plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

70 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Blindekuhspiele für Erwachsene
 
-" Bravo Esther, unglaublich."
Waahhh, ich habe es tatsächlich geschafft? Und das doch noch in der vorgeschriebenen Zeit? Tatsächlich.., aber es war vielleicht auch relativ einfach, einen Flur zu erkennen. Fast ein bisschen schade, dass "Straf"-Spiel nicht zu spielen, aber es ist nur aufgeschoben, zu reizvoll erscheint mir diese Aufgabe, die uns zurück in den Wohnbereich führen würde, unserer "Basis"-Station heute hier in Deinem mir unbekannten Bungalow.
Du gibst zu, dass Du mit mir die "Straf"-Aufgabe gerne gespielt hättest. Ich muss innerlich auflachen, und finde das nur irgendwie süß. Doch sage ich nichts. Hm, es ist ja okay, wenn ich jetzt "normal" weiterspiele, also den Bungalow weiter mit gebundenen Händen und verbundenen Augen erkunde, sowie weitere Aufgaben und Aktionen mit verbundenen Augen. Aber wie ist das, wenn ich tatsächlich -wie jetzt eben- eine Aufgabe, einen Raum richtig erkenne, löse.., müsstest Du dann nicht auch etwas "erbringen", und ich Dir eine Aufgabe stellen? Tja, gute Frage, da wir strikt vereinbart haben, dass mir 24 Stunden lang in diesem Bungalow die Augen verbunden sein werden, und ich somit die Akteurin, und Du der Spielleiter bist.
Meine Gedanken kreisen.

So wie ich jetzt. Denn Du forderst mich auf, mich um meine eigene Achse zu drehen, dem komme ich einmal mehr nur allzu gerne nach. Ich drehe mich mit verbundenen Augen wirklich gerne um mich selbst, ist dies doch immer der Anfang eines aufregenden Spiels, mir wird zudem schwindlig, und gerate in eine andere Sphäre des Bewusstseins, das ist das Schöne neben vielen anderen reizvollen Aspekten, an den Spielen mit verbundenen Augen. Bei Kindern ist das nur Spaß, bei Erwachsenen kommt Gefühl und zwischen Mann und Frau auch indirekte aber heiße Erotik hinzu.
Und ich glaube, Du wechselst Deinen Standort, damit ich daran auch nicht orientieren kann. Was ich sehr an Dir schätze, Du achtest auf jedes Detail, dass unser Spiel-Tag auch wirklich gelingt, und ich es auch keineswegs zu leicht habe, mich in fast ständiger Orientierungs- und somit auch in gewisser Weis Ahnungslosigkeit befinde. Das macht alles natürlich noch aufregender, noch reizvoller.
Ich drehe mich, immer noch ob meines kleinen Triumphes vorhin lächelnd, und mir wird langsam schwindelig, doch das ist immer ein geiles Gefühl. Ich spüre wieder Deine Blicke auf mir, sie können nur bewundernder, faszinierter Natur sein, und ich will eine gute Figur machen, mich gar elegant um die eigene Achse drehen, vor Deinen Augen.
Ich fühle mich auch immer sicherer und besser in diesen neuen Schuhen, die eine schlanke Silhouette bei mir noch mehr zaubern tun, es muss elegant aussehen, das bin ich Dir schuldig, und mir selber. Ich will Dir optisch etwas bieten.., Deine voyeuristische Neigung, eine gut gekleidete Frau mit verbundenen Augen, mit gebundenen Händen, Dir auch somit ausgeliefert, will ich befriedigen, und mir selbst gibt das einen geilen Kick!
Und ohne sie je gesehen zu haben, diese Sling-Pumps passen zu mir, meinem Outfit heute, die Absätze müssen lang und ziemlich schmal sein, das hebt mich über meine 1,70m, lässt mich groß und auch etwas schlanker -wobei meine Taille schon stimmt, die Proportionen stimmen, und darauf bin ich stolz!- machen.

Du umgehst mich, Du scheinst mich gar zu umtänzeln. Waahh.., ich spüre Deinen Spaß, Deine innere Befriedigung, mich zu verwirren und komplett orientierungslos zu machen, selbst in diesem Flur, der nur eine Art "Zwischenstation" ist und sein kann. Uh, ich kann mich kaum noch halten.
Da ertönt Deine Stimme, ich die nächste Tür suchen, den nächsten Raum somit finden, erkunden und innerhalb von 90 Sekunden erkennen, um welchen Raum es sich handelt. Danach werde ich den Raum weiter erkunden, oder eine "Straf-Aufgabe" mit verbundenen Augen zu lösen haben.
Ich suche, ich kann nichts sehen, und ich kann zudem nicht mit den Händen tasten. Ich tappe also etwas umher, finde die Wand, gehe an ihr lang, mit dem Ellenbogen den Kontakt zur Wand haltend. Dann finde ich einen Tür-Rahmen. Und will in den Raum gelangen, als wieder Deine Stimme ertönt:

-"Bleibt es bei der Strafaufgabe, wenn Du das nächste Zimmer nicht errätst?"

