plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

300 User im System
Rekord: 1963
(24.01.2020, 07:25 Uhr)

 
 
 Barfuß oder in Flip-flops Autofahren
  Suche:

 Spaß mit 200 PS 23.07.2019 (09:39 Uhr) -ben-
Da der Jahreszeit angemessen in dieses Forum wieder etwas Leben hineinzukommen scheint, kann ich zumindest ein kleines Erlebnis der letzten Zeit beitragen. Meine generellen Vorlieben habe ich hier vor zwei Jahren im Duett mit Nadine bekannt gegeben. Als Umzugshelfer engagiert, hatte ich an einem der heißen Tage im Juni Gelegenheit, einen Subaru BRZ aus der Wetterau in die Gegend von Bayreuth zu überführen. Als angemessene Route habe ich die A45 genommen, dann auf Landstraßen durch Spessart und Rhön, und schließlich den Rest auf der A70. Das alles selbstverständlich barfuß, wobei ich das Gefühl der Alupedale ganz gut fand. Das Gaspedal reagierte sehr empfindlich, was am Anfang ungewohnt war (ich habe es erstmal nur sanft mit den Zehen gestreichelt :-) ), später auf der Autobahn war es dann ein Genuß, es durchzutreten und die Beschleunigung zu spüren. An sich bin ich kein Autobahnraser, aber als sich auf dieser Fahrt dreimal kurz die Gelegenheit bot, die Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, habe ich sie auch wahrgenommen. Auch auf dem Landstraßenabschnitt war es ein Vergnügen, das ganze Drehzahlband auszunutzen, zumal der Subaru erst bei höheren Drehzahlen wirklich munter wird. Obwohl die Fahrleistungen von meinem Mazda nicht allzu sehr abweichen, war das subjektive Fahrgefühl doch deutlich anders, und ich habe ich es sehr genossen, dieses wunderbar urige Auto zu fahren.
Die Rückfahrt im gemieteten Renault-Lieferwagen war dann weitaus weniger anregend.
Grüße
Ben
 Re: Spaß mit 200 PS 23.07.2019 (16:11 Uhr) Nadine
> Da der Jahreszeit angemessen in dieses Forum wieder etwas
> Leben hineinzukommen scheint, kann ich zumindest ein
> kleines Erlebnis der letzten Zeit beitragen. Meine
> generellen Vorlieben habe ich hier vor zwei Jahren im
> Duett mit Nadine bekannt gegeben. Als Umzugshelfer
> engagiert, hatte ich an einem der heißen Tage im Juni
> Gelegenheit, einen Subaru BRZ aus der Wetterau in die
> Gegend von Bayreuth zu überführen. Als angemessene Route
> habe ich die A45 genommen, dann auf Landstraßen durch
> Spessart und Rhön, und schließlich den Rest auf der A70.
> Das alles selbstverständlich barfuß, wobei ich das Gefühl
> der Alupedale ganz gut fand. Das Gaspedal reagierte sehr
> empfindlich, was am Anfang ungewohnt war (ich habe es
> erstmal nur sanft mit den Zehen gestreichelt :-) ),
> später auf der Autobahn war es dann ein Genuß, es
> durchzutreten und die Beschleunigung zu spüren. An sich
> bin ich kein Autobahnraser, aber als sich auf dieser
> Fahrt dreimal kurz die Gelegenheit bot, die
> Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, habe ich sie auch
> wahrgenommen. Auch auf dem Landstraßenabschnitt war es
> ein Vergnügen, das ganze Drehzahlband auszunutzen, zumal
> der Subaru erst bei höheren Drehzahlen wirklich munter
> wird. Obwohl die Fahrleistungen von meinem Mazda nicht
> allzu sehr abweichen, war das subjektive Fahrgefühl doch
> deutlich anders, und ich habe ich es sehr genossen,
> dieses wunderbar urige Auto zu fahren.
> Die Rückfahrt im gemieteten Renault-Lieferwagen war dann
> weitaus weniger anregend.
> Grüße
> Ben

Hi Ben,

❤️. Um das Gefühl der Alupedale unter deiner nackten Sohle
beneide ich dich. So eine Pedale hatte ich noch nie. Da wäre
ich gerne deine barfüßige Beifahrerin gewesen....natürlich nur
wenn wir mal einen Fahrerwechsel gemacht hätten.
Schuhlose Grüße, Nadine
 Re: Spaß mit 200 PS 24.07.2019 (09:46 Uhr) -ben-
> > Da der Jahreszeit angemessen in dieses Forum wieder etwas
> > Leben hineinzukommen scheint, kann ich zumindest ein
> > kleines Erlebnis der letzten Zeit beitragen. Meine
> > generellen Vorlieben habe ich hier vor zwei Jahren im
> > Duett mit Nadine bekannt gegeben. Als Umzugshelfer
> > engagiert, hatte ich an einem der heißen Tage im Juni
> > Gelegenheit, einen Subaru BRZ aus der Wetterau in die
> > Gegend von Bayreuth zu überführen. Als angemessene Route
> > habe ich die A45 genommen, dann auf Landstraßen durch
> > Spessart und Rhön, und schließlich den Rest auf der A70.
> > Das alles selbstverständlich barfuß, wobei ich das Gefühl
> > der Alupedale ganz gut fand. Das Gaspedal reagierte sehr
> > empfindlich, was am Anfang ungewohnt war (ich habe es
> > erstmal nur sanft mit den Zehen gestreichelt :-) ),
> > später auf der Autobahn war es dann ein Genuß, es
> > durchzutreten und die Beschleunigung zu spüren. An sich
> > bin ich kein Autobahnraser, aber als sich auf dieser
> > Fahrt dreimal kurz die Gelegenheit bot, die
> > Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, habe ich sie auch
> > wahrgenommen. Auch auf dem Landstraßenabschnitt war es
> > ein Vergnügen, das ganze Drehzahlband auszunutzen, zumal
> > der Subaru erst bei höheren Drehzahlen wirklich munter
> > wird. Obwohl die Fahrleistungen von meinem Mazda nicht
> > allzu sehr abweichen, war das subjektive Fahrgefühl doch
> > deutlich anders, und ich habe ich es sehr genossen,
> > dieses wunderbar urige Auto zu fahren.
> > Die Rückfahrt im gemieteten Renault-Lieferwagen war dann
> > weitaus weniger anregend.
> > Grüße
> > Ben
>
> Hi Ben,
> ❤️. Um das Gefühl der Alupedale unter
> deiner nackten Sohle
> beneide ich dich. So eine Pedale hatte ich noch nie. Da
> wäre
> ich gerne deine barfüßige Beifahrerin
> gewesen....natürlich nur
> wenn wir mal einen Fahrerwechsel gemacht hätten.
> Schuhlose Grüße, Nadine

