dann auch die Strümpfe aus. Er meinte, er findet es barfuss auch viel bequemer und schöner, als den ganzen Tag in den engen Schuhen und warnen Strümpfen rumzulaufen, wenn wollte auch schon die ganze Zeit zumindest seine Schuhe ausziehen, hatte sich aber auch nicht getraut in der Öffentlichkeit und vor mir barfuss zu sein :) *lol* nachdem wir beide barfuss waren, hatten wir es geklärt und vereinbart bei künftigen Picknick sich grundsätzlich immer die Schuhe ausziehen und auch die Strümpfe (wenn man mag). Es war auch sehr lustig und entspannt. Man muß sich nur trauen, auch mal in der Öffentlichkeit barfuss zu sein,  es ist ja auch nichts schlimmes und zumal man ja den ganzen Tag im Büro dir Schuhe an dem Füßen hat, muss man es ja nicht übertreiben und dann im privaten Bereich wie hier im Park auch noch die Schuhe anbehalten :) einfach nur trauen :)
 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 05.04.2017 (16:32 Uhr) Felix
Mir ging es die Tage so wie dir, Benny,
ich war an der Uni zusammen mit ein paar Kommilitonen in der Bibliothek und in der Mittagspause sind wir zusammen raus in den Park, haben uns auf die Wiese in die Sonne   gesetzt und ich hab mir auch die Schuhe und Strümpfe ausgezogen. Meine weißen Adidas-Ledersneaker ziehe ich eigentlich sehr gerne an, aber mir waren sie Mittags zu warm und auch meine weißen Sportsocken  (ich ich auch sehr gerne anziehe) habe ich ausgezogen. Meine beiden Kommilitonen (bei uns ist barfuss eher unüblich, auch Schuhe ausziehen ist bei unseren Treffen nicht so üblich bzw. wird nicht so praktiziert (die beiden meinen es wäre unähnlich oder so)) haben auch total verdutzt auf meine nackten Füße geschaut :) :) gut sie haben mich auch noch nie gesehen gesehen. Aber es war mir egal,  ich fand sie einfach nur schön barfuss zu sein. Die anderen beiden zogen dann auch ihre Sneaker und Strümpfe aus und wir waren zu dritt barfuss und es war lustig. Dir beiden meinten sie hätten es sich noch nie getraut in der Öffentlichkeit  barfuss rumzulaufen. *lol*  ich bin daheim öfters barfuss und finde es schön und eigentlich normal. Die beiden fanden es dann auch ganz gut und wir sind sogar zu dritt barfuss zu Uni Bib zurück gelaufen. Ich bin den Nachmittag barfuss geblieben (fand es einfach zu schön bei dem tollen Wetter) die beiden schlüpfen aber wieder in ihre Schuhe. Am nächsten Tag sind wir haben wir uns alle Flipflops mitgenommen und am Saint vor der Bibliothek die Schuhe und Strümpfe ausgezogen und wir waren zu dritt den ganzen Tag barfuss in Flipflops in der Bibliothek :) ich fands sehr schön und mega entspannend,  die beiden fanden es eigentlich auch ganz cool und sehr angenehm den ganzwn Tag barfuss zu sein,  hatten sich so was aber noch nie vorher getraut:) :) *lol*
 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 05.04.2017 (16:42 Uhr) Felix
Mir ging es die Tage so wie dir, Benny,
ich war an der Uni zusammen mit ein paar Kommilitonen in der Bibliothek und in der Mittagspause sind wir zusammen raus in den Park, haben uns auf die Wiese in die Sonne   gesetzt und ich hab mir auch die Schuhe und Strümpfe ausgezogen. Meine weißen Adidas-Ledersneaker ziehe ich eigentlich sehr gerne an, aber mir waren sie Mittags zu warm und auch meine weißen Sportsocken  (ich ich auch sehr gerne anziehe) habe ich ausgezogen. Meine beiden Kommilitonen&Kumpels(bei uns ist barfuss eher unüblich, auch Schuhe ausziehen ist bei unseren Treffen nicht so üblich bzw. wird nicht so praktiziert (die beiden meinen es wäre unähnlich oder so)) haben auch total verdutzt auf meine nackten Füße geschaut :) :) gut sie haben mich auch noch nie barfuss gesehen gesehen. Aber es war mir egal,  ich fand sie einfach nur schön barfuss zu sein. Die anderen beiden zogen dann auch ihre Sneaker und Strümpfe aus und wir waren zu dritt barfuss und es war lustig. Dir beiden meinten sie hätten es sich noch nie getraut in der Öffentlichkeit  barfuss rumzulaufen. *lol*  ich bin daheim öfters barfuss und finde es schön und eigentlich normal. Die beiden fanden es dann auch ganz gut und wir sind sogar zu dritt barfuss zu Uni Bib zurück gelaufen. Ich bin den Nachmittag barfuss geblieben (fand es einfach zu schön bei dem tollen Wetter) die beiden schlüpfen aber wieder in ihre Schuhe. Am nächsten Tag sind wir haben wir uns alle Flipflops mitgenommen und am Spint vor der Bibliothek die Schuhe und Strümpfe ausgezogen und wir waren dann zu dritt den ganzen Tag barfuss in Flipflops in der Bibliothek :) ich fands sehr schön und mega entspannend,  die beiden fanden es eigentlich auch ganz cool und sehr angenehm den ganzen Tag barfuss zu sein,  hatten sich so was aber noch nie vorher getraut:) :) *lol* dabei ist ja echt nichts schlimmes. :) :)

