plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

84 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 BARFUSS
  Suche:

 Barfuß in der Schule 27.10.2017 (10:00 Uhr) Leon
Hallo liebe Gleichgesinnte!

Trotz der hier gelegentlich auftauchenden Fakes lass ich mich nicht entmutigen und starte mit einem neuen Thema.
Wer war früher zu Schulzeiten richtig mutig und tauchte dort nicht nur barfuß in seinen Schuhen auf, sondern zog sie auch aus und saß ganz barfuß im Unterricht? Wie waren die Reaktionen darauf, sofern es welche gab und es nicht komplett gleichgültig zur Kenntnis genommen wurde?
Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, hab ich mich nicht wirklich getraut und nur die Mädels beneidet, wenn sie ihre nackten Füße zeigten. Für mich blieb es eigentlich immer nur ein unerfüllter Wunsch. Die Furcht vor Gelächter war stärker als das Verlangen. Zudem tat es auch sonst kein Junge.

Wer von euch wagte es, sich diesen Wunsch zu erfüllen? Freue mich auf Erfahrungsberichte.
 Re: Barfuß in der Schule 27.10.2017 (12:42 Uhr) Felix
> Hallo liebe Gleichgesinnte!
>
> Trotz der hier gelegentlich auftauchenden Fakes lass ich
> mich nicht entmutigen und starte mit einem neuen Thema.
> Wer war früher zu Schulzeiten richtig mutig und tauchte
> dort nicht nur barfuß in seinen Schuhen auf, sondern zog
> sie auch aus und saß ganz barfuß im Unterricht? Wie waren
> die Reaktionen darauf, sofern es welche gab und es nicht
> komplett gleichgültig zur Kenntnis genommen wurde?
> Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, hab ich mich
> nicht wirklich getraut und nur die Mädels beneidet, wenn
> sie ihre nackten Füße zeigten. Für mich blieb es
> eigentlich immer nur ein unerfüllter Wunsch. Die Furcht
> vor Gelächter war stärker als das Verlangen. Zudem tat es
> auch sonst kein Junge.
>
> Wer von euch wagte es, sich diesen Wunsch zu erfüllen?
> Freue mich auf Erfahrungsberichte.


Ich war oft barfuß an der Schule, war bei uns kein Problem und kam auch unter Jungs öfter vor. War nicht täglich barfuß, aber im Sommer schon öfter ^^
 Re: Barfuß in der Schule 27.10.2017 (22:55 Uhr) Jakob
> > Hallo liebe Gleichgesinnte!
> >
> > Trotz der hier gelegentlich auftauchenden Fakes lass ich
> > mich nicht entmutigen und starte mit einem neuen Thema.
> > Wer war früher zu Schulzeiten richtig mutig und tauchte
> > dort nicht nur barfuß in seinen Schuhen auf, sondern zog
> > sie auch aus und saß ganz barfuß im Unterricht? Wie waren
> > die Reaktionen darauf, sofern es welche gab und es nicht
> > komplett gleichgültig zur Kenntnis genommen wurde?
> > Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, hab ich mich
> > nicht wirklich getraut und nur die Mädels beneidet, wenn
> > sie ihre nackten Füße zeigten. Für mich blieb es
> > eigentlich immer nur ein unerfüllter Wunsch. Die Furcht
> > vor Gelächter war stärker als das Verlangen. Zudem tat es
> > auch sonst kein Junge.
> >
> > Wer von euch wagte es, sich diesen Wunsch zu erfüllen?
> > Freue mich auf Erfahrungsberichte.
>
>
> Ich war oft barfuß an der Schule, war bei uns kein
> Problem und kam auch unter Jungs öfter vor. War nicht
> täglich barfuß, aber im Sommer schon öfter ^^