Danke für die nette Rückmeldung, Nadine - natürlich hättest du nicht bloß auf dem Beifahrersitz neidvoll leiden müssen! :-) Es war auch für mich die erste Erfahrung mit Aluminiumpedalen, und ich war überrascht, wie sich selbst solche Kleinigkeiten auf den Spaß am Fahren auswirken können. In meinem Wagen bin ich an ein Kunststoff-Gaspedal gewöhnt, Bremse und Kupplung haben die üblichen Pedalgummis (vielleicht sollte ich jetzt umrüsten). Die Subaru-Pedale waren keine gelochten Tuningexemplare, sondern vermutlich die Standardausstattung mit eingearbeiteten abgerundeten Gumminoppen, die dennoch die Fußsohle das glatte Metall spüren ließen. Warum das nun so angenehme Empfindungen ausgelöst hat, ist schwer zu sagen - aber jedenfalls hat sich der Gasfuß sehr wohlgefühlt. :-)
LG, Ben
 Re: Spaß mit 200 PS 24.07.2019 (17:46 Uhr) Nadine
> > > Da der Jahreszeit angemessen in dieses Forum wieder etwas
> > > Leben hineinzukommen scheint, kann ich zumindest ein
> > > kleines Erlebnis der letzten Zeit beitragen. Meine
> > > generellen Vorlieben habe ich hier vor zwei Jahren im
> > > Duett mit Nadine bekannt gegeben. Als Umzugshelfer
> > > engagiert, hatte ich an einem der heißen Tage im Juni
> > > Gelegenheit, einen Subaru BRZ aus der Wetterau in die
> > > Gegend von Bayreuth zu überführen. Als angemessene Route
> > > habe ich die A45 genommen, dann auf Landstraßen durch
> > > Spessart und Rhön, und schließlich den Rest auf der A70.
> > > Das alles selbstverständlich barfuß, wobei ich das Gefühl
> > > der Alupedale ganz gut fand. Das Gaspedal reagierte sehr
> > > empfindlich, was am Anfang ungewohnt war (ich habe es
> > > erstmal nur sanft mit den Zehen gestreichelt :-) ),
> > > später auf der Autobahn war es dann ein Genuß, es
> > > durchzutreten und die Beschleunigung zu spüren. An sich
> > > bin ich kein Autobahnraser, aber als sich auf dieser
> > > Fahrt dreimal kurz die Gelegenheit bot, die
> > > Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, habe ich sie auch
> > > wahrgenommen. Auch auf dem Landstraßenabschnitt war es
> > > ein Vergnügen, das ganze Drehzahlband auszunutzen, zumal
> > > der Subaru erst bei höheren Drehzahlen wirklich munter
> > > wird. Obwohl die Fahrleistungen von meinem Mazda nicht
> > > allzu sehr abweichen, war das subjektive Fahrgefühl doch
> > > deutlich anders, und ich habe ich es sehr genossen,
> > > dieses wunderbar urige Auto zu fahren.
> > > Die Rückfahrt im gemieteten Renault-Lieferwagen war dann
> > > weitaus weniger anregend.
> > > Grüße
> > > Ben
> >
> > Hi Ben,
> > ❤️. Um das Gefühl der Alupedale unter
> > deiner nackten Sohle
> > beneide ich dich. So eine Pedale hatte ich noch nie. Da
> > wäre
> > ich gerne deine barfüßige Beifahrerin
> > gewesen....natürlich nur
> > wenn wir mal einen Fahrerwechsel gemacht hätten.
> > Schuhlose Grüße, Nadine
>
> Danke für die nette Rückmeldung, Nadine - natürlich
> hättest du nicht bloß auf dem Beifahrersitz neidvoll
> leiden müssen! :-) Es war auch für mich die erste
> Erfahrung mit Aluminiumpedalen, und ich war überrascht,
> wie sich selbst solche Kleinigkeiten auf den Spaß am
> Fahren auswirken können. In meinem Wagen bin ich an ein
> Kunststoff-Gaspedal gewöhnt, Bremse und Kupplung haben
> die üblichen Pedalgummis (vielleicht sollte ich jetzt
> umrüsten). Die Subaru-Pedale waren keine gelochten
> Tuningexemplare, sondern vermutlich die
> Standardausstattung mit eingearbeiteten abgerundeten
> Gumminoppen, die dennoch die Fußsohle das glatte Metall
> spüren ließen. Warum das nun so angenehme Empfindungen
> ausgelöst hat, ist schwer zu sagen - aber jedenfalls hat
> sich der Gasfuß sehr wohlgefühlt. :-)
> LG, Ben

Kann mir das gut vorstellen, wie schön sich das Metall am Gasfuß angefühlt haben muss. Bin leider auch nur mit
Kunststoff Gaspedal ausgerüstet. Welche Sitzbezüge hattest du denn? Da ich ja im Sommer am liebsten mit nackten
Beinen fahre, fände ich reines Leder mal geil, habe derzeit aber auch nur einen Stoffbezug.
Ich will aber nicht zu viel klagen, ist auch total geil im Moment. Bei dem Wetter fahr ich nur noch
barfuß und mit einer Minijeans, die eigentlich schon zu kurz ist 😄.
Lieben Gruß, schwitzend und barfüßig 👣🌞Nadine
 Re: Spaß mit 200 PS 24.07.2019 (19:08 Uhr) -ben-
> > > > Da der Jahreszeit angemessen in dieses Forum wieder etwas
> > > > Leben hineinzukommen scheint, kann ich zumindest ein
> > > > kleines Erlebnis der letzten Zeit beitragen. Meine
> > > > generellen Vorlieben habe ich hier vor zwei Jahren im
> > > > Duett mit Nadine bekannt gegeben. Als Umzugshelfer
> > > > engagiert, hatte ich an einem der heißen Tage im Juni
> > > > Gelegenheit, einen Subaru BRZ aus der Wetterau in die
> > > > Gegend von Bayreuth zu überführen. Als angemessene Route
> > > > habe ich die A45 genommen, dann auf Landstraßen durch
> > > > Spessart und Rhön, und schließlich den Rest auf der A70.
> > > > Das alles selbstverständlich barfuß, wobei ich das Gefühl
> > > > der Alupedale ganz gut fand. Das Gaspedal reagierte sehr
> > > > empfindlich, was am Anfang ungewohnt war (ich habe es
> > > > erstmal nur sanft mit den Zehen gestreichelt :-) ),
> > > > später auf der Autobahn war es dann ein Genuß, es
> > > > durchzutreten und die Beschleunigung zu spüren. An sich
> > > > bin ich kein Autobahnraser, aber als sich auf dieser
> > > > Fahrt dreimal kurz die Gelegenheit bot, die
> > > > Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, habe ich sie auch
> > > > wahrgenommen. Auch auf dem Landstraßenabschnitt war es
> > > > ein Vergnügen, das ganze Drehzahlband auszunutzen, zumal
> > > > der Subaru erst bei höheren Drehzahlen wirklich munter
> > > > wird. Obwohl die Fahrleistungen von meinem Mazda nicht
> > > > allzu sehr abweichen, war das subjektive Fahrgefühl doch
> > > > deutlich anders, und ich habe ich es sehr genossen,
> > > > dieses wunderbar urige Auto zu fahren.
> > > > Die Rückfahrt im gemieteten Renault-Lieferwagen war dann
> > > > weitaus weniger anregend.
> > > > Grüße
> > > > Ben
> > >
> > > Hi Ben,
> > > ❤️. Um das Gefühl der Alupedale unter
> > > deiner nackten Sohle
> > > beneide ich dich. So eine Pedale hatte ich noch nie. Da
> > > wäre
> > > ich gerne deine barfüßige Beifahrerin
> > > gewesen....natürlich nur
> > > wenn wir mal einen Fahrerwechsel gemacht hätten.
> > > Schuhlose Grüße, Nadine
> >
> > Danke für die nette Rückmeldung, Nadine - natürlich
> > hättest du nicht bloß auf dem Beifahrersitz neidvoll
> > leiden müssen! :-) Es war auch für mich die erste
> > Erfahrung mit Aluminiumpedalen, und ich war überrascht,
> > wie sich selbst solche Kleinigkeiten auf den Spaß am
> > Fahren auswirken können. In meinem Wagen bin ich an ein
> > Kunststoff-Gaspedal gewöhnt, Bremse und Kupplung haben
> > die üblichen Pedalgummis (vielleicht sollte ich jetzt
> > umrüsten). Die Subaru-Pedale waren keine gelochten
> > Tuningexemplare, sondern vermutlich die
> > Standardausstattung mit eingearbeiteten abgerundeten
> > Gumminoppen, die dennoch die Fußsohle das glatte Metall
> > spüren ließen. Warum das nun so angenehme Empfindungen
> > ausgelöst hat, ist schwer zu sagen - aber jedenfalls hat
> > sich der Gasfuß sehr wohlgefühlt. :-)
> > LG, Ben
>
> Kann mir das gut vorstellen, wie schön sich das Metall am
> Gasfuß angefühlt haben muss. Bin leider auch nur mit
> Kunststoff Gaspedal ausgerüstet. Welche Sitzbezüge
> hattest du denn? Da ich ja im Sommer am liebsten mit
> nackten
> Beinen fahre, fände ich reines Leder mal geil, habe
> derzeit aber auch nur einen Stoffbezug.
> Ich will aber nicht zu viel klagen, ist auch total geil
> im Moment. Bei dem Wetter fahr ich nur noch
> barfuß und mit einer Minijeans, die eigentlich schon zu
> kurz ist 😄.
> Lieben Gruß, schwitzend und barfüßig
> 👣🌞Nadine