 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 06.04.2017 (18:30 Uhr) Benny
Hey Felix,
ich find's echt gut, dass Du dich getraut hast in der Öffentlichkeit und vor deinen Kumpels barfuss zu sein :) finde es auch gut das du die beiden anderen dazu ermutigt hast auch mal öffentlich barfuss zu sein. Zumal du gesagt hast, dass es bei euren Treffen ja unüblich ist barfuss zu sein oder die Schuhe abzulegen und die es als nicht männlich finden...Dabei ist es doch quatsch ....Auch Jungs dürfen barfuss sein wenn sie wollen :) dabei ist es doch gerade im Frühjahr oder Sommer schön, wenn man auch mal barfuss ist. Ich muss jetzt auch nicht unbedingt täglich oder dauernd barfuss sein, aber ab und zu, ist es doch mal ganz schön :) daheim bin ich nach Feierabend auch manchmal barfuss oder auch wie ich neulich im Park, ich hatte den ganzen Tag geschlossene Lederschnürer und lange Strümpfe an und in dem Park bei dem tollen Wetter wollte ich einfach aus den engen Schuhen & warmen Strümpfen raus und einfach nur noch barfuss sein :) auch wenn mein Arbeitskollege erst etwas verwundert auf meine nackten Füße geschaut hat,  fand er es doch gut und zog sich ja dann auch die Lederschuhe&Strümpfe aus und er fands auch ganz angenehm und sehr entspannend mal barfuss zu sein. Man muss sich halt einfach nur mal trauen  :) finde es toll, dass Du am Nachmittag in der Bib einfacch barfuß geblieben bis :)
 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 07.04.2017 (18:47 Uhr) Felix
Hey Benny,
danke für deine Nachricht:)
Ich fands auch schön den Nachmittag barfuss in der Bibliothek zu verbringen,  hat mich auch nicht gestört was die anderen von mir gedacht haben, zwei Mädels aus unserer Lerngruppe fanden es einen tollen Hingucker und meinten meine weißen Ledersneaker hätten auch gut zu meinem weißen Hemd und der hellblauen Jeans gepasst, aber barfuss würde noch besser passen und  super sommerlich aussehen :) *lol* War auch etwas ungewohnt barfuss auf dem Filzfussboden zu gehen, aber schön. Hätte natürlich auch die Schuhe nach der Mittagspause im Park wieder anziehen können, aber ich fands einfach zu schön bei dem tollen Wtter barfuss zu bleiben und mir auch auch danach. Anfangs war es in der Bib etwas ungewohnt, war schon öfter auf Strümpfen in der Bibi, barfuss aber noch nie, aber war schön, meine beiden Kumpels fanden es cool das ich es mich trauen würde und zwei Mädels fanden nackte Füße zur langen Jeans nen tollen Hingucker ^^ :) also war es doch erfolgreich 😆😃😊  ich finde das auch nichts schlimmes dabei, privat bin ich daheim auch manchmal barfuss. Ich muss jetzt nicht ständig und überall barfuss sein, ziehe auch gerne Strümpfe und Schuhe an, aber so eins bis zweimal pro Woche bin ich daheim auch mal barfuss...und so lange man auch auf die Fußpflege achtet ist es auch als vollkommen in Ordnung wenn man auch als Junge/Mann mal gelegentlich barfuss ist, also ich find's normal. War neulich daheim barfuss und bekam überraschend Besuch von nen Kommilitonen und hab den auch barfuss empfanen und hab mir jetzr nicht extra Strümpfe oder Schuhe angezogen. Er wollte erst die Schuhe ablegen, aber brauchter er nicht (verlange ich in der Wohnung nicht,wenn einer mag ja, aber es ist keinn muss^^) er hatte seine Lederschuhe anbehalten und hatte weiter nackte Füße, ich fand es eigentlich nichts ungewöhnliches. Letzten Sommer so im Aufuyt, kam nen Versicherungsvertreter zu mir nach Hause, nur ich bin an dem Tag barfuss geblieben. Hatte nur nen T-Shirt und lange leichte Stoffhose an,aber aber keine Strümpfe (war