Ab und an, dann und wann war ich auch barfuß im Unterricht. Wirklich nicht oft, weil's auch bei mir eher out war, aber gelegentlich musste es einfach sein - und ich hab's mehr als genossen ;-)
 Re: Barfuß in der Schule 29.10.2017 (11:12 Uhr) ES-Bewerter
> Hallo liebe Gleichgesinnte!
>
> Trotz der hier gelegentlich auftauchenden Fakes lass ich
> mich nicht entmutigen und starte mit einem neuen Thema.
> Wer war früher zu Schulzeiten richtig mutig und tauchte
> dort nicht nur barfuß in seinen Schuhen auf, sondern zog
> sie auch aus und saß ganz barfuß im Unterricht? Wie waren
> die Reaktionen darauf, sofern es welche gab und es nicht
> komplett gleichgültig zur Kenntnis genommen wurde?
> Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, hab ich mich
> nicht wirklich getraut und nur die Mädels beneidet, wenn
> sie ihre nackten Füße zeigten. Für mich blieb es
> eigentlich immer nur ein unerfüllter Wunsch. Die Furcht
> vor Gelächter war stärker als das Verlangen. Zudem tat es
> auch sonst kein Junge.
>
> Wer von euch wagte es, sich diesen Wunsch zu erfüllen?
> Freue mich auf Erfahrungsberichte.

Hallo Leon,

ich gehörte leider auch zu denen, die sich in der Schule nicht getraut haben barfuß zu sein. Bei Jungs war es aber eben auch total ungewöhnlich.
Barfuß bin ich immer nur dann draußen gegangen, wenn ich sicher war das mich keiner erkennt. Heute bedauere ich das.

Dafür habe ich es umso mehr genossen, die nackten Füße der Mädels zu sehen. Ich hatte ein Mädel in der Klasse, die schien Schuhe regelrecht
zu hassen. Kaum saß sie am Platz flogen die Schuhe von den Füßen. Zu jeder Jahreszeit. Im Winter war sie dann sockig, sonst konsequent barfuß.
Schuhe beim Sport ? Kannte sie nicht. Ich glaube durch sie hat meine Liebe zu nackten Frauenfüßen erst so richtig Fahrt aufgenommen. Ich müsste
lügen wenn ich sage, dass dieses Mädel mich nicht Tag für Tag total erregt hat. Da ich persönlich auch ein Faible für schmutzige Sohlen habe (für mich
der Barfußbeweis) kam ich bei ihr fast immer auf meine Kosten. Egal ob Socken (schon gut) oder ihre nackten Füße (Traum), richtig sauber waren die allenfalls
in den ersten Minuten des Unterrichts :-)))
 Re: Barfuß in der Schule 30.10.2017 (10:00 Uhr) Leon
>
> Hallo Leon,
>
> ich gehörte leider auch zu denen, die sich in der Schule
> nicht getraut haben barfuß zu sein. Bei Jungs war es aber
> eben auch total ungewöhnlich.
> Barfuß bin ich immer nur dann draußen gegangen, wenn ich
> sicher war das mich keiner erkennt. Heute bedauere ich
> das.
>
> Dafür habe ich es umso mehr genossen, die nackten Füße
> der Mädels zu sehen. Ich hatte ein Mädel in der Klasse,
> die schien Schuhe regelrecht
> zu hassen. Kaum saß sie am Platz flogen die Schuhe von
> den Füßen. Zu jeder Jahreszeit. Im Winter war sie dann
> sockig, sonst konsequent barfuß.
> Schuhe beim Sport ? Kannte sie nicht. Ich glaube durch
> sie hat meine Liebe zu nackten Frauenfüßen erst so
> richtig Fahrt aufgenommen. Ich müsste
> lügen wenn ich sage, dass dieses Mädel mich nicht Tag für
> Tag total erregt hat. Da ich persönlich auch ein Faible
> für schmutzige Sohlen habe (für mich
> der Barfußbeweis) kam ich bei ihr fast immer auf meine
> Kosten. Egal ob Socken (schon gut) oder ihre nackten Füße
> (Traum), richtig sauber waren die allenfalls
> in den ersten Minuten des Unterrichts :-)))



Hi!

Das mit dem heimlichen Barfußlaufen draußen kommt mir bekannt vor :-/ Immer dort nackte Füße, wo einen keiner sieht, stimmt genau. In der Klasse völlig undenkbar, richtig.