-"Ja, es bleibt dabei. Diese "Strafaufgabe" wäre mehr als angemessen, und zudem überaus reizvoll. Was hat es mit diesem "Geländer" auf sich, ich kann es mir noch nicht so richtig vorstellen. Zudem stellst Du die "Strafaufgaben" vor, die ich durchzuführen habe, wenn ich etwas nicht auflösen kann.
Außerdem habe ich mir folgendes überlegt: Wenn ich eine Aufgabe löse, also wie eben innerhalb von 90 Sekunden einen Raum mit verbundenen Augen und gebundenen Händen zu erkennen, müsstest Du da nicht auch eine Aufgabe erfüllen?

Da mir heute die Augen 24 Stunden lang verbunden sein sollen und werden, könnte man Blinde Kuh spielen, aber Dir sind ebenfalls die Augen dabei verbunden, ich müsste Dich in einer vorgegebenen Zeit finden, aber wer soll die Zeit kontrollieren? Nein, hier und heute wäre eine Aufgabe für Dich nicht möglich. Daher schlage ich ein weiteres Treffen vor, nächstes Wochenende? Bei mir, in meinem Garten. Um 12.00 Uhr beginnt dann ein klassisches Blindekuh-Spiel, Du musst mich suchen, und das Spiel geht bis 20.00 Uhr, also 8 Stunden lang. Du kennst meine Vorliebe, einen Mann der mir gefällt, in einem klassischen Blindekuh-Spiel sehr lange nach mir suchen zu lassen. Wie wäre das? Fängst Du mich doch, kommt es für die verbliebene Zeit zum Rollen-Tausch. Aber das wird garantiert nicht passieren, ich spiele konzentriert und konsequent, verlass Dich drauf.

Möchtest Du dann eine "Revanche"? Okay, dann schlage ich ein weiteres Treffen vor. Hole mich hierzu von mir zu Hause ab. Du darfst dann 20 Paar Schuhe von mir, Stiefel und Pumps, aussuchen und mit mir zusammen zu Dir mitnehmen. Verbinde mir zuvor bitte die Augen, damit ich nicht sehen kann, welche Schuhe Du mitnimmst. Wieder muss ich dann Deinen Bungalow mit verbundenen Augen erkunden, und diese Schuhe dabei suchen. Habe ich ein Paar gefunden, gilt es, dieses nur anhand einer Anprobe zu identifizieren. Um nicht die Hände zum Ertasten einzusetzen, darfst Du mir die Hände wieder gerne auf den Rücken binden. Rate ich falsch, gibt es wieder eine Sonder-Aufgabe.

Naa??? Wäre das was?"

Du schweigst, aber ich meine ein sanftes Lächeln bei Dir zu erahnen.

"Du erhältst eine Antwort darauf, wenn Du den nächsten Raum erkundet, und erkannt oder nicht erkannt hast."

Typisch. Du spannst mich bewusst auf die Folterbank.
Aber okay, jetzt ist mein Ehrgeiz erst recht angestachelt.

Ich tappe durch den Tür-Rahmen und in diesem Raum hinein. Ein harter Belag, aber Teppich. Filzboden.., das meine ich unter den Absätzen und der Sohle zu erkennen. Ein Raum für einen bestimmten Gebrauch. Nur welchen? Zudem wirkt dieser Raum etwas "kühler", oder täusche ich mich. Eine Art "Lagerraum", oder wie. Ich brauche mehr Details und Anhaltspunkte. Aber ich will meine Eleganz nicht verlieren, tappe aufrecht umher, drehe mich auch mal, doch nichts. Die Ausmaße sind nicht einzuschätzen, und Möbel scheint es hier nicht zu geben. Ein "Blinder" Raum, nur für Ablagen, nur um irgendwas zu lagern?
Oder wie?
Ich stöckele auf diesen Absätzen jetzt etwas unsicherer nach vorn. Und stoße mit dem Kopf auf etwas. Was ist das? Ein "Gestänge" irgendwie? Dann spüre ich nichts mehr, als ich weiter gehe, was war das?
Alles sehr befremdlich. Könnte ich nur etwas sehen, denn diese Unwissenheit macht mich fuchsig, garantiert fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren, wenn ich diesen Raum jetzt sehen könnte, ja klar, das ist ein Lagerraum, oder so. Ich würde mir jetzt die Augenbinde abnehmen wollen, ja sie mir regelrecht von den Augen reißen, aber wie gut, dass Du mich gebunden hast. Herrgott, was ist das hier?
So, ich tappe umher, plötzlich eine anderer Untergrund. Ein ganz anderer Bodenbelag, weicher, meine schmalen Ultra-Highheels, sinken fast ein. Gummi???
Da stoße ich mit dem Knie wieder gegen eine Art "Schiene", oder was???
Moment mal! Ich streife mal mit dem Knie weiter und die "Schiene" entlang. Da ist was, etwas "Rundliches" fast wie im Kreis.
Ich bin unsicher. Aber jetzt schießt es mir durch den Kopf: Hanteln. Auf einer Schiene wie aufgereiht, und der gummierte Bodenbelag ist zum Absetzen nach einer Übung, das vorhin könnten die Bügel eines Trizepsgeräts sein.