viel zu warm) und so blieben die Füße nackt,  als der Typ kam (im Anzug und Krawatte der arme Wichtig bei der Hitze) der schaute erst auf meine Füße aber war mir egal, er war ja echt nett, fragte sogar noch ob er die Schuhe ablegen muss, ich meinte nein, brauch er nicht, nur wenn er mag....und dann entschuldigte er sich, aber er würde sehr gerne die Schuhe ausziehen, wenn es es nicht zu unhöflich wäre, aber war ja total in Ordnung. Der war war ja nur wenige Jahre älter als ich und bei der Hitze den ganzen Tag nen dunkelblauen Anzug mit Krawatte und geschlossenen Lederschuhen zu tragen macht bestimmt auch nicht so viel Spaß ...also schlüpfte er aus seinen schwarzen Monks (geschlossene Lederschuhe mit Schnallenverschluss) heraus und ging nur auf Strümpfen bei mir und der Wohnung, später meinte er er hätte es sich nicht getraut zu Fragen ob er die Schuhe ablegen kann wenn ich nicht barfuss gewesen wäre.. aber er fands sehr angenehm auf Strümpfen sein zu können und meinte die Monks wären halt schon sehr warm im Sommet, deshaöb genieße er jede Minute ohne Schuhe :) ich bot ihm an,  dass er auch barfuss sein kann, aber das wollte er nicht. Na egal,  war trotzdem  ganz lustig,  ich mit nackten Füße und er auf Strümpfen ^^ nach  anderthalb Stunden ist wieder los und musste wieder in die Schuhe rein (et sah auch nicht ganz so happy aus als er  wieder in seine engen Monks schlüpfte) fands aber sehr ncool und angenehm... Beispiel das man sich nur trauen muss. 😆 😎 :) ich fands auch sehr cool von meinen beiden Kumpels das sie sich endlich mal getraut haben öffentlich barfuss zu sein:)
 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 08.04.2017 (12:45 Uhr) Felix
Hey Benny,
danke für deine Nachricht:)
Ich fands auch schön den Nachmittag barfuss in der Bibliothek zu verbringen,  hat mich auch nicht gestört was die anderen Bib Besucher von mir gedacht haben, zwei Mädels aus unserer Lerngruppe fanden es sogar einen tollen Hingucker und meinten meine weißen Ledersneaker hätten schon gut zu meinem weißen Hemd und der hellblauen Jeans gepasst, aber barfuss würde noch viel besser passen und super sommerlich aussehen :) *lol* Es war zwar auch etwas ungewohnt barfuss auf dem Filzfussboden zu gehen, aber schön und angenehmes Gefühl. Hätte natürlich auch die Schuhe nach der Mittagspause im Park wieder anziehen können, aber ich fands einfach zu schön bei dem tollen Wetter barfuss zu bleiben und mir war auch einfach danach. Anfangs war es in der Bib schon etwas ungewohnt,ich war bisher schon öfter auf Strümpfen in der Bibi, barfuss aber noch nie, aber war echt schön, meine beiden Kumpels fanden es cool, dass ich es mich trauen würde und zwei Mädels fanden nackte Füße zur langen Jeans nen tollen Hingucker ^^ :) also war es doch erfolgreich 😆😃😊  ich finde auch nichts schlimmes dabei, privat bin ich daheim auch manchmal barfuss. Ich muss jetzt nicht ständig und überall barfuss sein, ziehe auch gerne Strümpfe und Schuhe an, aber so eins bis zweimal pro Woche bin ich daheim auch mal barfuss...und so lange man auch auf die Fußpflege achtet ist es auch  vollkommen in Ordnung 😂😁wenn man als Junge/Mann mal gelegentlich barfuss ist, also ich find's normal.
War neulich daheim barfuss und bekam überraschend Besuch von nen Kommilitonen und hab den auch barfuss empfangen und wollte mir jetzt nicht extra deshalb Strümpfe oder Schuhe anziehen (ist ja auch ein privater Bereich und in der eigenen Wohnung kann man ja rumlaufenden wie man möchte 😊). Mein Kommilitone wollte erst die Schuhe ablegen, aber das brauchter er nicht ( Schuhe ausziehen verlange ich in der Wohnung nicht,wenn einer mag ja, aber es ist bei mir kein muss^^) er hatte seine Lederschuhe anbehalten und ich hatte weiter nackte Füße, ich fand es eigentlich nichts ungewöhnlich 😊.