Das mit deiner Mitschülerin klingt wirklich irre. Im Sommer Tag für Tag nackte Füße? So kann Schule mal richtig Spaß machen :-)
 Re: Barfuß in der Schule 30.10.2017 (13:39 Uhr) ES-Bewerter
>
> >
> > Hallo Leon,
> >
> > ich gehörte leider auch zu denen, die sich in der Schule
> > nicht getraut haben barfuß zu sein. Bei Jungs war es aber
> > eben auch total ungewöhnlich.
> > Barfuß bin ich immer nur dann draußen gegangen, wenn ich
> > sicher war das mich keiner erkennt. Heute bedauere ich
> > das.
> >
> > Dafür habe ich es umso mehr genossen, die nackten Füße
> > der Mädels zu sehen. Ich hatte ein Mädel in der Klasse,
> > die schien Schuhe regelrecht
> > zu hassen. Kaum saß sie am Platz flogen die Schuhe von
> > den Füßen. Zu jeder Jahreszeit. Im Winter war sie dann
> > sockig, sonst konsequent barfuß.
> > Schuhe beim Sport ? Kannte sie nicht. Ich glaube durch
> > sie hat meine Liebe zu nackten Frauenfüßen erst so
> > richtig Fahrt aufgenommen. Ich müsste
> > lügen wenn ich sage, dass dieses Mädel mich nicht Tag für
> > Tag total erregt hat. Da ich persönlich auch ein Faible
> > für schmutzige Sohlen habe (für mich
> > der Barfußbeweis) kam ich bei ihr fast immer auf meine
> > Kosten. Egal ob Socken (schon gut) oder ihre nackten Füße
> > (Traum), richtig sauber waren die allenfalls
> > in den ersten Minuten des Unterrichts :-)))
>
>
>
> Hi!
>
> Das mit dem heimlichen Barfußlaufen draußen kommt mir
> bekannt vor :-/ Immer dort nackte Füße, wo einen keiner
> sieht, stimmt genau. In der Klasse völlig undenkbar,
> richtig.
>
> Das mit deiner Mitschülerin klingt wirklich irre. Im
> Sommer Tag für Tag nackte Füße? So kann Schule mal
> richtig Spaß machen :-)

Hallo Bruder im Geiste ;-)

ich weiß gar nicht genau, woran es lag. Einerseits eben, weil es kein Junge gemacht hat. Anderseits
habe ich mich immer total geschämt. Das heimliche Barfußlaufen war dann immer total prickelnd,
ich war immer vollkommen nervös, ob mich jemand sehen würde und auf der anderen Seite total
glücklich es zu tun.

Ja. Ich glaube so von April bis zu den Ferien, und danach bis zu den Herbstferien konnte nicht ich
mehr oder weniger täglich ihre nackten Füße bewundern. Die Enttäuschung war immer riesengroß
wenn sie mal krank war. Die Mädels trugen damals oft diese Mokassins. Kaum saß die Besagte am Platz zog
sie mit dem einen Fuß den ersten Schuh aus und dann mit dem nackten Fuß den zweiten.
Klingt kompliziert, war eine Sache von drei Sekunden. Es gab Tage, da hatte sie schon ganz früh
ziemlich schmutzige Sohlen. Es hat ihr nichts ausgemacht. Und in meiner Phantasie habe ich dann immer
überlegt, wo sie wohl schon so früh barfuß war, oder ob sie die Füße vom Vortag einfach nicht gewaschen hatte.

In der Tat, durch sie hat Schule mehr Spaß gemacht - und war ab einem bestimmten Alter aogar erregend ;-)
 Re: Barfuß in der Schule 31.10.2017 (16:54 Uhr) Leon


> Hallo Bruder im Geiste ;-)
>
> ich weiß gar nicht genau, woran es lag. Einerseits eben,
> weil es kein Junge gemacht hat. Anderseits
> habe ich mich immer total geschämt. Das heimliche
> Barfußlaufen war dann immer total prickelnd,
> ich war immer vollkommen nervös, ob mich jemand sehen
> würde und auf der anderen Seite total
> glücklich es zu tun.
>
> Ja. Ich glaube so von April bis zu den Ferien, und danach
> bis zu den Herbstferien konnte nicht ich
> mehr oder weniger täglich ihre nackten Füße bewundern.
> Die Enttäuschung war immer riesengroß
> wenn sie mal krank war. Die Mädels trugen damals oft
> diese Mokassins. Kaum saß die Besagte am Platz zog
> sie mit dem einen Fuß den ersten Schuh aus und dann mit
> dem nackten Fuß den zweiten.
> Klingt kompliziert, war eine Sache von drei Sekunden. Es
> gab Tage, da hatte sie schon ganz früh
> ziemlich schmutzige Sohlen. Es hat ihr nichts ausgemacht.
> Und in meiner Phantasie habe ich dann immer
> überlegt, wo sie wohl schon so früh barfuß war, oder ob
> sie die Füße vom Vortag einfach nicht gewaschen hatte.
>
> In der Tat, durch sie hat Schule mehr Spaß gemacht - und
> war ab einem bestimmten Alter aogar erregend ;-)