Hallo Nadine, der Wagen hatte Stoffsitze, war also vermutlich das Basismodell. Bei einem Wetter wie in diesen Tagen wären Ledersitze für dich sicher nicht ideal, denn in der Sonne heizt es sich ziemlich rasch auf, und das könnte bei deiner Vorliebe für kurze Hose / kurzes Kleid eher schmerzlich sein. Das gleiche gilt übrigens für die Alupedale: So sehr sie zum Fahren mit nackten Füßen einladen - wenn der Wagen längere Zeit in der Sonne geparkt hat, können sie geradezu unangenehm heiß werden.
Wie kommst du denn überhaupt mit diesen Temperaturen zurecht? Fährst du noch dein BMW-Cabrio? Mir wird es, so schade das auch ist, bei weit über dreißig Grad doch zu warm, um mit offenem Dach unterwegs zu sein. Der Fahrtwind kühlt dann kaum noch. Aber insgesamt darf man als Offen-Fahrer in diesem Jahr nicht klagen: Seit Ende März bin ich eigentlich nur barfuß gefahren und habe genug Gelegenheit gehabt, dem munteren Roadster die Sporen zu geben. Der Drehzahlmesser bekommt noch immer reichlich zu tun.
Auch einen lieben Gruß, 👣 am Schreibtisch (leider!)
Ben
 Re: Spaß mit 200 PS 27.07.2019 (00:03 Uhr) Nadine-Fan
> > > > > Da der Jahreszeit angemessen in dieses Forum wieder etwas
> > > > > Leben hineinzukommen scheint, kann ich zumindest ein
> > > > > kleines Erlebnis der letzten Zeit beitragen. Meine
> > > > > generellen Vorlieben habe ich hier vor zwei Jahren im
> > > > > Duett mit Nadine bekannt gegeben. Als Umzugshelfer
> > > > > engagiert, hatte ich an einem der heißen Tage im Juni
> > > > > Gelegenheit, einen Subaru BRZ aus der Wetterau in die
> > > > > Gegend von Bayreuth zu überführen. Als angemessene Route
> > > > > habe ich die A45 genommen, dann auf Landstraßen durch
> > > > > Spessart und Rhön, und schließlich den Rest auf der A70.
> > > > > Das alles selbstverständlich barfuß, wobei ich das Gefühl
> > > > > der Alupedale ganz gut fand. Das Gaspedal reagierte sehr
> > > > > empfindlich, was am Anfang ungewohnt war (ich habe es
> > > > > erstmal nur sanft mit den Zehen gestreichelt :-) ),
> > > > > später auf der Autobahn war es dann ein Genuß, es
> > > > > durchzutreten und die Beschleunigung zu spüren. An sich
> > > > > bin ich kein Autobahnraser, aber als sich auf dieser
> > > > > Fahrt dreimal kurz die Gelegenheit bot, die
> > > > > Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, habe ich sie auch
> > > > > wahrgenommen. Auch auf dem Landstraßenabschnitt war es
> > > > > ein Vergnügen, das ganze Drehzahlband auszunutzen, zumal
> > > > > der Subaru erst bei höheren Drehzahlen wirklich munter
> > > > > wird. Obwohl die Fahrleistungen von meinem Mazda nicht
> > > > > allzu sehr abweichen, war das subjektive Fahrgefühl doch
> > > > > deutlich anders, und ich habe ich es sehr genossen,
> > > > > dieses wunderbar urige Auto zu fahren.
> > > > > Die Rückfahrt im gemieteten Renault-Lieferwagen war dann
> > > > > weitaus weniger anregend.
> > > > > Grüße
> > > > > Ben
> > > >
> > > > Hi Ben,
> > > > ❤️. Um das Gefühl der Alupedale unter
> > > > deiner nackten Sohle
> > > > beneide ich dich. So eine Pedale hatte ich noch nie. Da
> > > > wäre
> > > > ich gerne deine barfüßige Beifahrerin
> > > > gewesen....natürlich nur
> > > > wenn wir mal einen Fahrerwechsel gemacht hätten.
> > > > Schuhlose Grüße, Nadine
> > >
> > > Danke für die nette Rückmeldung, Nadine - natürlich
> > > hättest du nicht bloß auf dem Beifahrersitz neidvoll
> > > leiden müssen! :-) Es war auch für mich die erste
> > > Erfahrung mit Aluminiumpedalen, und ich war überrascht,
> > > wie sich selbst solche Kleinigkeiten auf den Spaß am
> > > Fahren auswirken können. In meinem Wagen bin ich an ein
> > > Kunststoff-Gaspedal gewöhnt, Bremse und Kupplung haben
> > > die üblichen Pedalgummis (vielleicht sollte ich jetzt
> > > umrüsten). Die Subaru-Pedale waren keine gelochten
> > > Tuningexemplare, sondern vermutlich die
> > > Standardausstattung mit eingearbeiteten abgerundeten
> > > Gumminoppen, die dennoch die Fußsohle das glatte Metall
> > > spüren ließen. Warum das nun so angenehme Empfindungen
> > > ausgelöst hat, ist schwer zu sagen - aber jedenfalls hat
> > > sich der Gasfuß sehr wohlgefühlt. :-)
> > > LG, Ben
> >
> > Kann mir das gut vorstellen, wie schön sich das Metall am
> > Gasfuß angefühlt haben muss. Bin leider auch nur mit
> > Kunststoff Gaspedal ausgerüstet. Welche Sitzbezüge
> > hattest du denn? Da ich ja im Sommer am liebsten mit
> > nackten
> > Beinen fahre, fände ich reines Leder mal geil, habe
> > derzeit aber auch nur einen Stoffbezug.
> > Ich will aber nicht zu viel klagen, ist auch total geil
> > im Moment. Bei dem Wetter fahr ich nur noch
> > barfuß und mit einer Minijeans, die eigentlich schon zu
> > kurz ist 😄.
> > Lieben Gruß, schwitzend und barfüßig
> > 👣🌞Nadine
>
> Hallo Nadine, der Wagen hatte Stoffsitze, war also
> vermutlich das Basismodell. Bei einem Wetter wie in
> diesen Tagen wären Ledersitze für dich sicher nicht
> ideal, denn in der Sonne heizt es sich ziemlich rasch
> auf, und das könnte bei deiner Vorliebe für kurze Hose /
> kurzes Kleid eher schmerzlich sein. Das gleiche gilt
> übrigens für die Alupedale: So sehr sie zum Fahren mit
> nackten Füßen einladen - wenn der Wagen längere Zeit in
> der Sonne geparkt hat, können sie geradezu unangenehm
> heiß werden.
> Wie kommst du denn überhaupt mit diesen Temperaturen
> zurecht? Fährst du noch dein BMW-Cabrio? Mir wird es, so
> schade das auch ist, bei weit über dreißig Grad doch zu
> warm, um mit offenem Dach unterwegs zu sein. Der
> Fahrtwind kühlt dann kaum noch. Aber insgesamt darf man
> als Offen-Fahrer in diesem Jahr nicht klagen: Seit Ende
> März bin ich eigentlich nur barfuß gefahren und habe
> genug Gelegenheit gehabt, dem munteren Roadster die
> Sporen zu geben. Der Drehzahlmesser bekommt noch immer
> reichlich zu tun.
> Auch einen lieben Gruß, 👣 am Schreibtisch
> (leider!)
> Ben