Im letzten Sommer so im August, kam nen Versicherungsvertreter zu mir nach Hause, ich war barfuss und bin an dem Tag barfuss geblieben, ich hatte nur nen T-Shirt und lange leichte Stoffhose an,aber aber keine Strümpfe (war viel zu warm) und so blieben die Füße nackt. Als der Versicherungstyp (im Anzug und Krawatte & Lederschuhen, der arme Wicht bei der Hitze) kam, schaute er erst auf meine nackten Füße, aber war mir egal und er war ja echt nett, fragte sogar noch ob er die Schuhe ablegen soll/muss, ich meinte nein, bräuchte er nicht, nur wenn er mag....und dann entschuldigte er sich, aber er meinte er würde eigentlich sehr gerne die Schuhe ausziehen, wenn es es nicht zu unhöflich wäre, aber ich fands vollkommen in Ordnung (gerade bei der Hitze). Er war war ja nur wenige Jahre älter als ich und bei der Hitze den ganzen Tag nen dunkelblauen Anzug mit Krawatte und geschlossenen Lederschuhen (und Strümpfe) zu tragen macht bestimmt auch nicht so viel Spaß. Er freute sich, dass er die Schuhe ausziehen durfte, also schlüpfte er aus seinen schwarzen Monks (geschlossene Lederschuhe mit Schnallenverschluss) heraus und ging nur auf dunkelblauen Strümpfen bei mir in der Wohnung....Später meinte er hätte es sich nicht getraut zu Fragen, ob er die Schuhe ablegen kann wenn ich nicht barfuss gewesen wäre.😊 aber er fands sehr angenehm auf Strümpfen sein zu können und meinte nur die Monks wären halt schon sehr warm im Sommer, deshalb genieße er jede Minute ohne Schuhe :) ich bot ihm an,  dass er auch barfuss sein kann, aber das wollte er nicht.... aber war trotzdem  ganz lustig,  ich mit nackten Füße und er auf Strümpfen ^^ nach  anderthalb Stunden ist wieder los und musste wieder in die Schuhe rein (er sah auch nicht ganz so happy aus als er  wieder in seine engen Monks schlüpfte) er fands aber sehr cool und angenehm, dass er bei dem Termin keine Schuhe tragen braucht und strümpfig sein durfte, hat er sich aber nur getraut weil ich schon barfuss war.. wieder ein Beispiel das man sich nur trauen muss. 😆 😎 :)
ich fands auch sehr cool von meinen beiden Kumpels das sie sich endlich mal getraut haben öffentlich barfuss zu sein :)
:)
 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 11.04.2017 (00:19 Uhr) Benny
Hey,
bei euch in eurer Gruppe ist barfuss und Schuhe ausziehen ja nicht so üblich hast du gemeint ???! Dann ist es doch gut dass sich die beiden mal getraut haben öffentlich barfuss zu sein ^^
Das die Mädels aus deiner Lerngruppe in der Bib dir so nen positives Feedback gegeben haben als Du in der Bib barfuss warst, ermutigt deine beiden Kumpels  vielleicht es sich öfter zu trauen barfuss zu sein :)  Hi Hi *lol*
Ist auch eige echt nichts dabei, wenn man als Junge/ Mann eben auch mal barfuss ist....also ich finde es eigentlich normal  und bin privat auch ab und zu barfuss, im Sommer öfter als im Winter, aber es ist doch auch mal ganz schön und sehr entspannend einfach mal nur barfuss zu sein :) im Sommer bleibe ich am WE auch manchmal den den ganzen Tag barfuss ^^
Aber stimmt schon, manche Mädels finden es einen tollen Hingucker wenn Männer zu ner langen Hose barfuss sind...Meine Freundin findet es bspw. Mag es auch wenn ich ne Jeans an habe und dazu barfuss bin oder findet es auch schön wenn ich nen Anzug (aber dann ohne Krawatte) anhabe und dazu barfuss bin....
  