Diese gemischten Gefühle kenne ich auch. Einerseits der Hochgenuss des Barfußlaufens, andererseits die Angst vor Entdeckung, stimmt genau. Immer eine Gratwanderung. Darum war ja an barfuß in der Schule überhaupt nicht zu denken - vom Gefühl her wäre es fast wie ganz nackt gewesen :-(

Mokkassins hab ich selten gesehen, eher Slipper aus (künstlichem?) Leder und natürlich vor allem Leinenschuhe. Der Anblick war auch irgendwie erregend. Ich sah nichts, aber eben das brachte meine Fantasie auf Touren. So konnte ich mir die nackten Füße darin ausmalen, was ich stets gern tat :-)
 Re: Barfuß in der Schule 01.11.2017 (13:27 Uhr) ES-Bewerter
>
>
> > Hallo Bruder im Geiste ;-)
> >
> > ich weiß gar nicht genau, woran es lag. Einerseits eben,
> > weil es kein Junge gemacht hat. Anderseits
> > habe ich mich immer total geschämt. Das heimliche
> > Barfußlaufen war dann immer total prickelnd,
> > ich war immer vollkommen nervös, ob mich jemand sehen
> > würde und auf der anderen Seite total
> > glücklich es zu tun.
> >
> > Ja. Ich glaube so von April bis zu den Ferien, und danach
> > bis zu den Herbstferien konnte nicht ich
> > mehr oder weniger täglich ihre nackten Füße bewundern.
> > Die Enttäuschung war immer riesengroß
> > wenn sie mal krank war. Die Mädels trugen damals oft
> > diese Mokassins. Kaum saß die Besagte am Platz zog
> > sie mit dem einen Fuß den ersten Schuh aus und dann mit
> > dem nackten Fuß den zweiten.
> > Klingt kompliziert, war eine Sache von drei Sekunden. Es
> > gab Tage, da hatte sie schon ganz früh
> > ziemlich schmutzige Sohlen. Es hat ihr nichts ausgemacht.
> > Und in meiner Phantasie habe ich dann immer
> > überlegt, wo sie wohl schon so früh barfuß war, oder ob
> > sie die Füße vom Vortag einfach nicht gewaschen hatte.
> >
> > In der Tat, durch sie hat Schule mehr Spaß gemacht - und
> > war ab einem bestimmten Alter aogar erregend ;-)
>
>
>
> Diese gemischten Gefühle kenne ich auch. Einerseits der
> Hochgenuss des Barfußlaufens, andererseits die Angst vor
> Entdeckung, stimmt genau. Immer eine Gratwanderung. Darum
> war ja an barfuß in der Schule überhaupt nicht zu denken
> - vom Gefühl her wäre es fast wie ganz nackt gewesen :-(
>
> Mokkassins hab ich selten gesehen, eher Slipper aus
> (künstlichem?) Leder und natürlich vor allem
> Leinenschuhe. Der Anblick war auch irgendwie erregend.
> Ich sah nichts, aber eben das brachte meine Fantasie auf
> Touren. So konnte ich mir die nackten Füße darin
> ausmalen, was ich stets gern tat :-)

Ja, Fantasie war auch mir immer sehr wichtig. Eine "Barfußverrückte" wie Nicole (so war ihr Name) habe ich auch nie wieder
erleben dürfen. Und auf Partys waren die meisten Mädchen damals immer auf Socken.

Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an meine erste richtige Freundin. Mein Gott war das ein Moment, als ich erstmals
ganz nah an ihren nackten Füßen war. Natürlich habe ich mich damals nicht getraut ihr zu sagen, wie verrückt mich ihre Füße
machen. Zumal sie so gar keine Vorliebe für Barfuß hatte. Nun ja, Nicole war damals zwei Regale zu hoch für mich ;-)
 Re: Barfuß in der Schule 01.11.2017 (15:00 Uhr) Jakob
...
>
> Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an meine erste
> richtige Freundin. Mein Gott war das ein Moment, als ich
> erstmals
> ganz nah an ihren nackten Füßen war. Natürlich habe ich
> mich damals nicht getraut ihr zu sagen, wie verrückt mich
> ihre Füße
> machen. Zumal sie so gar keine Vorliebe für Barfuß hatte.
> Nun ja, Nicole war damals zwei Regale zu hoch für mich
> ;-)