Hallo Nadine,

wie geil ist das denn bitte ?
Du fährst nur in zu kurzer Minijeans und
mit nackten Füssen ?
Möchtest Du mal meine E-Klasse quälen und iich schaue neidvoll vom Beifahrersitz zu ?
Ich würde schwer atmen bei dem Anblick.
Nackte schöne Füsse treten die Pedale,
der Motor schreit und beim Kuppeln und
wieder durchtreten des Gaspedals zucken die nackten süssen Schenkel. Es gibt nichtsgeileres. Dazu eine Hand auf dem Knie die zart berührt, seufz wie geil wäre das !
 Re: Spaß mit 200 PS 27.07.2019 (08:11 Uhr) Nadine
> > > > > > Da der Jahreszeit angemessen in dieses Forum wieder etwas
> > > > > > Leben hineinzukommen scheint, kann ich zumindest ein
> > > > > > kleines Erlebnis der letzten Zeit beitragen. Meine
> > > > > > generellen Vorlieben habe ich hier vor zwei Jahren im
> > > > > > Duett mit Nadine bekannt gegeben. Als Umzugshelfer
> > > > > > engagiert, hatte ich an einem der heißen Tage im Juni
> > > > > > Gelegenheit, einen Subaru BRZ aus der Wetterau in die
> > > > > > Gegend von Bayreuth zu überführen. Als angemessene Route
> > > > > > habe ich die A45 genommen, dann auf Landstraßen durch
> > > > > > Spessart und Rhön, und schließlich den Rest auf der A70.
> > > > > > Das alles selbstverständlich barfuß, wobei ich das Gefühl
> > > > > > der Alupedale ganz gut fand. Das Gaspedal reagierte sehr
> > > > > > empfindlich, was am Anfang ungewohnt war (ich habe es
> > > > > > erstmal nur sanft mit den Zehen gestreichelt :-) ),
> > > > > > später auf der Autobahn war es dann ein Genuß, es
> > > > > > durchzutreten und die Beschleunigung zu spüren. An sich
> > > > > > bin ich kein Autobahnraser, aber als sich auf dieser
> > > > > > Fahrt dreimal kurz die Gelegenheit bot, die
> > > > > > Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, habe ich sie auch
> > > > > > wahrgenommen. Auch auf dem Landstraßenabschnitt war es
> > > > > > ein Vergnügen, das ganze Drehzahlband auszunutzen, zumal
> > > > > > der Subaru erst bei höheren Drehzahlen wirklich munter
> > > > > > wird. Obwohl die Fahrleistungen von meinem Mazda nicht
> > > > > > allzu sehr abweichen, war das subjektive Fahrgefühl doch
> > > > > > deutlich anders, und ich habe ich es sehr genossen,
> > > > > > dieses wunderbar urige Auto zu fahren.
> > > > > > Die Rückfahrt im gemieteten Renault-Lieferwagen war dann
> > > > > > weitaus weniger anregend.
> > > > > > Grüße
> > > > > > Ben
> > > > >
> > > > > Hi Ben,
> > > > > ❤️. Um das Gefühl der Alupedale unter
> > > > > deiner nackten Sohle
> > > > > beneide ich dich. So eine Pedale hatte ich noch nie. Da
> > > > > wäre
> > > > > ich gerne deine barfüßige Beifahrerin
> > > > > gewesen....natürlich nur
> > > > > wenn wir mal einen Fahrerwechsel gemacht hätten.
> > > > > Schuhlose Grüße, Nadine
> > > >
> > > > Danke für die nette Rückmeldung, Nadine - natürlich
> > > > hättest du nicht bloß auf dem Beifahrersitz neidvoll
> > > > leiden müssen! :-) Es war auch für mich die erste
> > > > Erfahrung mit Aluminiumpedalen, und ich war überrascht,
> > > > wie sich selbst solche Kleinigkeiten auf den Spaß am
> > > > Fahren auswirken können. In meinem Wagen bin ich an ein
> > > > Kunststoff-Gaspedal gewöhnt, Bremse und Kupplung haben
> > > > die üblichen Pedalgummis (vielleicht sollte ich jetzt
> > > > umrüsten). Die Subaru-Pedale waren keine gelochten
> > > > Tuningexemplare, sondern vermutlich die
> > > > Standardausstattung mit eingearbeiteten abgerundeten
> > > > Gumminoppen, die dennoch die Fußsohle das glatte Metall
> > > > spüren ließen. Warum das nun so angenehme Empfindungen
> > > > ausgelöst hat, ist schwer zu sagen - aber jedenfalls hat
> > > > sich der Gasfuß sehr wohlgefühlt. :-)
> > > > LG, Ben
> > >
> > > Kann mir das gut vorstellen, wie schön sich das Metall am
> > > Gasfuß angefühlt haben muss. Bin leider auch nur mit
> > > Kunststoff Gaspedal ausgerüstet. Welche Sitzbezüge
> > > hattest du denn? Da ich ja im Sommer am liebsten mit
> > > nackten
> > > Beinen fahre, fände ich reines Leder mal geil, habe
> > > derzeit aber auch nur einen Stoffbezug.
> > > Ich will aber nicht zu viel klagen, ist auch total geil
> > > im Moment. Bei dem Wetter fahr ich nur noch
> > > barfuß und mit einer Minijeans, die eigentlich schon zu
> > > kurz ist 😄.
> > > Lieben Gruß, schwitzend und barfüßig
> > > 👣🌞Nadine
> >
> > Hallo Nadine, der Wagen hatte Stoffsitze, war also
> > vermutlich das Basismodell. Bei einem Wetter wie in
> > diesen Tagen wären Ledersitze für dich sicher nicht
> > ideal, denn in der Sonne heizt es sich ziemlich rasch
> > auf, und das könnte bei deiner Vorliebe für kurze Hose /
> > kurzes Kleid eher schmerzlich sein. Das gleiche gilt
> > übrigens für die Alupedale: So sehr sie zum Fahren mit
> > nackten Füßen einladen - wenn der Wagen längere Zeit in
> > der Sonne geparkt hat, können sie geradezu unangenehm
> > heiß werden.
> > Wie kommst du denn überhaupt mit diesen Temperaturen
> > zurecht? Fährst du noch dein BMW-Cabrio? Mir wird es, so
> > schade das auch ist, bei weit über dreißig Grad doch zu
> > warm, um mit offenem Dach unterwegs zu sein. Der
> > Fahrtwind kühlt dann kaum noch. Aber insgesamt darf man
> > als Offen-Fahrer in diesem Jahr nicht klagen: Seit Ende
> > März bin ich eigentlich nur barfuß gefahren und habe
> > genug Gelegenheit gehabt, dem munteren Roadster die
> > Sporen zu geben. Der Drehzahlmesser bekommt noch immer
> > reichlich zu tun.
> > Auch einen lieben Gruß, 👣 am Schreibtisch
> > (leider!)
> > Ben
>
>
>
> Hallo Nadine,
>
> wie geil ist das denn bitte ?
> Du fährst nur in zu kurzer Minijeans und
> mit nackten Füssen ?
> Möchtest Du mal meine E-Klasse quälen und iich schaue
> neidvoll vom Beifahrersitz zu ?
> Ich würde schwer atmen bei dem Anblick.
> Nackte schöne Füsse treten die Pedale,
> der Motor schreit und beim Kuppeln und
> wieder durchtreten des Gaspedals zucken die nackten
> süssen Schenkel. Es gibt nichtsgeileres. Dazu eine Hand
> auf dem Knie die zart berührt, seufz wie geil wäre das !

Zweigeteilte und ganz ehrliche Antwort:

Ja. Ich liebe es barfuß Auto zu fahren. Im Sommer fast nur.
Im Winter mal in Strümpfen. Hauptsache keine Schuhe.
Und ja, wenn es so heiß ist wie dieser Tage auch mit fast
komplett nackten Beinen.

Nein, mit schreienden Motoren kann ich (mittlerweile)
weniger anfangen. Und gar nichts kann ich mit Männern
anfangen, die ich nicht kenne, mich aber anfassen
wollen (süsse Schenkel)