 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 22.04.2017 (15:53 Uhr) Felix
Hey,
ja ne bei uns in der Gruppe ist barfuss überhaupt nicht üblich. Auch Schuhe ausziehen machen wir in der Regel nicht  (ausser wenn die Schuhe verdreckt oder nass sind). Die anderen beiden finden das unmännlich und meinen es gehört sich eigentlich nicht für Jungs die Schuhe auszuziehen und auf Strümpfen zu gehen oder gar ganz barfuss zu sein. Dabei ist das doch Quatsch...Auch Jungs dürfen barfuss sein wenn sie wollen und ein bisschen auf die Fußpflege achten.
Ich muss jetzt nicht ständig barfuss sein. Aber Zuhause lasse ich schon ab und zu die Strümpfe weg und bin schon ein/zweimal in der Woche einfach barfuss in der Wohnung. Ich habe finde es eigentlich ganz schön und sehr entspannend wenn man einfach mal nur barfuss ist. Ist meiner Meinung auch normal. Hab auch kein Problem damit auch  mal öffentlich barfuss zu sein. War neulich in dem Park ja barfuss uns hab ja nachmittag auch die Schuhe und Strümpfe nicht wieder angezogen, bin ja barfuss in die Bibliothek zurück. Hatte echt kein Problem damit, mit nackten Füßen in der Bib rumzulaufen ^^
für die anderen beiden wäre es undenkbar gewesen. Es war für schon ne eche Überwindung am nächsten Tag mal Flipflops statt wie sonst geschlossene Sneaker oder Lederschnürer in der Bibliothek zu tragen *lol* aber auch nur in der Bib, als wir gingen, haben die anderen beiden wieder Strümpfe und ihr geschlossenen schwarze Lederschuhe angezogen. Ich nicht, ich bin in den Flipflops geblieben, Wetter war warm genug :)
 Re: Barfuss in der Öffentlichkeit 06.05.2017 (12:54 Uhr) Saugdrache
Meine bisherigen Erfahrungen, öffentlich barfuß zu laufen, waren auch eher positiv.
Klar, manch einer guckt schon mal irritiert oder verstohlen, aber das juckt mich nicht. Anfangs hat es mich schon einige Überwindung gekostet, da ich auch Negativ-Berichte von anderen Barfüßern gelesen habe.
Konkret darauf angesprochen hat mich aber noch niemand.
Es ist auf jeden Fall ein befreiendes Gefühl für mich und finde barfuß zu sein ganz normal.
Seit über 1 Jahr laufe ich auch mit Barfuß-Schuhen, da ich doch nicht überall sicher sein kann, mich nicht zu verletzen. Hierzu kamen allerdings eher Reaktionen ("Sind das Socken?", "Das sollen Schuhe sein?", "Zeig' mal...") ...
 Re: Barfuß in der Öffentlichkeit 17.10.2017 (11:00 Uhr) Jakob
> Meine bisherigen Erfahrungen, öffentlich barfuß zu
> laufen, waren auch eher positiv.
> Klar, manch einer guckt schon mal irritiert oder
> verstohlen, aber das juckt mich nicht. Anfangs hat es
> mich schon einige Überwindung gekostet, da ich auch
> Negativ-Berichte von anderen Barfüßern gelesen habe.
> Konkret darauf angesprochen hat mich aber noch niemand.
> Es ist auf jeden Fall ein befreiendes Gefühl für mich und
> finde barfuß zu sein ganz normal.
> Seit über 1 Jahr laufe ich auch mit Barfuß-Schuhen, da
> ich doch nicht überall sicher sein kann, mich nicht zu
> verletzen. Hierzu kamen allerdings eher Reaktionen ("Sind
> das Socken?", "Das sollen Schuhe sein?", "Zeig' mal...")
> ...