Was hielt dich bei deiner Freundin davon ab, dich zu "outen"? Auch Angst vor Spott?
 Re: Barfuß in der Schule 01.11.2017 (15:05 Uhr) ES-Bewerter
> ...
> >
> > Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an meine erste
> > richtige Freundin. Mein Gott war das ein Moment, als ich
> > erstmals
> > ganz nah an ihren nackten Füßen war. Natürlich habe ich
> > mich damals nicht getraut ihr zu sagen, wie verrückt mich
> > ihre Füße
> > machen. Zumal sie so gar keine Vorliebe für Barfuß hatte.
> > Nun ja, Nicole war damals zwei Regale zu hoch für mich
> > ;-)
>
>
>
> Was hielt dich bei deiner Freundin davon ab, dich zu
> "outen"? Auch Angst vor Spott?

Hi Jakob,
Spott nicht. Ich hatte Angst, dass sie keinerlei Verständnis dafür hat und ich dann gar nicht mehr ihre Füße berühren/liebkosen durfte.
Wie gesagt, sie war eher eine "Sockige". Daher habe ich mich an den wenigen Malen erfreut, wo ich nahe bei ihren nackten Füßen war.
Und : es war eben die erste feste Freundin. Da war noch so unendlich viel Anderes zu entdecken... ;-)
 Re: Barfuß in der Schule 01.11.2017 (17:40 Uhr) Jakob
> > Was hielt dich bei deiner Freundin davon ab, dich zu
> > "outen"? Auch Angst vor Spott?
>
> Hi Jakob,
> Spott nicht. Ich hatte Angst, dass sie keinerlei
> Verständnis dafür hat und ich dann gar nicht mehr ihre
> Füße berühren/liebkosen durfte.
> Wie gesagt, sie war eher eine "Sockige". Daher habe ich
> mich an den wenigen Malen erfreut, wo ich nahe bei ihren
> nackten Füßen war.
> Und: es war eben die erste feste Freundin. Da war noch
> so unendlich viel Anderes zu entdecken... ;-)


Das sehe ich ein, aber ich denke, es gab Momente, in denen sie sicher was ahnte - oder glaubst du nicht?
Als ich zum 1.Mal vergeben war, behielt ich das "Geheimnis" nicht für mich, obwohl die Vorzeichen in etwa dieselben waren wie bei dir. Wurde damit belohnt, dass ich immer wieder mal "auf meine Kosten" kam. Manchmal muss manN es einfach wagen ;-)
 Re: Barfuß in der Schule 01.11.2017 (21:51 Uhr) Leon
>
> > > Was hielt dich bei deiner Freundin davon ab, dich zu
> > > "outen"? Auch Angst vor Spott?
> >
> > Hi Jakob,
> > Spott nicht. Ich hatte Angst, dass sie keinerlei
> > Verständnis dafür hat und ich dann gar nicht mehr ihre
> > Füße berühren/liebkosen durfte.
> > Wie gesagt, sie war eher eine "Sockige". Daher habe ich
> > mich an den wenigen Malen erfreut, wo ich nahe bei ihren
> > nackten Füßen war.
> > Und: es war eben die erste feste Freundin. Da war noch
> > so unendlich viel Anderes zu entdecken... ;-)
>
>
> Das sehe ich ein, aber ich denke, es gab Momente, in
> denen sie sicher was ahnte - oder glaubst du nicht?
> Als ich zum 1.Mal vergeben war, behielt ich das
> "Geheimnis" nicht für mich, obwohl die Vorzeichen in etwa
> dieselben waren wie bei dir. Wurde damit belohnt, dass
> ich immer wieder mal "auf meine Kosten" kam. Manchmal
> muss manN es einfach wagen ;-)



Ich sehe es ganz ähnlich. Wem wenn nicht der eigenen Freundin kann und soll ich sowas sagen? Auch wenn sie selbst nicht auf Barfuß abfährt, kann sich trotzdem was daraus ergeben - wenn sie es denn weiß.
(Angeblich sollen die meisten Frauen damit sowieso kein Problem haben)
 Re: Barfuß in der Schule 01.11.2017 (21:57 Uhr) Jakob
...
> (Angeblich sollen die meisten Frauen damit sowieso kein
> Problem haben)