 Re: Spaß mit 200 PS 27.07.2019 (23:44 Uhr) Unbekannt
> > > > > > > Da der Jahreszeit angemessen in dieses Forum wieder etwas
> > > > > > > Leben hineinzukommen scheint, kann ich zumindest ein
> > > > > > > kleines Erlebnis der letzten Zeit beitragen. Meine
> > > > > > > generellen Vorlieben habe ich hier vor zwei Jahren im
> > > > > > > Duett mit Nadine bekannt gegeben. Als Umzugshelfer
> > > > > > > engagiert, hatte ich an einem der heißen Tage im Juni
> > > > > > > Gelegenheit, einen Subaru BRZ aus der Wetterau in die
> > > > > > > Gegend von Bayreuth zu überführen. Als angemessene Route
> > > > > > > habe ich die A45 genommen, dann auf Landstraßen durch
> > > > > > > Spessart und Rhön, und schließlich den Rest auf der A70.
> > > > > > > Das alles selbstverständlich barfuß, wobei ich das Gefühl
> > > > > > > der Alupedale ganz gut fand. Das Gaspedal reagierte sehr
> > > > > > > empfindlich, was am Anfang ungewohnt war (ich habe es
> > > > > > > erstmal nur sanft mit den Zehen gestreichelt :-) ),
> > > > > > > später auf der Autobahn war es dann ein Genuß, es
> > > > > > > durchzutreten und die Beschleunigung zu spüren. An sich
> > > > > > > bin ich kein Autobahnraser, aber als sich auf dieser
> > > > > > > Fahrt dreimal kurz die Gelegenheit bot, die
> > > > > > > Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, habe ich sie auch
> > > > > > > wahrgenommen. Auch auf dem Landstraßenabschnitt war es
> > > > > > > ein Vergnügen, das ganze Drehzahlband auszunutzen, zumal
> > > > > > > der Subaru erst bei höheren Drehzahlen wirklich munter
> > > > > > > wird. Obwohl die Fahrleistungen von meinem Mazda nicht
> > > > > > > allzu sehr abweichen, war das subjektive Fahrgefühl doch
> > > > > > > deutlich anders, und ich habe ich es sehr genossen,
> > > > > > > dieses wunderbar urige Auto zu fahren.
> > > > > > > Die Rückfahrt im gemieteten Renault-Lieferwagen war dann
> > > > > > > weitaus weniger anregend.
> > > > > > > Grüße
> > > > > > > Ben
> > > > > >
> > > > > > Hi Ben,
> > > > > > ❤️. Um das Gefühl der Alupedale unter
> > > > > > deiner nackten Sohle
> > > > > > beneide ich dich. So eine Pedale hatte ich noch nie. Da
> > > > > > wäre
> > > > > > ich gerne deine barfüßige Beifahrerin
> > > > > > gewesen....natürlich nur
> > > > > > wenn wir mal einen Fahrerwechsel gemacht hätten.
> > > > > > Schuhlose Grüße, Nadine
> > > > >
> > > > > Danke für die nette Rückmeldung, Nadine - natürlich
> > > > > hättest du nicht bloß auf dem Beifahrersitz neidvoll
> > > > > leiden müssen! :-) Es war auch für mich die erste
> > > > > Erfahrung mit Aluminiumpedalen, und ich war überrascht,
> > > > > wie sich selbst solche Kleinigkeiten auf den Spaß am
> > > > > Fahren auswirken können. In meinem Wagen bin ich an ein
> > > > > Kunststoff-Gaspedal gewöhnt, Bremse und Kupplung haben
> > > > > die üblichen Pedalgummis (vielleicht sollte ich jetzt
> > > > > umrüsten). Die Subaru-Pedale waren keine gelochten
> > > > > Tuningexemplare, sondern vermutlich die
> > > > > Standardausstattung mit eingearbeiteten abgerundeten
> > > > > Gumminoppen, die dennoch die Fußsohle das glatte Metall
> > > > > spüren ließen. Warum das nun so angenehme Empfindungen
> > > > > ausgelöst hat, ist schwer zu sagen - aber jedenfalls hat
> > > > > sich der Gasfuß sehr wohlgefühlt. :-)
> > > > > LG, Ben
> > > >
> > > > Kann mir das gut vorstellen, wie schön sich das Metall am
> > > > Gasfuß angefühlt haben muss. Bin leider auch nur mit
> > > > Kunststoff Gaspedal ausgerüstet. Welche Sitzbezüge
> > > > hattest du denn? Da ich ja im Sommer am liebsten mit
> > > > nackten
> > > > Beinen fahre, fände ich reines Leder mal geil, habe
> > > > derzeit aber auch nur einen Stoffbezug.
> > > > Ich will aber nicht zu viel klagen, ist auch total geil
> > > > im Moment. Bei dem Wetter fahr ich nur noch
> > > > barfuß und mit einer Minijeans, die eigentlich schon zu
> > > > kurz ist 😄.
> > > > Lieben Gruß, schwitzend und barfüßig
> > > > 👣🌞Nadine
> > >
> > > Hallo Nadine, der Wagen hatte Stoffsitze, war also
> > > vermutlich das Basismodell. Bei einem Wetter wie in
> > > diesen Tagen wären Ledersitze für dich sicher nicht
> > > ideal, denn in der Sonne heizt es sich ziemlich rasch
> > > auf, und das könnte bei deiner Vorliebe für kurze Hose /
> > > kurzes Kleid eher schmerzlich sein. Das gleiche gilt
> > > übrigens für die Alupedale: So sehr sie zum Fahren mit
> > > nackten Füßen einladen - wenn der Wagen längere Zeit in
> > > der Sonne geparkt hat, können sie geradezu unangenehm
> > > heiß werden.
> > > Wie kommst du denn überhaupt mit diesen Temperaturen
> > > zurecht? Fährst du noch dein BMW-Cabrio? Mir wird es, so
> > > schade das auch ist, bei weit über dreißig Grad doch zu
> > > warm, um mit offenem Dach unterwegs zu sein. Der
> > > Fahrtwind kühlt dann kaum noch. Aber insgesamt darf man
> > > als Offen-Fahrer in diesem Jahr nicht klagen: Seit Ende
> > > März bin ich eigentlich nur barfuß gefahren und habe
> > > genug Gelegenheit gehabt, dem munteren Roadster die
> > > Sporen zu geben. Der Drehzahlmesser bekommt noch immer
> > > reichlich zu tun.
> > > Auch einen lieben Gruß, 👣 am Schreibtisch
> > > (leider!)
> > > Ben
> >
> >
> >
> > Hallo Nadine,
> >
> > wie geil ist das denn bitte ?
> > Du fährst nur in zu kurzer Minijeans und
> > mit nackten Füssen ?
> > Möchtest Du mal meine E-Klasse quälen und iich schaue
> > neidvoll vom Beifahrersitz zu ?
> > Ich würde schwer atmen bei dem Anblick.
> > Nackte schöne Füsse treten die Pedale,
> > der Motor schreit und beim Kuppeln und
> > wieder durchtreten des Gaspedals zucken die nackten
> > süssen Schenkel. Es gibt nichtsgeileres. Dazu eine Hand
> > auf dem Knie die zart berührt, seufz wie geil wäre das !
>
> Zweigeteilte und ganz ehrliche Antwort:
>
> Ja. Ich liebe es barfuß Auto zu fahren. Im Sommer fast
> nur.
> Im Winter mal in Strümpfen. Hauptsache keine Schuhe.
> Und ja, wenn es so heiß ist wie dieser Tage auch mit fast
> komplett nackten Beinen.
>
> Nein, mit schreienden Motoren kann ich (mittlerweile)
> weniger anfangen. Und gar nichts kann ich mit Männern
> anfangen, die ich nicht kenne, mich aber anfassen
> wollen (süsse Schenkel)
>
>