-"Dein Fitness-Raum!!!" schreie ich heraus.

-"Richtig. Aber, Esther, es sind fast 3 Minuten vergangen. Nach den Regeln, Deinen eigenen, hast Du das Spiel leider verloren. Trotzdem eine klasse Leistung, und Du sahst wieder sehr gut aus. Finde den Weg zurück in den Wohnbereich, Dir steht eine spannende "Straf"-Aufgabe bevor. Deine Vorschläge vorhin, Du erwartest eine Aussage von mir? Finde erst mal den Weg in den Wohnbereich zurück. Drehe Dich bitte um Deine eigene Achse, nur orientierungslos darfst Du Dich auf die Suche machen."

Ich bin nicht enttäuscht, die Spannung jetzt, mich zu drehen, zu suchen, und eine reizvolle Aufgabe anzugehen, überwiegt alles. Ach, und falls Du Dich zu meinen Treff-Vorschlägen äußerst, wäre das doch wirklich sehr interessant.
Antwort auf Beitrag:
Ihr Name:
Ihre eMail:
eMail als Link anzeigen
Bei Antwort Benachrichtigung senden
Typ: -
Betreff:
Beitrag: eforia-Tags    HTML    File   
Datenschutzhinweis: Mit dem Speichern des Beitrags willigen Sie in die Verarbeitung aller angegebenen Daten ein. Also eben dem Speichern und Anzeigen des Beitrags und Ihres Namens und Email-Adresse, wenn angegeben. Sie können die Einwilligung jederzeit Widerrufen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.
         

eforia-Tags:
Überschrift Ebene 1:{h1}Überschrift 1{/h1}
Überschrift Ebene 2:{h2}Überschrift 2{/h2}
Überschrift Ebene 3:{h3}Überschrift 3{/h3}
Hervorgehoben:{strong}Hervorgehoben{/strong}
Quelltext:{code}Quelltext{/code}
Fett:{b}fett{/b}
Kursiv:{i}kursiv{/i}
Groß:{big}Groß{/big}
Klein:{small}Klein{/small}
Hochgestellt:{sup}Hochgestellt{/sup}
Tiefgestellt:{sub}Tiefgestellt{/sub}
Trennlinie:{hr}
Bild:{img="http://www.tdb.de/images/tdb_logo.gif"}
Link:{url}http://www.tdb.de{/url}
Link:{url="http://www.tdb.de"}Zur Homepage{/url}
Link zu Forum:{url="for:123"}Zum Forum 123{/url}
Link zu Napping:{url="nap:123"}Zum Napping 123{/url}
Link zu Beitrag:{url="btr:123"}Zum Beitrag 123{/url}
Kombiniert:{url="for:1,btr:2"}Zum Beitrag 2 im Forum 1{/url}
Oder:{url="for:1,btr:2,nap:3"}Zum Beitrag 2 im Forum 1 mit Design des Nappings 3{/url}
Hinweise:
eforia-Tags werden immer von geschweiften Klammern ({}) eingeschlosen. Die Kleinschreibung ist wichtig. Bei {img} und {url} muss das Protokoll (z.B. http://) mit angegeben werden.

HTML:
Zeilenumbrüche:
Falls im Text kein Zeilenumbruch vorkommt, werden automatisch alle CR+LF gegen <br> ersetzt. Ausser der Text beginnt mit {nobr}.

File:
{file="xyz"}
{filelink="xyz"}
{fileimg="xyz"}
{filedate="xyz"}
{filetime="xyz"}
{filesize="xyz"}

xyz darf nur aus Ziffern, Kleinbuchstaben, "_","-" und "." bestehen.

Beispiele:
{filelink="eforia.exe"} (kann auch als <a href="{file="eforia.exe"}">eforia.exe</a> ausgeschrieben werden (wenn HMTL im Beitrag erlaubt ist).
{fileimg="eforia.gif"} (Bild anzeigen direkt)
<img src="{file="eforia.gif"}"> (Bild anzeigen mit HTML)
{img="{file="eforia.gif"}"} (Bild anzeigen mit eforia-Tags)
Nach dem Abschicken fragt eforia nach den Dateien. Dabei wird der angegebene Name angezeigt.
Bei Ändern gibt es die Option "Bisherige Datei beibehalten".

Vorsicht: Der WebServer hat einen Timeout, nach dem die Ausführung eines Programmes beendet wird. Dieser Timeout läuft auch während eines Down-/Uploads. Dies stellt bei grossen Dateien und langsamen Leitungen evtl. ein Problem dar.
Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.