Seltsame Blicke ernte ich auch oft. Außerdem die allseits beliebte Frage "Schuhe verloren?" Wahlweise soll ich sie auch vergessen haben, sofern sie mir nicht einfach geklaut wurden. Wirklich ernsthaft angesprochen wurde ich eigentlich noch nie; erst recht nicht von weiblichen Wesen :-(
Blöde Sprüche zu kloppen ist natürlich auch einfacher :-/

Die o. g. Schuhe hab ich auch mal versucht. Waren aber nichts für mich
 Barfuß im November 21.11.2017 (15:51 Uhr) Jakob
Shopping am Wochenende kann manchmal richtig schön sein - vor allem dann, wenn man sich das, was einen erwartet, nicht mal in den kühnsten Träumen ausgemalt hat.

Als ich den Laden betrat, ging es schon gleich los: Mir kam eine Kundin entgegen, die barfuß in Ballerinas war. Hätte ein echt schöner Anblick sein können, wenn sie nicht viel zu alt, "verbraucht" und unattraktiv gewirkt hätte. So machte sie wirklich keine Lust auf mehr.
Bei Nr. 2 sah das schon ganz anders aus. Jung, hübsch und höchstwahrscheinlich barfuß in weißen Sneakers. Ihre schwarze Hose hatte sie umgeschlagen und auch bei genauerem Hinsehen (die Bückware direkt neben ihr war unglaublich interessant *g*) konnte ich nichts entdecken, das nach Sneakersocken aussah, weshalb ich wirklich von nackten Füßen ausging. Obwohl ich praktisch nichts sah, fand ich den Anblick echt schön.
Nummer 3 war die Krönung. Sie trug ihre Sneaker zwar nicht barfuß, während sie neue Artikel zum Testen anbot, aber als wir über die ungastliche Jahreszeit quatschten, stellten wir fest, wie sehr wir beide das Barfußlaufen mögen. "Ich war früher sogar oftmals barfuß zur Schule und laufe auch heute noch immer barfuß zu Hause rum." Wenn das keine schöne Vorstellung ist...
Fazit: Solch schöne Erlebnisse können einem auch tristes Novemberwetter versüßen :-)
 Re: Barfuß im November 22.11.2017 (06:38 Uhr) ES-Bewerter
> Shopping am Wochenende kann manchmal richtig schön sein -
> vor allem dann, wenn man sich das, was einen erwartet,
> nicht mal in den kühnsten Träumen ausgemalt hat.
>
> Als ich den Laden betrat, ging es schon gleich los: Mir
> kam eine Kundin entgegen, die barfuß in Ballerinas war.
> Hätte ein echt schöner Anblick sein können, wenn sie
> nicht viel zu alt, "verbraucht" und unattraktiv gewirkt
> hätte. So machte sie wirklich keine Lust auf mehr.
> Bei Nr. 2 sah das schon ganz anders aus. Jung, hübsch und
> höchstwahrscheinlich barfuß in weißen Sneakers. Ihre
> schwarze Hose hatte sie umgeschlagen und auch bei
> genauerem Hinsehen (die Bückware direkt neben ihr war
> unglaublich interessant *g*) konnte ich nichts entdecken,
> das nach Sneakersocken aussah, weshalb ich wirklich von
> nackten Füßen ausging. Obwohl ich praktisch nichts sah,
> fand ich den Anblick echt schön.
> Nummer 3 war die Krönung. Sie trug ihre Sneaker zwar
> nicht barfuß, während sie neue Artikel zum Testen anbot,
> aber als wir über die ungastliche Jahreszeit quatschten,
> stellten wir fest, wie sehr wir beide das Barfußlaufen
> mögen. "Ich war früher sogar oftmals barfuß zur Schule
> und laufe auch heute noch immer barfuß zu Hause rum."
> Wenn das keine schöne Vorstellung ist...
> Fazit: Solch schöne Erlebnisse können einem auch tristes
> Novemberwetter versüßen :-)

2 und 3 sind wirklich klasse. Wie bist du denn bei 3 auf das Barfuß Thema gekommen ?
Ich kann mir das aber gut vorstellen. Mädels, die früher gerne barfuß waren verlieren
dieses "Gen" auch im Alter nicht. Bin mir sicher das Nicole, von der ich aus der Schulzeit
mal berichtet habe, auch heute noch bei jeder Gelegenheit ihre Schuhe von den
FÜßen schleudert.
 Re: Barfuß im November 22.11.2017 (13:25 Uhr) Jakob
> > Shopping am Wochenende kann manchmal richtig schön sein -
> > vor allem dann, wenn man sich das, was einen erwartet,
> > nicht mal in den kühnsten Träumen ausgemalt hat.
> >
> > Als ich den Laden betrat, ging es schon gleich los: Mir
> > kam eine Kundin entgegen, die barfuß in Ballerinas war.
> > Hätte ein echt schöner Anblick sein können, wenn sie
> > nicht viel zu alt, "verbraucht" und unattraktiv gewirkt
> > hätte. So machte sie wirklich keine Lust auf mehr.
> > Bei Nr. 2 sah das schon ganz anders aus. Jung, hübsch und
> > höchstwahrscheinlich barfuß in weißen Sneakers. Ihre
> > schwarze Hose hatte sie umgeschlagen und auch bei
> > genauerem Hinsehen (die Bückware direkt neben ihr war
> > unglaublich interessant *g*) konnte ich nichts entdecken,
> > das nach Sneakersocken aussah, weshalb ich wirklich von
> > nackten Füßen ausging. Obwohl ich praktisch nichts sah,
> > fand ich den Anblick echt schön.
> > Nummer 3 war die Krönung. Sie trug ihre Sneaker zwar
> > nicht barfuß, während sie neue Artikel zum Testen anbot,
> > aber als wir über die ungastliche Jahreszeit quatschten,
> > stellten wir fest, wie sehr wir beide das Barfußlaufen
> > mögen. "Ich war früher sogar oftmals barfuß zur Schule
> > und laufe auch heute noch immer barfuß zu Hause rum."
> > Wenn das keine schöne Vorstellung ist...
> > Fazit: Solch schöne Erlebnisse können einem auch tristes
> > Novemberwetter versüßen :-)
>
> 2 und 3 sind wirklich klasse. Wie bist du denn bei 3 auf
> das Barfuß Thema gekommen ?
> Ich kann mir das aber gut vorstellen. Mädels, die früher
> gerne barfuß waren verlieren
> dieses "Gen" auch im Alter nicht. Bin mir sicher das
> Nicole, von der ich aus der Schulzeit
> mal berichtet habe, auch heute noch bei jeder Gelegenheit
> ihre Schuhe von den
> FÜßen schleudert.