TOP Antwort, Nadine!
 Re: Spaß mit 200 PS 28.07.2019 (01:56 Uhr) Gast
> > > > > > > > Da der Jahreszeit angemessen in dieses Forum wieder etwas
> > > > > > > > Leben hineinzukommen scheint, kann ich zumindest ein
> > > > > > > > kleines Erlebnis der letzten Zeit beitragen. Meine
> > > > > > > > generellen Vorlieben habe ich hier vor zwei Jahren im
> > > > > > > > Duett mit Nadine bekannt gegeben. Als Umzugshelfer
> > > > > > > > engagiert, hatte ich an einem der heißen Tage im Juni
> > > > > > > > Gelegenheit, einen Subaru BRZ aus der Wetterau in die
> > > > > > > > Gegend von Bayreuth zu überführen. Als angemessene Route
> > > > > > > > habe ich die A45 genommen, dann auf Landstraßen durch
> > > > > > > > Spessart und Rhön, und schließlich den Rest auf der A70.
> > > > > > > > Das alles selbstverständlich barfuß, wobei ich das Gefühl
> > > > > > > > der Alupedale ganz gut fand. Das Gaspedal reagierte sehr
> > > > > > > > empfindlich, was am Anfang ungewohnt war (ich habe es
> > > > > > > > erstmal nur sanft mit den Zehen gestreichelt :-) ),
> > > > > > > > später auf der Autobahn war es dann ein Genuß, es
> > > > > > > > durchzutreten und die Beschleunigung zu spüren. An sich
> > > > > > > > bin ich kein Autobahnraser, aber als sich auf dieser
> > > > > > > > Fahrt dreimal kurz die Gelegenheit bot, die
> > > > > > > > Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, habe ich sie auch
> > > > > > > > wahrgenommen. Auch auf dem Landstraßenabschnitt war es
> > > > > > > > ein Vergnügen, das ganze Drehzahlband auszunutzen, zumal
> > > > > > > > der Subaru erst bei höheren Drehzahlen wirklich munter
> > > > > > > > wird. Obwohl die Fahrleistungen von meinem Mazda nicht
> > > > > > > > allzu sehr abweichen, war das subjektive Fahrgefühl doch
> > > > > > > > deutlich anders, und ich habe ich es sehr genossen,
> > > > > > > > dieses wunderbar urige Auto zu fahren.
> > > > > > > > Die Rückfahrt im gemieteten Renault-Lieferwagen war dann
> > > > > > > > weitaus weniger anregend.
> > > > > > > > Grüße
> > > > > > > > Ben
> > > > > > >
> > > > > > > Hi Ben,
> > > > > > > ❤️. Um das Gefühl der Alupedale unter
> > > > > > > deiner nackten Sohle
> > > > > > > beneide ich dich. So eine Pedale hatte ich noch nie. Da
> > > > > > > wäre
> > > > > > > ich gerne deine barfüßige Beifahrerin
> > > > > > > gewesen....natürlich nur
> > > > > > > wenn wir mal einen Fahrerwechsel gemacht hätten.
> > > > > > > Schuhlose Grüße, Nadine
> > > > > >
> > > > > > Danke für die nette Rückmeldung, Nadine - natürlich
> > > > > > hättest du nicht bloß auf dem Beifahrersitz neidvoll
> > > > > > leiden müssen! :-) Es war auch für mich die erste
> > > > > > Erfahrung mit Aluminiumpedalen, und ich war überrascht,
> > > > > > wie sich selbst solche Kleinigkeiten auf den Spaß am
> > > > > > Fahren auswirken können. In meinem Wagen bin ich an ein
> > > > > > Kunststoff-Gaspedal gewöhnt, Bremse und Kupplung haben
> > > > > > die üblichen Pedalgummis (vielleicht sollte ich jetzt
> > > > > > umrüsten). Die Subaru-Pedale waren keine gelochten
> > > > > > Tuningexemplare, sondern vermutlich die
> > > > > > Standardausstattung mit eingearbeiteten abgerundeten
> > > > > > Gumminoppen, die dennoch die Fußsohle das glatte Metall
> > > > > > spüren ließen. Warum das nun so angenehme Empfindungen
> > > > > > ausgelöst hat, ist schwer zu sagen - aber jedenfalls hat
> > > > > > sich der Gasfuß sehr wohlgefühlt. :-)
> > > > > > LG, Ben
> > > > >
> > > > > Kann mir das gut vorstellen, wie schön sich das Metall am
> > > > > Gasfuß angefühlt haben muss. Bin leider auch nur mit
> > > > > Kunststoff Gaspedal ausgerüstet. Welche Sitzbezüge
> > > > > hattest du denn? Da ich ja im Sommer am liebsten mit
> > > > > nackten
> > > > > Beinen fahre, fände ich reines Leder mal geil, habe
> > > > > derzeit aber auch nur einen Stoffbezug.
> > > > > Ich will aber nicht zu viel klagen, ist auch total geil
> > > > > im Moment. Bei dem Wetter fahr ich nur noch
> > > > > barfuß und mit einer Minijeans, die eigentlich schon zu
> > > > > kurz ist 😄.
> > > > > Lieben Gruß, schwitzend und barfüßig
> > > > > 👣🌞Nadine
> > > >
> > > > Hallo Nadine, der Wagen hatte Stoffsitze, war also
> > > > vermutlich das Basismodell. Bei einem Wetter wie in
> > > > diesen Tagen wären Ledersitze für dich sicher nicht
> > > > ideal, denn in der Sonne heizt es sich ziemlich rasch
> > > > auf, und das könnte bei deiner Vorliebe für kurze Hose /
> > > > kurzes Kleid eher schmerzlich sein. Das gleiche gilt
> > > > übrigens für die Alupedale: So sehr sie zum Fahren mit
> > > > nackten Füßen einladen - wenn der Wagen längere Zeit in
> > > > der Sonne geparkt hat, können sie geradezu unangenehm
> > > > heiß werden.
> > > > Wie kommst du denn überhaupt mit diesen Temperaturen
> > > > zurecht? Fährst du noch dein BMW-Cabrio? Mir wird es, so
> > > > schade das auch ist, bei weit über dreißig Grad doch zu
> > > > warm, um mit offenem Dach unterwegs zu sein. Der
> > > > Fahrtwind kühlt dann kaum noch. Aber insgesamt darf man
> > > > als Offen-Fahrer in diesem Jahr nicht klagen: Seit Ende
> > > > März bin ich eigentlich nur barfuß gefahren und habe
> > > > genug Gelegenheit gehabt, dem munteren Roadster die
> > > > Sporen zu geben. Der Drehzahlmesser bekommt noch immer
> > > > reichlich zu tun.
> > > > Auch einen lieben Gruß, 👣 am Schreibtisch
> > > > (leider!)
> > > > Ben
> > >
> > >
> > >
> > > Hallo Nadine,
> > >
> > > wie geil ist das denn bitte ?
> > > Du fährst nur in zu kurzer Minijeans und
> > > mit nackten Füssen ?
> > > Möchtest Du mal meine E-Klasse quälen und iich schaue
> > > neidvoll vom Beifahrersitz zu ?
> > > Ich würde schwer atmen bei dem Anblick.
> > > Nackte schöne Füsse treten die Pedale,
> > > der Motor schreit und beim Kuppeln und
> > > wieder durchtreten des Gaspedals zucken die nackten
> > > süssen Schenkel. Es gibt nichtsgeileres. Dazu eine Hand
> > > auf dem Knie die zart berührt, seufz wie geil wäre das !
> >
> > Zweigeteilte und ganz ehrliche Antwort:
> >
> > Ja. Ich liebe es barfuß Auto zu fahren. Im Sommer fast
> > nur.
> > Im Winter mal in Strümpfen. Hauptsache keine Schuhe.
> > Und ja, wenn es so heiß ist wie dieser Tage auch mit fast
> > komplett nackten Beinen.
> >
> > Nein, mit schreienden Motoren kann ich (mittlerweile)
> > weniger anfangen. Und gar nichts kann ich mit Männern
> > anfangen, die ich nicht kenne, mich aber anfassen
> > wollen (süsse Schenkel)
> >
> >
>
> TOP Antwort, Nadine!
...was für ein kranker Scheiss hier !
 Re: Spaß mit 200 PS 30.07.2019 (22:01 Uhr) Ich
> > > > > > > > Da der Jahreszeit angemessen in dieses Forum wieder etwas
> > > > > > > > Leben hineinzukommen scheint, kann ich zumindest ein
> > > > > > > > kleines Erlebnis der letzten Zeit beitragen. Meine
> > > > > > > > generellen Vorlieben habe ich hier vor zwei Jahren im
> > > > > > > > Duett mit Nadine bekannt gegeben. Als Umzugshelfer