...und prominente Unterstützung haben wir auch. Bülent Ceylan hat schon mehr als 1x gesagt oder angedeutet, dass nackte Füße ihn anmachen können. Wenn er das sogar zugibt, warum nicht auch wir "Normalos"?
 Re: Barfuß in der Schule 02.11.2017 (07:41 Uhr) ES-Bewerter
> >
> > > > Was hielt dich bei deiner Freundin davon ab, dich zu
> > > > "outen"? Auch Angst vor Spott?
> > >
> > > Hi Jakob,
> > > Spott nicht. Ich hatte Angst, dass sie keinerlei
> > > Verständnis dafür hat und ich dann gar nicht mehr ihre
> > > Füße berühren/liebkosen durfte.
> > > Wie gesagt, sie war eher eine "Sockige". Daher habe ich
> > > mich an den wenigen Malen erfreut, wo ich nahe bei ihren
> > > nackten Füßen war.
> > > Und: es war eben die erste feste Freundin. Da war noch
> > > so unendlich viel Anderes zu entdecken... ;-)
> >
> >
> > Das sehe ich ein, aber ich denke, es gab Momente, in
> > denen sie sicher was ahnte - oder glaubst du nicht?
> > Als ich zum 1.Mal vergeben war, behielt ich das
> > "Geheimnis" nicht für mich, obwohl die Vorzeichen in etwa
> > dieselben waren wie bei dir. Wurde damit belohnt, dass
> > ich immer wieder mal "auf meine Kosten" kam. Manchmal
> > muss manN es einfach wagen ;-)
>
>
>
> Ich sehe es ganz ähnlich. Wem wenn nicht der eigenen
> Freundin kann und soll ich sowas sagen? Auch wenn sie
> selbst nicht auf Barfuß abfährt, kann sich trotzdem was
> daraus ergeben - wenn sie es denn weiß.
> (Angeblich sollen die meisten Frauen damit sowieso kein
> Problem haben)

Bin ja bei generell bei euch. Nur ist es ein Unterschied, jedenfalls für mich, damals als Jugendlicher und heute als Erwachsener.
Man lernt ja dazu. Meine Partnerin weiß von meinem Tick - Gott sei Dank spielt sie größenteils mit. Durch die Offenheit habe ich
nicht nur bei ihr bereits schöne Fußerlebnisse gehabt. Respekt aber wenn ihr auch bei der ersten Freundin diesen Mut hattet.
 Re: Barfuß in der Schule 18.11.2017 (20:20 Uhr) Jakob
> >
> >
> >
> > Ich sehe es ganz ähnlich. Wem wenn nicht der eigenen
> > Freundin kann und soll ich sowas sagen? Auch wenn sie
> > selbst nicht auf Barfuß abfährt, kann sich trotzdem was
> > daraus ergeben - wenn sie es denn weiß.
> > (Angeblich sollen die meisten Frauen damit sowieso kein
> > Problem haben)
>
> Bin ja bei generell bei euch. Nur ist es ein Unterschied,
> jedenfalls für mich, damals als Jugendlicher und heute
> als Erwachsener.
> Man lernt ja dazu. Meine Partnerin weiß von meinem Tick -
> Gott sei Dank spielt sie größenteils mit. Durch die
> Offenheit habe ich
> nicht nur bei ihr bereits schöne Fußerlebnisse gehabt.
> Respekt aber wenn ihr auch bei der ersten Freundin diesen
> Mut hattet.


Meiner Meinung nach macht man's wohl nie, wenn man sich schon gleich beim 1. Mal nicht traut.
"Probieren geht über Studieren" heißt es immer so schön. Ganz falsch ist das auch nicht. Ich würde nie erfahren, welche Möglichkeiten sich eröffnen (oder mir evtl. auch verwehrt bleiben), wenn ich da nicht gleich mit offenen Karten spiele. Wenn sich die Freundin darüber nur mokiert und null Verständnis zeigt, müsste ich mich sogar fragen, ob sie wirklich die Richtige für mich ist. Unter wahrer Liebe und einem Willen zum Zusammensein stelle ich mir eigentlich was Anderes vor :-/

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Am liebsten barfuss". Die Überschrift des Forums ist "BARFUSS".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Am liebsten barfuss | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.