Ich klagte einfach nur über den Regen samt Kälte und meinte, dass Barfußwetter jetzt schöner wäre. Damit war das Eis schon gebrochen. Das Mädel findet auch Flip-Flops voll genial, erfuhr ich. Jetzt fehlt nur noch das Wiedersehen in 6 Monaten :-)
 Re: Barfuß im November 23.11.2017 (08:36 Uhr) Andi
Bei dem Wetter heute müsste es doch einiges zu sehen gebe.
Jakob halt die Augen auf ;-)
 Re: Barfuß im November 23.11.2017 (13:07 Uhr) Jakob
> Bei dem Wetter heute müsste es doch einiges zu sehen
> geben.
> Jakob halt die Augen auf ;-)



Hielt Augen auf wie kein Zweiter. Hilft aber nicht bei Regen und Wind :-( 1x barfuß in Crocs (natürlich nicht draußen), mehr nicht.
 Re: Barfuß im November 24.11.2017 (07:15 Uhr) ES-Bewerter
> > Bei dem Wetter heute müsste es doch einiges zu sehen
> > geben.
> > Jakob halt die Augen auf ;-)
>
>
>
> Hielt Augen auf wie kein Zweiter. Hilft aber nicht bei
> Regen und Wind :-( 1x barfuß in Crocs (natürlich nicht
> draußen), mehr nicht.

Bei mir auch so. Trotz 13 Grad habe ich gestern nur ein Mädel barfüßig gesehen : Meine eigene bessere Hälfte - dafür aber den ganzen Abend lang.
Draußen verschwinden die hübschen Füße mehr und mehr in Stiefel :-((
 Re: Barfuß im November 24.11.2017 (15:20 Uhr) Jakob
> > Hielt Augen auf wie kein Zweiter. Hilft aber nicht bei
> > Regen und Wind :-( 1x barfuß in Crocs (natürlich nicht
> > draußen), mehr nicht.
>
> Bei mir auch so. Trotz 13 Grad habe ich gestern nur ein
> Mädel barfüßig gesehen : Meine eigene bessere Hälfte -
> dafür aber den ganzen Abend lang.
> Draußen verschwinden die hübschen Füße mehr und mehr in
> Stiefel :-((



Heute 1x barfuß in Espadrilles. War sehr erstaunt. Für mich ist nun wieder WE iVm barfuß angesagt :-)
 Re: Barfuß im November 25.11.2017 (13:39 Uhr) Andi
Schöne Beobachtung heute in der Stadt. Junge Frau... vermutlich ohne Socken in ihren Schuhen, aber man weiß ja nie... plötzlich fifing sie an zu spielen und ist immer wieder mit der Ferse komplett heraus gerutscht und da könnte man schön sehen, dass sie barfuß war und den Anblick geniessen! Außerdem im Einkaufszentrum noch zwei Frau barfuß in Ballerinas gesichtet!
 Re: Barfuß im November 25.11.2017 (14:37 Uhr) Jakob
> Schöne Beobachtung heute in der Stadt. Junge Frau...
> vermutlich ohne Socken in ihren Schuhen, aber man weiß ja
> nie... plötzlich fifing sie an zu spielen und ist immer
> wieder mit der Ferse komplett heraus gerutscht und da
> könnte man schön sehen, dass sie barfuß war und den
> Anblick geniessen! Außerdem im Einkaufszentrum noch zwei
> Frau barfuß in Ballerinas gesichtet!



Nicht übel. Wär gern dabeigewesen
 Re: Barfuß im November 26.11.2017 (09:08 Uhr) ES-Bewerter
> Schöne Beobachtung heute in der Stadt. Junge Frau...
> vermutlich ohne Socken in ihren Schuhen, aber man weiß ja
> nie... plötzlich fifing sie an zu spielen und ist immer
> wieder mit der Ferse komplett heraus gerutscht und da
> könnte man schön sehen, dass sie barfuß war und den
> Anblick geniessen! Außerdem im Einkaufszentrum noch zwei
> Frau barfuß in Ballerinas gesichtet!