> > > > > > > > engagiert, hatte ich an einem der heißen Tage im Juni
> > > > > > > > Gelegenheit, einen Subaru BRZ aus der Wetterau in die
> > > > > > > > Gegend von Bayreuth zu überführen. Als angemessene Route
> > > > > > > > habe ich die A45 genommen, dann auf Landstraßen durch
> > > > > > > > Spessart und Rhön, und schließlich den Rest auf der A70.
> > > > > > > > Das alles selbstverständlich barfuß, wobei ich das Gefühl
> > > > > > > > der Alupedale ganz gut fand. Das Gaspedal reagierte sehr
> > > > > > > > empfindlich, was am Anfang ungewohnt war (ich habe es
> > > > > > > > erstmal nur sanft mit den Zehen gestreichelt :-) ),
> > > > > > > > später auf der Autobahn war es dann ein Genuß, es
> > > > > > > > durchzutreten und die Beschleunigung zu spüren. An sich
> > > > > > > > bin ich kein Autobahnraser, aber als sich auf dieser
> > > > > > > > Fahrt dreimal kurz die Gelegenheit bot, die
> > > > > > > > Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, habe ich sie auch
> > > > > > > > wahrgenommen. Auch auf dem Landstraßenabschnitt war es
> > > > > > > > ein Vergnügen, das ganze Drehzahlband auszunutzen, zumal
> > > > > > > > der Subaru erst bei höheren Drehzahlen wirklich munter
> > > > > > > > wird. Obwohl die Fahrleistungen von meinem Mazda nicht
> > > > > > > > allzu sehr abweichen, war das subjektive Fahrgefühl doch
> > > > > > > > deutlich anders, und ich habe ich es sehr genossen,
> > > > > > > > dieses wunderbar urige Auto zu fahren.
> > > > > > > > Die Rückfahrt im gemieteten Renault-Lieferwagen war dann
> > > > > > > > weitaus weniger anregend.
> > > > > > > > Grüße
> > > > > > > > Ben
> > > > > > >
> > > > > > > Hi Ben,
> > > > > > > ❤️. Um das Gefühl der Alupedale unter
> > > > > > > deiner nackten Sohle
> > > > > > > beneide ich dich. So eine Pedale hatte ich noch nie. Da
> > > > > > > wäre
> > > > > > > ich gerne deine barfüßige Beifahrerin
> > > > > > > gewesen....natürlich nur
> > > > > > > wenn wir mal einen Fahrerwechsel gemacht hätten.
> > > > > > > Schuhlose Grüße, Nadine
> > > > > >
> > > > > > Danke für die nette Rückmeldung, Nadine - natürlich
> > > > > > hättest du nicht bloß auf dem Beifahrersitz neidvoll
> > > > > > leiden müssen! :-) Es war auch für mich die erste
> > > > > > Erfahrung mit Aluminiumpedalen, und ich war überrascht,
> > > > > > wie sich selbst solche Kleinigkeiten auf den Spaß am
> > > > > > Fahren auswirken können. In meinem Wagen bin ich an ein
> > > > > > Kunststoff-Gaspedal gewöhnt, Bremse und Kupplung haben
> > > > > > die üblichen Pedalgummis (vielleicht sollte ich jetzt
> > > > > > umrüsten). Die Subaru-Pedale waren keine gelochten
> > > > > > Tuningexemplare, sondern vermutlich die
> > > > > > Standardausstattung mit eingearbeiteten abgerundeten
> > > > > > Gumminoppen, die dennoch die Fußsohle das glatte Metall
> > > > > > spüren ließen. Warum das nun so angenehme Empfindungen
> > > > > > ausgelöst hat, ist schwer zu sagen - aber jedenfalls hat
> > > > > > sich der Gasfuß sehr wohlgefühlt. :-)
> > > > > > LG, Ben
> > > > >
> > > > > Kann mir das gut vorstellen, wie schön sich das Metall am
> > > > > Gasfuß angefühlt haben muss. Bin leider auch nur mit
> > > > > Kunststoff Gaspedal ausgerüstet. Welche Sitzbezüge
> > > > > hattest du denn? Da ich ja im Sommer am liebsten mit
> > > > > nackten
> > > > > Beinen fahre, fände ich reines Leder mal geil, habe
> > > > > derzeit aber auch nur einen Stoffbezug.
> > > > > Ich will aber nicht zu viel klagen, ist auch total geil
> > > > > im Moment. Bei dem Wetter fahr ich nur noch
> > > > > barfuß und mit einer Minijeans, die eigentlich schon zu
> > > > > kurz ist 😄.
> > > > > Lieben Gruß, schwitzend und barfüßig
> > > > > 👣🌞Nadine
> > > >
> > > > Hallo Nadine, der Wagen hatte Stoffsitze, war also
> > > > vermutlich das Basismodell. Bei einem Wetter wie in
> > > > diesen Tagen wären Ledersitze für dich sicher nicht
> > > > ideal, denn in der Sonne heizt es sich ziemlich rasch
> > > > auf, und das könnte bei deiner Vorliebe für kurze Hose /
> > > > kurzes Kleid eher schmerzlich sein. Das gleiche gilt
> > > > übrigens für die Alupedale: So sehr sie zum Fahren mit
> > > > nackten Füßen einladen - wenn der Wagen längere Zeit in
> > > > der Sonne geparkt hat, können sie geradezu unangenehm
> > > > heiß werden.
> > > > Wie kommst du denn überhaupt mit diesen Temperaturen
> > > > zurecht? Fährst du noch dein BMW-Cabrio? Mir wird es, so
> > > > schade das auch ist, bei weit über dreißig Grad doch zu
> > > > warm, um mit offenem Dach unterwegs zu sein. Der
> > > > Fahrtwind kühlt dann kaum noch. Aber insgesamt darf man
> > > > als Offen-Fahrer in diesem Jahr nicht klagen: Seit Ende
> > > > März bin ich eigentlich nur barfuß gefahren und habe
> > > > genug Gelegenheit gehabt, dem munteren Roadster die
> > > > Sporen zu geben. Der Drehzahlmesser bekommt noch immer
> > > > reichlich zu tun.
> > > > Auch einen lieben Gruß, 👣 am Schreibtisch
> > > > (leider!)
> > > > Ben
> > >
> > >
> > >
> > > Hallo Nadine,
> > >
> > > wie geil ist das denn bitte ?
> > > Du fährst nur in zu kurzer Minijeans und
> > > mit nackten Füssen ?
> > > Möchtest Du mal meine E-Klasse quälen und iich schaue
> > > neidvoll vom Beifahrersitz zu ?
> > > Ich würde schwer atmen bei dem Anblick.
> > > Nackte schöne Füsse treten die Pedale,
> > > der Motor schreit und beim Kuppeln und
> > > wieder durchtreten des Gaspedals zucken die nackten
> > > süssen Schenkel. Es gibt nichtsgeileres. Dazu eine Hand
> > > auf dem Knie die zart berührt, seufz wie geil wäre das !
> >
> > Zweigeteilte und ganz ehrliche Antwort:
> >
> > Ja. Ich liebe es barfuß Auto zu fahren. Im Sommer fast
> > nur.
> > Im Winter mal in Strümpfen. Hauptsache keine Schuhe.
> > Und ja, wenn es so heiß ist wie dieser Tage auch mit fast
> > komplett nackten Beinen.
> >
> > Nein, mit schreienden Motoren kann ich (mittlerweile)
> > weniger anfangen. Und gar nichts kann ich mit Männern
> > anfangen, die ich nicht kenne, mich aber anfassen
> > wollen (süsse Schenkel)
> >
> >
>
> TOP Antwort, Nadine!
.......hier führt eine Person
Selbstgespräche...KLAUS oder wie
auch immer Du heisst, hahahaha 🤣
.."NADINE"...lach !!...
Dadurch, dass Du schreibst "mich anfassen"
etc. (WER hat das geschrieben, DU selbst?)
bist Du nicht glaubwürdiger...lach
DU F A K E, muhuhuaaaahhh...
Einfach nur krank !!
 Re: Spaß mit 200 PS 31.07.2019 (16:29 Uhr) Du
> > > > > > > > > Da der Jahreszeit angemessen in dieses Forum wieder etwas
> > > > > > > > > Leben hineinzukommen scheint, kann ich zumindest ein
> > > > > > > > > kleines Erlebnis der letzten Zeit beitragen. Meine
> > > > > > > > > generellen Vorlieben habe ich hier vor zwei Jahren im
> > > > > > > > > Duett mit Nadine bekannt gegeben. Als Umzugshelfer
> > > > > > > > > engagiert, hatte ich an einem der heißen Tage im Juni
> > > > > > > > > Gelegenheit, einen Subaru BRZ aus der Wetterau in die
> > > > > > > > > Gegend von Bayreuth zu überführen. Als angemessene Route
> > > > > > > > > habe ich die A45 genommen, dann auf Landstraßen durch
> > > > > > > > > Spessart und Rhön, und schließlich den Rest auf der A70.
> > > > > > > > > Das alles selbstverständlich barfuß, wobei ich das Gefühl
> > > > > > > > > der Alupedale ganz gut fand. Das Gaspedal reagierte sehr
> > > > > > > > > empfindlich, was am Anfang ungewohnt war (ich habe es
> > > > > > > > > erstmal nur sanft mit den Zehen gestreichelt :-) ),
> > > > > > > > > später auf der Autobahn war es dann ein Genuß, es
> > > > > > > > > durchzutreten und die Beschleunigung zu spüren. An sich
> > > > > > > > > bin ich kein Autobahnraser, aber als sich auf dieser
> > > > > > > > > Fahrt dreimal kurz die Gelegenheit bot, die
> > > > > > > > > Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, habe ich sie auch
> > > > > > > > > wahrgenommen. Auch auf dem Landstraßenabschnitt war es
> > > > > > > > > ein Vergnügen, das ganze Drehzahlband auszunutzen, zumal
> > > > > > > > > der Subaru erst bei höheren Drehzahlen wirklich munter
> > > > > > > > > wird. Obwohl die Fahrleistungen von meinem Mazda nicht
> > > > > > > > > allzu sehr abweichen, war das subjektive Fahrgefühl doch
> > > > > > > > > deutlich anders, und ich habe ich es sehr genossen,
> > > > > > > > > dieses wunderbar urige Auto zu fahren.
> > > > > > > > > Die Rückfahrt im gemieteten Renault-Lieferwagen war dann
> > > > > > > > > weitaus weniger anregend.
> > > > > > > > > Grüße
> > > > > > > > > Ben
> > > > > > > >
> > > > > > > > Hi Ben,
> > > > > > > > ❤️. Um das Gefühl der Alupedale unter
> > > > > > > > deiner nackten Sohle
> > > > > > > > beneide ich dich. So eine Pedale hatte ich noch nie. Da
> > > > > > > > wäre
> > > > > > > > ich gerne deine barfüßige Beifahrerin
> > > > > > > > gewesen....natürlich nur
> > > > > > > > wenn wir mal einen Fahrerwechsel gemacht hätten.
> > > > > > > > Schuhlose Grüße, Nadine
> > > > > > >
> > > > > > > Danke für die nette Rückmeldung, Nadine - natürlich
> > > > > > > hättest du nicht bloß auf dem Beifahrersitz neidvoll
> > > > > > > leiden müssen! :-) Es war auch für mich die erste
> > > > > > > Erfahrung mit Aluminiumpedalen, und ich war überrascht,
> > > > > > > wie sich selbst solche Kleinigkeiten auf den Spaß am
> > > > > > > Fahren auswirken können. In meinem Wagen bin ich an ein
> > > > > > > Kunststoff-Gaspedal gewöhnt, Bremse und Kupplung haben
> > > > > > > die üblichen Pedalgummis (vielleicht sollte ich jetzt
> > > > > > > umrüsten). Die Subaru-Pedale waren keine gelochten
> > > > > > > Tuningexemplare, sondern vermutlich die
> > > > > > > Standardausstattung mit eingearbeiteten abgerundeten
> > > > > > > Gumminoppen, die dennoch die Fußsohle das glatte Metall
> > > > > > > spüren ließen. Warum das nun so angenehme Empfindungen
> > > > > > > ausgelöst hat, ist schwer zu sagen - aber jedenfalls hat
> > > > > > > sich der Gasfuß sehr wohlgefühlt. :-)
> > > > > > > LG, Ben
> > > > > >
> > > > > > Kann mir das gut vorstellen, wie schön sich das Metall am
> > > > > > Gasfuß angefühlt haben muss. Bin leider auch nur mit
> > > > > > Kunststoff Gaspedal ausgerüstet. Welche Sitzbezüge
> > > > > > hattest du denn? Da ich ja im Sommer am liebsten mit
> > > > > > nackten
> > > > > > Beinen fahre, fände ich reines Leder mal geil, habe
> > > > > > derzeit aber auch nur einen Stoffbezug.
> > > > > > Ich will aber nicht zu viel klagen, ist auch total geil
> > > > > > im Moment. Bei dem Wetter fahr ich nur noch
> > > > > > barfuß und mit einer Minijeans, die eigentlich schon zu
> > > > > > kurz ist 😄.
> > > > > > Lieben Gruß, schwitzend und barfüßig
> > > > > > 👣🌞Nadine
> > > > >
> > > > > Hallo Nadine, der Wagen hatte Stoffsitze, war also
> > > > > vermutlich das Basismodell. Bei einem Wetter wie in
> > > > > diesen Tagen wären Ledersitze für dich sicher nicht
> > > > > ideal, denn in der Sonne heizt es sich ziemlich rasch
> > > > > auf, und das könnte bei deiner Vorliebe für kurze Hose /
> > > > > kurzes Kleid eher schmerzlich sein. Das gleiche gilt
> > > > > übrigens für die Alupedale: So sehr sie zum Fahren mit
> > > > > nackten Füßen einladen - wenn der Wagen längere Zeit in
> > > > > der Sonne geparkt hat, können sie geradezu unangenehm
> > > > > heiß werden.
> > > > > Wie kommst du denn überhaupt mit diesen Temperaturen
> > > > > zurecht? Fährst du noch dein BMW-Cabrio? Mir wird es, so
> > > > > schade das auch ist, bei weit über dreißig Grad doch zu
> > > > > warm, um mit offenem Dach unterwegs zu sein. Der
> > > > > Fahrtwind kühlt dann kaum noch. Aber insgesamt darf man
> > > > > als Offen-Fahrer in diesem Jahr nicht klagen: Seit Ende
> > > > > März bin ich eigentlich nur barfuß gefahren und habe
> > > > > genug Gelegenheit gehabt, dem munteren Roadster die
> > > > > Sporen zu geben. Der Drehzahlmesser bekommt noch immer
> > > > > reichlich zu tun.
> > > > > Auch einen lieben Gruß, 👣 am Schreibtisch
> > > > > (leider!)
> > > > > Ben
> > > >
> > > >
> > > >
> > > > Hallo Nadine,
> > > >
> > > > wie geil ist das denn bitte ?
> > > > Du fährst nur in zu kurzer Minijeans und
> > > > mit nackten Füssen ?
> > > > Möchtest Du mal meine E-Klasse quälen und iich schaue
> > > > neidvoll vom Beifahrersitz zu ?
> > > > Ich würde schwer atmen bei dem Anblick.
> > > > Nackte schöne Füsse treten die Pedale,
> > > > der Motor schreit und beim Kuppeln und
> > > > wieder durchtreten des Gaspedals zucken die nackten
> > > > süssen Schenkel. Es gibt nichtsgeileres. Dazu eine Hand
> > > > auf dem Knie die zart berührt, seufz wie geil wäre das !
> > >
> > > Zweigeteilte und ganz ehrliche Antwort:
> > >
> > > Ja. Ich liebe es barfuß Auto zu fahren. Im Sommer fast
> > > nur.
> > > Im Winter mal in Strümpfen. Hauptsache keine Schuhe.
> > > Und ja, wenn es so heiß ist wie dieser Tage auch mit fast
> > > komplett nackten Beinen.
> > >
> > > Nein, mit schreienden Motoren kann ich (mittlerweile)
> > > weniger anfangen. Und gar nichts kann ich mit Männern
> > > anfangen, die ich nicht kenne, mich aber anfassen
> > > wollen (süsse Schenkel)
> > >
> > >
> >
> > TOP Antwort, Nadine!
> .......hier führt eine Person
> Selbstgespräche...KLAUS oder wie
> auch immer Du heisst, hahahaha 🤣
> .."NADINE"...lach !!...
> Dadurch, dass Du schreibst "mich anfassen"
> etc. (WER hat das geschrieben, DU selbst?)
> bist Du nicht glaubwürdiger...lach
> DU F A K E, muhuhuaaaahhh...
> Einfach nur krank !!


😂😂. Fast richtig.
Nadine ist natürlich nicht Nadine (aber auch nicht Klaus?)
Und nein,  kein komplettes Selbstgespräch.
Rate doch noch mal, du muhendes krankes Schätzchen 😘

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Autofahren in Flip-flops oder barfuß". Die Überschrift des Forums ist "Barfuß oder in Flip-flops Autofahren".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Autofahren in Flip-flops oder barfuß | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.