Glückwunsch. Gerade zur Shoeplay Beobachtung. Was waren das denn für Schuhe aus denen sie schlüpfte ?
Shoeplay ist für mich wirklich die Krönung - da geht nur noch darüber wenn Mädels mal ganz ohne Schuhe laufen (was ja kaum zu sichten ist).
Wünsche euch einen barfüßigen Sonntag
 Re: Barfuß im November 26.11.2017 (10:01 Uhr) Jakob
> > Schöne Beobachtung heute in der Stadt. Junge Frau...
> > vermutlich ohne Socken in ihren Schuhen, aber man weiß ja
> > nie... plötzlich fifing sie an zu spielen und ist immer
> > wieder mit der Ferse komplett heraus gerutscht und da
> > könnte man schön sehen, dass sie barfuß war und den
> > Anblick geniessen! Außerdem im Einkaufszentrum noch zwei
> > Frau barfuß in Ballerinas gesichtet!
>
> Glückwunsch. Gerade zur Shoeplay Beobachtung. Was waren
> das denn für Schuhe aus denen sie schlüpfte ?
> Shoeplay ist für mich wirklich die Krönung - da geht nur
> noch darüber wenn Mädels mal ganz ohne Schuhe laufen (was
> ja kaum zu sichten ist).
> Wünsche euch einen barfüßigen Sonntag



Stimmt, Shoeplay hat echt was. Für mich muss es aber auch mit komplettem Rausschlüpfen verbunden sein, sodass ich nicht umsonst warte und zusehe.
Grüße an alle nackten Füße :-)
 Re: Barfuß im November 26.11.2017 (11:35 Uhr) ES-Bewerter
> > > Schöne Beobachtung heute in der Stadt. Junge Frau...
> > > vermutlich ohne Socken in ihren Schuhen, aber man weiß ja
> > > nie... plötzlich fifing sie an zu spielen und ist immer
> > > wieder mit der Ferse komplett heraus gerutscht und da
> > > könnte man schön sehen, dass sie barfuß war und den
> > > Anblick geniessen! Außerdem im Einkaufszentrum noch zwei
> > > Frau barfuß in Ballerinas gesichtet!
> >
> > Glückwunsch. Gerade zur Shoeplay Beobachtung. Was waren
> > das denn für Schuhe aus denen sie schlüpfte ?
> > Shoeplay ist für mich wirklich die Krönung - da geht nur
> > noch darüber wenn Mädels mal ganz ohne Schuhe laufen (was
> > ja kaum zu sichten ist).
> > Wünsche euch einen barfüßigen Sonntag
>
>
>
> Stimmt, Shoeplay hat echt was. Für mich muss es aber auch
> mit komplettem Rausschlüpfen verbunden sein, sodass ich
> nicht umsonst warte und zusehe.
> Grüße an alle nackten Füße :-)

Ein bißchen rausschlüpfen kann aber auch schon ganz anregend sein.
Aber du hast recht, die beste Situation ist wenn sie sitzt, aus beiden Schuhen schlüpft
und dann die Füße nach hinten über Kreuz, damit die Sohlen zu sind (für mich gerne
dann auch nicht völlig sauber). Das erregt mich dann schon ziemlich....
 Re: Barfuß im November 26.11.2017 (14:35 Uhr) Jakob
> >
> >
> >
> > Shoeplay hat echt was. Für mich muss es aber auch
> > mit komplettem Rausschlüpfen verbunden sein, sodass ich
> > nicht umsonst warte und zusehe.
> > Grüße an alle nackten Füße :-)
>
>
>
> Ein bißchen rausschlüpfen kann aber auch schon ganz
> anregend sein.
> Aber du hast recht, die beste Situation ist wenn sie
> sitzt, aus beiden Schuhen schlüpft
> und dann die Füße nach hinten über Kreuz, damit die
> Sohlen zu sind (für mich gerne
> dann auch nicht völlig sauber). Das erregt mich dann
> schon ziemlich....



Ja, wenn's richtig schöne weiche nackte Fußsohlen sind, sehe ich es auch mehr als gern.
Dazu dann noch hübsche Zehen, die sich gern bewegen, berühren und miteinander spielen dürfen;
dann hab ich auch das, was ich brauche oder will.
Hätte die mit ihren Sneakers auch liebend gern gefragt, ob sie wirklich barfuß drin ist,
aber wie wär das rübergekommen, wenn sie von einem ihr völlig unbekannten Typen angequatscht wird...?
[Wenn Freund/Mann dann auch noch in der Nähe, ist es ganz vorbei]
 Re: Barfuß im November 26.11.2017 (20:40 Uhr) Andi
Das waren so Stoffschuhe ohne Schnürsenkel... und immer wieder schaute die nackte Ferse heraus ☺
 Re: Barfuß im November 26.11.2017 (22:00 Uhr) Jakob
> Das waren so Stoffschuhe ohne Schnürsenkel... und immer
> wieder schaute die nackte Ferse heraus ☺



In solchen Schuhen machen sich nackte Füße besonders gut!

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Am liebsten barfuss". Die Überschrift des Forums ist "BARFUSS".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Am liebsten barfuss | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.